Weltuntergang knapp abgewendet

Hofer lag am Sonntagabend knapp vor Bellen und schon witterten die Guten und die Presse den kommenden Weltuntergang. Die Spaltung der Nation droht, so die Mainstreampresse. Ganz Europa ist entsetzt. Wer ist eigentlich das Europa, der Schulz oder der Juncker? Auch ohne Springer und Mohn klappt die geistige Formierung auch in Österreich. Das Imperium malt mal wieder den Teufel an die Wand. Waren es früher die Kommunisten, die den Weltuntergang gebracht hätten, so sind es heute die, die nicht plüschtierwerfend am Bahnhof stehen. Wer das Fotofinish letztlich gewonnen hat, kann auch einem Rechenfehler zu verdanken sein und es wird nicht lange dauern und man wird im Netz lesen, dass das Wahlergebnis bewusst gefälscht wurde. Jetzt mit Bellen ist das Land natürlich nicht gespalten und der Weltuntergang konnte in letzter Minute abgewendet werden.

Ist man über den Hofer hergefallen, als er sagte, er setzt die Regierung ab, wenn sie für das Land nichts tut, so tönt der Ökoopa, dass er nie einen Strache zum Kanzler angeloben (schönes Wort) werde. Ja, wenn zwei das gleiche tun, …

Der politische Wille wird jetzt von den „Experten“ erklärt, aber keiner wird sagen, dass die Demokratie knapp gescheitert ist, denn die Hälfte der Leute hat die Schnauze voll von dem ewigen SPÖ/ÖVP-Netzwerk, das vorerst ein bißchen Zeit für weiteres Rumwursteln gewonnen hat. Aber uns sind die Kameraden Schnürschuh schon etwas voraus. Bei uns wird es noch länger dauern, bis Schwarz/Rot mangels Masse der einst Roten nicht mehr geht, aber dann stehen ja die Ökofunzeln zur Verfügung. Ein Erdrutsch ist nicht in Sicht.

Unsere Medien haben kräftig mitgefeuert. Bei den Staatssendern kam kein einziges Mal ein echter Ausschnitt aus dem TV-Duell Hofer/Bellen, sondern nur ein manipulativer Schnitt, der dokumentieren sollte, dass der Chaot Hofer zu einer ordentlichen Diskussion nicht in der Lage ist. Wer sich die Diskussion mal ungeschnitten ansehen will, wird hier fündig – und nach meinem Geschmack sehe ich keine Entgleisung. Endlich mal kein glattgeschmiertes Blablabla.

Da passt jetzt vielleicht ein Hinweis auf einen Lackmustest (wie es manchmal so schön heißt). Das mit Abstand bescheuertste Wort in der politischen Diskussion ist „Rechtspopulismus“. Wer diese Keule benutzt, beweist, dass er an einer ernsthaften Diskussion nicht interessiert ist. Mit diesen Leuten ist Kommunikation unmöglich. Was meint ihr, wie froh die SPD wäre, wenn sie ein Programm hätte, das so richtig populistisch ankäme? Denkt darüber nach!

Nachtrag: Toller Artikel der Bettina Röhl.

Dieser Beitrag wurde unter Qualitätspolitik, Qualitätspresse abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

46 Kommentare zu Weltuntergang knapp abgewendet

  1. Heli sagt:

    http://www.rationalgalerie.de/home/die-linke-und-die-religionen.html

    Und von daher soll uns Rettung erwarten?
    Kni-kna-knull,
    ich glaub,(bin ja so religiös!), die sind alle full!

    Am Deutschesten sind übrigens die linken Anti-deutschen.
    Arrogant bis zum Geht-nicht-mehr, überzeugt, dass „ihre“ Welt – typisch deutscher Größenwahnsinn – endlich „Die schöne , neue Welt“ sein wird. Sie arbeiten perfekt auf die neue Weltordnung zu ,mit dem Einheitsmenschen, der nur gut ist, nur gleichförmig denkt, abtritt, wenn er nix mehr bringt, sich für das Fremdeste opfert, dafür das Nächste in der unterbesetzten Kita stromlinienförmig programmieren lässt.

