Finde den Fehler!

Natürlich habe ich den Sonntagabend mit der Sendung  NDR//Aktuell/Wahl verbracht. Bewaffnet mit Bleistift, um für jedes “Populistisch” einen Strich zu machen. Mein Tipp (8 Treffer) wurde nicht mal erreicht. Andere schätzten > 100.

Der NDR war erstaunlich friedlich und katapultierte mutig die Grünen aus der Runde, obwohl beim zdf die Partei noch bei 5% stand. Mutig! Ich wüsste nicht, dass jemals eine Partei aus dem Stand so viele Stimmen geholt hat. Das dumme Gebabbel hielt sich in Grenzen. Nur der Spitzenkandidat der Linken, Helmut Holter, fiel mit seinem wenig intelligenten Fratzen-Gebrabbel (hier ab 7:40) aus dem Rahmen. Diesen “Biedermann” wollte ich in keiner Regierung. Wenn die LINKE so weiter macht, dann wird sie hoffentlich auch bald in der Versenkung verschwinden. Wer Rassismus und retroaktive Faschismusbekämpfung als das brennendste (vielleicht in Berlin?) Problem Deutschlands Linke_Facebooksieht, und in der Tschänderei einen großen Handlungsbedarf entdeckt – nee danke. Aber zum Elend der LINKEN habe ich mich schon hinlänglich ausgelassen. Die Sahra steht bald auf weiter Flur und die Koniferen Pau, die beiden Jans, Kipping, Bartsch, und andere fahren die Partei mit Volldampf in die Bedeutungslosigkeit (siehe links).

Jetzt komme ich zu den Grünen, über deren Abflug ich mich am meisten gefreut habe. Ja, jetzt müssen einige wieder arbeiten gehen, aber ich bin überzeugt, dass in Stiftungen und anderen Organisationen Redegewandte mit der richtigen Gesinnung ein warmes Plätzchen finden werden. Bei 31:03 erklärt die Spitzenkandidatin Silke Gajek folgendes:

Wir haben für eine offene Gesellschaft geworben, für eine emanzipatorische Gesellschaft. … Wir sind zur Zeit in einer Demokratiekrise. … Wenn ich bedenke, dass wir 1989 auf die Straße gegangen sind, eben für Wahlfreiheit, Presse- und Meinungsfreiheit, aber auch für eine offene Gesellschaft – das war damals unser Credo –  und jetzt kommt die AfD mit ihrem rechtspopulistischem Inhalt, die so rumhetzen und meckern, keine Lösung bringen, ist es natürlich unheimlich schwierig, für mich das auszuhalten.

Ich höre dieses Statement und greife mir spontan an den Kopf. Ist das weibliche Logik? Nein, das ist mittlerweile das Neusprechdenken, wie es Frau Reschke, Frau Hayali und viele, viele mehr praktizieren. Meinungsfreiheit gilt nur für die eigene Meinung, weil es die gute Meinung ist, alle anderen sind Hetzer und Motzer (im Laufe der Woche dazu mehr). Wer nicht deren Meinung ist, dem wird jede Urteilsfähigkeit abgesprochen. Ähnliches habe ich in meiner Jugend erlebt, als mir mein Atheismus vorgeworfen wurde: Warte mal ab, irgendwann wirst auch Du, … darauf warte ich noch heute. In der Gesellschaft fällt gar nicht mehr auf, wie das Klima der politischen Diskussion – die Debating Culture – … Stopp, die wurde ja schon vernichtet … dem im Dritten Reich immer ähnlicher wird. Die AfD ist vielleicht eine liberale Spießbürgerpartei, aber sie in der Nähe der NSDAP zu verorten, ist reichlich abenteuerlich und strunzdumm, aber als Feindbild bestens geeignet. Manche merken nicht mal die Geschmacklosigkeit, wenn sie für das Motto Zivilcourage gegen Faschismus und Rassismus zeigen missbraucht werden. Zivilcourage aus der Komfortzone, Antifaschistischer Kampf von der Playstation aus, angeführt vom Sozialkundelehrer im Schlabberlook? Geht’s noch? Dann kommt auch das Wort Zivilcourage ins Spiel! Eine Frechheit gegenüber denen, die Zivilcourage in ihrem Leben gezeigt haben! Zivilcourage hat heute der, der es wagt, sich zu einer demokratischen Partei zu bekennen, die nicht die Liebe des Imperiums hat. Was da so in einer Woche passieren kann, haben die ScienceFiles mal gelistet.

… und jetzt lest nochmals das fett gedruckte Statement und findet den Fehler.

Dieser Beitrag wurde unter Qualitätspolitik, Qualitätspresse abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

95 Kommentare zu Finde den Fehler!

  1. Heidi Preiss sagt:

    Grünen-Politiker Daniel Mack:

    “Mecklenburg-Vorpommern ist das am dümmsten besiedelte Bundesland.”

    Nein, werter Wahrheitsverdreher, wenn nur 4,8 % der MVer diese dümmste Partei der Welt gewählt hat, liegt die Quote der “Dummen” weit unter dem Bundesdurchschnitt.

    Nelles musste sich in gewohnter Manier auch zu Wort melden:

    https://www.youtube.com/watch?v=bp_NB4KSGpM

    • Hen Dabizi sagt:

      Bei Daniel ist der Nachname Programm. Der hat offensichtlich eine Mack(e). Aber was will man von einem grünen “Kommunikationsberater” erwarten.
      Im Mensa-Club werde ich den wohl kaum treffen.

    • Heli sagt:

      Heidi, so kann man es betrachten.

      Mit ihrem Vorstoß bis zu 4 -Eltern pro Kind anzuerkennen, natürlich alle 4 entsprechend staatl.alimentiert, zeigen die Grünen, dass Gesellschaftzerstörung ihr Hauptanliegen ist.

      • Hen Dabizi sagt:

        Wieso, passt zur fundamentalislamischen Gesellschaft:
        1 Vater + 3 Mütter = 4 Eltern

        • Heli sagt:

          Hen, Du hast natürlich recht.

          Ich bin schon gespannt auf die Forderung für Vielehe für alle,denn wir sind alle gleich(berechtigt). Selbstverständlich alle Hinterbliebenenrente bezugsberechtigt, familienversichert in der Krankenkasse, wie es ja für unsere Mitbürger aus dem Balkan und der Türkei, für ihre in der Heimat verbliebenen ausgedehnt auf Eltern und alle Adoptivkinder, seit 1964 bereits gilt. 1 Versicherter genügt, um alle zu versorgen. Mit Visum können sie für die mitversicherte medizinische Versorgung direkt anreisen. Zuzahlung ausgeschlossen, weil zu arm!

  2. Pjotr56 sagt:

    @RogerK 6. September 2016 um 14:12
    “In einer Demokratie setzt man sich mit demokratisch zugelassenen Parteien demokratisch auseinander.”
    Genau! Dabei tauscht man sich mittels Argumenten aus und pöbelt nicht herum bzw. behauptet Unwahrheiten:
    “das machst du unterschwellig” “kannst du dir sonst wohin stecken” “Die Linken, ein Nachfolgepartei der SED Kader?” “Was glaubst du Schlaukopf eigentlich”.

    Oha, wenn das der Stil im neuen AFD – Deutschland wird, dann “Gute Nacht” und vom Blogwart gibt’s noch ein “Chapeau”, ich fass es nicht.

