Die sachgrundlose Wiederwahl der Bundeskanzlerin

Obwohl ich es als Wessi nicht persönlich erlebt habe, aber was gestern so ab ging, erinnert mich an das Jahr 1989 in der DDR. Ich war damals nur als Touri auf einer Demo in Dresden. Ich habe Modrow und Berghofer gehört. Sie sprachen wie von einem anderen Stern. Später kam Krenz und die anderen, die das Ruder noch rumreißen wollten. Sie alle hatten das, was auf der Straße passierte, überhaupt nicht mehr verstanden. Die Kluft zwischen Regierenden und Regierten war riesig und führte dann ja auch zum Kollaps.

Was gestern passierte, war ähnlich – wie vom andern Stern. Um es gleich zu sagen, das Koalitionspapier lese ich garantiert nicht, denn es ist nicht von Belang. Der Stil dieser Verhandlungen und noch spezieller, die Verkündung der Ergebnisse, hatte die Atmosphäre, wie bei den letzten Tagen im Führerbunker: Der Untergang.

Da beschließt der Chulz den Rücktritt vom Rücktritt, die Schlauen retten sich an die, immer weniger werdenden, gutbezahlten Fleischtöpfe: Frau Nahles in den Fraktionsvorstand, der Oppermann ins Bundestagspräsidium und der tumbe Tanzbär aus Würselen stand plötzlich ohne etwas da und wenn man ein ordentliches Einkommen und vierzig Lakaien gewohnt ist, dann ist der Wegfall dieser Privilegien schmerzhaft. Eintritt in ein Kabinett Merkel? Niemals! Seine Nase hat mittlerweile Pinocchio-Format und Baron Maddin von Münchhausen stieg auf die Kanonenkugel, um sich selbst auf die Regierungsbank zu schießen. Gutes Einreden auf ihn war erfolglos. Maddins Rache am Siechmar und der keilt jetzt kleinmädchenhaft zurück. Der kreuzt jetzt bestimmt auch #NoKroKo an! Feind, Todfeind, Parteifreund. Der Siechmar mit eigenen Waffen geschlagen!

Aber damit nicht genug. Der einzige SPD-Vorsitzende, der mit 100% gewählt wurde, schaffte nicht mal ein Jahr Dienstzeit und die Kamarilla schert sich um nichts und wieder nichts und nominiert Bätschi als Nachfolgerin. Neuanfang mit alten Gesichtern? Mal ganz ehrlich, liebe GenossInnen, glaubt ihr, dass mit dieser Lichtgestaltin an der Spitze auch nur ein einziger neuer Wähler gewonnen wird? Zuerst befürchtete ich, dass jemand aus dem Strickkreis der Plüschtierwerferinnen als Vorsitzende nominiert wird, das wäre schon schlimm genug, aber nein, an Madame Tourette aus der Eifel hatte ich nicht gedacht, verdammt noch mal, das war sogar für mich zu abwegig!

1970 hat Norbert Gansel es gewagt, gegen Helmut Schmidt als stellvertretender Parteivorsitzender zu kandidieren. Er unterlag mit 65 zu 256 Stimmen. Es war eine Aktion, die in Sachen Demokratie bestimmt nicht falsch war. Wenn jetzt die Jusos nicht den Laden in Berlin auseinanderjagen, wird das nichts mehr mit dieser SPD. Aus einer großen Volkspartei wird demnächst eine 15 Prozent-Partei, die – bedingt durch den Altersaufbau – den langsamen Tod stirbt. Da retten auch nicht die 24.339 Neueintritte und die sind mit den zu erwartenden Austritten noch nicht saldiert.

Die SPD hat am Markt vorbei produziert, würde man in der Wirtschaft sagen. Wer um Gottes Willen braucht Familienzuzug und die Islamisierung Deutschlands? Reichen die Beispiele in Frankreich und Großbritannien nicht? Marxloh und Neukölln sind keine Ausnahmen, sondern die Vorboten. Wollen wir das? Da gibt es nichts zu integrieren. Wer kann die Massen dieser Goldstücke durchfüttern? Demnächst müssen die Kommunen dafür aufkommen und was das heißt, brauche ich niemanden zu erzählen. Der Grundsteuerbescheid flattert in jeden Haushalt. Ihr werdet es noch erleben: Auch der Mehrwertsteuersatz hat noch Luft nach oben. Der einzige Pfälzer Philosoph Ernst Bloch hat mal gesagt: Wenn es für alle nicht mehr reicht, dann springen die Armen ein. Es wird so kommen! Die unteren Einkommensschichten zahlen die Zeche, oder wurde da der Grenzsteuersatz angehoben, die Erbschaftssteuer ordentlich gemacht und wie sieht es mit der Vermögenssteuer aus? Steht davon etwas im belanglosen Papier? Die Suchfunktion ist gnadenlos: Keine Ergebnisse. Dafür aber ist “Integration” gleich 51 mal zu finden. Wer es nicht glaubt, der kann es selbst überprüfen. Hier der Link zur Belanglosigkeit.

Das abhandengekommene Proletariat hat die Linke jetzt in den Muslimen entdeckt – wenn sie sich da bloß nicht täuschen! Was die Kämpfer Mohammeds in der Vergangenheit erobert haben, wurde gnadenlos unterworfen. Wer das nicht glaubt, der lese das Zitat von Houari Boumedienne, dem ehem. Staatschef von Algerien, das er auf der UN-Vollversammlung in London 1974 gebracht hat:

Eines Tages werden Millionen von Menschen die südliche Halbkugel verlassen, um in die nördliche einzudringen. Sicherlich nicht als Freunde. Denn sie werden kommen, um sie zu erobern. Und sie werden sie erobern, indem sie die nördliche Halbkugel mit ihren Kindern bevölkern. Der Leib unserer Frauen wird uns den Sieg bescheren.” aus SPIEGEL

Der Tag ist da und die Politik ist noch immer auf Mimimi-Kurs. Mit dem Familiennachzug kommen neue “Leiber”, die den Sieg bescheren. Wer will diese schöne Bescherung? Der Drehhofer ist jetzt auch noch in die Kabinettsdiziplin eingebunden und aus den alten Ärschen kommt kein fröhlicher Furz Köpfen kommt kein frischer Wind. Vor dem “Kabinett des Grauens” können uns nur noch die SPD-Mitglieder durch ihr entschiedenes “Nein” retten. Ich baue fest darauf! Auf was denn sonst?

Lest, was die Presse schreibt, oder hört das dumme Geschwätz dieses Kleingeistes (fast hätte ich Dummkopf geschrieben) Elmar Theveßens. Sind es bald nur noch eine Handvoll, die noch nicht durch den Wind sind?

Meine Vodoo-Prognose vom 15. Januar 2018 (letzter Absatz) muss in Erfüllung gehen!

SOZIs ERLÖST UNS VON DEM ÜBEL!

