Kinder der Freiheit und Aufklärung! Eure Eltern liegen im Sterben!

Fühlst Du Dich in diesem Land noch wohl? Kannst Du Deine Meinung noch äußern, oder guckst Du Dich vorher um, wer mithört? Gehst Du unbekümmert über Volksfeste und die  MPs in den Händen von jungen Polizistinnen irritieren Dich nicht? Fühlt Du Dich wohl, wenn Du in Bad Godesberg das Gefühl hast, Du seist in Riad? Gefällt es Dir, wenn der Muezzin zum Salāt ruft und dabei nicht das Grüne auf dem Teller meint?

Dann bist Du ein glücklicher Mensch. Ich beneide Dich. Dann gehst Du wahrscheinlich auch gerne zu Arsch huh und findest, dass der Kampf gegen Nazis und Rassismus ein gutes Gefühl vermittelt. Toleranz bekommen nur die, deren Ansichten mit Deinen nahezu identisch sind. Rechts sind alle die, die Dir nicht zustimmen. Dein Weltbild ist unerschütterlich, weil Du festgestellt hast, dass Du auf der richtigen Wellenlänge tickst.

Ich bin so einer, mit dem Du nichts anfangen kannst. Meine Vita verwirrt Dich. Ich war doch vorher mal ganz normal gewesen. Mit mir willst Du nichts mehr zu tun haben. Sicherheitshalber streichst Du mich aus der Freundesliste in Facebook. Keiner soll Dich auf mich ansprechen und Dich fragen, weshalb Du noch mit dieser rechten Sau verkehrst.

Noch können wir uns normal unterhalten, aber es wird immer schwieriger, weil die Gesprächsebene mittlerweile voll vermint ist. Ein falscher Begriff und es kracht.

Da wir uns nicht mehr zuhören, sondern uns nur noch anblaffen, versuche ich es mal schriftlich:

Findest Du es in Ordnung, wenn Autos von Politikern in Flammen aufgehen oder wenn Parteitage – die nach dem Parteiengesetz tagen müssen – gewaltsam gestört werden? Hat niemand das Recht, eine oder alle Religionen bescheuert zu finden? Darf niemand die Frage stellen, wie die „Willkommenskultur“ in fünf oder zehn Jahren aussieht und wer diese Kulturbereicherung finanziert? Du meckerst über die Merkel, aber Dein Wahlverhalten setzt keine Zeichen.

Was verstehst Du unter Freiheit? Was ist für Dich Aufklärung? Mit dem Rosa Luxemburg– oder Voltairezitat brauche ich ja nicht zu kommen. Du kennst sie. Was darf Satire, was darf Kunst, was hälst Du von Leugnungsverboten? Kennst Du noch unseren Spontispruch: „Konflikte stimmen uns heiter, endlich geht es weiter!“

Findest Du es in Ordnung, wenn ein Imad Karim, der 1995 noch den Civis – Medienpreis für Integration erhalten hat, heute von einem Claus Hanischdörfer als islamophober Flüchtlingsfeind denunziert wird? Sieh Dir doch mal dieses Video an, dann merkst Du, wie  die öffentlich-rechtliche Manipulationsmaschinerie funktioniert. Das hat mit politischem Disput nichts mehr zu tun. Das ist Demagogie in Richtung Jud Süss.

Hat ein Götz Wiedenroth nicht das Recht, seine Bilder so zu malen, wie er will? Der von Kindheit an passionierte Zeichner erhielt 1997, 2001 und 2008 Auszeichnungsurkunden des „Deutschen Preises für die politische Karikatur“, verliehen durch die Akademie für Kommunikation in Baden-Württemberg, Stuttgart und muss sich heute mit diesen Wadenbeißern der Politischen Correctness rumärgern?

Da hat sich doch etwas verändert in dieser Zeit, in diesem Land! Bestimmt jetzt ein Herr Maas oder seine Stasitante wie Wiedenroths Karikaturen aussehen oder nicht aussehen dürfen oder müssen? Ist das nicht ein Skandal, dass eine geplante Ausstellung an einer Universität(!) abgesagt wird? Früher sahen sich mal die Universitäten als Institutionen der freien Lehre und Forschung. Heute ist der der Größte, der richtig tschändern und denunzieren kann. Duckmäuserei aus lauter Angst, zukünftig – als akademischer Proletarier – Taxi fahren zu müssen? Erinnert das nicht an die Säuberungen des Dritten Reiches, das Du doch so militant ex-post bekämpfst? Erinnert dieser Artikel der taz nicht frappant an den Stürmer, der so über einen jüdischen Künstler geschrieben haben könnte? Man muss nur ein paar Wörter austauschen. Fällt Dir das nicht auf? Ist die Begründung der Uni nicht ein Armutszeugnis?

Die Universität ließ über ihre Pressesprecherin Kathrin Fischer mitteilen, dass dem Leiter des Studiengangs Kunst vor weitergehenden Recherchen nicht klar gewesen sei, in welche Richtung einige der Karikaturen Wiedenroths gehen. Es habe eine lange Diskussion im Präsidium gegeben, was Satire und Meinungsfreiheit dürfe. Hier sei ein Grat überschritten.
»Es war offensichtlich dem Zuständigen aus der Kunst nicht klar. Er hat nicht weiter recherchiert, sondern nur Karikaturen gesehen, die offensichtlich verhältnismäßig harmlos waren. Erst auf Nachfrage haben wir alle recherchiert, was Götz Wiedenroth sonst für Karikaturen veröffentlicht«, sagte Fischer. (sic!)

„Wir haben alle recherchiert, was Götz Wiedenroth sonst für Karikaturen veröffentlicht!“ das ist ein Mustersatz aus dem Lehrbuch für Denunzianten. Geht jetzt die Hatz gegen die Gratüberschreiter los? Wer definiert, wo die Grate sind? Frau Fischer oder demnächst ein(e) Gratbeauftragter*in der Universität, besoldet nach A13?

Bist Du so naiv und glaubst, dass ein Imad Karim oder ein Götz Wiedenroth mit Nazifahne durch Deutschland ziehen würden? Wenn ja, dann ist Hopfen und Malz verloren! Wenn nicht, dann sage ich Dir mal ganz besserwisserich (Schulz-Deutsch): Die beiden sind aus dem Holz geschnitzt, wie auch ein Tucholsky, ein Georg Grosz oder John Heartfield und sie sind nicht aus dem rundgeschliffenen Kieselstein aus dem Fluss namens Mainstream der herrschenden Meinung nach deren Belanglosigkeiten in wenigen Jahren kein Hahn mehr krähen wird und zu der Hassmailhysterie eines maaslosen Politikers kann ich nur meinen Freund Egon W. Kreutzer zitieren: „Wer glaubt, vom Staat vor fremden Meinungen geschützt werden zu müssen, hat sich wahrscheinlich noch nie selbst zu einer eigenen Meinung durchgerungen.“

Ich glaube es war Imad in seinem Video, der sich als Kind der Freiheit und Aufklärung bezeichnet hat. Ich konstatiere:

Freiheit und Aufklärung haben entweder das gebärfähige Alter überschritten oder – und das ist meine Vermutung – liegen im Sterben. Wir erleben gerade ihre Agonie und Imad, Götz und viele mehr stehen an deren Totenbett. Laut Auskunft der Ärzte sollen sie den 24. September nicht überleben.

Dieser Beitrag wurde unter Flüchtlinge, Kunst, Migranten, Qualitätspolitik, Schnüffelstaat abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

124 Kommentare zu Kinder der Freiheit und Aufklärung! Eure Eltern liegen im Sterben!

  1. Oliver sagt:

    Klonovsky:
    Die Fotostory zum Wochenende
    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/644-die-fotostory-zum-wochenende

    Und Siech-mar zieht’s durch:
    SPD Wahlkampf in Halle Saale Sigmar Gabriel wird auf Vergewaltigungsstraftaten angesprochen
    https://www.youtube.com/watch?v=8AU4JPUNR8A

    • Filer sagt:

      Ja, der Gabriel weiß es genau: „Wer eine Straftat begeht, wird vor Gericht gestellt. So ist das in Deutschland. Ganz einfach!“ Selten so gelacht! Oder hat sich seitdem etwas verändert: http://www.bild.de/news/inland/sex-uebergriffe-silvesternacht/wird-verboten-die-wahrheit-zu-sagen-44077302.bild.html?

      • Oliver sagt:

        …hat das Siechmar-Video nicht auch Gemeinsamkeiten mit Klonovsky seiner Wochenendstory?
        Schau es Dir nochmal unter dem Gesichtspunkt an…

        …könnte auch viele passende Einzelfälle auflisten… aber der AlteMann will ja hier keine Einzelfallsammlung haben…

        • Filer sagt:

          @ Oliver
          Bin mit Absicht nicht auf diese Bilder eingegangen, weil es sich um „Fakes news“ handelt. So schrieb die Leserin an Klonovsky:“Ich vermute, dass es sich bei den ‚european history art‘ um Bilder im Kontext von Reddit, 4chan etc. handelt. Trolle sind im Internet ‚engagierter‘ unterwegs als Historiker.“
          Meinungsmache ist immer doof, egal, von welcher Seite.

