Auf dem Oberdeck wird noch getanzt

Man sagt, dass auf dem Oberdeck der Titanic noch getanzt wurde, als im Unterdeck schon die ersten armen Schlucker Wasser schluckten. Ja der blöde Trump, der noch blödere Erdogan, der blöde Orban, die dumme polnische Kartoffel, die bescheuerten Briten, die für BREXIT gestimmt haben, und, und, und. Schlau sind nur die, die sich schon immer für die schlausten gehalten haben. Die hochmütige Arroganz dauert unvermindert an. Statt die Havarien wahrzunehmen, werden sie trotzig verdrängt. Der Schneesturm, der Angelas Antrittsbesuch verhinderte, möge symbolisch die Lage der (westlichen) Welt beschreiben. Wir sind in stürmischer Wetterlage und für Witzchen und Spott besteht kein Anlass.

Die EU: Wer meint, die Durchsetzung von Tusk gegen die polnische Regierung sei ein Erfolg – (natürlich) gegen Rechts, hat kein Gespür. Nicht die polnische Regierung schadet sich mit ihrer Sturheit, wie der Qualitätsjournalist Ulrich Ladurner in der ZEIT schreibt, sondern die Eurokraten sägen weiter am eigenen Stuhl.

Die Türkei: Der Erdogan zahlt mit gleicher Münze zurück. Jeder Satz von ihm sitzt. Wer trotz Fuck the EU mit den Amis in Kiew eine gewählte Regierung weggeputscht hat, der hat seine moralische Integrität verloren. Man denke nur an die armselige Rolle, die damals der zukünftige Bundespräsident gespielt hat. Erdogan ist gefährlich, aber nicht dumm. Er schlägt uns mit unseren eigenen Waffen – mit den Waffen unserer Verlogenheit. Wer die dumme und blödsinnige Völkermordresolution schadenfroh als moralische Keule schwingt, der braucht sich doch nicht wundern, wenn die Retourkutsche kommt. Mit so einem Beschluß wird kein Armenier mehr lebendig und die, die nichts mehr dafür können, werden nur unnötig verärgert. Der von Gerhard Schröder als völkerrechtswidrige Aktion bezeichnete Jugoslawienkrieg wird im Gegenzug einfach ad acta gelegt. Die Zerschlagung Libyens, des Iraks und vom Jemen bleiben ohne Konsequenzen. Blair und Bush laufen noch frei rum, stellt einer meiner „Lieblingsjournalisten“ Georg Diez vom SPIEGEL fest. Double Standards trifft es nicht ganz, Triple Verlogenheit wäre treffender.

Rutte hat mit harter Haltung in den Niederlanden seinen Arsch gerettet. Die Karrenbauer reitet im Saarland jetzt das gleiche Pferd. Rechtspopulismus heißt das nur bei den anderen. Rutte wird als rechtsliberal bezeichnet und der darf mit am Tisch sitzen. Die AfD ist auch rechtsliberal, darf aber nicht an den Tisch. Das ist der Unterschied. Die Partij van de Arbeid (die niederländische SPD) hat keinen Martin Schulz und ist im freien Fall. Sie verliert wahrscheinlich 29 Sitze von 38!

Wilders wurde nicht Erster und schon wird wieder gejubelt. Die dümmlichen Tweets unseres Spitzenpersonals machen das deutlich. Jetzt sind alle wieder für Europa und alles geht weiter so. Die Kapelle spielt zum Tanz. (Nachtrag: Dirk Schümer von der WELT hat das ähnlich eingeschätzt)

Jetzt stelle ich mal ein paar Fragen. Was wird wohl von unserem Schönwetterstaat bleiben, wenn wirklich mal die Machtfrage gestellt wird? In spätestens fünf Jahren erwarte ich die Inbesitznahme öffentlicher Straßen und Plätze für das freitägliche Gebet. Jeden Tag wird die subtile Bekämpfung säkularer Werte durch den Islam ein Stückchen stärker gedreht. Integration gelingt nur dann, wenn die schon länger hier Lebenden ihre Lebensweise anpassen. Der Sieg des Islams erfolgt zwangsläufig, naturgesetzlich über die Gebärmutter. Machen wir uns mal klar: ohne Fortpflanzung wäre spätestens in 120 Jahren der Planet menschenleer und das völlig unabhängig von der Zahl der Menschen, die heute leben! Ich finde das bemerkenswert und beruhigend! Ein Segen für die anderen Lebewesen? Die Fertilitätsrate bestimmt die Integration. Irgendwann macht der letzte Christ die Kirchentür zu. Dann stellt sich die Frage hier nicht mehr, ob das Kopftuch verboten ist oder nicht. Ich resigniere, denn aufhalten lässt sich das nicht. Wem Religion fremd ist, der kann nicht verstehen, dass Menschen zur Selbstkasteiung fähig sind. Wie soll ich Irrationalität verstehen? Wie soll ich Verständnis haben für etwas, was es nicht gibt? Ein glücklicher Sklave ist der größte Gegner der Freiheit.

Was machen wir hier, wenn Erdogan zum finalen Dschihad aufruft? Eine Handvoll Leute genügen, um diesen fragilen, gesichts- und geschichtslosen Staat aus den Angeln zu heben. Egon W. Kreutzer hat auch schon mal über dieses Szenario nachgedacht. Leider auch nicht mit positivem Ende. Wenn Erdogan droht, dass wir dafür bezahlen, dann hat er recht. Gesellschaften verändern sich langsam, aber merklich. Diesen Aufsatz von Ronald G. Asch kann ich empfehlen und dieses Video soll man sich auch betrachten. Ich weiß nicht, ob die Fakten so stimmen, aber auf ein paar Jahre kommt es auch nicht an.

P.S. Jetzt, wo so nach und nach die Ergebnisse stabil sind: Rutte war Chef der Koalition zwischen seiner VVD und den niederländischen Sozialdemokraten (Partij van de Arbeid). Diese Koalition hatte 79 Sitze (von 150 Sitzen), also eine knappe absolute Mehrheit. Diese Koalition hat fast die Hälfte (47%) der Sitze (nämlich 37 Sitze!!) verloren (die VVD 8 und die PvdA 29) und kommt gerade noch auf 42. Das wird in unserer Presse postfaktisch als Sieg der Regierung Rutte verkauft! So schaut’s aus! Tanzt mal schön weiter!

Dieser Beitrag wurde unter Arabische Welt, Flüchtlinge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

156 Kommentare zu Auf dem Oberdeck wird noch getanzt

  1. Eugen sagt:

    Hier eine gute Analyse am Bsp. des Wahlergebnisses in Holland, wie durch suggerierte „Wirklichkeiten“ der „Qualitäts“-medien im Ping- Pong Spiel mit den Politikern des Esteblishments in subtiler Art und Weise manipuliert wird.
    Oder anders gesagt, wie schafft man sich seine Realitäten selbst.

    https://sciencefiles.org/2017/03/17/krieg-in-deutschland-der-kampf-um-die-definitionsgewalt/

    • Hen Dabizi sagt:

      Vereinigte Staaten von Europa? Wer will sich denn in Europa mit aktuellen, politischen „Deutschland“ vereinen?
      Der größte Teil möchte die Kartoffelfresser lieber heut als morgen loswerden.

      • Heidi Preiss sagt:

        Hen, Europa ist keine Einheit und wird nie eine werden. Europa ist nicht mehr und nicht weniger ein Wunschtraum. Und wie das mit Träumen so ist – ihnen folgt oft ein unangenehmes Erwachen, da können Politiker palavern was sie wollen. Ich erinnere mich noch sehr gut an einen Ratspräsidenten der EU, der sah übrigens einer gewissen Tiergattung unheimlich ähnlich, der eine Demokratie voll ablehnte. Was soll`s. Ausgeliefert sind wir so oder so.

        Kartoffelfresser, da tränen einem Köter glatt die Augen – wau, wau.

    • Heli sagt:

      Heidi, reg Dich ab!

      Lies die Überschrift: Auf dem Oberdeck wird noch getanzt.
      Wir hatten eine gute Zeit. Unsere Jugend findet es gut, dass wir uns auflösen, denn wir sind alle gleich und alle eins. Und wenn sie uns später fragen: Warum habt ihr nichts dagegen unternommen? Dann sagen wir ihnen: Weil ihr das immer als rechts angeklagt habt und dagegen wart. Ihr wolltet den Volkstod. Jetzt habt ihr ihn.
      Im letzten Pascha-Krimi dient das deutsche Dienstmädchen mit schwarzem Kleidchen,weißem Schürzchen, weißem „Krönchen“ und hebt die silberne Haube vom Teller. Kommissar Pascha ist Türke, die hübscheste Polizistin auch. Sie werden sich nie erlauben gegen die echten Herren – ganz macho – hinzustehen. Man nudged uns ins neue Normal, das sich da völlig genderfrei vor unser aller Augen entwickelt. Damit es schneller geht, lässt man die Messerstecher weiter stechen, mit der nonverbalen Botschaft, wenn ihr uns die Drecksarbeit abnehmt, stehen wir euch nicht im Weg.

      Wie sagte Schäuble: Die Krise muss noch viel tiefer werden, nur dann können wir alle Maßnahmen durchdrücken. Eigentlich sind doch alle fast ehrlich.

      • Heidi Preiss sagt:

        Heli, man sieht transusige, für den Zuschauer bis an die Schmerzgrenze selbstgerechte und hoffnungslos ignorante Zicken, umgeben von Yes-Men, die so austauschbar sind, dass es eigentlich ausreichen würde, Schaufensterpuppen mit teuren Anzügen aufzustellen.

        Goethe spricht von den Deutschen als einem tragischen Volk, gleich dem der Juden und Griechen, als sei es eine seichte, willenlose Herde von Mitläufern, denen das Mark aus dem Innersten gesogen und die nun, ihres Kerns beraubt, bereit sind, sich in den Untergang hetzen zu lassen. (Auszug aus dem 1. Flugblatt der Weißen Rose).

        Heute ist die Situation fast genauso. Goebbels hätte seine Freude am „Pranger“-Bild.

        Heli, für Deine Worte eine dicke Umarmung.

      • Helmut Pirkl sagt:

        Eigentlich sagt uns der Prof. Dr. Jörg Meuthen doch gar nichts neues. Postfaktisch sind wir doch schon seit dem Morgenthau-Plan vom Augut 1944 auf dem Weg in den Untergang. Nur hat man Deutschland nicht direkt abschaffen wollen, derweil man es noch benötigte, um das zu vollenden, was nun auch der schlaue Professor endlich erkannt hat.

