Wer stoppt Katrin Göring-Eckardt?

Urwahl des Spitzenduos der Grünen. Schon schwierig, ohne Spitzen. Da stehen merkwürdige Kandidaten zur Wahl, aber Dank der X-Chromosomenbevorzugung, die eigentlich dem Gleichheitsparagrafen des Grundgesetzes widerspricht, ist die unsägliche Katrin Göring-Eckardt, schon gesetzt. Die Grünen sind das geworden, was die FDP unter Guido zuletzt war: Für mich die unwählbarste Partei Deutschlands und eine widerliche noch dazu. Das Führungspersonal ist unterste Schublade. Lauter Personen, die noch nie in irgendeinem Beruf gearbeitet haben, bzw. keinen haben. So wie die oben genannte Dame, die zu allem und jedem etwas zu sagen hat, ohne die einfachsten Hintergründe zu kennen oder zu wissen.

Nehmen wir den Fall des “in den Selbstmord getriebenen” Flüchtlings. Die SZ (Schutzsuchenden Zeitung) berichtete sofort: Nachbarn sollen 17-jährigen Flüchtling zum Suizid aufgefordert haben. Danach kann es sich ja nur um Bruchteile von Sekunden handeln, bis Bodo Ramelow (auch so einer, dessen Profilierung sehr einseitig ausgerichtet ist) und besagte grüne Konifere, ihrer verbalen Inkontinenz freien Lauf lassen: Der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow und die Grünen-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt zeigten sich erschüttert über den Vorfall liest man in dem Qual_itätsblatt. Die Betroffenheitsrethoriker der Göring-Eckhardt drechseln dann sofort diese wunderschönen Worte: „Ich finde es unfassbar, wie Verzweifelten und Schutzsuchenden in diesen Zeiten Hass und Verachtung entgegenschlägt. Wer so handelt, hat von Menschenwürde und unserem Grundgesetz nichts verstanden.“ Einfach umwerfend, wie klar uns diese Dame macht, dass nur sie von Menschenwürde und Grundgesetz etwas versteht – dabei wäre manchmal Maulhalten besser.

Der Bodo Ramelow hat sich für seinen Schnellschuss wenigstens entschuldigt und zur Aufklärung beigetragen. Von der besagten Dame ist mir kein diesbezügliches Statement bekannt.

Liebe Frau Göring-Eckardt, wenn man permanent belehrende Sprüche raushaut, dann sollte man sich zumindest selbst daran halten.

Schlimmer sind ihre Ergüsse zu außenpolitischen Fragen, wie Ukraine und Syrien. Entweder ist die Frau uninformiert – das nehme ich mal zu ihren Gunsten an, oder … Ich liebe Christinnen, wie die Dame ja vorgibt, eine zu sein, die anscheinend noch über einen weiteren Satz von Gesetzestafeln verfügen, die die Ausnahmeregelungen zu den ersten Zehn Geboten enthalten. Unfassbar, wie bigott diese Dame ist. Man sollte die Statements auf ihrem Kandidatenblatt mal durchlesen. Was versteht sie bei Punkt 10 unter “Friedensprozess” in Syrien, zu dem der Mut fehlt? Vielleicht weiß sie nicht, was eine “Flugverbotszone” ist? Ihr leeres Gebrabbel von Fassbomben ist genau so hohl, wie ihr oben zitiertes Statement. Vielleicht hat sie dem “Grünenfreund” Soros zu sehr gelauscht? Ich zitiere die neopresse nicht so gerne, aber ein Fünkchen Wahrheit ist vielleicht dran.

Sie als Außenministerin im Kabinett Merkel/Göring-Eckardt – ich weiß nicht, ob es noch was Schlimmeres gäbe. Sie kann locker und leicht mit Killary mithalten. Vielleicht verrät sie ihr mal bei einem Staatsbankett, wie sie 2011 den “Syrienkrieg” befeuert hat und wie das mit dem Giftgas war, das man dem Assad in die Schuhe geschoben hat. Ich bin fest überzeugt, dass hinsichtlich Verkommen- und Verlogenheit von der nächsten US-Präsidentin auch sie noch lernen kann. Sogar der Cocktailsozialist Augstein wagt leise Clintonkritik und was Monitor über sie nette Frau Clinton brachte, müsste eigentlich zur Entlassung des zuständigen Redakteurs führen. Sogar in der Schweiz wagt man einen kritischen Artikel.

Man erlaube mir eine kleine Arabeske: Nach dem Monitor-Bericht passt diese Meldung wie Faust auf Auge: Es gibt noch so einen, dessen Verschwinden von der politischen Bühne ich sehr begrüßen würde. Es handelt sich um Pöbel-Ralle, wie ich gerade eben gelernt habe. Wer von dem noch nicht genug hat, der darf dieses Video in vollen Zügen genießen.

