Irak, Bush, Blair, Clinton und andere Ganoven

Die deutsche Überheblichkeit hat gerade der Christoph Waltz demonstriert, der Nigel Farage als Oberratte bezeichnet hat. Ich weiß nicht, was diesen Waltz auszeichnet, aber mir als Brite würde das Besserwissen der Krauts gewaltig auf den Sack gehen. Die Leserbriefe in der britischen Presse zeigen, dass die Leute darüber not amused waren. Was erlauben die Fritze? Danke für den Artikel von Paulette Gensler zu diesem Thema in Telepolis. Es sind diese “Inselaffen”, von denen wir durchaus noch Demokratie lernen können, oder wäre es denkbar, dass in Deutschland die Regierung eine Kommission einsetzt, die urteilen soll, ob Schröder/Fischer für die Zerlegung der staatlichen Altersversorgung verantwortlich war? Bei uns machen Regierungen ex definitione keine Fehler. Die Resultate der von John Chilcot geleiteten Kommission sind in Deutschland nur eine Randnotiz wert. Blair ein Kriegsverbrecher? Eine diesbezügliche Anklage will der ehem. schottische Regierungschef Alex Salmond nicht ausschließen, falls sich die Engländer nicht trauen. Da schließt sich wieder der Kreis. Jetzt läge der Waltz richtig: Da halten die Oberratten zusammen. Aber gegen die wirklich Mächtigen mal den Strahl zu heben, das traut er sich nicht.

Blair übernimmt die politische Verantwortung – und ganz Jurist – mit Handeln im guten Glauben. Das kennen wir: Das Gegenteil von “gut” ist meistens “gut gemeint”.

So war das damals:

Dieses Handeln “im guten Glauben” hat 115.000 bis 600.000 Menschen das Leben gekostet und täglich geht das Sterben – durch die Nachfolgekriege – weiter. Ruft da einer “Völkermord”? Das sind Kollateralschäden.

Schon aufgefallen, dass Völkermorde nur bestimmte Länder begangen haben, aber für Kriegstote ganz andere zuständig sind?

30-50.000 Tote beim Libyeneinsatz – einfach so. Wer zeichnet dafür verantwortlich? Die Lage in Libyen gerettet für die Demokratie? Eine, die kräftig mitgemischt hat, soll demnächst, nach dem “Yes, I can nix”-Wunderknaben, Präsidentin werden? Von dieser eiskalten Vettel haben wir nichts Heilvolles zu erwarten. Wer diesen gut recherchierten Artikel Die Clinton-Mails und der Libyen-Krieg liest, der ist dafür, das Trump Präsident wird, denn dieser muss seine Verkommenheit erst noch unter Beweis stellen. Die Killary hat die Messlatte hoch gelegt.

Die Website der Informationsstelle der Militarisierung kann ich nur empfehlen. Dort findet man auch einiges über die ominöse “Stiftung Wissenschaft und Politik” (SWP).

Zur Zeit findet ja das NATO-Säbelrasseln in Warschau statt (ich liebe diese EU), weil sich ja alle Ost-EU-Staaten so von Putin bedroht fühlen. Dieser Jens Stoltenberg versucht im Dummschwätzen den Fuck Rassmusen zu übertreffen. Meine Prognose: noch ein Jahr, dann ist er so weit. Zur Info: Er ist Mitglied der sozialdemokratischen Arbeiterpartei in Norwegen (erspart mir bitte die Kommentare a la: Wer hat uns …)!! Abgewirtschaftete Regierungschefs erhalten bei Organisationen wie NATO, UNO, EU u.a. immer noch ein lukratives Gnadenbrot.

Es gibt auch etwas erfreuliches zu berichten: Diese Diskussion bei phoenix über “Russland und die NATO – Annäherung oder Abschreckung?”