  2. Heli sagt:

    Es ist zu schön! Wer heute noch nicht gelacht hat, sollte bei Klonovsky lesen.

    „Schulz distanzierte sich dann noch extra von Donald Trump (man sollte den Trump-Hass verstehen; viele Transatlantiker fühlen sich heutzutage schrecklich unbehaust ohne ein wärmendes amerikanisches Rektum). Ich musste an den US-Wahlkampf denken – diese kontroversen Positionen, dieser Streit, dieser Schmutz! Und am Ende siegt der Schmutz! – und fühlte mich doch säuisch wohl im Seim einer sozialdemokratischen Konsensdemokratur.“

    Danach hat er wieder zu Kadyrow umgeschaltet, weil bei den Tschetschenen alles so unverstellt seine Ordnung hat, sowohl im Rektum als auch außerhalb.

  3. neo sagt:

    Warum sagt die Alternativlose solche Sätze wie: Ich würde es genauso wieder machen wie 2015. Oder vielleicht noch schlimmer: Bei mir kommen Volksentscheide nicht in Frage.
    Antworten ergibt die Suche bei: Qui bono?
    Für mich lautet die Antwort: Unsere Reisekader hat porentiefe A n g s t vor den Strippenziehern (ihre Aktenverwalter?) und keinerlei Gewissen oder Respekt vor der Freiheit und Demokratie. Sie respektiert nur die nackte Macht und hat gleichzeitig eine aberwitzige Angst davor, sodass sie bedenkenlos den Amts-Eid bricht: Schaden vom deutschen Volke abzuwenden.
    Im Gegenteil: sie wiederholt öffentlich, sie hätte 2015 keinerlei Fehler gemacht und würde alles wieder so machen. Das zukünftig Sozialleistungen gekürzt werden müssen, damit die Mittel für Aufrüstung, Kriegsvorbereitung und massenhafte Integrations-Versuche reichen, streitet sie noch ab- noch werden Entlastungen versprochen.
    Nach der Wahl haben wir dann plötzlich neue Erkenntnisse, auf die die Dame dann selbstverständlich neu und in gewohnt autokratischer Manier reagieren muss.- Auf Nimmerwiedersehen Sozialstaat – alternativlose Rente mit 70 heißt es dann und DE wird immer schneller versenkt in einer demokratielosen EU- und damit unsere Freiheit vollständig begraben.
    Das Monster NWO ist auf den Weg zu uns allen…..und der alternativlose Reisekader ist eines der Gesichter.

    • Timothy O'Leary sagt:

      Cui bono der Migrationswaffe?
      Ich denke mal, die Spitze des Imperiums denkt, wenn wir (das „wir“ von der Murksel so gerne redet) untergehen, dann gehen auch alle anderen mit; so kann uns dann keiner für die Schweinereien seit 1913 zur Verantwortung ziehen.
      Die NWO wird NICHT kommen – da steht der Finanzkollaps und das Ende der fossilen Energien vor; schon jetzt muss das Imperium ihr Öl aus den Felsen kratzen (nennt sich Fracking, ist immens teuer und wenig ergiebig auf Dauer).
      Die Zeit spielt gegen die NWO und sie wissen es alle; daher die Panik gerade auch in der EU.

  4. palina sagt:

    kaum habe ich meinen Rucksack ausgepackt, da lese ich doch schon wieder einen Artikel vom altenmann. Freut mich sehr, dass er wieder öfter schreibt.
    War mal wieder in Andalusien und habe den Strand und den Fisch genossen.
    Ja, was geht hier eigentlich vor sich? Bezüglich Meinungsfreiheit nicht viel. Blogs werden geschlossen, zensiert auf Teufel komm raus. Die Angst der „Oberen“ greift um sich.“
    Unser Hosenanzug wird bei jedem Auftritt ausgepfiffen. Besser wäre es, es ginge gar keiner mehr hin. Einfach ein leerer Platz. Das bessere und wirkungsvollere Zeichen.

    Mich fragte vor längerer Zeit eine Dame aus der Nachbarschaft (ca. Mitte 80): „Was ist bloss aus unserem Deutschland geworden?“
    Und die hat kein Internet.

    Heute abend kommt ja das TV-Duell auf gefühlten 4 Sendern. Werde mir das nicht antun. Ich denke „Doc“ von Propagandaschau wird wieder was dazu schreiben und ich kann mir Ausschnitte ansehen.

    Wenn ich daran denke, dass einige sich zu DDR Zeiten auf gefährliche Wege begeben haben, um von da zu fliehen. Und letztendlich wieder im gleichen System gelandet sind.
    Der von mir sehr geschätzte Frank Meyer hat auch eine gute Kolumne geschrieben
    http://www.rottmeyer.de/wahl-nominal-real-egal/

    • Helmut Pirkl sagt:

      Was Kanzlerin Merkel vorhat, weiß sie bis Dato nicht. Wenn es an der Zeit ist, bekommt sie von ihren Strippenziehern mitgeteilt, was von ihr verlangt wird. Zwischendurch spielt sie den Pausenclown.

  5. Rainer sagt:

    Ich habe mir das Youtube-Video von Abdel Karim (??? Abdelkarim ist nicht Imad Karim!! Da ist ein ganz gewaltiger Unterschied!! Verwechselt mir das nicht!!! der altemann) angesehen. Sehr empfehlenswert und aufschlussreich. Die ARD hat über Abdel (muss Imad heissen!!) Karim schlechten Journalismus abgeliefert. Da ist von der ARD eine Entschuldigung fällig. Hart für Karim fand ich auch, dass ihn ein langjähriger „Freund“ verraten hat. So etwas ist bitter. Sind die Journalisten bei der ARD eigentlich nicht finanziell so gut versorgt, dass sie es sich leisten könnten, guten Journalismus abzuliefern? Für was bleche ich meine GEZ-Zwangsgebühr?
    Oder ist inzwischen unsere Abhängigkeit vom Öl Saudi-Arabiens so groß, dass wir den Islam mit Scharia als kompatibel mit unseren Werten der Aufklärung hinstellen müssen?

    • frank sagt:

      Sorry Rainer, das ist nur empfehlenswert für Leute die noch nicht begriffen haben wo der Hase lang läuft.Wer sich hier informiert weis es glaub ich.
      Ok es gibt öffentlich keinen Raum für Kritik ohne das man in die rechte Ecke verortet wird.
      Unabhängige ,ehrliche Journalisten erkennen Sie daran, das sie nicht um finanzielle UNTERSTÜTZUNG bitten.
      So hab ich die Page vom „alten Mann“gefunden.

    • Helmut Pirkl sagt:

      Abdelkarim ist ein deutscher Gefangener im Körper eines Grabschers. Als Deutschmarokkaner macht er sich über die deutschen Tölpel lustig. Und die beklatschen auch noch ihre eigene Dummheit.

      Kein Wunder, dass wir von Merkel und Schulz verwaltet werden, die uns verpflichten, Gäste zu bewirten, die wir nicht eingeladen haben. Wer sich dem widersetzt, der wird als Nazi denunziert und je nach Verhalten auch noch bestraft.

      • Blogwart sagt:

        Der muss ja auch von was leben und das ist so besser als von Sozialhilfe oder Betrügereien.

      • Filer sagt:

        Das musste ich 2x lesen, Helmut: …ein deutscher Gefangener im Körper eines Grabschers.“ Wie genial ist das denn? 🙂

      • Oliver sagt:

        Also, daß sich Imad Karim (da meldet sich der altemann aus dem Off: Der Helmut meint den Abdelkarim, nicht den Imad Karim. Wer genau liest ist im Vorteil!) über deutsche Tölpel lustig macht, sehe ich nicht… kannste ja mal erläutern, wo Du das ausmachst.
        Er sieht hier seine Wertegemeinschaft. Das hört man ja von „länger hier lebenden“ schon selten!

        • Filer sagt:

          Aber Rainer hat angefangen 🙂
          Hatte mich nämlich auch erst gewundert, worauf sich Helmut bezieht, eigentlich steht ja sein Kommentar unter Rainers, also auf dessen Meinung zu Imad Karim und das Verunglimpfungs- Video. Aber da der ja kein Marokkaner ist…

          • Blogwart sagt:

            Danke für den Hinweis. Habe oben etwas eingefügt. Du bist doch meine Justiziarin!

          • Rainer sagt:

            Hatte mich verschrieben. Meinte den Imad Karim. Wie komme ich nur auf Abdel Karim? Ach ja, der war letztens in der Anstalt…

        • Helmut Pirkl sagt:

          Oliver, unter Wertegemeinschaft verstehe ich in diesem Kontext: „Bleib im Land und nähr die redlich.“ Vice versa: „Flüchte und lass dich ernähren.“

          Wenn dann aber einer kommt, und sich darüber auch noch lustig macht, so vergeht mir das Lachen.

