Haltet mal kurz inne!

Franz Werfel schrieb einst, dass nämlich neben dem Geschlechtstrieb kein Bedürfnis das Handeln des Menschen so sehr bestimmt wie die Sehnsucht nach moralischer Überlegenheit. Ich glaube, diesen Trieb am stärksten bei den Deutschen verorten zu können. Wir sind immer im Besitz der einzigen Wahrheit. Gestärkt mit dem Spruch Gott mit uns ging’s gegen den Erbfeind, den Juden, den Bolschewiken, gegen Nichtflüchtlingsbegeisterte, die AfD und gegen die, die bei den Vereinigten Staaten von Europa nicht mitmachen wollen. Am deutschen Wesen muss alles genesen, von Emanuel Geibel bis zum Maddin und – nichts tut so gut wie das Gefühl, gegen Rechts zu kämpfen. Denn dann steht man garantiert auf der richtigen Seite, wie dieser alte FAZ-Artikel von Markus Günther darlegt.

Egal wo ihr sein, egal was ihr gerade Gutes tut, haltet mal für einen Moment inne und seht Euch dieses Video an:

Danke, für die 14 Minuten. Jetzt dürft ihr wieder die Welt retten, das Klima retten, Flüchtlinge retten, gegen Glyphosat auf die Straße gehen, ein Aluhütchen basteln, Eisbären züchten, gegen die Machtergreifung Hiltlers kämpfen, für gendergerechte Sprache kämpfen oder einen Blog schreiben!

Dieser Beitrag wurde unter Flüchtlinge, Klimapolitik, Qualitätspolitik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

87 Kommentare zu Haltet mal kurz inne!

  1. frank sagt:

    Ein Geschenk:
    https://www.youtube.com/watch?v=XT8rb56jn8s

    Für den Alten Mann und die Anderen.

  2. frank sagt:

    So sehr ich die Musik liebe , weis ich doch das sie dumm macht und ablenkt.
    https://www.youtube.com/watch?v=54Vm4SBvzKA
    Die Musike hält dich still? (mich auch)
    Man hat ja noch “Ramstein”? 🙂
    Ja? Nein? Ramstein…

    • Blogwart sagt:

      Das ist eher nicht das, was mir gefällt! Ramstein ist der Ort, wo die Drohnen gelenkt werden. Die Band heißt Rammstein!

  3. Helmut Pirkl sagt:

    Bevor wir Deutschen daran gehen könnten, die Welt zu retten, müssen wir uns selber zuerst einmal von einer Frau befreien, die unser Volkstum auszumerzen versuch.

    Mit dieser und ähnlichen Vorstellungen ist sie schon im 13. Jahr unterwegs und nun strebt sie auch noch an, Deutschland für die nächsten Jahre weiter in die Irre führen zu können.

    Solange es uns nicht einmal gelingt, diese Dame los zu werden, sollten wir uns wasschämen.

    Man stelle sich doch nur einmal vor, da beabsichtigt eine Jagdherrin eine Hasenjagd zu veranstalten und verteilt die erhoffte Strecke an erlegtem Wild schon an die teilzunehmenden Jäger, obwohl der Termin für den Beginn der Jagd noch nicht einmal feststeht.

    Diese Dame würde man mit Recht für bekloppt hallten.

    So ähnlich aber geht es tatsächlich in der Politik mit Blick auf die GroKo in Berlin zu. Hier kommt allerdings zur Steigerung dieses Blödsinns hinzu, dass noch nicht einmal feststeht, ob die Jagd überhaupt stattfinden wird.

    In einem Irrenhaus kann es nicht idiotischer zugehen.

    Vor diesem Hintergrund können wir noch nicht einmal davon träumen, die Welt retten zu wollen.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173928273/Jens-Spahn-Merkel-will-ihren-schaerfsten-Kritiker-zum-Minister-machen.html

    • humorlos sagt:

      Merkel hier, Merkel da, Merkel muss weg. Wann hört endlich die Fixierung auf diese Frau auf? Wenn sie morgen verschwindet ist alles gut? Oder wird? NEIN! Dann kommt eine von der Leyen, eine Kramp Krachenhauer oder ein Altmeier.
      Es ist nicht die Person an der Spitze des Systems sondern das System selbst!
      Aber ich versteh schon. Es ist echt unangenehm an die Folgen eines Resets der Machtverhältnisse auch nur zu denken. Würde dann da draußen ja richtig hässlich werden und man müsste mehr tun als mit Klicks und Likes. Dann doch lieber der Herde hinterher trotten und ´Merkel muss weg´ blöken.

      • frank sagt:

        Diese Fixierung auf Person Merkel, also viele verbinden ihre Unzufriedenheit damit, es ist schon ein Teil der Manipulation.
        Diese Hintertür lassen sich die wirklich Mächtigen gerne offen, also Merkel wars? 🙂
        Nein, es ist nicht Frau Dr. Merkel. (oder wie Sie sich nennt)
        Wer denkt das Merkel das Problem wäre kann an sich selbst den Grad der Infiltration messen.Sie wurden dazu gebracht zu denken das Frau Merkel Entscheidungen treffen könnte. ?
        Das können “wir” mit dir auch und Du funktionierst genauso gut.

        • frank sagt:

          Alter Mann, manchmal denk ich, soll ich etwas sagen, manchmal denk ich, ich geh zu weit.
          Wie ist deine Philosophie?
          Ich bin stark geprägt der Norm ISO 9001/4, versteht auch nicht jeder. Manchmal seh ich meine Umwelt anders.

          • Blogwart sagt:

            Es ist das Recht jedes Menschen, die Umwelt so zu sehen, wie er sie sieht. Ich beschreibe hier in diesem Blog nur meine Sicht- Meine Wirklichkeit. Wie die Realität auf mich wirkt – so entsteht die Wirklichkeit. Ein Wort das es im Englischen nicht gibt. Realität und Wirklichkeit sind nicht synonym! Hab ich bei meinem Hausphilosophen gelernt!

  4. Helmut Pirkl sagt:

    Bevor wir Deutschen auch nur daran gehen könnten, die Welt zu retten, müssen wir uns selber zuerst einmal von einer Frau befreien, die unser Volkstum auszumerzen versuch.

    Mit dieser und ähnlichen Vorstellungen ist sie schon im 13. Jahr unterwegs und nun strebt sie auch noch an, Deutschland für weitere Jahre in die Irre führen zu können.

    Solange es uns nicht einmal gelingt, diese Dame los zu werden, sollten wir uns schämen.

    Man stelle sich doch nur einmal vor, da beabsichtigt eine Jagdherrin eine Hasenjagd zu veranstalten und verteilt die erhoffte Strecke an erlegtem Wild schon an die teilzunehmenden Jäger, obwohl der Termin für den Beginn der Jagd noch nicht einmal feststeht.
    Diese Dame würde man mit Recht für bekloppt hallten.

    So ähnlich aber geht es tatsächlich in der Politik mit Blick auf die GroKo in Berlin zu. Hier kommt allerdings zur Steigerung dieses Blödsinns hinzu, dass noch nicht einmal feststeht, ob die Jagd überhaupt stattfinden wird.

    In einem Irrenhaus kann es nicht idiotischer zugehen.

