Wir werden von Irren regiert

Liebe Freunde, es ist schon ein sehr beklemmendes Gefühl, wenn man weiß, hier geschieht ein Verbrechen und man ist hilflos. Man kann es sich nicht vorstellen, aber der Kriegsvorwand sind gestellte Aufnahmen einer Terrorgruppe, die von unserem Staat mit 7 Millionen Euronen gefördert wurde und die sich “White Helmets” nennt.

Ach, ich vergaß den Namen der Terrorgruppe anzugeben, der wir angehören. Sie heißt “Westliche Allianz“. Für die USA erklärte Minister Mattis, man habe ein vitales nationales Interesse daran, einer Verschlechterung der humanitären Lage in der Region entgegenzutreten. Es sei höchste Zeit, den Bürgerkrieg in Syrien zu beenden. Das syrische Volk leide entsetzlich unter der Regierung von al-Assad. Solche Sätze muss man lesen!!!!

Solche Arschlöcher – aber mir fällt kein besseres Wort ein – sitzen an den Schalthebeln. Ich kann mir lebhaft vorstellen, wie die gebeutelten Menschen in Damaskus ob dieser Worte in Begeisterungsstürme ausbrechen werden!

Die Russen haben bereits am 25. Februar vorausgesagt, dass die Terroristen einen Anschlag planen, den man dem Assad in die Schuhe schieben wird. Also Fake-News mit Ansage! Es geht dem Westen ja auch nicht um die Wahrheit – und schon gar nicht um die Menschen in Syrien – wie man uns weiß machen will, sondern schlicht um einen Vorwand, um mit dem Säbel zu rasseln.

Lasst mir ein paar Stunden Zeit, bevor ich mehr dazu schreibe.

Dieser Beitrag wurde unter Arabische Welt, Syrien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

92 Kommentare zu Wir werden von Irren regiert

  1. palina sagt:

    Es ist verboten, Marschflugkörper in fremde Länder zu schießen“, erklärte Martin Sonneborn im EU-Parlament. Der Europaabgeordnete von der PARTEI kritisierte die Raketenangriffe auf Syrien und besonders den französischen Präsidenten Emmanuel Macron.
    https://de.sputniknews.com/politik/20180417320370334-kritik-raketenschlag-beteiligung/

    • Blogwart sagt:

      Ich habe dieses Schloch sogar bei der letzten Wahl gewählt. Die PARTEI ist unerträglich, aber die Unverschämtheit bzgl Macrons Frau stimmt mich versöhnlich

      • palina sagt:

        ich liebe seinen Humor. Die Ansage an Lambsdorff – genial.
        Die Ansage an Macrons Frau war natürlich typisch Sonneborn.

  2. Susi Sorglos sagt:

    Wictig zu wissen: Die Giftgas-Inszenierung von Douma bricht zusammen – westliche Staaten und Medien als Lügner entlarvt
    https://propagandaschau.wordpress.com/2018/04/17/die-giftgas-inszenierung-von-douma-bricht-zusammen-westliche-staaten-und-medien-als-luegner-entlarvt/

  3. Blogwart sagt:

    Wer mal Syrien sehen will, wie wir es erlebt haben, der findet einige Clips bei Claudia Fahlbusch, die mit viel Gefühl und Können einige Situationen festgehalten hat. Erinnert Euch: Das ist das Land, das die “westliche Wertegemeinschaft” am liebsten den Jihadisten zum Fraß vorwerfen will!
    Lasst die Syrer bestimmen, wer sie regieren soll und nicht die Zombies Trump, May, Macron oder Merkel!

    • Filer sagt:

      Danke für den Linkverweis! Herrliche Eindrücke von einer wunderschönen Landschaft, historischen Stätten (solange sie noch zu bewundern sind) und fröhlichen Menschen trotz ihrer großen Sorgen um ihr Land, ihre Existenz. Und den altenmann hab ich auch entdeckt 🙂

      • Heidi Preiss sagt:

        Ja Filer, habe alle Clips eben angeschaut und teile voll Deine Eindrücke. Die Frage, die ich mir jetzt stelle ist, “welche” Syrer kommen eigentlich zu uns?

        • Blogwart sagt:

          Jja, das sind zum Teil keine Syrer und zum Teil Leute, die auch keiner in Syrien haben will.

        • Filer sagt:

          Es ist ja auch Teil der Taktik des Westens: Syrien ausbluten zu lassen.

    • palina sagt:

      danke für den Link zu Claudia Fahlbusch. Habe mir da einige Videos angeschaut.
      Und ich muss sagen, ein wunderschönes Land und tolle Menschen.
      Was haben wir hier im Westen für Ver-rückte, die dieses Land in Schutt und Asche, wie auch einige andere Länder zuvor, zerbomben wollen.

      Es gibt Berichte, die im Zeitungsformat gedruckt werden. Abo kostet 60 Euro im Jahr und wird alle 2 Monate geliefert mit weiteren 10 Exempalren, die man verteilen kann.
      http://www.free21.org/

  4. frank sagt:

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=4&v=jjY4X_KGNS8
    Seibert sagt: “damit keine Kultur der Straflosigkeit da Einzug hält…”
    Ja was nun Seibert? Welche Werte vertritt der Westen? Etwa die “Kultur der Strafe”?
    Wozu dann noch ein “Völkerrecht”?
    Was ist “die Kultur der Strafe” die Seibert da vertritt?

    Das ist unerträglich zu hören!

    • frank sagt:

      Ein Steffen Seibert würde in meinem Betrieb den Hof kehren und nicht mehr.
      So ein hilfloses Gestotter.

      • Hen Dabizi sagt:

        Deswegen ist er Regierungssprecher einer Regierung, die aus ebensolchen “Experten” besteht.
        So viele Höfe zum Kehren gibt es gar nicht und wer macht sie danach wieder sauber?