        Die Briten haben das ganze durchschaut und sich rechtzeitig aus dem Staub gemacht. Als nächste sind die Franzosen und vielleicht noch einige andere dabei, von der Fahne zu gehen.

        Der Rest wird angeführt von Merkel und Schulz, die bei dem schmutzigen Geschäft ihre Pfründe zu retten versuchen, missbraucht und zu einem Spielball der Angloamerikanischen-Allianz verkommen.

      • Eugen sagt:

        Liebe Heli,
        die Jugend würde ich nicht sagen, es ist ein weit verbreitetes Phänomen an den Universitäten unter den heranwachsenden Akademikern, vor allem aus gut situierten Elternhäusern. Sie hängen einer Utopie an, einem schönem Traum einer heilen Friede, Freude Eierkuchenwelt. Gerechtkeit, Gleichheit jeder akzeptiert den Anderen so wie er ist, es gibt keine Grenzen und jeder hat das recht sich dort niederzulassen wo er will und hat dort selbstverständlich die gleichen Rechte. Jeder ist eine Bereicherung.
        Wer kann da was dagegen haben außer Nazis?

        Sie haben noch nicht die Erfahrung, dass Ihr Idealismus missbraucht wird, und die Meschen seit Jahrzehnten von den Parteien und hier vor allem durch die SPD verarscht werden. Es ist bitter mit anzusehen wie mit dieser dünnen Gefühlswahlkampfsülze alla Schulz diese Sehnsucht nach der Heilenwelt bedient wird. Sie wissen nicht, das diejenigen die immer wieder von sozialer Gerechtigkeit schwadronieren, den größten Sozialabbau in diesem Land betrieben haben. Sie reden von großen Idealen und handeln gegenteilig. Sie haben die doppelmoralischen Weintrinker und Wasserprediger noch nicht durchschaut. Sie merken offensichtlich nicht, da vermeidlich auf der richtigen Seite, dass hier jeden Tag die Meinungsfreiheit einwenige mehr stirbt. Sie erkennen die wirklichen Feinde der Demokratie nicht.

        Es mag das Recht der Jugend sein, von Utopien zu träumen. Wer mit 18 kein Kommunist ist hat kein Herz, und wer es mit 30 immer noch ist keinen Verstand.
        Aber man kann nur hoffen, dass es für diese Generation kein allzu hartes Erwachen geben wird.

      • Heidi Preiss sagt:

        Das glaub ich jetzt nicht

        http://wahlrecht.jetzt/

        • Heidi Preiss sagt:

          Die prominenten Unterstützer habe ich hier gefunden

          http://opposition24.com/fruehpolitisierung-wahlrecht-geburt-ex/305846

        • Hen Dabizi sagt:

          In China werden vor dem Ende besonders „guter“ Sternzeichen (Jahre) massenhaft Kinder noch schnell mit Kaiserschnitt geholt.
          In Deutschland wird das Phänomen dann vor den Wahlen auftreten und die Kinder werden alle, zu Ehren des „Führers“, Kim … äh, nein Martin(a) heißen.
          Das wird im Bundestag sicherlich noch vor der Wahl mit 100% beschlossen. Da ziert man sich bestimmt nicht so, wie bei der Wahlrechtsreform, die von dem ohnehin bald obsoleten Verfassungsgericht gefordert wird. Und überhaupt, was brauchen wir ein Verfassungsgericht … wir haben gar keine Verfassung!

  2. Heli sagt:

    Gerade entdeckt. In der Anstalt vor 11 Monaten Alfred Dorfler.

    3 min. fast zum Auswendiglernen, so gut . Gutmenschen werden jaulen, was für Köter aber eine angemessene Äußerung ist.

    https://www.youtube.com/watch?v=P_RDkTBsEZU

    Ob der sich das heute noch trauen würde?

    • humorlos sagt:

      https://www.youtube.com/watch?v=Qe7Ir6KOhLc
      Und jetzt schauen wir uns mal bei 1:07 die aufgestapelten Karrees an, welche aus unseren G3 bestehen, und vergleichen das mit der Fake News Entlarvung welche von 29 Langwaffen spricht.
      Ausserdem sollte man sich mal die Frage stellen warum der „Fake“ ausgerechnet von der Waffenlobby Organisation schlechthin (siehe addy) publik gemacht wird.

    • Heidi Preiss sagt:

      Eriwan, Du weißt, wer GRA ist und dass auch dieser Verein es nicht immer mit der Wahrheit so genau nimmt?

      Wie dem auch sei, ich habe – außer von GRA – noch keine andere Gegendarstellung gelesen. Trotzdem danke.

  3. Heli sagt:

    „„Hier sind die Menschen Nationalisten, sie lieben ihr Land und achten es. Man beschmiert hier keine Wände, und man steht im Bus auf, wenn ein älterer Mensch einsteigt. Alle achten das Gesetz. Die große Stärke ist die gegenseitige Hilfe.“

    Wer sagt so was? Nazis? Nein, es sind französische Juden, die das „Heerlager der Heiligen“ aus Sicherheitsgründen via Israel verlassen. Genau wie es auch Houellebecq beschreibt.
    http://frankfurter-erklaerung.de/2017/03/300-familien-aus-toulouse-machen-aliyah/

    Wir dürfen uns nicht durch PC von Gefängniswärtern weiterhin im Denken kastrieren lassen. PC ist eine Gefängnisideologie, von unseren Nazi-look-alikes im roten Gewande uns aufoktroyiert. Schule, Rechtssystem, Gesellschaftsordnung , alles wird durch die Geistesverbrecher zerstört.

    Guckt man in die Schulen, muss man feststellen, je mehr reformiert wird, umso halt- und orientierungsloser wird der Nachwuchs. Ich bin für Abschaffung der Schulpflicht. Krankmachen können die Eltern ihre Kinder auch alleine. Dümmer werden sie dadurch nümmer. Wer Schule will, bekommt eine auf hohem Niveau. Wer nicht spurt, fliegt raus, weil es ja keine Pflicht gibt. Ideologie-Fächer verboten!

    • Hen Dabizi sagt:

      „Ich bin für Abschaffung der Schulpflicht.“
      Das würde die Herrschaften aber freuen. Es sparte ihnen das Geld, durch sinnfreie Reformen die „Volksbildung“ abzuschaffen.
      „Krankmachen können die Eltern ihre Kinder auch alleine.“ Und das zunehmend erfolgreich.
      „Wer Schule will, bekommt eine auf hohem Niveau.“ Kaum, selbst die hochgejubelten „Privat- und ‚Alternativ‘-Schulen“ sind nur noch Schauspielschulen im negativsten Wortsinn. Wissensfreies Dummschwätzen als Bildungsziel.
      „Ideologie-Fächer verboten!“ Träum schön, das gab es noch NIE!

      • Heli sagt:

        Hen, ich träume fast nur noch. Das meine ich genau so, wie ich es sage.

        Dass ich höchstens in der Holzklasse tanze, ist mir dagegen unträumerisch bewusst.

        Wir erzählen uns hier schon sehr lange nur noch unsere Träume, die wir aus dem Schlaf in den Tag „rüberretten“ konnten. Manche sind lustig, frech, alptraumhaft gruselig, nicht destotrotz sind es nur Träume. Sie sind eher Ventile. die der Druckentlastung dienen.

        Die Titanic in ihrem Lauf halten weder Ochs, noch ich Esel auf.
        (Adaption von mir!)

        • Heidi Preiss sagt:

          Heli, hier hat wohl Hen recht. Wir wollen doch keinesfalls dorthin zurück, wo der Geldbeutel über die Ausbildung der Kinder entscheidet. Man kann sicher einiges bemängeln, bedenken muss man aber auch, dass heutzutage des Lehrkräften einiges zugemutet wird. Letztendlich liegt es auch nicht an den Lehrkräften, sondern an den Lehrplänen, die ja bekanntlich am grünen Tisch ausgeheckt werden. Ich bin auch nicht der Meinung, dass die Kinder in der Familie verdummen. Viele Probleme, die früher in Elternhäusern behoben wurden, dafür zeichnet heute doch Schule verantwortlich, weil den Eltern schlicht und einfach zum „ausgiebigen“ Kümmern die Zeit fehlt aufgrund dessen, dass sie malochen müssen, um horrende Mieten, hohe Stromkosten etc. überhaupt noch zahlen zu können. Ja, es soll tatsächlich noch Mütter und Väter geben, die, hat der Sprößling die Wohnung verlassen, sich sozusagen noch mal auf´s Ohr legen. Das ist aber nur ein ganz kleiner Bruchteil.
          Schau, selbst Alleinerziehende sollen den ganzen Tag arbeiten. Die Gesetze arbeiten den Arbeitgebern zu und treiben ihnen billige Muttis mit Geldmangel in die Arme. Bei evtl. drei Jobs gleichzeitig, wo soll die Zeit für den Nachwuchs sein?
          Alles Unbill liegt m.M. nach daran, dass Kinder, Mütter, Eltern und Familie in Deutschland zum Posten in ökonomischen Bilanzen geworden sind.
          Was würde denn mit den Kindern und Jugendlichen geschehen, gäbe es keine Schulpflicht? Kämen dann evtl. Konzerne – egal unter welchem Deckmäntelchen – gar auf die Idee, sie als verwertbares Humankapital zu „verwalten“?
          Na ja, Hauptsache, die vielen Kartoffelsäcke flanieren mit ihrem Nachwuchs auf den Straßen, Idioten zum Arbeiten zur Rundumversorgung sind ja noch in Restdeutschland vorhanden.

          • Hen Dabizi sagt:

            „Alles Unbill liegt m.M. nach daran, dass Kinder, Mütter, Eltern und Familie in Deutschland zum Posten in ökonomischen Bilanzen geworden sind.“
            Und an der pestilenzartigen Ausbreitung „alternazver Lebenskonzepte“. Davon sind in meinem Wirkungsbereich fast die Hälfte der Kinder „betroffen“. Was da an Sozialisation verloren geht ist ein Drama. Die Okonomie des Kapitals feiert hier fröhliche Urständ mit dem Genderismus.

          • Heli sagt:

            Heidi und Hen, wir sind überhaupt nicht auseinander. Ich überzeichne die katastrophale Situation und ihr bringt das berechtigte „Was anstatt?“.