    Vor diesem Hintergrund können wir noch nicht einmal davon träumen, die Welt retten zu wollen.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173928273/Jens-Spahn-Merkel-will-ihren-schaerfsten-Kritiker-zum-Minister-machen.html

  5. GM sagt:

    Es werden unvorstellbare Provokationen stattfinden um in Deutschland endlich wieder Hakenkreuzfahnen wehen zu sehen. Gewiss arbeiten unsere westlichen Freunde schon emsig daran. Bisher mit wenig Erfolg. Notfalls werden MI6 co. selber Kriminelle nach Deutschland rekrutieren um ihr Werk zu vollenden. Sie brauchen eine finale Rechtfertigung vor der Weltgeschichte um Deutschland zu vernichten. Eines ist sicher: niemals sollen wir in die “Hände des Ostens” ( friedlich mit dem Osten handeln) fallen. Das wäre das Ende der westlichen Macht bzw. des gottgleichen militärisch-industriellen Komplexes. Deutschland ist daher in einer ausweglosen Situation: Ein Krieg mit dem Osten kommt aus geschichtlichen Gründen nicht mehr in Frage. Dagegen gibt es eine deutsche innere Sperre. Aber zu diesem Krieg gegen den Osten werden wir durch unsere westlichen Freunde gezwungen. Über kurz oder lang muss diese Konfrontation stattfinden. Wir können nur eines richtig machen mit ungewissem Ausgang: uns nicht zum Hackenkreuz provozieren zu lassen und gleichzeitig den heiligen Frieden mit Russland im Herzen bewahren.

    • Timo Leary sagt:

      Eine finale Rechtfertigung um D. zu vernichten?
      Aber sie haben doch Angela Merkel; die macht doch ganze Arbeit. Nicht nur in Deutschland sondern auch in der EU. Und seit neuestem trommelt sie auch wieder für den Krieg (wie damals für den Irak-Krieg).

      • Timo Leary sagt:

        Hier noch aus der Regierungserklärung von A.Merkel vom 22.Feb.2018: „Das, was wir im Augenblick sehen, die schrecklichen Ereignisse in Syrien, den Kampf eines Regimes nicht gegen Terroristen, sondern gegen seine eigene Bevölkerung, die Tötung von Kindern, das Zerstören von Krankenhäusern, das ist ein Massaker, das es zu verurteilen gilt und dem wir ein klares Nein entgegensetzen. Wir sind aber auch aufgefordert, zu versuchen, eine größere Rolle dabei zu spielen, um ein solches Massaker beenden zu können. Darum müssen wir uns als Europäer bemühen …“
        Offenbar wurde ihr dies von Volker Perthes, Stiftung Wissenschaft & Politik aufgeschrieben.

    • humorlos sagt:

      Und dank Gesinnungscapos wie Torsten Maske oder hermano hat man dann auch die Listen fertig. Einfach mal an die Türkei denken, da standen schon am nächsten Morgen die Herren mit der Namensliste vor der Tür. Denn dank dem Kampf gegen Hatespeech bzw. Windows 10 ist heute nichts leichter als die Klardaten hinter den Nicks zu erhalten.

  6. Torsten Maske sagt:

    Jeder, der hier vorschnell die USA verurteilt, muss wissen, dass die Alternativen zu den hier beklagten Militäraktionen Kommunismus, Terror und Tod womöglich für Abermillionen gewesen wären.

    Zu keinem Punkt der Auflistung erwähnt der Redner, weshalb die jeweiligen US-Militäraktionen durchgeführt wurden. Das ist hinterlistig.
    Oft genug war dies im Kampf gegen den Kommunismus, eine giftige, totalitäre Ideologie mit Weltherrschaftsanspruch, die Millionen Menschen in Elend gestürzt oder in den Tod getrieben hat. Nur die USA konnten hier als Retter auftreten!

    Iran: Wenigstens zum Teil Kampf gegen den Kommunismus.
    Guatamala: Wenigstens zum Teil Kampf gegen den Kommunismus.
    Vietnam: Kampf gegen den Kommunismus. Die Kommunisten siegen, den Vietnamesen geht es heute noch Elend.
    Korea: Kampf gegen den Kommunismus. Die freien Südkoreaner erreichen innerhalb weniger Dekaden westlichen Wohlstand, der kommunistische Norden darbt vor sich hin.
    Chile: Kampf gegen den Kommunismus. Es dauert, aber Pinochet führt schlussendlich das Land friedlich wieder in eine Demokratie über.
    Afghanistan: Kampf gegen den Kommunismus. Leider gewinnen die US-gestützten Islamisten und halten ihr Land bis heute nieder. Schwerer Fehler.

    Ich könnte so weiter machen, sage aber lieber: Danke, USA! Demgegenüber an die friedensbewegten Deutschen, die da so brav in der Kirche sitzen, gerichtet: Ihr habt nie und nimmer etwas vergleichbar Verantwortung übernommen wie die braven Soldaten der USA.

    Wir sprechen uns wieder, wenn die iranischen Atomraketen Europa erreichen könnten, Freunde. Die wird es geben wenn nichts passiert, darauf Brief und Siegel. Und dann nützen weder Friedensmärsche noch die dann noch fahrtüchtigen 4 Leopard-Panzer…
    Wenn wirkliche Gefahr droht, macht ihr keinen Finger krumm! Aber den Schutz von Sam, Billy und John, den nehmt ihr wenns drauf ankommt schon gern, gell…?

    • frank sagt:

      Lieber Torsten, ich sage statt dessen danke an China, das dieses Land mich freundlich aufgenommen hat, es mein Kind gebären lies, im Reich der Mitte, wir wurden mit Samthandschuhen angefasst, ok. Wir werden freundschaftlich behandelt sobald wir die Staatsgrenze überschreiten.Meine 2. Heimat China redet mir keiner mehr aus.
      Offensichtlich fehlt es Dir bei Deinem Beitrag an interkultureller Kompetenz.
      🙂

      • Hen Dabizi sagt:

        Torsten braucht seinen “Pappkameraden”, um sich zu orientieren. Da ist der Hass auf etwas, was er nicht kennt, weil es nie real existierte, zeitgemäß.
        Matthaeus 5:3

        Grüße
        (正在在柏林)

      • Eugen sagt:

        Vietnam geht es heute elend? Dann waren Sie noch nie da. Dort herrscht Aufbruchstimmung und Wirtschaftswachstum und das seit Jahren. Vietnam ist ein Boomland und das obwohl die Amerikaner versucht haben das Land in die Steinzeit zu bomben. Für die Verbrechen der USA in Vietnam gibt es keine Rechtfertigung.

      • Heidi Preiss sagt:

        Frank, das kann nur “Satire” sein; anders nicht erklärbar.

