zdf – mit Propaganda auf Du und Du?

“Kutten Apennt” – so der abendliche Gruß eines deutschen Nachrichtenklebers. Ab dann heißt es Ohren spitzen und rausfinden, was die Reporter aus der Ferne wieder an Nachrichten eingekauft haben. Manchmal habe ich den Eindruck, das geschieht – um sparsam mit den Zwangsgeldern der Bürger umzugehen – an Rudis Resterampe. Man spricht von Medienkompetenz, wenn man das Gespür entwickelt, zu erkennen, dass da wieder eine Mär aufgetischt wird. Die Propaganda-Website propagandaschau (spezialisiert auf weiße Propaganda) hat sich ja auf das Herausfinden von – ich will es mal vorsichtig formulieren – nicht ganz so wahren Berichten spezialisiert. Ab und zu versprechen dann die Sender sorgfältiger zu prüfen, bis zu nächsten Mal. Manchmal verschwindet etwas ganz schnell aus der Mediathek – natürlich aus urheberrechtlichen Gründen und wer nicht sofort alles dokumentieren und archivieren kann, hat es schwer, Falsches nachzuweisen. Wie aus dem Lehrbuch der Fälscherwerkstatt sind diese beiden Berichte, wo Videomaterial einfach ausgetauscht und neu besprochen wird. Da muss man annehmen, dass das ältere Video die Wahrheit widerspiegelt, es sei denn, das richtige Video wurde noch nicht identifiziert. Selten ist das so 1:1 der Fall. Manchmal gehen Bilder und Filme durch den Nachrichtenwolf und hinten kommt etwas raus, was nur nach chemischer Analyse zu identifizieren ist. Wenn also jemand in Kairo sitzt und über eine belagerte Stadt in Syrien berichtet, dann könnte man das genau so vom heimischen Wohnzimmer aus tun, aber es scheint besser zu wirken, wenn unten Kairo statt Wanne-Eikel steht. Wir kennen das ja: “Mailand oder Madrid – Hauptsache Italien“. Ich weiß ja nicht, was Sandra Theiß den ganzen Tag so in Kairo macht, aber mich würde schon interessieren, wer ihr das Material, das gestern in heute lief, angedreht hat. Wer detailliert das nachlesen will, den verweise ich auf diesen propagandaschau-Artikel. Wer sich auf die Schnelle informieren will, der schaue sich das Bild bei 12:58 bei heute an und dann das Propagandavideo der Islamisten bei You Tube, das dort im Mai 2015 eingestellt wurde. Wenn Sie jetzt feststellen, dass beide Personen identisch sind, dann wissen Sie, man hat Sie mal wieder hinter die Fichte geführt, es sei denn, es handelte sich um einen Hungerkünstler, der es geschafft hat 8 Monate so sein Gewicht zu halten. Leider kann ich nicht arabisch. Vielleicht hilft mir einer. Wer oder was ist محمد الدسوقي ? Ich glaube, dass ich mit dieser Website schon ziemlich nahe bin.

Der Herr/Nachrichtenhändler scheint ja jedem etwas andrehen zu können. Adresse: Kairo. Deshalb weilt die Dame dort! Liebe Frau Theiß, egal was sie für diesen Quatsch bezahlt haben – ich mach es für die Hälfte. Sagen Sie mir was Sie wollen und ich nagle Ihnen die passenden Bilder oder Videos zusammen.

An das zdf: Tolle Berichterstattung. Wie wäre es denn mit einem Zeitstempel? Oder brauchen Sie einen neuen Slogan? Gratisvorschlag: Mit dem Zweiten lügt’s sich besser.

Nachtrag vom 9.1.2015:

Frau Theiß hat mir drei  Tweeds geschickt, auf meine Frage “Sieht so Journalismus aus?” MadajaErgo: Das ist Andi Möller Journalismus: Ist zwar nicht aus Madaja, aber aus Syrien (wenn auch mindestens 8 Monate alt). Mittlerweile besteht allerdings auch da ein Zweifel, wie die propagandaschau berichtet. Das Material soll zumindest teilweise aus Indien stammen. Deutsches Sprichwort: Wer einmal lügt, …

@ Frau Theiß: Immerhin erkenne ich an, dass Sie mir geantwortet haben.

 

 

 

 

 

Und wenn man denkt, es geht nicht mehr, kommt doch noch mal ein Tweed daher:MadajaBMadajaC

Und ich Naivling habe gedacht, das würde man im ersten Semester auf der Journalistenschule lernen. In der Regel trugen die Germanen rote Bärte!

Dieser Beitrag wurde unter Arabische Welt, Qualitätspresse, Syrien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

77 Kommentare zu zdf – mit Propaganda auf Du und Du?

  1. Heidi Preiss sagt:

    Hallo Heli, versuch es noch einmal unter https//1truth2prevail.wordpress.com/2014/06/02

    Truth prevails! Die Wahrheit siegt! (Logseite)

  2. palina sagt:

    KenFM Me, Myself and Media #17 – KÖLN. Die innere Sicherheit und der starke Staat!
    Kommt nach den Kombi-Ausschreitungen „Köln-Hamburg-Stuttgart“ das Versammlungsverbot für alle? Aus „Sicherheitsgründen”? Wird 2016 jede Form des Protestes, z.B. gegen weitere deutsche Kriegsbeteiligung, TTIP, GEZ-Gebühren, Hartz IV, Lohnkürzungen und immer neue Bankenrettungen, schon im Keim zu ersticken versucht?