Dieser Beitrag wurde unter Qualitätspolitik, Qualitätspresse abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

72 Kommentare zu Die sachgrundlose Wiederwahl der Bundeskanzlerin

  1. Öko-Theosoph sagt:

    Wir brauchen eine öko-konservative Politik.
    Es sollte lange Sabbatzeiten (u. a. für Berufsgeschädigte) anstatt Rentenzeiten geben (denn es gibt kein biologisches Altern). Nicht-Berufstätige sollten in relativ kleinen Orten (insbesondere in Dörfern) wohnen. Berufstätige eher (aber nicht nur) in relativ großen Orten. Es ist sinnvoll, dort zu wohnen, wo man arbeitet (in Verbindung mit wirtschaftlicher Subsidiarität). Diese und weitere Maßnahmen (z. B. Fernkurse) führen dazu, dass fast alle Privatfahrzeuge (nicht Firmenfahrzeuge) überflüssig werden. Es ist sinnvoll, überflüssige Dinge (nicht-leistungsgerechte Vermögen, Kreditwesen, Werbung, Urlaubsindustrie, Luxusgüter, Rüstung usw.) abzuschaffen. Der MIPS muss gesenkt werden (moderne Verfahren erhöhen die Recyclingquote, ein Öko-Auto fährt über 3 Mio. km, ein 1-Liter-Zweisitzer-Auto spart Sprit usw.). Ein Mensch kann im kleinen und einstöckigen 3-D-Druck-Haus (Wandstärke ca. 10 cm) mit Nano-Wärmedämmung wohnen. Wenn die Menschen sich ökologisch verhalten, kommt es zu einer günstigen Erwärmung im Winter (siehe Wikipedia „Zeitreihe Lufttemperatur“, Messwerte in Dekaden). Denn das Klima ist (so wie das Leben) in der Lage, sich positiv weiterzuentwickeln. In der Medizin sollte u. a. die Linsermethode gegen Krampfadern (auch dicke) eingesetzt werden. Es ist wichtig, den Konsum von tierischen Produkten (und Süßigkeiten und Eis) zu reduzieren oder einzustellen. Hat man eine bestimmte Reife, kann man sich vegan ernähren oder von Urkost ernähren (oder sogar fast nahrungslos leben). Die berufliche 40-Stunden-Woche kann durch die 4-Stunden-Woche ersetzt werden (Lohnausgleich erfolgt nur zu einem kleinen Teil). Wenn die Menschen sich richtig verhalten, werden die Berufe zukünftig zunehmend und beschleunigt (!) beseitigt.

    • Hen Dabizi sagt:

      Tut mir Leid, ich verstehe den Zusammenhang nicht.
      🤔

    • Gallix sagt:

      Prost !
      Vegan und nahrungslos – sonst gehts uns gut ?
      Oder ist das Geschreibs… äh Geschriebene ein Geheimcode für Reptiloide ?

  2. Heli sagt:

    Gehört durchaus zum Thema!

    Ich habe mir die Mühe gemacht, die Aussagen Helmuth Schmidts aus einem Video herauszuschreiben. Nach 36 Jahren haben sie nichts an Aktualität eingebüßt . Das Volk sieht das inzwischen großenteils genauso und rührt sich.

    Helmuth Schmidt, 1982:
    “Dieser Regierungswechsel berührt die Glaubwürdigkeit unserer demokratischen Institutionen. Glaubwürdigkeit unserer Institutionen und der handelnden Personen ist eine der unverzichtbaren Voraussetzungen für die Lebensfähigkeit einer demokratischen Gesellschaft und eines demokratischen Staates.
    Wenn die Bürger nicht an die ehrlichen Absichten der an der Spitze des Staates handelnden Personen glauben können, dann wird es den Bürgern sehr schwer gemacht, überhaupt an die Demokratie zu glauben.
    Je größer die Glaubwürdigkeitslücken, desto geringer die Handlungsfähigkeit von Parlament und Regierung.
    Aber umgekehrt gilt auch: Je klarer die moralische Legitimation einer Regierung, desto größer ihre Fähigkeit ,auch in kritischen Situationen, die Bürger innerlich aufzuschließen und für die Regierungshandlungen zu gewinnen.
    Ich füge hinzu: In dem Wort Glaubwürdigkeit steckt das gewichtige Wort Würde. Unsere Demokratie braucht Würde.”

    Ich finde, dass man diese Sätze abspeichern und ohne weiteren Kommentar an die sich als Elite über dem Pack wähnenden Politiker verschicken sollte.
    Weshalb soll man auch nur einen einzigen Politiker akzeptieren, bzw. respektieren , der den Deutschen praktisch die Daseinsberechtigung abspricht, nur nicht, wenn es um das Tragen der ewigen Schuld geht.

    • palina sagt:

      danke für deine Mühe, Heli.
      Ob die solche Worte überhaupt verstehen würden?
      Ein Versuch wäre es wert.

    • Argonautiker sagt:

      Lieber Heli,
      auch wenn es gut klingt, was Helmut Schmidt da gesagt hat, es täuscht nur etwas vor.

      Es geht nicht nur um Glaubwürdigkeit, sondern um Aufrichtigkeit, das wäre richtig. Helmut Schmidt war leider ein Glaubwürdiger, allerdings kein Aufrichtiger, und er hat das durch die Glaubwürdigkeit entstehende Vertrauen in gröblicher Weise mißbraucht, denn er war es, der der Aufhebung der Geld Güterbindung für Deutschland in den 70er Jahren durchführte.

      Diese Aufhebung der Geld Güter Bindung war es, die es den geldschöpfenden Banken erst ermöglichten das Desaster anrichten zu können, unter dem die ganze Welt derzeit leidet. Seit dem war Glaubwürdigkeit wichtiger als Aufrichtigkeit. Seit dem war es wichtiger was man zu sein scheint, als das was man wirklich war, weil der Schein die Kreditwürdigkeit nach sich zog. Seit dem war es viel leichter den Wähler mittels Glaubwürdigkeit zu manipulieren als mit wirklichem Sein.

      Helmut Schmidt hat, obwohl er genau wissen konnte, was das nach sich ziehen wird, nie seine Glaubwürdigkeit verloren. Er gilt bis heute als einer der Großen.

      Auch heute möchte man als Politiker glaubens machen, daß Glaubwürdigkeit das A und O ist. Ist es nicht, es ist die Aufrichtigkeit zueinander. Es nützt dem Wähler gar nichts, wenn er dem weiterhin glaubt der ihn ständig betrügt, das nützt nur dem Betrüger etwas.

      Ich denke jedoch, Sie meinen Aufrichtigkeit, nur ist die mit Glaubwürdigkeit nicht gleichzusetzen. Wir brauchen aufrichtige Menschen in der Regierung, und nicht lediglich Glaubwürdige. Von aufrichtigen Regenten waren wir allerdings wohl selten weiter entfernt als jetzt.

      Glaubwürdigkeit ist das Handwerkszeug des Betrügers. Aufrichtigkeit das Handwerkszeug des Mitmenschen.

      Schöne Grüße

  3. Mongo sagt:

    Irgendwann müßte doch mal ein Artikel kommen, den man lesen kann, ohne kotzen zu müssen.

    Ob ich das noch erlebe?

