Malvina, Diaa, die Liebe und die Katastrophe

Es heißt doch immer, wir müssen den “Kampf gegen rechts” führen und dafür wendet unser Staat viel Energie auf, auch finanzielle. Nur, was ist falsch an rechts? Rechts hat nichts mit rechtsextrem oder rechtsradikal zu tun, sondern einfach mit konservativ. Meine rechte Gehirnhälfte, mein rechtes Bein, meine rechte Herzkammer, meine rechte Niere, usw., alles schlecht? Ohne meine rechten Anteile wäre ich nur ein halber Mensch, ein Invalide. Das gleiche gilt für meine linken Anteile. Wir brauchen beides, sowohl auf individueller Ebene, als auch auf gesellschaftlicher.

Joseph Goebbels war im 3. Reich Hitlers Meister der Propaganda, also in dem Reich, vor dessen Wiederkehr wir geschützt werden müssen. Und womit? Durch genau die gleichen Mechanismen, nur dieses Mal von der anderen Seite bedient. Linke sind eigentlich die neuen “Rechten” und deren internationalen, bezahlten Schlägertrupps, übernehmen die Drecksarbeit im Sinne der Globalisten. Sie  werden gehätschelt, steuerfinanziert und doch sind sie nur Werkzeuge im Sinne Goebbel’scher Propaganda. Oberste Maxime: Du sollst nicht denken! Du sollst nicht selbständig denken! Am besten, Du sollst gar nicht denken, sondern Dich nur der einzig richtigen Seite anvertrauen. Der Staat wacht über Dich. Wenn Du Zweifel hast, sei so klug und schweig, sonst setzen wir die Gesinnungspolizei auf Dich an!

In Kandel gab es gerade einen Mord. Ein Einzelfall, eine Beziehungstat, so sagt man. Was hat das  mit Propaganda zu tun? Sehr viel, denn junge Mädchen werden propagandistisch präpariert, nach dem Motto: Nimm Dich vor Männern in acht, die hellhäutig sind, denn die sind gefährlich. Aber die Dunklerhäutigen mit schwarzem Bart, das sind ganz liebe, ganz einsame, mutterseelenalleinige, die wollen nur spielen.

Klick zum Bild

In einem Kandeler Propagandafoto sehen wir 3 Männer, zwischen 21 und 25, und 5 goldige, glückliche Mädchen, die dem Staat dienen. Moderne BdM- Mädchen!

Damit Propaganda rasch wirkt und somit weniger kostet, muss man sehr früh ansetzen. Finanziert durch Zwangs-GEZ-Gebühren. Welche Eltern würden nicht vertrauensvoll dem Öffentlich-Rechtlichen ihre Kinder zur Gehirnwäsche anvertrauen? Schließlich erfüllt der ÖR einen Bildungsauftrag, einen Propaganda-Bildungsauftrag.

Im Kinderkanal (KiKa) der Öffentlich-Rechtlichen, also dem Kanal, der vor allem von der empfänglichsten Gruppe mit Prinzessinnenträumen angeschaut wird, macht man Werbung für den Traum Prinzessin und Prinz aus dem Morgenland. Die Eltern der Prinzessin erinnern an Eltern, die solche Einsamlinge wie Söhne aufnehmen. Man ist tolerant, weltoffen antirassistisch und gehirngewaschen naiv. In der Altersgruppe 15 bis 30 herrscht durch Zuwanderung von jungen Männern akuter Frauenmangel. Der Staat will also, dass Mädchen konditioniert werden, sich den jungen Orientalen zu deren Befriedung und Besänftigung anbieten. Das Risiko trägt allein das Mädchen, das von genau diesem Staat in die Falle geschubst wird, durch propagandistische Verharmlosung.  So offen wie das in diesem Kika-Video dargestellt wird, heißt das: Wenn Du weltoffen, nicht rassistisch, nicht rechts sein willst, lass die Schmetterlinge im Bauch fliegen! Wenn Dein Bauchgefühl Zweifel signalisiert, weg damit, denn Zweifel sind rechts! Die jungen Männer sind höchstwahrscheinlich völlig in Ordnung, ohne Frage, aber die kulturelle Prägung ist so verschieden, dass es zum Desaster führen muss, von wenigen Ausnahmen abgesehen. Unser Staat bietet aber vor den Folgen keinen Schutz. Dann heißt es (die Älteren kennen das noch: “Wir wissen, dass Ihre Chance gleich null ist. Sollten Sie, oder einer Ihrer Mitarbeiter während des Auftrags gefasst oder getötet werden, müssen wir leugnen, Sie zu kennen. Dieses Band wird sich in wenigen Sekunden selbsttätig vernichten! Kobra, übernehmen Sie!” Es ist inzwischen auch nicht mehr unser Staat. Wir sind von Frau Merkel mit einem Federstrich zu Schon-länger-Hierlebenden geworden, neben Neu-Hierlebenden und künftig Hierlebenden, die alle gleichberechtigt Zugriff auf alle Versorgungs-Systeme haben.

