Das „Machtmensch Putin“ Machwerk

SüssMan muss diesen Film Machtmensch Putin von Annette Harlfinger, Caroline Reiher, Michael Renz und Dietmar Schumann, der zur besten Sendezeit lief, gesehen haben, um zu verstehen, wie primitive Agitation gemacht wird. Dagegen ist Jud Süss ein Filmchen für das Kinderprogramm. Man nehme einige Koniferen mit eigener Agenda (u.a. den ehem. ausgetauschten Spion Igor Sutjagin, die Kämpferin für Schwule und Lesben, Masha Gessen oder den Neofaschisten Alexander Dugin, der im Film als russischer Philosoph – natürlich mit Rauschebart – dargestellt wird), Wahrheit in homöopathischen Dosen, PutinNonsens-Statements (Putin frühstückt spät und isst Hüttenkäse und trinkt Tee aus der Thermoskanne) und verquirle diese gut zu einem Brei der unzusammenhängend ein Klischee nach dem anderen bedient. Dazu zeigt man 13 Sekunden lang (von 41:17 bis 41:30), mit langsamem Zoom ein Bild (Beispiel Mitte, nicht oben), auf dem Putin wie Jud Süss aussieht und bloß nicht sympathisch Hollanderüberkommt. Wenn der kleine Holland (siehe Bild) pompös durch den Elysee stolziert, dann ist das demokratisch korrekt, wenn Putin durch den Kreml läuft, dann symbolisiert das nur dessen Größenwahn – so einfach ist die Filmemachers Welt!

Einer, der uns Beispiele seiner geistigen Größe liefert, ist der langjährige FOCUS-Moskau-Korrespondent Boris Reitschuster (Das Beste, was der LOCUS tun konnte, war die Schließung des Moskaubüros). Dem Shitstorm auf seiner Website hat er schon vorgebeugt:

Für meine Aussagen in dem Film bekam ich postwendend viele Hassmails (wie üblich überwiegend mit Rechtschreibschwäche). Den Machern des Films wird es noch schlimmer ergehen. Auf der ZDF-Seite hier laufen die Trolle schon Amok. Daher die große Bitte: Überlassen Sie den Putin-Claqueuren nicht das Feld! Schreiben Sie ans ZDF, an Chefredakteur und Intendant, wenn Sie weiter solche kritische Berichte sehen wollen – und seien es nur ein paar Zeilen! DANKE!!!

Ich habe Reitschusters Empfehlung schon befolgt und an das zdf geschrieben, und den Wunsch geäußert, dass ich „kritische Berichte“ sehen will, aber nicht so einen gequirlten Mist. Liebe Leser, macht es genauso, damit uns Reizhusters Mikrokosmos erspart bleibt!

An Herrn Reitschuster: Ich habe ihnen keine Hassmail geschickt, sondern eine Bedauernmail. Hass setzt ein gewisses Niveau voraus. Einfältige Menschen mit einfältigen Weltbildern kann ich nicht hassen, sondern nur bedauern. Und weil wir gerade so beim Klugscheißern sind: Wer sich über die Rechtschreibschwäche anderer („wie üblich überwiegend mit Rechtschreibschwäche„)  mokiert, sollte selbst die Rechtschreibung beherrschen. In ihrem Beitrag „Zensiertes Interview“ schreiben Sie: „Manchmal hackt es auch in Deutschland …“ Herr Reitschuster, es hackt nicht, es hakt! Wer im Glashaus sitzt, soll im Keller bumsen, hätte ein verstorbener Freund gesagt. Mein Tipp: Bevor Sie sich über die Rechtschreibschwäche anderer lustig machen, sollten Sie zuerst bei sich selbst anfangen.

Dass der Bund der Vertriebenen Bayerns Ihnen den Journalistenpreis überreicht hat, wundert mich nicht. Wenn Sie mit Ihrer Putin-Hetze so weitermachen, winkt Ihnen bestimmt auch bald der Axel-Springer- oder Hanns-Joachim Friedrichs-Preis. Ich schwör! Was Golineh kann, können Sie auch!

