Brauner Dreck in Bergheim?

Ich habe mich also hingetraut zu diesen Querdenker-Kongreß, um mit eigenen Augen die Referenten zu hören, die von einschlägiger Seite so beschrieben werden: Schon alleine die Referentenliste liest sich wie das Who is Who des braunen Drecks. Die Veranstaltung lief an zwei Tagen ab, aber aus Zeitgründen konnte ich nur sonntags dabei sei. Vor der Halle keine Demonstrationen und auch wie ich gehört habe, waren es am Samstag nur ein Dutzend Leute, die den “Reichsparteitag 2016” verhindern wollten. Für die Ant*fa ist 8:00 Uhr eben nicht die Zeit.

Ich musste mich einer Eingangskontrolle unterziehen, da der Kongress von der Polizei “hochgestuft” wurde, weil Elsässer zum Islam etwas sagte. Drinnen fiel mir auf, dass keiner mit Hitlerbärtchen rumlief. Das Publikum war sehr gemischt und neben eher Älteren waren auch reichlich junge Leute da. Bevor man in den Saal gelangte, musste man an einigen Esoterikständen vorbei. Das gefiel mir nicht so. Ich bin dafür auch nicht anfällig. Neben allerlei Heilwasser und Wundermedizin hätte auch der Jürgen Fliege mit seinen Abzockprodukten hier durchaus stehen können. Der Markt scheint riesig und die Gewinnspannen ebenso, aber da sie dazu beitragen, diesen aufwändigen Kongress zu finanzieren, soll es mir egal sein. Die dazu gehörigen Vorträge nimmt man nebenbei in Kauf oder geht einen Kaffee trinken. Man soll informiert sein, auch über Dinge, zu denen man nicht unbedingt einen Zugang hat. Den Ant*fa-Fuzzies täte mehr Information auch ganz gut.

Das Programm war vollgepackt und ein straffes Zeitmanagement des Leiters, Michael Vogt, verhinderte ein Ausfransen. Die Höhepunkte:

Daniele Ganser hört man gerne zu, weil er packend vorträgt und kurzweilig ist. Er bezieht sich natürlich auf sein neues Buch Illegale Kriege und hat schöne Vergleiche parat: Stellen Sie sich vor, Sie lassen einen Freund bei sich übernachten und am nächsten Morgen sind Freund und Couch weg.

Jürgen Elsässer sah etwas lädiert aus. Vielleicht hatte er eine schlagkräftige Diskussion? Man hörte nicht viel Neues. Ein handzahmer Elsässer, dessen Statements weder polemisch noch islamophob waren.

fotoPercy Hoven alias Dr. Alfons Proebstl war für mich der Höhepunkt des Tages. Ein Genuss den politischen Analysen der einstigen Kultfigur Alfons Proebstl zu lauschen. Ein Unikat nur für diesen Abend. Leider dann die Mitteilung, dass ein Comeback ausgeschlossen ist. Percy Hoven hat dann erzählt, dass ein Bekannter ihn enttarnt hatte. Es begann eine Hetzjagd gegen ihn und seine Familie. Er hatte innerhalb einer Woche sechs Kilo abgenommen. Gerade diese Schilderung erzeugte bei allen Anwesenden ein Unbehagen. Hier hätten die Ant*fa-Kämpfer eine Lehrstunde zum Thema Meinungsfreiheit buchen können. Win if you can, loose, if you must, sagte Percy.

Christoph Hörstel war mit seinem Stand (Deutsche Mitte) auch im Vorraum vertreten. Auf der Bühne wirkte er ziemlich souverän und gab Einblicke in Machtstrukturen der Welt. Neu war für mich zu erfahren, dass Angela Merkel mit den amerikanischen Oligarchen gut vernetzt ist und sie es sich leisten kann, sogar am amerikanischen Präsidenten vorbei zu agieren. Interessant Hörstels Beobachtung bei der letzten Pressekonferenz in Berlin: Am Ende wollte Merkel ohne Händedruck hinten am Obama vorbei, der sie dann am Ellenbogen aufhielt – zum Zwangshandshake. Hörstel benutzte folgendes Bild: Stellen Sie sich vor, Sie seien Lehrer und haben in Ihrer Klasse eine ziemlich ungehörige Schülerin, die fachlich gut ist und ein Verhältnis mit Ihrem Direktor hat.