  5. ... aus Hesse kommend ... sagt:

    … gestern bei AWill: Transatlantische Hetze vom Feinsten ! (Genauer gesagt: Es tat weh, zuzuhören: “… Gas gegen sein eigenes Volk etc.” Es tat richtig, richtig weh, …. )
    Und ‘ein Schloch namens J.v.A.’ mittendrin ! Dieser Kretin sonderte den Satz ab: ” … ganz schlimm, was Russland in Syrien gemacht hat”.
    Kein Wort von ihm zum Völkerrecht und dass Russland demgemäß in Syrien agiert und die legitime syr. Regierung und die syr. Bevölkerung vor dem Gemetzel durch die wahabitischen Dschihadisten g e r e t t e t hat !
    Pfui Deibel: DIESE LINKEN sind im transatlantischen Lager angekommen !

  6. Heidi Preiss sagt:

    Wie hält man dies noch aus

    https://www.youtube.com/watch?v=jjY4X_KGNS8

    • palina sagt:

      kann ich mir auch nicht erklären wie man sowas aushält.
      Gut, dass es immer wieder Fragen gibt und das veröffentlicht wird. Somit wachen immer mehr auf, weil sie das Lügenkonstrukt durchschauen.

      Hatte heute im Bekanntenkreis verkündet, dass Syrien heute Nacht auf Deutschland Bomben abwirft. Man waren die entsetzt.

      Waren heftige Diskussionen.

      Habe das Beispiel von Dr. Ganser verwendet. Den Spiess einfach umdrehen.

    • Oliver sagt:

      Prof. Günter Meyer dazu:
      https://vimeo.com/264925914

  7. Es gibt keine Bedrohung, die von Syrien ausgeht. Die Geburtenrate in islamischen Staaten geht massiv zurück. Bitte googeln “Geburtenrückgang Iran”. Wir brauchen eine öko-konservative Politik und eine Reform des Christentums im Sinne der (nicht-trinitarischen) Pfingstbewegung. Mehr dazu auf meiner Internetseite (bitte auf meinen Nick-Namen klicken).

    • Oliver sagt:

      Deren Geburtenrate in Europa ist aber massiv…
      …und es ist die hohe Geburtenrate, die Syrien eine Bevölkerungsexplosion brachte, und wie will man so viele Menschen ernähren, insbes. wenn dann noch eine Dürre und Sanktionen des Westens dazu kommen?
      Dann auf ins gelobte (Deutsch-)land, wo Milch und Honug fliessen (ausser für die Deutschen Normalbürger), und dann fleissig weiter gepimpert…

      Ansonsten sehe ich es auch so, daß Syrien keine Bedrohung für uns ist,
      jedenfalls, solange die alle schön in ihrem Land bleiben.

    • osthollandia sagt:

      Kollege, 2 Micker-Beiträge in Deinem Blog. Ich hab original nix verstanden.

      Mach mal bitte einen gescheiten Artikel, in dem Du Deine Theorie erklärst, am besten so, dass ich das versteh. Wenn das vernünftig ist, mach ich gerne einen Reklame-Beitrag in meinem Blog.

  8. osthollandia sagt:

    Lieber alter Mann,
    das habe ich eben gefunden, aber das muss zu Dir 🙂
    https://www.youtube.com/watch?v=LNV3mPTYm2s

  9. Helmut Pirkl sagt:

    Noch ist der Krieg im NO nicht beendet, denn Israel gibt keine Ruhe.

    Innen und außen von Feinden umgeben legt sich dieses kleine Land auf einem Streifen am Mittelmeer nun auch noch mit dem Iran an.

    Ohne dabei auch noch Syrien in dieses Kriegsspiel einzubeziehen, wird dies wohl nicht gelingen.

    Sollten die Israelis trotzdem weiterhin nicht davon ablassen, werden das die Russen nicht zulassen können.

    Vor diesem Hintergrund rechnen die Israelis damit, dass sie bei ihrem Vorhaben im Ernstfall von ihren Freunden jenseits des Atlantiks unterstützt werden.

    Dann wird zwar die US-Botschaft in Jerusalem sein, aber die US-Marines haben inzwischen Syrien verlassen.

    Es ist an der Zeit, dass sich endlich die Völkergemeinschaft für eine Lösung dieses Problems einsetzt.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass dies ganz im Sinne von Trump ist.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/israel-will-weiter-gegen-iranische-militaerpraesenz-in-syrien-vorgehen-15543050.html

  10. PeWi sagt:

    “Wir werden von Irren regiert”.
    Nur, was sagt das über UNS aus. Das ist doch wohl die wichtigere Frage.

    • Sahara sagt:

      “Demokratie als der Deckname für den planetaren Schwindel.” M. Heidegger

      Wer bis heute noch nicht erkannt hat, dass dieses System der sog. westlichen oder auch östlichen Demokratien unnachgiebig lügenhaft ist, dem ist nicht zu helfen. Natürlich sagt dir keiner von denen oder deren gekauften Propaganda-Medien, dass die “Wahlen” keinerlei Wahl lassen, dass der Staat zuallererst die Interessen der Eliten v.a. der Finanzeliten zu befriedigen hat und keine Lüge dafür schäbig genug ist, als dass sie nicht zweckdienlich eingesetzt würde. Die Menschen wählen immer nur Versprechungen- geliefert wird kontinuierlich was ganz anders, es wird bewusst gelogen und betrogen- da wurde gravierend von Dr. Goebbels gelernt.

      Was Syrien betrifft, wird dieser Krieg von vielen Spielern dringend benötigt , um ihre strategischen Absichten voranzutreiben- da ist jedes Mittel recht. Und dass ausgerechnet der entlarvte Betrüger u. schwerreiche Th. zu Guttenberg jetzt für den Krieg trommelt, zeigt die Lage klar auf.
      Wäre Interesse an einer Lösung säßen alle Spieler am Verhandlungstisch- ist aber nicht so- “An ihren Früchten sollt ihr sie messen”- die Früchte sind immer öfter Bomben und Raketen.

