Dümmer geht’s nümmer!

Man liest ja viel Gutes und viel Käse bis der Tag vorbei ist. Da ich fast nichts anderes mache, lese ich eben viel Käse und da ist mir dieser Artikel aufgefallen, der die “mur de fromage” gewaltig durchbricht. Allein die lyrische Formulierung sollte man sich auf der Zunge zergehen lassen: Obamas hilfloser Zorn auf Putins skrupelloses Spiel. Nochmal: Obamas hilfloser Zorn auf Putins skrupelloses Spiel. Ja geht’s noch? Da hat einer mit dem Holzhammer ziseliert und der Autor ist der Clemens Wergin. Vielleicht ist der gerne auf den Parties in Washington DC und wenn der etwas anderes schreibt, fliegt er von der Liste der embedded journalists und das kann man sich mit zwei Kindern heute nicht mehr erlauben. Der Journalismus ist in der festen Hand der Guten. Die Bösen haben nur RT und da will ja keiner hin, wenn man Wodka nicht vertragen kann.

Hilfloser Zorn? Mein Gott. Ich kann mir bildlich vorstellen, wie Obama vor Zorn in den Teppich des Weißen Hauses beißt!

Mal zu Klarstellung, Herr Wergin:

(1) Der sogenannte Bürgerkrieg wurde von denen angezettelt, die heute scheinheilig die Befriedung fordern. Assad ist gewiss kein Heiliger, aber der Bevölkerung ist er allemal lieber als das Pack, das normalerweise der “demokratische Befreiung” folgt. Beispiele: Libyen, Ägypten, Irak, u.a.

(2) Völkerrechtlich – und in Sachen Völkerrecht gibt es nicht nur die Krim – hat die USA und der unfähige Hollande in Syrien nichts, und zwar gar nichts zu suchen! Oder gibt es einen UN-Beschluss der etwas anderes sagt?

(3) Die Russen – nicht Putin – wurden von Assad zur Verstärkung gebeten. Völkerrechtlich absolut legitim. Dank deren Streitkräfte wurden schon manche Städte von dem marodierenden Pack befreit.

(4) Saudi-Arabien und Katar befeuern den Krieg und der Gipfel: Die Saudis schicken zum Tode Verurteilte nach Syrien.

(5) Die Spin-Doktoren mögen geschickt aus Terroristen “gemäßigte Rebellen” oder “nichtextremistische Oppositionelle” machen, aber das Völkerrecht kennt (noch) nicht den Begriff des USA-freundlichen Kombattanten”, der überall freie Hand hat.

(6) Ein Journalist sollte möglichst Begriffe wie “Schlächter” meiden, wenn er ausgewogen berichten will, aber das scheint ja nicht Ihr Anspruch zu sein.

(7) Sie schreiben: “… tatsächlich gehe es Putin jedoch darum, zu zeigen, dass Russland und seine Freunde in Syrien gewinnen und die USA verliere.” Was ist denn das für ein Statement? Wie wäre es hiermit: “… tatsächlich gehe es Obama jedoch darum, zu zeigen, dass die USA und ihre Freunde in Syrien gewinnen und die Russen verlieren.

(8) Mittlerweile scheint auch in Ihrer Branche die richtige Überzeugung die fachliche Qualität vollständig zu ersetzen. Haben Sie solche Texte während ihrer Ausbildung gelernt? Leiden Sie unter dem Dunning-Kruger-Effekt?

Ich könnte munter weiterschreiben, aber für wen? Die Katastrophenpolitik unter der Außenministerin Clinton, die nichts, aber auch gar nichts hinbekommen hat, wird unter der Katastrophenpräsidentin Clinton munter weitergeführt werden.

Die sog. Anti-Assad-Koalition (klingt besser als USA-NATO-KATAR-Konnektion) pumpt wieder jede Menge Waffen nach Aleppo. Der Bock spielt sich – wie meistens – hier als Gärtner auf.

Das ist die wahre Ursache des Syrienkonfliktes, und so wird das uns verkauft. Was der Ganser nicht in seinem Vortrag nicht erwähnt hat: Israel hat – völkerrechtswidrig – das Fell des syrischen Bärens schon 2013 verteilt. Es geht um die Filetierung Syriens, nicht um Demokratie und erst recht nicht um den Frieden für die Syrer.

Dieser Beitrag wurde unter Arabische Welt, Qualitätspresse, Syrien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

62 Kommentare zu Dümmer geht’s nümmer!

  1. Pjotr56 sagt:

    Frieden mit Russland ist für uns unverzichtbar

    So lange nicht mindestens 80% der Personalausweisinhaber/innen diese Forderung mit vollem Namen unterschreiben, ist mit den Deutschen kein Staat zu machen.
    Dann “isch over”, wie der Schwarzgeldüberbringer, den die Deutschen als Finanzminister beschäftigen, zu sagen pflegt.

    https://www.openpetition.de/petition/online/frieden-mit-russland-ist-fuer-uns-unverzichtbar

    • Milu sagt:

      Habe die Petition selbstverständlich mit vollem Namen unterzeichnet.
      Deinen Satz “Solange …, ist mit den Deutschen kein Staat zu machen”
      kann man wörtlich nehmen.
      Schaut man auf dem Perso unter Staatsangehörigkeit steht da DEUTSCH.
      Ich kenne kein Land, was so heißt, ergo sind wir staatenlos.
      Wäre vielleicht auch mal ein Thema für den Alten Mann.