    • Oliver sagt:

      Der AlteMann schreibt ja (fast) immer nur, wenn er Polit-frust hat.
      Darum ist hier fast immer Kotzgarantie.
      (Außer, er ist mal wieder im Urlaub und schickt nette Fotos von dort.)

      Und wegen der GROßen KOtze ist derzeit nicht viel anderes zu erwarten…

      Apropos GROßeKOtze:

      Auf den Punkt:
      https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/763-11-februar-2018

      (Man muß den Film kennen, um den es hier geht, dann weiß man, das Bild ist gut getroffen! :-))

    • Oliver sagt:

      Bin aber froh, daß das nur ein Einzelfall ist…

      https://politikstube.com/hamburg-luxuswohnungen-fuer-fluechtlinge/

    • Blogwart sagt:

      Tut mir bitte einen Gefallen und bleibt beim Thema und macht nicht wegen jedem Halbsatz einen Kommentar auf:
      1) Es nervt die Leser, wenn sich etwas verfranselt.
      2) Es kostet meinen Webspace!

      • Oliver sagt:

        zu 1): Klingt wie “wir sind genervt” -> “wir schaffen das”.
        Da werden also die Leser in Geiselhaft genommen.

        Zu 2): Daß die Anzahl der Kommentare auf die Kosten schlägt, da habe ich doch starke Zweifel; aber ich kenn’ ja Deine verträge nicht. Viel mehr Daten fallen jedenfalls nicht an.

        Also: 1) und 2) sind mir daher nicht nachvollziehbar.

        Ich schlage stattdessen vor:

        3) Es nervt den Blogwart, jeden “Halbsatz” separat begutachten und freischalten zu müssen.

        Und, ja, 3) kann ich nachvollziehen.

        • Blogwart sagt:

          Sakrament!!

        • palina sagt:

          etwas mehr Respekt bitte, Oliver.
          Das ist mein Ernst.

        • humorlos sagt:

          1) Sich selbst auf ein posting zu antworten hat schon was von Kuckucksnest.
          2) Beim Thema Wiederwahl drei mal separat Links zu Wohnprojekten für Refutschis zu posten hat wirklich nichts mit der Sache zu tun.
          3) Dem Blogwart auch noch blöd zu kommen zeugt nicht gerade von Interesse an den vorgegebenen Themen.

          Nein der Blogwart hat diesen Beistand bestimmt nicht nötig. Mir gehen nur Leute, die blindlings auf alles losgehen, einfach auf den Sack.

  4. Oliver sagt:

    Ich dachte ja immer, das mit der sog. KI ist alles nur Fake.
    Aber vielleicht sollte ich dieses Urteil noch mal überdenken 😉

    Apples Siri nennt Angela Merkel “Sklavin der USA”
    https://www.morgenpost.de/vermischtes/article205796151/Apples-Siri-nennt-Angela-Merkel-Sklavin-der-USA.html

  5. Martin1 sagt:

    GroKotz!

    Das hier ist auch schon wieder ein Skandal, wie deutsche Steuern verprasst und ins Ausland verschenkt werden. *kotz*

    Merkel „hilft“, Deutsche zahlen.
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2018/02/die-neue-groko-schenkt-israel-ein.html

    In deutschen Medien herrscht dazu Funkstille (habe jedenfalls nix gefunden)! Warum eigentlich? Ist das keine Meldung wert?

  6. Milu sagt:

    Seit Deutschland eine geschäftsführende Regierung hat,
    gab es keine Terroranschläge hierzulande. Vielleicht sollte man zum Wohl der inneren Sicherheit es dabei belassen.

  7. frank sagt:

    Der Algorithmus von Google hat mir heute ein Thema/Video empfohlen, jetzt bin ich wohl in einer Schublade gelandet aber ab Minute 28 wird es interessant, eigentlich ist alles Interessant.
    https://www.youtube.com/watch?v=9-P7XH6I4RA
    Ich gebe zu, ich habe es nicht gewusst, es ist eine Interpretation, jeder soll selbst seine Schlüsse ziehen. Man kann nur lernen.

  8. frank sagt:

    Ok, man hört es jeden Tag aber am Ende des Tages hat sich nichts geändert.
    https://www.youtube.com/watch?v=fhR8_ARuhMo

    Sind wir noch auf der richtigen Spur?

    Übrigens wusstet Ihr das die Vernachlässigung der ehelichen Pflichten im Reich der Mitte ein anerkannter Scheidungsgrund ist?

    Welcher Anlass muss in D-land vorliegen damit man sich von Politikern scheiden lassen kann? Das ist eine rhetorische Frage.

    • Hen Dabizi sagt:

      Na ja, die Herrschaftserhaltung internationaler Konzerne, die Herr Popp zu Recht anprangert, ständig als Sozialismus zu bezeichnen, ist schon ziemlich “eigenwillig”. Hier wäre er besser mit “Inter-National-Imperialismus” bedient gewesen. Ansonsten eher Altbekanntes.
      Gähn!

  9. Hilly sagt:

    Jeder liebt den Verrat, niemand den Verräter…

  10. Hen Dabizi sagt:

    Ich bleibe dabei:
    “Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat.
    Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen.”
    (Loriot)

  11. Oliver sagt:

    “Vor dem “Kabinett des Grauens” können uns nur noch die SPD-Mitglieder durch ihr entschiedenes “Nein” retten. Ich baue fest darauf! Auf was denn sonst?”

    Mann-o-Mann, wann werden wir endlich die Hoffnung los?
    Solange wir die nicht los werden, können wir nichts zum Besseren wenden!

    • Helmut Pirkl sagt:

      Die Genossen/innen an der Spitze haben zur genüge bewiesen, dass sie zu vielen Schandtaten fähig sind. Warum sollte es ihnen nicht gelingen auch die Abstimmung in ihrem Sinne hinzubekommen.

  12. Hermano sagt:

    “SOZIs ERLÖST UNS VON DEM ÜBEL!”
    Nachdem jetzt Siechmar (scheinbar) erfolgreich gechulzt wurde, gibt einen vollkommen neuen Strauß an intriganten Optionen für die Opfer – und plötzlich ist Kevin nicht mehr allein zuhaus! Es bleibt lustig im Merkelstadl …

    • Hermano sagt:

      Siechmar strikes back:

      Kein Aussen-Chulz, wahrscheinlich hat man ihm ein “Angebot”* gemacht, das er nicht ablehnen konnte (*mit freundlicher Unterstützung der Hannover-Gang).
      Bin mal gespannt auf die CDU-Waschlappen, ob die’s auch noch gebacken kriegen … Brutus anybody? Noch is ~ 4 Wochen Zeit!

  13. Timo Leary sagt:

    Siggi ist sehr unglücklich – er vermißt gegenseitigen Respekt; was er meint ist, dass seine Leistungen (welche?) mehr gewürdigt werden sollten. Da tummeln sich ja nur noch Egomanen an der Parteispitze – und dünnhäutig sind die auch noch. Im Englischen würde man sagen “what a douche”.