      “Aber der Staat lügt in allen Zungen des Guten und Bösen; und was er auch redet, er lügt- und was er auch hat, gestohlen hat er’s.” Friedrich Nietzsche

  11. Eugen sagt:

    Es ist schon erstaunlich wie die Hassprediger und Kriegstreiber jetzt auch in Deutschland wieder aus Ihren Löchern kommen.
    Ganz vorne dabei Röttgen und dieser unsägliche Graf Lambsdorff
    https://www.tagesschau.de/inland/syrien-diskussion-101.html
    Was mich noch mehr erstaunt ” Die Welt”, die pausenlos auf Trumph einprügelte (Trumph lässt Nutten in in Obamas Bett pissen)
    https://www.welt.de/politik/ausland/plus171177025/Erinnern-Sie-sich-an-die-herrliche-Zeit-in-Moskau.html
    ist jetzt plötzlich voll des Lobes für Trumph.
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus175451985/Militaerschlag-Ueberfaelliges-Zeichen-gegen-das-Morden-in-Syrien.html.

    Ungestraft darf in Deutschland wieder Kriegstreiberei und Volksverhetzung von staatlichen Funktionsträgern und Medien betrieben werden. Es ist eine Schande.
    Das Frau Merkel eine Beteiligung ausgeschlossen hat aber den Militärschlag billigt macht es nicht besser.

  12. Oliver sagt:

    Hier gibt es einen Empörten, der hat mir mit seinen Videos die letzten Tage (wie früher gelegentlich auch schon) erträglich gemacht (so wie sonst über längere Zeit auch der AlteMann mit seinen Texten):

    https://www.youtube.com/user/117records/videos

    • palina sagt:

      immer gute Statements von Schattauer. Genauso wie von Mainz Free TV. Beide sehr impulsiv, aber immer an der Wahrheit dran.

      • Oliver sagt:

        Ja, impulsiv. Aber genau das ist es doch: da merkt man, daß das Herz am richtugen Fleck sitzt.
        Und meine eigene Wut sehe ich dort wieder… es ist erholsam zu sehen, daß es auch andere Menschen so aufregt, wie mich.

        Macron soll übrigens Trump überredet haben, in Syrien mit amerikanischen Waffen das Völkerrecht zu brechen.
        Das Merkel hats ja auch gutgeheissen.

        Was waren das noch für Zeiten, als G.W. Bush über das “old Europe” gelästert hat.
        Das old Europe wollte jedenfalls nicht so einfach mit in den Krieg ziehen. Und das new Europe ist jetzt schlimmer als das new America, das man noch zum Krieg anspornen muß.
        Was für ein Irrsinn!

        • Hen Dabizi sagt:

          Tja, die Macrone will auf direktem Weg zum Friedensnobelpreis. Da greift man gern auf napoleonische Traditionen zurück. 1800-Schlag-mich-tot lief es analog – Staatsstreich (La République imar(s)che), Kaiserkrönung und dann Kriege was das Zeug hält.
          Wer solche Freunde hat braucht keine Feinde, nur Feindbilder …

  13. Oliver sagt:

    Vergeltung für völkerrechtswidrige Angriffe auf Syrien: China bombardiert USA, Großbritannien und Frankreich
    http://www.der-postillon.com/2018/04/china-vergeltung.html

    • frank sagt:

      Olli das find ich nicht witzig.

      • Hen Dabizi sagt:

        保持冷静!
        China wird sich nicht zwischen die Russen und die USA stellen. Erstere brauchen sie zwar, lieben sie aber nicht. Letztere brauchen sie noch, wünschen ihnen aber die Pest an den Hals.
        Wenn zwei sich streiten …

  14. frank sagt:

    Stell dir vor, es gibt kein Himmelreich,
    Es ist ganz einfach, wenn du’s nur versuchst.
    Keine Hölle unter uns,
    Über uns nur der Himmel.

    Stell dir vor all die Menschen
    Leben nur für den Tag.

    Stell dir vor, es gäbe keine Länder,
    Das ist nicht so schwer.
    Nichts, wofür es sich zu töten oder sterben lohnt.
    Und auch keine Religion.

    Stell dir vor, all die Leute
    Lebten ihr Leben in Frieden.
    Yoohoo-Ooh

    Du wirst vielleicht sagen, ich sei ein Träumer,
    Aber, ich bin nicht der Einzige!
    Und ich hoffe, eines Tages wirst auch du einer von uns sein,
    Und die ganze Welt wird eine Einheit.

    Stell dir vor, es gäbe keinen Besitz mehr.
    Ich frage mich, ob du das kannst.
    Keinen Grund für Habgier oder Hunger,
    Eine Menschheit in Brüderlichkeit.

    Stell dir vor, all die Menschen,
    teilen sich die Welt

    Du wirst vielleicht sagen, ich sei ein Träumer,
    Aber, ich bin nicht der Einzige
    Und ich hoffe, eines Tages wirst auch du einer von uns sein,
    Und die ganze Welt wird eine Einheit.

    In Anerkennung, hia das Original:
    https://www.youtube.com/watch?v=VOgFZfRVaww

    • Oliver sagt:

      Ja, der gute John Lennon, … der hat das mit der einen Welt für uns alle Menschen sicherlich anders gemeint als die Globalisten, die keine Countries mehr kennen, wenn es darum geht, deren Selbstsicht/Identität zu zerstören, aber sehr wohl wissen, welche Länder sie bombardieren, und welche (vorerst) nicht.

      Also Obacht: Ökofloskeln wurden zu Greenwashing, linke Sprüche zu Leftwashing, und One-Mankind (zusammen mit Gender-Sprech) zu den neuen Ver-Massung-s und de-Identisierungs-Floskeln a la Multikulti und “weltweite Verantwortung annehmen”-Kriegstreiberei.

