Archiv der Kategorie: PoC (Politisch Korrektes)

Destructa – die neue Sprachwaschmaschine

Hereinspaziert, meine sehr verehrten Damen und Herren, erleben sie live und in Farbe, wie unsere neue Sprachwaschmaschine „Destructa“ funktioniert. Nein, nicht aus dem Hause Vorwerk! Dieses Gerät ist ein Joint Wendscher der Vereinigten Medien AG mit der Amadeu Antonio Stiftung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter PoC (Politisch Korrektes), Qualitätspresse | Verschlagwortet mit , , , | 41 Kommentare

America First – Germany Last

Stell Dir vor, der Betrieb, bei dem Du beschäftigt bist, bekommt einen neuen Chef und in seiner Antrittsrede betont dieser, dass er sich vorzugsweise darum kümmern werde, dass es den Konkurrenzbetrieben gut gehe. Die Belegschaft würde sich ratlos angucken und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Migranten, PoC (Politisch Korrektes), Qualitätspolitik | Verschlagwortet mit , , | 138 Kommentare

Ein wehmütiger und ausblickender Rückblick

Denke gut, Rede gut, Handle gut Als ich vor fast zehn Jahren mit dem Bloggen anfing, stand oben rechts der kategorische Imperativ von Immanuel Kant – so als Leitmotiv des Blogs und als symbolischer Auftrag der Aufklärung verpflichtet zu sein: „Handle so, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Flüchtlinge, Kirchenkram, Kriegstreiberei, Migranten, PoC (Politisch Korrektes), Putin-Bashing, Qualitätspolitik, Qualitätspresse, Schnüffelstaat, Syrien, Ukraine | Verschlagwortet mit | 115 Kommentare

Mal eine psychopathologische Frage

Der Medien-Hipster – für mich eher ein Mensch mit gestörter – (nein ich schreib es nicht. Macht Euch selbst ein Bild – z.B. über seinen Facebook-Account), namens Mathias Richel hat mit einem Shitstorm gegen Xing dafür gesorgt, dass Roland Tichy … Weiterlesen

Veröffentlicht unter PoC (Politisch Korrektes), Qualitätspolitik, Schnüffelstaat | 115 Kommentare

Brüsseler Schrottkiste

Dass Europa so wichtig ist, erkennt man daran, dass alle, die mal aus Versehen im Europäischen Parlament gelandet sind, alles daran setzen, so schnell wie möglich von dort abzuhauen, wenn noch Chance besteht, im Inland Karriere zu machen. Bestes Beispiel ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter PoC (Politisch Korrektes), Qualitätspolitik | Verschlagwortet mit , | 53 Kommentare

Kant und die Axt von Würzburg

Die vielen Zuschriften zu dem Beitrag über das Axt-Massaker in Würzburg haben mich angeregt, diese Vorfälle philosophisch zu untersuchen. Der Tod dieses afghanischen Pakistanis – oder was auch immer – hat mich nicht berührt. Es ist mir sogar egal, wie die Umstände seines … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, PoC (Politisch Korrektes), Qualitätspolitik | Verschlagwortet mit , , , | 32 Kommentare

Paris, Istanbul, Nizza, und dann?

Triggerwarnung: jetzt kommt Hatespeech. Wer das nicht will, klickt weg. Außer IM Victoria, die vermerkt mich auf ihrem Zettel. Ach kotzen die mich an, diese Hackfressen, die ihr Mitgefühl mit ihren Tiefbetroffenheitsvisagen in jede Kamera erbrechen müssen. Am schlimmsten ist dieser Frisörbeschäftiger, der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter PoC (Politisch Korrektes), Qualitätspolitik, Qualitätspresse | Verschlagwortet mit , , | 92 Kommentare

Das Paradies naht?

Heute mal ein Gastbeitrag von Heli: Mit deutlich mehr Teilnehmenden als von den Organisatorinnen und Organisatoren erwartet, ist „Welcome2Stay“ in Leipzig zu Ende gegangen. Mehr als 800 Aktive aus Willkommensinitiativen, migrationspolitischen, antirassistischen und selbstorganisierten Gruppen sowie zivilgesellschaftlichen Organisationen beteiligten sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Flüchtlinge, PoC (Politisch Korrektes), Qualitätspresse | Verschlagwortet mit | 119 Kommentare

ESC: Ukraine im Krieg gegen Russland

Früher habe ich immer erst zur „Eurovision“ geschaltet, wenn die Punktevergabe losging. Ich fand das wunderbar (Seibriss ten Points, Schibre di poään) und habe mich gerade eben gefreut, dass es dem Stefan Niggemeier genau so erging. Die Musik war immer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kriegstreiberei, PoC (Politisch Korrektes), Ukraine | Verschlagwortet mit , , , | 34 Kommentare

Klohäuschen und Ampelfrauen

Ein typisches Beispiel, weshalb keiner mehr die SPD braucht, sind so Aktionen wie Quoten bei Ampelmännchen/Ampelfrauen. Da werden alle Gendergemainstreamte hyperaktiv. Die Stunde der Öffentliches-Geld-VerschwenderInnen ist fühlbar. Das akademische Proletariat kann da endlich zur Höchstform auflaufen. Straßen werden mittlerweile nicht mehr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter PoC (Politisch Korrektes) | Verschlagwortet mit , , | 110 Kommentare