        • frank sagt:

          @Heidi, glaub solchen Menschen nicht , schaus dir selbst an.Es ist nicht die Wahrheit, was sie uns verkünden per TV.
          mfg

    • thotho sagt:

      So sind wir also wieder beim Kampf Imperialismus/Kommunismus angekommen. Damit schließt sich mein Lebenskreis.
      Einstmals wurde ich auf Kampf für den Frieden abgerichtet, also gegen den Imperialismus/USA.
      Den habe ich bei erstbester Gelegenheit für mich abgebrochen durch “Flucht” (damals aber strafbewehrt mit Freiheitsentzug ab 18 Monaten).
      Heutzutage nun der Kampf gegen “rechts”.
      Ich habe schon den Vorschlag gemacht, diese nazihafte Verkehrsregel “rechts vor links” zu tilgen.
      Hatte nicht die richtige Lobby, aber freut Euch nicht zu früh: Das Thema ist nicht abgehakt.
      ………………………………………………………………
      In meiner Lebenszeit hat sich Anzahl der Menschen auf diesem Planeten verdoppelt. Das halte ich für das Grundübel.
      Wenn sich das Bevölkerungswachstum fortsetzt, sehe ich leider nur den Kommunismus in der Lage diese ganzen Massen und den ganzen Dreck noch eine Weile existieren zu lassen. Kaserniert.
      Freie Fahrt für Freie Bürger war vorgestern.

      • Hen Dabizi sagt:

        „Grundlage dieser Produktion ist die absolute Herrschaft des Kapitals. Wesentlich für die Existenz des Kapitals als einer unabhängigen Macht ist die Zentralisation des Kapitals. Der zerstörende Einfluss dieser Zentralisation auf die Märkte der Welt enthüllt nur in gigantischem Ausmaß die immanenten Gesetze der politischen Ökonomie, die heute in jedem zivilisierten Gemeinwesen wirksam sind.“ K. Marx, Britische Herrschaft in Indien, MEW 9, 226. (1853)
        Eventuelle Ähnlichkeiten rein zufällig.
        Bei dem Herrn kann sich auch über den nicht-mccarthyschen Kommunismusbegriff informieren.
        Kämpfe gegen … sind nur Spiele fürs “Volk”. An der “Zentralisation des Kapitals” ändern sie gar nichts.
        Bevölkerungsexplosion forciert durch “Nahrungsspenden” sollen die Massen vergrößern für den Kampf gegen …
        Nur so kann man per divide et impera seine Schäfchen ins Trockene bringen.
        “Freie Fahrt für Freie Bürger” war schon immer gelogen. Denn das Kapital definiert, wer diese “Freien Bürger” sein dürfen.

    • thotho sagt:

      Ich finde Deinen Kommentar so interessant, daß ich beim weiteren Nachdenken darüber zu einer Feststellung kam:
      Du willst dasselbe wie Herr Hitler, den totalen Kampf gegen den Kommunismus. Mit den Mitteln des Kommunismus; Vernichtung.
      Das ist keine Kritik, nur mein Gedanke.

    • Hen Dabizi sagt:

      Torsten Maske alias Joseph McCarthy?
      Der kam in seinen Attitüden seinem deutschen Namensvetter in der Stichhaltigkeit und Humanität sehr nahe und war stets “bemüht” alles Schweinereien des Imperialismus, insbesondere dem der USA, mit dem “Kampf gegen den Kommunismus” zu rechtfertigen.
      Gott sei Dank haben wir ja heute den “Kampf gegen den Terror” für ähnlich schwach Geister.

    • Hans Druchschnitt sagt:

      Hallo Torsten,
      schön das Du neuen Erfahrungen aufgeschlossen bist.
      Ein Grundlagenwissen über den von Dir so hochgelobten Kapitalismus bietet in leicht verständlicher Aufbereitung ein klasse Vortrag von Wolfgang Berger.
      Nach diesem Vortrag könnte auch Dir klar werden, dass der US-Imperialismus nur
      der Schlägertrupp für Finanzoligarchen ist.
      https://www.youtube.com/watch?v=rMwyBnxhIAY

      (Hey Altermann, Dein Blog wird immer besser;-)) )

    • Susi Sorglos sagt:

      Das müssten Sie genauer erklären: Welches Recht ermächtigt die USA anderen Ländern und deren Menschen vorzuschreiben, ich was für einer Gesellschaft sie zu leben haben? Und glauben Sie wirklich, dass es nur darum geht?
      Nehmen wir das Beispiel Chile, dort wurde eine demokratisch gewählte sozialistische (nicht kommunistische) Regierung bekämpft, dort wurden unzählige Menschen getötet. Und das verteidigen Sie?

    • oma sagt:

      Vietnam wurde in die Steinzeit zurück gebombt. Da die DDR das Kraftwerksnetz aufgebaut hat, kann mir niemand etwas positives über USA erzählen. Übrigens, wen ficht der Entwicklungsweg an, den ein Volk / Staat für sich wählt, wenn er nicht negativ die anderen in die Parade fährt? Welchen Grund hatte USA unter einer groSsen Lüge ein Volk mit Napalm zu verbrennen?
      HERR MAske, liefern Sie!
      Natürlich können Sie den USA sehr dankbar dafür sein.

    • Nachdenker sagt:

      Ein bißchen mehr wahres Geschichtswissen könnte nichts schaden! Oder war das jetzt Satire? Dann bitte kennzeichnen.

    • Dirk sagt:

      Burschi, was hast du denn am Appel?

  7. Hermano sagt:

    Sorry, aber wer auf Gansers einseitige Plattitüden reinfällt blendet doch die andere Seite, den Sowjet-Kommunismus und seine Expansionsbestrebungen komplett aus. Die Amis haben wirklich verdammt viele Verbrechen begangen – ich will das nicht relativieren – aber ohne sie würden wir wahrscheinlich auch gut und gerne im Arbeiter- und Bauernstaat vor uns hinvegetieren. Die Russen haben mindestens genau soviel Dreck am Stecken (Bürgerkriege in Afrika, Afghanistan etc.) und dazu noch Millionen in Gulags vernichtet, ist das etwa besser? Es war das schmutzige Spiel ZWEIER Weltmächte, Ganser bedient hier nur billigen Anti-Amerikanismus. Im übrigen ist Ganser Autor und Geschäftsmann in eigener Sache, seine Verschwörungstheorien mögen eine gewisse Klientel ansprechen, haltbar sind sie m.E. nicht und praktischerweise auch nicht beweisbar. Mit seiner Peak-Oil Nummer lag er auch schon falsch, die USA können ihren Bedarf an Rohöl heute nahezu selbst decken solange der Preis pro Barrel nicht unter 50$ sinkt. Wenn die Amis einmal als “Weltpolizist” ausfallen und Aggressoren (z.B. Iran/China) nicht mehr einhegen können, dann steht Armageddon wirklich vor der Tür.

    • Die Vielfalt von Meinungen, zeigt die
      Lebendigkeit der Individuen.
      Erst, wenn wir andere Meinungen den
      Platz, der ihnen gebührt, einräumen
      ohne uns diesen “Meinungen” aneignen
      zu müssen, werden wir die Evolution der
      Menschlichkeit weiter fortführen!

      Die Geissel der Menschheit ist der Zweifel,
      den man versucht durch Glauben zu eliminieren!

    • frank sagt:

      @Hermano, Sie glauben an garnix?

      Schaut her ich hab ihn gefunden den idealen Mitläufer. Gebt Ihm 20 Euro und er singt das Lied…trallala… was ihr wollt.
      V- Schreiber Hermano…
      Ist es ist eigentlich einfach Spion to be?