Die Diskutanten sind:

Markus Kaim (Stiftung Wissenschaft und Politik – siehe oben)
Frank Elbe (Botschafter a.D.)
Ivan Rodionov (RT-Deutschland)
Sarah Pagung (Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik – Präsident: Dr. Oetker)

Da sind die Mietmäuler der NGO’s, die durch kräftige Hauptstrom-Sprüche (meistens kriege ich Plaque, wenn NGO lese) glänzen, (Sarah Pagung *) argumentiert schon ziemlich abgefucked. Ich nehme an, sie bekommt bald irgendeinen Preis, denn sie hat die richtige Gesinnung und kommt aus dem richtigen CDU-Elternhaus) und der Ivan Rodionov, vom Russenpropagandasender RT und jetzt kommt’s: Frank Elbe. Am Anfang denkt man, dass der eigentlich besser den Schachclub im Altersheim leiten könnte, aber der fährt richtig auf, was der Moderatorin nicht so gefällt.

Liebe hybride KriegerInnen, es ist Wochenende und die 35 Minuten sind gut und was der Zeitzeuge Frank Elbe (sein Krach mit Joschka Fischer und der folgende Rausschmiss adelt ihn im Nachhinein) erzählt, erfreut das Gemüt- und das sind wir dem Mann – mit Eier- schuldig, denn er hat Zivilcourage bewiesen.

Übrigens: Die NATO sucht eine Strategie gegen die hybride Kriegsführung, ich eine gegen die hybride Dummheit.


*) Sie hat die Unwägbarkeiten menschlichen Verhaltens in Zeiten der politischen Dunkelheit des Sozialismus im Osten nicht bewusst miterlebt. Was sie weiß von den menschlichen Fehlern in den Jahren der DDR-Politik, weiß sie von ihrem Vater und ihrer Mutter. so bei Berliner Frauenportraits.

Dieser Beitrag wurde unter Kriegstreiberei, Putin-Bashing, Qualitätspresse, Ukraine abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

76 Kommentare zu Irak, Bush, Blair, Clinton und andere Ganoven

  1. eudlinks sagt:

    @ Heidi Preiss sagt (10. Juli 2016 um 16:00)

    Gegen was soll Hen schon kämpfen, etwa hier gegen:

    Mein Kommentar dazu:
    Daß immer die „passenden“ Linken zitiert werden heißt, dass ihr auf die Strategie der USA reinfallt. Die Linke hatte es nie leicht, sie hat mehr zu sagen als Gender Schwachsinn, wird aber dadurch auf Minderheiten Probleme reduziert. Wobei auch der berechtigte Kampf um Gleichberechtigung (von Sicht der Arbeiterbewegung) diffamiert wird. Der Kommentar von Heidi ist halt einfach Rechts und auch die Verlinkungen gehen in die selbe Richtung. Der Film wurde warscheinlich mit einem ganz anderen Text produziert. Man braucht nur auf den LangR in Youtube klicken,dann sieht man wo’s hingehen soll

    • Heidi Preiss sagt:

      Werter eudlinks, eine Bitte, verschone mich einfach mit Deiner Nazikeule, wenn Dir nichts besseres einfällt. Wo lebst Du eigentlich? Rechts und links gibt es nicht mehr. Man ist entweder dafür, was hier abläuft, oder dagegen. Und ich bin dagegen. Punkt. Da Du so auf die Linken schwörst – hat Du das Buch der Soros-Kipping gelesen? Was fällt Dir hierzu ein? Jemanden, der anderer Meinung ist als etwa Du, mir nichts dir nichts in die rechte Ecke zu bugsieren, oh je, kommt mir irgendwie bekannt vor. Dass eine Linke von sich gibt, dass sie den Volkstod fördert und liebt, scheint ja an Dir vorbeizugehen. An mir nicht.

      “Der Mensch ist unfähig, Wahrheiten zu erkennen, wo er gegenteilige Programmierung hat.)
      (Konrad Lorenz)

      Dieses Zitat beziehe ich auf Dich, wärs anders, könntest Du so einen Schwachsinn nicht von Dir geben.

      Schönen Abend noch.

      • Pjotr56 sagt:

        @Heidi
        Du kannst eine Diskussion nicht in der Weise führen, dass du eine Frage stellst, die Antwort des Befragten nicht abwartest, sondern für den Befragten antwortest und dann in die Gegenrede gehst.

        Finde dich doch einfach damit ab, dass andere Menschen andere Meinungen und Überzeugungen haben als du.