            Egon W. Kreutzer hat am 15. März 2017 über Erstklässler 1955 – Zweitklässler 2017 geschrieben. Sehr lesenswert, wie alles von Kreutzer. Können wir die Entwicklung auch nur annähernd als Fortschritt bezeichnen? Ich bin überzeugt, dass „Fuck you Goethe“ hauptsächlich von Lehrern angeschaut wird, mehrfach, immer wenn sie Druckentlastung brauchen. Die meisten erleben sich als Uschi Glas, die aus dem Fenster springt und wären gerne Zeki Müller. Schule kommt mir fast wie eine Falle vor, für alle Beteiligten.

            Ich habe keine Lösung!

          • Blogwart sagt:

            Egon W. Kreutzers Konzept zur Rettung der Schule, ich bin dabei! Einfach und effizient ohne Rumgeschwuchtel. Heute sind zu viele Psycho-, Sozio-, Sozial- und andere mit „logen“ am Ende involviert, die sich auf jeden stürzen, um zu helfen – und das nicht nur in Afrika!

        • Heidi Preiss sagt:

          Heli, in der Holzklasse – hast Du die Clompen dafür????

        • Hen Dabizi sagt:

          Hast ja recht, ich sollte das ganze langsam von der Beobachterpostition wahrnehmen. Lass der Verblödung ihren Lauf … dann nochmal „Ochs und Esel“ und so.
          Aber eigentlich mag ich berufsbedingt die Bratzen und ihre Perspektivlosigkeit dauert mich.
          🙁

          • Heidi Preiss sagt:

            Hen, trotzdem kann man sich effektiv gegen diesen Irrsinn wehren. Meine Enkelin hat genau eine halbe Stunde an diesem „aufklärenden“ Unterricht teilgenommen und dann die Initiative ergriffen. Klassenabstimmung: 23 dagegen, 7 dafür. Mit einer sog. Petition erst beim Schulleiter vorstellig, hat natürlich zuerst nichts gebracht. Im folgenden -ich finde, war ein kluger Schachzug von ihr – hat sie sich an den Vorsitzenden des Fördervereins, der zu den Hauptsponsoren der Schule zählt, gewandt. Und siehe da, das hat gefruchtet. Keine Genderberieselung mehr für die, die diesen „Unterricht“ ablehnten.
            Hier zeigte sich auch wieder, dass viele Eltern gar nicht wissen, was da abgeht; auch hier kommt wieder der Zeitfaktor zum Tragen.
            Übrigens, an der Schule meines Sohnes gibt es diesen Unsinn überhaupt nicht.
            Was beklagenswert ist und ein großes Übel darstellt, sind die Universitäten, die der Genderideologie eine große Plattform bieten. Über 200 Lehrstühle, unfassbar. Scheint ein einfaches Studium zu sein. Akademiker, die wirklich noch Hirn haben, würden sich für so etwas nicht hergeben; aber die Gier.
            Im übrigen, wenn Puppenspieler kein Publikum mehr haben, können sie einpacken und verschwinden.

          • Hen Dabizi sagt:

            Staatlich „verpflichtetes“ Publikum geht niemals aus, leider.

  4. Oliver sagt:

    FYI:
    Nur der Klassenfeind ist kein Rassist
    https://le-bohemien.net/2017/03/17/rassismus-nur-der-klassenfeind-ist-kein-rassist/

    …da wird auch berücksichtigt, was auf den unteren Decks so los ist…

    • Blogwart sagt:

      Ich habe das versucht zu lesen, aber ich bin zu blöd dazu. Dann habe ich meinen Bla-Bla-Meter eingesetzt und das hat mich etwas beruhigt. Da kam folgender Text: Ihr Text riecht schon deutlich nach heißer Luft – Sie wollen hier wohl offensichtlich etwas verkaufen oder jemanden tief beeindrucken. Für wissenschaftliche Arbeiten wäre dies aber noch ein akzeptabler Wert (leider). Dann war ich beruhigt. Ich wollte das dem Autor mitteilen, aber die Webseite sagte mir immer wieder, ich solle einen Text einfügen. Also wenn bei mir keine Kommentare mehr kämen, dann würde ich mal dem Problem nachgehen. Dem Autor der Webseite geht der Feed-Back vielleicht am Arsch vorbei??
      Testet mal meine Texte! Ich liege eigentlich immer im grünen Bereich. Vielleicht ist das mein „Erfolgsrezept“?

      • Oliver sagt:

        Das BlabLa-Meter beurteilt nur den SprachSTIL, nicht den Inhalt.

        “ Wie funktioniert das BlaBla Meter?
        Das BlaBla Meter prüft die Texte auf unterschiedliche sprachliche Merkmale.
        Es wird u.a. geprüft, ob übermäßiger Nominalstil vorliegt, darüber hinaus
        wird der Text in unterschiedlicher Gewichtung auf bestimmte Phrasen geprüft.
        (…)

        Warum hat mein wissenschaftlicher Text einen so hohen Index? In die
        Wissenschaftssprache hat sich häufig ein übertriebener Nominalstil
        eingeschlichen.

        Der Inhalt ist IMHO sehr gut, auch wenn es womöglich schwer lesbar ist.
        Ich musste auch manche Sätze mehrfach lesen, bin aber extrem übermüdet.
        Aber viell., ist es auch der Sprachstil, der ermüdet.

        Ich fand den Text jedenfalls sehr, sehr gut;
        manche Sätze bringen die Probleme gut auf den Punkt.
        Viele meiner Ideen finde ich dort wieder.
        Manches würde ich anders ausdrücken, anderes finde ich in dem Text geradezu punktgenau formuliert.

        Der Sprachstil ist es wohl auch, der verhindert hat, daß linke Ideen und Analyse einen weiteren Leserkreis gefunden hat bei denen, die es angeht.
        Das ist leider das große Manko der Marxisten: Analyse ist die eine Sache, aber es den Leuten zu vermitteln… nunja, da sind die Nieten.

        Wer wissen will, muß sich dann halt da durch beissen…

      • Lieber Blogwart,

        ich habe den Text gelesen und auf die Kernaussagen eingedampft:

        Nur der Klassenfeind ist kein Rassist

        Der Begriff „Rassismus“ wird vom Kapital instrumentalisiert, um von sich selbst als Feind der Arbeiterklasse abzulenken.

        Rassismus ist stets nur Feindlichkeit gegenüber Gruppen gleicher biologisch-erblicher und damit unveränderlicher Eigenschaften. Das ist überholtes magisches Denken.
        Klassenkampf ist Feindlichkeit gegenüber Gruppen mit wirtschaftlicher und politischer Macht. Das ist fortschrittliches Denken.
        Gerade jene mächtigen Gruppen versuchen nun, im Klassenkampf durch die Vorgabe eines Kampfes gegen den Rassismus von sich abzulenken.
        Wenn Arbeiter zu der Einsicht gelangen, das Migranten die Löhne drücken, haben sie Recht. Ihnen dies als rassistisches Vorurteil auszulegen, ist infam. Dient es doch nur dazu, die Lohndrückerei mühelos durchzusetzen.

        Auch die Kritik am Islam ist begründet und hat mit Rassismus nichts zu tun. Die Verharmlosung des Islam durch das Kapital geschieht aus reiner Profitgier, und die Prekarisierten glauben, durch Anpassung an diese Sichtweise ihre Chancen zu verbessern.
        Der Rassismus-Vorwurf ist nichts als eine Blendgranate im Klassenkampf.

        • Blogwart sagt:

          Danke lieber Wolfgang, da bin ich bei Dir. Es gelingt dem Kapital immer wieder, das Prekariat mit Pillepalle zu beschäftigen und durch „Glaubenskämpfe“ abzulenken. Dazu sind Religionen bestens geeignet, das hat sich durch Jahrhunderte bewährt. Was der Soros so treibt, ist bewundernswert hinterhältig. Schade dass es keine philanthrope Gegenbewegung gibt.

        • Filer sagt:

          Prima, Herr Kreutzer! Natürlich hat unser altermann alles bestens in seinen geölten Hirnwindungen unterbringen können, sozusagen als studierter Volkswirt. Aber ich denke mal, dass die natürliche Abwehr gegen solch gestelzten, vor Fremdwörtern nur so strotzenden Text eingesetzt hat (obwohl Fremdwörter ja gar nicht so verkehrt sind, nur in dieser Ansammlung eher kontraproduktiv). Als ich mich gestern Abend damit beschäftigt habe, musste ich unwillkürlich lachen: warum relativ einfache Themen bis zur Unkenntlichkeit verschwurbeln?
          Da liegt nämlich die wahre intellektuelle Herausforderung „begraben“und dass das wunderbar umzusetzen geht, beweisen Sie, der altemann, die Achse oder Tichy und Klonovsky und nicht zu vergessen auch manchmal KenFM tagtäglich auf Neue 🙂

        • Oliver sagt:

          In dem text wird aber allgemeiner auch das Thema „gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“ thematisiert… darunter fällt ja auch das Gender-Geschwafel und die „social justice warriors“ für Unisex-Toiletten, Transgender-Hype etc.

          Den Begriff der Blendgranate finde ich vorzüglich gewählt, ich habe lange nach einem passenden Begriff für diese Manöver gesucht. Danke für diese passende Beschreibung 🙂 Das werde ich aufgreifen.

          Also: auch das Genderthema/TransX-Geschwafel, sowie die Frauenquote ist eine Blendgranate des Kapitals. Und die verdummten Lemminge glauben, sie täten sinnvolles, wenn sie dieser Schwachsinnsideologie und den unsinnigen Vorschlägen folgen.

          • Heli sagt:

            Mein Kompliment an alle in diesem Strang, die diesen vorzüglich bereichert haben.
            Man nimmt immer was mit. Mal ist es die Klärung von Begriffen, mal ist es ein treffender Begriff .

            Oliver, vor allem beim letzten Abschnitt, triffst Du den Nagel auf den Kopf. Schwachsinnsideologien werden zur Gesellschaftszerrüttung kreiert. Nicht alle Vertreter sind dumm. Für manche ist es verdammt lukrativ. Der Danisch hat auch noch einen interessanten Aspekt aufgegriffen.
            http://www.danisch.de/blog/2017/03/18/the-high-conflict-personality-disorder-category-known-as-axis-ii-in-dsmv/

            Und dann will ich wirklich nochmal den Kreutzer-Paukenschlag, den ich vorgestern hier verlinkt habe , ans Herz legen. Der ist einfach eine Wucht.

          • Blogwart sagt:

            Das mit der Wucht stimmt!