    • osthollandia sagt:

      Lieber hermano,

      bitte hier mal ein wenig lesen: http://www.us-politik.ch/

      LG oh

      • Hermano sagt:

        Nach 20 Sekunden auf us-politik.ch:
        “… Nach einem vierjährigen Rückzug plant Lennon jedoch, eine neue Pazifismusbewegung auf die Beine zu stellen, weshalb man ihn ausschaltet. Chapman ist wahrscheinlich hypnotisiert. …”
        lol
        Wie oben schon bemerkt, Verschwörungstheorien lassen nicht beweisen/widerlegen dswg. m.E. Zeitverschwendung.

    • Rainer sagt:

      Die Gulags und die Stalin-Zeit waren ein extrem dunkles Kapitel in Russland. Allerdings hat Chruschtschow den Stalinismus beerdigt und Russland und die Sowjetunion in ein neues Zeitalter geführt. Er hoffte auch auf eine Annäherung der Sowjetunion an den Westen. Kennedy wollte eine Annäherung der USA an die Sowjetunion. Man weiß, was ihm das gebracht hat…
      Und Chruschtschow wurde aufgrund der fehlenden Annäherung von den Sowjet-Hardlinern abgesägt und auf seine Datscha geschickt. Zumindest aber haben ihn die Russen nicht umgebracht.

      • Hermano sagt:

        @alle
        Mir ist durchaus bewusst, dass der amerikanische Imperialismus nicht zuletzt auch der “Freiheit” der Kapitalinteressen seiner Finanz-Oligarchie diente und dient, um es euphemistisch auszudrücken (neben der Einhegung des Marxismus und seiner Spielarten). Das ist die eine Seite der Medaille, auf der anderen Seite erschafft dieser Kapitalismus aber auch (unglaublichen) Wohlstand (in den produzierenden Hi-Tech Nationen) und der freie Kapital- und Warenverkehr ist die einzige erkennbare Basis der rasanten technologischen Entwicklung (z.B. USA, BRD, China, Südkorea). Der letzte geniale Streich der US-Imperialisten ist mit Sicherheit die “Erfindung” des (mobilen) Internet und der “sozialen” Medien.
        Die Amis berechnen ihre politischen Optionen bereits seit den Fünfzigern anhand der Spieltheorie und weiterer Instrumente. Die wussten wohl (früher?) meistens wie sie mit “kleinem” Einsatz maximal ihren Zielen nützliche CIA-Aktionen durchzuführen hatten. Was ihnen ihr ganzer Theorie-Kram jedoch nie kund tat, ist wie sie die entfesselten Geister wieder einfangen können (z.B. Saddam Hussein, Bin-Laden etc.), bzw. sie haben die Dynamik der losgetretenen Ereignisse (immer) grob unterschätzt. Zum Beispiel die sogenannte Arabellion, mit Hilfe der sozialen Medien groß geworden und von einem naiven Obama, Freedom House (CIA Woolsey) und der Soros Open Society unterstützt. Das ist ein ganz wichtiger Grund für das aktuelle Chaos in Libyen & Syrien/Irak (und natürlich “unserer Migrationskrise”).
        Letztlich halte ich den globalisierten (US) Finanz-Kapitalismus jedoch für eines der drei großen Gegenwartsübel, es ist aus meiner Sicht der “Koloss auf tönernen Füßen” (Dan 2.31), der die Welt momentan noch nahezu unumschränkt beherrscht. Sobald die schwächsten Steine aus diesem Schuldenkoloss brechen stürzt das amerikanische (Finanz-) Imperium ein und reißt viele mit sich. Wer jetzt glaubt der Marxismus ist die einzig wahre Lösung, sollte aktuell mal bei Danisch vorbei schauen.

  8. geschockt sagt:

    und es wird genau das eintreten:
    “Jetzt dürft ihr wieder die Welt retten, das Klima retten, Flüchtlinge retten, gegen Glyphosat auf die Straße gehen, ein Aluhütchen basteln, Eisbären züchten, gegen die Machtergreifung Hiltlers kämpfen, für gendergerechte Sprache kämpfen oder einen Blog schreiben!”
    es ist unfassbar und dann will man die deutschen die in Nazideutschland gelebt haben wieder als NAZIS` verfolgen?
    was ist denn das heute ist doch nur eine Neuauflage der Dummheit einiger weniger die den verlogenen Sprüchen der herrschenden folgen und jubeln.
    Wir werden das nicht lernen, wir können nicht da wir schon so gedrillt sind.
    Wenn ich die Diskussion führen will mit unserer Tochter die schon 40 ist und Widerwillen erfahre, denn es ist unangenehm und lenkt ab vom alltäglichen privaten “Glück”, dann bin ich so hilflos das es mir wehtut. Und wenn ich die Lemminge in D die uns den den gemachten Flüchtlingen ausliefern, metoo geifern und keinen Widerstand leisten gegen die Kriegstreiber, Vergewaltiger, menschlichen Tötungsmaschinen vor allem den AMis Briten Franzosen und auch deutschen Frauen! wie vdLeyen und Merkel bin ich fassungslos

  9. Rainer sagt:

    Exzellenter Vortrag von Herrn Ganser. Wobei ich all das erwähnte bereits kannte. Die USA sind die Gefahr für den Weltfrieden. Das ist so seit dem 2. Weltkrieg und daran wird sich wohl so schnell nichts ändern. Ich bete darum, dass das Erdöl innerhalb der nächsten 100 bis 150 Jahre ausgeht (wie prognostiziert im sehr guten Buch von Daniele Ganser Europa im Erdölrausch) und die USA bis dahin Europa nicht direkt oder indirekt vernichtet haben. Wenn das Erdöl aus ist, bricht das globale US-Imperium zusammen. Darin sehe ich die einzige Möglichkeit der Erlösung der Welt von den USA. Auch interessant in diesem Zusammenhang eine Innenansicht des Imperiums: Noam Chomskys Buch Profit over People – War against people. Chomsky nennt viele weitere Beispiele von US-Interventionismus vor allem aus Südamerika und schildert den wirtschaftlichen Einfluss auf die Vasallenstaaten wie Deutschland.

  10. osthollandia sagt:

    Lieber alter Mann,

    ich bin da ganz bei Dir und vom Frieden bewegt. Ich finde es gut, dass Du dem Frieden das Wort redest.

    Beste Grüße
    oh

    • Filer sagt:

      Sehe ich auch so. Die Frage, die ich mir immer wieder stelle (auch nach dem bewegenden Vortrag von Ganser): wo ist die Friedensbewegung abgeblieben?

  11. frank sagt:

    Der gute Daniele Ganser hat noch etwas vergessen…es begann schon vorher.

    Nachdem aber die USA im Jahre 1890 die Arrondierung und Erschließung ihres kontinentalen Staatsgebietes abgeschlossen hatten und die Indianerkriege zu Ende gegangen waren, griff die auf Erschließung neuer Märkte, auch mit aggressiven Mitteln, ausgerichtete US-Politik auf den verbliebenen Überseebesitz der alten Welt- und Kolonialmacht Spanien über.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Spanisch-Amerikanischer_Krieg

    Auch da gab es einen Pearl Harbor, Golf of Tonkin, 9/11 …die USS Maine seiner Zeit genügten 268 amerikanische Seeleute um einen Krieg anzuzetteln.