    Die Eliten müssten sich für diesen Trick des Machterhaltes nichts wirklich Neues ausdenken. Sie müssten nur ins Archiv der Geschichte…

    Der Abstieg führt ganz traditionell über eine vorübergehend faschistische Treppe in einen braun getünchten Keller ohne Fenster.
    Die Augen rechts. Und stillgestanden!
    https://www.youtube.com/watch?v=Tu6m8-9R-dU

    • Blogwart sagt:

      Wer sind die Faschisten?

      • Mifab sagt:

        Ja, wer ?
        Ist nicht dort Faschismus, wo es nur eine Meinung geben kann und darf ?
        Sind nicht diejenigen Faschisten, die Dieses praktizieren, egal welche Farbe ihre Fahne hat, egal welches Symbol und wie sie sich nennen ?
        Was haben alle sog. Faschisten von Adolf, über Franco, Mussolini und Salazar gemein, genauso wie alle die irgendwie ein Regime leiten, auch wenn sie sich demokratisch nennen ?
        Ist es nicht die Wahnvorstellung von einer besseren Welt mit vorallem anderen und besseren Menschen, die erstmal geschaffen werden müssen, notfalls mit Gewalt, da der Mensch ja von Grund auf uneinsichtig ist für die “Wohltaten” der sogennanten Menschheitseretter, wie sie auch immer heißen mögen. Seit wann ist den Faschismus rechts oder was auch immer ?
        Es gehn nur um Macht über Andere, allerdings hat noch nie jemand sinnvoll erklärt warum ?
        Letztendlich doch nur Oppotunismus und sonst nichts.
        Jeder glaubt das die NSDAP ne rechte Partei war, möchte ich Fragen, was er an dem Befriff Sozalismus in National”sozialismus” nicht verstanden hat ?
        Die Welt ist oft nicht das was andere darüber erzählen, und viele gerne glauben möchten.
        Gruß

    • Heidi Preiss sagt:

      Hallo palina, Lammert forderte doch am 03.01. – Bericht aus Berlin – schon Notstandsgesetze.

      So wenigstens habe ich es verstanden.

  3. Hen Dabizi sagt:

    “@ Frau Theiß: Immerhin erkenne ich an, dass Sie mir geantwortet haben.”
    Heute ist man schon froh, wenn man belogen wird?
    Armes Deutschland! Da belehren wir die Welt und unsere Bevölkerung treten wir in den Dreck.
    In der DDR gab es Witz:
    Warum steht der Mensch im Mittelpunkt?
    Damit er von allen Seiten getreten werden kann!

    • Blogwart sagt:

      Man muss schon froh sein, wenn etwas zugegeben wird. Von “wahr” ist da schon lang keine Rede mehr. Ich erinnere nur an den „Bericht“ von Marcel Mettelsiefen „Heimlich in Homs“, der von Olaf Kretschmann grandios zerlegt wurde. Wer das nicht kennt, sollte sich mal damit befassen und dieses Video ansehen (leider nicht in bester Qualität). So geht Propaganda! Da hat die ard ganz beschissen ausgesehen.

      “Geborgtes Material”, mit einem Text zu unterlegen, der nie gesagt wurde und das als eigene Recherche auszugeben gehört zum Standardrepertoire des eingebetteten Journalisten.

      • Der Demütige Protagonist sagt:

        Wie sagt doch einmal Otto…?

        “Streiten wir uns doch nicht um Worte. Hihihi…”

        “Wer arabisch spricht, versteht das im Original”

        …der is auch gut, wird aber tatsächlich noch getoppt….

        “Wenn wir Fehler machen, sagen wir das auch”….

        Prust

        • Blogwart sagt:

          Weil wir bei den Witzchen sind. Einer fehlt noch: “Erst senden, dann prüfen”

          • Der Demütige Protagonist sagt:

            “Erst senden….
            Und wenn es einer merkt und sich einer aufregt, dann prüfen”

          • Blogwart sagt:

            … oder so!

          • Filer sagt:

            Also, man muss doch auch mal die Frau Theiß hier positiv erwähnen, schließlich war sie letztendlich einsichtig. Wir kennen doch alle zur Genüge andere Reaktionen (von gar keine bis phhh, ich bin hier der Experte). Danke noch mal an den unermüdlichen altenmann!!

          • Filer sagt:

            Theiß natürlich, hab nicht gründlich genug recherchiert:-).

          • Filer sagt:

            Rot werd`, wie peinlich. Aber manchmal haue ich auch auf die Tasten- so schnell, da kommt kein menschliches Auge mit. Meins schon gar nicht:-).

  4. Heli sagt:

    Straßen-Guerillakrieg in Leipzig – Polizisten als Freiwild
    http://sciencefiles.org/2016/01/09/strassen-guerillakrieg-in-leipzig-polizisten-als-freiwild/
    Lesenswert!

    Ihre Mütter heissen J…. oder Cl….. und linke Väter haben sie auch mehr als genug . Die Nazifanten, schlimmer als echte Nazis, die keine Probleme mit Diktatur haben,kollaborieren mit Kräften, die dieses Land zerstören wollen.

    Heiko Maas,Herr de Maiziere,Frau Merkel, wissen Sie davon wirklich nichts?

    “Die Zahl der kleinen Gruppen muss so groß wie möglich sein und jede von ihnen muss lernen, anzugreifen und zu verschwinden. Die Polizei kann eine Masse von tausend Personen mit einer einzigen Gruppe von hundert Bullen niederschlagen. Es ist einfacher, hundert Menschen zu besiegen als einen einzelnen, vor allem wenn er überraschend zuschlägt und mysteriös verschwindet.”