        Andernfalls wäre deine Programmierung – psychopathologisch betrachtet – vom Befund her sicher hoch interessant, jedoch nicht schwachsinnig.

        Die Forderung nach Volkstod ist natürlich kompletter Schwachsinn.
        Daran ändert sich auch nichts, wenn irgendwelche Hinterbänkler aus der PDL sie erheben.
        Die sind nicht links oder rechts oder mittig, sondern einfach nur dumm, doof und dusselig und solche Vertreter/innen finden sich über das gesamte Spektrum in jeder Partei.

        • Heidi Preiss sagt:

          Hallo Pjotr,

          andersrum wird ein Schuh draus. Ich finde es nervend und ätzend, immer das gleiche Gesabbel “rechts” zu hören. Mach Dir um meinen psychopathologischen Befund nur keine Gedanken, schon okay.

          Recht gebe ich Dir zu dem, was Du im letzten Absatz schreibst. Andere Parteien standen jedoch hier nicht zur Diskussion.

  2. jfk sagt:

    Frau Pagung hat sicher viele Rhetorik-Kurse besucht um faktenleer/ faktenverdrehend im “yes we can not” Stil eloquent erscheinen zu können. Das süsse Gesicht tut ihr übriges – schade nur, dass Sie sich für eine kinderlose Zukunft entchieden hat, denn mit (neuem) Leben ist das, was sie tut, nicht vereinbar.

    süsse KRIEGSHETZERIN eben !

  3. jfk sagt:

    Naja so ganz helle können Sie auch nicht sein, wenn Sie bei Radionov von RT von einem Russenpropagandasender sprechen. Für mich jedenfalls ist RT das einzige Licht der Wahrheit weit und breit – eben wie RIAS vor 45 Jahren.
    Aber um den Eindruck Ihrer Objektivität zu belegen, müssen Sie wohl so labern – nicht gerade ein starker Standpunkt.
    Ich frage mich, wen Sie beeindrucken wollen…..alter Mann ?

    • Heidi Preiss sagt:

      Was laberst Du denn daher. Dass Altermann RT als russische Propaganda bezeichnet, zeigt nur, dass er nach allen Seiten neutral urteilt. Punkt.

      • jfk sagt:

        da habe wir halt verschiedene Standpunkte, kann ich mit leben !

        • Heidi Preiss sagt:

          Ich auch. Was mich stört: “Ich frage mich, wen sie wohl beeindrucken wollen……….”.

          Wir hier sind wohl alle 3 x 7 alt und müssen uns nicht beeindrucken lassen. Hälst Du uns alle für beschränkt/blöd???

          Lies doch mal die Veröffentlichungen von Altermann, ich denke, dann hättest Du Dir diesen Kommentar erspart.
          Das heißt nicht, das man anderer Meinung sein kann, aber bitte, objektiv bleiben.

    • Hen Dabizi sagt:

      Was “Licht der Wahrheit…” ausgerechnet mit dem “RIAS” zu tun hat ist mir vollkommen unklar. Vielleicht weil ich Ossi bin und den Wert dieser Propaganda-Dreckschleuder damals aus dem “Feindeslager” eingeschätzt habe.

      • Filer sagt:

        Oh, sag das nicht, Hen (15:40). Für uns damals Jugendliche waren doch Rias und SFB 2 keine Propagandaschleudern- sondern schier unendliche Quellen von begehrter (in der DDR nicht erhältlicher) Rockmusik! Unvergessen der Moderator Lord Knut- den habe ich wegen seiner lockeren Art gemocht.

        • Hen Dabizi sagt:

          Die Schlager der Woche gab es, wie der Name andeutet, einmal in der Woche. “Programm” den ganzen Rest. Und da wollte keiner freiwillig zuhören und am “Tonband” auf Start und Stopp (damals noch Stop) drücken.
          😉
          Ergebens Ihr Lord Hen

          P.S. Leider OT und Berlin-Brandenburg-spezifisch.
          Blogwart, vergib mir!

          • Filer sagt:

            Hab die Jahre meiner Kindheit und Jugend in der Berliner Ecke verbracht:-). Hab gerade mal gegoogelt, was der Lord so macht. Leider etwas verwahrlost und immer noch auf Hasch. Und ganz allein.
            Wenn es zu OT ist, bitte den Löschvorgang einleiten!