    Und das Tollste: Moslems, die sich eine völlig andere Welt als schön vorstellen, machen da nicht mit, denn die kurze Periode, nach der ihnen DIESE „Schöne Welt“ wie ein erntereifer Apfel in den Schoss fällt, ist sehr , sehr überschaubar.

    Houellebecq beschreibt es in „Unterwerfung“ sehr präzise, wie unter einem Vergrößerungsglas. Er schreibt über aktuelle Politik. Romane haben Sachbüchern eines voraus: Sie gehen vom rationalen Überbau, der Spitze des Eisbergs aus, also dem, was unsere aufgeklärten Überflieger für’s Ganze halten und machen aber dann den riesigen, viel wirkmächtigeren Unterbau spürbar.

    Vor allem in linken Kreisen grassiert die Genderreligion als Hirn-Seuche . Wie soll man von Hirngefickten etwas zukunfstweisendes erwarten können. Demgegenüber sind mir Bauern-*Innen mit richtig guten Kartoffeln und tagesfrischen Eiern von freilaufenden Hühnern, denen ich beim Legen zugucken kann, die wahren Progressiven!

  2. Erich sagt:

    Etwas langatmig, aber inhaltlich richtig gut! https://www.youtube.com/watch?v=WWqYrRAkdsA
    Konsequent weitergedacht ( Geschichte wiederholt sich!) =Supersymmetrie zu George double You in Florida(!). Stellen wir uns mal vor:
    Paraglider ( Grün, ökologisch korrekt!) bringen Petersdom und Vienna Twin Tower ( https://de.wikipedia.org/wiki/Vienna_Twin_Tower) zum Einsturz. Osama bin Merkel als Drahtzieher entlarvt! Vermuteter Aufenthaltsort: http://www.atta-hoehle.de/index.php?id=3
    Österreich beginnt war on terror und verabschiedet Patriote(n)akt ( http://www.krone.at/Videos/Sport/Nackt-Sieg_Oesterreichs_ueber_Deutschland-Sexy_Soccer-Video-104248) Käskrainerdrohnen (Eitrige!) werden über der Eifel eingesetzt. Merkel schlägt zurück http://www.welt.de/jahresrueckblick-2008/april/article1899926/Wieviel-Dekollete-darf-eine-Kanzlerin-zeigen.html (hab leider den Beitrag von Christian Anders “ Angela, bedecke deine Brüste !“ nicht mehr gefunden!)
    Chemiewaffen in der Schweiz entdeckt ( Emmentaler!) Schweiz wird in die Steinzeit zurückgebombt. Faßbomben beim Oktoberfest in München eingesetzt( ozapft is!) Diktator Seehofer von Drohne angegriffen ( die war hinterher schwanger, weil kurz vor dem Einschlag gendermäßig das Geschlecht gewechselt und?—- wir kennen ja unseren Horstl!)! Also Ösies!! Kommt nicht auf dumme Gedanken! Mainau ist nicht Guantanamo!

  3. Pjotr56 sagt:

    Zitat aus: https://klausbaum.wordpress.com/2016/05/24/neues-von-troptard-aus-frankreich/
    Fosse-sur-Mer (Region Provence-Alpes-Cote d’Azur)
    Raffenerie und Depot in Fosse-sur-Mer wurden heute morgen von starken Polizeikräften débloqués.
    Dagegen hat es von den Streikenden starken Widerstand gegeben.
    Aufgrund dieser Aktion hat die Gewerkschaft CGT (von den Medien als militante Gewerkschaft bezeichnet) angekündigt, dass alle Raffenerien bestreikt werden “ Kein Produkt soll die Raffenerien verlassen.“
    Premierminister Valls, der sozialdemokratische „Knüppel aus dem Sack“ hat gesagt: ça suffit (es reicht)!
    Meine Beste ist gerade unterwegs, um noch Sprit zu bekommen, weil meine Tochter in einigen Tagen mündliches Abitur hat und das findet 25 km von hier entfernt statt.

  4. Pjotr56 sagt:

    offtopic aber definitiv wichtiger als der österreichische Grußaugust:
    Die NATO wächst
    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59373

  5. Thorsten sagt:

    Bellen war bei den Bilderbergern
    Und er dürfte noch immer Freimaurer sein, wenn auch nur noch im Geiste.