Nach 11 Stunden war die Veranstaltung zu Ende und ich hatte das Gefühl, dass ich interessante Stunden verbracht hatte und nur mit dem Kopfschütteln kann, wenn ich an den Zirkus denke, der im Vor- und Nachfeld veranstaltet wurde, um solche Veranstaltungen in Zukunft zu verhindern und dieses Verhalten ist für mich der einzige braune Dreck, den ich in Bergheim sah. Es ist nicht mehr gut bestellt, mit dem Artikel 5 des Grundgesetzes.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

41 Kommentare zu Brauner Dreck in Bergheim?

  1. Heli sagt:

    Brauner Dreck überall:
    https://sciencefiles.org/2016/12/08/deutschland-dreht-durch-was-wenn-die-irren-zur-normalitaet-werden/

    Auf einem 60 – Jahre alten Kinderkarusell steht HH-88. Das fiel jetzt einem Eimsbütteler auf.
    Peter Gutzeit von der Linken-Fraktion in Eimsbüttel fordert dem Karusellbetreiber die Konzession zu entziehen.

    Einen besseren Beweis, wie krank alle diese Knalltüten sind, kann man nicht liefern. Was werden wir ab morgen noch verboten kriegen? Stiefel, weil die Nazis Stiefel trugen?

  2. Blogwart sagt:

    Nicht das Thema umfunktionieren! Es geht hier nicht um 9/11

  3. Roland K. sagt:

    Es ist alles total verdreht.
    Will ich nur “halbwegs neutrale” Nachrichten lesen oder sehen, dann führt an RT kaum ein Weg vorbei – aber die waren früher der “Feind”, gegen den ich noch in meiner Militärzeit gekämpft hätte.Dabei sind deren führende Leute wie Putin oder Lawrow diejenigen, deren Aussagen halbwegs logisch und glaubwürdig erscheinen – ganz besonders im Vergleich zu Menschen wie Obama,Merkel oder Hollande (den unsäglichen Steinmeier lass ich gleich weg).Die Aussagen der letztgenannten sind meist eine Beleidigung für jeden, der noch halbwegs logisch denken kann.
    Das wird eher immer schlimmer; unseren Medien ist nichts, aber gar nichts zu blöde und unlogisch genug, um den Konsumenten vorgesetzt zu werden. Wobei sofort “Empörung” herrscht, wenn denen die Unlogik oder gar der Quellenmangel unter die Nase gerieben wird.
    Unglaublich !

    Darauf einen Mohrenkopf mit braunem Kaffee und einigen Ziggis….. :-))

    (Hab ich schon erwähnt, daß mein seliger Vater sogar mal mit 18 am selben Tisch gesessen und gegessen hat und mein Geburtstag -nach dem Krieg- sich nur um wenige Stunden nach 420 ereignete?)

    • Matthias sagt:

      Wenn man sich damit beschäftigt, wem der Großteil der Medien gehört hat man doch keine Fragen mehr. Egal welches Thema man ansieht, immer wird medialer Druck erzeugt, um eine Sache ins erwünschte Licht zu ziehen. Und die Masse ist leider dumm wie das liebe Vieh. Immer nach dem Motto “Die einen sagen so und die anderen sagen so” wird die Wahrheit relativiert und wenn sie dann durch Logik und Fakten kaum noch widerlegt werden kann als Verschwörungstheorie diffamiert. Und so merkt die Masse nicht, wie sie sich gegen Ihre eigenen Interessen ausrichten lässt. Es ist schon ein Graus!

  4. b'ina sagt:

    “Es ist nicht mehr gut bestellt, mit dem Artikel 5 des Grundgesetzes.”