      • Heidi Preiss sagt:

        Milu, es ist nicht nur “deutsch” vermerkt, sondern auch “Personal”-Ausweis, nicht Personen-Ausweis o.ä., sondern “Personal”-Ausweis. Was immer das heißen mag, Personal??????

    • Heli sagt:

      “Frieden mit Russland ist für uns unverzichtbar”

      Absolut richtig und zwar ohne wenn und aber.

      Wir werden ihn nur nicht bekommen. Uns fehlt was ganz wichtiges: Frieden mit uns selber! Selbstrespekt. Eigeninteresse überhaupt als etwas Legitimes betrachten zu dürfen. Kein Volk ist so perfekt in der – von supergescheiten “Aufgeklärten” aufgezwungenen – Selbstverachtung. Vielleicht sagen ja die “Deutschen”, die es doch so wenig gibt wie “Geschlechter”: Das hat doch mit mir nichts zu tun, ich betrachte mich doch gar nicht als deutsch, ist doch pfui Teufel . Deutschsein und Deutschland ist doch Scheisse, muss abgeschafft werden. Unsere Hate-Speech-Eliminatorin Julia Schramm sagt das gerade ganz keck in die Kamera.

      Jede Tiermutter wird bei Nahrungsmangel zuerst dafür sorgen, dass sie überlebt. Also Mother comes first, denn wenn sie verhungert, war’s das für die Jungen.

      Wir werden darauf getrimmt: Others come first!, sonst Nazi! Die einen kommen jetzt ins Paradies,die anderen vielleicht ins Nirvana .Jeder hat recht und die anderen sind schuld. Man sieht dem stattlichen Baum noch nicht an, dass seine Wurzeln fast weggefressen sind und damit die Stabilität.

      Unsere Medien sind voll mit Hetze gegen Russland. Nicht dass jetzt die Leute das alles glauben, aber sie sagen sich auch, man kann ja gar niemandem mehr trauen. Wir sind nirgends dabei, können nicht wirklich beurteilen wer lügt! Aber 2. Hitler macht sich immer gut.

      Jetzt kommt wieder die große Frage: Es gibt doch die, die für sich in Anspruch nehmen, die Lizenz für die Friedensbewegung zu haben. In welchen Mauslöchern haben sie sich verkrochen oder besser welche Maulwurfshügel schubsen sie denn täglich, um nur ja keine sichtbare Bewegung aufkommen zu lassen.

      Wir hätten schon längst Unmengen von Menschen auf den Straßen, wenn nicht solche “Gekauften” alles bekämpft hätten. Endlich formierte sich was, wo man niedrigschwellig hätte andocken können.

      Jetzt isch over! So ganz ohne rechts.
      So wenig wie man auf aufgeklärte Ex-Moslems hören will, so wenig Gehör bekommen intellektuelle Realisten . Man schweigt sie tot und was wir nicht sehen oder hören, existiert nicht.

      „Ausstieg aus der NATO oder finis Germaniae“ – Rolf Hochhuth im RT Deutsch-Gespräch – YouTube
      https://www.youtube.com/watch?v=9B2Oeett3tc

      Und “Finis Germaniae” ist das nicht der sehnlichste Wunsch unserer Moralisten? Ich habe mir den Begriff mit der entsprechenden Lagebezeichnung verkniffen.

      Und natürlich verkneife ich mir erst recht den Hinweis auf das neueste Jasinna-Video , und dass ich es ganz toll fand, verkneife ich mir erst recht. Schließlich möchte ich die Gastfreundschaft hier nicht mißbrauchen. Dazu verehre ich den Blogwart zu sehr, ganz ehrlich!

    • Pjotr56 sagt:

      WOW!!!
      Schon 3.839 Unterzeichner/innen.

    • Hen Dabizi sagt:

      Unterschrieben und verbreitet!

  2. Heli sagt:

    Es geht ümmer noch schlümmer mit dümmer!

    http://frankfurter-erklaerung.de/2016/08/deutscher-minister-will-scharia-recht-einfuehren/

    Irre , wir behandeln die Falschen. Das Problem sind die scheinbar Normalen!
    Manfred Lütz, sehr vergnüglich zu lesen und gebraucht fast geschenkt erhältlich.

    • Oliver sagt:

      Manfred Lütz?
      Der müsste selber mal in Behandlung, mit seinem christlich durchseuchten Blahblahbullshit.

      • Heli sagt:

        Oliver, denk mal scharf nach!