    Und das irgendwo noch irgendwas korrekt, und ohne dahinter liegender Agenda abgeht, glaubt doch keiner mehr, der seine Fluorid-Dosis abgesetzt hat.

    • Heidi Preiss sagt:

      Helmut, am Riesen ist man doch schon lange am sägen. Warten wir es ab.

      Man kann wählen was man will – ändern wird sich nichts.

      Das Politgesinde ist das verkündende Sprachrohr der Entscheidungen der Hochfinanz.
      Politikwissenschaftler Michael Glennon von der Tufts University wörtlich:

      „Veränderungen können nur durch eine revolutionäre, informierte Öffentlichkeit herbeigeführt werden. Die Öffentlichkeit ist aber ignorant, desinteressiert und manipulierbar.“

      Glennon meinte in seiner Veröffentlichung aber keineswegs eine revolutionäre gewaltsame Veränderung, sondern dass die Völker sich eingehend informieren müssten, um den Lügen von oben her entgegen treten zu können.

      Die großen Politiker-Lügen

      https://www.youtube.com/watch?v=Myu3RqyJDEM

      Es gilt wohl das gebrochene Wort.

  6. Heli sagt:

    Der Falschwähler auf dem Seziertisch!

    Der Sezierer, ein bildungsnaher Jugendforscher, wird wunderbar von Science files so beschrieben:

    „Nein, der zivilisierte Mann, er ist ein feminisierter Mann, der sich von seiner Rohheit geläutert hat, der seine Stimme nie erhebt, den man Mühe hat, zu verstehen, so leise spricht er, ein Mann der (siehe Punkt 6), der seine fehlende Erziehung zu Empathie nachgeholt hat und nun mit den ihm überlegenen Frauen um die gleiche Stufe streitet. Weil seine Umwelt offensichtlich nicht sieht, dass Heinzlmaier sich zum zivilisierten unrohen (vermutlich gekochten) Mann gemausert hat, ist er irritiert und sucht ein Feindbild (weil ja „der Mann für alles einen Feind sucht“). Und entsprechend qualifiziert sich Heinzlmaier nach seiner eigenen Argumentation zum „verblödeten Mann“. “
    https://sciencefiles.org/2016/05/24/boesartige-kleinbuerger-aus-oesterreich-der-richtige-mann-ist-eine-memme/

    Mir tat die Lektüre richtig gut. One laughter a day, keeps the doctor away!

  7. Heli sagt:

    „Die Keule Linkspopulismus ist genau so bescheuert.“
    Volle Zustimmung!

    Po-litik und Po-pulismus, auch der Hinter-, Vorder -, Ober – und Unter-po-pulismus haben eine nicht eliminierbare Gemeinsamkeit: Den Po!

    „Und wenn du das bezweifelst, beweist du, dass du an einer ernsthaften Diskussion auch nicht interessiert bist.“

    Wie war der Urlaub? Du wirkst so gestresst.

    • Heli sagt:

      Der obige Kommentar ist als Antwort gedacht zu:

      Pjotr56 sagt:
      24. Mai 2016 um 1:27

      • Pjotr56 sagt:

        @Heli
        Welcher Urlaub?
        „Du wirkst so gestresst.“
        Deine Menschenkenntnis erscheint mir suboptimal.
        Ich bin total entspannt, wie immer 😉

        Albrecht Müller meint hingegen: Die Lage ist wirklich ernst:
        http://www.nachdenkseiten.de/?p=33512

        • Heli sagt:

          Pjotr, meine Menschenkenntnis ist nicht suboptimal, sondern geradezu unterwasserisch. Der unsichtbare Teil des Eisbergs sozusagen.

          Ich dachte Du hättest Urlaub genommen von uns.Muss mich wohl geirrt haben. Verzeih, war nicht böse gemeint.

          Die Lage ist nicht nur ernst, sie ist sogar beschissen und es gibt daraus keinen Ausweg. Albrecht Müller hin, Sara Wagenknecht her.