    Heiko Maas,Herr de Maiziere,Frau Merkel,wissen Sie davon und lassen trotzdem durchgehen, dass die Polizei von innen und aussen lächerlich gemacht, demotiviert und verarscht wird?

    Ich musste 15 € Strafe bezahlen beim Autoabstellen in einem Stadtteil trotz sichtbar angebrachte Parkberechtigung. Warum? Der Abstand meines Autos gemessen vom rechten Außenspiegel betrug zur Hauswand 115 statt 120 cm. Diesem asozialen Verhalten muss man aus erzieherischen Gründen mit der Härte des Gesetzes begegnen.

    • Filer sagt:

      Unglaublich, diese linken Extremisten. Denen passiert aber auch nichts, sie müssen Unterstützer haben, sonst funktioniert das nicht. Hier brüsten sie sich ja ganz offen mit dem Anschlag auf Petrys Geschäftsräume: https://linksunten.indymedia.org/de/node/150211
      Und da messen also Politessen den Abstand zur Hauswand?? Was für eine sinnlose, bürokratische Farce ist das nun wieder? Ich bin wirklich sprachlos!

      • eudlinks sagt:

        Ich war ein radikaler Linker. Dies ist der Unterschied zum Extremisten. Weil Radikal bedeutet, das Übel and der Wurzel zu packen. Unter Extremisten verstanden wir Neonazis oder Jungnazis. Ich kann mich nicht erinnern, daß wir von diesem Staat unterstützt worden sind. Wir waren doch von “Moskau, Pankow oder dem Iwan bezahlt”. Wir wurden auch von der “undogmatischen Linken” bekämpft und die fanden sich mit der NPD zusammen gegen den Breschnew Besuch. Die sogennanten “Autonomen hatten den Vorteil dass sie maskiert auftraten und damit leicht durch Agenten und Provokateure unterwandert werden konnten. Was heute so alles als links bezeichnet wird, da muß man schon auf der Position am rechten Rand der CSU/CDU zuhause sein. Für mich sind Linke mindestens auf der Position von Oskar Lafontain. Das scheitern des Sozialismus hat eben auch für die Orientierungslosigkeit der heutigen politisch engagierten Leute beigetragen.

        • Blogwart sagt:

          Das Links/Rechts hat ausgespielt. Ich sehe weder Linke, noch Rechte. Wir haben eine Allparteien-Diktatur, mit einer einfachen Ansage: Die Flüchtlingsfreunde sind die Guten und die anderen sind Flüchtlingsfeinde und Nazis. Stimmts?

          • Heli sagt:

            Blogwart sagt wie es ist,danke!

          • eudlinks sagt:

            Ich sehe nur das die Linke ausgespielt hat. Wo ist die Arbeiterbewegung? Die Rechte ist auf dem Vormarsch. Änlich wie in der Weimarer Republik. Es wird nur mehr Rechte geben. Und die werden wie immer das Geschäft des Kapitals besorgen.
            Die “Flüchtlingsfreunde” sind naive Menschenfreunde, die CDU und die anderen wählen und dann überrascht sind wenn Profit vor People geht (Noam Chomsky). Wenn die Leute da sterben wo sie zu Hause sind interresiert es keine Sau. Zuerst wird gezündelt und dann gejammert.

          • Blogwart sagt:

            Falsch – es gibt nur noch gute Menschen, wie Anja Reschke (quasi der Protoyp des Rest- oder Auslaufdeutschen) – und Nazis. Tertium non datur würde der Aristoteles sagen.
            Rechts und Links war gestern!

          • Heli sagt:

            @ eudlinks

            Ich mach jetzt mal ein ehrliches Verständigungsangebot. Hier treffen sich offensichtlich die politisch heimatlos Gewordenen.
            Ich sehe, dass mit uns ein ganz dreckiges Spiel gespielt wird. Als ob wir irgendeine politische Wahl hätten. Ich schätze Lafontaine, die Wagenknecht, aber auch Willy Wimmer, auch den Gauweiler. Ja, sogar dem Sarrazin höre ich mit offenen Ohren zu, ohne mich durch Fremdmeinungen beeinflussen zu lassen. Das nur mal als Beispiel. Aber mir wird auch klar, dass wir zum Schluss immer das auf’s Auge gedrückt kriegen, was die Strippenzieher geplant haben. Schau nur nach Griechenland! Die konnten auch wählen, was sie wollten. Rausgekommen ist, was die interessierten supra-nationalen Kreise zulassen. Die interessiert doch nicht rechts oder links, sondern spurt, spurt nicht oder wird spurend gemacht.

            Was hier abläuft ist generalstabsmäßig geplant. Einerseits werden offensichtlich von irgendwelchen Drecks-NGO’s überall gezielt und zeitgleich Anwerbekampagnen gestartet. Die Gelder für die Flüchtlingslager wurden auf 30% zusammengeschrumpft – einen Betrag , den wir aus der Portokasse hätten ausgleichen können, wenn es nicht Teil eines perfiden Plans gewesen wäre. Die Anti-Multi-Kulti-Merkel (2010) hätte im Normalfall allenfalls ein temporäres Aufenthaltsrecht versprochen und uns nicht die bedingungslose und praktisch unkontrollierte Massen-Einwanderung aufgezwungen. Sie versuchte noch nicht mal den Schein zu wahren. Das ganze linke Lager unterstützt sie dabei, weil für Abweichler die Nazikeule griffbereit liegt. Also müssen wir davon ausgehen, dass hier ein absolut destruktiver Plan zugrundeliegt und wir eigentlich geopfert werden sollen.