      John Lennon kann nichts dafür.

      “Denn es werden viele kommen unter meinem Namen(…)”, egal ob Jesus, Marx oder Lennon.

      • frank sagt:

        Wenn man sich verrannt hat, ist es möglicherweise besser die “Reset Taste” zu drücken und zum Eigentlichen Ziel zurück zu kommen.
        beispielsweise John Lennon?

  15. b'ina sagt:

    Die Russen haben sich leider vorführen lassen.
    Es stinkt nach einem Deal: ich, T, brauche Schlagzeilen der Härte, du, P. hältst still, solange es nicht deine Mannen betrifft.
    Sehr schade, wirklich sehr schade.
    Die USAmerikaner haben einen Freibrief erhalten, die Glaubwürdigkeit Russlands ist massiv beschädigt. Dem Anliegen der Weisshelme et al. ist entsprochen worden, sie werden das auch in Zukunft ausnutzen.
    Die Retourkutsche im UN Sicherheitsrat war doch zum Scheitern verurteilt – was für eine lächerliche Veranstaltung. Es gibt eben immer Leute/Nationen, die auf eine (in D. äusserst beliebte) “Gefährderansprache” im Quadrat scheissen – aber egal, Hauptsache man fühlt sich wohl.

    • osthollandia sagt:

      Widerspruch, die Russen haben sich NICHT vorführen lassen. Das letzte mal, als die Russen vorgeführt wurden, das war 2011, haben sie sich in einer UN Resolution der Stimme enthalten, da sollte dann eine Flugverbotszone eingerichtet werden, in dem Fall über Lybien. Die Engländer und die Franzosen haben Lybien bombardiert und Gaddafi, der noch im Januar des gleichen Jahres einen Menschenrechtspreis bekommen sollte, wurde gepfählt.
      Die Briten und die Amerikaner (in Form von Clinton) hatten Angst, dass Gaddafi mit seinen Goldvorräten einen Gold-Dinar als Gegenmodell zum US-Dollar einführt.

      Die Russen haben eine solche Resolution erfolgreich verhindert und Assad ist noch da.

  16. Rainer sagt:

    Ich würde eher sagen, wir werden von schlechten Verlierern regiert. Die USA können einfach nicht akzeptieren, dass Assad noch an der Macht ist, obwohl sie so viel Geld und Gewalt aufgeboten haben. Das US-Motto lautet hier: Für x Milliarden US-Dollar will ich Assads Kopf! Im Irak mit Saddam und in Lybien mit Gaddafi hat es so ja auch funktioniert.

  17. menetekel sagt:

    Für diese Arschlöcher an den Schalthebeln der Macht gibt es einen speziellen Ausdruck. Es sind Shabbat Goyim.

    • Blogwart sagt:

      ?? Mein Vater hat damit sein erstes Taschengeld verdient, als er bei Juden am Sabbat das Feuer anmachte. Ich glaube der Begriff trifft nicht so genau zu.

  18. Helmut Pirkl sagt:

    Die Schlacht um Syrien ist geschlagen.

    Das Land ist übersät von Trümmern, Asche und Blut.

    Freund und Feind sollten sich vereint an den Aufbau machen.

    Gefragt ist jetzt die Völkergemeinschaft, die gemeinsam mit Trump, Putin und Xi Jinping den Kriegstreibern die rote Karte zeigen müssen und sie vom Platz entfernen.

    • Argus sagt:

      Der “mächtigste Mann der Welt” ist eine Marionette der Verbrecher an den Schalthebeln der Macht. Soviel zu seinen Wahlversprechungen. Zu seinen Gunsten will ich annehmen, er wollte wirklich, aber er kann genauso wenig wie Kennedy. Das Ende kennt jeder.
      Die Haltung dieser wirklich Mächtigen und wahrscheinlich die Meinung der Amis allgemein fand ich bei RTdeutsch am 13.4.18
      Mike Pompeo tönte:
      „Dies [USA] ist ein einzigartiges, außergewöhnliches Land. Russland ist einzigartig, aber nicht außergewöhnlich.“
      Die Senatoren angrinsend, fuhr Pompeo in diesem selbstherrlichen Duktus fort:
      „Wir sollten stolz sein auf die Art und Weise, wie wir mit den Völkern der Welt umgehen, dies ist eine ganz andere Art und Weise, als Russland es tut.“
      So weit gehen Anspruch und brutale Wirklichkeit auseinander und so wahnsinnig sind die USA. Oder hat er hier die Wahrheit gesagt?

    • Heidi Preiss sagt:

      Helmut, auf eine unbewiesene Behauptung hin und unter Missachtung lfd. Untersuchungen haben Staaten der westlichen Unwertegemeinschaft ohne Warnung und unter Inkaufnahme von Totn einen “Terrorangriff” auf einen souveränen Staat unternommen.
      Ich weiß mittlerweile beim besten Willen nicht, warum man sich als Deutscher für die Überfälle Hitlers noch in irgendeiner Weise schämen sollte. Macron, May und Trump sind genau dieselben Drecksäcke. Das gleiche gilt für die Unterstützer.
      Und China? China hält sich raus, solange Assad fest im Sattel sitzt.
      Und was ist denn mit der Ukraine? Da hätte auch längst eine Lösung gefunden werden können. Stattdessen unterstützen, ja, päppeln wir einen Haufen von korrupten Politikern, die alles andere, nur keine ausgewiesene Demokraten sind. Fehlt nur noch, dass die Unwertegemeinschaft diese Faschisten in die Nato aufnehmen. Ich brauche einen Eimer!!!