    Ja, so sehe ich das auch und es ist erschütternd was für ein Momentum die Meinungsdiktatur gewonnen hat. Nur sehr wenige “Prominente” wagen das in den etablierten Medien anzusprechen, z.B. Baberowski

    http://bazonline.ch/ausland/europa/eine-beleidigung-fuer-den-verstand/story/23367635

    Interessant ist so mancher Blick der Nachbarn auf die Zustände in Deutschland

    http://www.nzz.ch/feuilleton/linksextreme-gewalt-in-deutschland-immer-brutaler-ld.119692

    Wenn das hier so weitergeht (Stichwort Mohrenkopf) haben wir bald Zustände wie in den USA

    http://www.nzz.ch/meinung/political-correctness-in-den-usa-hexenjagd-auf-dem-campus-ld.90416

    http://www.zeit.de/2016/03/diskriminierung-universitaeten-usa-kulturelle-aneignung-minderheiten-studenten-protest

    Nix mehr Meinungsfreiheit, in Zukunft zählt nur noch “Gesinnung” und dann kommen die Guten ins Töpfchen und die Schlechten ins Kröpfchen.

    Gruselig.

  5. chaukeedaar sagt:

    Oh wie hab ich den Pröbstl gliebt 😀 Wenn die NWO zu gewinnen scheint, hilft fast nur noch Humor.

    Der geschätzte Norbert Häring kriegt grad auch sein Fett weg von der neuen Antifa-SA: http://norberthaering.de/de/27-german/news/725-querfrontbekaempfer-droht-mit-baseballschlaeger#weiterlesen

  6. GM sagt:

    Gehört Daniele Ganser auch zum braunen Dreck???? Nach seinem Vortrag an der Universität Tübingen zu den Hintergründen von 9/11 habe ich mich als Ingenieur zu den Vorgängen informiert. Nix mit Verschwörungstheorie. Die ganze Welt wurde und wird an der Nase herumgeführt. Irgendwelche Grünschnäbel plappern von Verschwörungstheorie. Sie sind entweder bezahlt oder strohdumm. Es gibt keinen Wissenschaftler oder Architekten der den Regierungsmärchen von 9/11 glaubt. Als Ingenieur kann ich mir keinen Kollegen vorstellen, welcher der “offiziellen Regierungserklärung” zustimmen könnte. Bauen und Technik funktionieren nach rationalen Ingenieursregeln und nicht nach Gusto von Geheimdiensten und verbrecherischen Regierungen. So einfach ist das. Das ganze Lügengebäude steht nur deswegen noch, weil die Mehrzahl der Menschen sich diesen Abgrund von Dreck und Verbrechen nicht vorstellen wollen und können. Nur damit rechnen die bezahlten Demagogensklaven in ihrer Hetze gegen “braune Verschwörungstheoretiker”. Naturwissenschaftler, Ingenieure, Techniker und Architekten tragen für das Funktionieren unserer Einrichtungen und Maschinen weltweit Verantwortung. Ihnen kann nicht die bodenlose Lüge des “Regierungsberichtes” zu 9/11 aufgetischt werden. Der Dreck ist woanders zu finden.

    • aristo sagt:

      Guck Dir mal die Videos vom Zusammenbruch der Türme ganz genau an. Was siehst Du? Wie ist es möglich, dass Stahlträger zu Staub werden? Welcher Sprengstoff kann das? US-Architekt Richard Gage von Architects & Engineers for 9/11 Truth (AE911Truth) glaubt nicht an eine Sprengung. Für mich ist er ein Gatekeeper.

      • Helmut Pirkl sagt:

        Dass vor diesem Hintergrund satanischer Menschverachtung einer wie Trump es schafft, in diesem Imperium teuflischer Verlogenheit eine Führungsrolle zu übernehmen, macht mich ratlos in meinem Glauben an die Demokratie. Vor diesem Hintergrund gehe ich davon aus, auch in Europa kommt noch so einiges Unangenehmes auf uns zu, denn tolldreiste Hinweise darüber tönen uns täglich aus den Sprechblasen hochrangiger Zwangsvollstrecker dieser Zunft entgegen, die uns Sklaven bei Laune zu halten haben.