    Wer da kein Muster erkennen kann? Ich breche es mal auf den kleinsten gemeinsamen Nenner herunter.
    “fördern-täuschen-vernichten” möglicherweise ist das der Nenner zum ewigem Wachstum?
    Probierts mal aus… mit Hitler…Hussein…Bin Laden usw. …ich sehe ein Muster. 🙂

    • frank sagt:

      Muster bezeichnet allgemein eine statische Struktur, die durch ihr erneutes identisches Auftreten erkannt wurde. Es ist eine zur gleichförmigen Wiederholung (Reproduktion) bestimmte Denk-, Gestaltungs- oder Verhaltensweise bzw. einen entsprechenden Handlungsablauf.

      mfg

  12. palina sagt:

    das alles ist mir sehr bewusst.

    Gehört für mich auch noch dazu – Die Jahrhundert-Rede von Eugen Drewermann
    Weitere 14 Minuten. Somit sind wir bei 28 Minuten Information um einiges zu verstehen.
    https://www.youtube.com/watch?v=Y3fFcSUNTbw

  13. Nachdenker sagt:

    Das Video wird sicher noch eine Fortsetzung bekommen, weil die noch lange nicht fertig sind. Solange man sie gewähren läßt und wir, als einer von vielen Vasallen, mitmachen, wird es keinen Frieden auf der Erde geben. Diese Imperialismus-Menschen sind für mich unheilbar krank. Gibt es nicht irgendein Medikament dagegen? Ich befürchte, das Medikament sind wir, die Bevölkerungen, wir haben es nur noch nicht verstanden.

  14. Eugen sagt:

    Danke Altermann, das ist das wichtigste Thema überhaupt. Der gefährdete Weltfrieden maßgeblich durch die USA und ihre Versallen. Besser als Herr Dr. Ganser kann man es nicht zusammenfassen. Den Vortrag bitte unbedingt weiter verbreiten.
    Von der Zeitungsredaktion DieWelt bin ich abgemahnt worden weil ich auf einen anderen Kommentator folgendes geschrieben haben. Der angedrohten sperrung komme ich mit diesem Antwortschreiben zuvor.

    “Das ist eine interessante Information. Hier sieht man wobei es bei den viel beschwörten westlichen Werte in Wirklichkeit geht: Um Raub von Bodenschätzen und Staatsvermögen schwächerer Länder.”

    Hier meine Antwort an die Weltredaktion

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    “Das ist eine interessante Information. Hier sieht man wobei es bei den viel beschwörten westlichen Werte in Wirklichkeit geht: Um Raub von Bodenschätzen und Staatsvermögen schwächerer Länder.”
    Natürlich ist der Satz stark verkürzend und damit platt.

    Dieser Aussagesatz werde ich aber niemals zurücknehmen, den die vielen Kriege die der Westen vornehmlich unter Führung der USA führen, haben genau das zum Ziel: Märkte öffnen, und Bodenschätze sichern und stategische Positionen ausbauen, letztendlich die gesamte Welt nach Ihrem Diktat zu unterwerfern und dass auch mit völkerechtswidrigen und verbrecherischen Methoden. Ich vermute auf dem Gebiet sind sie nicht so Ahnungslos, sondern vertreten was unter dem Schlagwort Atlantiker geführt wird, deren Interessen.

    Als Hintergrundinformation empfehle ich Ihnen die Lektüre des renommierten Schweizer Historiker Dr. Ganser, Leiter des Swiss Instiut for peace research) zum Thema US Imerialismus und Geostrategie

    https://www.danieleganser.ch/

    Eigentlich erwarte ich von einer so wichtigen Zeitung wie Die Welt, dass Sie die Kausalität krasser Misstände, nicht nur die des Feindbildes Russland und Assad, und wer auch immer als nächstes dran ist, anprangert, sondern dies auch bei der Doppelmoral der westlichen Staaten, vornimmt.

    Wie gesagt es steht Ihnen frei Kommentare zu veröffentlichen oder halt nicht, das ist Ihr gutes Recht. Aber die Abmahnung dieser (meiner) Meinung ist unakzeptabel und unangemessen.
    Ich möchte daher keine Aktivitäten mehr auf der Welt Kommentarplattform vornehmen und bestehe auf die Löschung meines Benutzerkontos.

    Mit freundlichen Grüßen

    Eugen Müsch

    • Timo Leary sagt:

      Sie erwarten zu viel von Die Welt; es ist ein Blatt des Springer-Konzerns und da gibt es eindeutige Vorgaben in welchem Sinne Nachrichten einzuordnen sind: immer pro-atlantisch und immer pro-zionistisch.

    • Hen Dabizi sagt:

      Meine Löschquote bei der Welt 50%. Ich habe dieses Wurstblatt zu den Akten gelegt und diese dann geschreddert.

  15. “Sitz ich allein, wo kann ich besser sein?
    Meinen Wein trink ich allein.
    Niemand setzt mir Schranken, ich hab so
    meine eigenen Gedanken.”
    (Johann Wolfgang von Goethe)

  16. oma sagt:

    Niemand kommentiert!? Es ist ja auch zu brisant.
    Das ist ein Hornissennest.

    • Blogwart sagt:

      Ich war offline und konnte nichts freigeben!

    • frank sagt:

      Oma, wir werden dem Alten Mann einen “schnelleren Rollator” organisieren müssen?Bestimmt hat ihn der Stress beim Einkauf davon abgehalten seinen Blog zu “updaten”, oh und er versteht in seiner zunehmenden Demenz offensichtlich immer weniger das er andere inspiriert? Spaß 🙂

  17. Heidi Preiss sagt:

    Danke, dies alles mal wieder ins Gedächtnis gerufen zu haben. Da stellt sich diese “Unschuld vom Lande” aus der Uckermark hin und schwafelt von den Massakern des bösartigen Assad – gegen besseren Wissens. War sie es doch, die sich seinerzeit vehement für einen Krieg gegen den Irak stark gemacht hat. Und wissen tun diese Polit-Profi-Lügner ganz genau, ein amerikanisches Kriegskommando befehligt in Stuttgart Killerdrohnen in Afrika und im Nahen Osten. Die NSA greift Daten von Überseekabeln ab und rüstet in Hessen ihre Abhörtechnik auf, usw., usf. Dies geschieht auf deutschem Boden mit Unterstützung der Bundesregierung. Der amerikanische “Krieg gegen Terror” beginnt direkt vor unserer Haustür und wird mit Mitteln geführt, die zu verabscheuen sind.
    Uns zwingt man mit der Migrationswaffe in den Boden; da braucht es keine Killerdrohnen und auch keine Bomben.
    Ich war vor ein paar Tagen in Köln. Angesichts des Geschwurbels an Kopftüchern und arroganten Araber-, Türken- und Afrikanergruppen, die alles Mögliche machen außer zu arbeiten, fühlt man sich zunehmend wie ein GI auf Patrouille im Vietkong-Gebiet. Man geht herum, ohne ein Wort deutsch zu hören, und wenn, dann besteht eine kleine Chance, auf einen anderen deutschen Touristen zu treffen, der Teile seiner Heimat besichtigt. Ich glaube nicht mehr an Besserung. Wer Lesen kann, findet im Islam die Philosophie: der Moslem ist der Herr, und alle anderen sind Sklaven und haben zu gehorchen.
    Irgendwann, wenn die Übernahme erfolgreich ist, werden wir auf Eseln durch die Gegend ziehen und unsere verbleibenden Hütten mit Kameldung heizen. Die Unkultur wird in absehbarer Zeit hier das Sagen haben. Allerdings werden die Verantwortlichen hierfür dann längst das Weite gesucht haben.
    Und wer ist im Nachhinein an allem schuld, na klar, am Untergang unseres Landes ist einzig und allein einer schuld – die AfD.