          • eudlinks sagt:

            Da ist der Russe schuld, zeigt ja schon, dass auf den Kasettengeräten der Geheimname “Poweronoff” stand

      • Heidi Preiss sagt:

        Hallo Hen, sag doch nicht immer wieder Ossi. Ich habe als Kind/Jugendliche jahrelang Ferien in Mecklenburg verbracht. Meine Tante hat in den Kriegswirren dorthin geheiratet, und wie mir bekannt, nie bereut. Wenn ich heute an die Zeit zurückdenke, mein Gott, vermisst habe ich dort überhaupt nichts; im Gegenteil.
        Aber, ich war halt Kind. Auch kann ich mich nicht daran erinnern, an den Grenzübergängen abstrus behandelt worden zu sein – auch hier ist das Gegenteil der Fall. Genau deshalb gönne ich mir jedes Jahr ein paar Tage in Boltenhagen; ist einfach nur schön.

        • Hen Dabizi sagt:

          Heidi,
          Ossi ist für mich nicht ehrenrührig. Es ist aber so, dass man als DDR-sozialisierter Mensch andere Sichten hat. (und als Ost-Berliner noch andere). Das ist so und es ist das eine oder andere Mal zum Verständnis von Bedeutung.
          Übrigens fragen selbst heute noch Berliner 7-Klässler: “Sind Sie Ossi oder Wessi”. Ich glaube allerdings, dass ihnen die Antwort eigentlich ziemlich egal ist.

      • eudlinks sagt:

        Der RIAS klar eine CIA Schöpfung als “Licht der Wahrheit” genau wie heute.

    • Blogwart sagt:

      @jfk: RT ist genauso Licht der Wahrheit, wie RIAS vor 45 Jahren. Das sehen Sie genau richtig. Über die anderen Aussagen sehe ich hinweg.

      • jfk sagt:

        Ich schätze Ihren Blog ebenfalls sehr, bis auf Ihre kleinen Ausrutscher, denn Sie irren wenn Sie glauben – um verstanden und gehört zu werden, müssten Sie versuchen vorzugeben objektiv zu sein u.a. mit dem MSM-Narrativ: RT = Propaganda – für mich jedenfalls machen Sie solche Äusserungen eher unglaubwürdiger als glaubwürdiger. RT ist das einzige laut vernehmbare NJET zur NWO / Finanzsklaverei – schützen und pflegen wir es, wenn wir unsere Freiheit lieben !!

        • jfk sagt:

          für mehr infos – die die Finanzoligarchie des sog. Westens enttarnt empfehle ich: http://www.vineyardsaker.de

          • Heidi Preiss sagt:

            Mein Gott, wo meinst Du, bist Du hier? Als ob wir hierüber nicht informiert wären.

          • osthollandia sagt:

            Logik und Substanz hätte ich mir gewünscht.

            Über Makroökonomie brauchen Sie den altenmann nicht zu informieren, das hat der studiert. Der Vineyard Saker sagt im großen und ganzen das Gleiche wie er.

            Propaganda ist Propaganda bleibt Propaganda, ob die jetzt von links, recht, oben oder unten stammt – sie ist nicht die einzig wahre Wahrheit. Man muss alle Seiten hören und/oder/bzw lesen, dann kann man sich ein “so ungefähr wird es wohl sein” Bild machen.

        • Blogwart sagt:

          Ich muss nichts vorgeben. Meine Lebenserfahrung sagt mir, dass es keine Monstranzen gibt, hinter den ich herlaufen kann.