      • GM sagt:

        Core- Säulen dieser Dimension lösen sich nicht in Rauch auf. Wer sich die Core-Säulenkonstruktion der Twins während des Baues ansieht weiß, daß niemand und nichts die jemals runterbringt. Nicht einmal die Faust Gottes kann das schaffen. Über die neuesten Theorien kann ich nur lachen: Esoterik.
        Ich schlage vor, dass in Zukunft korrupte Journalisten und verbrecherische Politiker Brücken und Aufzüge garantieren und berechnen und die Triebwerke der Flugzeuge warten.

      • Milu sagt:

        Ich halte mich diesbezüglich an die Ausführungen
        von Dimitri Khalezov.
        Ich kenne auch keinen konventionellen Sprengstoff,
        der solche Ergebnisse erzielen könnte.

    • Argus sagt:

      Dabei lügen doch alle Kriegstreiber das Blaue vom Himmel herunter, um einen Krieg als notwendig und wünschenswert darzustellen. Man muss nur die Geschichte verfolgen. Besonders die USA sind da ganz groß.
      Ich kann niemand verurteilen, der zunächst die “Berichte” für bare Münze nimmt. Dann aber sollte die gesunde Skepsis und die Fragen beginnen. Ich bin kein Ingenieur, aber ich sollte alle Ereignisse hinterfragen.
      Wieso z.B. stand die Kamera sozusagen auf Warteposition in dieser Häuserlücke, um genau den Zeitpunkt des Einsturzes der Türme abzupassen? Wieso “fand” man die Pässe der “Attentäter” unversehrt, obwohl alles andere in Schutt und Asche unterging?
      Die bösen Populisten stellen nur diese und die richtigen Fragen.

  7. Heli sagt:

    Mmmh,lecker, falls die Schlegel bio sind!

    Leider sind auch sie schon “braun”, obwohl sie ganz gold sind.
    http://www.schindluder.net/15924/nazikeule/

    88 wurde aus dem Zahlensystem entfernt, genau wie 420, 48, und andere, die mir nicht gerade einfallen. SS muss weg, also mu weg. AA bleibt, weil Kahane so ein attraktives farbiges Weib ist. Aber SALAT geht gar nicht und wenn er noch so gesund ist. Wir mü..en uns ab jetzt mit .. LAT begnügen, auch wenn der nicht mehr schmeckt.

    Aber große Preisfrage: Warum hat man noch nicht Braun verboten, einfach aus der Farbenpalette verbannt? Ich ziehe weder meine braunen Stiefel, noch meinen braunen Mantel, noch meine Mütze und Schal an. Einfach, weil ich nicht vorzeitig zum bedauernswerten Kollateralschaden werden will.

    Wieviel Geld geht eigentlich dafür drauf, da wir uns so eine Schei..e gefallen la..en mü..en? 10 Jahre Rechtschreibreform , aber eine Sprache, die bald nicht mehr sprech-und schreibbar ist, weil eine ganze Gesellschaft sich Degenerierten unterwerfen mu.. . Wir mü..ten jetzt das Ganze als Paradox vorführen.

    Einfach Texte abfassen ,ohne G ( Göbbels), H (Hitler), A ( Adolf ), S (Sieg) , T (totaler Krieg), W ( wollt ihr den), K ( Konzentrationslager), N ( Nazi),B (Berlin), E (entartet), usw. Und dann am Ende des Textes, die fehlenden Buchstaben nachliefern.

    Beim Zahlensystem dasselbe!

    • humorlos sagt:

      Ich habs schon immer geahnt: Feten zum 18. Geburtstag sind nichts anderes als getarnte Nazitreffen!

      • Heli sagt:

        Der 81. Geburtstag auch.
        Im Adressverzeichnis steht ja immer der Nachname zuerst. Wir mü..en ja so wachsam sein, denn alles ist vermintes Gelände.