Meine im Titel gestellte Frage kann leicht beantwortet werden: Wenn ihr diese verkommene Partei nicht wählt. Wer Facebook hat, der kann sich an den Kommentaren zu ihrer Kandidatur erfreuen. Lest am besten die, mit den meisten “Likes”!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

63 Kommentare zu Wer stoppt Katrin Göring-Eckardt?

  1. Heli sagt:

    Heute bei Danisch:
    “Die Grünen suchen ihre neue Doppelspitze, einen Mann und eine Frau. Bei den Männern besteht harter Wahlkampf unter 4 Kandidaten.
    Bei den Frauen hat Katrin Göring-Eckardt ohne jede Mühe automatisch gewonnen, weil sie die einzige Kandidatin ist. Männer haben 25% Chance, die Frau hat 100%, einfach aufgrund Geschlecht. So wird das in Berlin dann bei allem laufen. ”

    Wenn wir alle Stellen mit Heulbojen mit der edelsten Gesinnung besetzt haben, dann ist dieses Land endgültig geschliffen.

    Eine Irrenanstalt, mit den größten Genies als Insassen und einer verrückten Irrenärztin als Chefin, das hat ein Schriftsteller – wer kommt drauf? – doch so wunderbar beschrieben. Nun die Anstalt wurde erweitert und überall weibliches Anstaltspersonal.

  2. Hen Dabizi sagt:

    Kölner Studenten haben für ein Projekt die Aussagen von Politikern in Talkshows auf ihren Wahrheitsgehalt hin überprüft. Da schafft es Frau Göring-Eckardt auf Platz 3. (16,3%)
    Damit landen die Grünen hinter (natürlich) AfD und (auch nicht “überraschend”) CSU in der Lügenspitzengruppe.

  3. palina sagt:

    hab mich noch dunkel erinnert, dass die mal bei Pelzig in der Sendung war.
    Und ach so verliebt, aus dem Glas von Howard Carpendale trinken wollte.
    Hier der Link ab ca. min 27.:00
    https://www.youtube.com/watch?v=ogPx9DyIYTM

    Habe fast den Verdacht, dass es gewollt ist, willige, biegsame, characterschwache und dümmliche Menschen in die Politik zu bringen.
    Die Roth war Managerin von “Ton Steine Scherben.”
    Die haben sich wegen finanzieller Probleme aufgelöst.
    Hatte damals schon ein gutes Händchen. Wahrscheinlich haben sie ihr zuviel vertraut.
    Alles Spekulation von mir.

  4. Roland K. sagt:

    Als einer derjenigen, für die das ganze Wahltheater veranstaltet wird (sind bzw. waren gar nicht sooo viele), nämlich dem “Wechselwähler”, schreibe ich auch etwas: Wenigstens einen Punkt im langen Leben kann ich mir zu Gute halten: Die “Grünen” hab ich nie gewählt. Waren in meinen Augen immer Heuchler und dazu noch besonders weit von jeglicher Realität entfernt.

  5. bin'a sagt:

    Interessant: ein deutscher Provinzpolitiker mischt sich aktiv in den US Wahlkampf, in die inneren Angelegenheiten eines anderen Landes, ein – von der Lächerlichkeit mal abgesehen, das ist unfein und unanständig. Nun ja, spätestens seit dem Maidan, wo sich alle möglichen Westpolitiker die Klinken sowie die Platten mit Brötchen und Keksen zur Verteilung an die aufrechten Demokraten in die Hand gaben, ist die Achtung vor anderen rasant gefallen. Einmischung ist wohl Globalisierung.

    Über die GE und Konsorten amüsiere ich mich inzwischen nur noch. Wenn die aktuelle GrünenElite es nicht schafft, ihre Partei dahin zu führen wo sie hingehört, in die Bedeutungslosigkeit, dann hat dieses Land es leider erst einmal nicht anders verdient.

    • Hen Dabizi sagt:

      Die Grünen (SPD, FDP, LINKE, CDU/CSU, Piraten, …) sterben leider trotz ihrer Bedeutungslosigkeit nicht aus. Im Zuge ihres Klassenauftrags rotten sie sich zu immer unverständlicheren “Nationalflaggen” zusammen und prügeln weiter die Interessen des Kapitals durch. Und die AfD bildet da leider keine Alternative.

      • bin'a sagt:

        Wenn die Grünen (etc. pp.) trotz ihrer Bedeutungslosigkeit nicht aussterben sollten – dann wäre es so und das Volk sollte nicht jammern und wehklagen sondern sich seinem “selbstgewählen” Schicksal beugen. Wer dumm wählt, wird dumm regiert.

        Es gibt viele schöne Flecken auf dieser Erde und genau dahin wird es die Alimentierer des Sozialstaates ziehen. Da sollte man sich keine Illusionen machen, und dann haben auch die Grünen keine fleissige Finanzbasis mehr, von der sie zehren können, sondern massenhaft sozialalimentierte Klientel, deren Bedürfnisse sie nicht mehr decken können, da … s.o.