  6. frank sagt:

    Habt Ihr vergessen wie es in der DDR war?
    Heute höre ich Pateimitläufer nach einer Wahlpflicht für alle rufen.
    Offensichtlich sehen sie die Legitimation ihres Handelns in Gefahr durch eine geringe Beteiligung.Im Diktaturmodus neigt das Volk zur Teilnamslosigkeit und Verweigerung, haben wir erneut eine Diktatur?
    Am Wahlsonntag zur Volkskammer klingelte der Stasibeauftragte an meiner Haustür, Mittags um 12 Uhr, was ist Ihr Begehr fragte ich den bekannten Mann?
    Er fragte mich im Gegenzug ob meinerseits eine Unzufriedenheit vorliege, weil ich meine Wählerstimme für die Volkskammer noch nicht abgegeben habe.Diese könne man ja diskutieren.
    Ich erklärte diesem „Beauftragtem Staatsdiener“ oh Entschuldigung das ich noch nicht wählen war aber ich bin erst um 7 Uhr von der Nachtschicht aus dem Tagebau Heim gekommen.Ich bin sehr müde. Ich habe keine Probleme mit der DDR.
    Wollt ihr sowas?

    • Helmut Pirkl sagt:

      frank, das wollen wir nicht, aber wir haben es doch längst. Es ist nur verborgen im tiefen Staat, aber es wird zumindest nach jeder Wahl für alle sichbar.

      • Frank sagt:

        Das haben wir schon?
        Es dauert lange jemanden zu überzeugen, meine Darstellung hat so stattgefunden in der DDR, das sind meine Erinnerungen, die nimmt mir keiner mehr , die prägen fürs Leben, und jetzt sind wir angekommen in der wischiwaschi BRD , um Himmels Willen, wir haben uns allen keinen Gefallen getan.

    • Hen Dabizi sagt:

      Und eine Wahlpflicht, die es in der DDR nicht gab, wäre wünschenswert. Dann müssten die Deppen wenigstens mitschuldig werden.

      • Oliver sagt:

        Dann braucht es aber eine Option „Keine der genannten Parteien“, um allgemeines Misfallen ausdrücken zu können.

        • Hen Dabizi sagt:

          Oder „Mich selbst“ oder Namen unter „Vorschlag“ als Optionen.
          Blöd nur, wenn man dann versehentlich selbst muss. 😉

  7. Helmut Pirkl sagt:

    Der Honigmann muss wegen Holocaustleugnung in den Knast.

    Das kann jedem von uns auch passieren, wenn wir uns zu weit aus dem Fenster lehnen und dabei auf Art. 5 GG vertrauen. Dann kann man schnell mal in die Tiefe fallen. Dazu genügt schon eine Kugel in Form eines Screenshots aus der Pistole eines Heckenschützen.

    In den sozialen Netzwerken ist es kein Problem, die politische Korrektheit zu pflegen. Per Knopfdruck sind alle strafrechtlich prozessrelevanten Daten bis in die hintersten Winkel zu erreichen. Und ein weiterer Mausklick stellt sie direkt dem Computern der zuständigen Staatsanwalt schön geordnet nach Schwere der Straftat zur weiteren Bearbeitung zur Verfügung.

    Bei dem Staatsanwalt werden die Tatbestände automatisch in die jeweiligen Textbausteine eingefügt. Schon ist die Anklageschrift fertig und wird von dem Staatsanwalt mit einem einzigen Satz ohne Unterschrift dem Gericht zur Anklage vorgelegt. Und schon ist der Abtrünnige mit einem Fuß im Gefängnis.

    Ihm bleibt nichts anderes übrig, alles zu widerrufen. Tut er es nicht, wandert er in den Knast. Aber auch beim Widerruf ist der Kelch noch nicht vorüber. Trägt er den Widerruf nicht glaubhaft genug vor, oder ist er gar ein Widerholungstäter, dann gibt es keine Gnade.

    Irgendwie erinnert mich das an die Hexenverfolgung im Mittelalter.

    • neo sagt:

      Das System entwickelt sich. Einerseits: Knallharte Verfolgung des freien Denkens und kleinster Knöllchen-oder Steuerdelikte bei den hier schon länger Wohnenden. Andererseits: Nichtverfolgung krimineller Handlungen wie Einbruch, Diebstahl, sexueller Belästigung etc.- rein zufällig fast immer bei sog. „Flüchtlingen“, die in Wirklichkeit oftmals keine sind. Hoch lebe die bedingungslose Willkommens-Kultur nach dem Motto: Die einen zahlen alles, auch für korrupte, lügenhafte und weltfremde Politiker – die anderen können, ungeachtet eventuell störender Gesetze oder kultureller Schranken, tun und lassen , was ihnen gefällt, die Gesellschaft spalten u. zerstören und uns dafür noch verhöhnen und bekommen darüberhinaus – bis hin zur gesundheitlichen Versorgung (wofür die hier länger Wohnenden schwer arbeiten und bezahlen müssen)- alles for nothing.
      Selbst massenhafte Raubzüge u. sexuelle Übergriffe, wie im plakativen Fall der kriminellen „Silvesterfeier“ auf der Domplatte in Köln, bleiben für die Täter ohne wirksame Konsequenzen- außer, dass die Grünen (wahrscheinlich zukünftige Regierungspartei- trotz vorbeugender Leugnung durch Seehofer) noch mehr „Einwanderung“ sowie deren „Vereinfachung“ fordern. Wie gesagt: Das System entwickelt sich! Es wird wieder gewählt.

      • Helmut Pirkl sagt:

        Merkel und Schulz als Büttel des Geldes.

        Gegen das System hat das Volk keine Chance. Es wird von der Macht der Herren des Geldes gesteuert und kontrolliert. Bis hin zur Negativverzinsung der Ersparnisse kleiner Leute haben sie alles im Sack. Rücksichtslos beuten sie die Menschheit aus und überlassen ihnen nur das, was sie zum Lebensunterhalt benötigen. Dafür müssen sie außerdem noch hart arbeiten.

        Das durchzusetzen werden Leute wie Schulz und Merkel benötigt.

        Vor diesem Hintergrund ist unsere Stimme bei der Wahl nur ein Haken auf einem Stück Papier, den man beliebig verändern kann oder gar wegzuwischen vermag.

        Dabei mischen ihre Medienhuren schon im Vorfeld kräftig mit. Sei es, dass sie mit Hilfe von manipulierten Umfragewerten das Wahlergebnis entweder voraussagen, oder aber die Wähler so verlogen betören, dass die wie vorgegaukelt ihre Wahlentscheidung treffen.

        Leute, machen wir uns doch selber nichts vor. Wir leben in einem Land, das weltweit, bis auf wenige Ausnahmen, von einigen wenigen machtbesessenen, geldgierigen Oligarchen mit Hilfe von Marionetten verwaltet wird.

        Wen wir auch immer wählen. Das Wahlergebnis steht schon heute fest. Das hat inzwischen die Hälfte der Wahlberechtigten durchschaut und bleibt der Wahl fern.

        Allein Schulz, Merkel und ihre Laienspielschar erfreut dies. Wie Rumpelstilzchen tanzen sie um ihre Pfründe herum und freuen sich darüber, wie leicht es ist, sie zu bekommen.

        • neo sagt:

          Genau so: „Dabei mischen ihre Medienhuren schon im Vorfeld kräftig mit.“

          Dazu Friedrich Nietzsche vor ca. 134 Jahren u. zwei Weltkriegen:“Krank sind sie immer, sie erbrechen ihre Galle und nennen es Zeitung……Übel riecht mir ihr Götze, das kalte Untier: übel riechen sie mir alle zusammen, diese Götzendiener.“

          Es scheint so, als könnten diese „geschwinden Affen“ und „Überflüssigen“sich alles erlauben und Schnarch-Michel hat den Schuss immer noch nicht gehört oder verstanden oder sein Wille wird durch ein unbegreifliches Schicksal stets so gelenkt, dass er immer die Arschkarte ziehen muss, egal ob er pennt oder nicht.

    • aristo sagt:

      Ach! Wegen Holokostleugnung? Na dann.

    • palina sagt:

      Helmut, den Honigmann erreicht man unter folgender Adresse
      https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/

      • Blogwart sagt:

        Der Honigmann gehört nicht unbedingt zu meinen ersten Adressen.

        • Reiner Dung sagt:

          ich habe an Helmut Pirkl einen wichtigen und hochinteressanten Kommentar (comment-21882)
          geschrieben, welchen Sie nicht veröffentlicht haben.

          Damit zensiert der BlogWart meinen Kommentar über Antje Sophia, welche vom System zensiert, verfolgt und bedroht wird.
          Eine echte AufKlärerin, welche nicht nur mundtot gemacht werden soll.
          Warum wird Mein Hinweis, über den SkandalFall HexenVerfolgung Antje Sophia, von Ihnen nicht veröffentlicht ?

          • Blogwart sagt:

            Ich habe einen Kommentar von Ihnen veröffentlicht. Das sollte reichen. Mein Blog ist eigentlich nicht dazu gedacht, eine Linkliste zu anderen Blogs zur Verfügung zu stellen, sondern um zu kommentieren und die Antje Sophia war kein Thema hier (und wird es auch nie sein). Wer das interessant findet, der schafft es auch zu Ihrem Blog. Lassen wir es damit genug sein.
            Wer von meinen Lesern daran Spaß hat, der möge das haben. Mir fehlt der Zugang zur Esoterik!

        • palina sagt:

          zu meinen überhaupt nicht. War nur als Hinweis gedacht.