Der Film zeigt kein Porträt von Putin, sondern das geistige Niveau der o.g. Filmemacher. Mich würde es nicht wundern, wenn Soros NED dafür ein oder zwei Milliönchen locker gemacht hat. Die im Film eine wesentliche Rolle spielende Ludmilla Sawtschuk, outete sich als Putin-Troll. In Wahrheit hat die Dame allerdings ein bewegtes Doppelleben. Kronzeugin für Machtmensch Putin? Geht’s noch? Habt ihr nichts Besseres aufzufahren? Ich habe immer auf die Pussy Riots gewartet. Sie hätten wunderbar zu dem unterirdischen Niveau des Filmes gepasst. Als Filmemacher muss man ja auch in dieser schweren Zeit überleben. Ich persönlich kann einfach nicht glauben, dass man so ein einfältiges Elaborat aus eigenem Verstand fabriziern kann.

Als kleines Leckerli habe ich Dank meiner Leserin palina dieses Video anzubieten. Es ist nicht aus der heuteshow, aber da gehört es hin!

P.S. Was die Putintrolle über „Machtmensch Putin“ denken, kann man bei der propagandaschau nachlesen.

Nachspann: Hier die Programmbeschwerde zur Doku ZDFzeit: Machtmensch Putin

Nachtrag vom 21.12.2015: Einige der Lügen und ihre Kreation werden hier entlarvt. Das zeigt, dass diese „Dokumentation“ an Dreistigkeit kaum zu überbieten ist. Journalismus?

Nachtrag vom 6.1.2016: Das zdf hat versucht, diese Gegendarstellung zu entern. Jetzt haben die Russen nochmals eine Gegendarstellung zur Gegendarstellung gebracht. Fazit: Erbärmliches zdf-Machwerk!

Dieser Beitrag wurde unter Putin-Bashing, Qualitätspresse abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

52 Antworten auf Das „Machtmensch Putin“ Machwerk

  1. Athomas sagt:

    Ich habe mir sowohl „Machtmensch Putin“ als auch „Der Jud Süss“ angesehen, und der direkte Vergleich fällt eindeutig zugunsten des Letzteren aus.

    https://www.youtube.com/watch?v=q5dHFC_12Xs
    https://www.youtube.com/watch?v=nOvYTl1kRYM

    Der Wahrheitsgehalt ist in etwa identisch, und auch im Ausschlachten von Klischees schenken sich die beiden nichts. Aber der Film von 1940 wurde für seine schauspielerische Leistung gelobt, während der neuere Film hier eindeutig ein Rückschritt darstellt.

    Insbesondere die Regieanweisungen, die laut dem Video von Perwij Kanal mit der Off-Stimme übertönt wurden, sind teilweise zu hören, etwa bei Min. 6:10 im oben verlinkten Youtube Video:
    https://translate.google.com/#ru/de/%D1%80%D0%B0%D0%B7%D0%B2%D0%BE%D1%80%D0%B0%D1%87%D0%B8%D0%B2%D0%B0%D1%82%D1%8C%D1%81%D1%8F

    Auch der geifernde Streithuster wirkt eher kontraproduktiv, und zieht das Ganze ins Lächerliche.

  2. Wassi sagt:

    Man merkt, dass nach Kriegsende die noch Anfang 1945 von Goebbels zu Professoren ernannten Regisseure Harlan und Liebeneiner in der Nachkriegs-BRD ganze Arbeit geleistet haben. Das alte Feindbild des „Slawisch Ostischen“ fällt doch in Deutschland immer wieder auf fruchtbaren Boden…

  3. daniel sagt:

    Oh je – wird mir fad. Wenn der Reitschuster sich Journalist nennt, dann darf ab sofort jede Nacktschnecke mit einem Mikrofon rumsausen und Leute befragen. Irgendwie ist Reitschusters Russlandaufenthalt vor den Baum gegangen. Lag es am Vodka? Oder am Selbstgebrannten? Kommt daher diese kränkelnde Mimik des Herrn Reitschuster? Oder ist das pathologische Antlitz des Herrn mit R. nur ein äusserer Anblick auf das Innere seines (geistigen) Zustands? Oder ist es Reitschusters Affinität zu russischen Märchen. Ist er doch in die Hauptrolle des Märchens “ Der dumme Ivan“ geschlüpft. Sogar zur Titelfigur hat er es geschafft. Für einen Reitschuster nicht schlecht. Fragen über Fragen, ich hätte eigentlich noch mehr davon…..