        Dennoch, was die AFD angeht, sollte sie nicht jetzt schon genauso grundverkommen wie die Etablierten sein, könnte sie zumindest innenpolitisch einiges geraderücken. Ein Allheilmittel wäre sie wohl nicht. Eine Partei kann oder sollte nur Weichen stellen, was daraus wird,sollte die Gesellschaft bestimmen. Und das fair. Fairness suche ich in der aktuellen Politiklandschaft allerdings vergeblich. Mangelnde Fairness zeugt auch von Angst / Panik von den fetten Futtertrögen vertrieben zu werden. Die AFD erzeugt ganz offensichtlich solche Sorgen, warum sollte sie sonst so vehement und bösartig von den Etablierten abgelehnt werden. Genau das ist interessant. Die AFD ist vielleicht kein Allheilmittel, aber sie ist (noch) eine Opposition, die den an den fetten Trögen widerkäuend stehenden Altparteien gehörige Angst einjagt. Als Opposition, endlich einmal eine Opposition nach jahrelanger Rautenkuschelpolitik, kann so eine Partei nicht schlecht sein. Egal ob die AFD ihren Kurs durchziehen kann, wenn die Altparteien überhaupt reformfähig sind, dann nur mit einer Opposition. Und wenn nicht, dann sollte man verkrustete und verottete Strukturen abhaken und auf den grossen Knall warten. Denn den wird es, aller Kuschelkonsenspolitik zum Trotze, geben wenn sich nicht sehr bald sehr radikal etwas ändert.
        Mir wäre es lieber ohne Knall, aber wenn ich mir die aktuelle abgehobene, selbstverliebte, Konsenskuschelige und gleichzeitig beisswütige “Politikelite” ansehe, dann wird es wohl genau darauf hinauslaufen.

  6. Lockez sagt:

    Murksel, Flinten Uschi, Grütze….äääähhh…Grüne Roth und Göre-Eckardt sollten raus aus der unsäglichen Politik und lieber zusammen ein Kaffekränzchen machen und etwas Mau-Mau spielen, da können diese Minusmenschenlein_innen sich gegenseitig auf den Keks gehen und deren unqualifizierten Äußerungen braucht sich kein Mensch mit gesundem Verstand mehr antun !
    Die Welt könnte so schön sein ohne realitäts- und intelligenzverweigernde, gewissenlose, abzockende, heuchlerische, verlogene, kriegstreibende, nimmersatte und raffgierige Minusmenschen.
    😀

  7. Heli sagt:

    Hat absolut mit dem Thema zu tun!
    Gender-Idiotie in fünf Minuten offengelegt
    https://www.youtube.com/watch?v=MqoHeZlAaEg

    Das Video kennt wahrscheinlich jeder, aber was hier sehr gut herausgearbeitet wird , ist die fortgeschrittene Hirnerweichung, die eine Jugend durchlaufen hat. Kein Jugendlicher kann wirklich denken . Genau diese Zerstörung von Denkvermögen wird vor allem durch die entschiedensten Handlanger für die Volksverdummung, also den Hinter-den-Ohren-Grünen, betrieben.

    • Hen Dabizi sagt:

      Also ich als 6jähriges chinesisches Mädchen findes es toll, dass man meine Umgebung zwingen kann sich meinen Eisbeinfriedhof, die Körpermaße und das dezimierte gräulich Haar “wegzudenken”. Angst habe ich nur vor der Pubertät.
      😉

    • Heidi Preiss sagt:

      Heli, ich bezeichne mich nicht als rückständig, aber manchmal wünsche ich mir diese Zeit zurück – in der Denkweise

      https://www.youtube.com/watch?v=oRG-Pn-w8d8

      • Hen Dabizi sagt:

        Naja, vielleicht treffen wir uns besser in der Mitte. So zwischen BDM und nuttig aufgemachten kleinen Mädchen auf der Bühne.

      • eudlinks sagt:

        Diese Zeit und 6 Jahre später? Kanonenfutter fùr Lebensraum im Osten? Aber dafür gab’s ja auch einen Orden, wenn man genug geworfen hatte.

    • Filer sagt:

      @Heli und Hen
      Ein herrlicher Spiegel, den die Reporterin da den ach so toleranten Studenten vorhält, Heli- große Klasse!
      Und mit dem kleinen chinesischen Mädchen muss ich mal ernsthaft über die Haarfarbe reden 🙂 !