        420 hat ja auch durch die englische Datumsangabe seine Unschuld verloren. Es gibt einfach kein Entkommen!

  8. Heli sagt:

    Lieber Blogwart,
    ich habe so gehofft, dass Du uns die Rückkehr von Dr. Proebstl verkünden wirst.

    Die Gedankenverbrecher leisten ganze Arbeit. Sie sind verdammt böse, beim Gutsein. Kastriertes Denken als gesellschaftliche Errungenschaft zu dulden oder sogar zu feiern, das setzt schon ein gehörig Maß an Degeneration und Programmierung voraus.

  9. Heli sagt:

    “Das Medio stehe seit mehr als zehn Jahren für Integration, Toleranz und kulturelle Vielfalt. – Quelle: http://www.ksta.de/25095168 ©2016″

    Irgendwie unlogisch, denn sie wollen die Kuh melken und gleichzeitig schlachten oder schächten. Halal halt! Für mich sieht das nach Einfalt aus. Aber wie zeigte uns schon Orwell: Man muss nur alles mit gegenteiligen Begriffen beschreiben. Unsere Kirchen sind ja auch schon islamisch vielfältig.

    Wer jetzt noch nicht ausgetreten ist, ist inzwischen Moslem.

  10. Kettenraucher sagt:

    Die Jakobiner sitzen in den Parlamenten ! Mit fetten Trögen randvoll Taler, für ihre dumfbackigen Schlägertrupps ! Tugendterror in der bunten Republik!

    • Heli sagt:

      Komm, lass uns eine rauchen gehen!

      • osthollandia sagt:

        Nehmt Ihr mich mit?

        • Heli sagt:

          So eine Frage! Willkommen beim politically incorrecten Rauchertreffen.

          Obwohl, da müssen wir uns auch beeilen, denn demnächst soll Rauch verrboten werden. Rauch ist nämlich voll Nazi, auch wegen der Asche, die ist noch mehr Nazi. Also Raucher sind dann überhaupt Nazi!

          Wir sollten im Bett bleiben, damit wir nicht auch noch wegen der Arbeit Vollnazi sind. Du wei(ss)t, wegen Arbeit macht frei!

          • osthollandia sagt:

            Diese politkorrekten könen mich mal am Sabbel fratzen.

            Darauf ne Camel und einen Wein! Alkohol ist doch auch voll Nazi, oder?

          • Hen Dabizi sagt:

            Wein geht, wenn er nach כַּשְרוּת (Kachrut) koscher ist. Da greift der geistige Spagat zwischen der Xenophobie-Keule und der Antisemitismus-Keule. Denn der aktuelle ξένος (xénos „Fremder“) ist ungestraft und öffenlich antisemitisch.
            Bei der Seder zum Pessach-Fest wird zu vier feststehenden Zeitpunkten Wein getrunken.
            (Herkunft bildet eben – manchmal 😉 )

          • osthollandia sagt:

            @ Hen – danke, dann eben einen Jägermeister, HA!

  11. h.v.weyde sagt:

    gerne wære ich auch dort gewesen aber es ist mir wichtig zu høren dass das treffen relevant berechtigt und nøtig war.
    redefreiheit und gewalttætige gegendemos gehøren hoffentlich einmal in naher zukunft , der vergangenheit an.
    https://www.youtube.com/watch?v=28svsoq4esQ
    http://www.youtube.com/watch?v=z4b0yTwP24I

  12. aristo sagt:

    Nachtrag:

    “Facebook sperrte Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer 24 Stunden lang, weil er das Wort „Mohrenkopf“ verwendet hat”

    http://www.tagblatt.de/Nachrichten/Social-Media-Zwangspause-fuer-den-Tuebinger-OB-312713.html

    Lächerlich, aber gefährlich.

    • Heli sagt:

      Darauf einen Negerkuss, als Dessert nach dem Zigeunerschnitzel!

      Immerhin hat man dem Palmer noch keine gefrorene Torte an den Kopf geknallt!