    und liebe Leser und Leserinnen

    ich möchte Euch und euren liebsten ein besinnliches Weihnachtsfest wünschen. Bleibt scharfsinnig, seid Denkfreudig und bleibt humanistisch…

    LG daniel

  4. M sagt:

    Danke fr den Beitrag, irgendwie sind Ihrem Blog allerdings die Umlaute und Sonderzeichen abhanden gekommen und der Text strotzt vor Darstellungsfehlern. Freue mich auf neue Beitrge mit dem richtigen Zeichensatz.

    • admin sagt:

      Meine Seite wurde gehacked. Hoffe das Problem zu lösen.

    • Filer sagt:

      Habe das eben auch bemerkt. Diese Hacker sind wie die Pest! Braucht kein Mensch. Wnsche allen trotzdem ein frohes Weihnachtsfest, wenig Stress und viiiel Gesundheit.

  5. Erich sagt:

    Und hier noch was, in meiner Phantasie unter: Neulich aus dem Bundestag.
    Wär das geil, wenn man die Rollen mit Merkel Gabriel und Schäuble besetzen würde!
    https://www.youtube.com/watch?v=OMWCVV-S3Zk

    • admin sagt:

      Will demnächst über unsere ukrainischen Freunde schreiben, da passt der Clip wie gerufen.

      • Erich sagt:

        Auf den freu ich mich schon! Man kann aber das Thema, sei es Gender oder Willkommenskultur, etcpp und auch die Akteure beliebig austauschen, die Idiotie bleibt die gleiche. Ich war heute wieder auf einer Baustelle, wurde von meinem Kunden schon vorgewarnt: „Hier geht es wieder mal ganz streng zu!“ Ich war dann ganz allein auf der Baustelle (weil Freitag und Mittag!) und da kommt er, der Wachmann, und nun ratet mal wer? Ein Ossi!! Wir haben uns nett unterhalten, über den Überwachungs – und Kontrollwahnsinn, über Flüchtlinge, und den „Mainstreamschwachsinn“. Da hatte ich eine Idee, denn
        er hatte keine Ahnung von „alternativen“ Medien. Ich habe ihm einige genannt, weiß aber, daß er sich das nicht merken kann. Lösung? Ich werde Visitenkarten drucken mit einer Auswahl an Links zu alternativen Medien und sie diesen Leuten in die Hand geben, breit gestreut von uncutnews über ken jebsen, nuoviso, querdenken tv etc., in der Hoffnung, daß sie auf irgendeiner dieser Platformen ihren eigenen Zugang finden die Welt anders zu sehen und sich nicht alleine fühlen in ihrer Meinung. Und da bin ich plötzlich bei hotteki, keine Flugblätter, die vom Winde verweht werden, aber persönliche Einladungen an die Menschen verteilen, das isses. (Den altermannblog tue ich nicht drauf, weil das keine Massenveranstaltung ist, die hier dabei sind finden den Weg selber.)

        • Heli sagt:

          Ja, das habe ich ganz vergessen zu erwähnen:

          Ich habe mir bei vistaprint, immer wenn ich Visitenkarten bestellte für’s Geschäft oder privat, Stempel mitbestellt, die alternative Medien mit ihrem Link beinhalteten. Begonnen habe ich mit http://www.nachdenkseiten.de, dann http://www.egon-w-kreutzer.de, usw.

          So habe ich auch auf alle Briefumschläge immer ein paar Links aufgedruckt. Gut, dass Du das erwähnst!