  8. Heidi Preiss sagt:

    Liebe GrünInnen und Grüne,

    ich bringe Euch in Erinnerung, was für eine anspruchsvolle Politik wir Grünen verfolgen.
    Um eine Regierungsfähigkeit herzustellen, haben wir seinerzeit zuerst einmal die Forderung “Raus aus der NATO” und ähnliche Slogans elegant entsorgt, wobei an vorderster Front der entsorgende Realo-Müllmann Fischer stand.
    Heute fordere ich als Eure Frontfrau eine “Knüppel aus dem Sack Politik” und folgend aufgrund der eigentlich nicht erwähnenswerten Verfehlungen unserer Neubürger mehr, viel mehr Polizei. Solche Forderung dürften bei den den eh nichts kapierenden Ureinwohner gut ankommen. Abschiebungen der unter meinem persönlichen Schutz Stehenden geht nicht, da ich kein sicheres Herkunftsland sehe. Ich habe dazu die Waschformel “Wasch mir den Pelz aber mach mich nicht nass” in der praktizierenden Politik weiterentwickelt. Prima. Wir haben auf dem Weg der Friedensbewegung bis jetzt zu den Kampfeinsätzen einen politisch weiten Weg zurückgelegt und viel friedenspolitischen Unsinn-Ballast abgeworfen. Wichtige Hinkelsteine auf diesem Holzweg verdanken wir gerade auch dem größten deutschen Außenminister und derzeitigem Industrie-Klinkenputzer Joseph Martin Fischer mit der dt. Beteiligungam Jugoslawien-Feldzug. Merkt Euch, Friedensappelle sind aus der Steinzeit. Ich selbst bin ja in der glücklichen Lage, ein Theologiestudium nie abgeschlossen zu haben, so dass ich weder die Bergpredigt noch sonstigen Klimbim predigen muss. Wir Grüne wollen nicht abseits stehen, wenn wieder das Halali zum Krieg geblasen wird.
    Und noch eins:” kein deutscher Sonderweg zu Putin. Nicht Putin definiert Europa, sondern wir.”

    Unsere westliche Welt ist der Leuchtturm, der tief in das Putin-Russland hineinstrahlt, die eigene Bevölkerung aushorcht und aufrechte Demokraten, wo immer sie zu finden sind, unterstützt.
    Das hat sich in Libyen, Ägypten, Afghanistan und Syrien bewährt, wenngleich der Erfolg noch nicht so sichtbar ist.

    Ja, wir Grünen beweisen Patriotismus durch das Abnicken aller “humanitären” Einsätze. Wir haben uns endlich von dem Odium des Drückebergers befreit und ich bin sehr stolz darauf, dass zukünftig wieder die Bundeskriegsflagge gehisst wird.

    Stimmt mit mir ein: Hoch lebe die grüne friedensstiftende aggressive Vorwärtsverteidigung.

    Und zuletzt, unsere Grünenschaft ist überwiegend drogenabhängig, geht gern auf den Männerstrich, kauft Drogen, um junge frische Hintern zu bezahlen und macht selbst vor Kindern nicht halt, unterstützen Randale gewisser krimineller Gruppen und sind so etwas von kriegsgeil. Alles wunderbar.

    In diesem Sinne

    Eure Catrin

    • Blogwart sagt:

      Das Protokoll vermerkt minutenlangen Beifall.

      • Heli sagt:

        Ich klatsche immer noch!

      • Heidi Preiss sagt:

        Ja, Herr Blogwart, wir sind schließlich Offensiv-Patrioten und dem russischen Bären muss baldmöglichst das Fell über die Ohren gezogen werden. Ihm muss klar gemacht werden, dass er nicht in der Champions-League der Mächtigen zu spielen hat, sondern bestenfalls in einer sibirischen Kreisklasse.

        Gut zu wissen, dass Sie uns Grüne so gut verstehen.

        Im Ernst, wenn ich schon “Grüne” höre, könnte ich trotz meines Alters eine Palme erklimmen und jedem dieser Figuren eine besonders harte Kokosnuss auf die hirnlose Masse schmeißen.

      • macmarine sagt:

        Im krassen Gegensatz zum Merkel-Ding hat unsere Catrin zehn Minuten standing ovulations (oder wie das heißt) tatsächlich verdient …
        Noch eine Bemerkung zur von unseren politischen Hasenhirnen (insb. auch GRÜNEN) immer wieder leichtfertig geforderte “Flugverbotszone” über Syrien, die angeblich die Zivilbevölkerung vor den bösen “Fassbomben” schützen soll, in Wirklichkeit aber die vom Westen instrumentalisierten Kopfabschneider des IS vor russischen Bomben und der regulären SAA schützen soll. Auf YT gibt’s einen kurzen Clip, in dem der US-General Dunford sagt, daß die Einrichtung einer solchen “Flugverbotszone” erfordern würde, mit massiven Luftschlägen zunächst einmal die gesamte syrische Luftabwehr, die syrische Luftwaffe sowie zugehörige Infrastruktur und Unterstützungseinheiten zu vernichten (über die in Syrien stationierten russischen Kräfte und die “zivilen Kollateralschäden” wollen wir lieber gar nicht erst nachdenken).
        M.a.W.: man müßte erstmal zigtausend Leute umbringen, um damit den überlebenden Rest vor Assad’s “Fassbomben” zu schützen (i.S. der verlogenen R2P-Doktrin, wie sie auch in Libyen angewendet wurde). Das ist alles ist natürlich völliger Irrsinn, zu welchem der General seine Zustimmung zu Recht verweigert (ja, es gibt auch im Pentagon noch ein paar Selberdenker), was aber Leute wie die Clinton und KGE nicht davon abhält, es trotzdem immer wieder zu fordern.
        Mein Eindruck ist, daß die Clinton genau weiss, was sie da fordert und als gestandene Psychopathin auf die Folgen scheisst, wohingegen die KGE einfach nur bekloppt und ideologisch zu verstrahlt ist, um es zu kapieren (eine nützliche transatlantische Idiotin halt).