            Eine gesteuerte Einwanderung mit ganz klaren Verpflichtungen für den Migranten, die auch eingefordert werden, wird von der absoluten Mehrheit akzeptiert. Wir haben doch alle unter Freunden und Verwandten Migrations-Hintergründler, die wir schätzen und mögen. Aber wenn die Massen , die gleichzeitig reinströmen, nicht absorbiert werden können, weil sie gar keine Integration brauchen, durch die Großgruppen aus einer Ethnie, die uns auch noch die Bedingungen diktieren wollen oder mit unerfüllbaren Ansprüchen konfrontieren, dann ist für den Normalbürger Schicht im Schacht.

            Und jetzt kommt der blödeste Part: Man subsummiert den widerständigen Normalbürger unter rechts, liefert sich Grabenkämpfe und wird dadurch zu perfekten Mitspielern im Krieg gegen uns alle, ganz wie die Regie es geplant hat. Das Volk darf nur das Maul halten, alles ertragen oder ist “rechts”.

            Statt links oder rechts sollten wir von Zerstörern oder Schützern sprechen. Die Mehrzahl der Inländer will einfach nicht zugucken wie dieses Land geopfert wird und die ganze Bevölkerung versklavt wird.

            Du kannst bei rechts-links bleiben, wenn Dir das hilft. Aber das hat mit der Realität nicht unbedingt etwas zu tun.

        • Little Louis sagt:

          @ eudlinks als Wurzelradikaler ( um 09:35)
          Wo er recht hat hat er recht. Aber es gab auch “undogmatische Linke” mit genau derselben Auffassung wie wie “eudlinks”.
          Zumindest da, wo ich war. (-;

          • eudlinks sagt:

            Ich war nur 2 Jahre bei den Pseudokommunisten. Dann kam der Überfall Chinas auf Vietnam. Der Einmarsch Vietnams in Kambodscha. 1980 bin ich der DKP beigetreten. So war auch ich ein Gläubiger. Nachher ist man (nicht immer) gescheiter. Die anderen hatten halt andere Dogmas. Wie heute “Du bist in den Siebzigern stehengeblieben und kannst die Wahrheit nicht vertragen, weil du dir diese Sendung nicht anschaus’t” Vorhaltung eines “Unternehmers” (Elektro-Meister) an mich, er hatte halt seine Wahrheit. Die Sendung war das Auslandjournal mit “Putins Spiele”. Ich bin halt schon traditionell ein Russlandversteher.

          • eudlinks sagt:

            Propagandaschau 10.01.2016

            Wie Amerikas korrupte Presse das Land zerstört
            von Eric Zuesse 08.01.2016
            Übersetzung FritztheCat

            …Westliche „Demokratie“ existiert nur in der Vergangenheitsform.
            Sie war fehlerhaft und jetzt ist sie vergangen.
            Der letzte Nachhall ist die endlos andauernde PR-Kampagne.
            Wie lange wird die Öffentlichkeit im Westen noch daran glauben? Ende Zitat.

            Ich glaube dass hier einige den Großen Regiseur vergessen haben. Stratfor ist doch noch nicht so lange her. Flüchtlinge als Waffe auch nicht.

    • Hen Dabizi sagt:

      Tja, parkende Autos sind ja auch willige Ziele. Hirntote, gehwegfahrende Radfahrer werden bei uns vom Ordnungsamt und von der Polizei “übersehen”. Aber unsere Knöllchenritter haben ja auch noch den Zusatz “Parkraumbewirtschaftung” auf den Jacken stehen. Die sollen nicht für Ordnung, sondern für Geld und Schikane sorgen.

    • Heidi Preiss sagt:

      Hallo Heli, selbstverständlich wissen die davon. Kennst Du das Flugblatt “Weiße Rose” aus 1942?

      Alles, aber auch alles was uns vorgeführt wird ist nichts anderes als Verhohnepipelei.

      Übrigens, schon den den neuen Artikel vom kleinen Akif gelesen? Wenn nicht, unbedingt nachholen Freigabe des F…viehs. (Triggerwarnung des altenmannes: Benutzt reichlich obszöner Wortschatz)

      Dazu O-Ton des BK heute morgen:

      “Das Phänomen ist uns schon bekannt, allerdings nur in arabischen Ländern.”

      Man lässt also uns hier ins offene Messer laufen.

      Wie man gestern erlebt hat bzgl. Demo Pegida scheint der Personalmangel bei der Polizei nicht mehr zu bestehen. Gratulation.

      • Erich sagt:

        Hallo Heidi,was der Akif da von sich gibt ist ganz schön heftig, das ist kein Kleinkaliber mehr! Was mich beruhigt ist die Tatsache, daß er sprachlich auf so hohem Niveau schießt, daß die meisten Gutmensch – PC – und Genderverstrahlten den Inhalt gar nicht kapieren. Der kommt damit durch. Es lebe der Sprachextremist!!

        • Heli sagt:

          Akif macht einen Riesenfehler mit seiner Vulgärsprache.
          Der Kerl hat was zu sagen, macht es aber teilweise kaputt, durch die Sprache. Leider!