        • Filer sagt:

          Das ist eine tolle Idee, wirklich! Würde aber diesen Blog unbedingt mit nennen, hier ist Aufklärung pur, im politisch-intellektuellen Sinn! Das werde ich vielleicht auch machen, muss mal über die Umsetzung nachdenken.
          Heute früh in MoMa:“Laut DeutschlandTrend für das ARD-Morgenmagazin stützen 42 Prozent der Deutschen den Merkel-Kurs. Genauer: 35 Prozent sind zufrieden, sieben Prozent sogar sehr zufrieden. Im Vergleich zur Umfrage von Anfang November konnte Merkel hier Boden leicht gut machen, die Zustimmung wuchs um drei Prozentpunkte.“(https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend-461.html)
          Dazu passt ganz gut diese Meldung: http://eine-zeitung.net/merkel-moechte-allen-fluechtlingen-schnellstmoeglich-wahlrecht-geben/

          Ist das nicht grausig, wie vergesslich die Deutschen sind? Es ist noch viel Aufklärungsbedarf, sehr viel!

          • Heli sagt:

            Ganz früher hatte ich sogar in meinen Mails ganz unten 5 Bloglinks angefügt. Die habe ich in Entwürfe abgespeichert und ständig ergänzt. So alle paar Wochen habe ich den 5er-Blog verändert.

            Irgendwann habe ich dann aber mit meinen Aktivitäten ziemlich aufgehört, weil die sparsamen Rückmeldungen mir einfach keinen Aufschluss gaben, ob sich die ganze Informationsarbeit überhaupt lohnt. Ich weiß, dass ich ein paar Leuten auf die Sprünge geholfen habe und von da kommen auch inzwischen gute Infos, die ich nicht habe . Aber die Meisten kamen mir vor wie tote Briefkästen. Ohne Rückmeldungen ist Resignation wohl unvermeidlich.

  6. Erich sagt:

    Ich hatte gestern eine Begegnung an der Eingangskontrolle zu einer Baustelle. Der Sicherheitsmann, vom ersten Eindruck her symphatisch, vom Reden her gewählt, sachlich und mit Akzent, aber in der Sache knallhart. Ich hab mir dann mal seinen Firmenausweis zeigen lassen, was ihn gar nicht beeindruckt hat, und was ist er? Ein Russe! Wenn es von der Sorte da drüben mehr gibt, dann gewinnen die jeden Krieg.
    Ich werde nächstes Jahr Urlaub in Sotschi machen und mir das einmal anschauen. Könnte meine Rente ja in Rußland statt in der Türkei verprassen.Hab allerdings noch ein paar Jährchen bis dahin. Ich hatte den Depardieu lange Zeit für einen Idioten gehalten, inzwischen tue ich Abbitte für meine Haltung. Ich will mir selbst ein Bild davon machen was Sache ist. Wenn ich dort bin halte ich Euch auf dem Laufenden.
    Bis dahin heißt es: Sparen für die Urlaubskasse!

    • Heli sagt:

      Am Montag lernte ich eine Russin kennen. Nach 2 Monaten Deutschkurs können wir uns gut unterhalten und Mails austauschen. Ich bin platt! Die Frau hat echt was in der Birne und spielt fantastisch Klavier. Respekt!

      Ein Freund von uns war geschäftlich in Russland. Total beeindruckt von der Kompetenz, auch der perfekten Simultanübersetzung, der absolut guten Vorbereitung, kam er mit einem anderen Rußlandbild zurück.

  7. Filer sagt:

    Der Artikel (Endlinks gestern) aus der „Rationalgalerie“ fügt sich gut an den Beitrag des Alten Mannes an. Beim letzteren gefiel mir sehr gut die flammende Bitte des Boris: „Schreiben Sie ans ZDF, an Chefredakteur und Intendant, wenn Sie weiter solche kritische Berichte sehen wollen! Danke!!!“ Neeiinn, so gar nicht peinlich, ach iwo.
    Bei dem Film-Machwerk kam bei mir ständig so ein diffuses Fremdschämgefühl, gepaart mit verwirrter Heiterkeit, auf:-). Und man fragt sich, ob das nicht doch alles Satire ist, was man da aufgetischt bekam. Das alles war so grotesk in klischeehafte Propaganda einge“bettet“, dass es lächerlich überzogen wirkte und für jeden durchschaubar sein musste. Zu offensichtlich das politische Kalkül dahinter. Aber das haben Propagandafilme so an sich. Woran erinnert mich das jetzt? An Diktaturen?