  18. Nordlicht sagt:

    nun,

    er kratzt schon ein wenig an der Verlogenheit der Politik. Vielleicht regt er damit hoffentlich einige Menschen zum Nachdenken an, ist zu wünschen.

    Unabhängig von den gigantischen Verbrechen mit Abermillionen grausam ums Leben gekommenen, besser abgeschlachteten, meist unschuldigen, Menschen nennt er schon mal das “Roß” aber nicht die “Reiter” die das “Roß” lenken um alles niederzureiten, diese sind die eigentlichen Verursacher.

    Er will überleben!

    Es sind in der Regel die Ideologien und … alle “Religionen”, die sich auf “Höhere Kräfte” beziehen sind nichts weiter als verrückte Ideologien, auf die sich die “Reiter” beziehen und anmaßen, über anderen Menschen zu stehen, von Islam bis zu …. Komischerweise haben einige dieser Ideologien ihren Ursprung in Gegenden wo die Sonne vielen Menschen zu heiß auf das Gehirn brennt… Kann es sein, das es der “Nahe Osten” ist ?

  19. Argus sagt:

    Danke für diese Zusammenfassung der Verbrechen der USA nach 1945, Altermann. Sehr aufschlussreich und für mich zu Herzen gehend. Es macht traurig, wenn man bedenkt, wie viele Mensch noch den Lügen der ÖR -Medien glauben.
    Wir Deutschen sind aber nicht immer so gegen Rechts eingestellt gewesen. Denkt mal an 1933 bis…- das war 1945 noch nicht zuende. Und in Punkto Edelmenschentum sind uns die USA weit voraus. Die waren schon vor dem WkI von ihrer Sendung als Weltenretter beseelt. Erst ging es gegen die roten Untermenschen, dann gegen die Latinos in Mexiko, gegen die schwarzen “Affen”, gegen die Nazis, gegen die gelbe Gefahr (Japse), gegen die Kommunisten und heute mit der Hand auf der Brust gegen die ganze Welt. Also wer hat den Hut auf?

  20. Gog von Magog sagt:

    Könnte man als “alter Mann” nicht mal das Kind beim Namen nennen oder steht da die Räson der von den “Siegern” geschaffenen Staatssimulation bis ins Grab davor?
    Ja, “in Zeiten, da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt” wusste Orwell und so weit scheint der alte Mann offensichtlich noch nicht zu sein. Oder kennt er die Wahrheit tatsächlich nicht? Dann sei ihm wärmstens die Lektüre des Buches “Der Streit um Zion” von Douglas Reed, gratis auf “archive.org.” abrufbar, ans Herz gelegt. Auch wenn Reed die Macht der Hochfinanz etwas vernachlässigt respektive unterschätzt, beweist er eindeutig, dass die “Demokratien” seit mindestens 120 Jahren in allererster Linie -wenn nicht sogar ausschließlich- als Erfüllungsgehilfen zionistischer Interessen und Ziele fungieren.
    Graf Coudenhove-Kalergi -ja, genau der, dessen Propaganda für die Vermischung der Rassen (bis auf eine, für die das unter Androhung schwerster Strafen nicht gilt) in immer schnellerem Tempo umgesetzt wird- schrieb 1922 in seinem Buch “Adel”: “Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie; weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie in monarchischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher: sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister.”
    Was glauben sie, alter Mann, wie es knapp hundert Jahre und zwei verlorene Kriege später mit der “Demokratie” in der BRiD, diesem alliierten Kriegsgefangenen- und Umerziehungslager mit eingebauter Staatssimulation, aussieht? Glauben sie ernsthaft, dass irgendetwas, dass in den letzten 70 Jahren hier propagiert wurde, mit dem deutschen Wesen, für das Jahrtausende lang Gemeinnutz vor Eigennutz ging, zu tun hat? Innerhalb von 2-3 Generationen haben es die durchweg korrumpierten bzw. schon a priori deutschfeindlichen Ideologen verschiedenster Couleur geschafft, aus dem “in Wirklichkeit einzigen anständigen Volk in Europa” (US-General George S. Patton 1945) eine Ansammlung von geist-, hirn-, seelen- und nicht zuletzt gottlosen, egoistischen und materialistischen Konsumzombies zu erschaffen.
    An diesem den Deutschen aufoktroyierten Wesen wird die Welt sicher nicht genesen, sondern sukzessive gemäß den levitischen Gesetzen zerstört und versklavt.

  21. thotho sagt:

    Danke “altermann” für Deinen Artikel.
    Auch ich habe mir das Video angeschaut, aber den Kampf gegen die Machtergreifung Hitlers währenddessen mit unerbittlicher Intensität weiter verschärft. Das ist für mich alternativlos.

  22. Niels Westphalen sagt:

    Sehr geehrter Altermann,

    ich muss (nach dem Genuss dieser großartigen “Ganser-Essenz”) mal wieder vielen herzlichen Dank sagen für Ihre unerbittliche Aufklärungsarbeit und für diesen großartigen Blog (auch für die vielen hervorragenden Kommentare/Links).
    Sie sind ein Lichtblick und ein Fels in der Brandung.

    Viele Grüße von einem begeisterten 45 Jahre alten Hauptschüler

  23. Hugo sagt:

    Eine schöne Zusammenfassung der Kriegsverbrechen der USA bzw. der North Atlantic Terror Organisation NATO.
    Ich finde es unglaublich, wie es die USA geschafft haben, immer noch als die Guten in der westlichen Welt dazustehen. Und ein Land wie Russland wird Dämonisiert obwohl es keine Angriffskriege führt.
    Wenn ich mich mit Leuten über Außenpolitik unterhalte werde ich angestarrt wie ein Verrückter wenn ich sage, dass die USA die Bösen und die Aggressoren sind. Ich habe das Gefühl, dass bei 80% unserer Bevölkerung immer noch der Glaube besteht, dass die USA die guten sind.
    Die Menschen glauben daran, was uns die schönen Bilder aus Hollywood zeigen. Eine Heile Welt in den USA wo es allen gut geht und jeder genügend Geld zum Leben hat.
    Die USA geben jedes Jahr über 1 Billionen Dollar für das Militär aus. Mehr als alle anderen Länder der Welt zusammen.
    Die USA sind seit dem 2. Weltkrieg die größten Kriegsverbrecher.
    Welches Land hat bislang als einziges Atombomben auf Städte geworfen?
    Welches Land hat Kriege auch mit C-Waffen gezielt gegen die Bevölkerung geführt?
    Welches Land hat IMMER gelogen, um eine Begründung für Angriffskriege zu haben?
    Welches Land hat die eigene Bevölkerung geopfert um Angriffskriege zu begründen?
    Die Antwort ist immer USA.
    Die USA leben seit Jahrzehnten auf Kosten der Rest der Welt. Nicht gegen Russland sollten wir Sanktionen verhängen sondern gegen die USA.
    Aber der Wunsch von uns, dass wir unbedingt zu den Guten!!! Gehören wollen lässt uns die Tatsachen verdrängen.
    Und genau das ist auch der Grund, warum die ANTIFA glaubt, dass sie zu den Guten gehören. Es wird verdrängt, dass Methoden angewendet werden, wie sie von der SA nicht besser gemacht worden wären. Indem sie ihre Taten auch noch im Internet veröffentlichen sind sie auch noch stolz darauf mit Faschistischen Methoden andersdenkende angreifen.