    Ich kann mir kaum vorstellen, dass du das Butterwegge Interview komplett gelesen bzw. verstanden hast.
    Auf eines bestehe ich jedoch:
    “In einer Demokratie setzt man sich mit demokratisch zugelassenen Parteien demokratisch auseinander.” – und davon darf niemand ausgeschlossen werden, kapiert?

    • Heli sagt:

      Pjotr, Du bist für profanes Volk einfach zu gut, nein noch viel besser.

      Dein Intellekt, Dein Wissen , selbstverständlich auch Dein Hintergrundwissen, wird in den Niederungen des Pack- und Pöbelvolkes einfach nicht richtig gewürdigt. Wie könnte es auch anders sein, denn wo man hinguckt nur Dumm- und Unwissenheit. Kein Überblick über gar nix, also klar Schuld am Niedergang, also die Anderen !

      Du solltest vielleicht doch ganz klamm und heimlich “Das Heerlager der Heiligen” lesen. Du brauchst es ja nicht zuzugeben. Du bist da drin auch verewigt. Bittere Erkenntnis: Die Neusiedler haben die Intelligenz und den Durchblick gar nicht gewürdigt und haben allen mehr oder weniger die gleiche Behandlung angedeihen lassen. Mehr will ich Dir nicht verraten.

      Vielleicht noch 2 klitzekleine Vorfälle. Bei uns im Dorf hat es gebrannt. Die 7 Syrer wurden wunschgemäß “umgesiedelt. Fremdverschulden ausgeschlossen!

      In der benachbarten Stadt mit einigen einst sehr gepflegten Parkanlagen, die ab Dunkelheit inzwischen no-go-areas sind und die Anwohner schlaflos machen, wurde vorgestern ein Rentner krankenhausreif geschlagen, von sehr südländisch aussehenden, polizeibekannten Typen. Er hat halt schräg geguckt, weil die Verschmutzung so enorm ist. Ja, wären wir intellektueller, dann würden wir das als bunt feiern.

      • Heidi Preiss sagt:

        Ach Heli – Die Zeichen stehen auf Sturm. Pjotr und sein Gefolge wollen jedoch nicht wahrhaben, dass die große Party zu Ende und die Musik nach Hause gegangen ist …. sie tanzen noch wie in Trance und verdrängen alles, was um sie herum geschieht. Was soll es schon, Rentner zusammengeschlagen – passiert doch nur im Trauma, wird schon werden.
        Wenn die Neuansiedler kommen, stehen die Sektgläser sofort parat. Darf es für den sowieso bewilligten und bezahlten Daueraufenthalt vielleicht ein nagelneues Reihenhäuschen sein und eine ebenfalls neue Moschee um die Ecke?

        So muss das gehen – keinesfalls anders. Bitte Verständnis und Rücksichtnahme, Rücksichtnahme und nochmals Rücksichtnahme. Unterwerfung sparen wir uns noch für kurze Zeit auf.

      • Horst Kietzmann sagt:

        Der Defaitismus der Merkel und des Gabriel, die für alles und nichts stehen, je nach dem, wie der Wind weht, dazu der Überdruss vieler Bürger, auch Intellektueller, an dieser leeren und bindungslosen Freiheit ist es, die dem “liberalen” Islam in Deutschland den Weg bahnen werden.
        Und das alles vor allem deshalb, um den Sieg der Rechten, vor allem der AfD, zu verhindern.
        Möchte damit nicht recht behalten….

        • Heli sagt:

          Horst, ich vermute dass Du den Nagel ziemlich zentral auf den Kopf getroffen hast.
          “Liberal” in Anführungszeichen, denn Liberale dürfte es mit zunehmender islamischer Macht dann kaum noch geben.

    • RogerK sagt:

      „kannst du dir sonst wohin stecken“

      Was soll man jemand antworten, der beständig meint, so etwas über das sogenannte Kleinbürgertum absondern zu müssen. Welche Arroganz muss einem innewohnen, wenn man sich für etwas derart Besseres hält.

      Du kannst dir sicher sein, dass ich das Interview gelesen habe. Ob ich natürlich so klug bin wie du, um es auch zu verstehen, das sei dahingestellt.

      Für diese Erkenntnis brauche ich aber kein solches Interview. Das war mir mit in Kraftsetzung der Agenda 2010 klar. Ich habe damals jedem, ob er es hören wollte oder nicht gesagt, das wird die SPD zerreißen. Und genau so ist es passiert. Und du kannst dir auch sicher sein, dass mir die Zumutungen, die die Agenda für Arbeitslose mit sich bringt, möglicherweise besser beurteilen kannst, als du. Ich lebe nicht im luftleeren Raum!

      Und was ganz Prinzipielles gerade zu den Linken, aber auch zur SPD. Mit der Unterstützung der merkelschen Flüchtlingspolitik habe beide gerade ihre Stammwähler schändlich verraten. Oder wie würdest du es empfinden, wenn du als Harz IV Empfänger oder Aufstocker so gerade über die Runden kommst. Und dann feststellen musst, was seit September 2015 in diesem unserem Lande so vor sich geht. Die einzige, die etwas dagegen gesagt hat, ist Sarah Wagenknecht. Und wir können jetzt mal eine Wette abschließen, wie lange die sich noch in der Partei der Linken hält.

      Die AfD ist übrigens hauptsächlich deswegen entstanden, weil die CDU weit nach Mitte-Links gerückt ist und aus keinem anderen Grund, ihre starke Zunahme ergibt sich aus dem völligen Versagen aller anderen Parteien. SPD und CDU könne noch froh sein, dass der deutsche Wähler trotzdem eher zögernd andere Parteien wählt, sonst hätte es schon in BaWü im Frühjahr noch ganz anders ausgesehen.

      P.S. Vielleicht finde ich mal Zeit, die ganzen Pöbeleien aufzulisten, die du schon hier Kund getan hast. Aber ehrlich gesagt, ich bewege mich schon viele zu lange im WWW, um mich mit Leuten wie dir noch wirklich ernsthaft auseinandersetzen zu wollen. Sei froh darüber. Da höre ich lieber Musik vom (jetzt ja auch braunen – Kleinbürger???) Bach oder lese mal wieder im Kant. Apropos oh Schreck, hoffentlich war der nicht auch ein Kleinbürger.

      • Pjotr56 sagt:

        “Aber ehrlich gesagt, ich bewege mich schon viele zu lange im WWW, um mich mit Leuten wie dir noch wirklich ernsthaft auseinandersetzen zu wollen.”
        Es geht doch nichts über eine gepflegte Diskussion, die ist das Salz in der Suppe einer funktionierenden Demokratie, die aber in D schon seit vielen Jahren nicht mehr existiert.

        Auf die Liste meiner “ganzen Pöbeleien , die du schon hier Kund getan hast” bin ich gespannt.
        Manche werden dir sicher gern dabei helfen 😉

        • RogerK sagt:

          … Es geht doch nichts über eine gepflegte Diskussion, die ist das Salz in der Suppe einer funktionierenden Demokratie, die aber in D schon seit vielen Jahren nicht mehr existiert…..

          Wir war das doch gleich mit den Steinen und dem Glashaus? Du lebst wirklich in deiner eigenen Welt.

          Zu einer Demokratie gehört auch, dass ich entscheiden kann, wann und mit wem ich diskutiere.