  8. palina sagt:

    hier der Link zu Harvey Friedmann (hatte ich vergessen einzufügen).
    https://www.youtube.com/watch?v=GfXNT89Sm3Q

  9. palina sagt:

    vielen Dank für den Artikel. Habe ihn mit Freude gelesen. Gut ist, dass die Lügen langsam aufgeklärt werden. Hierzu trägt dieser Blog bei und auch die Arbeit von vielen anderen. Es ist sehr wichtig, dass wir das Spiel durchschauen.
    Harvey Friedmann hat dazu einen sehr guten Vortrag gehalten
    Harvey Friedman (mit Bild- Präsentation) und das Zeitalter der Rothschilds
    Eine sehr gute Rede gibt es auch von Eugen Drewermann, den ich sehr bewundere
    https://www.youtube.com/watch?v=f71oxsJZvTs

  10. Heidi Preiss sagt:

    Diese Schlangenbrut spritzt seit langer Zeit Gift in die Hirne der Menschen. Man kann davon ausgehen, dass auch deshalb viele in der BRiD schon hirntot sind. Wie viele Beschwerden an diese Sendeanstalten hat es schon gegeben – unzählige. Was haben diese bewirkt – nichts, niente. Die stehen hoch auf ihrem Podest und ihre Giftspritzen werden täglich immer um einen ml mehr aufgefüllt.

    Wir leben in einer wieder auferstandenen DDR, sogar unter personeller Originalbesetzung der obersten Ämter im Lande. Es bietet sich ein facettenreiches Bild der bewußten und vorsätzlichen Zerstörung unserer Kultur, Gesellschaft und aller Werte.
    Ganz Deutschland und all seine Handlungen basieren nur noch auf Lügen dieser Politclowns und Helfershelfer:

    – wir sterben aus, darum brauchen wir Ausländer
    – der böse Assad, darum müssen wir in Syrien einmarschieren
    – Putin hat die Krim annektiert, ganz böser Putin
    – ARD/ZDF super objektiv, darum Zwangs-Demokratie-Abgabe usw., usf..

    Diese Presse ist ein Krebsgeschwür und effizienter Bestandteil der Kriegsführung.

    In meinen Augen nur noch geistig beminderter Abfall.

  11. Helmut Pirkl sagt:

    Der Film ist ein gut gelungener Verriss einer Dokumentation verbunden mit einem verlogenen Versuch ein Psychogramm über Putin zu inszenieren. Putin ist kein Machtmensch, sondern ein getreuer Diener seiner Bürger. Es gibt kaum einen besseren seinesgleichen auf der ganzen Welt.
    Putin hat nicht die Krim annektiert, sondern sie nach deren eigenen Willen von den Machenschaften eines vom Westen implementierten korrupten Systems befreit.
    Nicht nur staatstreu, sondern mit einer vom Volk zwangssubventionierten political correctness stellt sich hier wieder einmal das ZDF vor, indem es mit den Medien Russlands keines Vergleichs würdig ist.
    In Syrien kämpft Putin einen gerechten Krieg. Dagegen verhält sich dort die deutsche Regierung mit ihrem Militär im Schlepptau Frankreichs völkerrechtswidrig.
    Als Friedensbringer ist Russland mächtiger als die Präsidenten der westlichen Welt zusammen.
    Schröder nannte ihn nicht nur einen lupenreinen Demokraten. Er ist einer.
    Putin ist keine Gefahr für die Welt, sondern für Obama und das Imperium.
    Putin polarisiert nicht. Er versucht zu verbinden. Was besonders in Syrien zum Ausdruck kommt.
    Putin ist ein aufrechter Charakter, der sich dem Wohl seines Volkes verpflichtet fühlt.
    Frieden der Völker untereinander ist sein höchstes Anliegen.

    • admin sagt:

      Diese Jubelarie ist ein Tick zu viel. Altruisten schaffen es nicht nach ganz oben.