    • Rainer sagt:

      Zur Ergänzung und zur Verlängerung des sicherlich reichlich vorhandenen Applauses noch zwei echt grüne Themen anreißen:
      1.”Wir grüne Spitzenpolitiker fliegen für den Klimaschutz um die Welt!”
      2. “Unsere Autos fahren mit Bio-Diesel aus Indonesiens Regenwäldern. Nachhaltiger und sauberer geht nicht! Fragen sie VW und die Orang Utans!”

  9. Heli sagt:

    Eine Frau, die das als Bereicherung und Geschenk betrachtet, kann von mir mit keinem einzigen Begriff beschrieben werden. So allmählich muss man sich vor Politikern fürchten, wie vor dem “Schwarzen Mann”. Wie hieß es in diesem Kinderspiel: Wer hat Angst …. ? Und wenn er kommt? Dann rennen wir.

    http://www.aliceschwarzer.de/artikel/schwarzer-die-wahrheit-der-silvesternacht-333639

    Das sollte man wirklich lesen, denn hier wird das Gutachten des Wiesbadener Rechtspsychologen Prof. Rudolf Egg, das jetzt dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss von NRW vorgestellt wurde, verarbeitet.

    • Blogwart sagt:

      Ein Freund war mit drei Bekannten (weibl.) am Bahnhof (ca. 20 Uhr). Da war kaum Polizei und die waren alle überfordert und konnten sich nicht um die einzelnen Leute kümmern.
      Aber wir sind das ja gewöhnt, dass in der Hackordnung alles nach unten durchgereicht wird. Am H*l*caust waren am Schluss die Briefträger schuld.

    • Oliver sagt:

      Wo wir gerade beim BSP waren: Auch Pfeffersprayverkauf erhöht das BSP.
      Na, dann also schön alles weiter eskalieren lassen… wann/wo hat man heutzutage noch eine Wachstumsbranche?!

  10. Jürgen Bitter sagt:

    Mit diesem Artikel stimme ich Ihnen uneingeschränkt zu.
    Falls es im Bund zu einer Rot/Rot/Grünen Regierung kommen sollte, dann bleibt dem rational denkenden Teil der Bevölkerung nur der Weg des Auswanderns. Der linksgrüne Faschismus wird auch vor weiteren Diffamierungen keinen Halt machen, sogar mit Gewalt. Und dabei fällt mir unweigerlich die Zeit in den 30-Jahren des letzten Jahrhunderts ein. Zu dieser Zeit war es der jüdische Bevölkerungsteil, der die Flucht ergreifen mußte, jetzt wird es der Teil sein, der nicht mit einer rosaroten Weltverbesserungsträumerbrille ausgestattet ist.
    Und erlauben Sie mir die Aussage, es ist letztendlich egal ob ich von einem Linkshänder (Gegenwart) oder von einem Rechtshänder (Vergangenheit) eins auf die Fresse kriege, es schmerzt bei beiden genauso, ergo bleibt nur die Flucht…leider

    • Blogwart sagt:

      Dabei ist Germany das beste Land der Welt, wie diese Studie zeigt. … aber nicht mehr lange!

      • Hen Dabizi sagt:

        Diese Studie ist Statistik “über alles”. Der BIP pro Kopf ist so aussagekräftigt wie der globale Wetterbericht für den Rasen bei uns auf dem Hof.
        Aber das weiß der Blogwart selbst und zeigt damit seine feine Ironie. 😉

        • Blogwart sagt:

          Jeder ausgeschlagene Zahn erhöht das BSP. Da gehen wir noch goldenen Zeiten entgegen! Nix mit Nullwachstum!

          • Oliver sagt:

            der erhöht das BSP aber nur merklich, wenn es auch Ersatzzähne (goldene? von wegen goldene Zähne, goldene Zeiten?!) gibt.
            Aber die Ersatzzähne sich nicht leisten zu können erhöht das BSP nicht.
            Also nur Erste Hilfe-Einsatz und Hausarzt als BSP-Erhöhung.

            Auch kaputt machen hat sich früher mehr gelohnt als heute…

        • Heidi Preiss sagt:

          Hen, wenn nichts mehr geht, machen wir das einfach so

          https://www.youtube.com/watch?v=RUdyqJuJOAs

          • Hen Dabizi sagt:

            Als hygienebewusster Büger des Landes mit den jährlich über 15.000 Krankhauskeim-Toten, will ich nach der elkligen In-die-Hände-Spuckerei aber ein desinfizierendes Feuchttuch aus Biozellstoff und fair gehandeltem Bioalkohol.