  8. Reiner Dung sagt:

    https://bildreservat.files.wordpress.com/2017/05/denkmalnachbild-gc3b6tz-wiedenroth.gif
    https://bildreservat.wordpress.com/2017/05/04/bild-dir-deine-meinung-mit-goetz-wiedenroth-begriffsverwirrung-ueberall/

    Die (noch) freien Künstler und BildHauer müssen zusammenhalten.
    Bild dir deine Meinung mit Hatune Dogan und Imad Karim
    https://bildreservat.wordpress.com/2017/04/17/bild-dir-deine-meinung-mit-hatune-dogan-und-imad-karim/

    DenkmalnachKarikatur, von einem BildHauer, welcher den Nagel auf den Kopf trifft.
    🙂
    Jahrelang zeigte eine Schulbuch-Illustration die EU-Finanzkrise als antisemitische Verschwörung. Jetzt fordert Volker Beck Aufklärung:
    Darauf weist der grüne Bundestagsabgeordnete Volker Beck hin, der … Wie konnte eine antisemitische Grafik in ein Schulbuch gelangen?

    https://www.welt.de/img/politik/deutschland/mobile161633093/1422502127-ci102l-w1024/Betreff-ANTISEMITISMUS-Das-Geruecht-ueber.jpg

    „Unsägliches Elaborat“
    Schulbuchverlag druckte antisemitische Grafik

    Klett-Verlag stampft Titel für den Politikunterricht in der Oberstufe ein und leistet Abbitte von Anja Kühne
    http://www.tagesspiegel.de/images/europas-zahltag-3/19328838/4-format6001.jpg
    Ein Wesen mit Reißzähnen schluckt Europa. „Rothschildbank“ heißt es drei Mal in seinem Raketenschweif.Foto: Frohn
    http://www.tagesspiegel.de/wissen/unsaegliches-elaborat-schulbuchverlag-druckte-antisemitische-grafik/19327660.html

    Der Grünen-Abgeordnete Volker Beck kritisierte, dass „die Illustration vier Jahre lang an Schulen genutzt werden konnte, ohne dass jemand ihren deutlichen Antisemitismus bemerkt oder etwas gegen das Lehrbuch unternommen hätte.“[6][7] Die Anti-Defamation League hält Dees für einen Verschwörungstheoretiker, Holocaustleugner und Antisemiten.[8][9] – https://de.wikipedia.org/wiki/David_Dees

    David Dees besuchen:
    http://ddees.com/
    🙁

    Viele Infos dazu konnte man im HonigMannBlog finden,
    der Blog wurde gestern 23 Uhr vom Netz genommen wurde.

  9. Roland K. sagt:

    Diesen Herrenmenschen stark islamischen Glaubens ist durchaus beizukommen. Da D deren Glauben respektiert und deren Rechtssystem über unserem eingestuft ist, werden die eben in absehbarer Zukunft nach ihrer heissgeliebten Scharia verurteilt.Entsprechend geschulte Richter sind leicht zu finden; auch wir haben Juristen genug, die das gerne übernehmen. Zusätzlich werden sie von den Spenden ihrer Glaubensgenossen leben müssen – die Verteilung übernimmt das deutsche Finanzamt freundlicherweise.

    Ab diesem Augenblick wird der Zustrom und die Glaubensbereitschaft betreff „Unterwerfung“ vermutlich stark nachlassen.
    Eine etwas weniger „tolerante“ Regierung kann dies mit Einfach-Freiflügen in die alte Heimat sicher mit Zustimmung eines überwältigenden Teils derer, die „hier schon länger leben“ auch durchsetzen.

    Da kann international sogar unsere unselige Vergangenheit als Begründung dienen: „Wir wollen nicht, daß sich ein „Holocaust“ wiederholt, können aber die Sicherheit ansonsten nicht mehr gewährleisten“. Das Problem lässt sich durchaus lösen….

    • Helmut Pirkl sagt:

      Roland, solange sich unsere ungeladenen Gäste nicht nur über uns lustig machen, sondern auch noch ihr frauenfeindliches Unwesen auskleben dürfen, ist an eine Lösung des Problems nicht zu denken.

      Merkel und Schulz haben das zwar zu verantworten, aber sie dürfen daran nichts verändern.

      Unserer Emma mache ich allerdings zum Vorwurf, dass sie zwar die Rechte der Frauen gestärkt hat, heute aber zu der noch größeren importierten Unfreiheit schweigt.

      Das zeigt aber auch, wie weit die politische Korrektheit schon ins Fleisch der deutschen Kultur eingedrungen ist.

  10. eudlinks sagt:

    Zum Thema
    Ub – unbesorgt.de
    Konjunktur durch Migrationsforschung
    Von
    roger –
    31. August 2017

    • Helmut Pirkl sagt:

      endinks, da kann ich dem unbesorgt nur zustimmen. Auch ich mache es nicht anders.

      Ich schreibe meine Kommentare wie Tagebucheintragungen für mich selber, um meinen Geist auf die richtigen Gedankenbahn zu führen. Wenn die Artikel dann auch noch von andeen gelesen werden erfreut mich das. Je nach dem, wie man sie beureilt, spüre ich, dass ich noch ernst genommen werde, und ein Glücksgefühl überkommt mich wie dereinst demkleinen Helmütchen, als er von seiner Lehreringelobt wurd.

  11. Blogwart sagt:

    Vom Intellektuellen Nachwuchs in Schland ist nichts mehr zu erwarten: Nach Schariapolizei jetzt die Studentenpolizei. Der Himmler hätte seine Freude gehabt!

    • Nemesis sagt:

      @altermann:

      Durch familiäre Beziehungen meiner lieben Frau ist es uns gelungen, Herr Christo Jawaschew ( Christo & Jeanne Claude ) für das Projekt “ Verpack Deutschland komplett ! “ zu begeistern.

      Er hat sich bereit erklärt, sein Team zu instruieren, als schnell wie möglich, doch spätestens bis zum 24ten September, das ganze Land zu verpacken. Als „Sahnehäubchen“ werden, allerdings nur von oben ( aber auch von benachbarten Sonnensystemen sichtbar ) die bedeutsamen Worte erscheinen :

      KEINE TOLERANZ BEI INTOLERANZ ! WIR (VER-)PACKEN DAS !

      Die ENGEL aus dem Parlament werden hinauffliegen und jene Buchstaben eigenhändig pinseln. Hieß es zumindest aus Berlin . Es werden keine Kosten und Mühe gescheut. Jawoll!

      Ironie Aus !

      Entschuldigt bitte diesen blöden Humor, aber hatte eben ein nicht so schönes Erlebnis mit Mitmenschen, denen ich mittlerweile wirklich nichts mehr gutes wünsche. Wollte diese 10 Minuten „erlebtes“ aufschreiben, aber damit ziehe ich dann die geschätzten Menschen hier „runter“. Es wäre sowieso „nur“ etwas, was die meisten hier eh schon erlebt haben. Stichwort: arrogante, stinkreiche Rentner, die jubelnd unseren Untergang noch beklatschen.

    • osthollandia sagt:

      Setz deine Hoffnung nicht in den Sand. Sieh, was die Jungs um Martin Sellner mit der C-Star im Mittlemeer geleistet haben!
      Jeden Sonntag ab 18.00 Uhr diskutieren die Weltraumaffen über Politik, meist 3 Stunden lang, die sind alle jung!
      Guck dir auf Youtube Kanäle wie Reaktionär Doe, Vulgäre Analyse, Idioten Watch, Sally, Bleilo oder Friedrich von Osterhal oder Hagen Grell an, die sind alle jung!
      Der Nachwuchs in Schland mag zu einem großen Teil Scheiße sein, aber wirklich nicht alle.

    • Helmut Pirkl sagt:

      Lieber Blogwart, bei der Gender-Erziehung, die bereits im Kindergarten beginnt und mit der fachlichen Eingliederung von Wirtschaftsflüchtlingen als Abituraufgabe endet, kann wohl kaum noch von Intellektuellennachwuchs die Rede sein.

      Vor disem Hintergrund könnte man usere Kinder und Enkel eher noch als politisch korrekt abgerichtete Bürger mit Arbeiterbienen vergleichen.

      Der systematische Automatismus unserer Gesellschaft funktioniert inzwischen ähnlich wie ein Bienenschwarm. Ganz oben sitzt die Königin Angela. Sie wird bedient von den Drohnen ihrer Laienspielschar. Und wir sind die Arbeitsbienen.

      Dieses System allein besitzt alle Intelligenz. Da ist die des Einzelnen nicht hilfreich.

  12. Filer sagt:

    Hört, hört- mutige Worte bei M. Lanz heute. Empfehle ich, mal reinzuschauen.

    • Oliver sagt:

      …der tut nur so!