    • H.Hardt sagt:

      Man kann es auch übertreiben!! Auch Präsident Putin hat seine Fehler wie jeder Mensch.
      Aber eine „Dokumentation“ wie „Machtmensch Putin“ zu verfassen, ist schon der Gipfel polemisch-einseitiger „Berichterstattung“. Diese Doku hat allerdings einen positiven Nutzen: Übertreibungen erzielen meist das Gegenteil von dem, wozu sie gedacht sind: Man glaubt sie nicht. Und wenn man eine bestimmte Person kontinuierlich mit Schlamm bewirft, tritt dann folgender Fall ein: MAN MERKT DIE ABSICHT UND MAN IST VERSTIMMT.
      Bei der Putin-Verurteilung ist die „rote Linie“ längst überschritten!!!

    • Heli sagt:

      Helmut, ich neige zu Deiner Überzeugung.

      Am Montag habe ich beim Einkaufen eine junge Russin aus Petersburg kennengelernt. Sie bat mich um eine Auskunft und wir kamen sofort in ein Gespräch, das wir im nächsten Cafe weiterführten. Wir werden uns wieder treffen. Diese gescheite, selbstbewußte Frau hat mich echt beeindruckt. Seit Juli mit 0 Sprachkenntnissen angekommen, ist sie in der Lage, eine relativ anspruchsvolle Konversation zu bestreiten, nur im Notfall switchen wir ins Englische.

      Putin wurde aber plötzlich zu einem gewissen Streßfaktor, denn sie wollte partout meine Einschätzung nicht teilen. Ich werde mich vorsichtig rantasten, wollte aber die interessante Begegnung nicht schon beim ersten Mal belasten.

      Admin hat aber auch recht. Denn man muß schon ein Stück weit Psychopath sein, nicht unbedingt von Natur aus, aber ein gewordener in Anerkennung der Raubtierpolitik, um dem brutalen geopolitischen Druck gewachsen zu sein. An Rußlands Spitze ein Weichei, wäre der Untergang!

      Heidi, auch Du sprichst mir aus dem Herzen.

      • Helmut Pirkl sagt:

        In meinem Statement über Putin hegte ich nicht die Absicht, ihn als den Gutmenschen oder den Bösen darzustellen, sondern lediglich seine Verdienste als Staatsmann in einer gerafften Psychoanalyse zu beleuchten. Vor teuflischen Mächten, die nicht vor einem nuklearen Krieg zurückschrecken, um ihre geopolitischen Interessen durchzusetzen, erscheint mir Putin nicht nur wie ein einsamer Rufer in der Wüste, sondern eher noch als ein Retter der Menschheit. Sollte ihm dies gelingen, kann sich Gaius Iulius Caesar hinter ihm verstecken.

  12. eudlinks sagt:

    Erstmal schön daß Du wieder gesund und da bist. Wie meist ein sehr guter Beitrag. Dazu möchte ich auf einen Artikel in der Rationalgallerie hinweisen und wie immer auch auf die Kommentare. Die ZDFler müssen reine Vollpfosten sein. Das ZDF wurde von Adenauer als Gegenmedium zur kommunistisch unterwanderten ARD initiiert.

    http://www.rationalgalerie.de/schmock/boris-reitschuster.html

  13. Bruno17 sagt:

    Wenn diese „Filmemacher“ in diesem Tempo weiter machen, haben sie eine gute Chance als Hauptdarsteller in einer Dokumentation – „Über den manuellen Kohleabbau hinter dem Polarkreis“.

  14. Hans _ Juergen Matschiske sagt:

    Das dem Bürger für diesen verlogenen Mist ( verbreitet durch das staatlich verordnete Fernsehen – hier insbesondere ARD und ZDF ) auch noch Gebühren berechnet werden, das schlägt dem Faß den Boden raus.
    In unserer vermerkelten Parteiendiktatur ist inzwischen alles möglich.
    Ganz ehrlich, inzwischen schäme ich mich ein “ Deutscher “ zu sein. Es gibt gerade heute sehr viele Möglichkeiten sich einigermaßen objektiv zu informieren. Doch das Gros der Bürger ist durch die Presse und Transatlantiker wirklich verblödet worden.
    Wie sagte schon Churchill : Die Deutschen, entweder sie lecken dir die Schuhe oder sie beissen dir in die Kehle.