  4. Filer sagt:

    Die phoenix- Runde habe ich mir wegen der Empfehlung des altenmannes mal angesehen. Es ist doch unglaublich, wie oft im deutschen Fernsehen auf einmal „Experten“ auftreten, wo der Hintergrund ihres „Wirkens“ gar nicht klar scheint. Wer von den Zuschauern kann denn noch genau feststellen, mit welchem Kalkül gesprochen wird, ja in welche Denkrichtung er, der Zuschauer, langsam aber stetig bugsiert wird. Es klingt doch wichtig: „Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik“. Aber eigentlich ein Think Tank, der nach amerikanischem Vorbild die Richtung der Politik gewissermaßen vordenkt und diplomatische bzw. wissenschaftliche Nachwuchskräfte „ausbildet“- finanziert wird die DGAP (wie ihre anglo-amerikanischen Vorbilder) von einer kleinen, aber umso reicheren Wirtschaftselite.
    Diese „neuen“ Erklärer der großen Politik, wie diese Sarah Pagung, reden jeden problemlos an die Wand, der nicht die vorgegebene Richtung mitgehen will. Und sie klang so, als glaube sie wirklich, was sie glauben machen will. Wirklich erschreckend diese Nachwuchselite!
    Erschreckend locker und jovial lächelnd kam auch Markus Kaim daher. Ausgeburt wieder eines Think Tanks – der altemann hat da ja auch auf den Hintergrund verwiesen (Link imi).
    Mir gefielen die beiden Gegenspieler, Elbe und Rodionov. Jedoch waren sie in dieser Runde mit den bissigen und geschulten geistigen Brandstiftern unterlegen- eher verhalten und ab und zu stockend trugen sie ihre Argumente vor. Da hätte ich mir mehr Biss gewünscht.
    Man fragt sich, wo das alles noch hinführen wird. Kriegspropaganda in den Medien, Nato- Gipfel hier, Aufrüstung da- ABER die Mehrheit der Deutschen lehnt die Strategie der Nato ab und der zu bekämpfende Aggressor Russland sucht auch noch die Nähe zur Nato! Hat denn das ganze Nudging nichts gebracht? Da geht doch noch was- garantiert!

    • jfk sagt:

      mir fehlte da auch der Biss und die Präzision eines Ken Jebsen oder eines Putin bei der Blosstellung und Zerstörung der westlichen Finanzplutokratie-Propaganda (samt Vasallen).

      Aber ich finde es wirklich schade, dass solche jungen, intelligenten Frauen -das ganze Leben noch vor sich- einsam auf der Seite der Merkel / Clinton (die werden dem Honnecker / Breschniew immer ähnlicher) stehen werden, wenn die Strassen brennen .

  5. B'ina sagt:

    Die Chilcot Comission – lanciert gerade zu BrexitZeiten, obwohl wahrscheinlich schon lange virulent – ist doch eigentlich interessant. Eine leichte und vorsichtige Abgrenzung zu den USA?
    Die Briten haben andere Möglichkeiten als das AllesUmfassendeEuropa – Dank der langen Kolonialherrschaften .
    Warschau und NATO sind vernachlässigbar – dummes und eifriges Gelaber – es wird nichts dabei “herumkommen”. Wer klare Fronten und Aktionen ersehnt, wird enttäuscht. Es wird sich alles noch lange hinauszögern.

    • Pjotr56 sagt:

      Die Blair-Fraktion in der Labour-Party kriegt momentan so richtig auf die Fresse.
      Jeremy Corbyn weiß inzwischen eine starke Partei-Basis hinter sich:
      https://diefreiheitsliebe.de/politik/kommission-entlarvt-blairs-luegen-kriegsverbrecher-vors-gericht/

      Bonbon:
      Auch in Deutschland liegt eine Anklage gegen Bush vor, gestellt hatte sie der Fraktionsvorsitzende der Linken, Gregor Gysi.
      https://diefreiheitsliebe.de/politik/bush-sagt-schweiz-reise-aus-angst-vor-strafverfolgung-ab/

    • Hen Dabizi sagt:

      “Es wird sich alles noch lange hinauszögern.” Das glaube ich leider nicht. Der Zusammenbruch steht bevor und damit der nächste (letzte), große Krieg. Die “Wertegemeinschaft” hat keine Alternative (alternativlos).

      • Pjotr56 sagt:

        Hen, lass das Resignieren sein, komm herüber, reih dich ein.
        Wer nicht kämpft hat schon verloren.

        • Hen Dabizi sagt:

          Ja, wo denn?