    • Filer sagt:

      Hier hat Josef Kraus als Teilnehmer in dieser Runde über die Lanz- Sendung berichtet: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/seyran-ates-eine-liberale-muslima-braucht-seit-jahren-massiven-polizeischutz/

      Habe dort auch einen Kommentar hinterlassen:
      „Ich habe Frau Ates auch bei Markus Lanz (sie hat sogar 2 Bundesverdienstkreuze erhalten) bewundern dürfen. Auf sie bin ich 2015 durch den anrührenden Film „Der Jugendwahn“ aufmerksam geworden, der bei mir absolutes Unverständnis für die dort gezeigten, mittelalterlich anmutenden, Moralvorstellungen auslösten. Hier eine Beschreibung: https://www.welt.de/vermischtes/article149613850/Sexuelle-Unterdrueckung-ist-Hauptproblem-des-Islam.html
      Ebenso Ihre Sichtweise, Herr Kraus, dass Leistung in der heutigen Gesellschaft zu einer Art Ramsch- Ware verkommen ist, waren für mich ein 2. Highlight in dieser Sendung. Grund genug, Ihr Buch „Wie man eine Bildungsnation an die Wand fährt…“ zu bestellen.“

      • Oliver sagt:

        Frau Ates halte ich für eine grundehrliche, aber reichlich naive Person.
        Und in ihrer Funktion ist sie leider eine Hoffnungsträgerin für einen friedlichen (nicht existenten) Islam, und daher betreibt sie – sicherlich unwissenderweise – Augenwischerei.

        Es gibt auch keinen „Erdogan-Islam“, sondern Erdogan hat den Islam kapiert und setzt ihn konsequent um.

        Frau Ates ist nicht die erste, die den Islam ändern wollte.
        Es gab nicht viele, aber einige, die das vor hatten.
        Aber da der Islam inhärent ein Änderungsverbot enthält und aggressives vorgehen dazu gehört, haben es eben Reformer nie geschafft. Wieso nicht? Das beantwortet die Tatsache, daß Frau Ates Polizeischutz braucht.
        Das wird sich auch nicht ändern mit dem Islam und seiner inhärenten Gewalttätigkeit.

        Auch „säkularen Islam“ zu schreiben ist Unfug. Da irrt der Pädagoge also. Vielleicht ist er Ates schon auf dem Leim gegangen (die das, wie gesagt, vermutlich nicht absichtlich macht, da sie meiner Einschätzung nach den Quatsch tatsächlich glaubt, den sie veranstaltet).

        Und: ja, sie hat Mut, daß muß ich ihr bei aller Kritik doch zugestehen.

        • Filer sagt:

          Naja, als Quatsch würde ich das nicht bezeichnen. Der Leitartikel sagt ja auch ganz deutlich: „Kinder der Freiheit und Aufklärung! Eure Eltern liegen im Sterben!“
          Wir regen uns doch auch auf, dass sich die Deutschen den Merkelgegebenheiten angepasst haben und sich KEIN Herausforderer findet und damit kein Gegendruck entstehen kann. Der jetzige Gegendruck ist viel zu schwach oder hat sich leise weinend verdrückt (Pegida u.a.). Was haben wir auch schon zu verlieren? Auf der Couch ist es doch bequem und so schlucken wir mit den mageren Sozial“geschenken“ auch manch andere Kröte.
          WIR- die Angehörigen einer sich immer mehr auflösenden Mitte, die Jugend im Dauerpraktikum ohne Aussicht auf unbefristete Arbeitsverträge, die kleinen Rentner oder auch Alleinstehende oder Familien mit Kindern usw..
          Da hat doch eine Ates, Sabatina James und wie sie alle heißen, eine Menge mehr zu verlieren, mitunter sogar das Leben; eine massive Einschränkung ihres gesellschaftlichen Daseins allemal.
          Wir haben nur das Gefühl, wir lebten in einer Demokratie: wenn wir nur wollten- oh, dann würden wir…! Wir hätten aber genauso wenig eine Chance gegen das starre Regierungsgebilde mit seinen willfährigen Amtsstubeninhabern, flankiert von gesteuerten, machterhaltenden Medien ( z. B. der Spiegel , der schreibt: „Aber einer Bevölkerung muss immer mal wieder etwas zugemutet werden, sonst kann ein Land sich nicht entwickeln. Solche Zumutungen kann nur die Berufspolitik verordnen. Aber wenn der Protest zu stark wird, schafft sie das nicht. Deutschland würde zum Land der Bewohner, Stillstand wäre die Folge.“) und von martialisch aufgerüsteten Polizeieinheiten- wie die angeblich so naive Ates im Kampf gegen den starren Islam.

          Und wird Revolution nicht immer von den „Naiven“, die z. B. an das Recht des Menschen auf Meinungsfreiheit glauben, getragen? Wir brauchen einfach mehr davon und so wild Entschlossene wie Frau Ates! Eine Revolution braucht keine ach so klugen Bedenkenträger, die doch nur alles im Keim ersticken, besser zerreden, würden!

          • Oliver sagt:

            Die Quadratur des Kreises heutzutage noch als Möglichkeit anzubieten, obwohl klar ist, daß es nicht geht, ist Augenwischerei.
            Wer scheitert hat’s nur nicht genug probiert, nicht wahr?!

            Währenddessen beten die anderen schon in ihren Schlachtreihen:
            http://www.politikversagen.net/machtdemonstration-in-halle

            Träumt mal schön weiter mit Ates.
            Bitte eine Tonne Sand, für die Augen der Ungläubigen.
            Gute Nacht, liebe Ungläubige und träumt was schönes… (ihr könnt Euch aussuchen, ob Ost- oder West-Sandmännchen)

      • Filer sagt:

        „Auf sie bin ich 2015 durch den anrührenden Film „Der Jugendwahn“ aufmerksam geworden, der bei mir absolutes Unverständnis für die dort gezeigten, mittelalterlich anmutenden, Moralvorstellungen auslösten.“- Der Film heißt natürlich „Der Jungfrauenwahn“.

        • Hermann Feist sagt:

          Den „Jungfrauenwahn“ kann man heute (04.09.17) im ZDF ansehen.
          Natürlich zu einer arbeiternehmerfreundlichen Zeit!
          00.50 Uhr.
          So geht kritischer Journalismus.

          • Heli sagt:

            Gibt es aber auch auf youtube in voller Länge unter dem gleichen Titel. Ist wirklich sehenswert und zeigt wie fast unmöglich es ist, sich aus diesem System herauszulösen.

            Vor allem, wenn so ein schizophrener Staat einem noch nicht mal wirklich Schutz gibt. Die Mutter von Seyran Ates, die sich öffentlich bei ihrer Tochter entschuldigt hat, für alles was sie ihr angetan hat, spricht nach 50 Jahren in diesem Land kein Wort deutsch. Die Eltern von der Chebli sprechen kein Deutsch nach ca. 45 Jahren. Das zeigt, dass unser Staat echt Schuld ist, wenn er nicht auf wichtigen Voraussetzungen besteht, gerade zum Nutzen dieser Frauen.

            Was sagte die Chebli bei Lanz: Meine Mutter wäre heute froh, wenn man sie damals gezwungen hätte deutsch zu lernen!

            Was macht man heute: Man stellt es den Neusiedlern frei, da sie uns ja so und so bereichern. Nur, sie werden untereinander um Vorherrschaft kämpfen und das passiert nicht friedlich. Das Zeitfenster ist nicht groß, um die Pflöcke einzuschlagen.

            Finis Germania!

  13. Alfred sagt:

    In den 70ern sang Väterchen Franz ein Lied für Dich. „Wildledermann“ kannte der Dich persönlich??

    • Blogwart sagt:

      Der liebe Franz sang zu meiner Zeit für 50 Pfg. im Republikanischem Club in Saarbrücken. Er war damals Assistent am Europainstitut. Bestimmt hat man da mal ein Wort gewechselt, aber als er sein „Wildledermantelmann“ schrieb (1977), da war ich nicht mehr an der Uni und er nicht mehr in Saarbrücken. Ich kann schlecht damals als „Vorbild“ gedient haben.
      Zeitsprung: … und wie ich den guten Franz so kenne, wäre ihm die Bahnhofsklatscherei zuwider gewesen. Er hasste die klerikale Verlogenheit (er war mit dem Bischof von Paderborn verwandt) und ich kann mir nicht vorstellen, dass er den Islam als heilsbringende Alternative angesehen hätte. Im Gegenteil – er hätte eine Ballade geschrieben gegen diese Flüchtlingshelferinnen, die mit Doppelnamen und Kurzhaarfrisur sich den islamischen Machos unterwerfen und er hätte das auch so drastisch ausgedrückt, dass dieses Lied nicht im Radio gespielt worden wäre.
      Oder er wäre verstummt, wie viele, die jetzt verstummen, weil die Kinder der Freiheit und Aufklärung nach und nach erschlagen werden. Ach, ich muss aufhören, weil es nur noch übel wird! Es war die Zeit auch von Oskar (auch in Saarbrücken), und der ist von einer Kipping meilenweit entfernt oder hat Oskar Teddies geworfen? Nicht jeder afrikanische Viehdieb ist ein lieber und armer politisch Verfolgter!
      Der Franz war kein Idiot, sondern ein analytischer Kopf, der weiter gedacht hat.

      • Alfred sagt:

        Was sagte gestern der Priol auf der Friedenpreis Verleihung. Nur Alte, dumme und die Landbevölkerung wählen die Rechten. Er meint, er müsste das wissen, weil er aus BY kommt. Er meinte auch viele der über 75 jährigen rechts Wähler würden nach der Wahl das Wahlergebnis wegen frühzeitgem Ableben schon nicht mehr erleben. Ich vermute das alle Rechten einen vererbten Genfehler haben. Kann man sehr schnell durch einen Gentest feststellen lassen Das war die Antwort meines Hämatologen.