          Abschließend sei bemerkt, so wichtig sind mir deine Ausführungen und deine Meinung sicher nicht, dass mich das ganze wesentlich mehr interessiert als der berühmte chinesische Sack mit Reis. Denn aus deinen Antworten habe ich bereits genau das erfahren, was ich letztlich durch meine Provokationen in Erfahrung bringen wollte. Meinen Dank dafür.

  3. palina sagt:

    weiss nicht ob das stimmt.
    Der Propaganda Sender ZDF kennt schon das Wahlergebnis?..
    https://vk.com/photo344492435_432066987

  4. Guy Fawkes sagt:

    Gilt eigentlich zeitlich unbegrenzt:

    “Nie hat es die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen mißfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie nur zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer.” (Gustave Le Bon)

  5. Heidi Preiss sagt:

    Im Grunde war das ganze Gelabere wie nach jeder Wahl. Von den realitätsfremden Sozis werden Verluste als Wahlsieg verkauft. Fakt ist – und das ist gut so – jede dieser sog. Volksparteien haben Zustimmung beim Wahlvieh verloren. Normal hätten SPD, CDU, Linke einstellig werden müssen.
    Egal was gewählt wird, wir werden nie eine Demokratie haben, sondern nur ein Parteiendiktat. Ob da nun “Heil Hitler” oder “Wir schaffen das” geschrien wird …. die Idioten brauchen ihre Quoten.
    Sellering und Co. sind keine Sieger, nein, sie sind nur Quoten von bequemen Idioten.

    Immer schön lauwarm duschen, nicht zu heiß, man könnte sich sonst die Finger verbrennen; so kann man sich auf anderer Menschen Kosten erfolgreich durchs Leben schlagen.

    Wie genau haben eigentlich die Briefwähler abgestimmt?
    SPD – größter Anteil?
    AfD – den geringsten?

    Man geht ja vor den Wahlen gerne mit Blümchen, Pralinen etc. in die Altenheime und erschleicht sich Vertrauen. So kann man sehr gut und ganz legitim beim Ausfüllen des Stimmzettels helfen und die Hand zum “richtigen Ankreuzen” führen.

    • Heidi Preiss sagt:

      Das muss ich noch nachreichen. Beim Ansehen wusste ich nicht, ob ich vor Lachen oder Wut mich kringeln sollte

      https://www.youtube.com/watch?v=YEYFtg_twRc

      • Hen Dabizi sagt:

        Was denn? Jedem Mäuschen sein Pläsierchen. Wenn sie meint so jemanden zu erreichen, dann soll sie es doch tun. Schließlich brauchte es schon immer Leute, über die man herzlich lachen konnte. Und fanatische Ignoranten sind urkomisch.

      • Filer sagt:

        Unerträglich, Heidi (20:39). Aber nur so gibt es wieder Geld vom Staat.

        • Heidi Preiss sagt:

          Filer, habe es genau so empfunden. Hast Du gestern Hart aber Fair gesehen? Die Äußerungen von “Gesine” haben mir die Sprache verschlagen. Warum wandert die nicht aus? Die Deutschen sind ja viel schlimmer als die Neuansiedler – so im Tenor bzgl. Vergewaltigungen etc..

          • Blogwart sagt:

            Es gibt manche, die haben den Schuss noch nicht gehört. Weshalb man die immer noch einlädt (ebenso wie die Höhler), erschließt sich mir nicht. Ich fand die schon immer nervig und deswegen unerträglich und dummes Zeug hat die schon immer geschwätzt.

          • Heli sagt:

            Gesine unterstützt auch die AA-Stiftung und ist damit BäBä.

          • Blogwart sagt:

            Hi hi

          • Guy Fawkes sagt:

            @Blogwart

            “Weshalb man die immer noch einlädt (ebenso wie die Höhler), erschließt sich mir nicht.”

            Simpel: Die Masse plappert doch diesen Unsinn nach, der im TV läuft. Ergo: Propaganda und Desinformation! Aber ich nehme an, dein Satz war/ist eher rethorisch gemeint! 😉

  6. Guy Fawkes sagt:

    @Michael Klein

    Gajek : Wenn ich bedenke, dass wir 1989 auf die Straße gegangen sind…

    “Wenn ich bedenke, dass ich 1989 hinter der Gardine gestanden bin” träfe es wohl eher!

    🙂

  7. Helmut Pirkl sagt:

    Die AfD hat eindeutig und exzellent aus dem nichts heraus die Wahl in dem Heimatland der Kanzlerin gewonnen Alle anderen Parteien haben verloren.

    Die Grünen wurden sogar entsorgt und können nur noch hinterher bellen. Wovon ihr Anführer der „Super-Türke“
    reichlich Gebrauch macht.

    Genauso geschieht es der FDP und der NPD.

    Die SPD befindet sich zwar noch in trockenen Tüchern, aber auch ihr sind die Felle längst weggeschwommen. Ähnlich ergeht es den Linken.

    Der Grundstein zu einem neuen Deutschland, das sich im Herbst 2017 zu unser aller Freuden erneuert, wurde am vergangenen Sonntag gelegt.

    Das haben wir allein der AfD zu verdanken.

    • Argus sagt:

      Der allseits beliebte MP Sellering in MV war das Zugpferd der SPD. Ohne ihn hätte es für die SPD desaströser ausgesehen.
      Was die vielgepriesene Meinungsfreiheit betrifft, die ist nicht besser als zu DDR-Zeiten. Schon Anfang der 90er Jahre sagte mir eine bekannte Journalistin, dass sie mitnichten schreiben könne, was sie wolle. Das wird vom Chef kontrolliert und abgesegnet. Auch hier greift die “Schere imKopf”. Wenn ich rundum schaue, wo in Gottes eigenem Land und bei seinen Vasallen ist es besser?

      • Helmut Pirkl sagt:

        Wir stehen vor einem Umbruch des geopolitischen Finanzsystems, das von einer handvoll asozialer Oligarchen als Anführer des Turbokapitalismus die Menschheit mit Hilfe des kriegsbewehrten Dollars zunehmend versklavt.

        Angeführt von Trump , Xi Jinping, Putin bis hin zu den sogenannten Rechtspopolisten in Europa schwappt in kürze ein Tsunami über diesen Sumpf von Korruption und Misswirtschaft hinweg, der die Rädelsführer dieser kriminellen Vereinigung in den Orkus spülen wird.

  8. Tim Buktu sagt:

    Ich fordere weiterhin die Sitze in den Landtagen und im Bundestag (da sind sie schon so meist leer) an der Wahlbeteiligung auszurichten. Oder auch mit “Nichtwählervertretern” zu besetzen, vielleicht finden sich sogar freiwillige.

    • Blogwart sagt:

      Och, seid doch mal origineller, das kommt jedes Mal wieder.
      Und die nicht vergebenen Sitze könnte man an Flüchtlinge vergeben, damit die schon mal üben können. Falls die dumm abstimmen, zählt das einfach nicht. So wie bei der Armenienresolution. Da ging es ja auch.

      • Argus sagt:

        Ich fordere
        gläserne Wahlurnen, Kontrolle der Ausweise der Wähler und unabhängige Wahlbeobnachter!

      • Heidi Preiss sagt:

        Einspruch Euer Ehren, das sind jetzt keine Flüchtlinge mehr, sondern “Neuansiedler”…..