        Religion , kann von A bis Z als ein verlogenes Konstrukt für geistig Behinderte betrachtet werden oder als ein verbindendes Wertesystem, das eine mächtige Kraft darstellt.

        Unsere Gesellschaft basiert total auf dem Christentum bis in die Rechtsprechung hinein . Deshalb kann ein Schokoladenpudding-Hamza für 10 Mio-Sachschaden ein Haus abfackeln, ohne dass ihm , also unserem “Bruder” wirklich was passiert. Wir halten völlig idiotisch “aufgeklärt” die linke Backe hin, suchen nach Traumata in der Kindheit, zumindest beim Fremden, weil “Jesus” sagte: Was ihr dem geringsten meiner Brüder getan habt, habt ihr mir getan, usw.!

        Jetzt kommen Leute rein, die wurden in einem Wertesystem “programmiert”, das unhinterfragt für sie Gültigkeit besitzt. Dazu kommt: Ein Mann ist ein Mann, von klein auf. Vielleicht sind Männer in unserer Gesellschaft Männer, vielleicht auch nicht, who knows, alles ist denkbar, auch halb Mensch,halb Stier. Die Aufgeklärtheit nützt nicht viel, wenn neue Religionen,wie die Genderreligion oder alles ist denkbar, Dich einer Fatwa bis zur Existenzvernichtung unterwerfen.

        So , und jetzt prüf mal, wer im Vorteil ist?

        Wir haben sie schon überall mittendrin sitzen, die Strengreligiösen, die dann wenn es an der Zeit ist , mit Kopftüchern zeigen, dass sie in allen Institutionen übernommen haben. Unsere neuen Brüder und Schwestern finden hier superreligiöse Strukturen vor, die nur auf Verstärkung warten. Sie müssen nicht wirklich glauben, aber so tun. Du bist Kuffar, Abschaum. Ich bin auch Kuffar, betrachte aber das Ganze von einer anderen Warte, die das Irrationale nicht unterschätzt.

        Aufgeklärte, die blind ist für Zusammenhänge, die in ihrer ganzen Irrationalität völlig rational sind, sind nicht wirklich aufgeklärt. Sie konstruieren sich eine Welt, glauben nur, was sie sehen, aber sind sich nicht bewußt, dass man mit grünem oder grauen Star nur sehr eingeschränkte Sicht hat.

        Wären wir echt rational und aufgeklärt, dann könnten wir die destruktive Genderreligion auf den Müll kippen. Aber wir selbst füllen Lücken immer irrationaler, unterwerfen uns der Minderheitendiktatur und nennen das Demokratie. Wir sind Irre und werden immer irrer gemacht. Nur wir sind schwache “Irre”, ohne gemeinsames Band und werden von starken “Irren” mit überlegener Identität im Handstreich genommen.

        The winner is …..! Du auf jeden Fall nicht, ich auch nicht. Wir haben ganz RATIONAL fertig.

        Übrigens hast Du das Buch gelesen?

        • Oliver sagt:

          linke Backe hin halten ist nicht aufgeklärt, sondern Christlich.
          Ab da habe ich dann nich tmehr weiter gelesen, vielleicht später nochmal mehr dazu.

          Das ganze Flüchtlings-Lieb-Gehabe ist auch christliches Kuscheln und christliches Ich-bin-so-Schuld-an-Allem-selbst-an-dem-Mist-den-Meine-Vorfahren-verbockt-haben-und-ich-noch-garnicht-existierte.

          Es sind ja gerade auch die christlichen Kirchenvorbeter, die den Islam einladen usw.

          Hätten wir die Aufklärung auch vollendet, würde keiner dieser Hampelmänner (und bei der EKD auch Hampelfrauen) noch irgend einen ernstzunehmenden Einfluss haben.

          Aber die Pfaffen rennen tagaus tagein im Bundestag rum, die brauchen noch nicht mal einen lobbyistenausweis, obwohl es Lobbyisten sind.

          Siehe: Carsten Frerk, Kirchenrepublik Deutschland.

      • Katrin Fischer sagt:

        Überhaupt: wer kontrolliert die Kontrolleure? Wer bepsychiatert mal die Psychiater? Kann nämlich gefährlich werden, sich mit Psychiatern (Herr Lütz gibt sich allerdings “netter”) einzulassen. Dann wirst du eingesperrt – im Namen der “Wissenschaft”: Wenn du zu Gott sprichst, bist du gesund. Wenn Gott zu dir spricht (und du verrätst das), bist du “krank”.