Schaut euch das Video unbedingt an, bevor es aus der Mediathek gelöscht wird. Denn hier wird ein unverstellter Blick hinter die Propaganda-Maske ermöglicht. Es wird die Umformatierung einer zu Beginn der Beziehung 15-Jährigen, die sich sogar als Emanze bezeichnet, zur sich Unterwerfenden, die sich Stück für Stück an neue Forderungen gewöhnt, beschrieben. Kann sie noch zurück? Sind die Eltern naiv? Passt die Malvina nicht perfekt zu den “Mias” auf dem Kandeler Bild?

Jeder totalitäre Staat sorgt dafür, dass die Menschen, die nicht “gehorsam” der Propaganda folgen, mundtot gemacht werden. So war es schon unter Adolf Hitler, so geschieht es auch jetzt. Jeden Tag macht man uns mundtöter, bis unsere Sprechwerkzeuge verkümmert sind.


Der Artikel ist von einer Gastautorin geschrieben, der ich hiermit nochmals danke.

Das Thema hat Fahrt aufgenommen. Kika rudert nach diesem Artikel zurück. Hier die Stellungnahme.  Schade dass nur für Fratzebuckkunden sichtbar: Austausch auf Augenhöhe.
Wie war das mit Fakenews? Da dürften ARD und zdf schon lange nicht mehr senden!

Nach der Lektüre dieser beiden Artikel stelle ich fest: Das macht ja alles nur noch schlimmer! Hat KiKa etwa den verbotenen Alterstest gemacht, oder werden die Prinzen aus dem Morgenland immer jünger, je älter sie werden? Das wirft Fragen auf.

Dieser Beitrag wurde unter Migranten, PoC (Politisch Korrektes) abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

124 Kommentare zu Malvina, Diaa, die Liebe und die Katastrophe

  1. Oliver sagt:

    Da der Kandel-Thread schon geschlossen ist, haue ich das mal hier rein…

    Noch eine Demo…

    https://philosophia-perennis.com/2018/01/21/frauenbuendnis-kandel/

  2. Oliver sagt:

    Sichert: Krimineller Hotspot Asylbewerber-Heim – AfD-Fraktion im Bundestag
    https://www.youtube.com/watch?v=fy5CJqYz27U

  3. Oliver sagt:

    Na, das ist ja Höchst, interessant:

    Höchst: Vielzahl feindlicher Fremder ist unser Problem – AfD-Fraktion im Bundestag
    https://www.youtube.com/watch?v=NerLTg5yb2w

  4. Oliver sagt:

    A. Schunke:
    Junger Deutscher liebt Muslima? – kein Fall für KiKA
    http://www.achgut.com/artikel/junger_deutscher_liebt_muslima_kein_fall_fuer_kika

  5. Oliver sagt:

    „Mindestens sechs Monate“ – AfD fordert Strafe für falsche Altersangaben von Flüchtlingen
    https://m.youtube.com/watch?v=4TDJ7FnW9V4

  6. Kurt aus Fulda sagt:

    Für ein Kinderfernsehen ohne dialogische Augenhöhe zur frauenfeindlichen Gehorsamspflicht und Gesetzlichkeit der Scharia

    Kritik eines Sozialarbeiters an KiKA – Malvina, Diaa und die Liebe

    https://eifelginster.wordpress.com/2018/01/16/483/

  7. Eugen sagt:

    Inzwischen scheint man sich auch bei der Lückenpresse für das Machwerk zu interessieren.
    Der syrische Loverboy hat offensichtlich auch privat eine fundamentale Weltanschaung.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172443111/Like-fuer-Salafisten-Fuehrer-Neuer-Aerger-um-Kika-Fluechtlings-Doku.html

    Aber es geht keiner vrrloren. Die IS Bräute dürfen ja auch wieder in die BRD zurück.

  8. Antipas sagt:

    13.01., 16:45 vorgezogene Wiederholung (!) auf HR Fernsehen mit anschließender Diskussion…

  9. Oliver sagt:

    Integration(swille) – ein Praxisbericht:

    Null Bock auf Integration
    http://www.achgut.com/artikel/null_bock_auf_integration

    “Wir schaffen das!”

    • Hen Dabizi sagt:

      Kein Grund zur Aufregung. Die “normalen” Verhältnisse in den Schulen nähern sich dem (Olivers Link) an. Insbesondere da dort auch etliche einheimische Schülergruppen mitintegriert werden müssen. Leistungsbereitschaft, Pünktlichkeit, Aufmerksamkeit, Bildungsinteresse, … sind für einen großen Teil eher schwierige Fremdworte.

  10. Milu sagt:

    Den ganzen Wahnsinn in knapp 6 Minuten zusammengefasst.
    Nach Betrachtung glaubt man aus einem Albtraum erwacht zu sein.
    https://www.youtube.com/watch?v=oHbwc09X0N0

  11. Heli sagt:

    Tagesschau v. 10.1. 18 zu Kandel: Anfang bis etwa 8.45 Min
    http://mediathek.daserste.de/Tagesthemen/tagesthemen/Video?bcastId=3914&documentId=49057368

    So eine Lügendarstellung! Die Störung ging von linken, nicht angemeldeten, bunten Gegendemonstranten aus. Daraufhin haben die Schweigemärschler diesen Bunten den Marsch geblasen. Völlig zurecht, denn die waren auf Provokation aus, was von Polizisten bestätigt wurde.