  15. Menachem sagt:

    Diese „Doku“ ist wirklich ein furchtbares Machwerk in übelster deutscher Tradition. Das ZDF sollte sich dafür bei den Russen und bei den deutschen Gebührenzahler entschuldigen!

    Boris Reitschuster ist ein Witz und die mangelnde Rechtschreibung sein kleinstes Problem.
    Aber „Koniferen“ sind Nadelbäume, bestimmt war Koryphäe gemeint. (Kann gelöscht werden.)

  16. osthollandia sagt:

    Lieber Altermann,

    ich habe mir dieses Machwerk noch nicht angetan und muss das noch nachholen. Was ich aber von Putin bisher gesehen habe, ist das er in Interwievs die deutschen „Journalisten“ regelmäßig schlecht aussehen lässt, gelegentlich auslacht.

    Z.B. hier https://www.youtube.com/watch?v=Kppkm56qdPE, mit Jörg Schönenborn (dem Widerling), geht 35 Minuten oder auch hier https://www.youtube.com/watch?v=JvpVzjqKGrE, das geht nur 27 Sekunden.

    Was ich von Putin bemerkt habe, ist dass die Welt noch nicht im Krieg versunken ist, jedenfalls nicht komplett, also wir leben noch. Das finde ich gut und wäre mit einem russischem George W. Bush wohl so nicht passiert. Der Lebenstandard in Russland soll wohl gestiegen sein, nachdem Jelzin das Land komplett an die Wand gefahren hat. Das freut mich für die Russen.

    @ Hen Dezabi:
    Ergänzung zu den Sturmabteilungen: Die Polizei hat jetzt auch welche
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-12/bundespolizei-anti-terror-einheit-thomas-de-maiziere-spezialeinheit/komplettansicht

    Ansonsten: schön, dass es Dir so derart schnell wieder gut genug geht

  17. Freiberufler sagt:

    Putin, der Macho. Putin, der Frauenheld. Putin, der Selbstdarsteller. Putin, der Neurotiker. Putin, der Autokrat. Putin, der Psychopath. Putin, der Kriegsherr. Putin, der Antieuropäer. Putin, der Trollfabrikant. Putin, der Ölprinz. Putin, der Gaskönig. Putin, der Spätaufsteher…

    Daumen hoch! Bei RTL2 wäre so eine „Doku“ nicht gelaufen.

    • Heidi Preiss sagt:

      Hallo Freiberufler,

      da fehlt noch etwas. Vor etwa 10 Tagen O-Ton des Klebrigen: Putin, der Verbrecher.

      Absurder gehts nicht mehr.

  18. Kritix sagt:

    Der Suggestiv-Titel „Machtmensch Putin“ ließ nichts anderes erwarten. Und wer das ZDF und seinen Umgang mit der Wahrheit kennt, zieht seine Konsequenzen: AUSSCHALTEN. Es wird nicht besser mit den Staatsmedien, also: MEIDEN!
    Das Informieren über „Bandenspiel“ (=schau´s dir mal an, ärgere dich, denke und verstehe um die Ecke, indem Du das Gegenteil annimmst, das Verschwiegene, das Verdrehte, das Suggestive, das politisch Korrekte, das Hinterfotzige und Böse, das Manipulierte und in selteneren Fällen auch das Naiv-Ahnungslose identifizierst bzw. herausfilterst) ist doch die eigene Zeit nicht wert. Die Wirklichkeit ist nicht so kompliziert, auch wenn sie einen nicht gerade aufbaut.

  19. Kellermann sagt:

    Ein sehr guter Beitrag . Mehr davon . Unsere Medien-Landschaft ist so dümmlich , so heruntergekommen , so saublöde , daß man nur noch schreien kann oder die Bierflasche direkt in diese Verblödungskiste schmeißt . Wir sind ganz tief unten angekommen . Eine Erneuerung ist unmöglich .