        • Horst Kietzmann sagt:

          Die kommen ja nicht freiwillig.
          “Vertriebene” wäre der passende Ausdruck.

          • Heli sagt:

            Von einem Teil kann man von vertrieben aus ihrem Land sprechen. Aber dass alle ausschließlich uns als Ziel wählen , also das Land der häßlichen Deutschen, hat mit einer Überlebensklugheit zu tun, wie sie eine dekadente Gesellschaft wie wir, hirnrissig verweiblicht , einfach nicht mehr aufbringt. Durch die Pull-Faktoren in Deutschland, wo man eine Bevölkerung mit der Waffe der Worte “Nazi” und “Rassist” in den Griff bekommt, muss man sich buchstäblich selbst dahinein vertreiben .

            Bsp: Albaner, 5 Kinder zw. 3 und 13 bekommen hier ohne Gegenleistung 3600.-€, Auszahlungszettel für Juni 16 wurde veröffentlicht. Dafür müssten sie in Albanien ganz schön viel Holz hacken oder stricken. Man wird also buchstäblich ins deutsche Sozialsystem “vertrieben”. Sanktioniert werden Deutsche.Man hat das Fordern bei Hartz-IV ein bißchen verschärft. Schön ,wenn der eine sich daran beteiligen darf, dass ein Vertriebener reife Früchte pflücken darf.

            Nicht die sind meine Feinde, denn sie handeln einfach überlebensklug und wenn sie geschickt sind, siedeln sie sich in größeren Gruppen an und bauen hier voll subventioniert ihre Heimat auf. Wenn wir dann auf dem Niveau der Heimat angekommen sind, sind wir vielleicht noch nicht mal mehr geduldete Gäste.
            Die Schweiz nimmt gut qualifizierte Deutsche auf, so wie alle anderen “Kompetenzfestungen”!
            Und wir werden ausgelacht und verachtet, weil wir verrückt sind.

            Wir tolerieren uns zu Tode, vor allem gegenüber Intoleranten, die uns punkt um punkt Anpassung an die mitgebrachte Kultur aufzwingen.

          • Heidi Preiss sagt:

            Tut mir leid, die Wenigsten sind “Vertriebene”. Alle wollen nur dorthin ins Land, wo angeblich Milch und Honig fließt. Kriegsflüchtlingen zu helfen, keine Frage. Wehren tue ich mich allerdings mit allen Mitteln gegen die eifrig betriebene “Umvolkung”. Übrigens kann man die Doktrin hierzu wieder im Netz lesen (UN).

  9. Guy Fawkes sagt:

    Vielleicht sollten wir mal mit etwas Abstand und emotionsloser den gestrigen Tag betrachten. Was ist eigentlich passiert:

    Es gab eine Landtagswahl nach den Regeln des Regimes, die mit einem mehr als zweifelhaften Ergebnis geendet ist. Das Regime war vorbereitet und hat alle Register gezogen. Mit Taschenspielertrick („betreutes Wählen im Altersheim“), unseriöser Wahlkampf vorher, letztendlich sicher auch Beschiss beim Auszählen.

    WIE getrickst, WIEVIEL beschissen wurde, ist doch völlig uninteressant. Das Regime MUSSTE tricksen, weil sie wußten, daß sie es legal niemals hinbekommen! Aber das war doch jedem vorher klar! SELBSTVERSTÄNDLICH wird eine Wahl hier nichts tatsächlich ändern, weil das nicht vorgesehen ist.

    Wahlen nach den Regeln des Regimes werden das Regime nicht ändern (die DDR wurde auch nicht „abgewählt!)! Aber sie kosten das Regime Zeit, kosten Nerven und demaskieren die Faschisten. Deshalb ist es mMn auch wichtig, zu wählen. Über das Ergebnis sollte man sich allerdings keine Illusionen machen.

    Die wirklich entscheidenden Änderungen wird es nur „auf der Strasse“ geben. Oder durch die Faktenschaffungen der Faschisten! Ich glaube und hoffe, dieser Kampf ist nicht schon entschieden!

    • Argus sagt:

      Heli, Du hast wohl leider recht. Ich verweise immer wieder – für die die Gechichtskenntnisse haben – auf die Eroberung Amerikas und Australiens durch die Europäer. Da kamen auch zuerst erschöpfte Seefahrer oder wie in Australien exmitierte Sträflinge und wollten nur Wasser und Nahrung. Das hat die Ureinwohner ihr Land und ihr Leben gekostet.
      Guy, wieso “mehr als zweifelhaften Ergebnis” der Wahl in MV? Getrickst wäre worden, wenn der AfD unter 5% zugebiligt worden wäre. Und glaubst Du, dass die AfD als Regierungspartei wirklich einen Krieg beginnen würde oder KZs einrichtet? Ich glaube, dass das ihre Anhänger nicht zulassen werden. Das deutsche Volk will keinen Krieg und keine totale Kontrolle. Also lassen wir die AfD in der Opposition als Salz in cer Suppe.

  10. Es ist ja auch bezeichnend, dass die AfD auf “Rechtspopulismus” und gegen Merkels Willkommenspolitik reduziert wird; in ihrem Programm findet sich aber einiges, das den Globalisten zuwider läuft, etwa beim Thema Familie (stand das nicht mal auf der Agenda der CDU?). Und keine Überraschung, dass die Band Jennifer Rostock, die gegen die AfD ansang, auch die Globalistenschiene vertritt (Lied “Wir sind alle nicht von hier”, was sich auf “was sind schon Pässe aus Papier” reimt). Habe daher Videos dazu zur Illustration eines neuen Kommentars von Willy Wimmer verwendet:

    https://alexandrabader.wordpress.com/2016/09/05/willy-wimmer-zur-zukunft-angela-merkels/

    • Blogwart sagt:

      Die Jennifer hat eben mal mit diesem einfältigen Lied ein bisschen PR gemacht. Anscheinend war das mit den – allerdings sehr ansehlichen – Titten nicht so erfolgreich.

  11. Alfred sagt:

    Ich habe mir mal die Mühe gemacht und nachgerechnet
    So wie ich das verstehe sind alle Wahlberechtigten = 100%
    40,0 % Nichtwähler = 40% Die Gewinner
    30,6 % SPD Wähler = 18,0% Die Verräter. Wer hat Euch verraten?
    19,0 % CDU Wähler = 11,5% Die NSDAP Nachfolgepartei
    20,8 % AfD Wähler = 12,5% Adolf f. D oder A-Löcher f. D.
    13,2 % Linke Wähler = 10,0% nicht kalt nicht warm, haben keine Eier oder Biss
    4,8 % Grüne Wähler = 3,0% Oliv Grün. Auf- Auf zum Kampf fürs Kapital
    3,0 % FDP Wähler = 1,8% Die Toten Die Toten soll man ruhen lassen
    3,0 % NPD Wähler = 1,8% Teerohr isten = 24.000 Wähler
    134% Wähler = 98,6% Wähler= 803.148 Wahlberechtigte
    Das sieht nach Wahlbetrug aus!!
    Wenn nicht bald eine Wahlpflicht kommt geht bald keiner mehr zur Wahl. Belgien als Vorbild = 50 € Bußgeld auch für Harzer oder einen Monat keine Pommes, wenn man nicht wählt. Das wäre meine Vorstellung. Nur Mut. Das Bußgeld darf auch höher sein. Es wäre auch eine Prüfung der Wähler nötig. So z.B. Tätowierte dürfen nicht zu Wahl (Ganzkörperkontrolle). Rasierte Glatzköpfe auch nicht. Im Übrigen denke ich Klartext wäre eine bessere Bezeichnung für Populismus.