          Das Pack weiß, dass es keinen „grenzenlosen“ Sozialstaat geben kann. Das Pack, das Druck vom Arbeitgeber ertragen muss, weiß, dass die Kohle für unbegrenzte Zuwanderung von ihm aufgebracht wird und nicht von dem 1%. Das Pack weiß, dass wenn man ihm vorwirft, dass es zu oft zum Arzt geht, rein statistisch gesehen,dass irgendjemand viel Zeit für solche Scherze hat . Das Pack kann rechnen, weil es rechnen muss. Das Pack geht davon aus, dass es im Ernstfall verrecken darf. Verrecken ist nicht schön, aber in Gesellschaft ist es nur halb so schlimm und geht schneller.

          Vielleicht haben genau davor alle Edelmenschen Angst, dass das Pack sagt, leckt uns am Hinterteil und dies auch konsequent durchzieht.

          • Helmut Pirkl sagt:

            Hallo Heli, mit krimineller Energie versuchen Medien, Politiker und ihresgleichen von der offensichtlichen Wahlfälschung abzulenken.

            Das Ergebnis steht fest – BASTA! Da beißt keine Maus mehr einen Faden ab. Der einzige, der das richtig erkannt hat, ist der Betrogene selber. Aber vielleicht ist er eher noch froh darüber, dass der Kelch diesmal an ihm vorüber gegangen ist.

            In vier Jahren sieht die politische Lage ganz anders aus und ist für ihn weniger bedrohlich. Dann ist eine FPÖ-Regierung an der Macht, in Deutschland steht die AfD ganz oben, in Frankreich regiert Front National mit Marine Le Pen an der Spitze, grüne, christliche und sozialistische Parteien sind total eingeschmolzen und in den USA regiert Trump, wenn er die Präsidentschaft bis dahin überleben sollte, wovon ich ausgehe.

          • Pjotr56 sagt:

            Es gibt immer eine Alternative zur aktuellen Regierungspolitik und zum Schwarzsehen/-malen.
            2017 sind BT-Wahlen und wenn AFD und FDP dann dort vertreten sein sollten, bleibt alles wie es ist bzw. wird noch schlimmer – versprochen!
            Aber die Deutschen können ja ausnahmsweise mal klug wählen und nicht so einen Blödsinn wie seit 2002.
            Ich weiß, die wählen lieber rechts, da wissen sie was sie haben und (Ironie an) Stasi-Sahra (SED) nimmt ihnen nicht ihre Häuschen samt PKW weg (Ironie aus).
            Zum Üben sind schon mal alle zum Ostermarsch 2017 eingeladen, um aktiv die Fluchtursachen zu bekämpfen.
            In Frankreich ist ja jetzt schon einiges los – gutes Vorbild finde ich.

    • Filer sagt:

      Hab den Pjotr auch schon auf „Urlaub von uns“ vermutet:-), Heli. Aber manche Themen kann man ja auch ruhig mal auslassen, wenn sie einem nicht behagen.

  8. Heidi Preiss sagt:

    Das muss man sich wirklich fragen:

    http://staatsstreich.at/oesterreich-wahl-woher-kamen-67-000-zusaetzliche-ungueltigwaehler.html

    Spielt aber auch keine Rolle mehr, Hauptsache der Weltuntergang ist abgewendet und der EU-Kandidat hat knapp, knapp, knapp „gewonnen“.

    • Helmut Pirkl sagt:

      Sehen wir es positiv. Die Wahlfälscher haben dem Norbert das Leben gerettet.

      • Heidi Preiss sagt:

        Ach Helmut, was mich persönlich so aufbringt ist, dass man sich noch nicht einmal mehr die Mühe gibt, offensichtliche Betrügereien zu verschleiern. Es scheint, die Völker Europas sind zum Abschuss freigegeben.

        Da wird gestimmt und gewählt, bis alles auf „Linie“ ist.

        Gegen dieses Politverbrechersyndikat ist die Mafia ein Kindergarten.

        LG

        • Helmut Pirkl sagt:

          Ja, Heidi, seit 70 Jahren sind wir ein okkupiertes Land genauso wie Österreich ohne Friedensvertrag, ohne Verfassung und ohne Souveränität. Alles, was mit uns geschieht, wird von den Besatzern bestimmt. Wir dürfen zwar wählen, aber wenn wir unserer Stimme nicht denjenigen geben, die dafür auserkoren sind, dann wird dem solange nachgeholfen bis das Ergebnis stimmt, wie wir das zurzeit bei unseren Nachbarn erleben.