    • Timo Leary sagt:

      Ups, so schnell kann es gehen – jetzt ist Chulz der böse Intrigant, der Schulz, der von Gabriel zweimal vor das Kanonenrohr gestellt wurde – als Kanzlerkandidat für eine nicht zu gewinnende Wahl, als Parteivorsitzender, damit Gabriel ins Außenamt wechseln konnte. Von Schulz hat man eher den Eindruck, er wisse nicht mehr ob er Männlein oder Weiblein ist, ein irrlichternder, verunsicherter Mensch, der sich von allen Seiten drängen und drängeln lässt und von einer Seite zur anderen gestubst wird – ein erbärmliches Schauspiel; er soll ein abgefeimter Intrigant sein? Sicher ein selbstverliebter Gernegroß, aber als Intrigant fehlen ihm – wie für fast alles – die Eigenschaften. Am besten geeignet wäre es als stellvertretender Bundestagspräsident, denn beim Präsidieren fühlt er sich am Wohlsten und kann sich an der Geschäftsordnung festhalten (statt an Macron).

  14. palina sagt:

    off topic
    Hinweis auf eine Veranstaltung
    https://neues-hambacher-fest.de/
    Dr. Daniele Ganser hält auch einen Vortrag.

    • humorlos sagt:

      Und bis zum 28.02. bekommt man sogar noch Frühbucher Rabatt. So kann man auch als Patriot noch ein Schnäppchen machen.

      Man kann nur noch desillusioniert mit dem Kopf schütteln.

      • Palina sagt:

        Ich habe nicht den Kopf geschüttelt und mir eine Karte gekauft.

        • humorlos sagt:

          Okay dann mal eine ernst gemeinte Frage: Was glaubst du dort von den Personen zu hören was sie nicht schon hundertfach erzählt haben – was du nicht schon tausendfach gehört hast?
          Aha um die reden dort kann es also nicht gehen. Vielleicht glaubst du dann das von dort ein Marsch den Demokraten Richtung Berlin starten wird?
          Auch nicht. Also schlussendlich nur ein feelgood Meeting mit dem Relevanzfaktor Null. Da liege ich also mit meinem Kopfschütteln nicht so verkehrt.

          • Hen Dabizi sagt:

            Da ist leider was dran. Es ist schwer zu ermitteln, wie weit monetäre Interessen an den Standpunkten knabbern. Eine gesunde Skepsis ist da durchaus angebracht.

          • palina sagt:

            humorlos
            mach dir mal keine Sorgen um mich. Ich kann ganz gut alleine auf mich aufpassen.

            Das Hambacher Schloss gehört für mich zu einem Stück Heimat. Ich wohne da unterhalb dieses Schlosses. Kenne auch die Geschichte der Menschen, die damals da hinaufgingen.
            Meine Kinder haben da schon gespielt als es noch eine Ruine war.

            Für die Pfälzer ist das schon ein Ort der Widerstandsbewegung.

            Und es freut mich ganz besonders, dass dieser Gedanke wieder mal aufgegriffen wurde.

      • frank sagt:

        Die reisenden Aufklärer sind gut, nur wer mag sie vor dem Vorwurf der Scharlatanerei schützen?
        And again, nobody can give the right answer!
        listen Bob:
        How many roads must a man walk down
        Before you call him a man?
        How many seas must a white dove sail
        Before she sleeps in the sand?
        How many times must the cannon balls fly
        Before they’re forever banned?
        The answer, my friend, is blowin’ in the wind
        The answer is blowin’ in the wind
        How many years can a mountain exist
        Before it’s washed to the sea?
        How many years must some people exist
        Before they’re allowed to be free?
        And how many times can a man turn his head
        And pretend that he just doesn’t see – the answer
        The answer, my friend, is blowin’ in the wind
        The answer is blowin’ in the wind
        How many times can a man look up
        Before he sees the sky?
        How many…

  15. palina sagt:

    “Eintritt in ein Kabinett Merkel? Niemals! Seine Nase hat mittlerweile Pinocchio-Format und Baron Maddin von Münchhausen stieg auf die Kanonenkugel, um sich selbst auf die Regierungsbank zu schießen. Gutes Einreden auf ihn war erfolglos. Maddins Rache am Siechmar.”
    Hier nochmal eine gute Zusammenfassung.
    Vom Nein, zum Ja, zum Außenminister – Von wem sprechen wir?
    https://www.youtube.com/watch?v=ByUcltoAy50

  16. Eugen sagt:

    Es drängen sich einem immer häufiger parallelen zu den Untergängen in der deutschen Geschichte auf. Wieder sind es Utopien die wir mit aller Anstrengung schaffen sollen. Wer am Endsieg zweifelt, diesmal nicht an dem Lebensraum im Osten, sondern an eine Multiethnische und multireligiöse-, Friede Freude Eierkuchen, Wohlstand für die Reichen Welt, gehört zum Pack, zum Abschaum, und wird gerne auch mal als Nazi beschimpft. Für die Nazis waren es die Bolschewisten und Juden, damit war Ende der Diskussion. Heute sind es AFD, Pegida, Trumph und die ganzen „falschen“ Regierungen von Polen bis Ungarn und die dummen Briten, die einfach nicht teilhaben wollen am Endsieg. Assad muss weg, Gaddafi sowieso. In Mali, Afghanistan, Syrien und was weis ich wo alles, werden deutsche Interessen “verteidigt”. Man denkt wieder ganz groß in Deutschland. Wir werden Europa bis 2025 in die Vereinigten Staaten von Europa umwandeln (Chulz). In diesem Europa wird laut Kauder wieder Deutsch gesprochen. Die Fluchtursachen werden mit deutschen Waffen auf der Welt „beseitigt“, das Klima gerettet und es den Russen mal wieder so richtig gezeigt. Sie haben nur eins vergessen, mit welcher Armee wollen Sie das erreichen? Wo bleibt Wenck mit der 12. ?

  17. palina sagt:

    habe heute nochmal einen Satz Stecknadeln für den Voodoo-Zauber gekauft. Das Püppchen im Hosenanzug sieht besonders reizend aus.

    “Der einzige Pfälzer Philosoph Ernst Bloch hat mal gesagt: Wenn es für alle nicht mehr reicht, dann springen die Armen ein.”
    Man bin ich stolz eine Pfälzerin zu sein.
    “Wenn man keine Autorität hat, braucht man Macht.” (Ernst Bloch)

    An der Grundsteuer basteln sie auch schon rum.

    Der ehemalige Staatschef von Algerien scheint ein weiser Mann gewesen zu sein.
    Und das war 1974.

    Hier nochmal zur Erinnerung wie die “Goldstücke” in Thüringen begrüßt wurden.
    Thüringer begrüßen Flüchtlinge am Saalfelder Bahnhof
    (einer der Kommentare darunter – Haha. Diese Narren waren wohl noch nie in Duisburg Marxloh. Gute Nacht Saalfeld. Weitere Kommentare sind auch sehr interessant).
    https://www.youtube.com/watch?v=JkfFBwGKbCU

    Erster Blick heute morgen auf die Seite von Dirk Müller. Und was sehe ich da bei den Newsfeed (rechts auf der Seite) den Artikel von altermannblog.de
    Hat mich sehr gefreut.