    • Hen Dabizi sagt:

      „Illegale Einwanderung im Einzelfall zu verteidigen, beweist Kenntnis und Menschlichkeit; sie allgemein zu fördern, verrät Ignoranz und Ausbeutung.“
      Das grenzt schon an Schizophrenie.
      Ansonsten kann ich nichts Neues erkennen. Pseudointellektuelles Geschwurbel.
      Ach, doch ich dachte immer „Kein Mensch ist illegal“ ist von Elie Wiesel. Jetzt hat es also Dschingis Khan gesagt. (So, so …)

    • Vollhorst sagt:

      Na, eine Marxistisch Betrachtung ist das nicht.

      >> Rassismus als »gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit» zu definieren, beweist geradezu schlagend den programmatischen Abschied des Bürgertums von der Aufklärung. <<

      Das ist schlichtweg Unsinn, weil: Das Bürgertum, (Marx: Bourgeoisie) hat noch nie aufgeklärt sondern schon immer gelogen.

      MfG

      • Oliver sagt:

        „In der Zeit des abendländischen Feudalismus erkämpfte sich das Bürgertum in Abgrenzung zu Bauern und Adel seine bürgerlichen Freiheiten, zunächst in den reichsunmittelbaren Städten, gestützt auf kaufmännische Gilden und handwerkliche Zünfte. Die im Zeitalter der Aufklärung formulierten und u. a. in der Französischen Revolution von den Bürgern erkämpften Bürgerrechte gelten heute als Menschenrechte.“

        https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bürgertum

        • Vollhorst sagt:

          Hä!? Du glaubst wohl auch alles was im WikiPedia steht!

          Das Ergebnis der 48er Revolution ist, dass das um seine Freiheit und gegen Ausbeutung und gegen Unterdrückung kämpfende Proletariat sich nunmher gleich zwei Feinden gegenüber sieht: Dem aufstrebenden Bürgertum und dem Preußischen Junkertum.

          Das heißt, dass Adel und Bürgertum in einer Klasse miteinander verbandelt sind die mit den Interessen der Arbeiterklasse unvereinbar ist.

          Leute, lest die richtigen Bücher.

          Freundschaft 😉

          • Hen Dabizi sagt:

            Eins rauf mit Mappe!
            Die „Bewertung“ des Bürgertums aus dem Bürgertum heraus ist naturgemäß positiv.
            Fragt man einen Banker nach der Reputation seines Berufsstandes? 😉

  5. Heidi Preiss sagt:

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

    https://www.tagesschau.de/ausland/trump-merkel-109.html

  6. Heli sagt:

    https://philosophia-perennis.com/2017/03/17/erfolglos-homosexuelle-in-cdu-wollten-lesung-von-birgit-kelle-in-leipzig-verhindern/

    Geht doch!

    Schaut euch mal das Bild an und verweilt bei der Bildunterschrift.

    Das ist das neue Genderwesen aus Frankensteins Horror-Kabinett. Da ist mir ein schmucker Moslem mit Under-Cut eine echte Augenweide.

    Merkt ihr wie Umprogrammierung geht? Das freie abstoßende Ungeheuer versus der mit sich identische , klare, moslemische Macho. Kein Wunder sehnen sich vor allem die männerkastrierenden Weiber nach dem Echten !

  7. Heli sagt:

    Noch was Schönes auf der Titanic:
    http://sichtplatz.de/?p=7996

    Der Vollschleier gehört jetzt zu Sachsen.

    Gerade hat man ein neues Leck in die Titanic gerammt und der Kapitän ruft: Kapelle spielt lauter!

    • Oliver sagt:

      Danke Heli,
      schlechte Nachrichten, aber hier wird keiner dafür gesteinigt.
      Stattdessen ist es gut, daß man darum weiß!

      (Und es war auch abzusehen, daß es so kommt, oder?!)

  8. Heidi Preiss sagt:

    Paßt zwar nicht, dennoch

    http://meedia.de/2016/11/22/am-schlimmsten-ist-der-spiegel-weltwoche-chef-koeppel-rechnet-mit-deutscher-trump-berichterstattung-ab/

    Zudem, was hatte der Franzose gestern im Kanzleramt zu suchen? Die mischen sich wohl jetzt überall ein. Ja, noch tanzen sie.

  9. Rechenmacher sagt:

    Mal aus einer anderen Richtung gedacht: Den Kommunismus als Feind von außen und von innen gibt es nicht mehr. Die Staaten Europas fahren ihre Rüstung zurück und mehren ihren Wohlstand, dauerhaft. Was muß man tun, wenn man ausser Rüstungsgütern und Überwachungstechnik nichts im Angebot hat, trotzdem aber den Wohlstand Europas abschöpfen will? Man ersetzt die Sowjetunion durch Rußland. Funktioniert aber nicht als innere Bedrohung. Man ersetzt die 5. Kolonne Moskaus durch die 5. Kolonne Istanbuls. Problem: Die Deutschen und die Türken kommen seit Jahrzehnten relativ gut miteinander aus. Man inszeniert also eine Angst- und Haßkampagne. Der Verfassungsschutz gründet HoGeSa, Hooligans gegen Salafisten. Der Verfassungsschutz organisiert Pegida. Verfassungsschutz und Staatsschutz der Polizei erfinden den NSU. Eine bunte Ansammlung inländischer und ausländischer Geheimdienste inszeniert ein „Attentat“ nach dem anderen. Die Begleiterscheinung: Überwachungsgesetze. Google filmt unsere Städte, Dörfer, Straßen, Häuser. Telekommunikation wird flächendeckend abgehört. In den Wohnungen wird Überwachungstechnik Pflicht (sog. „Rauchmelder“). Polizei marschiert auf mit Maschinenpistolen, egal ob auf dem Weihnachtsmarkt, beim Fußball oder Fasching. Die gleichgeschaltete Presse textet im Gleichlaut: Die Deutschen sind Nazis, die Muslims sind gut für euch, geschieht euch recht. Ablenkung. Denn es gibt sie ja noch, die echte Aussenpolitik. Die Scheichs vom Golf wollen keine laizistischen arabischen Staaten, Israel auch nicht, die USA wollen ihre Produkte auf den Markt bringen. Also Regime Change in Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien. Regime Change in der Türkei. Generäle raus, Muslimbrüder rein. Man behält sich aber Trümpfe im Ärmel: Fatehullah Gülen mit Wohnsitz in den USA. PKK mit Rückzugsgebiet in Deutschland – unter spezieller Obhut der Linkspartei. Ansage an die geistigen Minderleister der Bundespolitik: Armenienresolution. Waffenlieferungen an „syrische“ Kurden. Madame von der Leine läßt sich mit kurdischen Azubis an der PAK filmen. Schlecht verhohlenes Bedauern, als der Putsch gegen Erdogan scheitert. Alles auf Ansage aus dem NATO-Hauptquartier und aus diversen Botschaften in Berlin, ausformuliert von den jeweiligen Führungsoffizieren der BRD-Politiker, genannt „Politikberater“. Erdogan macht schon zum dritten Mal Wahlkampf für sich in der BRD, auf einmal mucken ein paar deustche Schranzen auf, fremdgesteuert. Wie würden Sie darauf reagieren? Die Muslims sind an unserer Servilität nicht schuld. Sie verstehen sie auch gar nicht. Diverse Botschaftssekretäre in Berlin aber können nach Hause melden: Läuft. Kapelle kann schon noch weiterspielen.

  10. Nemesis sagt:

    werter Altermann, werte Mitforisten,

    ein vortrefflicher Artikel mit einer hochgradigst intelligenten und menschlich geführten Art des Kommentierens und Datenaustausch-„Börse“.

    Da ich mich aus familiären Gründen ( ich erwähnte es schon ) sehr lange und sehr intensiv mit den Kulturen der Balkanvölker ( besonders Bulgarien ) beschäftige, fiel mir soeben ( um meinen Kommentar nicht zu überdehnen ) direkt nach Lesen von all Euren Zeilen, einschließlich Kommentare ( ohne die Verlinkungen zu öffnen, sitze hier vor einem PC auf Arbeit, vieles ist gesperrt ) ein einziger Gedanke ein.

    „Janitschari “

    äußerst ungern setze ich einen Link zur Wiki, aber hier wird in groben Zügen das Prinzip der Janitscharen erläutert.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Janitscharen

    Meine/unsere persönlichen Erfahrungen hier im Konstrukt Deutschland genannt, lassen uns ( meine Familie und mich ) darauf schließen, das sich viele „Einheimische“ bewusst der Janitscharen-Truppe freiwillig ( ! ), quasi im vorrauseilenden Gehorsam bzw. aus opportunistischsten Gründen verschiedenster „Art“ angeschlossen haben.

    Medien, Kirchen, NGO´s, Po-litiker etc. sowieso.

    Die Tschorbadschi ( Suppengeber) sitzen im Parlament, quer in allen Parteien, in allen Strukturen des Staates.

    Warum ? Es wäre wohl zu einfach, es „nur“ auf religiöse Verblendung, Machtgeilheit über Andere oder Angst vor einer ungewissen Zukunft zu schieben.

    Persönlich kann ich es mir nicht erklären. Scheint wohl ein angeborener oder eingebauter genetischer Defekt der Spezies zu sein, besonders beim „Weltmeister“.

    Ich versuche mich zu ändern, um mir und meiner Familie noch ein friedliches Leben zu ermöglichen. Aussteigen aus einem System, welches aus Neid, Ängsten, Vorurteilen und Manipulation besteht.

    Es wird mir nicht gestattet werden, nirgendwo auf diesem schönem Planeten, dieses Wissen darum macht mich traurig.

    Ich versuche es trotzdem. Dieser Weg ist mein Ziel !

    Kopf hoch ! „ses rogata na Pred“ ( Mit den Hörnern nach Vorne, sagt ein bulg. Sprichwort )

    Viele Grüße an Alle

    • Heli sagt:

      Nemesis, da ist was dran. Viele stellen sich schon auf die neuen Herrscher ein, damit sie eine Chance auf eine Pole-Postition haben.

      Ich habe auch ein schönes Sprichwort, ein rumänisches:
      „Das geneigte Haupt trifft die Sense nicht!“

      Für jedes Verhalten gibt es eine kluge, sprichwörtliche Erklärung. Die Qual der Wahl wird einem nicht abgenommen.

      Von meinem Vater habe ich:
      „Wer sich wehrt, der wird geehrt , wer sich duckt, wird angespuckt!“

      „Köter“ kann man treten, bespucken, Glassplitter, in Frikadellen verarbeitet, fressen lassen, sie werfen sich dann winselnd hin , um weitere Schmerzen vielleicht vermeiden zu können. Aber Herrchen ist ein Sadist, der denkt gar nicht daran, den Köter zu schonen. Deshalb hält er sich ja einen Köter.