  3. Pjotr56 sagt:

    Passend zum Thema:
    Edelfedern aus Stahl – Deutschlands Journalistenbrigade ist stramm auf Konfrontation gebürstet
    Auszug: ” „Journalisten“ … haben die Welt schon öfters in Unglück getrieben. Waren es nicht französische Journalisten, die 1870 auf die „Emser Depesche“ mit Schaum vorm Mund reagierten und die französische Regierung in einen Krieg mit Deutschland trieben? Waren es nicht vor allem die Edelfedern, die vor 1914 die Völker der Welt in einen besoffen-aggressiven Nationalismus trieben, der dann in den Ersten Weltkrieg und Jahre später in den Zweiten Weltkrieg mündete? Und waren es nicht Medien die unsere Politik aufforderten, 1999 das Kosovo und Serbien zu bombardieren, um ein „zweites Auschwitz“ zu verhindern? Und wer hat 2003 die „fabrizierten Lügen“ der angloamerikanischen Geheimdienste ungeprüft weiterverbreitet, um den Überfall des Irak vorzubereiten? Nicht nur Generäle und Präsidenten, auch Journalisten haben Blut an ihren Händen.”
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=34588

    Der selbe Text mit Kommentarfunktion:
    http://www.spiegelfechter.com/wordpress/133615/edelfedern-aus-stahl-deutschlands-journalistenbrigade-ist-stramm-auf-konfrontation-gebuerstet

  4. Pjotr56 sagt:

    off-topic oder auch nicht?
    Alles Gute zum Geburtstag, Máximo Líder!
    https://edelfeda.wordpress.com/2016/08/13/was-fuer-ein-leben/

  5. Pjotr56 sagt:

    Guter Beitrag, Altermann! Die Überschrift hätte auch: “Perfider geht’s immer” lauten können – reimt sich aber nicht so gut.
    Im erfolgreichen herbeischreiben von Kriegen herrscht ja reichhaltiges know-how bei den vielen Schreiberlingen im Dienste des Kapitals, das in seiner unstillbaren Gier noch am eigenen Sargnagel verdienen will.

    Erwähnens- und natürlich unterstützenswert sind Friedensinitiativen, wie die aktuell stattfindende “Friedensfahrt Berlin – Moskau”!
    Ein teilnehmender Blogger-Kollege vom Altenmann berichtet in seinem Tagebuch:
    https://opablog.net/2016/08/07/mein-tagebuch-1-tag-etappe-berlin-stettin/

  6. palina sagt:

    ich stell es einfach mal hier rein weil es zum Thema passt. Journalismus.
    https://kenfm.de/im-gespraech-dirk-koch/

    Dirk Koch hat den Großteil seines Lebens als Reporter und Redakteur beim SPIEGEL verbracht.

    Er leitete das SPIEGEL-Büro der Hauptstadt, und die hieß damals Bonn. In der Bonner Republik lief man als politischer Reporter den Mächtigen permanent über den Weg. Bonn war wesentlich direkter, wenn es um den Zugang zum Machtapparat ging.

    Das heutige ehemalige Nachrichtenmagazin SPIEGEL war unter Gründer Rudolph Augstein auch noch eine völlig andere Gazette. Die Chefetage ging für die Pressefreiheit auch schon mal Monate lang in U-Haft, und die Redakteure waren angewiesen, sich wie Terrier in Geschichten einzugraben. Man lag Wochen und Monate auf der Lauer, traf sich mit Informanten. Recherche hieß damals noch nicht Google. Der Journalismus war deutlich mutiger und vor allem unabhängiger von den Zirkeln der Macht. Ein Zeitzeuge wie Dirk Koch empfand sich eher wie ein ermittelnder Kripo-Beamter als eine Person, die sich durch Hündeln vor den Mächtigen für einen Job in deren Reihen empfahl.

    Dirk Koch hat mit dem Buch “Der ambulante Schlachthof” jetzt seine Memoiren veröffentlicht.
    Im Gespräch mit KenFM nimmt Dirk Koch kein Blatt vor den Mund, erzählt so manche Anekdote aus der Bonner Republik und kritisiert die Kollegen von heute massiv. Er wirft ihnen schlicht Unfähigkeit und den Hang zur Unterwürfigkeit vor.

  7. chaukeedaar sagt:

    Da würd ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, geschätzter Oldman: Noch dümmer wird BESTIMMT noch irgendwo veröffentlicht werden…

  8. palina sagt:

    mal wieder treffend formuliert, altermann.
    Diese Dummschreiber sind nicht mehr zu ertragen. Die Propaganda ist so offensichtlich.
    Daniele Ganser und Ken Jebsen leisten sehr gute Arbeit. Bei dem Link kann man sehen wie viele Aufrufe da sind. Über 600.000. Ist jede Menge. Und ich weiss, dass sich viele junge Menschen dafür interessieren.
    https://www.danieleganser.ch/youtube.html

    Gibt mir Hoffnung, die wir dringend brauchen.