  18. Wir dürfen uns auch auf die Münchner Sicherheitskonferenz “freuen”, denn Schulz vertritt Gabriel:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/nach-groko-einigung-sigmar-gabriel-sagt-termine-ab-15438780.html

  19. Man weiss aber oft am besten, wie man den Verfall einer Bewegung oder Partei bzw. den Verrat erkennt, wenn man ihr verbunden war – denk an den medialen Filter, der ja sonst überall drauf ist. Es wurden im Mainstream immer nur die Politiker positiv dargestellt, die transatlantischen Interessen dienen…

  20. Lieber Blogwart, dein Text wird manchen ein Trost sein, die nur mehr wütend sind… man hört nicht von ungefähr von dieser Koalition NICHT. dass Familiennachzug die Sicherheit Deutschlands bedroht. siehe https://www.whitehouse.gov/articles/national-security-threats-chain-migration-visa-lottery-system/

    • palina sagt:

      liebe Alexandra Bader,
      ich lese gerne bei ihnen und freue mich, dass sie sich hier ab und an zu Wort melden.
      Freut mich auch, dass sie weiterhin ihre Seite betreiben.
      Blogger haben es nicht leicht in der heutigen Zeit.
      Aber wir Leser halten fest zu ihnen.

  21. Argonautiker sagt:

    Guter Artikel!

    Vor dem 2. Weltkrieg waren es auch die Sozialdemokraten mit ihrem Wahlchaos, die der NSDAP zum Wahlerfolg verhalfen.

    Was könnte durch dieses “Bäumchen Wechsel Dich” Gehabe der SPD passieren? Man reagiert eine Weile zusammen, weil es aber inhaltlich so verquer ist, wird es dann auch so verquer, und man scheitert. Es kommt zu Neuwahlen. Die rechtslastige AfD gewinnt noch mehr.

    Ich habe schon seit Jahren den Eindruck, als wolle man im Hintergrund das Rechte groß machen, damit die als Sündenbock das vollends vor die Wand fahren, was die Anderen vorher über Jahrzehnte verbockt haben um ihnen Geschichtlich wieder einmal den schwarzen Peter als letzte Regierung während des Untergangs auf die Hand zu geben.

    Man sucht auf vielen Ebenen derzeit nach Sündenböcken. Auf Entscheider Ebene tut man derzeit fast nichts anderes mehr als zu beschuldigen. Man ist eigentlich Handlungsunfähig vor dem was man angerichtet hat, und sucht nun verzweifelt nach Leuten die diese Schuld übernehmen. Und die AfD kreidet nun zwar die wahren Schuldigen an, nur was wird es ihnen bringen, wenn sie es sind, die den mittlerweile unlenkbaren Karren nun übernehmen?

    Es wäre für die SPD hundert mal besser gewesen wenn sie getan hätte, was sie eigentlich wollte, nämlich in die Opposition gehen. Eine starke Opposition schwächt eine Regierung nämlich meist nicht, sondern stärkt sie. Ein schwacher Koalitionspartner schwächst sich selbst und die Regierung. Merkel muß sich schon sehr schwach fühlen, wenn sie sich keine starke Opposition mehr zutraut. Leider ist es so, daß sie schwach ist. Sie hat sich Außenpolitisch selbst in die Schwäche manipuliert indem sie sich vor den Sanktionskarren Washingtons hat spannen lassen, und sie nun von dort nicht nur hängen lassen, sondern angegriffen wird. Trump ist kein Zufall, den man nicht gewollt hat. Exakt ihn hat man gewollt.

    Andererseits ist es wirklich wurscht, die ungedeckten Schecks sind nun mal längst unterschrieben und im Umlauf. Der Zusammenbruch wird so oder so kommen, weil er seit 9/11 beschlossene Sache ist. In einem Wagen, der über den Abgrund hinaus geschossen ist, ist es vollkommen egal, ob nun ein Rechter, oder Linker am Steuer sitzt, der Wagen bleibt unlenkbar, weil er längst die Bodenhaftung verloren hat.

    Und über den Abgrund des Rechtstaatlichen, ist man unwiderruflich hinaus, und zwar seit dem man die Lehmanbrother Pleite gedeckelt hat. Seit dem läßt sich ein Finanzkonzern nach dem Anderen durch Bankrottandrohung von den Regierungen durch Steuergelder sanieren/subventionieren, und die Zentralbanken deckeln den Unsinn der Regierungen durch Staatsfinanzierung, die dafür ohne Limit Konfetti für die Ballsäle der Welt drucken dürfen.

    Das was man derzeit in Koalitionsverträgen oder Parteiprogrammen entworfen hat, ist also wie im Artikel beschrieben wirklich vollkommen egal. Die Ablenkung des Zauberers vor dem finalen Trick. Die Kreditwürdigkeit die sich Hochfinanz und Regierungen gegenseitig zubilligen muß irgendwoher kommen. Von wem wohl?

    Ach wie gut, daß niemand weiß, daß ich dummer Michel heiß.

    Und was Mohammed angeht, so halte ich den für das, was man in Biblischer Schrift als den Antichristen bezeichnet. Denn der Neutestamentarische Jesus war im Gegensatz zur Alttestamentarischen Bibel, bis zu seiner letzten Stunde ganz klar ein Mann des Friedens, und Mohammed war ganz klar ein Krieger, also das Gegenteil von Christus. Das Gegenteil von Christus ist folglich der Antichrist.

    Die Frage ist, wer hat ihn erschaffen den Antichristen? Da tut sich die Frage auf, wem kam Christus von Anbegin an in die Quere? Wem nützt es etwas, wenn man im Sinne von Spalte und Herrsche eine Gegenkraft zu Christus aufbaut? Zum Einen war Christus dem imperialistischen herrschsüchtigen Rom ein Gegner, und zum Anderen dem Judentum, von deren Lehre sich der Jude Christus abgewandt hatte. Der Imperialist wanderte von Rom nach London und von London nach Washington. Wen wundert es also, wenn vom Imperialisten die Schwemme von Muslimen befohlen wird, da von da sonst keine Kredite mehr bewilligt werden?

    Allerdings, und da muß man klar unterscheiden, sonst gerät man in Adolfs Irrtum, hat sich Christus nie gegen den falsch glaubenden jüdischen Menschen, noch gegen den falsch glaubenden herrschenden Menschen gewandt, sondern ausschließlich gegen deren falschen Glauben in ihnen. Es ging also um Bekehrung und nicht um Genozid.