  11. Hermann Feist sagt:

    Ha ha ha, die Schweden führen die Wehrpflicht wieder ein!
    => Wegen der Russen!11
    http://tinyurl.com/lopnvqp

    Dazu passt Radau- Ralle Stegner: „Den Rechtspopulisten geht die Luft aus“.
    http://tinyurl.com/mqo4tcq

    Ich weiß garnicht mehr welche Art von Faktisch das ist, oder ob es doch schon einen Krankheitswert hat.
    Was ich dramatisch finde ist, dass wir gerade erleben wie die Funktion der Sprache abgeschafft wird. Wenn alle nur noch lügen hat sich das Sprechen erledigt.

    • Heli sagt:

      Bingo, Hermann!

    • O. sagt:

      War das nicht die Essenz aus Orwells 1984?
      Sprachabschaffung“
      …zumindest, was die Bedeutung angeht…fabulieren darf man weiterhin.
      Siehe Talkshows, Politikersprechblasen usw.
      Randomisierung der Worte – und alle lauschen gebannt…
      …glauben gar, es sei intellektuell hochtrabend.

      Sprache abschaffen wäre zu auffällig, aber ihre Bedeutung abschaffen, das ist das Ziel.

    • Eugen sagt:

      Der Stegner hat Wahrnehmungsstörungen, und lebt offensichlich ein einer Parallelwelt oder Blase. Ich bin kein Arzt, aber ich empfehle dem Mann dringend mal einen guten Pyschotherapeuten auf zusuchen. Den Schwachsinn den der absondert, muss doch schon weh tun.

  12. palina sagt:

    „Auf dem Oberdeck wird noch getanzt.“ Besser kann man die Situation nicht beschreiben.
    Trump hat sich bestimmt noch mal die Bedingungen zu einer gemeinsamen Zusammenarbeit angehört, die unser Hosenanzug verkündete. Ich sehe ihn förmlich vor mir, wie er immer wieder diese Worte vor- und zurückspult.
    Hoffentlich kann er die Bedingungen erfüllen. Sonst wird`s nix mit der Zusammenarbeit. Unsere „Werte“ muss der schon anerkennen. Was sind das eigentlich für Werte?
    Mir fällt dazu spontan nichts ein, wenn es was Positives sein sollte.
    „Triple Verlogenheit“ – trefflich formuliert Blogwart.
    Schulz war erleichtert über den Ausgang der Wahl im Käseland. Altmaier und der Hosenanzug konnte gar nicht schnell genug gratulieren.
    Was aus unserem „Schönwetterstaat“ wird?
    Konnte ich gerade hier nachlesen.
    Türkischer Außenminister erwartet „Religionskriege“, Erdogan einen „Kreuzzug“
    https://www.merkur.de/politik/tuerkischer-aussenminister-prophezeit-religionskriege-in-europa-zr-7785836.html

  13. Oliver sagt:

    Apropos Armenienresolution.
    Hier kommt die auch vir und wird anders bewertet:

    http://www.achgut.com/artikel/der_deutsche_islam_und_seine_folgen

  14. Eugen sagt:

    Unser Oberdeck feiern das Ergebnis in der Niederlande in einer Art und Weise, dass man förmlich fassen kann wie Ihnen der Arsch auf Grundeis geht. Wo aber der Grund für den Jubel herkommt ist mit schleierhaft. Die regierende Große Koaltion in den Niederlande aus VVD (-8% entspricht etwas der CDU und PVdA -29% vergleichbar der SPD ) hat zusammen – 37 % der Stimmen verloren. Nur weil die VVD mit rechtspopulistischen Manöver Wilders noch rechts überholt hat blieb das Desaster für die VVD überschaubar. Die PVV von Geert Wilders hat + 5% zugelegt und gilt als bei unseren Volkstretern jetzt als der große Verlierer?
    Eine Regierunmgsbildung war im vornerein nicht möglich aus Mangel an Koalitionspartnern. Verstehe das wer will, aber noch so zwei Siege in dieser Größenordnung für die beiden ehemaligen Volksparteien und sie existieren nicht mehr.

    • Eugen sagt:

      Altermann sorry ich habe Sitze und Prozent verwechselt.

      https://www.welt.de/politik/ausland/article162883055/Die-Ergebnisse-der-Niederlande-Wahl-im-Ueberblick.html

      Es sind für VVD und PVdA zusammen – 24,3% Verlust und für die PVV 3 % Gewinn. Bitte den Text verwenden und den bereits geschickten löschen. Danke

      Unser Oberdeck feiert das Ergebnis in der Niederlande in einer Art und Weise, dass man förmlich fassen kann wie Ihnen der Arsch auf Grundeis geht. Wo aber der Grund für den Jubel herkommt ist mit schleierhaft. Die regierende Große Koaltion in den Niederlande aus VVD (-5,2% entspricht etwas derr CDU und PVdA -19,1%vergleichbar der SPD ) hat zusammen – 24,3 % verloren und ist abgewählt worden. Nur weil die VVD mit rechtspopulistischen Manövern Wilders noch rechts überholt hat, blieb das Desaster für die VVD überschaubar. Die PVV von Geert Wilders hat + 3% zugelegt und gilt als bei unseren Volkstretern jetzt als der große Verlierer?
      Eine Regierungsbildung war im vornerein nicht möglich aus Mangel an Koalitionspartnern, selbst wenn Sie stärkste Kraft geworden wäre. Verstehe das wer will, aber noch so zwei Siege in dieser Größenordnung für die beiden ehemaligen Volksparteien und sie existieren nicht mehr.

  15. Mozarts Schwester sagt:

    Ich habe da einen Tipp an alle, die sich an erfreulich einsichtigem Gedankengut ergötzen: Schaut euch mal auf Youtube „Mad Fauna Zeitgeist“ an, das ist so eine Art Rapperin, die quasi alles anspricht, worum es geht, aber auf Satire-Rap. Man muss sich die Texte geben … alle, sind mehr als zehn Raps. Anhören und Teilen (!!!). Ist Österreicherin, wie’s klingt. Künstlerischer Widerstand. Einfach toll. Das ist der Channel, https://www.youtube.com/channel/UChU9YiSJcjfp6kbB_aVaBIg ZB hier, das ist mein Lieblingslied: https://www.youtube.com/watch?v=2xHXuMDOsMk

  16. Heidi Preiss sagt:
  17. Heli sagt:

    Will noch jemand richtig lachen?

    Dann seid ihr bei Klonovski an der richtigen Adresse:
    http://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/444-16-maerz-2017

  18. Alfred sagt:

    Die Religionen abzuschaffen war und ist wohl immer noch ein Problem!
    Selbst Stalin ist an diesen religiösen schwachsinnigen Menschen gescheitert.
    Putin ist etwas schlauer. Er bedient sich der Religion, um seine Macht zu erhalten oder zu festigen. Er hat sehr schnell festgestellt wie blöd die Menschen sind.
    Man muss sich schon die Augen reiben wenn der Karlspreis verliehen wird.
    Der größte Schlächter der zu Erlangung der der Macht in Europa sich der Religion bedient hat und 100 tausende Menschen ohne Skrupel umgebracht hat!! Man muss wohl einige zig tausende umgebracht haben um als großer Mensch geehrt zu werden, so lehrt das die Geschichte. Das sehe ich mittlerweile ein.
    Aber warum verleihen diese Arschlöcher denn dann eigentlich nicht den Adolf Hitler Preis das wäre ehrlicher. Hitler war auch ein großer Europäer, gut zu vergleichen mit Karl, der hat auch halb Europa erobert oder nicht? Der hat wenigstens noch die Autobahn gebaut. In dem Moment als sich Bundesrepublik bewaffnet hat, hat sie Ihre Unschuld verloren. Selbst Frau Merkel trägt Schuld an den Toten in Afghanistan. Aber es sind höchstwahrscheinlich zu wenige um sie als große Führerin zu ehren. Das ist so. Das war aber auch im Namen der Christlichen Westlichen Werte
    Wo ist der Unterschied? Die große Lüge ist die Religion Die Jüdische Christliche und auch das Islamische Es dreht sich alles nur um Macht! Keiner von diesen Potentaten glaubt nicht wirklich an ein höheres Wesen. Alles Lüge. Wenn nicht soll mich der Blitz beim Sch…. treffen, Zuerst müsste alles säkularisiert werden. Siehe Napoleon. Ach ja der war auch so ein großer Europäer der soll ja auch so einige Menschen umgebracht haben. Fehlt ja nur noch das die alle von dem ach so tollen fortschrittlichen Popen in Rom heiliggesprochen werden. Wenn der fortschrittlich wäre, würde der sich wohl selber abschaffen. Die sogenannte CDU ist nicht im Geringsten Christlich Das C ist nur Tarnung im Übrigen auch das S bei der SPD. Ich bin sofort dafür dass alle d.h. alle Kirchen abgerissen werden oder von mir aus auch als Pferdestelle wie bei Napoleon genutzt werden. sollten öffentlich Religionen beworben werden durch Gottesdienste oder ähnlichem sollten sie mit langjährigen Gefängnisstrafen belohnt werden. Wer nicht die Zeichen der christlichen,jüdischen sowie der moslemischen Kulturen vernichtet und in Schutt und Asche legt, hat verloren. Die die mit dem weißen Hemd rumlaufen müssten in die Forensik geschickt werden. Das fällen der Irminsul in Sachsen hat ja auch so einigermaßen geholfen. Erst wenn es keine Religion mehr auf der Erde existiert, haben die Menschen gewonnen. Ich befürchte nur, auch dann kommt irgend so ein hergelaufener zerzauster halb Idiot daher und fängt so einen Schwachsinn wieder von vorne an. ja so sind die Menschen . Ach was war das schön als wir noch Primaten waren1

    • Vollhorst sagt:

      > Putin ist etwas schlauer. Er bedient sich der Religion, um seine Macht zu erhalten

      Das macht der Kapitalismus auch. Selbst Besitzansprüche werden aus Religionen abgeleitet um Krieg anzuzetteln.

      Na, wer weiß, vielleicht gehört mir ja auch noch ein Stück Land irgendwo in der Haute Comté — Da kommen nämlich meine Vorfahren her die dort vertrieben worden sind. Die waren Handschuhmacher… und zufällig hatte der Preußenstaat gerade einen Fachkräftemangel an Handschuhmachern.