    • Blogwart sagt:

      @Alfred und Guy Fawkes. Originell ist das nicht mehr und hier seht ihr sogar die Parteiverluste pro Partei.
      Du musst die Mehrwertsteuer rausrechnen, dann klappt das auch mit den Prozenten, Alfred!

      • FahrerO sagt:

        weil es der Mainstream, aber auch die Alternativen, weitgehend übersehen:
        die Verluste der CDU waren nur (!) im Merkel-Wahlkreis signifikant.
        Meine bescheidene Meinung: die AfD hat ziemlich gleichmäßig aus allen politischen Lagern (einschließlich) Nichtwählern etwa gleich viel eingeheimst. Grund?: Migrantenkrise.
        Bedeutet: Die Refugee-Abneigung ist überall gleich verteilt unabhängig von vormaliger politischer Affinität=> verstärkt sich die Migrantenkrise, gewinnt die AfD weiterhin dazu; wird die Migrantenkrise von CDUCSUSPDGRÜN gelöst (*lach*) wird die AfD wieder verlieren….

        • Blogwart sagt:

          Im Wortbandwurm fehlen die größten Verlierer (-5,2%). Deshalb wäre CDUCSUSPDGRÜNLINKE richtiger!

  12. Tim Buktu sagt:

    Wenn ich schon die Gebühren zahlen muss, genehmige ich mir doch gelegentlich eine Sendung des ÖR. Gestern Abend kam eininteressanter Beitrag zum Wahlbetrug unserer großen Vorbilder.
    http://www.ardmediathek.de/tv/ttt-titel-thesen-temperamente/USA-Betrug-am-W%C3%A4hler/Das-Erste/Video?bcastId=431902&documentId=37525832
    Wenn sich bei uns das Stimmvieh das wählen möchte vorher noch registrieren müsste, würde wohl gar keiner mehr hingehen.

  13. Tim Buktu sagt:

    Ich fordere (hab ich mir bei den Politikdarstellern abgehört) eine andere Darstellung der Wahlergebnisse! Nämlich ausgehend von 100% der Wahlberechtigten. Die 40% Nichtwähler sollen auch einen hübschen bunten Balken bekommen und in der Rechnung nicht gleich unter den Tisch fallen. Aber vielleicht würden dann einige Schlafschafe aufwachen wenn sie dieses Ergebnis sehen.

    • Horst Kietzmann sagt:

      Richtig: von 100 potentiellen Wählern haben in M/V mal gerade 12 die AfD gewählt, weniger als jeder Achte. Die anderen 7 eine andere Partei oder gar nicht. Letztere haben mit Abstand die beste Wahl getroffen.

    • Argus sagt:

      Tim Buktu, siehe Propagandaschau!
      Übrigens hat man am Wahlabend vereinzelt Stimmen gehört, die forderten, doch das Volk nicht abzuqualifizieren als Rechte , sondern seine Ängste ernst zunehmen.

      • Blogwart sagt:

        “Ängste” das klingt wie, der hat sie nicht alle. Mir genügt schon “ernst nehmen”. Wer das noch nicht kapiert hat: Das ist eine demokratische Wahl! ob das jemand passt oder nicht!

        • Horst Kietzmann sagt:

          Wollen wir hoffen, dass wenigstens der Wahlvorgang demokratisch war, im Gegensatz zu den Wahlen in den USA, dass also richtig ausgezählt wurde.
          Aber inhaltlich? Kommt faktisch anderes dabei rum, ob sich rot-rot oder rot- schwarz zusammen finden?
          Die Unterschiede sind marginal, vernachlässigbar.
          Das Volk in den westlichen Demokratien hat keine Macht, es ist ohnmächtig.
          Immer ärmer werdend, sammeln die Alten Flaschen aus den Mülleimern. Kein Aufschrei, nichts!
          Das Volk wird doch in keiner Weise mehr ernst genommen. Warum auch? Solange die Lämmer schweigen?
          Wir haben schon lange nicht mehr die Wahl, falls wir sie je hatten. Wir werden geführt und verführt, wir werden verdummt und missbraucht. Solange wir das nicht kapieren, fehlt die Basis, jenes Fundament welches zum Aufbau einer neuen Ordnung nötig ist. Wir müssen uns ehrlich machen, unsere Lage begreifen, so kurz vor dem Abgrund.

          • Hen Dabizi sagt:

            Wohl wahr: “Wir haben schon lange nicht mehr die Wahl…”
            Welche systemkritische Partei kann ich denn wählen? Die einzigen “Neuen” sind die AfD und da ist von Systemkritik nichts zu finden.
            Und wieso muss ich Parteien wählen. Abgeordnete müssten für die Dauer ihres Mandates aus allen Parteien austreten, um unabhängig die Interessen der Wähler ihres Wahlkreises zu vertreten.

          • Horst Kietzmann sagt:

            Hen Dabizi um 6:51
            “….um unabhängig die Interessen der Wähler ihres Wahlkreises zu vertreten.”
            Wenn ich als Abgeordneter, der ja auch seinem Gewissen verpflichtet sein soll, nur noch die Interessen der Wähler vertrete, bin ich nicht mehr unabhängig. Und wann sind meine Wähler schon mal einer Meinung? Das wäre sicher die Ausnahme.
            Der Fehler liegt im System. Es geht nur über direkte Demokratie, was im Internet-Zeitalter ja auch möglich sein sollte.

          • Blogwart sagt:

            Philosophiert bitte nicht immer über das “System”. 40% der Leute haben keinen Bock oder denen ist alles egal. Abgeordneter kann jeder werden, wenn er weiß, wie er das am besten macht und Machterhaltung ist legitim. Frau Merkel hat sich nicht selbst zur Kanzlerin gewählt. “Tel Aviv” sagt der Franzose – oder so ähnlich. Seid nicht zu laut, sonst wacht der Michel und die Micheline auf!

          • Horst Kietzmann sagt:

            Wir waren schon mal weiter, als wir gemeinsam feststellten, dass die Politiker nicht wirklich die Macht haben, sondern Befehlsempfänger des Kapitals sind.
            Die Macht des Kapitals anzugreifen, demokratische Verhältnisse einzufordern, halte ich für legitim.
            Die bewussten Nichtwähler kritisieren damit nicht vorhandene demokratische Verhältnisse.
            Das es gar keine Wahl gibt, bei den Wahlen.
            Michel und Micheline wachen erst dann auf, wenn ihnen eine Bombe auf den Kopf fällt.

  14. Guy Fawkes sagt:

    Finde den Fehler:

    “Wir haben für eine offene Gesellschaft geworben, für eine emanzipatorische Gesellschaft. … Wir sind zur Zeit in einer Demokratiekrise. … Wenn ich bedenke, dass wir 1989 auf die Straße gegangen sind, eben für Wahlfreiheit, Presse- und Meinungsfreiheit, aber auch für eine offene Gesellschaft – das war damals unser Credo – und jetzt kommt die AfD mit ihrem rechtspopulistischem Inhalt, die so rumhetzen und meckern, keine Lösung bringen, ist es natürlich unheimlich schwierig, für mich das auszuhalten.”