    • Hermano sagt:

      Ich glaube nicht das Mohammed der biblische Antichrist ist. Er und die Seinen sind eher die Diener eines anderen “Herren”, der die Krone der Schöpfung lieber im Staube sieht und sicherlich Spaß daran hat, dass sie ihm zu Ehren ihren Anus über den Sitz des Verstandes erheben. 😉
      Der möglicherweise kommende Antichrist scheint mir mehr der Typ “großer Verführer” zu sein, der (selbstlos & arm) Christus imitiert und von den Hypermoralisierten als “gerechter Lehrer” angenommen werden wird (Share!?). Könnte mir gut vorstellen, dass an einem Pfingsten jemand entsprechendes auftaucht …

    • Andudu sagt:

      “Ich weiß wohl, dass ihr Abrahams Nachkommen seid; aber ihr sucht mich zu töten, denn mein Wort findet bei euch keinen Raum. 38 Ich rede, was ich von meinem Vater gesehen habe; und ihr tut, was ihr von eurem Vater gehört habt.
      39 Sie antworteten und sprachen zu ihm: Abraham ist unser Vater. Spricht Jesus zu ihnen: Wenn ihr Abrahams Kinder wärt, so tätet ihr Abrahams Werke. 40 Nun aber sucht ihr mich zu töten, einen Menschen, der ich euch die Wahrheit gesagt habe, die ich von Gott gehört habe. Das hat Abraham nicht getan. 41 Ihr tut eures Vaters Werke. Da sprachen sie zu ihm: Wir sind nicht aus Hurerei geboren; wir haben einen Vater: Gott. 42 Jesus sprach zu ihnen: Wäre Gott euer Vater, so liebtet ihr mich; denn ich bin von Gott ausgegangen und komme von ihm; denn ich bin nicht von mir selber gekommen, sondern er hat mich gesandt. 43 Warum versteht ihr meine Rede nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt!

      44 Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Begierden wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge. 45 Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht.”

      So steht es da:
      https://www.bibleserver.com/text/LUT/Johannes8%2C44

      Ich bin eigentlich eher Atheist, allerdings wird mein Weltbild gerade stark durchgerüttelt, weil ich begonnen habe, mich mit paranormalen Erscheinungen, der Heim-Theorie usw. zu beschäftigen.

      Ich bin (angesichts der wirklich erdrückenden Beweisfülle) mittlerweile der Meinung, dass der Physiker Burkhard Heim Recht hatte, mit seiner 5ten und 6ten Dimension (zwei imaginäre Dimensionen, wie die Zeit, bei der eine die Informationsdichte enthält, die andere eine Zielrichtung vorgibt oder so ähnlich). Heim war selbst der Meinung, dass man damit paranormale Phänomene evtl. erklären könnte, da unser Bewusstsein sich mutmaßlich wesentlich in diesen Räumen befindet, mit dem Ableben des Körpers die dort geschaffene Struktur aber “überleben” könnte.

      Somit würden auch die Erscheinungen des Judengottes und des Christengottes erklärbar, während Mohammed schlicht besessen war:
      http://www.geistigenahrung.org/ftopic70982.html
      Keiner davon muss mit dem anderen identisch sein, keiner ist offensichtlich allmächtig, trotzdem sind sie, unter bestimmten Bedingungen, in der Lage unsere normale Welt zu beeinflussen.

      • Argonautiker sagt:

        @Andudu
        Mohammeds Werke waren seit je her von der Übernahme anderer Leistung geprägt. Ein schwaches Selbst, was mit einem zu Großen Ego kompensiert wird. Ein schwaches Selbst geht immer mit einer mangelhaften Identität einher. Man sieht das in seinen Handlungen recht deutlich. Er hatte kein ausgeprägtes eigenes Selbst, deswegen wollte er das Selbst Anderer ständig übertrumpfen, anstatt zu sein was er war.

        Beschneidung, das Ausrichten der Gebete nach einem Ort, die Waschungen, all das hat er von den Juden übernommen. Anfangs richteten sich die Gebete der Mohammedaner auch nach Jerusalem aus wie die Juden. Mekka kam erst später, als die Juden Mohammed nicht als Propheten anerkennen wollten.

        Beteten die Juden drei mal am Tag, sollten es die Moslems besser machen und 5x am Tag beten. Fasteten die Juden ein paar Tage, sollten Moslem mehr Tage fasten. Wuschen sich die Juden vor dem Gebet ein paar Körperteile, sollten sich die Moslems mehr Körperteile waschen… Allerdings wirklich viel eigenes hervorgebracht hat er nicht. Und dieses Identitätslose, aber andere immer übertrumpfen wollen, und sie dabei verdrängen, merkt man bis heute in ihrem Auftreten.

        Wenig Identität wird mit zu viel Ego ersetzt. “Was, du kannst 50kg heben, guck, isch kann 60 heben. Was, deine Anlage hat 100 Watt, guck, meine hat 200. Die meisten von ihnen haben keine eigene Identität, sondern eine geliehene und das Geliehene wollen sie übertrumpfen und daraus eine Höherwertigkeit ableiten. Und erkennen die Übertrumpften das nicht als eigenständige Leistung an, dann ist schnell Schluß mit Lustig. Daher auch der tief verwurzelte Streit zwischen Juden und Moslems. Juden haben eine ausgeprägte eigene Identität, bei Mohammed mangelte es da.

        Und weil die Juden auf diese Übertrumpfen wollen nicht eingegangen sind, hat er sie zu unterwerfen getrachtet, ihre Lebensräume erobert und sie dann Tributpflichtig gemacht. Und bei nicht Einhaltung der Zwänge, konnte es auch schon mal zu Abschlachtereien kommen. Man flüchtet als Muslimischer Historiker zwar dahin, daß man ein Recht habe die Leute zu strafen, wenn sie sich nicht an getroffene Abmachung halten. Man verdrängt dabei jedoch, daß das eben keine freiwilligen Abmachungen, sondern auferlegte Zwänge waren. Vielleicht mögen die Imperialisten sie deshalb auch so gerne, denn die beglücken uns auch mit Zwangssteuern und glauben das wäre eine echte Vereinbarung, sodaß sie daraus das Recht haben bei Zuwiderhandlungen recht widerlich werden zu dürfen.

        Und auch dieses Nötigende zu Vereinbarungen findet man bis heute in auffallend vielen der Mohammedaner.

        Die Juden und Christen passen ja schon nicht so gut zusammen, aber die Christen und Mohammedaner gleich gar nicht. Natürlich haben sich einige Mohammedaner entwickelt und fallen aus diesem Muster raus, aber überschlagen sind all diese Muster in dem Groß der Moslems auch heute noch wirksam.

        Auf das Thema 5.+6. Dimension will ich nicht allzuweit eingehen, weil es doch etwas weit vom Artikel entfernt ist, aber ich stimme Ihnen durchaus zu, das Bewußtsein dürft nicht nur im Gehirn sitzen, sondern das Gehirn dürfte vielmehr zusätzlich auch wie eine Art Empfänger/Sender funktioniere, welches im Unbewußten mit dem “großen Geist” verbunden ist.

  22. Wolf Köbele sagt:

    Gerade eben las ich (http://www.freiewelt.net/nachricht/auslaender-und-kinder-entscheiden-ueber-deutsche-regierung-10073523/), daß auch Ausländer, sogar ohne dt. Wohnsitz, SPD-Mitgöieder sein können. Da tut sich eine schöne gerade Straße auf, die zum Eroberungsziel führt – man müßte nicht einmal zum Kinderreichtum greifen (bekanntlich: bis die Kinder groß genug sind, vergeht unnütz Zeit, Kinder sind laut und machen Dreck und sind sowieso nur Kostenfaktor, auch wenn inzwischen das Kindergeld neue Anreize setzt).