      Oh soviel Nächstenliebe, nicht zum Aushalten 😉

    • Heli sagt:

      Die irrationalste Religion ist der Glaube an die Ratio.

      Deutschland ist ein weitgehend unreligiöses Land und gehört mit zu den dümmsten , außer Schweden. Und: Wir importieren uns eine Religion, die uns auf den Müllhaufen der Geschichte befördert.

      Religion ist nichts anderes als eine Klammer, die Menschengruppen verbindet. Er funktioniert ähnlich wie der Glaube an ein „Recht“, das von allen akzeptiert wird. Wir armen Irren haben aber auch das Recht abgeschafft. Jetzt stehen wir total nackt da. Und es gibt noch nicht mal jemand , der uns Nackten noch schöne Kleider andichtet. Wir sind ganz rational auf den „Köterstatus“ reduziert worden von den Angehörigen einen starken religiösen Gemeinschaft. Wer jault wird durch das Stachelhalsband kurz, aber schmerzhaft, auf Ratio-Linie gebracht.

      Unsere Ratio hat unsere Zivilisation reifen lassen, aber wir haben vergessen wie man Früchte konserviert, dass man in Notzeiten was zu Fressen hat. Jetzt hängen sie fast verfault am Baum oder verrotten in der Erde und andere übernehmen. Das ist der Lauf der Dinge. Jemand hat entschieden, es ist Zeit für was Neues, hat den Schalter umgelegt und wir sitzen da mit dem gescheit-dummen Gesicht. Weil rationales Sich- schützen-wollen und rationale Lösungsansätze zu erarbeiten ist voll „nazi“.

      Unsere „Rationalen“ sind die Allerdümmsten und rational nur im Orwell-Doppelsprech.

      Ich wünsche dem russischen Volk einen noch länger dort lebenden, gesunden Putin. Die Russen sind etwas gescheiter als wir und an ihrem Fortbestand interessiert.

      • Heidi Preiss sagt:

        Da bin ich voll bei Dir. Normal denkenden Menschen ist ein oberster Regierungschef – als böse diffamiert – tausendmal lieber als die tatsächlich Geisteskranken aus dem sozialistischen, menschenverachtenden, den Islam hofierenden, real undemokratischen und hochgefährlichen Gutmenschenmilieu.

        Über Russland und den Menschen dort habe ich bislang nur Positives erfahren. Bin selbst – mit meiner Enkelin im Handgepäck – ab 08. Juli für 10 Tage in St. Petersburg. Danach kann ich Dir mehr berichten.

    • Tränentier sagt:

      Volker Pispers hat es doch treffen so erklärt. Ich zitiere aus dem Gedächnis: „Religion ist etwas für Leute, die Trost brauchen, aber keinen Alkohol vertragen“
      Das musste mal zitiert werden!

      • Heidi Preiss sagt:

        Und ich sage, Pädophile an den Baum, Parteien ausrotten und Religionen verbieten, das Land weitmöglichst sauber halten – dann haben auch unsere Kinder eine halbwegs sichere Zukunft.

        • Hen Dabizi sagt:

          Bis auf den „Baum“ bin ich da vollkommen einverstanden.
          Religionen sind per se Gift für den Verstand und Parteien sind in der Demokratieidee allen Übels Anfang.

          • Heli sagt:

            Ich würde ja gerne zustimmen, aber….!

            Der Religionsbegriff wird mir immer zu eng gefasst. Abschaffung ist unmöglich, weil aus allen Löchern Ersatz-Religionen kriechen.

            Klima-Religion verbunden mit der Forderung, sog.Klima-Leugner als Todsünder zu bestrafen. Von permanentem Klima-Wandel als einziger Konstanten zu reden ist ja schon Leugnung. Ich gehöre der “ Rettet das CO²-Religion“ an, weil wir sonst nichts mehr zu fressen haben. Hier bin ich tief gläubig.

            Gender-Religion! Wir sind alle eins-Religion!Wohlstand für alle-Religion! Paradies auf Erden – Religion! Wer bietet mehr?

            Wenn die Zivilisation mal einen gewissen Punkt erreicht hat, verfault sie von innen heraus. Mit oder ohne Religion.

          • Blogwart sagt:

            Mit den Religionen geht die Jagd nach den Leugner daher. Früher nannte man die Ketzer – und schon sind wir bei den Hetzern. Wie komme ich zu diesem maaslosen Vergleich?

          • Heli sagt:

            Blogwart sagt:
            20. März 2017 um 11:18
            „Wie komme ich zu diesem maaslosen Vergleich?“

            Weil Du noch maaslos bist, so einfach ist das.

  19. Hermann Feist sagt:

    OT, oder auch nicht.
    Schulz Schulz äußerte sich zur Wahl in den Niederlanden: „den ersten Prognosen zufolge habe die überwältigende Mehrheit der Niederländer der „Hetze von Geert Wilders und seiner unsäglichen Haltung gegenüber ganzen Bevölkerungsgruppen“ eine klare Absage erteilt.“

    Na, das wird die Hartz- Opfer, die Arbeitslosen und Rentner bestimmt freuen.

    • Blogwart sagt:

      Der hätte besser das tolle Abschneiden seiner Bruderpartei PvdA kommentieren sollen!

    • Heidi Preiss sagt:

      Der tanzt auch nicht mehr lange auf dem Oberdeck. Wilders hat immerhin 5 Sitze dazugewonnen. Na ja, man kennt ja die Medien. Erinnert alles irgendwie an die Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern. Großes Siegesgeschrei um nichts.
      Die türk. Zeitung Yeni Akit schrieb: „Holland hat 48.000 Soldaten und 400.000 Türken.
      Lt. Zerohedge hat Kurtulmus den Flüchtlingsdeal unserer allseits hochgeschätzten Kanzlerin für beendet erklärt. Weiter sagte er, dass in Europa bald Religionskriege ausbrechen würden.
      Hinzu kommt die R4bia-Bewegung mit der Zielsetzung der Vernichtung westlicher Werte und die Vereinigung aller musl. Staaten.
      Sollte der Erdowahn tatsächlich die Grenzen öffnen, dann hat Europa die Invasion mit Axt, Machete und Säbel.
      Das irrsinnige Europa ist nicht zu retten. Das Asylrecht gibt anscheinend das Recht auf Invasion.
      Dann haben wir noch diesen unerträglichen Pro-Asyl-Verein am Hals. Der schickt“ psychisch angeschlagene Asylbewerber“ zum Psychiater, der schreibt ein Attest und schon hat man eine Bleibe als Soldat Allahs.

      https://www.proasyl.de/wp-content/uploads/2015/12/Dublin_Ratgeber_Erste_Hilfe_2015.pdf

      All das kümmert die Siebenschläfer nicht.

      Sollte dieser unmögliche Deal tatsächlich geplatzt sein, dann soll Merkel u. Co. nur nicht vergessen, die schon geflossene Kohle zurückzuholen. Konsequenterweise müsste die halbe Türkei dann auch ohne deutsche Krankenversicherung dastehen.

      Verdammt, diese Parasiten da oben haben ja überhaupt kein Rückgrat mehr, doch, halt, wenn es gegen die Ureinwohner geht, schon.

  20. Blogwart sagt:

    Die Migrantenpartei Denk hat in den Niederlanden die ersten Sitze eingefahren!

    • Heidi Preiss sagt:

      Na, läuft doch. Uns wird auch – schätze wir brauchen keine 5 Jahre mehr – Hören und Sehen vergehen. Wenn die allseits Hochgeschätzte plötzlich erkennt, dass der Islam zu Deutschland gehört, bedeutet das die Beugung und Unterwerfung unter der Diktatur der Ideologie des Schlächters und Kinderschänder Mohammeds. Was das für die Zukunft bedeutet, kann sich jeder ausmalen.
      Ich brauch mal wieder einen Eimer.

    • Fritz Prutzer sagt:

      Migrantenpartei ? Wohl eher Türkenpartei, wenn man sich die Namen der zukünftigen ‚Abgeordneten‘ anschaut.
      Migranten sind in der Regel bereit, sich wenigstens in einem Mindestmaß der landesüblichen Szenerie anzugleichen. Diese Eigenschaft liegt Türken – und auch anderen Muselmanen – weitestgehend fern. Im Gegenteil, die sind noch in der x-ten Generation assimilationsunfähige Anatolier – oder Levantiner – und bleiben es bis zum ‚Jüngsten Tag der jeweiligen Ureinwohner‘.

    • Heidi Preiss sagt:

      Deren Gründer/Gründerin waren ja zuerst bei den Sozialdemokraten. Ja, Schafe im Wolfspelz.
      Hüben wie Drüben.

  21. Oliver sagt:

    Hatte ich schon erwähnt, daß ich den Titel „Auf dem Oberdeck wird noch getanzt“ mit der entsprechenden Bebilderung und Erwähnung der Titanic als geradezu genialisch auf die deutsche Situation passend ansehe?!

    Ich habe schon beim Lesen des Titels wirklich gestaunt.

    Wollt‘ ich nur nochmal kund tun. 🙂

    So, und für die Köter, die sich wie frösche fühlen, gibt’s hier den Froschschenkel-Nachtisch (oder heisst das bei Kötern dann auf neudeutsch nicht Hot Dog?):

    Wie der Frosch im heißen Wasser
    http://www.achgut.com/artikel/wie_der_frosch_im_heissen_wasser

  22. Rainer sagt:

    Ob die EU untergeht wie die Titanic wird die Wahl in Frankreich entscheiden. Die Niederlande sind eher wie ein kleiner Eiswürfel. Kratzt ’nen bisschen aber sonst harmlos. Sollte Le Pen in Frankreich gewinnen, schlitzt der Eisberg die EU auf. Wenn nicht, geht das geeiere nochmal 4 Jahre weiter und das Orchester spielt nochmal kräftig auf!
    Das mit den Straßensperren für das Freitagsgebet kannste dir abschminken! Wie gesagt herrscht in D weder das Christentum, noch der Islam, noch Buddha und auch nicht Wishnu. Es herrscht das Kapital. Und das Kapital mag keine Verluste wegen ein Paar Muselmanen mit Gebetsteppich am Freitag. Also: Kommt nicht! Egal wieviele sich als Muselmänner bekennen.

  23. Freiberufler sagt:

    Wenn Erdogan zum finalen Dschihad aufruft, dann bewaffnen wir in den Ghettos Araber, Nafris und Kurden.

    Ich erwarte brasilianische Verhältnisse. Natürlich werden unsere Favelas nach DIN gedämmt sein.