    • Andrew sagt:

      Die Antwort der Weltgemeinschaft haben wir gerade sehen dürfen. 2 hatten im Sicherheitsrat die Eier Russlands Resolutionsentwurf zur Verurteilung des völkerrechtswidrigen Angriffs zu unterstützen. Der traurige Rest von 8 wagte in Gegenwart der 3 Täter USA, GB und F nicht mal zu räuspern. Auf die UN zu setzen ist beinahe kindlich naiv.

      • Hen Dabizi sagt:

        UNO?
        Die “Wertegemeinschaft” kümmert sich einen Dreck um diesen Laberverein.

        • Helmut Pirkl sagt:

          Wir werden zwar von Irren regiert, aber noch gibt es u. a. auch Trump, der uns vor deren Wahnsinn beschützen könnte.

          Einige dieser Irren haben sich nun in Syrien zu einem Hexentanz eingefunden.

          Zum Glück war Trump dabei, der diesem Wahnsinn ein Ende bereiten will, aber leider noch nicht die Macht dazu hat und sich deshalb solange noch in diesen Tanz einreihen muss, um Schlimmeres zu verhüten.

          Was bleibt ihm auch anderes übrig als zunächst einmal mitzumachen, um die Wahnsinnigen davon zu überzeugen, dass er zu ihnen gehört.

          Ich finde, das ist ihm sehr gut gelungen. Die Bekloppten sind nämlich der Meinung, dass Trump auf ihrer Seite ist.

          Was ist denn eigentlich bei dem Angriff passiert?

          Da sind hundert Raketen auf Syrien
          abgeschossen worden, die wenn sie nicht vorher vom Himmel geholt worden sind, irgendwo im Wüstensand niedergegangen haben aber keinerlei Schaden angerichtet.

          Dabeihat Putin seine Abwehrraketen getestet und konnte in einem Ernstfall feststellen, dass sie äußerst treffsicher sind. In keinem Manöver könnte ihm solches gelingen.

          Dies aber war nur möglich, derweil Putin gemeinsame Sache mit Trump gemacht hat, um dem Wahnsinn die Spitze zu nehmen.

          Mir solchem Wahnsinn wie hier in Syrien werden wir wohl noch solange leben müssen, bis die letzten dieser Irren in der Klappse sind.

          • Heidi Preiss sagt:

            Nein Helmut. Du weißt, dass ich oft auch Gutes über Trump geschrieben habe. Aber dieser Angriff ist mit nichts zu entschuldigen. Er handelt genau im Sinne seiner Vorgänger; so trocknet man einen Sumpf nicht aus, nein, man suhlt sich darin. Bruch des Völkerrechts – er hat hiermit keinerlei Problem. Was mich besonders ärgert ist, dass Du schreibst, es wäre ja nichts großartiges geschehen. Doch, ist es wohl – dieses überhebliche Getue anderen Völkern gegenüber und die Frechheit, ohne jegliche Beweise einen souveränen Staat anzugreifen. Was wäre wohl, wenn sich andere Staaten auch dieses “Recht” herausnehmen würden? Leider ist es so, dass er geerbte Hawks bedient, nicht die Tauben. Und Präsident Putin macht diesbezüglich mit Sicherheit keine gemeinsame Sache mit Trump.

          • Ulrich Eggert sagt:

            Exakt meine Sicht.

          • Susi Sorglos sagt:

            “Ich finde, das ist ihm sehr gut gelungen. Die Bekloppten sind nämlich der Meinung, dass Trump auf ihrer Seite ist.”

            Ich würde Ihnen im Großen und Ganzen zustimmen, ich denke, wir erleben hier gerade ein Inszenierung. Aber dass die Kriegstreiber (die “Bekloppten”) das nicht durchschauen, was Trump tut, das glaube ich nicht. Allerdings können sie nur im Untergrund weiter gegen ihn vorgehen, denn vordergründig hat er ja getan, was sie wollen. Allerdings habe ich nicht die geringste Vorstellung, wie die weitere Entwicklung aussehen könnte.

            Am meisten erschüttert bin ich über die Politiker und Medienmeute in unserem kand – die, die immer behaipten, sie haben aus der Geschichte gelernt. Schlimmere Kriegstreiber gab es vor den zwei Weltkriegen wohl auch nicht.

  19. Helmut Pirkl sagt:

    Mit einem Paukenschlag in Form von über hundert Raketen hat Trump in Begleitung seiner Vasallen Frankreich und Großbritannien das Kriegsverbrechen in Syrien beendet.

    Die Verursacher dieses Verbrechen sind wir selber, derweil wir diese Irren zum Austoben ihrer perfiden Triebe verhelfen.

    Nun hat es tatsächlich einer mit unserer Hilfe geschafft, in eine Position zu gelangen, aus der heraus er diese kriminelle Bande nicht nur zu vernichten in der Lage ist, sondern deren Auslöschung auch durchsetzt.

    Anstatt ihn h zu unterstützen, schaut die Mehrheit n ratlos zu, oder verlang eher noch mehr als er zu leisten in der Lage ist, und der Rest duckt sich ängstlich weg..

    Finanziert von internationaler Finanzmafia wurden Regierungen dazu erpresst Söldnerheere aufzustellen, die mordbrennend durch die Lande ziehen, um den Reichtum der Mafiabosse zu vergrößern.

    Wenn sich heute Vasallen wie Großbritannien und Frankreich zwar willenlos aber trotzdem eifrig daran beteiligen, so nur in ehrfürchtiger Erinnerung an ihre längst vergangene glanzvolle Zeit als Kolonialherren bis in die kleinsten Winkel der Erde, wo sie die fremden wehrlosen Völker ihrer Ressourcen beraubt und sie selber als Sklaven ausgebeutet haben.

    • Oma sagt:

      Herr Pirkl, ich verstehe Sie nicht!