    Die komplette Rede IST der Fehler! 😉

  15. Horst Kietzmann sagt:

    Abgesehen von der Migrantenpolitik müsste die AfD beim Imperium gut ankommen.
    Politik nach Gutsherrenart und für die Gutsherren, was das Fußvolk, die hinten für die AfD mitlaufen, mal wieder nicht schnallt.
    Das Hauptproblem des politischen Westens, der Zusammenbruch der kapitalistischen Wirtschaftsordnung, ist ja nicht mal bei den Linken noch Thema, von der medialen Gehirnwäsche wurden auch da nur Sahra und Oskar verschont.
    Die AfD ist eine “ein Thema-Partei”. Geht ihr das abhanden, sind auch die Wähler weg.
    Und das Thema wird ihr abhanden gehen, nicht offiziell aber hintenrum.
    Merkel hat noch immer die für sie richtigen, Macht erhaltenen Schlüsse aus den Wahlen gezogen.

    • Argus sagt:

      Ich sehe da Parallelen zu den 30er Jahren. Das aber ist nicht Schuld des Volkes, sondern des unfähigen Regimes.

      • Blogwart sagt:

        Schuld an was? Dass ich wählen war? Dass ich die Partei gewählt habe, nach der es mir gerade war? Wo ist denn da eine Schuld? Sind wir schon so verseucht, dass wir uns entschuldigen müssen? Geht’s noch.

      • Horst Kietzmann sagt:

        Parallelen zu den 30er Jahren sehe ich auch.
        Schuld an der heutigen Situation sind nicht nur die “Macher”, sondern genauso die “Gemachten”. Alle denken kurzfristig, nicht über den Tag hinaus. Wir stecken gedanklich in der Sackgasse, ohne Perspektive auf eine gerechte und friedliche Zukunft.
        Das verdummende Angebot zur Mitsprache, jetzt die Wahl in MV, nehmen wir gerne an, nur nicht nachdenken.
        Statt die Trümmer des alten Systems wegzuräumen, Personen wie Strukturen, diskutieren wir ob rot/rot oder rot/schwarz unsere Zukunft gestalten soll.
        Statt endlich damit anzufangen, die Zukunft selber zu gestalten, indem wir diese Politikhanseln ignorieren und direkte Demokratie über Volksentscheide wagen.
        Die Mehrheit, 60% in MV, haben ihre Stimme verschenkt, sich wieder abhängig gemacht. Na, prost denn!

  16. Pjotr56 sagt:

    “Finde den Fehler.”

    Kein Problem! Der Hinweis auf Anschläge von rechtsaußen auf linke Parteistrukturen fehlt und wird hiermit nachgeliefert:
    (Von mir zensiert: 5 Jahre alter Vorfall und für Ant*fa-Blätter mache ich ab sofort keine Verlinkung. Altermann)

    Und dann war da noch was:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Angriffen_auf_Fl%C3%BCchtlinge_und_Fl%C3%BCchtlingsunterk%C3%BCnfte_in_Deutschland

    Die AFD als “liberale Spießbürgerpartei” zu bezeichnen ist irreführend.

    Die inzwischen ausgetretene, ehemalige Landesvorsitzende aus Niedersachsen, Martina Tigges-Friedrichs, sagt zu den Gründen ihrer Austritts:
    “Weil mir die rechten Tendenzen in der AfD einfach überhandgenommen haben. Das, was ich mitbekommen habe auch in den öffentlichen Netzwerken, war eben für mich als Liberale deutlich zu weit rechts. Ich habe immer gesagt, ich bin eine Liberale in der AfD, und dafür bin ich von Anfang an auch schon mal angegriffen und bekämpft worden, und irgendwann habe ich dann gesagt, gut, wenn man auch keine Mitstreiter mehr hat und die anderen Liberalen oder die, die das so ähnlich gesehen haben, auch alle nach und nach gehen, dann kämpft man halt irgendwann auf verlorenem Posten.”
    Quelle:
    http://www.deutschlandfunk.de/alternative-fuer-deutschland-fuer-mich-als-liberale.694.de.html?dram:article_id=297417

    In der Tortenschlacht steht es, falls ich nichts übersehen habe, momentan
    AFD 2 : 1 Die Linke

    Schade um die Torten!

    Hinweis zur pc: Ich distanziere mich ausdrücklich von jeglicher Gewalt zur Durchsetzung politischer Ziele.

    • Blogwart sagt:

      Ich habe meine eigenen Erfahrungen gemacht und eine Anzeige erstattet gegen einen Gewaltaufruf.
      So lange gewisse Gruppierungen Narrenfreiheit in unserem Land haben, braucht man mir von “rechter Gewalt” nichts zu erzählen. Den spreche ich darin jede Kompetenz ab.
      Der Text der Anzeige und die erbaulichen Worte der Staatsanwaltschaft sind an Dich unterwegs. Wer ihn sonst bekommen möchte, so mich anmailen.

    • Pjotr56 sagt:

      “Je mehr einer weiß, desto mehr bezweifelt er.” (Voltaire)
      http://www.tagesschau.de/inland/angriffe-parteibueros-101.html

      • Blogwart sagt:

        Ist doch eine tolle Schlagzeile der Tagesschau. Warum haben die nicht ab 1925 gezählt? Was willst Du beweisen? Da die Anschläge auf AfD-Büros bei der Tagesschau “vergessen” wurden, hole ich das hier nach:
        Die Anschlagserien auf die AfD nehmen sprunghaft zu. Eine Kleine Anfrage durch Wurlitzer im Sächsischen Landtag habe ergeben, dass in diesem Jahr 40 Anschläge auf Büros und Einrichtungen aller Parteien in Sachsen verübt wurden. Über 30 dieser Attentate trafen Einrichtungen der Alternative für Deutschland. Kein einziger Täter wurde bisher überführt.

        • Pjotr56 sagt:

          “Was willst Du beweisen?”
          Damit ist bewiesen, dass die Gewalt in unserem Land zunimmt – und zwar von rechts und von links bzw. was sich dafür hält.
          MEHR NICHT!

          Altermann, du bist m. E. dabei die für eine Debatte notwendige Differenzierung zu vernachlässigen bei der Frage: Was läuft hierzulande wirklich ab?

          So lange jugendliche Hitzköpfe aus allen Lagern sich dazu missbrauchen lassen die Wahlplakate des “gegnerischen” Lagers zu zerstören, soll mir das egal sein – das gab es schon immer, verschönern war ne Zeit lang – obwohl Sachbeschädigung – quasi Pflicht 😉

          “Die AfD ist ein verspätetes Kind der Agenda 2010″, sagte Christoph Butterwegge im DLF.
          Mindestlohn oder Rente mit 63 könnten daran nichts ändern, weil diese Reformen viele Menschen gar nicht erreichten.