    Sehr interessant dazu finde ich den Beitrag auf dem Blog “Fassadenkratzer.”
    Imperative Gedanken
    Was ist ein „imperativer Gedanke“? Es ist ein Gedanke, der keine Freiheit lässt, sondern der als Imperativ und damit als „alternativlose Notwendigkeit“ den Menschen suggeriert wird. Es ist ein Plan, der von wenigen Mitgliedern einer Elite ausgedacht wurde und dann über „Einflussketten“ von „oben“ nach „unten“ transportiert wird. Bis er das Volk erreicht, wird er verschleiert und mit Dogmen und Tabus belegt, wodurch Kritiker des imperativen Gedankens als politisch unkorrekt angegriffen und dadurch meist zum Schweigen gebracht werden.
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/08/01/imperative-gedanken/

    • osthollandia sagt:

      Was erwartet Ihr eigentlich? Unser politisches Personal macht Gender-Politik. Gender-Politik!!!! Frauen und Mädchen sollen in MINT-Berufe, deshalb: https://www.dpg-physik.de/veroeffentlichung/broschueren/studien/schulstudie-2016/schulstudie-zusammenfassung.pdf

      Man schafft den Physik-Unterricht ab, weil Mädchen sich nicht dafür interessieren. Deshalb schafft man das ab, damit die trotzdem einen Leistungskurs Physik machen, obwohl die Physik doof finden. Hallo, jemand zu Hause? Habt Ihr eigentlich Nägel imKopf?

      In den sog. MSM gibts nur politisch-korrekten-Scheiß-Dreck. Das sind keine Lügen, die verbreitet werden. Das ist nur die Aufarbeitung in politisch-korrekt. Also nicht faktisch-korrekt, denn dann würde stimmen, was berichtet wird. Dann stünde da: Hilfe, unsere Schüler sollen verblöden, unsere Firmen keine Facharbeiter mehr ausbilden können, in die Unis sollen Hohlköpfe.

      Wer in den MSM faktisch-korrekt berichtet, der wird Wisnewski, Ulfkotte oder Jebsen. Wer Haus, Frau und Kinder hat kann sich sowas nicht leisten, denn dann ist das Haus weg und Frau und Kinder schreien nach Brot.

      Eines unserer großen Probleme ist die politische Korrektheit. Damit einhergehend Lügen, Unwahrheiten, Verdrehung der Wahrheit. Mit diesem Mittel macht man Politik. Damit macht man Zensur, damit erzeugt man Druck, damit finaziert man auch noch so dubiose Stiftungen.

      Wir müssen wider die Gier agieren. Denn die Gier einzelner verursacht politische Korrektheit über sog. Stiftungen und/oder Think Tanks. Das sind die wahren Kriegstreiber und Hetzer, die unersättlich Gierigen.

      Schaffen wir das, ist der Krieg ausgerottet und die Armut besiegt. Das ist aber extrem schwer, politische Korrektheit ist leider nur ein Mittel um den Leuten die Sinne zu vernebeln.

      Deshalb hier der Aufruf: klärt auf, klärt auf und klärt auf. Werdet nicht müde, das zu tun. Es ist unsere einzige Chance. Und Danke, alter Mann 🙂

      • Heidi Preiss sagt:

        osthollandia, ich sehe das genau so! Aber wie willst Du hiergegen noch agieren
        http://austria-netz.de/deutschland-moeglich-keinem-anderen-land/

        Ich bin derzeit nur noch wütend. Die grün-rot-Besifften schrecken wirklich vor nichts, gar nichts zurück.

        Habe mir gestern mal die Auflagenstärke von einigen “Qualitätsmedien angesehen:

        Spiegel in 2009 = 1.050.000
        in 2016 770.000

        Focus 2009 = 704.000
        in 2016 = 480.000

        Stern in 2009 = 950.000
        in 2016 = 700.000.

        Haben zwar alle etliche Einbußen, aber noch viel zu wenig.

        Zur Welt und Zeit nichts gefunden.

        • osthollandia sagt:

          Die gehen mir alle zusammen so derart auf den Zwirn, ich kann das keinem erzählen. Bei der BLÖD Zeitung war das ja schon immer so, aber der Spiegel hat früher nicht mitgemacht beim Bullshit-Bingo. Oder mach mal das Glotzophon an, alles total gruselig.

          Erst neulich, vor Olympia. Man hat so getan als Putin persönlich alle Sportler dopen lassen und überall sonst auf der Welt ist Doping völlig unbekannt. Und dann guck dir die sog. Schwimerinnen (Betonung auf INNEN) aus Amiland und China an. Da stehen Kleiderschränke und die Weltrekorde purzeln.

          Da würde man gerne mal was sehen/hören/lesen, das Putin persönlich offenbar zu blöd zum dopen ist.

          • Heidi Preiss sagt:

            osthollandia, da werden wir bei den Mietmäulern des Systems bis zum St. Nimmerleinstag warten müssen. Er ist und bleibt der böse, böse Putin.