  24. Heli sagt:

    Noch was zum Aufatmen vom Bruder im Geiste, dem hochgeschätzten Egon W.Kreutzer!

    Ein Paukenschlag der Extra-Klasse:
    http://www.egon-w-kreutzer.de/Ressourcen/102017d.pdf

    Was liebe ich solche gut getakteten Männer, wie den Blogwart und den Egon. Es gibt noch den Tibi, den Karim, den Peymani, den Pirincci , also viele gute „Falschdenker“, weil überzeugte Deutsche, legt man die veröffentlichte Meinung als Maßstab an.
    Ich liebe natürlich auch Frauen, wenn sie so ticken wie die hier im Blog, unserer ganz speziellen Echo-Chamber, also auch die Kelek, die Ates, die James, die Ahadi, u.a.

  25. Filer sagt:

    Prima, dass ich hier wieder neues „Futter“ zum Lesen habe 🙂 Es ist ja auch wieder einiges an schlechten und weniger schlechten Nachrichten durch den Blätterwald gerauscht. Kommt nur auf die Sichtweise an.
    Nach den Parlamentswahlen in den Niederlanden stelle ich mir nun immerzu die Frage, was der Unterschied zwischen rechtsliberal und rechtspopulistisch ist? Ist nicht beides „bäh“? Naja, unsere Eliten werden auch da wieder das „X“ finden, dass sie uns für ein „U“ vormachen.
    Nun muss ich meinem Tagewerk als „unglücklicher“ Sklave nachgehen, bis später 🙂

    • Blogwart sagt:

      Ist ganz einfach:
      Rechtsliberal = die bomben in Syrien mit und sind für die EU
      Rechtspopulistisch = die sind für den Austritt aus der NATO und Umbau der EU

  26. Martin1 sagt:

    „Schneesturm“? Nur deutsche Regierungsmaschinen müssen einstweilig am Boden bleiben!
    Delta, United etc. fliegen Washington D.C. unverändert weiter an. 😀

    Hat sicher nix mit Merkels Belehrungen Trump gegenüber zu tun… 😉

    • Martin1 sagt:

      Interessanter Nachtrag: Die SZ hatte gemeldet, dass Merkel aufgebrochen sei. Hahaha! (Aber später hochnotpeinlich korrigiert.)
      Soviel zu „Fakenews“, die ja nur von freier, alternativer Presse verbreitet wird. 😉

  27. Neo sagt:

    „Erdogan ist gefährlich, aber nicht dumm. Er schlägt uns mit unseren eigenen Waffen – mit den Waffen unserer Verlogenheit.“ Stimmt grundsätzlich, aber das UNS kann ich nicht nachvollziehen. Was soll das uns sein? Etwa eine Identifizierung mit der hiesigen politischen Klasse? Das sollte eigentlich jeder vernünftige Bewohner dieses GEBIETES, was sich noch BRD nennt, vermeiden, denn die politische Klasse denkt zuallerletzt an die hiesigen Menschen (früher mal Deutsche genannt) und deren Bedürfnisse, warum dann noch mit denen identifizieren? Auch im Hier ist die Demokratie mit schamloser Demagogie vertauscht worden, die oberflächlichste Oberflächlichkeit wird zur Tiefe und tiefergehende Fragen als rechtsradikal erklärt und der politisch Andersdenkende ist immer der Nazi. Wem wundert es dann, dass dies auch einen Erdogan auffällt und dieser es freudig gegen die Oberflächlichen richtet.

    • Blogwart sagt:

      mit „uns“ bezeichne ich die, die vorgeben, in meinem Namen zu handeln. Sie vertreten das Volk, das leider nicht persönlich da sein kann, weil es gerade wegen wichtigeren Dingen irgendwo unterwegs ist oder gerade Dschungelcämp glotzt.

      • Nachdenker sagt:

        Was sollen die Menschen denn Deiner Meinung nach machen? Auf die Straße gehen und den gewollten Bürgerkrieg lostreten? Wir haben keinerlei Verteidigungsmöglichkeiten, außer unserer großen Klappe und Pfefferspraydöschen. Sollten wir uns wider erwarten erheben, werden wir der eigenen Bundeswehr und Polizei gegenüberstehen, wenn nicht noch schlimmer, der Eurogendfor. Für ihre Vision des Supereuropa gehen die mit Sicherheit über Leichen. Was haben wir entgegenzusetzen? Bevor hier die ersten schon länger hier Lebenden anfangen zu zucken, um sich zu versammeln, stehen die dank Überwachung
        längst „bei Fuß“.

      • Oliver sagt:

        …oder sich von den massenhaften Einzelfällen zu erholen versucht…

  28. Heli sagt:

    Ich will gar nicht ablenken von dem Blogwart-Text, der mir völlig entspricht.

    Es muss neben dem demographischen Dschihhad die Gender-Ideologie nochmal betrachtet werden. Es passiert ja nichts überraschend, sondern ist als Zerrüttungsstrategie von langer Hand geplant. Die vom Geschlecht befreiten Gesellschaften, deren einziges Ziel ist, ihre Kinder praktisch von Geburt an im Entwicklungsprozess zu stören, wie in Schöne , neue Welt, wo man in der Zuchtanstalt, durch unterschiedliche Störmaßnahmen vom Alfa bis zum Omega- Typen alles züchten konnte. Auf die stoßen Gesellschaften mit dem totalen Kontrastprogramm und dürfen sich , von der dekadenten Gesellschaft darin auch noch unterstützt, absolut fernhalten.

    Dieses Kontrastprogramm ist ein Brandbeschleuniger!

    Dieses Video lohnt sich anzusehen:
    Russischer Beitrag über den „Gender – Wahnsinn“ in Europa

    https://www.youtube.com/watch?v=g_wxzExdvWI

    Was besseres zum Thema habe ich schon lange nicht mehr gesehen. 13 lohnende Minuten. Stressfrei, versprochen!

    • Blogwart sagt:

      Mein Lachen war leider vielleicht fehl am Platz, aber eine bessere Darstellung unserer kruden Denke habe ich noch nicht gesehen.

    • Heidi Preiss sagt:

      Heli, habe ich gestern auch gesehen. Man kann es kaum glauben – gelacht habe ich dennoch, so etwas abstruses.

      • oma sagt:

        Ich habe nicht gelacht. Wenn ich mir vorstelle,dass so meine Urenkel erzogen werden, bekomme ich Schweissausbrüche.

    • Susi Sorglos sagt:

      „Lesben und Schwule der CDU fordern Absage von Birgit-Kelle-Lesung“

      http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/News/Lesben-und-Schwule-der-CDU-fordern-Absage-von-Birgit-Kelle-Lesung

      Ich kenne das Buch nicht, aber ich habe einige Texte von Birgit Kelle gelesen und halte sie für eine sehr vernünftige Frau. Warum sind diese Leute nicht in der Lage dazu, mit Frau Kelle zu diskutieren?
      Merken diese Leute eigentlich noch, welche Methoden sie hier fordern?
      Heißt es nicht immer, wir (Deutschen – oh böses Wort) hätten aus unserer Vergangenheit gelernt? Gehört zu dem Lernerfolg etwa die Erkenntnis, dass die Einschränkung der Meinungsfreiheit zu einer Demokratie gehört? Dass es sinnvoll ist, Meinungen, die mir nicht gefallen einfach verbieten zu wollen?
      Ich kann das alles nicht mehr glauben, was hier läuft.

      • Oliver sagt:

        „Ich kenne das Buch nicht, aber ich habe einige Texte von Birgit Kelle gelesen und halte sie für eine sehr vernünftige Frau. Warum sind diese Leute nicht in der Lage dazu, mit Frau Kelle zu diskutieren?“

        Hast Du das Bolz-Zitat vom Alten Mann (gaaaaanz oben auf der Seite) gelesen?
        Da steht doch schon die Erklärung…

      • Heli sagt:

        Die Kelle ist zu gescheit und denkt zu selbständig. Das Gender-Gaga-Buch ist ein Vergnügen, weil die Frau auch noch Witz und Sprachwitz hat. Die Kelle ist normal und das geht nicht mehr.

        Sie ist weder homophob, noch sonst wie phob, aber wenn man schon Erstklässler über Sexualpraktiken aufklärt, dass Lesben sich lecken, dann hat sie was dagegen. So ein kleines Kinderköpfchen muss nämlich verarbeiten, dass es, wenn es auf dem Örtchen war, die Hände waschen muss, aber unten mit Zunge, das geht.

        Donald streicht übrigens die Mittel für Gender-Gaga.

    • multiman sagt:

      Ich kann nur voll zustimmen. Jedesmal, wenn ich mit dem Gender- Thema in Berührung komme, erinnere ich mich an diesen Vortrag:

      https://www.youtube.com/watch?v=_S6KiFYw2Ss

      Wenn man sich immer vor Augen hält, dass dieser Vortrag aus dem Herbst 2008 ist, bekommt er in vielerlei Hinsicht noch mehr Gewicht, erst recht, wenn man die aktuellen Entwicklungen berücksichtigt.
      Brandbeschleuniger ist vielleicht noch zu milde.

      Herzliche Grüße

      • Heli sagt:

        multiman,denkt man sich beim Sasek das Religiöse weg, dann bringt der durchaus auf vielen Feldern gute Aufklärung.

        Der wird bestimmt nicht zuletzt deswegen jetzt strafrechtlich verfolgt. Ob Rassismus oder was anderes herhalten muss, spielt keine Rolle. Aufklärer müssen vernichtet werden. Gender-Gegner, die den Wahnsinn aufdecken, dass da kleine Fickmaschinchen herangezogen werden sollen, die von jedem für alles benutzt werden dürfen, stören den Plan.

    • Oliver sagt:

      Ich dachte, die Kinder kommen mittlerweile aus der Retorte?
      Für den technischen Machbarkeitswahn passt das mit der Geschlechtslosigkeit auch gut.

  29. Heli sagt:

    Die Taz im Hetz-Modus! Dumm wie Kartoffeln, also deutsche! Sie ersehnen die künftigen Herren, die ihnen sagen, wo es lang gehen und erheben sich über die, die sagen : So nicht!

    Die Taz-Kartoffeln haben auch nicht kapiert, dass die Verweigerer den neuen Herren nur einen Umweg ersparen. Sie könnten auch sagen, dass jeder zu ihnen rein kann, gefahrlos, denn eine Woche später wären alle in Deutschland. Wo bekommt man 4 Ehefrauen und 23 Kinder bestens versorgt? Darf Kinder heiraten, seine Homophobie als kulturbedingt wie eine Monstranz vor sich hertragen, Frauen wegsperren, egal ob in der Wohnung oder unter der Burka. Ich finde den Kaczy furchtbar, aber nicht furchtbarer als unsere Glanzlichter.