          Ansonsten verzeihe ich dieser Gesellschaft nicht, dass dieser Mann wegen einer bewußten Falschinterpretation existenziell vernichtet wurde. Man mag zu ihm stehen wie man will, aber da hat sich die hochmoralische Aufregerbande selbst als entlarvt. Gerhard Wisnewski wurde von seinem Verlag ebenfalls gekündigt, praktisch ohne Begründung. Das Gericht konnte nicht feststellen, was anstößig sein soll, was den Verlag aber nicht umstimmte. Warum verzichtet ein Verlag auf einen Dauer-Bestseller und zahlt lieber eine Strafe? Auch hier kann man zum Autor stehen wie man will, aber hier schleicht sich ein Gesinnungsterror ein und wird zur Selbstverständlichkeit.
          Jakob Augstein, offensichtlich ein linker, echter Frauenhasser!!!! bezeichnet Vergewaltigung als Grabschen . Denn Berührung trotz eines “nein” ist Vergewaltigung. Ein Grund mehr, kein deutsch zu lernen, denn dann kann man sich auf sprachl. Mißverständnisse berufen. In manchen Kulturen bedeutet Kopfschütteln ja und Nicken nein.

          • Blogwart sagt:

            Liebe Heli, Du hast perfekt den Silvesterpartyverständnishaber_*innen ein Argument in die Hände gespielt: Kopfschütteln bedeutet “ja”! Mich ärgert, dass ich als polyglotter Mensch nicht selbst darauf gekommen bin!
            Аз абдал

          • Erich sagt:

            Hallo Heli, ich glaube nicht, daß er einen Fehler macht, er macht den Gegenentwurf zum gender-pc-Deutsch, das mit vergifteten Wattebällchen ballert. Er nimmt Hockler und Kech, allerdings mit Platzpatronen, der will doch keinem wehtun, der will doch nur spielen. Wer sich da getroffen fühlt, das sind nämlich die wirklichen Aluhutträger ( Alu für: Alle linken unschuldig!).

          • Heidi Preiss sagt:

            Heli, was Du schreibst erinnert an Prof. Pfeiffenberger, den man m.E. in den Tod getrieben hat. Und warum – weil er Zitate in einem Artikel verwendete, in denen er Nationalsozialismus und Internationalismus verglich.
            (Otto Scrinzi “Menschenjagd bis in den Tod”
            Rudi Zornig “Zum Gedenken an Werner Pfeiffenberger”

            .

            Zu Deinem “Knöllchen” zitiere ich Zeman:

            “Wenn Sie in einem Land leben, in dem Sie für Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.”

            Übrigens äußerte sich Müller heute wie folgt:

            “Erst 10 % der Fluchtwelle ist bei uns.”

            Dazu die New York Times:

            “Germany on the Brink” und weiter,” Merkel muss gehen, damit Deutschland nicht einen zu hohen Preis für ihre Dummheit bezahlen muss.”

            Und zu Akif, sicher ist es sprachlich ein grottenhaftes Niveau, aber an der Wahrheit geht er nicht vorbei.

            Empfehlung von mir, gehe einmal auf

            https://1truth2prevail.wordpress.com/20..

            Schätze, falls Du es noch nicht kennst, wird Dich interessieren.

          • Blogwart sagt:

            Heidi, Du nimmst mir gerade die Butter von meinem morgigem Blogbeitrag!

          • Heli sagt:

            Liebe Heidi, den Link kann ich nicht öffnen. Es heisst Seite nicht gefunden. Dabei bin ich neugierig.

      • Little Louis sagt:

        @ heidi P. um 12:21 und:
        “..Wie man gestern erlebt hat bzgl. Demo Pegida scheint der Personalmangel bei der Polizei nicht mehr zu bestehen. Gratulation.” (Zitatende)

        Das ist deswegen, weil seit gestern der Polizeiposten in Hengasch wieder voll besetzt ist. Denn der Darmkoller dort hat sich gelegt. Es war jetzt nicht mehr möglich, trotz dringenden Bedarfs Abordnungen von dort zur Verstärkung der Kölner Polizei abzulehnen. Leider. Trotz des tiefen Bedauerns der dortigen Amtsleitung.
        (Wer das nicht versteht, soll sich von des Öffentlich Rechtlich- Kundigen aufklären lassen. Lohnt sich.)

      • eudlinks sagt:

        Ich kenn auch einige die das “Kleine Mann Syndrom” haben. Der kleine Akif ist eine ekelige Giftspritze dem wahrscheinlich beim Schreiben seiner Traktate einer abgeht. Ich habe den Schund dieses Nazistri… nicht ganz gelesen. Afrika hatte auch Leute wie Nasser, Lumumba oder Gaddafi. Die wurden aber auf sehr “zivilisierte” Weise entsorgt. Schließlich sollten die Afrikaner so bleiben wie sie die Kolonialisten hinterließen. Stellt euch vor Afrika hätte heute die selbe Stelle wie Russland und China.

      • Filer sagt:

        Ui ui ui, mag nicht so gern diese Pfui- Sprache in der politischen Diskussion. Früher hätte man von Muttern gehört:” Muss ich dir den Mund erst mit Seife auswaschen?”. Vielleicht ist da was in der Kindheit des “kleinen Akif” versäumt worden? Erinnert ein wenig an das Tourette- Syndrom, da sind die Tics auch nicht willkürlich beeinflussbar.
        Dass hier im Blog auch mal zu einem derberen Vokabular gegriffen wird, ist dem Ganzen aber nicht abträglich, im Gegenteil- unterstreicht es doch in vielen Fällen das Gesagte. Aber eben nicht stets und ständig in fast jedem Satz.
        Als Quintessenz des Artikels von Akif Pirincci (für mich) möchte ich diese Erkenntnis hervorheben, da ich mir darüber auch schon meine Gedanken gemacht habe: ..” es gehören immer Zwei dazu, um die natürliche Auslese zu gewährleisten, der Vergewaltiger und der Mann, der ihn am Vergewaltigen hindert. Nun, diese eherne Regel ist in Deutschland inzwischen außer Kraft getreten und Geschichte. ..” Traurig, aber für manche Männer ist das Realität.