          • Oliver sagt:

            Bei Frauen als Kleiderschränken – ist Geschlechtsumwandlung nicht total hip?
            Das kann man dann ja als Transdingsbumms und Umwandlungs-Ich-bin-so-anders vermarkten – und das ist dann kein Doping mehr.
            Diese Schimmerinnen -> Schwimmer fühlten sich halt schon immer als Mann und wollten die Umwandlung.
            Das klappt in Russland nicht, weil sie die Geschlechts(-gefühlt)-Transformations-Lobbyisten da nicht so mögen.
            Tja, dann ist Putin also doch dran schuld 😉

            …. wenn die nun so umgeformt wurden, müssten die dann nicht bei den Männern antreten?! 😛

      • Kassandra sagt:

        “Man schafft den Physik-Unterricht ab, weil Mädchen sich nicht dafür interessieren. ” Stopp! Wer sagt das? Wir haben uns sehr wohl für Physik interessiert und einige von uns DDR-Mädchen haben auch Physik studiert (Angela Merkel und außer mir noch zwei meiner Klasse). Dieses Schulsystem ist eine Katastrophe. Kein Wunder wenn in den Klassen nur lustlose Handy-spielende unerzogene Gören rumsitzen. Die bekommen erst die Lust in der Pubertät, aber nicht für denWissenserwerb.

  9. Kassandra sagt:

    Ich habe das gerade in der Propagandaschau gepostet. Was sagt Ihr dazu?
    ZDF text heute meldet,
    dass die Ukraine Truppen an der Grenze zur Krim zusammenzieht. „Mit diesen Maßnahmen reagiert Poroschenko auf die neuen Spannungen zwischen der Ukraine und Russland. Russland hatte der Ukraine zuvor vorgeworfen, terroristische Attentate auf der Krim geplant zu haben. Den Darstellungen zufolge sollen dabei ein russischer Soldat und Offizier getötet worden sein.“
    Das wird doch sicher Obama freuen. Ob er wohl seinem “Freund” Poroschenko zu “Hilfe” kommt?

  10. Heidi Preiss sagt:

    Man muss mental gehörig runterschrauben, wenn man den Bullshit von dieser, ich kanns nicht anders sagen, Flachpfeife Wergin sich zu Gemüte führt. Fakten werden einfach umgekehrt, kennen wir mittlerweile ja. Anstatt investigativ tätig zu sein, schreibt man das, was “Herrchen” gefällt.
    Ja, was macht die BW in Syrien, ohne von der legitimen syrischen Regierung ermächtigt zu sein? Natürlich, sie beteiligt sich als Teil einer durch nichts und niemanden legitimierten internationalen US-Koalition mit Tornados am Kriegsterror; aber hierüber spricht man nicht. Diese Schlächterei um Öl und Gas hat mit Bürgerkrieg nicht das geringste am Hut.
    Am 27.07.16 warnte FBI-Direktor James Comey, dass eine “Niederlage” von ISIS noch größere Probleme verursachen könnte und zu einer großen, im Westen beheimateten “terroristischen Diaspora” führen könne.
    Na, wenn das man nichts ist.

    Zur Erinnerung an die Medienlügen über Syrien, die bis heute den gleichen Tenor haben
    http://medien-luegen.blogspot.de/2012/08/die-syrische-brutkastenluge.html

      • Heidi Preiss sagt:

        Der Abnickerverein in Berlin ist noch blöder, als der informierte Bürger eh schon weiß

        https://www.youtube.com/watch?v=0vfAdFuR6uM

        • Filer sagt:

          Herrlich, liebe Heidi (18:40)- der Link ist zum Kichern, wenn es denn nicht so traurig um “unsere” Politikerkaste (ob CDU oder SPD, piepegal) bestellt wäre, die alle ein “Stückweit informiert sind“ – also de facto gar nichts wissen- aber im Kadavergehorsam FÜR den Bundeswehreinsatz in Syrien gestimmt haben.
          Ein paar Antworten, die mir besonders gut gefallen haben:
          Gemäßigte Rebellen= „Das sind die, die aufständisch arbeiten“. (in Teil- oder Vollzeit, Herr Hoffmann, CDU?)
          Oder: „Da sind auch Rebellen dabei, mehr um des Rebellenseinwillens.“ (Aha, also mehr so kleine Rabauken, Frau Schlegl, SPD?)

          Eigentlich sind es nur eine Minderheit von Wichtigtuern, Macht- und Geldbesessenen, die sich anmaßen, über Wohl und Wehe eines ganzen Landes zu bestimmen. Thomas Rietzschel auf der „Achse“ beschrieb es treffend : „Der Parteienstaat ist das einzige funktionierende Perpetuum mobile, das im Laufe der Geschichte, soweit wir sie überblicken, erfunden wurde.“

          • Heli sagt:

            Hahaha, Heidi! Klasse!

            Der Danisch sattelt spitzenmäßig noch einen drauf:
            http://www.danisch.de/blog/2016/08/12/zdf-1999/

            Unser Lehrer Dr.Specht! Zum Verlieben!
            Was man in 1.54 Minuten an geistiger Gesundheit hineinpacken kann, ist einfach großartig.

            Danke Filer, dass Du die schönsten Aussagen niederschreibst!

          • Heidi Preiss sagt:

            Filer, das hast Du wieder toll zusammengefaßt. Einen guten Spruch habe ich auf Heerlager der Heiligen gelesen, und zwar:

            “Dummheit und der Genderbrei, Feminismus, Feuer frei!”