    Wir gehen an unseren Widersprüchen zugrunde. Offiziell wird nur noch Doppelsprech gesprochen. Wir verherrlichen absolute Dekadenz, zeichnen sie aus , bieten Plattform für Destruktion und kuschen unter dem moslemischen Absatz , der uns im Genick steht. Wir sind so dekadent gemacht, dass wir uns bereitwillig unterwerfen (müssen!).

    Deine Prognose mit den 5 Jahren, habe ich auch schon mehrfach geäußert. Deckt sich mit Houellebecq , der ebenfalls 2022 als offizielles Übernahmejahr gewählt hat. Wir könnten aber auch noch ein bißchen schneller sein, weil wir ja in allem immer die Klassenbesten sind.

    Am meisten werden die Frauen, die nicht erwachsen werden wollen, weil sie durch Soros finanzierten Hirnfick so besoffen sind, dass sie ihren Käfig als Selbstverwirklichung betrachten, Grund zur „Freude“ haben.

    Alexandra Bader hat in den letzten Tagen dazu wieder Gescheites geschrieben.

  30. Andreas Böcker sagt:

    Es ist wie du schon so oft geschrieben hast, wer die e-Funktion kennt, der kann leicht berechnen, dass der Islam die Welt überrennen wird.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass es in 4,5 Jahren zur nächsten Bundestagswahl es zum ersten mahl eine Islamische Partei in Deutschland in den Bundestag schaffen wird.
    Die IPD Islamische Partei Deutschlands. Oder aber auch die Muslimbruderschaft.
    Bis dahin haben wir sicherlich schon 10 Millionen Moslems im Land. Wenn von denen dann 5 Millionen die Muslimische Partei wählen, dann sind sie locker im Bundestag.
    Unsere Politiker der etablierten Parteien werden dann, weil sie ja so weltoffen sind gerne mit dieser Partei eine Koalition bilden.
    Wofür brauchen wir noch Waffen? Kriege können in wenigen Jahren ganz friedlich mit Penis und Vagina gewonnen werden.

    • Heli sagt:

      Andreas, wir bräuchten schon Waffen.

      Natürlich nur für den Notfall und auch nur zur Selbstverteidigung. Vor allem völlig ohne Gewalt. Herr Maas, habe ich das richtig formuliert?

      Penis und Vagina wird für die white race, die so privileged ist , gerade umprogrammiert. Jungs bekommen erklärt, dass das Ding da unten gar kein Ding ist und den Mädchen erklärt man, dass der Hintereingang die goldene Pforte ist. Damit die Vagina nicht in Vergessenheit gerät, ziehen die sich das als Plüsch-Ding über den Kopf wie über einen Penis und feelen sich dann very feminin. Mit anderen Worten: Wir sind schon die Ausschussware in der Endphase der e-Funktion.

      Sonst sehe ich es wie Du.

    • Andudu sagt:

      Es gibt/gab schon eine Migrantenpartei eines Erdogan-Fans:
      http://www.focus.de/politik/deutschland/allianz-deutscher-demokraten-vorsitzender-ist-erdogan-fan-migrantenpartei-will-der-cdu-waehler-abjagen_id_6277278.html

      Angeblich wurde sie verboten:
      http://www.trt.net.tr/deutsch/europa/2017/02/13/parteiverbot-fur-allianz-deutscher-demokraten-add-670979

      Die Begründung klingt aber absolut unsinnig, Zitat:
      „Gericht in Köln begründete das Verbot mit der Ähnlichkeit des Partei-Logos mit dem Logo der rechtsgerichteten Partei AfD, was bei der Stimmabgabe zu Verwechselungen führen könne“

      Meines Erachtens liegen bei einem Parteiverbot viel höhere Hürden (siehe NPD-Verbotsverfahren), wahrscheinlich wurde nur der Schriftzug verboten.

      Finde gerade nichts zum aktuellen Stand, weiß jemand mehr?

  31. Vollhorst sagt:

    Die Situation in er Turky ist vergleichbar mit dem Deutschland der 20er Jahre. Merkels Lispelei „Gesiste widerhold sis nist“ kann also gar nist stimmen. Wahrscheinlich hat sie den Film „Das Schlangenei“ nist gesehen, obwohl der auch im Osten gezeigt wurde.

    MfG

  32. Roland K. sagt:

    Lieber Blogwart,

    ein Trost: Wir , also wir beide, um das mal so kumpelhaft anmassend zu schreiben, wir werden das ganz einfach mit sehr grosser Sicherheit nicht mehr erleben.
    Warum deshalb Ängste verspüren?
    Geniesse das Leben, es gibt kein anderes…..

    • Heidi Preiss sagt:

      Und was ist mit unseren Kindern und Enkelkindern????

      • Blogwart sagt:

        Die kriegen ein IPhone in die Hand gedrückt, dann sind die beschäftigt, oder werden im Kuffar-Reservat ausgestellt.

        • Heidi Preiss sagt:

          Da tippe ich auf das Kuffar-Reservat. Schließlich sind die neuen Herrscher nicht so „gebefreudig“.

          • Roland K. sagt:

            Liebe Heidi Preiss,

            so bedrückend oder zynisch es sich auch liest, so bleibt doch die Tatsache bestehen, daß „wir“ rein altersbedingt das Leben unserer Nachfahren ab einem unbestimmten Zeitpunkt nicht mehr beeinflussen können. War so, ist so, bleibt so. Daraus folgert, daß diesbezügliche Ängste und Sorgen eher dazu dienen, uns in selbigen zu suhlen und unser eigenes Dasein unerträglicher zu machen. Erfolgreich erprobte Methode diverser Wüstenreligionen seit gut 2000 Jahren.
            Damit propagiere ich nicht den Lebensstil „Nach uns die Sintflut“, sondern versuche lediglich, irrationalen Ängsten den ihnen gebührenden Platz zuzuweisen.

  33. Gallix sagt:

    Na Professor “ Calguès „,
    bist jetzt auch bei der letzten Flasche Rotwein angekommen ?
    Siehst du nichts mehr Gutes durch dein Fernrohr ?
    Wo ist dein Pickelhelm und die We(h)erhafte Uniform ?
    Wolfgang sollte seinen auch wieder aufsetzen.
    Vielleicht gesellt sich noch ein komischer Vogel dazu – evtl. der PHOENIX.
    Also – auf geht´s !

  34. Arno Besendonk sagt:

    In spätestens fünf Jahren erwarte ich die Inbesitznahme öffentlicher Straßen und Plätze für das freitägliche Gebet.
    Alter Mann – wo leben Sie?
    Das WAR in Mönchengladbach doch bereits der Fall, das WAR am Flughafen Düsseldorf bereits der Fall als sich heimkehrende Mekkapilger ohne Rücksicht auf die anderen Passagiere in der Ankunftshalle auf den Boden geworfen haben.

  35. Hen Dabizi sagt:

    Es ist doch nur konsequent, wenn sich zu den menschenverachtenden Wirtschaft- und Herrschaftsverhältnissen eine hyperfertile Versklavungsreligion gesellt. Besonders günstig ist dabei, dass man selbst bei einer weltweiten erfolgreichen Islamisierung muter weiter Kriege führen kann. Da ja jeder Moslem seine eigene „Interpretation“ seiner Wahnvorstellungen hat, kann man die Massen wunderbar weiter aufeinanderhetzen. Beispiele wie schön das funktioniert, gibt es ja zu Hauf.
    Fazit: Der Krieg Reich gegen Arm lässt sich mit einer Religion ohne gelebte Menschlichkeit viel leichter zum Endsieg führen. Da hat das verweichlichte und überalterte Christentum kläglich versagt.
    Tja früher, als ein Kathole noch 12 Kinder und ebensoviele Kegel hatten … aber heute ist mann zumindest „Metro„, sprich geistig zeugungsunfähig.
    Mephistopheles (oder der zum Rechtspopulistenerklärte):

    Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
    Ist wert, daß es zugrunde geht;
    Drum besser wär’s, daß nichts entstünde.
    So ist denn alles, was ihr Sünde,
    Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
    Mein eigentliches Element.

  36. humorlos sagt:

    Unser Schönwetterstaat geht im Laufschritt sehr dunklen Zeiten entgegen. Wenn unsere Fremdwurzler demnächst auch hier auf Putsch-Terroristen Jagd gehen, bin ich schon auf die Ausreden der Gutmenschen gespannt weshalb sie nichts dagagen tun.

  37. Oliver sagt:

    Schönen Gruß an den AltenMann, und danke für die weiteren Artikel, auch wenn nicht mehr so oft, so doch nach wie vor so lesenswert…

    Niederlande:
    http://www.achgut.com/artikel/zur_heutigen_wahl_die_urwunde_der_niederlaendischen_seele

    • Blogwart sagt:

      Sehr informativ.

    • Andudu sagt:

      Die PVV ist tatsächlich eine Ein-Mann-Partei!:
      https://de.wikipedia.org/wiki/Partij_voor_de_Vrijheid
      „Vorsitzender und einziges Mitglied ist ihr Gründer Geert Wilders“

      Mich beschleicht, angesichts der AfD-Querelen und den untergegangenen Piraten, der Verdacht, dass das die Zukunft sein könnte.

      Wendiger Mini-Torpedo gegen Partei-Supertanker.

      Wenn schon keine Volksentscheide, dann halt wenigstens Personenwahl, mit allen Vor- und Nachteilen.

      Was ich nicht verstehe, mit wem besetzt Wilders denn jetzt die Sitze im Parlament? Oder vereinigt der alle Stimmen auf sich?

      • Blogwart sagt:

        Der macht nachts seine eigenen Flügelkämpfe! Was die letzte Frage betrifft: Wikipedia fertig lesen, da steht’s.

        • Andudu sagt:

          Ahh, Danke.

          Ich zitiere aus Wikipedia:
          „Die PVV hat mit Wilders nur ein einziges Mitglied. Ihn unterstützende Personen dürfen sich als Freiwillige, Sponsoren oder Unterstützer melden. Aus diesen Personengruppen rekrutiert Wilders die Abgeordneten, die seine Partei in den Parlamenten vertreten; alle Kandidaten werden vor der Wahl von Wilders nominiert.“

Kommentare sind geschlossen.