      • Helmut Pirkl sagt:

        Liebe Oma,

        dafür habe ich volles Verständnis, denn ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, in meinen diesbezüglichen Beiträgen und Kommentaren in die Rolle des Donald Trump zu schlüpfen, um darin sein innen- und geopolitisches Verhalten so zu beschreiben, als wäre ich an seiner Stelle.

        Deine berechtigte Frage beweist mir, dass ich in meiner Rolle auf dem richtigen Weg bin.

      • Hen Dabizi sagt:

        Liebe Oma,
        geht mir genauso.
        Grüße
        👴

    • Ulrich Eggert sagt:

      Recht hat er, der Helmut Pirkl.

      • Helmut Pirkl sagt:

        Trump ist als Präsident eines Imperiums wie die USA total fehl am Platz.

        So tönt es uns aus allen Medien entgegen.

        Nur wenige sind da anderer Meinung und wenn schon, dann müssen sie mit Sanktionen und anderen schwerwiegenden Folgen rechnen.

        Das gilt für Trump imbesonderen Maße. Deshalb handelt er wie bei der Springprozession:

        Ein Schritt zurück – zwei Schritte nach vorn

        Schritt zurück war der Angriff ohne schwerwiegende Folgen auf Syrien. Zwei Schritte nach vorn sind Verhandlungen mit Putin und diplomatische Bereinigung der Nahostkrise.

        Damit tastet sich Trump vorsichtig an seine eigentliche Machtfülle heran, die ihm noch von einer Krake mit weitreichenden Fanarmen verwehrt wird.

        Erst wenn er sein Ziel erreicht hat, kann er sich auf gleicher Augenhöhe mit Xi Jinping und Putin über eine Neue Weltordnung in seinem Sinne unterhalten.

        Bis dahin werden wir noch so manchen Schritt zurück erleben, die es uns schwermachen, an seine Mission zu glauben.

  20. aristo sagt:

    Krieg gibt es nur noch wenn die Wall Street geschlossen hat. Der MIK, tief verbunden mit dem Deep State, weiß sehr wohl, dass ein Weltkrieg das Systemende und damit auch das Ende des MIK und des Deep State bedeutet. Gut, so irre könnten die sein, aber es gibt auch Kluge, die charmant auf diesen Umstand hinweisen. “Wenn ihr euch selber abschaffen wollt, dann beginnt einen Weltkrieg”, so die Botschaft.

    Wenn Trump mit America first es ernst meint, und daran habe ich keine Zweifel, dann kann das nur gelingen, wenn sich die USA eine neue Außenpolitik zulegen. Grand Chessboard ist Vergangenheit. Die USA haben gesellschaftlich das Niveau eines Dritte Welt Landes erreicht und droht vollends in die Bedeutungslosigkeit zu versinken, auch militärisch.

    Gleiches gilt für die Vasallenstaaten der USA. Ändern diese ihren Kurs nicht, werden sie in dem Sog des untergehenden Imperiums mindestens erheblichen Schaden nehmen.

    Manche vergleichen die heutige Situation mit der kurz vor dem ersten Weltkrieg. Der Vergleich hinkt aber gewaltig. Es gab eine Zeit, da haben sich Fürstentümer in Deutschland bekriegt, auch in anderen europäischen Ländern. Ist das heute vorstellbar? Schwerlich. Kann sich jemand vorstellen, das es Krieg in Europa gibt? Deutsche gegen Franzosen, Italiener gegen Engländer etc. Nein, kann sich kaum einer vorstellen. Warum nicht?

    Aus dem gleichen Grund, warum Fürstentümer in Deutschland keinen Krieg führen. Er wäre unsinnig und würde alle Beteiligten nur schlechter stellen. Mit Krieg ist kein Vorteil mehr zu erlangen! (Sehen wir mal von überfallenen Schwachstaaten ab, die über Öl und Gas verfügen).

    China, Russland und Indien machen es vor. Nur Kooperation bringt Gewinn.

    Wünsche allen ein entspanntes WE!

    • Hen Dabizi sagt:

      “China, Russland und Indien machen es vor.”
      Eben das ist das Problem. Die “Wertegemeinschaft” fühlt sich existenziell bedroht und reagiert wie ein tollwütiger Köter.
      Und wir, die “Wählergemeinschaft”, haben es nicht zu verhindern vermocht.
      Jetzt gibt’s die Rechnung. Und zahlen werden nicht die, die den Schaum vorm Maul haben.

      • frank sagt:

        Ich habe den Verdacht, das Wahlen , Wahlrecht benutzt wird um Ungerechtigkeit zu legitimieren.Also ein Missbrauch findet statt.

        • Eugen sagt:

          Das Problem ist, dass die vor den Wahlen nicht angekündigten Schweinereien, bei der nächsten Wahl von den Wählern nicht abgestraft werden, das gleiche gilt für die nicht eingehaltenen Wahlversprechen. Die können machen was Sie wollen. Hier bei uns auf dem Land wählen Sie schon immer CDU, auch wenn sie das Land abschaffen. Aber wie heißt es so schön jedes Volk hat die Regierung die es verdient.

  21. Argonautiker sagt:

    Dem Titel mag ich nur in Gänze zustimmen. Es war schon immer so, wenn man Regenten zu viele Befugnisse erteilt, werden sie wahnsinnig. Der Mensch ist nicht zum Herrschen gebaut, dazu ist er viel zu subjektiv.

    Es ist immer erstaunlich, wie wenig reflektionsfähig die Regenten doch sind. Gute Bomben versus schlechte Bomben. So als würde man von konventionellen Waffen in den Tod gestreichelt.

    Es ist unerträglich wenn Chemiewaffen eingesetzt werden, aber es ist verantwortlich, wenn man die angeblichen Lager der Chemiewaffen mit Bomben zerstört. Wenn dort Chemiewaffen lagerten, dann haben die guten Bomben diese natürlich aktiviert. Lagerten dort keine Chemiewaffen, wo ist dann die angebliche Legitimation?