          Wenn ich jetzt mal eine ganz weite historische Parallele schlage in die Weimarer Republik, ohne das jetzt gleichsetzen zu wollen mit dem Aufstieg der Nazis, dann sieht man aber doch, dass sich das Kleinbürgertum in Deutschland, eben wenn es von Krisenängsten erfasst wird, dass es sich dann politisch nach rechts wendet.”
          http://www.deutschlandfunk.de/sozialpolitik-armutsforscher-butterwegge-gibt-spd-mitschuld.694.de.html?dram%3Aarticle_id=354134

          Auf jeden Fall wird das Klima rauher, die Vernebelungs-taktiken des Kapitals immer perfider.
          Das hat vor gar nicht langer Zeit mit dem reaktionären Feminismus a la Schwarzer perfekt funktioniert, indem Frauen und Männer aufeinander gehetzt wurden.

          Ich unterstütze Sahra Wagenknecht und ihre Mitstreiter/innen in der PdL, so wenige sind das gar nicht.
          “Die Sahra steht bald auf weiter Flur” a l l e i n e, hast du vergessen zu schreiben, oder ist das ein freud’scher Verschreiber?
          Dann kann man/frau ja noch hoffen, dass viele Menschen den Mut haben, sich ihres eigenen Verstandes zu bedienen, statt auf die Verfechter der nationalstaatlich gestrickten, einfachen Lösungen herein zu fallen.

          • Blogwart sagt:

            Mich nervt das langsam. Mir geht das AfD-Bashing auf den Sack und that’s it. Das hat mit Kapitalismus und Hartz 4 nichts zu tun, sondern mit Ethik und demokratischen Umgang. Beweist mir, wo die AfD in ihrem Programm undemokratisch, faschistisch, frauenfeindlich oder alles das ist, was die Jennifer Rostock alles dummes gesungen hat, oder hört damit auf. Wenn die AfD für TTITP, für Atomkraftwerke, für christliches Abendgeläut oder für Jungfernzeugung ist, dann darf die das sein. Kapiert? Ende der Debatte!
            Da fällt ein Fünftel der Wähler auf die Populisten mit den einfachen Antworten rein, statt dem durchdachten, klugen, menschlichen, philosophischen “Wir schaffen das” zu folgen. Müssen das Idioten sein!

          • eudlinks sagt:

            Jochen Scholz Oberstleutnant a.D. ist auch bei den Linken, man kann ihn sehen bei Ken Jebsen: Positionen 7. Er gehört auch zu den Guten. Alternatives Abendprogramm.
            Warum sind die Linken abgestuncken? Die “Reformer” sehen alt aus und sie haben die Partei (die nicht immer Recht hat) schön runtergezogen. Auftrag erfüllt?

          • RogerK sagt:

            Dazu erst Mal zwei Dinge:
            1. In einer Demokratie setzt man sich mit demokratisch zugelassenen Parteien demokratisch auseinander. Mit Argumenten nicht mir Parolen. Und genau das tut der Blogwart. Bei dir bin ich mir da nicht so sicher.
            2. Eine Partei überhaupt mit dem Alien aus Braunau (Zitat M. Klonovsky) und seiner NSDAP und deren Verbrechen gleichzusetzen ist ein Schlag ins Gesicht aller Opfer und gelinde gesagt perfide. Und das machst du unterschwellig.

            Und den Mist mit Kleinbürgertum kannst du dir sonst wohin stecken. Genau dieses ständig von irgendwelchen Schlaumeiern in irgendeine jeweils passende Kategorien-Tüte gesteckte Kleinbürgertum ist die Mitte Deutschlands und genau diese Mitte hat das Wirtschaftswunder vollbracht und ist auch heute noch dafür maßgeblich verantwortlich, dass es Deutschland vergleichsweise gut geht.
            Nur hat die seit der Agenda 2010 immer stärk werdende soziale Erosion diese Mitte immer weiter abgetragen. Was glaubst du Schlaukopf eigentlich, wie lange das sich der sogenannte Otto Normalbürger noch anschauen wollen? Ich jedenfalls verstehe die Beweggründe der Menschen.

            Wer von den Vögeln soll es denn richten?

            Die Linken, ein Nachfolgepartei der SED Kader? Außer der auch von mir geschätzten Sarah (wie lange noch?) ist da niemand, der was zu sagen hat.
            Die SPD, der Fisch ist schon tot, der stinkt bereits.
            Die Grünen, ein Partei von Deutschlandhassern und ehemaligen Mao Bewunderern (Übrigens einer der drei großen Massenmörder des 20.Jahrhunderts. Wer die anderen beiden sind, darfst du raten)?
            Oder Muttis Partei, ein Partei von seelenlosen und mittlerweile prinzipienlosen Gestalten? Ich mochte FJS nie, aber da wünscht man sich ja sogar den zurück.

            So what?

            Das ganze kommt mir vor wie bei einigen Autoren von rolandtichy.de, auch die liebe Ananabel Schunke, die ich sonst schätze. Permanent kritisieren, was ich gut finde und die Artikel meist sehr gut sind, aber nein wählen tun wir auf keinen Fall die AfD.

            Again, so what?

          • Blogwart sagt:

            Chapeau!

          • Heli sagt:

            @ RogerK sagt:
            6. September 2016 um 14:12

            Daumen hoch, so sagt man doch, wenn man etwas liked. Ich gebe den 2. Daumen noch dazu!

      • RogerK sagt:

        Waren das die gleichen Leute, welche einst die angeblich zahlreichen Russischen Panzer gezählt habe, die sich in der Ukraine aufhalten sollen? Sorry, aber die ÖR haben seit 2014 jegliche Glaubwürdigkeit verspielt. Wer solche Artikel verlinkt, macht sich lächerlich.

        • Pjotr56 sagt:

          @RogerK
          Solche Artikel?

          • RogerK sagt:

            Tja, wenn man keine Argumente hat, bekrittelt man den Plural. Man oh Man.

          • Filer sagt:

            @ RogerK (17:40),
            es muss heißen: „Mann, oh Mann“! „Man“ ist ein unbestimmtes Pronomen wie „jemand“, jedes“ oder „etwas“, z. B. „man sollte…“.
            Und noch etwas: Pjotr musst du nicht angreifen, er liefert Argumente, auf die man (!) antworten kann (dann aber ohne Vorwürfe), muss man aber nicht. Im letzteren Fall ergibt sich dann weniger Reibung.
            Übrigens ist das Interview mit Prof. Dr. Butterwegge sehr lehrreich, auch seine kluge Meinung zu Hartz4 ist immer wieder ein Grund, sich damit zu befassen: https://clausstille.com/2014/12/03/eine-gesellschaft-der-angst-entstanden-professor-christoph-butterwegge-hartz-iv-und-die-folgen/

          • Heli sagt:

            @ Filer sagt:
            7. September 2016 um 10:29
            Da muss ich Dir widersprechen, Filer:
            Mähn ouh mähn, so heißt Rogers Ausruf in Lautschrift und damit ist alles paletti. Aus meiner Sicht hat er sich passgenau in unsere Geheimsprache eingefügt.

            Was Butterwege beschreibt, stimmt. Das zu wissen, nützt aber nichts. Hartz-IV – Empfänger, die zu den schon länger Hierlebenden gehören, werden kujoniert, “Großfamilien” bleiben von den Petitessen ausgenommen, ebenfalls Neusiedler. Wir haben eine Regierung, die sobald deutscher Boden betreten wird, aus Großzügigkeit den islamischen Neusiedlern zumindest gleichberechtigte materielle Teilhabe gewährt, aus Angst, weil die sehr ungemütlich werden können. Bedingungsloses Grundeinkommen halt!