        • Blogwart sagt:

          Ja es ist schon etwas komplizierter: Die Linken haben lbis jetzt leider noch in keinem Staat der Welt etwas hinbekommen. Hier mit Schröder (wenn man die SPD als linke Partei versteht) die Rente runtergefahren, den größten Niedriglohnsektor aufgebaut und anderen Verrat an den Normalbürgern begangen und der wird noch als Messias verehrt.
          … und dann links wählen, damit mir als Pfälzer die Weinberge niedergebrannt werden und der Verzehr von Saumagen als „haram“ mit Peitschenhieben bestraft wird? Neee, danke an all die, die mir mit Matthäus 11, 28 kommen!

          • Oliver sagt:

            Die SPD verhält sich zum Politsystem so, wie Ates zu, Islam: Systemerhaltend, weil Schein-Alternativen vorgaukelnd.

          • Oliver sagt:

            Alle etablierten Parteien im Bundestag sind rechts. Ich weiß nicht, wieso man die SPD noch als links bezeichnen sollte.
            Haben die nicht letztens sogar schon das Rot abgelegt und auf lila umgeschwenkt? Haben sich wohl mit dem Rot nicht mehr wohl gefühlt, irgendie passte das nicht…

          • Blogwart sagt:

            Links, Rechts ist voll idiotisch. Man möge bitte jeweils fünf Eigenschaften aufzählen, was links und was rechts ist. Dann schreiben wir diese Eigenschaften den Parteien bei, die das repräsentieren. Dann reden wir weiter!

          • Alfred sagt:

            Also mal Ehrlich! Was ist links, was ist rechts, Alles was im Bundestag auf der rechten Seite sitzt ist rechts der andere Teil sitzt links, und ist folge richtig links. Es ist links und nichts anderes. Es geht auch nicht als Steigerung der ist linker. Es geht auch nicht der ist tot oder töter. Zu Mäthes:
            ich vermut das ist einer aus dem Märchenbuch das sich Biebel nennt. Mit Esotherik habe ich nichts zu tun. Ich bin auch dafür alle sakrale Bauten sofort zu säkularisieren. Auf der anderen Seite durfte einmal eine Orthodoxen Taufe erleben. Junge Frauen nur mit einem T-Shirt bekleidet, wurden mit Wasser übergossen. O-ha
            Könnte man aber als Brauch übernehmen.
            Ansonsten sollte man alle Religionen verbieten!

        • Oliver sagt:

          Priol, der SPD-Propagandist.
          Die SPD (also Scharia Partei Deutschlands) ist doch selbst rechts, da sie dem reaktionären Islam sein trojanisches Pferd ist.
          So gesehen ist die SPD ja noch rechts von der AfD zu verorten und wer die wählt, der ist dann also…. na, also Priol sollte mal in den Spiegel schauen, wenn er über Rechte schwadroniert.

          • Oliver sagt:

            Altermann, Du hast doch angefangen von Linken zu reden und überlegt, ob die SPD links ist.
            Um dann jetzt plötzlich allergisch auf diese Kategorisierung reagieren?!

            Btw. einen Text zu rechts/links und Islam hatte ich ja in den letzten Tagen bereits in einem der Kommentare verlinkt. Ich kann das auch nochmal machen, falls es untergegangen sein sollte.

          • Blogwart sagt:

            Eine neue Kategorisierung ist noch nicht in Fleisch und Blut übergegangen. Mir ist noch nichts schlagwortähnliches eingefallen. Ich bewundere die, die mit „Populismus“, Rechter, Nazi, u.ä. sofort die passende Keule haben.

  14. osthollandia sagt:

    Sauber! Hervorragend! Alter Mann, ich ziehe mal wieder den Hut vor Dir!

  15. Man kämpft, man wehrt sich,
    und möchte manchmal nur noch
    „dreinschlagen“.
    Unser Bemühen, wird jedoch nicht,
    als der oft aussichtlose Kampf
    gegen unsere eigenen Fehler erkannt.
    Unser eigenes Versagen, werden wir
    nicht eingestehen, weil es einfacher
    ist, den Fehler bei andere zu suchen.
    🙂

  16. Chaukeedaar sagt:

    Wenn ein „Bildungssystem“ eben nur noch die Worte ohne die Semantik lehrt, werden „Faschismus“, „Freiheit“, „Aufklärung“, „Toleranz“ nicht mehr in der Bedeutung begriffen und können auf alles und jeden angewendet werden. Orwell hat lange genug davor gewarnt. Sprache als Machtinstrument, eine Migranten als Freiwilligenarmee, um Europa im 21 Jahrhundert mal schnell zu erobern und unter die globale Herrschaft zu unterwerfen. Der Plan geht auf, die Schlauen ziehen in die Ferne.
    Aus den Bergen, der Chaukee

  17. Antipas sagt:

    Erfreut darüber, vom altenmann wieder etwas zu lesen, möchte ich hier – wo sonst ? – ein Ereignis schildern, das mich noch immer ungläubig und skeptisch macht:

    Letzte Woche im Urlaub in den Hohen Tauern musste man aufpassen, mit seinem Hund nicht eine Gondel der Seilbahnen zu betreten, in der schon Schleiereulen sitzen.
    Amüsiert, wie Frauen in dieser Kleidung sich anschicken, von der Bergstation einen Spaziergang über „Stock und Stein“ zu machen, muss man nicht noch bei der Talfahrt neben möglichen Schwarzen Witwen sitzen.

    Unten angekommen, griff meine Frau beim Hinausgehen aus der Talstation in die Auslagen eines Prospektständers, war eine Weile ganz still und lief dann mit einem Printmedium 1. Güte (Papier, Druck, Layout) hinter mir her mit den Worten: „Guck dir das mal an!!“
    Das schöne Erlebnis auf dem Berg noch nachklingend hatte ich aber wirklich keine Lust auf irgendeine Hochglanzwerbung…

    Sie hielt mir aber dennoch das Wellness-Magazin – immerhin 76 Seiten stark – unter die Nase und ich musste lesen:

    „Relax – Das Jahresmagazin für Körper und Geist – 2017“. Auf dem Cover dann Teaser wie „Traumurlaub im Reserve“ oder „Sex – Der ganz normale Seitensprung“ und dann darunter: „Islam – Angst vor Allah“…
    „Ach du Schxxße“ dachte ich. So ein Hotelmagazin mit den edelsten Wellnesstipps und dann dieses Thema! Überall nur noch Indoktrination!

    Aber seht selbst

    https://issuu.com/relaxguide1/docs/mag_2017_einzel_links

    Laut Mediadaten wird dieses Magazin seit 1997 mit einer Auflage von 110.000 zu 70% in Wellnesshotels, bei Friseure und Day Spas, an Ärzte und Rechtsanwälten vertrieben – in Ö, D und CH!
    Der Verkaufspreis ist 4,20 € und für großformatige Anzeigenkunden wirbt es mit „Zielgruppenaffinem Vertrieb ohne Steuverluste“ etc. Es ist damit eines von vielen Produkten des Verlags Werner Medien GmbH.

    Und das Beste: Der Artikel ist genau das Gegenteil von dem vermuteten Inhalt, aber lest es selbst (über die Blog-Seite der relax-guide Homepage wird zwar auf den Artikel auch verlinkt, aber der Link ist falsch, deshalb diesen Direktlink nehmen):

    https://www.relax-guide.com/wellnessblog-4178

    Klar wissen alle hier lesenden schon mehr als genug über Ursachen und Auswirkung – aber wenn man sich überlegt, wen dieser 14 Spalten (!) lange Artikel nach dem Saunagang, im Restaurant, beim „Relaxen“ alles erreichen konnte, und welchen Mut der eine oder die andere Unternehmerin des Redaktionshauses mit so einer Veröffentlichung zeigt, dann hat diese lange Geschichte hier doch seinen Wert und Berechtigung – oder?