          Bei der Mafia gibt es so etwas nicht, die bestimmen selber über ihr Schicksal und schlagen gnadenlos zu, wenn ihnen jemand von außen ins Handwerk pfuscht.

  9. Helmut Pirkl sagt:

    Wer die Hochrechnungen der Medien aufmerksam verfolgt hat, musste zu dem Ergebnis kommen, dass nur van der Bellen das Amt bekommen wird. Es kann nämlich nicht sein, was nicht sein darf. Das wurde den für die Auszählung der Stimmen Verantwortlichen von den eigentlich Regierenden so lange vorgegaukelt, bis sie endlich nach immer wieder neuen Auszählungen zu dem vorgegebenen Ergebnis gelangten.

    Aber noch ist offen, ob sie nicht trotzdem noch einmal nachzählen müssen. Aber, keine Bange, noch gilt:

    Es kann nicht sein, was nicht sein darf.

    Da ist man doch schon im Laufe der letzten 70 Jahre mit ganz anderen Problemen fertig geworden. Man erinnere sich doch nur an das Schicksal von Jörg Haider, der im Graben landete.

  10. Nachdenker sagt:

    Die Floskeln, wie „Ganz Europa ist entsetzt“, sind psychologisch gekonnt eingesetzt. Das soll jedem „Andersdenkenden“ suggerieren, „Du“ bist nicht die Masse, sondern „Du“ gehörst zu einer falschdenkenden Minderheit. Und alle, die gegen diese Verbrechersyndikate sind, sind eben „rechtspopulistisch“ ( präge in dein Hirn, du bist Nazi). Das geht schon so, solange ich denken kann. Eine Menge fallen tatsächlich noch auf diese Gehirnmanipulationen rein (das Schweigen der Lämmer). Aber ich vernehme zunehmend ein leises Blöken aus allen Ecken. Das gibt Hoffnung.

    • Blogwart sagt:

      Gut beschrieben

    • Richtig, es ist unerträglich für alle, die wirklich kritisch denken, wie die Bellen-Anhänger gerade das tun, was sie ausschliesslich bei Hofer-Fans vermuten. Dass Bellen von Gentechnik-Lobbyisten unterstützt wird, fürs TTIP ist, für die NATO, für US-Militärinterventionen, für einen Staat Europa, den die EU.Kommission regieren soll (statt Nationalstaaten), für Massenzuwanderung unter dem Deckmantel refugees welcome, spielt keine Rolle, darf nicht diskutiert werden, wohl aber, ob Hofers Kornblume ein Nazi.Symbol ist; da tauchten dann auch die üblichen bestellten Artikel auf, in denen keltische Kreuze zu NS-Symbolen wurden etc. Bezeichnend übrigens, dass als noch die Briefwahlstimmen ausgezählt wurden, gestern um 14 das „unabhängige“ Bellen.Team ein Pressestatement ankündigte, das im Garten eines Wiener Palais stattfand (dann ein paar Stunden später als geplant, aber a la Obama im Rosengarten).

      Hier ein Kommentar von Willy Wimmer: https://alexandrabader.wordpress.com/2016/05/23/willy-wimmers-wahlkommentar/

      Und das hab ich am Wahltag geschrieben, nachdem die Stimmen in den Wahllokalen ausgezählt waren: https://alexandrabader.wordpress.com/2016/05/22/wer-wird-bundespraesident/

  11. Filer sagt:

    Danke wieder für den bissigen Kommentar, gut analysiert. Hatte mich auch gefreut, dass Du auf KenFM mit dem W.W.- Artikel verlinkt hat. Da ist der alles entscheidende Satz (für mich) zur Unwählbarkeit der Altparteien dieser:“Das eigene Versagen wird dann durch „Kampagnen gegen Rechts“ gegen diejenigen legitimiert, die eigentlich nur den Anspruch geltend machen, ordentlich regiert und als Bürger ernstgenommen zu werden.“ MEHR will der Bürger ja nicht- ist das denn zuviel verlangt?