            Übrigens wird der Innenminister demnächst die Vorgabe zum Einnehmen von Drops für die Urbevölkerung in Angriff nehmen; diese sind wie folgt zusammengesetzt:

            1 mg Nikotin (zur Entspannung, gegen Langeweile)

            10 mg Teer (Vorsorge für das Altersheim, also Betreuungsanstalten, gegen Überbevölkerung)

            10 mg Fluorid (zur Willenlosigkeit, gegen freie Gedanken)

            10 mg Ritalin (zur Aufstandsunterdrückung, gegen Wutanfälle)

            10 mg Valium (zur absoluten Tiefenentspannung, gegen Aufregung)

            10 mg Viagra (zur Ablenkung von wichtigen Themen).

          • Filer sagt:

            Heli, dass „Unser Lehrer Dr. Specht“ von 1999 mal als glasklarer Beweis für die tiefgreifenden Veränderungen im Denken unserer Gesellschaft und damit für den nachhaltigen Erfolg der maas`schen Sprachpolizei („Sprachverbrecher“ lt. Dr. Specht) sehr gut herhalten kann, wäre mir nie in meinen wirrsten Träumen eingefallen! Einfach umwerfend und dieses Zeitdokument sollte sich jeder noch rasch abkopieren, falls es mal auf den „Index“ kommt. Ich zitiere mal: „political-correctness= Ersatz für Hexenverfolgung; wildgewordene Emanzen; Sprachverbrecher, die jedes Verb, jedes Substantiv auf ihre politische Reinheit untersuchen.” Das sind doch Begriffe, für die man heute von willigen Denunzianten sehr gerne mal „verpfiffen“ wird.
            Hier ein Beispiel zum Thema Negerkuss aus dem Alltag des Jahres 2016: https://www.haufe.de/recht/kanzleimanagement/fristlose-kuendigung-als-folge-einer-negerkussbestellung_222_368258.html (kennt hier bestimmt Jeder, aber es passte gerade so gut).

          • Heli sagt:

            @ Filer sagt:
            12. August 2016 um 13:13
            Wenn es nur um die Sprachpolizei ginge, wäre es nur halb so dramatisch. Es spielen halt soviele mit, vor allem unsere prominenten Gutmenschen, zärtliche Revolutionäre, weltumfassend Liebende, zumindest tun sie so als ob, damit sie karrieremäßig nicht abgesägt werden.
            Über Danisch bin ich auf folgenden aktuellen Link gestoßen:
            http://www.welt.de/politik/article157610623/Die-Justiz-ist-machtlos-gegen-diese-Parallelgesellschaften.html

            Arabische Großfamilien sagen denen, die sie mal als Flüchtlinge aufgenommen haben, wo es lang geht und die dürfen das auch noch finanzieren. Aber in einem Kastratenstaat, genderverblödet, sind die einen der PC unterworfen, die anderen dürfen darauf scheissen.

            Nein, dümmer geht’s nümmer. Allerdings haben manche Menschen ein starkes Bedürfnis nach Maso und die Großfamilien liefern halt dazu das gewünschte Sado.

          • Filer sagt:

            Heidi, den Spruch “Dummheit und der Genderbrei…” könnte man sich doch als Spruchschild statt “Baby an Bord” oder ähnlichem Schwachfug hinten in die Heckscheibe stecken. Muss ich mal drüber nachdenken:-).
            Und die Drops für die Volksberuhigung bzw. – erregung oder – ablenkung nehmen heute doch schon soviele ohne Zwang und Vorgabe ein, dass es ein leichtes Spiel wird.

          • Hen Dabizi sagt:

            Filer sagt:
            12. August 2016 um 15:25

            Das mit dem Schild am Auto solltest du dir gut überlegen. Das Auto ist vielleicht kasokoversichert, aber ob die Krankenkasse deine Wiederherstellung nach dem Besuch der pseudolinken Strumstaffel (also known as Antifa) finaziert, wage ich zu bezweifeln.

  11. Helmut Pirkl sagt:

    Putin durchschaut die Dummheit. Er zeigt sie ihnen entweder mit der kalten Schulter. Oder er schreibt es den Herren der Welt mit einigen knappen Worten einfach ins Stammbuch: Zitat und dem Link folgen.

  12. stefan sagt:

    Danke für den Videoausschnitt mit Daniele Ganser.

  13. Oliver sagt:

    Waffen für Islamisten
    Armee Syriens hebt Depot von Al-Nusra-Front aus.
    Waffen aus USA, Deutschland und Tschechien ­gefunden

    http://www.jungewelt.de/2016/08-06/001.php

  14. Oliver sagt:

    “Ich könnte munter weiterschreiben, aber für wen?”
    Na, für Deine Leserschaft!
    Ich finde das sehr erfrischend, was Du da los gelassen hast.
    Ich hätte auch gerne noch mehr davon gelesen 🙂

  15. Boreas sagt:

    Alter Eliten-Wunsch: Ein Schaf ist ein Schaf ist ein Schaf ist ein Schaf…bleibt ein Schaf.
    MS-Lugschreiber-Regel: Lüge ist Lüge ist Lüge ist Lüge… wird Wahrheit.
    Willkommen in der Matrix: Obama, Clinton, Demokratie guuut – Putin, (Trump?), Diktatur böööse.