    • frank sagt:

      @Hugo
      Was Du beschreibst erinnert mich daran Opfer zu sein.
      I know but, noch lebst Du und kannst gegensteuern?
      Willst Du es auch oder gefällt die Position des Selbstbemitleiders evtl. besser?

  24. Falkenauge sagt:

    Vielen Dank, altermann, für das Einstellen dieses aufrüttelnden Beitrages des schweizer Historikers. Diese zentrale imperiale Vernichtungslinie der USA über den Globus muss immer wieder ins Bewusstsein gehoben werden als Hintergund der täglichen Ereignisse.

    Die USA haben in gut zweihundert Jahren, bis 2004, nach eigenen Angaben 220 Kriege, militärische Interventionen und CIA-Operationen gegen ausländische Staaten geführt. (Vgl. flegel) Der Historiker Mansur Khan schreibt in seinem Buch „Die geheime Geschichte der amerikanischen Kriege“: „Wie ein roter Faden zieht sich durch die Geschichte der USA die rücksichtslose Durchsetzung eigener Macht. Aus einer Kolonie wurde in rund zweihundert Jahren durch fast pausenlose Kriege und weiträumige Eroberungen eine imperiale Macht, die heute die ganze Erde kontrolliert. … Seit dem Zusammenbruch des Sowjetimperiums sind die vereinigten Staaten von Amerika unbestritten die Weltmacht Nummer eins, und sie sind in der Lage, überall auf der Erde ihre Interessen durchzusetzen.“

    Nach Wikipedia unterhielten die USA im Jahr 2008 nach eigenen Angaben 761 Militärbasen im Ausland. Die Gesamtzahl der Stützpunkte sei jedoch höher, da verschiedene Basen in dieser Statistik nicht enthalten seien. Experten schätzten im Jahr 2004 die Gesamtzahl der jederzeit einsatzbereiten Stützpunkte auf ungefähr 1000. Hinzuzählen muss man die mobilen Stützpunkte der z. Zt. 15 großen Flugzeugträger, die je bis zu 90 Flugzeuge oder Hubschrauber fassen und von denen in Krisengebieten ständig einige unterwegs sind.
    Vgl. https://fassadenkratzer.wordpress.com/2014/03/28/europa-geostrategischer-bruckenkopf-der-einzigen-weltmacht/

  25. Richard IV sagt:

    ich schätze diesen blog wegen seines speziellen humors.
    aber dieses video stinkt nach anti-US propaganda. viele der darin dargestellten US schweinereien sind/waren m.m. tatsächliche welche. – aber wo ist die gegenseite? hat nicht die Sowjetunion afganistan besetzt?
    und wenn ich von ungeklärten ereignissen zu 9/11 lesen, schalte ich ab. das stinkt nach verschwörungstheorie.
    sorry

    • Blogwart sagt:

      1) Ich veröffentliche gerne die Liste aller Angriffskriege Russlands. Bitte zusammenstellen.
      2) Bitte mir erklären, wie WTC 7 einstürzen konnte. Das wurde im offiziellen Bericht nicht erwähnt.

      • frank sagt:

        @Alterman, Punkt 1 wird eine gewisse Weile in Anspruch nehmen, ich schau mal in den anderen Jahrhunderten umher.
        Wahrscheinlich wird sich bei meiner Recherche ergeben, das Alaska nach heutigen Völkerrechtsrichtlinien noch immer zu Russland gehört, aber egal.
        Positiv ist! das der 4. Richard wenigstens seine Ansicht geäussert hat und Du hast es veröffentlicht. Nur so bleibt man im Gespräch.

      • palina sagt:

        @Richard IV
        dieser Artikel, auch als Podcast vorhanden, kann sehr hilfreich sein.
        An die 1.000 US-Militärbasen gibt es weltweit. Russland hat 20. Russland wird als „bedrohlich“ bezeichnet. Die USA nicht.
        http://www.nachdenkseiten.de/?p=37010

        “und wenn ich von ungeklärten ereignissen zu 9/11 lesen, schalte ich ab. das stinkt nach verschwörungstheorie.
        sorry”

        Ja, sorry – hier mal reinhören, die Ohren und Augen aufmachen.
        https://www.youtube.com/watch?v=XVARvOUlnf4

        Wo das “Totschlag-Argument” Verschwörungstheorie” seine Wurzeln hat, ist ihnen hoffentlich bekannt. Wenn nicht liefere ich die Erklärung noch nach.

        • frank sagt:

          @palina, du musst ausgeglichener werden.
          Leute erreicht man nicht indem man sie anschreit.

        • thotho sagt:

          “Wo das “Totschlag-Argument” Verschwörungstheorie” seine Wurzeln hat, ist ihnen hoffentlich bekannt. Wenn nicht liefere ich die Erklärung noch nach.”

          Ja ich weiß es leider nicht. Bitte um Aufklärung.

          Zum Thema Verschwörungstheorie fällt mir der Tag vor einiger Zeit am Stammtisch beim Bier ein: Das nagelneue 4. U-Boot aus deutscher Werft für Israel wurde gerade ausgeliefert und ich brachte das zur Sprache. Die Information darüber hatte ich sogar aus den Qualitätsmedien (im Kleingedruckten). Die Reaktion: “Du mit deinen Verschwörungstheorien….” Keiner hat es geglaubt und es waren nicht die Dümmsten. Man glaubt nur was man glauben will, so scheints.
          Die waren noch nicht einmal bereit in die Zeitung zu schauen.
          Das war ein Schlüsselerlebnis.
          “Dumm” lebts sich als deutscher Steuerzahler wesentlich fröhlicher und unbeschwerter.
          Und ich habe das akzeptiert.

          • Palina sagt:

            @thoto
            Den Begriff bitte bei Broekers auf seiner Seite suchen unter Kennedy. Bin hier nur eingeschränkt im Netz, sonst hätte ich den Link gerne eingefügt.

            Ich akzeptiere keine Dummen in meinem Kreis. Aussortieren lohnt.