    • Bernhard sagt:

      “In jedem Rechtsstaat wird das Recht konsequent angewendet”

  5. Filer sagt:

    Weil wir schon über Genderismus gesprochen haben (dank Heli), passen die Worte des eben gehörten heute- Sprechers gut ins Gesamtbild. Er sprach nicht mehr über Flüchtlinge, Nordafrikaner o.ä., sondern über “marodierende Männerhorden”!Und hob dabei die Verschärfung des (dann stark feministischen) Sexualstrafrechts hervor, im “Vergewaltigungsparagraphen” vereinigt. Clauia Roth stellt ja ebenfalls sofort klar, dass die sexuellen Übergriffe “neutrale Männergewalt” sind.
    Zum Umbau des Vergewaltigungsparagraphen hier eine gute Analyse: http://www.danisch.de/blog/2015/04/03/heiko-maas-umbau-vergewaltigungsparagraph-und-strafrecht/comment-page-2/.
    Interessanterweise betreffen diese Einschränkungen immer die einheimische Bevölkerung, während die Vorfälle (und andere bekannte wie auch 9/11, Abhörskandale usw. ) fast ausnahmlos bestimmten Gruppen zuzuordnen sind. Kommt da nicht der Verdacht auf, die Vorfälle sind nur ein willkommener Anlaß, um für die Bevölkerung unpopuläre Einschränkungen für einen “guten Zweck” durchzusetzen?

  6. Heidi Preiss sagt:

    @ blogwart

    Dann war es Madaja, dann wieder nicht, dann war es halt in Syrien. So etwas nenne ich “investigativen Journalismus”. Und für so einen Mist zahlen wir auch noch. Das geht schon seit Jahren so. Für mich persönlich ist diese Quacksalberei so richtig seit der Ukraine-Krise zutage getreten.

  7. Heidi Preiss sagt:

    Scherz aus zu meinem obigen Kommentar.

    Oliver Janich:

    “Es gibt offenbar organisierte Vergewaltigungs-Flash-Mobs in Deutschland. Diese Technik haben Einwanderer aus ihren Heimatländern mitgebracht. Und die Politik schleust diese Leute gegen Recht und Gesetz hier ein. Sie sind eindeutig mitschuldig an diesen Verbrechen!

    Was Serge Boret Bokwanga, Diplomat aus dem Kongo, zu den afrikanischen Migranten sagte, ist wohl jedem noch bekannt.”

    Ich kann nur noch sagen, entlarvend ist, dass es niemanden in der CDU (oder auch anderen Mandatsträger) gibt, der diesem Spuk ein Ende bereitet. Lieber noch weiter auf dem warmen Sessel sitzen, Diäten kassieren und zum Dank dem Volk weiteren Schaden zufügen.

    Was für eine erbärmliche Gesellschaft, dort ist Kasner-Murksel waHRLICH GUT AUFGEHOBEN:

  8. Richard Rottweiler sagt:

    Meine Mitmenschen scheinen inzwischen völlig verblödet zu sein. Da gibt es eine -nennen wir Sie mal – Masseneinwanderung von Menschen mit unbekannter Motivation und Sie streiten sich was in der Verdummungs-Box gesendet wird.

    Die war schon immer der letzte Dreck in Sachen Info. Heute gibt es halt Infokanäle die es möglich machen das selbst der Glotzer Vergleichsmöglichkeiten hat. Ohne sich vom Sofa zu erheben. War ihm aber egal, so lange nur andere bluten. Wenn er sich moralisch sauber billiges Öl, Bananen und Aludosen reinziehen kann sogar sehr willkommen. Nun dreht sich der Wind, auf einmal sind die Lügen in der Glotze nicht mehr en vogue, warum wohl? Geht es an den eigenen Kragen und warum sollten die “Besucher” eine Empathie an den Tag legen die er ihnen gegenüber nie hatte?

    Wer TV-Info glotzt weiß hinterher was der Staat ihm vorspiegeln will. Wer den grenzdebilen Rest dort konsumiert was selbiger vom Zuschauer (leider zu Recht wie man auch hier lesen kann) hält.

  9. Filer sagt:

    Hab mich an multiman gewandt, weil er ein wenig über die Reaktion des altenmannes verwirrt war:-).
    Heli, 09.01., 10.1o.
    dieses Thema “Genderismus” könnte man auch wieder aufgreifen. Es passt so schön in die politische Richtung, in die uns die irren Grünen und die linke Fraktion (link, linken=betrügen) treiben wollen. Und da sie freiwillige Unterstützer finden, wie eben die Oberlehrerin Reschke und Konsorten, glaubt das Volk, da müsse doch etwas Wahres dran sein. Gesetze haben diese Wirkung nicht.
    Der altemann schreibt in diesem Artikel von Medienkompetenz und dem gewissen Gespür- dieses Qualitätsmerkmal möchte ich ihm hiermit auch verleihen, vielleicht sogar uns allen hier- sonst würden wir uns ja nicht immer wieder einfinden, auf unserer Suche nach dem Körnchen Wahrheit in den Nachrichten. Falls dieses Körnchen überhaupt noch da ist.