  16. Robert sagt:

    Das sind halt eins zu eins die Axel-Springer-Boys, incl. DschihadiJulian Röpke.
    Offen sympathisieren mit Kopfabschneidern, egal, ob Spiegel, Zeit, SZ oder ARD mit ihrem Studio Kairo mit Volker Schwenk(er)

    http://www.deutschlandfunk.de/syrien-interview-zu-syrien-mit-nahost-experte-michael.694.de.html?dram:article_id=345477

    https://www.youtube.com/watch?v=YVbOnPIJWXQ

    Karin Leukefeld ist eine Koryphäe, weswegen sie ein no-go für den mainstream ist

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=34568

  17. Falkenauge sagt:

    Ja, es geht immer noch dümmer. So bringt heute Speichel-online viele Syrien-Artikel, die alle auf dem bekannten Lügengebäude aufgebaut sind. Unglaublich unverfroren.
    Weitere Hintergründe zu Syrien siehe:
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/02/22/der-vom-westen-besorgte-buergerkrieg-in-syrien/

  18. Jannis sagt:

    Vielleicht ist diese “Meinung” von Richard Herzinger geeignet, die Messlatte für
    “Dümmer gehts nümmer” noch ein wenig höher (oder tiefer, je nach Sichtweise …) zu legen:

    http://www.welt.de/politik/article157605794/Der-Westen-muss-Putin-jetzt-endlich-stoppen.html

    Mit der Kriegshetze muss man sich beeilen; bald ist der 1. September …

  19. Rainer sagt:

    Ein Schlüsselsatz ihres Beitrages: “… und das kann man sich mit zwei Kindern heute nicht mehr erlauben.”
    Ein interessantes Beispiel wohin zu kritisches Denken und Sprechen bei den öffentlich rechtlichen und generell in der Presse führt, ist der Ken Jebsen. Er betreibt nach seinem Rausschmiss den Web-Sender KenFM (www.kenfm.de). Zusammen mit Die Propagandaschau (https://propagandaschau.wordpress.com), der Seite von Paul Craig Roberts (Achtung englisch!, http://www.paulcraigroberts.org) und ähnlichen Web-Präsenzen kann man sich hier seine tägliche rote Pille gegen die Matrix abholen.
    Aber Achtung: Hat man die rote Pille mal genommen, kommt einem vieles spanisch vor und man riecht den fauligen Geruch der Propaganda recht schnell.

  20. Kurt sagt:

    Betrachtet man das aktuelle negative Umfeld, also negativ in jeder Hinsicht, so frage ich mich, ob das schon immer so war. Ich meine ja, nur die Möglichkeit, an Informationen zu kommen, war früher nur wenigen möglich. Heute gibt es das Internet, welches Informationen fern ab vom Staatsfernsehen West bietet.

    Also, liebe Elite, schaltet das Internet ab! Dann könnt ihr eure eigenen Interessen wieder ganz im Stillen verhandeln und mit eurem vom Steuerzahler erbeuteten Mont Blanc Füller in Ruhe unterschreiben.

    Nicht das Volk ist das Pack, die Politiker sind es. Wir brauchen endlich einen Neuanfang.

  21. … volle Zustimmung – mehr kann man da nicht zu sagen.
    Ich hoffe nur, dass dies viele lesen.

  22. Hen Dabizi sagt:

    “Dümmer geht’s nümmer!”
    Eine halbe Stunde ÖR-Medien zeigen:
    “Dümmer geht’s immer!”
    (Nachrichten”berichte” aus bzw. über Aleppo)

  23. Heli sagt:

    Das will ich noch ein bißchen untermauern:
    https://www.youtube.com/watch?v=OqbDBRWb63s

    Hätte sie öfters eine Aluhut aufgesetzt, dann wäre es vielleicht nicht ganz so schnell gekommen!

    Wer noch Lust hat auf unsere Leuchten: Tilo Jung fragt v.d.Leyen
    https://www.youtube.com/watch?v=5rP_TqU2Gd0

    Frauen in der Politik , sind sie nicht einfach großartig! Wo man hinguckt nur Leuchten!

    • Heidi Preiss sagt:

      Huch Heli, einfach großartig.
      Ursula Gertrud von der “Laien” erhielt im Okt. 2009 den Negativpreis “Big Brother Award” in der Kategorie Politik und
      in 2014 den Negativpreis “Sprachpanscher des Jahres”, weil sie den Versuch unternahm, bei der 50. Kriegskonferenz ihre Rede auf Englisch zu halten.

      Was für eine Konifere.

  24. gabriela sagt:

    Wieder einmal ins Schwarze getroffen.
    Und dazu auch noch (für mich) sehr informative Links.
    Danke!

Kommentare sind geschlossen.