          • Filer sagt:

            @thotho
            Diese Schlüsselerlebnisse haben alle hier schon erlebt, leider. Und die z. T. geschenkten U-Boote an Israel- eine unfassbare, gern verschleierte Tatsache seitens unserer Regierung und alles eine Frage der riiiesigen, ewigwährenden “Schuld” der Deutschen. So die offizielle Begründung. Und es kostet ja nix, wurde von Kohl, Schröder und jetzt Merkel in den Bundeshaushalt eingestellt und damit gut. Näheres: http://www.wikiwand.com/de/Dolphin-Klasse

      • Timo Leary sagt:

        Ja und bitte auch erklären wie ein Flugzeug aus Aluminium riesige Stahlträger durchschneiden kann – wie ein heißes Messer durch Butter – und der Bug nach dem Durchtritt noch intakt erscheint.

        Dass wäre so als würden Sie mit 200 km/h gegen eine ein Meter dicke Betonwand prallen und ein Loch ausstanzen, dass genau den Umrissen Ihres Autos entspricht.

        Wer die offizielle Verschwörungstheorie – die mit den 19 flugunfähigen Flugzeugentführern aus Arabien – immer noch glaubt, der ist schon ziemlich gehirngewaschen.

    • Argus sagt:

      Bei Wikipedia nachlesen: die SU wurde vom damaligen Präsidenten Afghanistans Nadshibulla zweimal um Hilfe gebeten gegen die zerstörerischen Aktionen der von den USA aufgerüsteten Mudshahedin. Afghanistan war auf dem Wege zu sozialistischen Verhältnissen mit Gleichbehandlung der Frauen, Alphabetisierung des Volkes, allgemeine Bildung und ärztliche Versorgung für alle usw. Das passte weder den Steinzeitislamisten noch der USA.

    • Heidi Preiss sagt:

      Fakt ist, die Angriffkriege, seit 2001 Kampf gegen den Terror, diese Blutspur zieht sich über den Globus, dies zu sagen, hat nichts mit Antiamerikanismus zu tun. Ich zähle die Amerikaner zu Nistvögeln, haben sie genistet, bekommt man die Vögel nicht mehr raus, so sieht es doch aus. Zu Afghanistan hat man ja schon geantwortet. Verschwörungstheorie zu 9/11? Jeder weiß, dass dieses Wort nach 9/11 von der CIA als Neusprech in die Welt posaunt wurde. Empfehlung: Das Buch von Elias Davidsson “Wie die öffentliche Meinung in den USA über die 9/11-Anschläge durch gefälschte Beweise manipuliert wurde”. Davidsson kommt zu dem Schluss (Recherche von 2002 bis 2012), dass es sich bei der offiziellen Darstellung der Ereignisse um einen von den Medien geschaffenen Mythos handelt, der die wahren Täter schützen und die mit den Anschlägen “verfolgten Absichten” stützen soll.

      Kein Volk der Welt hat soviel Leid und Elend über Völker gebracht wie die USA, weder Russland, noch China, noch sonstwer. Und damit meine ich nicht die normale amerikanische Bevölkerung, die ja auch nur verdummt, belogen und betrogen wird.

      Hätte gerne dem Blogwart die Liste über Angriffskriege Russlands erstellt, habe jedoch rein gar nichts gefunden. Wie kann das sein????????? Sind doch die bösen angriffsfreudigen Russen.

  26. Uwe sagt:

    Guten Morgen Altermann!
    Es fällt mir schwer, angesichts all dessen nicht zu resignieren. Was mir hilft, ist mir bewusst zu machen, wo die Bereiche sind, in denen ich wirken kann und wo diejenigen, in denen ich nicht wirken kann.
    Ich kann nicht die Welt retten oder das Klima oder die Flüchtlinge. Einen Blog schreiben, das kann und tue ich ja schon.
    Es gibt ein Interview mit Ganser https://www.youtube.com/watch?v=P3Ehcn9xZFo&t=2261s in dem er ganz klar darauf hinweist, dass der Frieden in unserem engsten Umfeld beginnt. Das Video hat eine Länge von 53 Minuten und ich finde es lohnenswert, es zu sehen.
    Wenn ich heute mit den Menschen, denen ich begegne, in Frieden bin, wenn ich einem oder zweien von ihnen ein Stückchen diene, dann habe ich das Meine getan. Und es kann sein, dass die Menschen insgesamt die Karre vor die Wand setzen.
    “Denn dann kann es sein, dass bald keiner mehr lebt,
    keiner, der die Milliarden von Toten begräbt.”
    (Hannes Warder, “Es ist an der Zeit”)
    Ja, das kann sein. Du und ich und Müllers Viech, wir werden es nicht verhindern. Gewaltsamer Widerstand gegen das Imperium ist zwecklos, das sagt Ganser an anderer Stelle ganz klar.
    Danke für Deinen Blog, danke, dass Du Menschen gleichen Sinnes zusammenbringst.
    Morgengrüße aus der Eifel
    Uwe

  27. Hen Dabizi sagt:

    Das der Imperialismus zeit seiner Existenz Krieg sät um Macht und letztlich Reichtum zu ernten, ist nun keine neue Erkenntnis. Aber den Kampf gegen die Besitzenden können die Besitzlosen offenbar nicht gewinnen. Wer der Gier keine Ketten anlegen kann wird von ihr gefressen. Das nennt man dann “freiheitliche Demokratie”, obwohl es mit beidem absolut nichts zu tun hat.
    Aber schaut man sich das Land an, so besteht es offenbar überwiegend aus Masochisten. Sie lassen sich beschimpfen und ausrauben und … wählen die Politdominanten trotzdem wieder. Davon kann sie nicht einmal das unwürdige öffentliche Gezerre an Trögen der Macht abbringen.
    Nicht versagen, wir haben eben die “Regierung”, die wir verdienen.

    • frank sagt:

      @Hen Dabizi, ich wollt dia ma was fragen.
      Welche Assoziationen kommen dia bei Ansicht eines zu 50% gefüllten Wasserglases?
      Du bist schlau,Du kennst die Welt, Du weist worauf ich hinaus will.
      Zitat:
      “Nicht versagen, wir haben eben die “Regierung”, die wir verdienen.”
      (verzagen?)
      Verstehe ich das richtig als Provokation? oder hast Du dich mit dem halbleerem Wasserglas abgefunden?
      mfg 🙂

  28. humorlos sagt:

    Jedes Imperium ist endlich. Wer in die Geschichte schaut sieht auch, das fallende Imperien immer versuchen soviel wie möglich mit sich in den Abgrund zu ziehen. Die Polizei ist schon vermummt, die Antifa ist schon vermummt. Nun fehlt nur noch die unkenntlich gemachte dritte Seite und es ist herrlich einfach aufeinander zu schiessen … wenn der Gegenüber kein Gesicht hat.

  29. Leonid sagt:

    Beim Anschauen von “Aufwachen mit Daniele Ganser” fiel mir sofort das Sprichwort ein: “Zeige mir deine Freunde und ich sage dir wie du bist”.

    Schöne amerikanische Freunde haben wir uns da ausgesucht.
    Jetzt wird mir gerade speiübel wenn ich daran denke wie ich bin.

    • frank sagt:

      @Leonid, ich hoffe es geht Ihnen bald besser aber wie kommen Sie darauf das “wir” uns diese Freunde ausgesucht haben?
      Ich sehe das eher so als das sich “uns”ein unangenehmer, aller ethischen Grundregeln widersprechender Gast, aufgedrängt hat.

      Ein ungebetener Gast so zusagen. 🙂

Kommentare sind geschlossen.