Qualitätsmedienfakes

Hier ein Video (leider nur in Englisch, mit italienischen Untertiteln), das von ABC News, reuters und SBS News verbreitet wurde und gewalttätige Assadtruppen zeigt. Dieses Video stammt aus dem Jahre 2008 und wurde im Libanon aufgenommen. Die Kommentare sind wieder die Härte: Man bezichtigt – wie immer –  Assad, zeigt Gewalttätigkeit und schiebt bestenfalls noch ein “natürlich konnte die Authentitiät nicht überprüft werden” rein. Die Bilder bleiben im Kopf, die Kommentare auch, das Ziel ist erreicht. Ob die Bilder echt oder falsch sind, bleibt zweitrangig. Interessant sind die Reaktionen der Sender, als diese mit den Fakes konfrontiert wurden: reuters legt das Video in die Schublade, aber nicht mit dem Hinweis auf die Fälschung, sondern mit der Bemerkung, dass der Wahrheitsgehalt nicht überprüft werden konnte. Auch lustig die Begründung von ABC News. Sie beriefen sich darauf, dass reuters, als absolut vertrauensvolle Quelle, das Video zurückgezogen hatte. SBS hatte schlicht die Warnung, die von reuters kam, verschlafen und das falsche Video noch tagelang gezeigt. Wer in Youtube z.B. CNN und Fakes googelt, der hat einen unterhaltsamen Nachmittag und wir dann keiner Nachrichtensendung mehr glauben.