        • Heidi Preiss sagt:

          Gegen was soll Hen schon kämpfen, etwa hier gegen:

          Kipping/Rixinger:

          “Der Kulturkampf der AfD im Namen der Nation, Familie und Autorität greift auch die Errungenschaften der Frauenbewegung und der 1968-er an: gegen Gleichberechtigung der Frauen, gegen Rechte der Schwulen und Lesben, gegen eine Vervielfältigung der Geschlechterrollen und Familienformen.”

          Dass die Linken damit nicht ankommen, hat nichts mit der AfD zu tun, es hat damit zu tun, dass kein normales Mensch sich so einen Bockmist einreden lässt und die meisten Menschen das geradezu als pervers empfinden.

          “Ja merci, mir ganst!” sagt der Bayer. Aber nicht nur der Bayer, auch aus meinem Kopf bleibt ihr Linken ganz schön draußen.

          Mir scheint, die Linke ist eine esoterische Sekte, die einzig und allein von Steuergeldern leben will.

          Persönlich habe ich nichts dagegen, wenn sie sich mit ihrem Gendermainstream zu einer privaten Sekte zusammenschließen. Als politische Partei zu versuchen, seine Sekten-Ideologie der Gesellschaft aufzuzwingen, geht allerdings sehr viel zu weit.

          Und noch etwas:

          Leute, die gelernt haben, dialektisch zu denken (wie Hen), was dem Großteil der Linken noch nicht gelungen ist, weshalb sie vielleicht Nazi-schreiend vom Stuhl aufhüpfen, wenn sie ihn hören: der vom Mainstream promotete Kampf gegen Rechts ist ebenfalls Teil der Kriegsmobilisierung, geht dieses honki-donki-dori am Allerwertesten vorbei. Glaube ich jedenfalls.

      • B'ina sagt:

        Auf den Zusammenbruch warte ich schon seit dem Maidan und der Konflikt wurde eingefroren. Die NATO braucht einen grossen Feind als raison d’e(s)tre, sonst müsste sie sich abschaffen.
        Die ganzen schönen Posten – wäre doch schade drum (so ähnlich wie die Schwulen- und Genderbewegung eben Schwulenfeinde und Genderphobe braucht, sonst ….).
        Wäre Russland militärisch schwach, hätte die NATO sie längst angegriffen und erledigt. Hat sie aber nicht, sie versucht zu pieksen und da die Russen bisher langmütig und nicht aggressiv sind, könnte die NATO das noch einige Zeit durchziehen, dabei hoffend dass die USA wirtschaftlich und militärisch wieder hochkommen um ihre Weltmachtansprüche nochmals zu festigen.
        Deswegen fürchte ich, dass es noch länger dauern wird und nebenbei viel (Kollateral)Schaden angerichtet wird.

  6. Pjotr56 sagt:

    Sahra Wagenknecht – Rede im Deutschen Bundestag am 07.07.2016

    Die agilsten Gegner Europas sitzen heute in Brüssel
    https://www.youtube.com/watch?v=595cAER34PA

    Mit vielen, grenzdebilen Zwischenrufen – ganz großes Demokratie – Kino!

    • Heidi Preiss sagt:

      Und was bitteschön, war an der Rede neu????

    • Hen Dabizi sagt:

      Interessant ist die “drängende Fülle”, die den “Arbeitseifer” der “Volksvertreter” ausreichend demonstriert.
      Mit dem Parlöament werden wir in den Nato-Krieg ziehen, bevor unsere “Demokraten” aus dem “Urlaub” zurückgekehrt sind.
      Das ist bundesdeutsche Demokratieauffassung.

  7. Claudia sagt:

    Christoph Waltz ist Österreicher

  8. Heidi Preiss sagt:

    Es ist nicht zu fassen. “Fahrlässigkeit” wurde dem Kriegsverbrecher Blair seitens des Untersuchungsausschusses bescheinigt. Wie nett. Die Taten dieses in meinen Augen Schwerstkriminellen sind im Politikleben kein Strafbestand, auch wenn sie Hunderttausenden das Leben gekostet hat. Heute noch sagt dieser “Edelmann”, dass die Welt ein besserer Platz nach der Beseitigung Husseins sei.
    Und klar, Herzinger von Springers Welt tutet in das gleiche Horn (07.07.).