    • Nachdenker sagt:

      Ja, das ist zuviel verlangt. Denn sie wollen uns nicht ordentlich regieren, sondern ordentlich diktieren.

    • Filer sagt:

      Im Leitartikel wird der sog. Lackmustest erwähnt. Aha, da will jemand „Bildung vortäuschen“, wie ich lesen konnte:-).

      • Blogwart sagt:

        … deshalb habe ich das auch verlinkt, um auf die Worthülsen des Neusprechs hinzuweisen.

  12. Hen Dabizi sagt:

    Nun, angenommen die Ösis können zählen, denke ich nicht,“dass die Demokratie knapp gescheitert ist“. Bei der Wahlbeteiligung von über 70%, von der Deutschland nicht mal träumen kann, ist es schon demokratisch, dass der siegt, der mehr Stimmen hat. Ob das auch zukunftsfähig sein wird, um die „gegnerische“ Hälfte mitzuregieren, bleibt allerdings abzuwarten. Nur wäre das bei einem Hofer-Sieg ähnlich gewesen.
    Es zeigt sich aber, dass die großen „Einheitsparteien“ sich Sorgen machen müssen in Europa.
    Es fehlt an realistischen Konzepten, auf beiden Seiten. Man ist hauptsächlich „gegen“. Und die wenigen „für“-Gedanken sind meist fad und letztlich doch systemerhaltend. Das zeigt das wenig inovative Programm der AfD überdeutlich. Selbst Wagenknecht will nur noch die Markwirtschaft anpassen. Gähn!

    • Pjotr56 sagt:

      @Hen
      „Gähn!“ Dann schlaf weiter.

      Wenn du wieder wach bist und nach Orientierung suchst, lies das:
      http://www.nachdenkseiten.de/?p=33508
      Und:
      Nicht vergessen: Heute Abend kommt „Die Anstalt“ mit dem Themenschwerpunkt TTIP/CETA
      Wortgewandt, unkonventionell und mit viel satirischer Schärfe: Max Uthoff und Claus von Wagner klären über die Themen auf, die die Nation bewegen. Live aus der „Anstalt“.
      Als Besetzer eines ZDF-Fernsehstudios rütteln die Vollblutkabarettisten an den politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen des Landes. Mit ihren Gästen Masud, Chin Meyer und Christine Prayon wollen sie „Stimme sein für Ungehörtes und Unerhörtes“.
      Dienstag 26.04.2016, 22:15 – 23:00 Uhr im ZDF

      • Nachdenker sagt:

        Aber bitte ganz genau hinhören, was da als Satiere „verkauft“ wird. Die Anstalt hat sich seit den letzten Sendungen verändert.

        • Blogwart sagt:

          Die singen als gute Menschen natürlich auch das Flüchtlings-Lullaby und kämpfen pausenlos gegen Nazis.

        • Filer sagt:

          Sehe ich genauso, Nachdenker, – bei den Stellen „alle Flüchtlinge der Welt, wir retten euch“, „Pegida-alle tump“ oder beim Herausholen der Nazikeule ist der Finger am Abzug=“Lautlos“- Taste.

      • Hen Dabizi sagt:

        Pjotr56 sagt:
        24. Mai 2016 um 10:05
        „Ursache und Zweck des Gähnens sind nicht eindeutig geklärt.“(Wiki)
        Und wer sinnerfassend liest, kann auch denn Bezug herstellen, dass es sich um den Ausdruck der langeweile durch inzwischen 100% Einheitsbrei bezieht.

        P.S. Die Anstalt ist sehr raffiniert und manchmal echt informativ. Leider im nächsten Moment dann wieder plump propagandistisch. Mein Vater (VdN) will es nicht mehr sehen und mir macht es keinen Spaß mehr, weil ich inzwischen immer lauern muss, wann nächste plakative Politschwenk kommt. Wenn man die gebotenen Fakten geprüft hat ist es aber unter dem Strich immer noch die Mühe wert.