    • Heli sagt:

      Lieber Filer,
      der Genderwahn und die geplante Programmierung bereits von Kleinkindern auf “alles ist normal, außer normal”, steht in einer Linie mit der Gesellschaftszerüttungspolitik, die zusammen mit der völlig entgrenzten Einwanderungpolitik betrieben wird. Jede(r) aufmerksame Denker-*In ( für Hinterwäldler: auch Intersexuelle werden durch diese Schreibweise sichtbar!!!!) muss hellhörig und hellsichtig werden, dass da etwas auf unüberbrückbare Gräben hin angelegt wird und nicht auf Integration. Kein “bedingungslos” Eingeladener wird sich auf so einen Scheiss einlassen, ausser, dass er wahrscheinlich darauf scheisst.

      Ehe für alle, möglichst mit kirchlichem Segen ist ja sowas von progressiv! Finanziell bezuschusste künstliche Befruchtung für unfruchtbare Ledige eine gesellschaftliche Notwendigkeit. Abtreibung von gesunden Embryos ist o.k. und wird bezahlt,denn Verhütung kann man ja niemandem zumuten. Abtreibung von “geschädigten” Embryos ist dagegen schlimm, weil es Behinderte diskriminiert. Amtlich 2 Mütter zu haben ohne Vater ist bereits Realität, bezahlte Leihmütter für arme, noch diesbzgl. benachteiligte Homos steht schon auf der Wunschliste. Das ist aber noch längst nicht das Ende der Fahnenstange, denn die Inzestschranke will man auch schleifen und die sexuelle Benutzung von Kindern wird auch enttabuisiert. Ist ja alles so modern, aufgeklärt, so post-evolutionär.

      Und wenn sich unsere Neubürger wenigstens ins dieser Hinsicht schon mal integrieren, dann verhalten sie sich doch nur konsequent, was durch die Relativierungskampagnen der Sonst-Hashdreck-Aufschreier-*InnenInnen (die Innen-Verdoppelung ist Absicht ) gerade bewiesen wird.

      Refutschi-wellcome-Girlies mit Hot-Pants und tiefen Dekolletes laden doch wirklich ein. Das kann man doch nicht mißverstehen, vor allem wenn sie einen so umarmen. Man kann doch nicht unhöflich solche Angebote zurückweisen. Die Jungs kommen doch aus Ländern, wo man Gastfreundschaft hochhält.

      Wir werden nicht nur gezielt verdummt, sondern als Gesellschaft noch kränker gemacht, als wir es inzwischen schon sind. Die Zielgruppe Kind ist extrem gefährdet und die Gefahr kommt von links und giftgrün.

      Räumen wir einfach auf mit dem Scheiss. Keine Gendersprache! Sagen wir den Kaiser_*Innen, dass sie splitterfasernackt sind und verwenden wir das höchstens noch ironisch.

    • eudlinks sagt:

      Warum haben Die Linken wohl Lafontain abgesägt. Wer sind die “Reformer” und die”Realos” bei den Grünen? Teile und herrsche ist das Motto. Komischer Bezug Link-betrügen. Da sind die Rechten wohl Engel? In meinen 70 Jahren habe ich das Gegenteil erlebt.

      • Blogwart sagt:

        Irgendwann ist immer das erste Mal.

      • Little Louis sagt:

        In Helis neuer Welt hätte ich als Linksfahrer bei Zwang zum Rechtsverkehr vermutlich aber schon erhebliche Probleme. Insbesondere da Anpassung selbst bei Zwangsmaßnahmen infolge nachlassender Gelenkigkeit in meinem Alter nicht mehr so einfach möglich ist. Aber vielleicht bekäme ich ja Narrenfreiheit.

        • Heli sagt:

          Linkssitzer im Auto fahren die meiste Zeit rechts, außer beim Überholen.

          Little Louis, Du bekommst nicht nur, sondern Du hast bei mir völlige Narrenfreiheit. Seit unserem kleinen Positionstreit unterscheide ich die Linken noch in weitere Untergruppen, die Theorie-Linken , die Praxis-Linken, die Link-Linken, die Kost-mich-nix-Linken usw. Ich bin zugegebenermaßen so was von konservativ geworden . Das wird jeden Tag mehr . Deshalb gönne ich mir hin und wieder einen echten Mohrenkopf, seit ein Händler es wagt, solche wieder anzubieten. Au weia, das kann glatt ein Fall für die Gesinnungspolizei werden!

      • Georges sagt:

        Link betrügen? Es wäre an der Zeit sich wieder an den Ursprung der Links/Rechts Bezeichnung politisch Handelnder zu erinnern. In der ersten französischen Nationalversammlung saßen die Revolutionäre auf den linken Bänken, die Royalisten rechts. Ob allerdings die heutigen sogenannten Sozialdemokraten noch revolutionär sind, ist natürlich eine ganz andere Frage. Bei den Rechten ist es einfacher. Der ‘Roi’ Mamon bleibt weiterhin ihr Götze.

  10. Erich sagt:

    Hier noch einer zur Entspannung! https://www.youtube.com/watch?v=pFsvABHxXNQ

  11. Heidi Preiss sagt:

    Hallo, meine Schäfchen, ich muss doch noch einmal auf Köln und andere Städte zu sprechen kommen. Glaubt mir, es ist alles im grünen Bereich. Nein, es waren keine kriminellen Taten sondern diese Verwaltigungs-Flash-Mobs sind nur ein Spiel. Und dieses Spiel haben meine Gäste aus ihren Heimatländern mitgebracht. Kann das nicht auch eine Kulturbereicherung für Euch sein? Bitte, alles nicht so eng sehen, denkt immer daran, meine Gäste bringen Euch Wachstum, Wohlstand und viele kleine Kinderlein mit süßen Kulleraugen. Zu meiner Reputation sage ich, schon in 2011 habe ich Euch darauf hingewiesen, dass vermehrte Straftaten zu akzeptieren sind. Also akzeptiert, passt Euch an und alles wird gut.
    Schenkt mir Glauben, ich habe doch immer wieder bewiesen, dass ich als Eure Führerin immer für Recht und Gesetz gestanden habe. Und keine Angst, geht lieber in die Kirche und schaut Euch Bildchen an.