    • Und manche regen sich schon auf. weil die Bild (Springer und CIA setze ich als bekannt voraus) dagegen Stimmung macht (um Stimmungsmache dafür zu pushen?).

  23. Heli sagt:

    Alexandra Bader hat mal wieder ganze Arbeit geleistet. Mein lieber Jollie, alle Achtung!

    “Da die deutsche Koalition dem Deep State gehört, den Trump bekämpft, brauchen wir uns nicht wundern, wenn z.B. die Bezieher kleiner Renten unter die Räder kommen. Die neue Regierung wäre wohl nie zustande gekommen, hätten die Soros-Spitzenkandidaten Angela Merkel und Martin Schulz nicht eine Vereinbarung ausgehandelt, die unbegrenzte von der deutschen Bevölkerung finanzierte Zuwanderung zulässt.”

    https://alexandrabader.wordpress.com/2018/02/08/usa-die-methoden-der-demokraten-werden-enthuellt/#more-19965

    Hat nicht unsere GroKo unbedingt auf die Clinton gesetzt und den Wahlkampf subventioniert. Es geht nur um einen evolutionären Kampf . Der Stärkere oder Gerissenere gewinnt!
    Hat nichts mit Moral, Gutmenschentum,Humanismus zu tun, sondern es geht um Ausrottung der Überflüssigen.

    Kann sich jemand Nahles, Merkel, v.d.Leyen , Schulz als Nützlinge vorstellen? Also über ihre Handlangerrolle hinaus? Wir sollten ihnen Grimms Märchen zusenden, also die, in denen der Teufel seinen Tribut fordert !

    • Hey danke fürs Verlinken und das Lob 🙂
      Ich hab auch ein Schulz-Erlebnis, Wahlkampf 2014, wo er EU-weiter Spitzenkandidat der Sozis war und Panik kriegte, als ich ihn auf US-Einfluss ansprach…
      Damals wurde die 2016 bekannt gewordene Liste der verlässlichen Soros-Verbündeten im EP verfasst, wo auch Schulz drauf war. Und dass ihn dann Campact unterstützte, passt da auch rein…

    • Argus sagt:

      DerNutzen der Zuwanderung von Islamisten und des Ausgebärens der autochthonen Bevölkerung ist recht gut nachzulesen bei dem leider(oder “glücklicherweise”?) zu früh verstorbenen Udo Ulfkotte u.a. “Mekka Deutschland”. Die da oben sind die nützlichen Idioten einer von außen gesteuerten Politik. Ich frage mich nur, ob die so blöd sind oder so korrupt. In beiden Fällen werden sie uns in den Abgrund führen.
      Eine Neuwahl kann es nicht geben, weil sonst die Verhassten ans Ruder kommen könnten. Andererseits gibt es ja die Wahlbeobachter, die aufpassen, dass richtig abgerechnet wird. Was also kann passieren?

  24. Heli sagt:

    Auf meinem Nachttisch liegt ein Büchlein: Zurichtung zum Bürgerkrieg von Thorsten Hinz, verlegt in einem ganz bösen Verlag. Nachdem ich es gelesen, ohne es auch nur einmal aus der Hand zu legen, lese ich immer wieder darin und bin fasziniert über die saubere Analyse.

    Falkenauge hat ebenfalls sehr gut beschrieben, was ganz offensichtlich hinter all den Vorgängen steckt. Seinem Buch: Macht macht untertan verdanke ich viele gute Denkanstöße. ( Gibt es bei Kreutzer, den man ja auch unterstützen kann.)

    “„ … Ein regierbares, geeinigtes Europa ist jedoch nicht möglich, wenn das eine Land reich, das andere Land arm ist. Da sich flächendeckender Reichtum und Wohlstand aus den unterschiedlichsten Gründen und Gegebenheiten nicht in jedem europäischen Land entwickeln lassen, und dies auch gar nicht in unserem Interesse liegen kann, ist eine schnellstmögliche Angleichung durch Herabstufung kapitalreicher, wirtschaftsgesunder Länder an ärmere Länder unbedingt anzustreben.”

    Das habe ich aus dem verlinkten Artikel Falkenauges herauskopiert. Ich gehe zurück zur Zurichtung zum Bürgerkrieg. Michel und Michaela kann man nicht ewig reizen , bei gleichzeitigem Mundzu. Und offensichtlich ist genau das das Ziel. Mucken die erst mal richtig auf, werden hier Notstandsgesetze eingeführt.

    Während die Bundeswehr in Mali “auf dem Trockenen ” sitzt, sorgen hier die von unserer Regierung rekrutierten Gotteskrieger in der Bundeswehr und bei der Polizei für die Scharia-Ordnung. Das große Schlachten kann beginnen. Und nach dem Großreinemachen bekommen die Übriggebliebenen einen Chip , der bei jedem Gehorsamen das Glückszentrum stimuliert und wenn er eine Extra-Ladung Glück verdient hat, auch seine Genitalien durchflutet bekommt mit orgiastischer Entladung. Die ganz Guten bekommen sogar ein lebendes Objekt zur Belohnung ohne Genderfirlefanz. Die Bösen bekommen eine gegenteilige Gehirnreizung, die eine ohnmächtige Wut bei gleichzeitiger totaler Lähmung hervorruft.

    Fiktion? Stimmt! Genauso eine Fiktion wie das Heerlager der Heiligen, Unterwerfung, 2084 u.a. Dystopien. Wir sind mittendrin in unserer Dystopie und genau das dürfen wir nur fiktiv benennen.

    • palina sagt:

      Das Buch “Macht macht Untertan” hatte ich letztes Jahr bei Kreutzer bestellt. Gelesen und meinem Sohn zum Geburtstag geschenkt.
      Damit er nicht zu sehr von Mamas Meinung abweicht. Gebe ihm auch noch den Bonus der Jugend.

      Heli, ich sehe dunkelschwarz in diesem Ländle.

      Wird mir auch immer klarer, wenn ich mal ins Städtle gehe um einzukaufen.
      Ständig laufen mir irgendwelche Fremden über den Weg. Junge Männer, immer in Gruppen. Und mindestens fünf mal am Tag sehe ich Blaulicht von meiner Wohnung aus. Ist aber nie was in der Zeitung zu lesen, was da los war.

  25. Sahara sagt:

    GroKo-Cui bono: Dem Machterhalt einer beispiellosen Murksel, der Postenjagd eines unvergleichlichen Lügners sowie der Machtgier einer intriganten Minder-Befähigten- das ist repräsentative Demokratie d e m a s k i e r t. Sozialdemokraten, wer hat euch mal wieder trickreich verraten?

    Es ist scheinbar nicht zu verhindern, dass ab und an der Arsch über das Gehirn obsiegt. Wir erleben gegenwärtig im politischen Berlin einen solchen (hoffentlich sehr kurzen) Moment der Geschichte. Das Pendel am Kulminationspunkt. Die eingebrockte Suppe müssen, wie immer, die Bürger auslöffeln- guten Appetit.