    • 0177translator sagt:

      @aristo
      Und in Virginia, so berichtete der Fernsehsender Russia TV, wurde das Buch “Die Abenteuer des Huckleberry Finn”, das eine Anklage gegen die Institution der Sklaverei war und ist, von den politisch Korrekten aus dem Schulunterricht verbannt, weil dort >240mal das Wort Niggar enthalten ist. Ein Stück Zeitgeschichte wurde verunstaltet, wie von George Orwell vorhergesagt. Gott schütze uns vor diesen Kreaturen!

    • L.Bagusch sagt:

      Es ist schon merkwürdig Schizophren und Verhaltensgestört !
      Berliner, Bremer, Hamburger, Jägerschnitzel, usw. darf man sagen bzw. verkaufen aber bei Negerkuss, Mohrenkopf, Zigeunerschnitzel, usw. wird mächtig überflüssige Heißluft erzeugt.
      Naja die Heißluft kommt ja aus den Hohlräumen von den verantwortlichen Köpfen die solchen Blödsinn produzieren. 😀

      • Argus sagt:

        “dass Angela Merkel mit den amerikanischen Oligarchen gut vernetzt ist und sie es sich leisten kann, sogar am amerikanischen Präsidenten vorbei zu agieren.”
        Daran sieht man, wer die Macht in den USA hat. Der US-Präsident ist nur deren Marionette. Deshalb also kann die Merkel es sich leisten, an den US-Präsidenten vorbei zu regieren und gegen den Trump so zu opponieren. Die Welt wird nur von der Finanzelite beherrscht

  13. eugen sagt:

    Danke für den Bericht, mein Eindruck ist, dass die Nazikeule eine Waffe gegen die Meinungsfreiheit so inflationär und völlig undiffernziert eingesetzt wird, dass eine Abstumpfung einsetzt. Im Grunde kann man den gehirnwäscheartigen, naziphobilen Scheiss nicht mehr hören, da zu einem Machtmissbrauchsinstrument der herrschenden Funktionselitien verkommen ist. Ein weiterer Machtmissbrauch ist der Einsatz öffentlicher Gelder gegen die (rechte) Opposition, als Kampf gegen Rechts tituliert. Das Demokratieverständnis dieser Nomenklatura ist erschreckend und es vergeht fast kein Tag an dem nicht an irgendwelchen Stellschrauben versucht wird Verfassungen in Ihrem Sinne zu verändern. Schäuble ein lupenreiner Demokrat rät den Italiener zu einem Ja zur “Verfassungsreform”. Der Begriff Reform ist so ein nettes kleines veräterisches Wort, da sollten inzwische alle Alamglocken läuten. Denn dies war ein Anschlag auf die Verfassung und Demokratie in Italien.
    Hut ab vor den Italienern die sich offensichtlich nicht, wie hier in Deutschland um Ihren Verstand haben quatschen lassen.
    Wer mal nachlesen will was für ein Anschlag auf die Demokratie diese “Verfassungsreform” war, hier einige Details.
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/12/05/italien-sagt-nein-nicht-zu-europa-sondern-zu-korruption-und-nepotismus/

    • osthollandia sagt:

      Das sind ja nicht mal Rechte. Typen wie ich selber, der alte Mann oder wirklich Prominent Guido Reil sind Sozen.
      Weil bei den Genossen aber irgendwas passiert sein muss denken wir: hä?! LGBTQ… XYZ wird da hochgehalten, nicht mal wirklich deren Rechte, sondern Meinungen, die 95 % Heterosexuellen haben nix mehr zu kamellen. Vorgebliche Frauenrechte, dabei diskriminiert man bewußt die Mäner, siehe Frauenparkplatz oder Quoten, von Männerechten in Kindererziehung redet man besser erst gar nicht. Das Ganze nennt man dann “politisch korrekt”, womit die faktische Korrektheit – also das, was wirklich ist und passiert – nicht mehr aussprechen kann. Inzwischen macht man nur noch Meinungsterror, abweichende Meinung wird nicht mehr hingenomen sondern umtituliert in Hatespeech. Und wessen religiöse Auffassung nicht islamisch – und damit politisch – korrekt ist, der wird gleich Gehitlert.