  18. Argus sagt:

    „Ein muslimisches Sprichwort sagt: „Wenn du die Hand deines Feindes nicht abhacken kannst dann küsse sie.“
    In Talkshows und bei diversen Dialogveranstaltungen profilieren sich Sprecher islamischer Organisationen gerne als Vertreter eines friedlichen, toleranten Islams. So wird immer wieder betont, „Islam“ heiße „Frieden“. Nun Sie irren sich gewaltig. Islam heißt nicht Frieden, sondern Unterwerfung! Aber sie sagen nicht dazu, dass dieses Verständnis von Frieden erst dann einkehren kann, wenn die ganze Welt dem Islam unterworfen ist. Denn in Wahrheit heißt Islam „Unterwerfung“. Gibt es diesen toleranten und friedlichen Islam tatsächlich, oder steht dahinter eine bewusste Täuschungstaktik?
    Der Koran verdeutlicht das große Ziel sehr klar: In der ganzen Welt – auch im deutschsprachigen Europa – soll neben Allah kein anderer Gott angebetet werden (z B. Koran, Sure 2:193), Diese Anstrengung macht auch klar, dass Allah nicht derselbe sein kann wie der Gott der Christen, wie unverständlicherweise viele naive Kirchenvertreter uns vermitteln wollen. Allah muss ein anderer sein, hat er doch keinen Sohn. Sind Muslime wie in Europa (noch) in der Minderheit, ist es Dschihad-Strategie, den Islam als friedlich und harmlos zu präsentieren, um so Türen zu öffnen und politischen Einfluss zu gewinnen. Mohammeds Aussage „Kampf ist Täuschung“ (al-harb khida’a) ist in der ganzen islamischen Welt bekannt. Täuschung und Betrug sind anerkannte Bestandteile des Dschihad: Anstatt Gewalt anzuwenden, wählt man die Strategie der Täuschung. Der Islam lehrt, dass Lüge, Betrug und Täuschung existenzielle Werkzeuge des Dschihad sind, nach dem Grundsatz: „Der Zweck heiligt die Mittel.“ In der Situation des Unterlegens seins ist Lüge sogar geboten:
    „Gläubige [Muslime], die sich in einem nichtmuslimischen Land in einer unterlegenen Situation, in der Minderheit, befinden, sollen den Leuten des Buches [Juden und Christen] vergeben und geduldig mit ihnen sein, wenn diese Allah oder seinen Propheten auf irgend eine Art beleidigen. Die Gläubigen [Muslime] sollen die Leute des Buches anlügen, um ihr Leben und ihre Religion zu schützen!“ „(Wikipedia)
    Welche Schlüsse ergeben sich daraus? Glaube ihnen nicht!
    Zusatz: Wenn der DDR-Staat so unverholen seine Bürger zur Denunziation aufgerufen hätte, wie es die BRD tut, hätte der „freie“ Westen wahrscheinlich die UNO angerufen. Im Goldenen Westen geht es schon zu wie bei Orwells 1984.

  19. Ade sagt:

    VORSICHT: Sebst Menschen die sonst sehr integer sind, können sich nicht gegen die Macht bestimmter Systeme wehren.
    Am anfälligsten ist die Bildungsschicht. Sie hat verlernt hinzusehen und in RUHE nachzudenken….. das will geübt sein. In ihren akademischen Berufen bleibt keine Zeit zum nachdenken — sie müssen leisten z.B. Paper um Paper herausbringen.
    Außerdem fördern sie ihre Kinder derart, daß sie in Positionen gebracht werden, die sie oft nicht ausfüllen (können).
    Mit Schaumschlägerei (mündlich) kommen heute viele voran, aber wenn`s schwarz auf weiß sein soll wird´s schwierig.
    Die interessante Querdenkerin Vera F. Birkenbihl und ihre Veröfffentlichungen werden totgeschwiegen, weil sie mit „Denkwerkzeugen“ zum NACHDENKEN und Überdenken angeregt hat. … und das kann (fast) jeder wenn er will. Dies ist gleichzeitig kaum gewollt. Vor etwa 10 Jahren machte MAN so jemanden tot mit Wikipedia (Esoterik) heute ist man da weiter fakenews etc.
    In der Medizin läufts genau so!
    konventionelle Therapien dürfen nicht mit alternativen verglichen werden
    (in der soliden Wissenschaft) am Beispiel Krebstherapie

    Die (materielle) Energieform mit der man die Menschen am meisten kontrollieren kann ist GELD – die (nichtmaterielle) Energieform RELIGIONEN
    und dann braucht´s noch ANGST, aber nicht zu viel denn mit Hoffnung wird das System am laufen gehalten.

    Es bleibt einzig die Frage: Was kann ICH tun?
    um wie Herr Karim es so trefflich formulierte “ die Freiheit des Gewissens“ auch morgen noch in Freiheit äußern zu können

    • Oliver sagt:

      Birkenbihl war doch eine esoterische Schwätzerin und Islam-Verharmloserin.
      Daß sie auch den einen oder anderen guten Gedanken irgendwo aufgegriffen und erfolgreich vermarktet und dadurch unter die Leute gebracht hat, reisst es nicht mehr raus. Seriös geht anders.

  20. Timothy O'Leary sagt:

    Wenn es in diesem Tempo weitergeht, dann hat Murksel bald den Status des Thailändischen Königs – jegliche Kritik an ihr, ihrer „huldigen“ Erscheinung oder an ihren „salbungsvollen“ Worten gilt dann als Verbrechen.

  21. Freiwirt sagt:

    Ein wieder wirklich grandioser Text mit guter Recherche. Und das beste daran die Kommentare die diesen Beitrag ergänzen. Das ARD und ZDF nicht ihrer Aufgabe einer neutralen Berichterstattung nachgehen kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Man lese und sehe dazu auch noch die Berichte von und mit Claudia Zimmermann ehemals WDR Journalistin. Aber auch der Videokanal auf Youtube von Mainz FreeTV zu ZDF Sendungen sei sehr empfohlen. Henry Ford sagte einmal: Denken ist eine der schwersten Arbeiten überhaupt, das ist wohl der Grund warum sich so wenige damit befassen. Aktiv zu arbeiten und auch selbstständig zu denken ist heute nicht mehr „IN“. Man lässt lieber …. Und irgendwann kommt der große Reset und dann wird es leer. Siehe Deagle Liste. Früher haben unsere Großväter aus Not eine bestimmte Partei gewählt was zum Krieg führte, heute macht man das aus Gleichgültigkeit. (Siehe NATO Provokationen) Was ist aus meiner Heimat geworden, sagt es mir, ich verstehe es jedenfalls nicht mehr.

  22. Howard sagt:

    Danke @altermann.
    Deine Worte gingen mir zu Herzen und ich wünschte, Dein Blog könnte eine Leserzahl in zweistelliger Millionenhöhe erreichen, auch wenn das noch lange keine Garantie wäre, dass alle Deinen Text verstanden haben…

    Jedenfalls werde ich künftig oft hier vorbei kommen.

  23. neo sagt:

    Der allgegenwärtige „Kampf gegen Nazis und Rassismus“ vermittelt nicht nur gewissen Kreisen ein gutes Gefühl, nein sie leben davon. Gibt es aktuell keine Nazis werden sie hemmungslos erzeugt, indem man Andersdenkenden medial ein Nazi-Ettikett umhängt und sie so zur Jagd freigibt. Der „Nazi“ ist für diese Kreise Orientierung, Legitimation und Nahrung- wenn der nicht mehr da wäre, würde alle Welt sehen, dass uns Lügner regieren und sich von uns nähren.
    Zitat Rolf-Peter Sieferle aus FINIS GERMANIA: „Nachdem das Aas des Leviathan verzehrt ist, gehen sich die Würmer gegenseitig an den Kragen.“

  24. Oliver sagt:

    Aufruf zur Islamkritik
    http://www.islam-kritik.de

  25. Andreas sagt:

    Wenn jemand eine Wahrheitsdiktatur einführt, um neben seiner Wahrheit keine weitere Meinung zuzulassen, dessen Wahrheit sieht er durch die Argumente der andersdenkenden gefährdet.
    Oder anders damit die Lügend des Staates nicht aufgedeckt werden, werden andere Meinungen verboten.

  26. Ulrike Schneider sagt:

    Ich weile ja nicht mehr im Deutschen Lande. Sehe die Entwicklung auch mit Sorge.
    Aber auch hier auf den kanarischen Inseln und auf dem spanischen Festland sind die Menschen dem Islam gegenüber gespalten. Historisch gesehen waren die Spanier über 800 Jahre unter muselmanischer Herrschaft. Nur sieht man es hier nicht als rechtslastig und Rassismus wenn man denn Islamgläubige verabscheut. Es gibt hier eben das „Naziproblem nicht“, obwohl Franco noch in jeder Mauer schlummert, wie man hier sagt.
    Erstaunen besteht immer dann, wenn ich erzähle, dass das Leugnen des Holocaust in Deutschland unter Strafe steht. Das konnte bisher noch keiner nachvollziehen. Mal schauen, vielleicht lerne ich noch jmd. kennen.

    • Blogwart sagt:

      Dass die Erde sich um die Sonne dreht musste auch mal geleugnet werden. Wenn „Leugnung“ als Rechtsbegriff in ein Strafrecht gepackt werden muss, dann ist es mit der Wahrheitsgebot nicht weiter her.
      Aus Wikipedia: Bis November 2007 wurde Holocaustleugnung in Spanien mit bis zu zwei Jahren Haft bestraft. Dann urteilte das spanische Verfassungsgericht, der entsprechende Paragraf des Strafgesetzbuches sei zu ändern, da Holocaustleugnung unter die Meinungsfreiheit falle.
      Respekt!!

  27. Heli sagt:

    Verehrter Blogwart, Du hast mit Deinem Text alles zusammengefasst, was mich umtreibt und in mir immer mehr Beklemmungen hervorruft.

    Im Juni war in Karlsruhe eine Demo angemeldet von „Rechten“. Ca. 3500 Polizisten bei 250 „Rechten“ waren im Einsatz, wahrscheinlich um die „Rechten“ vor gutmenschlichem Gelynchtwerden zu schützen. Die Geschäfte mussten an diesem Samstagmorgen geschlossen bleiben, die Fenster mit weißen Tücher verhängen und Begeisterung für Bunt heucheln. Wehe einer spielt nicht mit! Wie schnell kann man an die Fenster sprühen: Kehrt nicht ein bei ….. ! oder Kauft nicht bei…… !