            Ein entgrenzter Sozialstaat gepaart mit den Ansprüchen an die medizinische Versorgung muss zusammenbrechen. Denn bezahlt wird nicht aus Gewinnen, sondern vom tätigen Humankapital und das lässt sich den Strick um den Hals nicht ewig sehr viel enger zuziehen. Der erzwungene Hyperhumanismus bei denen, die immer an allem schuld sind und dafür Buße tun müssen bis ins 10. Glied, wird zum Totalzusammenbruch führen, mit oder ohne Krieg. Die schulische Verdummungsmaschine, weil man , um alle mitzunehmen alle Standards senkt, beschleunigt das Ganze. Die jungen Männer verlangen nach Teilhabe, weil man die ihnen versprochen hat und fordern die über kurz oder lang gnadenlos ein. Dabei denke ich noch nicht einmal an die schon in wenigen Jahren zur Mangelware werdenden Weibchen.

            Die fehlenden Weibchen sind gar kein solches Problem, züchtet man doch gerade in den Schulen ein multifunktionales Sexwesen heran, das wie ein Joker die entsprechenden Lücken füllen kann. Immer zu Diensten von hinten und von vorne, wenigstens ist Deutschland in der Sex-Bildung bald führend.

            Die AfD ist derzeit die einzige Partei, die den Mut hat, dem Zerfall der Gesellschaft etwas entgegenzusetzen. Ohne Besinnung darauf, was wir eigentlich schätzen müssten und uns das nicht leichtfertig wegkultivieren lassen, brauchen wir uns auch über Neoliberalismus keinen Kopf zu machen. Denn over isch over!

          • Filer sagt:

            Heli (15:49), Rechtschreibungsregeln bleiben nun mal Regeln.
            Ansonsten bin ich doch mit Dir einer Meinung- jedoch muss auch mal die “graue” Theorie (Butterwegge) zu Wort kommen- auch wenn Wissen manchmal nicht viel ausrichtet. Kann uns doch nur in unserer Argumentation stärken.

          • RogerK sagt:

            @Filer (7. September 2016 um 10:29)

            Na da wollen wir ja mal hoffen, du machst keine Rechtschreibfehler im Eifer des Gefechtes 😉

            Übrigens, da du meinen jetzt ja gefunden hast, darfst du ihn auch gerne behalten.

            Und zu Butterwege. Na klar ist das, was er sagt, sehr aufschlussreich. Aber wenn man nur ein wenig emotionale Intelligenz besitzt und sich nur ein bisschen mit der Agenda 2010 beschäftigt hat, ist das ja nichts wirklich Neues. Das Schlimme dabei, es wurde nicht nur der Sozialstaat zerdeppert, sondern gleich noch die EU in Mitleidenschaft gezogen. Denn der deutschen Wirtschaft geht es u.a. so gut, weil es allen anderen so schlecht geht.

          • Pjotr56 sagt:

            @RogerK 8. September 2016 um 10:05

            Unter meinem Beitrag
            Pjotr56 5. September 2016 um 14:15
            befinden sich 4 Links!

            @Blogwart
            Wie kommt es, dass der “Antworten”-Button unter Kommentaren zeitweise nicht existiert, manche später trotzdem einen Text direkt darunter platzieren können?

          • Blogwart sagt:

            Das wird für immer das Geheimnis von WordPress sein. Auf die Anordnung habe ich keinen Einfluss

        • Hen Dabizi sagt:

          Wenn die “Glaubwürdigkeit” pauschal von den Quellen abhängt, ist Meinungsbildung ausgeschlossen. Die Herrschenden jubeln!

          • Pjotr56 sagt:

            RogerK 6. September 2016 um 17:40
            “Tja, wenn man keine Argumente hat, bekrittelt man den Plural. Man oh Man.”
            Argumente zu liefern ist nicht mein Problem, wie du weisst.
            Meine Argumente zu akzeptieren scheint dir irgendwie schwer zu fallen.
            Mit solche “Solche Artikel?” bezog ich mich auf deine Bemerkung “Wer solche Artikel verlinkt, macht sich lächerlich.” und hoffte auf einen Hinweis, auf welchen Link du dich beziehst.

            Kommunikation ist gar nicht so einfach, gell?

          • RogerK sagt:

            @Pjotr56
            Du hattest in deinem Posting, auf das ich geantwortet habe, genau einen Link, oder ?!

            Wie sagt man so schön, wer lesen kann ist klar im Vorteil!

            Argumente von dir? Habe ich die etwa irgendwo überlesen? Ups, das tut mir aber jetzt echt leid. Asche auf mein Haupt 😀

            Und außerdem, Argumente kann man zur Kenntnis nehmen, akzeptieren muss ich die sicher nicht.

  17. Susanne sagt:

    Trotzdem sind 40% in Mc Pomm nicht wählen gegangen und das wird nicht erwähnt. Die Champagner saufenden Säcke feiern sich, obwohl die auf ganzer Linie alle verloren haben.
    Der Wahlsieg der AFD trägt nichts zur Regierungsbildung bei, ergo Freudentaumel für die Katz.
    Ich halte das Wahlspektakel für die größte Volksverarsche aller Zeiten.
    Erklär mir mal jemand warum die CDU und die SPD plus/minus 20% bekommen?
    Nur ein einziger Prozentpunkt ist schon Zuviel. Haben diese Menschen die da ihr Kreuz machen einen total Ausfall, oder was? ( Ich sag nur Alki Siechmar, Pfui Kuckuck )!
    Wenn man den Wahlkampf in Amerika beobachtet, ist doch alles klar!? Der Teufel sch….t auf den größten Haufen. Ich entschuldige mich für meine Wortwahl, aber zu diesem Thema kommt nichts besseres.

  18. Igor Stumpel sagt:

    „Zivilcourage hat heute der, der es wagt, sich zu einer demokratischen Partei zu bekennen, die nicht die Liebe des Imperiums hat.“
    DEN SPRUCH MERKEN WIR UNS!!!
    Wir werden ihn noch brauchen. Wetten?!

  19. Hen Dabizi sagt:

    “… demokratischen Partei …, die nicht die Liebe des Imperiums hat.” Das wird sich schnell ändern, denn die extrem kapitalismusfreundliche AfD passt eigentlich gut in den Einheitsbrei. Sie wird wohl den Platz der FDP einnehmen. Kratzen am System ist aus dieser Richtung nicht zu erwarten.
    Dass die GRÜNEN ihre veganen Dinkelkekse jetzt selbst fressen müssen und uns nicht mehr mit ihren schwachsinnigen “Lebensweisheiten” auf die ach so gesunden Nüsse (Ich bitte um Entschuldigung, dass mir kein genderkorrekter Begriff daführ einfiehl.) gehen können, ist mir ein innerer (GRÜNEN-)Parteitag (Ossijargon und ausdrücklich ohne Reichs-!!)).
    Ich freue mich schon auf Berlin und hoffe …

    • Hen Dabizi sagt:

      Oh Gott, ich bin noch nicht wach! Es heißt natürlich “dafür einfiel”. Naja, erster Schultag. 😉

    • Argus sagt:

      Nüsse und Nüssinnen, bitte!
      Da hat doch tatsächlich jemand gefordert, auch Kartoffelsorten gendergerecht zu benennen. (weiß nicht mehr wo ich das las)

Kommentare sind geschlossen.