      • Argus sagt:

        Der Artikel von Imad Karim w.o.a. (Pöbel-Ralle) sollte unbedingt gelesen werden.
        Die Sache mit dem “zum Suizid aufgeforderten” Flüchtling erinnert fatal an den Tod eines kleinen Sohnes eines deutsch-türkischen Apotheker-Paares in Sebnitz. “Die böösen Rechten Ostler haben ihn ertränkt”, schrie das Establishment auf und BK Schröder kam persönlich kondolieren. Als sich ein natürlicher Tod herausstellte, sprach niemand mehr davon; (auch nicht von Vernachlässigung der Aufsichtspflicht der Eltern)
        Übrigens wenn die Göring-Ecke “uninformiert”sein sollte, dann Gnade uns Gott mit solchen Politdarstellern.

        • Heli sagt:

          Argus,sicher hat die Göring-Eckard von nichts eine Ahnung. Sonst könnte man sie doch nicht gebrauchen. Nur jemand, der den Krieg befördert, kann aus tiefstem Herzen sich für eine Friedenstaube halten.

          Need to know!

          Für sie gibt es nicht mal need to know, weil sie ja sonst nicht zu gebrauchen wäre. Man braucht überall an exponierten Stellen nützliche I’s, die von nichts eine Ahnung haben und deshalb so ganz echt fühlen können.

          Frauen, die man per Quote “aufbläst” neigen besonders gerne zur Selbstüberschätzung.
          Als C.Roth gefragt wurde, wie sie zu einem Posten im Eu-Parlament kam, antwortete sie, dass sie nur sagen musste, sie wäre Managerin von Ton,Steine,Scherben gewesen, dann hätte sie ihren Posten in der Tasche gehabt. Skol!

  11. Walter Niggemann sagt:

    Was mich am meisten schockiert hat war ein Artikel in unserer Tageszeitung:
    > 50% der Beamten wählen “Bündniss 90/ die Grünen”< da ist mir der Kitt aus der Brille gefallen. Der Staat beschäftig Mitbürger und bezahlt sie aus Steuergeldern, die nur eins im Sinn haben, diese Republik auf "Links" zu drehen. Deshalb werden sie auch von der "Mutti" A.M. mit aller Liebe umworben. Sie kennt ja das System (die Wende) schon bestens seit ihrer Schulzeit bis zum Mauerfall mit allen Tricks und Raffinessen

    • Blogwart sagt:

      das dürften die Studienrät*Innen sein

      • Hen Dabizi sagt:

        Hab ich ein Glück, dass ich nur “Diplomlehrer” aus dem Osten bin und nicht Grün wählen muss. 😉

    • Argus sagt:

      Ich habe so ein Problem mit links/rechts. Bis in die 70er Jahre regierten in der BRD die alten Nazis in Heer, Justiz, Politik. Die linke KPD war verboten und die potentiellen linken Sympathisanten wurden in großen Prozessen (“Die Republik vor Gericht” u.a. von H.Hannover) abgeurteilt.
      Heute sind auf einmal die Linken (außer denen aus der DDR) hoffähig, ja werden sogar gelobt und potentielle Rechte sind die Bösen. Cui bono? Oder sollen sich nur “Linke” und “Rechte” gegenseitig die Köpfe einschlagen, damit die Oberen ungestört regieren können? Siehe Gesetzgebung, TTIP, CETA, Kriegseinsätze – alles ohne unsere Zustimmung.

      • eudlinks sagt:

        Zu Argus 26. Oktober 2016 um 18:54

        Richtig beobachtet. Aber da ja mit dem Untergang der Soffjetunion der Feind abhanden gekommen ist, mußte der Master of Puppets die Marionetten neu Programmieren. Vorübergehend. Nach kurzem Bühnenauftritt des neuen Feindes Islam hat Putin den Mullas die Show gestohlen und alles ist wieder wie in den Fuffzigern. Das Theaterstück kenne ich schon.

        • Hen Dabizi sagt:

          Keine Sorge, wenn Killary am Hebel ist wird es die letzte Wiederholung. Danach läuft weltweit 24h Flintstones.

      • Heli sagt:

        Claro! Gut aufgemerkt!

  12. Boreas sagt:

    Die transatlantisch krähende Göre immer obenauf auf dem grünen Misthaufen (der Geschichte). Kann mich gut erinnern wie sie vor Jahren bei Anne Will den unsäglichen Afghanistankrieg mit der “Befreiung” der afghanischen Frau begründet hat.

    • Oliver sagt:

      …ja, nichts wurde befreit, war auch abzusehen. Krieg ist das falsche Mittel.
      Und wie war das eigentlich mit der Befreiung der Frauen zu Silvester in Köln und anderen deutschen und europäischen Städten?!

      Früher waren die grünen mal ökogrün und hatten damit eine Berchtigung.
      Die sind heute aber nur noch islamgrün, neoliberal und NATO-Prpoagandisten / Kriegstreiber. Der letzte Dreck könnte man es auch nennen.