    Die 2000 Nafris an Sylvester 2016 waren dem Staat nur rund 2000 Polizisten und Schelte wert .

    Es herrschte sehr gute Volksfest-Stimmung bei den Guten, die jede faschistische Diktatur begrüßen würden, wenn sie nur in fremdreligiösem Gewand oder eben bunt daherkäme. Es entsteht eine unheimliche Gruppendynamik. Wehe, wenn man nicht mitbuntelt? Wehe man fragt, ob der Widerstand auch gegen Linksextreme, also A… – oder sogar Eins-A…Faschisten gerichtet sei? Plötzlich trifft einen so ein Wenn- Blicke – töten-könnten, weil man den Bunten nicht sofort Gutpunkte schenkt.

    Bei Edeka darf das Personal keine religiösen Symbole sichtbar tragen. Ich weiß das aus 1. Hand. Den neuen Mitarbeiterinnen sagte man das gleich bei der Einweisung. Also in Deutschland darf man kein Halskettchen mit Kreuz tragen. Joop hatte vor vielen Jahren mal eine Mode-Schmuckserie designt mit einem Kreuz. Das darf nicht getragen werden. Kippa sieht man bei uns ohnehin nicht. Dagegen darf man sich mit Kopftuch sogar inzwischen einklagen oder Schmerzensgeld fordern.

    Gestern erzählte mir ein Vater in meinem Dorf, dass seine Tochter ständig von Jungmännern , die am Anfang der Gasse einquartiert wurden, belästigt würde. Das Mädchen ist 16 , ungeschminkt, trägt immer Sportkleidung in der Freizeit. Ich kenne sie seit ihrer Geburt und habe sie noch niemals als „Mädchen“ herausgeputzt gesehen. Das 1. was der Bürgermeister auf eine Beschwerde hin fragte, war: Wie ist sie denn angezogen?

    In meinem Dorf kümmern sich viele um die Neuankömmlinge. Die Kinder , die ich kennenlernte, sind goldig und verstehen nicht nur viel, sondern können sich auch schon erstaunlich gut ausdrücken. Ich konnte mich davon überzeugen, denn mein sanfter Hund öffnet die Herzen aller Kinder. Mir erzählte eine geschiedene Syrerin mit Kind, dass der Druck auf sie von anderen Syrern kommt, sowohl von einer Ehefrau, die Angst hat, dass ihr Mann Gelüste auf eine Zweitfrau bekommt, aber auch von dem eigentlich fremden Landsmann, der sich das Recht herausnimmt, sie zu kontrollieren. Sie will weg, aber es gibt keine Wohnungen, obwohl der Staat zu Mietzahlungen bereit ist, die mich nur staunen lassen.

    Nein, eine Islamisierung findet nicht statt.
    Ich empfehle eine Rede von Ralph Giordano anlässlich des geplanten Moscheebaus in Köln. Nicht die Migranten sind das Problem, sondern der Islam und das begründet er ausführlich.
    https://www.youtube.com/watch?v=5PjOZBUtY64

    So ab Min 24 kommt er , der sich selbst vor Hassgefühlen immer zu schützen wusste, auf die deutschen Linken zu sprechen, die es tatsächlich geschafft haben, bei ihm heftige Hassgefühle zu erzeugen. Ayman Mazyek ist aus seiner Sicht ein Meister der Täuschung, aber nichtsdestotrotz bestimmt er bereits deutsche Politik. Deutsche Politik, die alles daran setzt , dieses Land zu opfern.

    Allah ist wirklich mit den Seinen!

  28. Nemesis sagt:

    @altermann: Danke.

  29. Marga Noelke sagt:

    Kinder der Freiheit und Aufklärung? Nein, es sind die Kinder der kompletten Indoktrination vom Kindergarten bis zur Uni, es sind die kleinen HJler, die den Nachbarn anzeigen, weil er BBC hört, und es sind die FDJler, die den Onkel anschwärzen, weil er bei der letzten Familienfeier einen falschen Witz erzählte. Mit diesen Kindern sollte ich eigentlich Mitleid haben, habe ich aber nicht. Wer nicht hören will muss fühlen, hieß es lapidar in zeiten, als nicht jedes Wehwehchen im Stuhlkreis einfühlsam ausdiskutiert wurde – und ihr werdet fühlen. Ihr werdet fühlen, wenn ihr kessen Mädels euch unter unförmigen Lappen verstecken müsst, um die ewig notgeilen alten Säcke nicht zu reizen, ihr werdet fühlen, wenn statt zur Party zum Gebet gerufen wird. Dann ist es zu spät zum Jammern und Heulen, dann habt ihr euch euer Unglück selbst eingebrockt, und es gibt kaum noch einen jener erfahrenen Alten, die euch vor einer Zukunft in einem religions-faschistischem System bewahren wollten mit ihren Warnungen. Sie hatten ein Leben in einer Freiheit, die durch die Jahrhunderte immer wieder hart und blutig erkämpft werden musste, jene Freiheit, die ihr in euerer fanatischen Verblendung selbst stranguliert habt. Ich bedauere euch nicht – ihr bekommt nur, was ihr wolltet.

    • Blogwart sagt:

      Die Jungfernrede hier – wunderbar gelungen. Oder darf man das auch nicht mehr sagen?

    • Heli sagt:

      Marga, das möchte ich noch ergänzen:

      Mama , Papa, was habt ihr 2017 dagegen getan, dass wir nicht die Burka tragen müssen?

      Doppel-Mamas oder Doppel-Papas, auch Papas mit „Babyhöhle“,was habt ihr 2017 dagegen getan, dass wir als „……..“ angesehen werden und uns vor der Schule wahnsinnig fürchten?

      Ich war eben auf der Seite von Katja Kipping und jetzt habe ich unbändige Lust, Holz zu hacken.

      • Uwe sagt:

        Heli, die Frage ist gut und richtig und ich stelle sie mir schon seit einiger Zeit.
        Ich selbst bin Mitglied in der Deutschen Mitte — und ich bekomme zunehmend aus dem Freundeskreis Gegenwind. Wir seien „rechts“, was immer das heißt und die Reise auf die Krim zur Völkerverständigung sei Träumerei.
        Was tun? Meine Freundschaften riskieren? Aufklären funktioniert nicht und das Geld, was man sich bei der Bank leiht, sind ja Ommas Spareinlagen. Und der pöhse Putin!
        Danke, altermann, Du deckst auf, was gemeint ist, wenn uns die ARD eben nicht korrekt informiert. Auch ich habe Angst davor, dass unser Land von Menschen überflutet wird, die sagen, dass wir hier anders leben müssten als wir das tun und das mit Sprengürteln und Lastwagen uns begreiflich zu machen suchen. Auch ich habe was gegen Kinderehen und trete dafür ein, dass eine Eheschließung nur von Menschen gemacht werden kann, die ein Mindestmaß an Verständnis und Selbstbestimmung haben oder es zumindest haben sollten.
        Ich fürchte, bald werden wir solches nicht mehr schreiben dürfen. Dann werde ich nur noch ohne Mobiltelefon und auf Feld- und Waldwegen in der Eifel unterwegs sein.
        Traurige Zeiten, dies. Und ich weiß kein Mittel dagegen!

      • Oliver sagt:

        Doppel-Mamas, Doppel-Papas, Doppel-Standards.

        Und letztere hier kommentiert:

        Alice Weidel: SPD-Politikerin Özoğuz ist ein Schandfleck für Deutschland
        https://politikstube.com/alice-weidel-spd-politikerin-oezoguz-ist-ein-schandfleck-fuer-deutschland/

  30. Oskar Sauerteig sagt:

    Mal wieder eine gnadenlos gute und treffende Analyse der merkwürdigen Vorgänge in diesem merkwürdigen Land. Chapeau!

  31. Emil Kriemler sagt:

    Vielen Dank, altermann, für diesen aufwühlenden Text.
    Möge er den Weckruf sein für Leute, die ihr Gehirn noch noch im Regal deponiert haben.

    • Oliver sagt:

      Ja, ich schliesse mich dem Dank an.
      Besonders das Imad Karim-Video und die Exzesse der ARD haben mich doch ziemlich erschrocken. (Nicht, daß ich es denen nicht zugetraut hätte…)

      • Oliver sagt:

        Wieso Imad Karim einen gläubigen Moslem als Praktikant ausbildet geht mir nicht in den Kopf!
        Man holt sich doch nicht freiwillig die Mörder ins Haus!

    • Howard sagt:

      „Möge er den Weckruf sein für Leute, die ihr Gehirn noch noch im Regal deponiert haben.“

      Im Regal? Eher doch bei Google, oder auf Facebook…
      Regale sind doch nur was für Bücher. Wer braucht sowas noch?

      (Noch kann ich das hoffentlich Galgenhumor nennen, auch wenn die Geschehnisse im Beitrag an Zeiten erinnern, als Bücher auf Marktplätzen verbrannt wurden…)

      • Helmut Pirkl sagt:

        Im digitalen Netzwerk gibt es nichts zu verbrennen Was einmal dort drinnen ist, bleibt dort bis in alle Ewigkeit. Dafür werden die Netzwerker schon sorgen Und wenn dann ein Justizminister glaubt, er könne daran was ändern. So irrt sich der.

Kommentare sind geschlossen.