  20. Heli sagt:

    Schnauf!

    Was mich so fasziniert, ist, dass wir zugucken können, wie alles so schön eingefädelt und auf der Bühne präsentiert wird. Sie lassen noch nicht einmal mehr den Vorhang herunter, sondern lassen uns auch die Kulissenverschieberei ganz klar sehen.

    Ganz schlimm finde ich aber, dass Menschen, die alles klar erkennen, sich wechselseitig neutralisieren. Es gibt Deutschenhasser und Deutschen – Opferer, die uns alle miteinander dem Schuldkult unterwerfen wollen. Die verorten sich alle „links“ und fordern nach dem, was Hen Dabizi oben so schön aufgelistet hat.

    Nein, nicht Deutschland ist ein “ mieses Stück Scheiße“, sondern die Typen, die Scheiße im Hirn haben und das auch noch voller Stolz als Gold verkaufen wollen.

    Danke, Alter! Dass Du wieder klar siehst, freut alle, die das auch hinter sich haben und somit perfekt nachfühlen können.

    • Auch das gehört in eure Sammlung, ZDF (schon wieder) zu Verschwörungstheorien (beschrieben werden Chemtrails, Reichsbürger und dergleichen; gemeint sind diejenigen, die sich ernsthaft mit Medien und Politik auseinanfersetzen): http://www.net-news-express.de/index.php?page=player&v=lCj_gDY5

      • osthollandia sagt:

        Das hatte ich gesehn, bis zum Schluss. Message: jeder, der an VT glaubt, hat einen Sockenschuss.

        Problem: es gibt wirklich Verschwörungen und wir werden täglich belogen. Man denke an die Magic-Bullet beim Kennedy-Mord, die erst von hinten Kennedy durchschlagen, dann den Vordermann erwischet haben soll um dann Kennedy von vorn zu erwischen. Äh, ja, das glaub ich doch sofort. Oder das Wunder der Explosionsgeschützen und Feuerfesten Pässe bei 9/11. Ganze Gebäude werden atomisiert, aber die Pässe der Attentäter liegen oben auf dem Schutthaufen. Klar.

        Und wer das dann benennt bekommt den goldenen Alu-Hut.

  21. Hen Dabizi sagt:

    Der alte Hinkefuß hätte seine Freude an seinen „Enkeln“.
    Was sich in diesem Land abspielt (wieder „erwacht“), wird alles Gewesene in den Schatten stellen, wenn nicht bald einer mit dem Fuß auf der Bremse landet.
    – Scheinbare Arbeit (Autobahnbau?)
    – Kellerpropaganda (Medienmatsch, Bildungssystem, …)
    – Sturmabteilungen („Schwarzer Block“, „Dienste“, …)
    – Forderung nach Berufverboten (erhoben u.a. von „Gewerkschaften“, „Interessenverbänden“, …)
    – Vielfrontenkriege
    – Denunziantentum und Entsozialisierung

    Entstehende Ähnlichkeiten sind beabsichtigt.

    • Kassandra sagt:

      Hen Dabizi: Alles das gab es schon seit Beginn der BRD. Man denke an die „Kommunisten“-Prozesse bis in die 70er Jahre (Heinrich Hannover über seine Praxis als Anwalt, z.B.“Die Republik vor Gericht“). Das Bildungssystem war schon immer eine Sache von Privatinteressen, daher das schlechte Abschneiden der Schüler bei Pisa und die Beschwerden von Firmen über die mangelnden Kennntnisse der Absolventen. Alles andere dito.
      Ansonsten interesante Beiträge, danke.

  22. aristo sagt:

    Lieber altermann, dieser Beitrag nimmt nun Platz 1 aller altermannbeiträge ein.

    Absolut treffend beschrieben. Ich bin sehr froh, so einen Beitrag erleben zu dürfen. Es nährt meine Hoffnung, dass doch noch nicht alles verloren ist.

    • admin sagt:

      Wahrscheinlich nur deswegen, weil der Weißabgleich wieder stimmt. Hat mir auch Spaß gemacht. Das waren ja auch Flanken vors leere Tor.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.