    Ja, dieses Monster Blair kann seinen Platz einnehmen neben Anthony Eden, der für das Suez-Debakel in 1956 verantwortlich war.

    Im übrigen trafen sich BP und Shell mit Symons, um sich Teile der zu erwartenden Öl-Kriegsbeute zu sichern.

    “Ganoven”, dieses Wort ist für diese Weltverbrecher gesamt viel zu human.

    Auch interessant:

    http://www.tlaxcala-int.org/article.asp?reference=7761

  9. leser sagt:

    “Meine Prognose: noch ein Jahr, dann ist er so weit.”
    Und wie bereitet man sich dann vor? In die Nähe von eines Stützpunktes umziehen, dann ist es wenigstens kurz, oder was sonst? Würde mich wirklich interessieren, auch wenn je nach Lebensalter und Lebensmut die Präferenzen ja unterschiedlich sein können.

  10. aristo sagt:

    US-Außenministerin: 500’000 Tote Kinder waren den Preis wert!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=MwXA1j9hqGA

  11. Filer sagt:

    aristo, hatte wirklich die feste Absicht, mir Deinen Link- Tipp anzusehen. Leider konnte ich diesem älteren Herrn nicht sehr lange folgen, er sah immer mehr wie mein Sandmännchen aus Kindertagen aus, mit ähnlicher Wirkung. Na gut, war auch schon spät. Jedenfalls kann ich immer noch nicht nachvollziehen, warum man sich das Video über einen (angeblichen) Physiker antun soll, der über “Alpha- Gehirnwelt” und “nichtphysischen virtuellen Realitäten, die man- auch ohne sich in den Zustand geistiger Umnebelung zu versetzen- wahrnehmen kann” (O- Ton) referiert. Vielleicht kannst Du Näheres dazu ausführen?

  12. Heidi Preiss sagt:

    Man schaue sich in diesem Video das diabolische Lachen dieser Clinton an, k……

    https://www.youtube.com/watch?v=iX87r-JqnN0

    • Pjotr56 sagt:

      Da ich nicht an Gott glaube fällt der Teufel auch aus, logisch.
      Killary ist eine eiskalte Machtpolitikerin mit exzellenten Verbindungen zum militärisch-industriellen Komplex.
      Da müssen die US-Bürger politisch ran.
      Exorzismus funktioniert nicht, außer Mensch glaubt daran – viel Spaß!

  13. Falkenauge sagt:

    Man kriegt immer wertvolle Hinweise von Ihnen, altermann, vielen Dank. So wird das Inernet zu einem wirklichen Netzwerk, in dem man sich wechselseitig ergänzt. So lange es im wachsenden Totalitarismus noch möglich ist. –

    Schoßhündchen Blair und die Folgen. Wer noch Details braucht zu den Irakkriegen und dem importierten “Bürgerkrieg” in Syrien siehe:

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/02/10/das-zerstoerungswerk-der-usa-im-irak-und-die-bildung-des-islamischen-staates/

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/02/22/der-vom-westen-besorgte-buergerkrieg-in-syrien/

  14. humorlos sagt:

    “Frau Pagung studierte Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin mit den Schwerpunkten Russland und Geschlechterforschung.” … sie schrieb ausserdem vier Artikel für die Schülerzeitung und kann einen mittelmäßigen Kaffee kochen.
    Boah! Dieses Kind mit der Lebenserfahrung eines Dackelwelpen wird als RUSSLANDEXPERTIN geführt, weil sie die Mainstreammeinungen ihrer Förderer auswendig nachplappern kann?
    Wir sind echt sowas von am Arsch!

    • Blogwart sagt:

      Ihre Statements untermauern diese Qualifikation

      • Horst Kietzmann sagt:

        Mein Eindruck ist, die steht für alles was Ruhm und Geld bringt, eine Sophistin auf hohem intellektuellem Niveau, ein Typ wie Frau Merkel. Für sie ist ihr “Gesprächsgegner” nie Partner, nie Subjekt, immer Objekt. Ist man mit dem Herzen in der Diskussion, gibt es außer einem arroganten Lächeln bei ihr nichts zu holen. Höchstens einen Herzinfarkt.
        Markus Kaim kommt vermutlich aus der gleichen “Schule”.