    • Es gab ein paar Unregelmässigkeiten, aber dazu sicher nochmal später… und was Bellen vs. Hofer betrifft, so ist Bellen der Kandidat der NATO, und der hat gewählt zu werden, punktum…

  13. Kai Völling sagt:

    Ach vergessen , auch was zum Thema.
    Es waren gestern schon die ersten Stimmen, die gesagt haben, dass da was nicht stimme. 😉

  14. Kai Völling sagt:

    Puh ! Da haben wir ja nochmal Glück gehabt. Nicht , dass ich Angst gehabt hätte.
    Der Rechtsruck , ist allgegenwärtig und auch merklich. Viele Fahrgäste beschweren sich, haben Angst und jeder hat so seine eigenen Geschichten , zu erzählen. Manche reden sogar vom , „Wiederstand “ so gehe es nicht weiter, da muss was passieren. Sind wir schon soweit ?
    Das Bild in Düsseldorf hat sich geändert und mittlerweile , meine ich nicht mehr zum Vorteil, denn wenn ich mehr Kopftücher , wie “ Ureinwohner “ sehe, fühle ich mich langsam fremd , im eigenen Land. So langsam bekomme ich ein beklemmendes Gefühl und fühle mich nicht mehr WOHL in diesem schönen Land.
    Gruß vom Rhein der Kai

    • Nachdenker sagt:

      Ich denke, dass sich die Mehrheit nicht mehr wohlfühlt in diesem Land. Vor allem die Frauen. Und das Leben vieler Frauen hat sich längst geändert. Sie gehen nur noch mit Pfefferspray auf die Straße und bleiben, wenn es dunkel wird, einfach zuhause. Es wird nicht mehr lange dauern, dann meiden sie Schwimmbäder und die Kleiderordnung wird sich freiwillig ändern, damit sie nicht angequatscht werden. Das Schlimmste ist, keiner weiß genau, was noch kommt. In Gesprächen hört man raus, dass hier die pure Angst vor der Zukunft herrscht. Die Leute wissen nicht, wie sie mit der Situation umgehen sollen. Sie kämpfen mit sich zwischen Widerstand und Duckmäusern. Ich befürchte, dass es irgendwann zum Bürgerkrieg kommt. Zuerst gehen die Einwanderer gegenseitig auf sich los, weil auch da riesige Differenzen herrschen. Und dann geht es nahtlos in einen Bürgerkrieg über. Das ist genau das, was sich die Verursacher wünschen. Wie heißt es doch so schön: „Ordnung aus dem Chaos“. Alles läuft nach Plan.

      • Pjotr56 sagt:

        @Nachdenker
        „Ich denke, dass sich die Mehrheit nicht mehr wohlfühlt in diesem Land.“
        Verstehe ich das richtig: Deutschland hat erst Probleme seit der 2. Jahreshälfte 2015 als ca. 1 Million Ausländer z. T. illegal eingereist sind. Vorher, und wenn es diese Einwanderung nicht gegeben hätte, gab bzw. gäbe es – außer ein paar Kleinigkeiten wie z. B. Bahnverspätungen, Staus usw.- keine nennenswerten Probleme und die Mehrheit würde sich wohlfühlen?

        • Hen Dabizi sagt:

          Sagt ja keiner. Nur ist es möglicherweise der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringen könnte.
          Außerdem ist es keine Argumentation Probleme dadurch zu negieren, dass ich andere Probleme benenne. Nach dem Grundschulmotto: „… aber der Franz hat auch…!!“

          • Pjotr56 sagt:

            @Hen
            Du kennst den Unterschied zwischen einer Frage und einer Argumentation, oder?

  15. Pjotr56 sagt:

    Die Keule Linkspopulismus ist genau so bescheuert. Und wenn du das bezweifelst, beweist du, dass du an einer ernsthaften Diskussion auch nicht interessiert bist.
    Nimm zum Einstieg doch das hier: “
    „Ich bin mir sicher, dass es wieder einen Crash geben wird“:
    http://www.heise.de/tp/artikel/48/48196/1.html

    Albrecht Müller schrieb am 23.05.16 auf den NDS: „Seien Sie skeptisch, wenn Sie Begriffe wie Zivilgesellschaft oder Mitte hören. Wer diese Begriffe gebraucht. will nicht aufklären, sondern vernebeln. Für den Begriff Populismus gilt das übrigens auch.“ Recht hat er!

Kommentare sind geschlossen.