      Jemand hat SPD/LINKE/GrünInnen/CDU kräftig ins Gehirn geschissen.

    • Blogwart sagt:

      Auch der Begriff “Hasskommentar” verdenken wird den segensreichen politisch Korrekten jenseits des Atlantiks.

      • Andudu sagt:

        Ja, der ist dort schon länger in Benutzung. Hätte nie gedacht, dass der auch zu uns schwappt. “Hass” ist psychologisch (und beschrieb, zumindest in der deutschen Sprache) ein komplexes Reaktionsgefühl.

        Der Begriff wird aber vollkommen eindimensional verwendet. An sich sogar als Karikatur, denn der Gehasste hat idR mit seinen Handlungen und Verhalten dafür gesorgt, dass er gehasst wird, dieser Teil wird aber komplett ausgeblendet. Bei “Hasskriminalität” wird der Hass sogar als eine Art mystischer Antrieb gesehen, nicht als Folge von irgendwas. Und er dient eher als Platzhalter für ganz andere Beweggründe, die man halt politisch korrekt ausmerzen will.

  14. In Deutschland herrscht ein Neuer Totalitarismus der selbsternannten “Guten”, die jede andere als eigene, herrschende Ansicht mit Geschrei, Diffamierungen, Ausschluß und Denunziation zum Schweigen zu bringen versuchen. In Deutschland ist Faschismus nicht verschwunden, er hat nur die Seiten gewechselt und neue inoffizielle mediale helldeutsche Reichsschrifttumskammern aufgestellt, die darüber wachen, daß über ihre Fetische (z.B. die Invasion der Heiligen, pauschal Flüchtlinge genannt) nur huldigend und anhimmelnd gesprochen wird. Für mich sind diese in eigener Moral mit Schaum vor dem Mund sich selbst zur Extase des Hasses hochgeputschten Hetzer gegen jede von ihrer eigenen abweichende Meinung die neuen Nazis. Antifa ist Nazifa. Wie Max Liebermann angesichts des Nazi-Deutschland zuletzt sagte, ich kann nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte.

    • Blogwart sagt:

      Ich weiß nicht mehr, wer das auf dem Kongress gesagt hat: Wir haben eine Gleichschaltung der Presse – ohne Goebbels.

    • Heli sagt:

      Totalitarismus als Abwehr gegen Totalitarismus!

      Irrenhaus mit irren Anstaltsleitern!

    • Andudu sagt:

      “[Carl] Schmitt unterscheidet dabei folgende Formen der Feindschaft: konventionelle Feindschaft, wirkliche Feindschaft und absolute Feindschaft. Zur absoluten Feindschaft komme es paradoxerweise etwa dann, wenn sich eine Partei den Kampf für den Humanismus auf ihre Fahne geschrieben habe. Denn wer zum Wohle oder gar zur Rettung der gesamten Menschheit kämpfe, müsse seinen Gegner als „Feind der gesamten Menschheit“ betrachten und damit zum „Unmenschen“ deklarieren.”
      https://de.wikipedia.org/wiki/Carl_Schmitt

      Und Unmenschen kann man beliebig behandeln. Das systematische “entmenschlichen” von Gegnern, ist immer Zeichen für Totalitarismus.

      Wie recht er hatte, können wir gerade live beobachten…

  15. Hen Dabizi sagt:

    Tja, das sich die “Herrschaften” rund um das Medio von den Inhalten distanzieren, ist ihr gutes Recht.
    Bedenklich ist der Nachsatz:„Dass es dazu gekommen ist, bedauern wir sehr.“. Er zeigt überdeutlich, dass diese Leute den Inhalt der Begriffe “Demokratie” und “Meinungsfreiheit” nicht verstehen wollen oder können.
    Es ist eben schwer mit den Grundlagen, wie die vom “brauen Dreck” Rosa Luxemburg:
    Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei – mögen sie noch so zahlreich sein – ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden.

Kommentare sind geschlossen.