  13. gabriela sagt:

    Mal abgesehen davon, dass unser ganzes politisches Gebilde sich in der Auflösung befindet, ich kein Einziges geistig intaktes Politkergehirn mehr in der jetzigen ReGIERung erkennen kann, denke ich mittlerweile, dass es von denen pure Absicht ist, unsere Gehirne mit verbalem Müll vollzustopfen. Denn normale Gehirne können den ganzen Schwachsinn/Irrsinn nicht mehr verarbeiten und stumpfen ab. sie entern unsere Gehirne. Sozusagen grün-rotes Mind-Controlling.
    Kann es denn nicht auch sein, dass hinter dem ganzen Genderwahnsinn nur die Absicht steckt, den Status der natürlichen Personen aufzulösen um uns in die reine juristische Person zu drängen?
    Nichts ist anscheinend mehr so wie es scheint!!!!

    • eudlinks sagt:

      gabriela sagt:
      26. Oktober 2016 um 10:33
      Olivgrün und Sehr Blass rosa (als Farbe- Standpunkt nicht mehr Erkennbar) Mindcontrol bitte!

  14. Die Grünen sind schon lange das Gutmenschen-Wohlfühlangebot der CDU an die gutbürgerliche, linke Mitte (die, die im überteuerten Öko-Laden kaufen, aber im fetten SUV die Kinder zur Waldorfschule bringen. Die möchtegern weltverbessernden, gutverdienenden, moralisch erhabenen Midlifecrisis-Revoluzzer).

    Eins muss einfach ganz deutlich gesagt werden: Schwarz-Grün funktioniert!

    Wer Grün wählt, bekommt Merkel. Grüne ist keine “Alternative” zu irgendwas, Grün verschlimmert ein bestehendes Problem. Gibt weniger, das ich mehr verachte, als Leute die Grün wählen.

  15. osthollandia sagt:

    Hier mal ein positives Beispiel für einen Politiker: https://www.youtube.com/watch?v=XjVnw2FpgTw

    Guido Reil, Soze der SPD Willy Brandts, gutaussehend, vertändliche Sprache, diskussionsfähig, in der Lage, Verantwortung zu tragen. Träumchen 🙂

    Wenn ich mir dagegen die Galvenvögelin der Grüninen anseh, wenn ich höre, was die “Dame” so von sich gibt, kleiner Unterschied. Meinungsfreiheit ja, solang man ihre Meinung vertritt, alles andere ist eh Hatespeech. Krieg ist super, solang man nicht selber stirbt. Meinungsaustausch bedeutet, das jeder ihre Meinung annehmen muss und so seine eigene Meinung ausgetauscht bekommt. Verantwortlich sind aber immer die anderen. Furchtbar.

    • georg sagt:

      guido reil ist aus der SPD ausgetreten und in die AFD eingetreten.

      • osthollandia sagt:

        Jepp, Soze aus der SPD Willy Brandts. Genau wie ich, nur das ich schon nach Hartz IV ausgetreten bin.

        Ich finde es zum heulen, dass die Omas sich die Zähne nicht mehr leisten können, weils sie 100,- € über dem Satz liegen. Und man sagt denen, da sei kein Geld und sie müssten halt zuzahlen, und Härtefälle wären sie auch nicht. Dann kommen irgendwelche Leute und bekommen alles von vorne bis hinten irgendwo hinein gedeut, und sind immer Härtefälle.
        http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/fluechtlinge-welche-zahnarzt-kosten-wirklich-vom-staat-bezahlt-werden-a-1075950.html

        Übrigens sagt er das in der Sendung mehrfach, er begründet das schlüssig und nachvollziehbar. Er wurde in der SPD mundtot gemacht, man wählte lieber Berufslügner wie die “Dame”, die den kompletten Lebenslauf inkl. Abitur gefälscht hat als einen, der von der Realität spricht (Reil hat nur um 25 % Zustimmung bekommen). Leute die eigenständig denken sind in der SPD seit Schröder nicht mehr gern gesehn.

        • Oliver sagt:

          Tja, wenn Omi aus Gewohnheit immer CDU oder SPD wählt, egal, was die veranstalten, braucht Omi sich auch nicht wundern, wenns mit den Zähnen nicht mehr klappt.
          Dann gibts eben die ganze Woche lang Breichen und Süppchen… das kennt Omi vielleicht auch noch aus Tradition.
          Wenn umdenken so schwierig ist…
          …vielleicht sinds bald die schlechten Augen und die nicht mehr erschwingliche Brille, und das Wahlkreuz rutscht mal woanders hin?!

          • Susanne sagt:

            Kannste vergessen! Meine Mutter ( 74 ) wählt CDU.
            Ich hab ihr lange Vorträge gehalten, bis hin zu lauteren Streitgesprächen.
            Solange sie noch ihre fette Rente und ihre hübsche Eigentumswohnung hat, passiert da gar nichts.