  15. Pjotr56 sagt:

    Hier ein passender Link zum unübersichtlichen Lieblingsblog des altenmannes 😉
    http://blog.fefe.de/?ts=a9812486

    Wenn wir uns den Kriegs-Treibern nicht so langsam mal geballt, ultimativ und massenhaft entgegen stellen, sollten die Schutzräume in den Kellern unserer Häuser reaktiviert werden, nützen wird uns das aber nix – wetten?

    Vielleicht habt ihr ja noch Omas oder Opas die WK II erlebt haben:
    Leben im Dreck, Läuse und Flöhe, kein Wasser, Hunger, Krankheiten – da sehnt Mensch sich nach Erlösung, und die heißt nicht unbedingt Endsieg, mitunter eher Tod.
    Flucht geht auch, im WK II gab’s das hier:
    http://blog.fefe.de/?ts=a9854719

    • Blogwart sagt:

      Bitte unübersichtlichen Lieblingsblog in Anführungszeichen setzen! Vielleicht habe ich den falschen Browser. aber die Schrift ist bei mir Mini. Für altemänner nicht zu lesen

      • Bellupo sagt:

        Hallo Altermann,
        wie immer auf den Punkt gebracht.
        Danke.

        Die Größe kann man anpassen, indem man Steuerung/Control hält und entweder mit der Maus in die gewünschte Richtung scrollt oder mit “+” bzw. “-” operiert.

        Dann klappt es auch mit dem Lieblingsblog,

        • Blogwart sagt:

          Danke für den Tipp, jetzt kann ich die Unübersichtlichkeit wenigsten besser lesen.

          • Filer sagt:

            Hahaha, jetzt mußte ich aber lachen:-)! Danke für die manchmal so schön trockenen Kommentare- das ist richtige Kunst!

  16. Hen Dabizi sagt:

    Es ist doch offensichtlich, dass hier von der “Wertegemeinschaft” wieder der “Ivan vor der Tür” aus der braunen Truhe geholt wird. Es wird offen zum Zwecke der Kriegsvorbereitung ein Feindbild aktiviert. Es ist Krieg und da stirbt die Wahrheit. Eigentlich ist sie schon tot. Zumindest im Gezeter der “Eliten” ist die Suche nach dem Funken Wahrheit zum sinnfreien “Zeitvertreib” geraten.
    Nur ist das ja nur folgerichtig, da alle Versuche die Religion von der Zweifaltigkeit von “Wachstum” und den “Märkten” zu retten, kläglich scheiterten und scheitern. Letzte Rettung? KRIEG um jeden Preis!

    • Heidi Preiss sagt:

      Ja Hen, wann immer unser tolles Wirtschaftssystem bzw. Zinseszinssystem turnusmäßig vor die Wand fährt, ist es “guter” Brauch, diese unangenehme Tatsache mittels eines vergrößerten Blutbades historisch zu vernebeln.

      • flurdab sagt:

        Was ich extrem erstaunlich finde ist das Geld überhaupt keine Rolle mehr zu spielen scheint.
        Was auf einmal alles geht, 2 Mio “Flüchtlinge”, Aufrüstung und vermutlich noch einige andere Dinge von denen wir nur noch nichts wissen. Haben wir die 150 Mrd. € Mehrausgaben pro Jahr schon voll?
        Das wird Steuererhöhungen hageln das uns schwindelig wird, aber vielleicht ist der böse Iwan ja schneller. In der Zwischenzeit verhökert das Doofrind die Autobahnen an Investoren.

  17. aristo sagt:

    Lieber altermann, mit Deiner Einschätzung liegst du völlig richtig.

    Gegen Dummheit ist leider noch kein Kraut gewachsen. Gegen Dummheit hilft vielleicht Aufklärung, vielleicht.

    Ich möchte das Übliche Kommentarverhalten sprengen. Aktion Reaktion. Und den Fokus des Lesers auf diesen Beitrag lenken.

    https://www.youtube.com/watch?v=enlNBTVzaec

Kommentare sind geschlossen.