    Da braucht man noch nicht mal Nachforschungen über Fake oder nicht Fake machen. Das erklärt sich aus sich selbst, und ist einfach nur Unsinn, der da als logische Schlußfolgerung nun auch von May als “alternativlos” verbreitet wird.

    Aber es macht natürlich Sinn, wenn man sieht, wie es den Regierungen der guten Bomben im eigenen Land geht. USA, Frankreich, GB, alles Staaten, die inwendig Haarscharf vor einem Kollaps stehen. Wenn sie die Bevölkerung nicht mittels Kriegen gegen Andere zu mindest leidlich einigen können, endet es im Bürgerkrieg und das eigene Reich zerfällt.

    • Susi Sorglos sagt:

      Dass man angeblich Chemiewaffenlager bombardiert hat, ist wohl kaum möglich…oder wurde irgendwo über Vergiftungserscheinungen berichtet. Die halten uns für völlig verblödet oder es ist diesen Kriegstreibern vollkommen egl, ob ihre Lügen durchschaut werden.

      Wo ich widersprechen würde: die großen westlichen Staaten in Europa wollen die Bevölkerungen nicht einigen, die wollen uns alle ins Chaos stürzen, Unsicherheit, Armut, Aggression – dann packen sie all ihre schon längst verfügbaren Instrumente aus.
      Bei den USA bin ich mir nicht sicher, ob es da nicht wirklich um den Kampf Deep State vs. Trump+Hintermänner geht.

  22. Heidi Preiss sagt:

    Jetzt haben sie es tatsächlich getan, die smarten Raketen sind geflogen im Verbund mit dem Stelzenvogel, der Zwergnase und dem Twitterkönig und die allseits Hochgeschätzte stellt sich hin und begrüßt diesen verbrecherischen Angriff. Umsonst war dieser Kriegstreiber Stoltenberg wohl nicht auf der Klausurtagung des GroKodil. Ich bin derart fassungslos und wütend, dass ich im Augenblick kaum Worte finde. Für mich sind alle dieser NATO-Bekloppten nur noch Höchstkriminelle und im übertragenen Sinne empfinde ich genauso wie der hier
    https://www.youtube.com/watch?v=lCX3_CQzXnU

    Zudem, wer gestern auf RT die Rede von Pompeo gehört hat, der weißt, wohin die Reise geht. Sollte nur keiner kommen und sagen, war doch alles nur halb so schlimm. Dieser Angriff auf unschuldige Menschen wurde nur deshalb vorgenommen, um von der eigenen Unfähigkeit abzulenken, da nimmt man doch selbstredend Kollateralschäden in Kauf. Jeder Tote ist ein Toter zuviel. Was für ein Lügenpack. Jetzt muss ich mich erst einmal abreagieren. Das oben angezeigte Plakat spricht mir aus der Seele.

    • osthollandia sagt:

      Die Situation ist übel. Sie könnte noch übler sein, wenn Cillary Clingon Präsidentin wäre und Trump das Steuer nicht übernommen hätte, sondern Theresa May die Führung bei dem Schlag gehabt hätte.

      Bitte bedenken: die Raketeneinschüsse sind kilometerweit weg von Russischen Basen eingeschlagen – damit Putin NICHT militärisch antworten muss. Trotz allem kann man ein gewisses Fingespitzengefühl erkennen, nutzt den Syrern natürlich trotzdem nichts.

      Nicht nur auf Syrien schauen, sondern auf die allgemeine Lage. Da haben wir das britische Empire, das massivste Probleme vor allem wegen des Brexits hat, erst neulich einen Anschlag auf einen ehemaligen russischen Agenten fingiert hat um es Russland in die Schuhe zu schieben. Das gleiche britische Empire, dass die White Helmets mehr als nur unterstützt:
      https://www.heise.de/tp/features/Die-obskuren-White-Helmets-3380394.html?seite=all

      Geschichtlich stammen die aus dem Empire. Und die Briten hatten in allen großen Kriegen ihre Finger drin, wenn sie die Entstehung nicht mindestens gefördert haben.

      Ich schließe aus der Gemengenlage und den Interessen, dass Trump May eingehegt hat.

    • Susi Sorglos sagt:

      Meines Wissens ist glücklicherweise niemand zu Tode gekommen, es gab “nur” drei Verletzte. Ich bin auch fassungslos, dass so etwas passiert und keiner der Vertreter der “westlichen Werte” hat ein Problem damit. Im Gegenteil. Und aus allen Löchern kommen diese Kriegshetzer gekrochen. Es widert mich so an, ich kann gar nicht fassen, in was für einem Land ich lebe.

      Wo ich mir nicht ganz sicher bin, ist die Rolle Trumps.

  23. Tim Buktu sagt:

    da findet man keine Worte
    https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2018/04/14/russland-praesentiert-zeugen-aus-douma/
    und hier bitte auf jedes Wort achten. Ich frage mich warum sie immer diesen Kornblum einladen. Ja, wir werden von Irren regiert und McMedien stellen es als Normalität dar.
    https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin/videos/john-kornblum-zu-trumps-syrienstrategie-100.html

  24. Oliver sagt:

    Im Westen nichts Neues.

  25. Falkenauge sagt:

    Das sin nicht nur Irre, sondern Psychopathen, die hinter Schloss und Riegel gehören.