          • Heli sagt:

            Ich bin Omi und was für eine!

            Wetten, dass ich es dir, egal was ich mache , auch nicht recht machen könnte. Ich habe nämlich immer noch nicht begriffen, WIE man aus dem Islam austreten kann. Bei wem man sich abmelden könnte. Beim Finanzamt? Ich sag das nur, weil ich ja auch die falschen Ex-Muslime als Ex bezeichne. Nix für ungut, aber obwohl ich keine neuen Beißerchen brauche, bin ich offensichtlich irgendwie in der “Beschränktheitszone”.

            Verrate doch mal, was Omis konkret machen sollen, damit ihnen nicht das Gebiss wieder rausfällt!

        • eudlinks sagt:

          osthollandia 26. Oktober 2016 um 13:56

          Habe heute in meinem “Lieblings Radio BR5”- “immer besser informiert” gehört, die Geringverdiener sollen sich eine private Altersversorgung überlegen- ??? (Dazu die deutsche-handwerkszeitung) … auch Arbeislose haben Anspruch auf Riesterförderung… mir wird schlecht…

          • osthollandia sagt:

            Aber nicht wieder den Blog vom alten Mann vollkotzen. Ich muss dann immer beim Putzen helfen und ich hab doch Rücken…

          • Blogwart sagt:

            Danke osthollandia! Mein schöner Webspace!

          • Heli sagt:

            Ist doch alles nur Spaß!

            Genau wie die Gründe für Bargeldabschaffung!
            http://www.freitum.de/2016/10/kenneth-rogoff-verrat-den-wahren-grund.html

          • Susanne sagt:

            @ heli…. Versuchs mal mit Reflexion. Ich kenne Dich nicht und erlaube mir kein Urteil. Wir reduzieren uns auf mittelagenkonversation. Ich behaupte nicht, daß ältere Menschen nicht in der Lage sind die momentane Sachlage zu überblicken. Mit Sicherheit sind es viel mehr, aber sie halten die verdammte Fresse und das ist das eigentliche Übel. Wenn ich meiner Mutter erzähle, das Ihr bester Freund Grenzsoldat an der ostdeutschen Grenze war, der auf seine Landsleute geschossen hätte, dann rudert sie betröppelt zurück. Schaut doch alle mal in den Spiegel! Nicht in die gleichnamige Zeitung.

        • Heli sagt:

          @Susanne sagt:
          27. Oktober 2016 um 14:26

          Liebe Susanne, ich verstehe Dich, denn da kommt das Gefühl auf, wie wenn man einen Ochsen ins Horn pfetzt.
          Andererseits könnte Omi gerade noch die Erfahrung machen, dass es für sie ja noch total gut gegangen ist, sie also völlig richtig lag. Nach ihr die Sintflut, von der sie dann ja nichts mitkriegt. Sagen viele Noch-nicht-Omis und Noch -nicht Papis und Mamis ja auch.

          Das ist keine Kritik an Deinem Seufzer. Eher Galgenhumor und Erinnerung wie ich bei meiner Mutter geseufzt habe. 13 Jahre nach ihrem Tod muss ich allerdings anerkennen, doof und naiv war SIE nicht.
          Was ich ihr damals empfohlen habe, würde ich heute auch nicht mehr wählen.

  16. Hen Dabizi sagt:

    Die Grünen kann man nur wählen, wenn man lange genug vegan war, um sein ZNS irreversibel zu schädigen.
    Nebenbei hat Göring-Eckardt wenigstens ein Abitur. Hat aber nichts genützt. Wenn man schon sein Kirchenstudium abbricht, was man als Anflug von Verstand einstufen könnte, sollte man nicht beim AKSK (Arbeitskreis Solidarische Kirche) weiter machen. Dann liegt nämlich die Annahme nah, dass man selbst zum Theologiestudium zu “befähigt” war. Allerdings erklärt sich daraus die “Bigotterie” (Frömmelndes, dabei anderen Auffassungen gegenüber intolerantes, gehässiges Verhalten)
    Ansonsten ist sie eine pc-Gummipuppe, die bei entsprechender Gelegenheit genauso mit den anderen “Blockparteien” in die Kiste gegangen wäre. Schließlich ist sie ja “im Auftrag des Herrn” unterwegs und daher per se mit der höheren Wahrheit beseelt.
    Mit oder über sie zu diskutieren ist so aussichtsreich, wie auf die soziale Einsicht des Großkapitals zu vertrauen.

  17. humorlos sagt:

    Wie kann man eigentlich als geborene Eckardt freiwillig den Zusatznamen Göring annehmen? Und wieso wird diese “Nazisympathisantin” von den grünen Gutmenschen dafür auch noch zur Vorsitzenden erhoben?
    Und das wir mal wieder das Grundgesetz nicht kapiert haben, durften wir ja zur genüge nach den Film “Terror” hören. Merke: Die Menschen sind für das Gesetz da, nicht das Gesetz für die Menschen.

Kommentare sind geschlossen.