    • Little Louis sagt:

      @ heidi P. um 16:26
      Danke Mama. Ich fing schon an, mir Sorgen zu machen. Gott sei Dank, die machen nichts. Wollen nur spielen.

  12. paulepanter sagt:

    Die praktizierte Propaganda wirkt prima. Auf einem anderen Blog habe ich einen Leserkommentar gelesen, der Schreiber hat inzwischen mehr Angst vor den Rechten als vor dem IS. Nicht dass diese beiden Truppen sich irgendetwas nehmen. Ich denke, dass heutzutage in Tschland die (echten) Nazis keine Chance haben. Sie haben soviel Einfluss wie die Linken zu Nazizeiten.

  13. multiman sagt:

    Gerade eben Anja Reschke in den Tagesthemen:
    “Alles aufgeben, rechts nachgeben?”

    Somit rückt Reschke auf meiner Liste direkt zu Kleeber, Slomka etc. auf.

    Ohne weitere Worte.

    • Blogwart sagt:

      Anja Reschke? Nein danke!

      • multiman sagt:

        Äähhmm, excuse me?

        • Filer sagt:

          Bin ganz der Meinung des “multiman” und hier
          mag auch wohl meines Wissens nach niemand die demagogisch argumentierende Reschke. Einfach mal den Artikel “Faschistische Antifaschisten” vom altenmann lesen, der zum Thema Meinungsfreiheit (auch die der Medien) Hanns Joachim Friedrichs zitiert: „Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“

          • Heli sagt:

            Anja Reschke gehört zu den Neu-Linken, also den Gesellschafts-Zerstörer-*Innen.Ich habe bewusst die idiotische Gender-Schreibweise gewählt. Sie hassen das Eigene und unterwerfen sich blind dem Fremden. Anthropologische Konstanten gibt es seit der Gender-Gehirn-Erweichung nicht mehr.
            Für einen, der deutsch lernt, kommt alles Destruktive von Frauen, denn alle Wörter, die Menschen bezeichnen enden auf “innen”, völlig egal ob großes Binnen-I oder Unterstrich-Sternchen. Es endet immer bei den Innen, auch bei den Vergewaltiger-*Innen.

            Neu-Links entspricht der Gender-Gehirn-Erweichung! Und mit Scheisse im Hirn ist Selbsterhalt und Selbstschutz und damit vorsichtiges Öffnen für Fremdes einfach “braun” wie die Scheisse im Hirn.

    • Heidi Preiss sagt:

      Hallo multiman,

      Wir erleben derzeit ein absolutes Novum. Die “Qualitätsmedien” berichten plötzlich über Ereignisse, die zuvor offiziell gar nicht stattfanden, sondern doch nur kranken Hirnen irgendwelchen rechtes Pack entsprungen sein sollen. Auch die Polizei kommt nicht mehr umhin, die Probleme beim Namen zu nennen: massenhaftes kriminelles Verhalten seitens sog. Flüchtlinge.

      Ist es zum derzeitigen Zeitpunkt noch nachvollziehbar, dass heute in Köln eine Demo für diese Kriminellen stattfindet?

  14. Heli sagt:

    Ich muss es loswerden, weil zu schön:
    “Gerade die deutsche Vergangenheit ist der idealste Nährboden für diese grandiose Selbstlosigkeit die schon fast an grenzenlose Dummheit christliche Selbstlosigkeit grenzt, wie man sie in keinem anderen Land der Welt mehr vorfindet. Genau deshalb wird Deutschland auch Brennpunkt dieser großartigen NWO-vorbereitenden Gesellschafts-Spaltung werden. Darauf kann sich Deutschland freuen. Die Deutschen sind aufgrund ihrer Erbschuld immer noch bis ins Mark paralysiert und genau diese Psychose darf jetzt weidlich von allen Seiten und Interessengruppen (außer von den Nazis) für die Hinrichtung Europas genutzt werden.”

    Viel Vergnügen bei der Lektüre!
    http://qpress.de/2016/01/08/nordafrikaner-syrer-araber-und-linke-marschieren-gegen-nazis/

    • Heidi Preiss sagt:

      Stimme ich Dir zu, Heli. Es ist immer wieder ein Genuss, q-press zu lesen.

      Ich habe gestern auf vielen Blogs auch Links zum Altermann-Blog gefunden mit dem Hinweis: unbedingt lesen.

  15. der Dirk sagt:

    Hallo Altermann,

    Google translate sagt: muhammad alddasuqi oder auch Mohammed Desouki

  16. palina sagt:

    sehr gut formuliert altermann. Schüttle mich gerade hier vor Lachen.
    “Die lügen, dass sich die Balken biegen.” Wenn das stimmt, mit den Balken biegen, lasse ich die Kiste besser aus. Ich wohne im 2. Stock. Keine Lust beim Nachbar ins Erdgschoss zu plumpsen.
    Nachrichten entstammt etymologisch dem Wort „Nachrichtung“, also etwas, nach dem man sich zu richten hat.
    Vielleicht wär der Sonneborn als Nach-Richten Sprecher besser?
    https://www.youtube.com/watch?v=jsbV3fGe4eU

Kommentare sind geschlossen.