  26. Falkenauge sagt:

    Frage: “Wer um Gottes Willen braucht Familienzuzug und Islamisierung?”
    Antwort: Die Global-Player in UNO und EU usw., deren Kollaborateure die deutschen Vasallen sind. Es handelt sich um den größten Hochverrat einer Regierung gegenüber dem eigenen Volk, das vernichtet werden soll.
    “Deutschland verrecke!” “Nie wieder Deutschland!” brüllen die linken Straßenköter, und das denken und wollen auch die feinen linken Damen und Herren an den Schaltstellen der Oligarchie. Vgl.:
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/04/02/globale-planung-der-massenmigration/

  27. Rainer sagt:

    Alles richtig Altermann, aber nichts wird geschehen. Die SPD-Mitglieder stimmen für die GroKo und es geht weiter wie bisher. Und warum? Weil es denen, deren Interessen die Politik vertritt, nichts ausmacht, wenn ganze Stadtteile von Migranten verstopft sind und die Deutschen (oder die schon länger hier lebenden) wegziehen. Jene Eliten wohnen in exklusiven Lagen und Stadtteilen, in die sich nie ein Migrant verirrt. Außer zur Schwarzarbeit für noch weniger Geld als früher der weißhäutige deutsche Prol erhalten hat. Und schrumpfende Sozialleistungen machen denen auch nichts aus. Und die deutsche Kultur hat jenen Eliten auch immer nur als Vorwand herhalten müssen, die Bauernsöhne der anderen in den Krieg in den Westen oder in den Osten zu schicken. An diese Kultur geglaubt haben jene Eliten auch nicht. Deutsch-National war nur ein Comic für die anderen um diese dazu zu bewegen ihr Leben für’s Vaterland zu geben. Wäre dieser Elite irgendetwas an der deutschen Kultur gelegen hätte sie ihre Bauchrednerpuppe Angela schon 2015 so gebügelt, dass diese eine ihrer typischen Martin-Schulz-Wendemanöver hingelegt hätte und die Flüchtlingsbremse verkündet hätte. Unsere Elite favorisiert aber ein Multi-Kulti-Gedöns-Land und das wird Deutschland werden oder ist es gar schon. Das Volk hat da nichts mitzureden. Ein zurück wird es wohl nicht geben.

  28. humorlos sagt:

    Irgendwie hat der altemann seinen Trennungsschmerz mit den Sozen immer noch nicht verwunden. Klar tut es weh zu erkennen Jahrzehnte seines politischen wirkens für nix verplempert zu haben. Aber “SOZIs ERLÖST UNS VON DEM ÜBEL!” erinnert an Erwin Rüddel https://www.berliner-zeitung.de/digital/-twitternwierueddel-cdu-politiker-loest-mit-tweet-empoerung-bei-pflegekraeften-aus-29624440 .
    Der EU verwahrloste Zauselbart bringt Charakter und Zustand der Sozen exakt auf den Punkt: Alle Genossen sind gleich … aber manche gleicher.

    • Klugscheißer sagt:

      Um mal “Ekel”-Alfred Tetzlaff (ein Herz u. eine Seele, Serie d.’70-er Jahre) zu zitieren:
      “Der Soze an sich ist nicht dumm, er hatte nur sehr viel Pech beim Nachdenken”;-)

    • Man weiss aber oft am besten, wie man den Verfall einer Bewegung oder Partei bzw. den Verrat erkennt, wenn man ihr verbunden war – denk an den medialen Filter, der ja sonst überall drauf ist. Es wurden im Mainstream immer nur die Politiker positiv dargestellt, die transatlantischen Interessen dienen…

  29. BD sagt:

    Und schon wieder tut er’s 🙂

    “Wenn jetzt die Jusos nicht den Laden in Berlin auseinanderjagen, wird das nichts mehr mit dieser SPD.”

    Ansonsten JA? Hä?…Kevin, Kevin, Kevin…?

    Nebenbei bemerkt: Die Gefahr besteht auch gar nicht. Umfragewerte (ohne Not erhoben) haben es schon längst gerichtet. Und selbt wenn der Zwergenaufstand nicht zu unterdrücken ist…wer zählt die Stimmen aus?

    Werdet bitte etwas realistischer. Zweckoptimismus bringt doch nicht. Es war nie etwas anderes als die groKO geplant (do you remember? 😉 ). Auch künftig wird es nicht anders laufen. Sollte es nicht ganz reichen, nimmt man die immer willigen grünen oder fdp dazu. Zudem werden (vor Wahlen) personelle Erneuerungen erfolgen (klappte mit Lindwurm bestens!). Der Wähler-Michel wird die große Parteien-Reformation schon mit machen.

    Einzige Chance auf Veränderung, wäre ein enormes Wachstum der AFD (30% +). Das wird mit Weidel und Co aber nicht passieren (wenn sie ihren job gut machen…..jaja…meckert nur…ändert aber nichts).

    Die Jusos…tzzz….

    PS
    Hier noch was zur Lage der Nation. Das ist die Realität. Bin mal gespannt, wann auch der Letzte merkt, wie gepflegt wir verarscht werden. Geht die Sache bitte nicht zu akadämlich an, gesunder Menschenverstand reicht völlig aus. Bauernschläue statt Studium.

    http://www.danisch.de/blog/2018/02/06/die-juristen-junta-putscht/

    bei krisenfrei gibts auch was dazu.

    PPS
    Tut mir leid, dass ich keine besseren Nachrichten verkünden konnte. Vllt. hab ich ja Unrecht (*kleiner Scherz 🙂 )

  30. Hermano sagt:

    Tja der GröKaKaDaaz* gibt seine Abschluss-Vorstellung und weiß es (immer) noch nicht, so wie er parvenühaft und beharrlich ignorierte, was die meisten Wähler bewegt. Seine Nominierung letztes Jahr zeigte jedoch schon damals den desolaten Zustand, einer taumelnden, einstigen Großpartei, das Personal verschlissen und zerrieben zwischen den moralischen Ansprüchen der Ilsebills und der Political Correctness, auf der hechelnden Suche nach einer Agenda jenseits von Linken und Grünen. Immerhin, zur Erheiterung aller kann die CDU hundert Prozent ihres “Wahlprogamms” durchsetzten, Angela I. darf weiterhin das Zepter führen, lol.
    Insgesamt betrachtet stehen die beiden “Volks”-Parteien heute an der gleichen Schwelle, wie Italien zu Zeiten von/nach Mani pulite aber eben eher aus Gründen hartnäckiger Realitätsverweigerung.
    Traumschiff Berlin, der Kanzlerinnen-Stadl gibt seinen letzten Aufzug und die ehemaligen Schlachtschiffe CDU/SPD werden bei den nächsten Wahlen zurecht in die Tonne getreten/versenkt werden. Aufi geht’s!
    *KanzlerKandidatenDarsteller
    P.S.: 15.3. – Top die Wette gilt!

  31. Alle wollen womöglich nur das
    Gute und Beste für die Allgemeinheit,
    eigentlich jedoch nur für sich selbst.
    🙂

Kommentare sind geschlossen.