    Es ist ein einziges großes Lügengebäude, das über Syrien errichtet worden ist und seit Jahren in den verbrecherischen Medien aufrecht erhalten wird. Und ständig kommen neue Lügen hinzu, um die verbrecherischen Ziele des US-Imperialisten zu erreichen.
    Erst wenn man das Lügengebäude durchschaut, kann man die aktuellen Ereignisse richtig einordnen. Vgl.:
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/02/22/der-vom-westen-besorgte-buergerkrieg-in-syrien/

  26. das.kerlchen sagt:

    Lieber alter Mann,

    ich sitze hier und könnte platzen. Keine Angst, nicht wegen Dir.
    Du nennst diese irren Verbrecher nur Arschlöcher. Das ist eine Untertreibung hoch 10, nein es ist sogar schmeichelhaft.
    Es sind Psychopaten, die gefährlichsten Verbrecher, die es gibt.
    Wenn die Menschheit nicht bald aufwacht und denen das Handwerk legt – ich weiß nicht, was dann noch passiert.
    Unser Verbrecherregime in der BRD gehört zu denen. Jeder, der nichts unternimmt, ist mit strafbar. Jeder, der für dieses Regime arbeitet, ist strafbar – schlimmer sogar: Schütze Arsch im Letzten Glied begeht die Verbrechen! Der kleinste Sachbearbeiter, der kleinste Angestellte begeht die Verbrechen. Der Auftraggeber begeht kein Verbrechen direkt, moralisch schon, aber die Ausführenden begehen die Verbrechen. Jeder Soldat ist bereit, Menschen, die ihm nichts getan haben, zu töten. Jeder von unserem Schlägertrupp, von manchen auch Polizei genannt, begeht die Verbrechen. Niemand von denen kann sich herausreden, er tue nur seinen Dienst oder führe Befehle aus. Nein, sie sind es, die die Verbrechen begehen.
    Leute, hört auf, Steuern zu bezahlen. Der Sumpf muß ausgetrocknet werden. So traurig wie es auch ist, wir müssen uns bewaffnen! Es ist so traurig, so etwas zu sagen. Es ist eine Schande, daß man nicht glauben kann, daß wir im 21. Jahrhundert leben. Die Psychopaten haben Militär und die mit bis auf die Zähne bewaffneten Schlägertrupps auf ihrer Seite, die sie beschützen und die die Verbrechen gegen die eigenen Mitmenschen (und somit auch indirekt gegen sich selbst) ausführen.
    Die Helfer der Psychopaten müssen ganz klar benannt und von der Bevölkerung ausgegrenzt werden. Die Helfer sind die wahren Verbrecher. Sie führen die Verbrechen aus!!!!!!
    Zahlt keine Steuern mehr! Grenzt die Helfer der Psychopaten aus! Bewaffnet euch! Vor allem: Wacht auf.
    Paßt auf, daß sich Merkel und Co. nicht heimlich verpissen.

    das.kerlchen

    • frank sagt:

      Lieber Kerl,
      das ist nicht die Lösung, Du bist unzufrieden, hab ich heraus gelesen.
      Deine Überreaktion ist deinem jungen Alter geschuldet, der alte Mann ist “alt” ok du bist auf der Suche nach einer Antwort für deine Fragen?
      Hat wer eine Idee wie wir “dem Kerl” helfen können?

  27. Jeanne sagt:

    Dirk Emmerich besaß immerhin noch so viel Anstand, in den letzten Tagen aus Damaskus zu berichten, dass die Menschen wenig Angst vor Trumps Ankündigungen haben, sich zum Teil darüber lustig machen und sich hinter Assad versammeln. Immerhin etwas Objektivität aus dem Mund eines ÖF-Mitarbeiters. Ich hoffe, der Angriff heute Nacht war wieder eine Inszenierung, die alle ihr Gesicht wahren lässt.

    • Filer sagt:

      Karin Leukefeld berichtet das Gleiche: “Hunde, die bellen, beißen nicht”- dieses Sprichwort gibt es auch in Syrien. Ich frage mich nur, vor wem andauernd irgendein Gesicht zu wahren ist? Damit werden ständig die absurdesten Entscheidungen begründet.
      Hoffen wir, dass Russland weiterhin sein strategisches Handeln durch politische Vernunft bestimmen lässt .

    • Argus sagt:

      Lies lieber bei Rubikon, was KarinLeukefeld berichtet. Bei Propagandaschau zu finden.

      • Filer sagt:

        Klar, Argus- wie ich es ja hier schon gemacht habe. Wollte mir nur erneutes verlinken ersparen, weil ja jeder weiß, wo er Karin Leukefeld finden kann.

        Mein Link in diesem Kommentar aber bezog sich nicht auf Karin Leukefelds Analysen, sondern es ging ja um die kluge „Strategie der Vermeidung“ seitens Russland, die Reinhard Lauterbach gut erläutert hat.

  28. Hen Dabizi sagt:

    Völkerrecht ist was für Weicheier (Attitüde der Kriegstreiber – sprich NATO).
    Gegen die “Westlichen Werte” ist der Faschismus ein Kindergeburtstag gewesen.
    Und sie werden weiter marschieren, bis alles in Scherben fällt.

    • Filer sagt:

      Das ist ja das Schlimme an der ganzen Sache: die Irren werden nicht lockerlassen. Sie vernachlässigen dabei aber den Dominoeffekt ihrer vernunftbefreiten Überlegungen, einen gewinnbaren, begrenzten Krieg zu führen.

      • Filer sagt:

        Hab ich im Sammelsurium alter Soldatenlieder gefunden:
        Wir kämpfen nicht für Deutschlands Ehr,
        wir kämpfen für die Millionär.
        Wir kämpfen nicht fürs Vaterland,
        wir kämpfen nicht für Gott.
        Wir kämpfen für die Reichen,
        die Armen stellen die Leichen,
        der Krieg ist für die Reichen,

    • Oliver sagt:

      Ach, wenn’s der NATO in den Kram passt, ist das Völkerrecht dann doch ganz wichtig. Halt immer, wenn es gegen Russland geht, wird das Völkerrecht ausgebuddelt, selbst wenn es garnicht zuständig ist und dafür instrumentalisiert (Ukraine/Krim).
      Ansonsten wird’s wieder in die alte Kommode gestellt, bis man es mal wieder gebrauchen kann.

Kommentare sind geschlossen.