    An der Spitze des Zuges war Imad Karim , der dann ein Interview gab. Der ist zu sehr “Nazi”, den kann das ÖR nicht zeigen.

    Aber der Experte, der zum Schluss zu Wort kommt, ist der Hammer!
    Wer war die Irre in Dürrenmatts “Die Physiker” ? Die Psyche-Expertin, die Chefin der Irrenanstalt.

    • palina sagt:

      die Tagesthemen jetzt endlich geschaut. Danke für den Hinweis Heli.
      (Weiss schon warum mein TV für solche Sendungen die letzten Jahre nicht mehr eingeschaltet wird).
      Sie können es nicht lassen, die Fakten zu verdrehen.
      Die sogenannten Experten sind die Claqueure dieser Tatsachen-Verdreher.

      Das wird noch “lustig” werden 2018 in diesem bunten Deutschland.
      @Milu hat zu einer kurzen Zusammenfassung verlinkt.
      So könnte Touristen Werbung für Deutschland im Ausland aussehen.

  12. Oliver sagt:

    Die sind doch garnicht so arm in Afrika… ich wusste auch garnicht, daß im Sudan Nüsse wachsen, aber in Geographie war ich noch nie gut…

    Jedenfalls hat in Papenburg ein Sudanese Nüsse verteilt:

    https://www.nwzonline.de/blaulicht/papenburg-sexuelle-belaestigung-in-papenburg-mann-greift-frauen-vor-baumarkt-an_a_50,0,2452251246.html

  13. Eugen sagt:

    Hier noch ein weiterer guter Artikel zum Thema.

    http://www.achgut.com/artikel/so_kaputt_ist_kika

    Gestern kam auf arte zu meinem Erstaunen eine französische Reportage zur Situation der Christen im Nahen Osten.
    Beleuchtet werden die Länder: Türkei, Syrien, Irak und der Libanon.

    Es ist erschütternd, was sich in der Türkei, Syrien und dem Irak an ethnischer und religiöser Säuberung abgespielt hat und noch abspielt. Aber das geht der westlichen “Wertegemeinschaft” ziemlich am Allerwertesten vorbei. Hierzulande macht man sich ja mehr Sorgen um die muslimischen Rohinyga.

    Wer die Sendung sehen will, ich kann Sie nur empfehlen: Sie befindet sich noch in der Mediathek von arte:

    https://www.arte.tv/de/videos/060824-000-A/christen-in-der-arabischen-welt/

    • Eugen sagt:

      Was ist den jetzt los.
      In der Welt wird aktuell ebenfalls über Christenverfolgung berichtet.

      https://www.welt.de/politik/ausland/article172351048/Weltverfolgungsindex-von-Open-Doors-Christenverfolgung-wird-zur-Saeuberung.html
      Langsam scheint es doch zu dämmern.
      Bis jetzt war der Islam hierzulande doch vorwiegend Friede Freude Eierkuchen.

      • humorlos sagt:

        Da dämmert es niemandem, es passt nur grad so toll ins Bild.
        Platz 1 bei der Christenverfolgung Nordkorea: Buuuuuuuu! Weg mit dem kleinen Dicken! Die nächsten 3 Plätze sind dann zufällig mit Afghanistan, Somalia und Sudan Länder, wo unsere NATO für Friede, Freiheit und Rüstungsexporte vor Ort ist. Also alles okay im transatlantischen Weltbild.

    • Oliver sagt:

      Diese Probleme werden ja hier großzügig importiert.
      Wenn Europa islamisiter wurde, kann man endlich gegen Russland ins Feld ziehen (Afghanistan damals, das war halt zu klein angesetzt). Dann wird sich des F*hrers Ziel (und später das der USA) durch Merkel, v.d. Leyen und Co. endlich umsetzen lassen.
      Wen kümmern da ein paar deutsche Mädels, die drauf gehen?
      Think Big, Baby!

  14. Heli sagt:

    Palina, ich hab den MIO -Kommentar gelesen. Immer die gleiche Leier. Politische Instrumentalisierung, wo es sich doch um einen betroffen machenden Einzelfall handelt.
    ” Es bleibt immer nur das Warum?”

    Ich könnte schreien vor soviel Blödheit. Diese uns unbekannten Wesen, die wie Killerbienen in subtropische Gefilde eingeschleppt wurden, haben archaische Verhaltenweisen einprogrammiert bekommen, um zu überleben oder zu verrecken. Das ist weder gut noch böse.
    Jetzt kommen sie in einen Papi-Mami-Staat, der seine Bürger wie kleine Kinder betrachtet, denen man sogar beibringen muss, wie man gendergerecht auf’s Töpfchen sitzt. Ist der Topf verschissen, weil er auch von denen benutzt wird, die gar nicht wissen , was ein Topf ist, dann darf das nicht instrumentalisiert werden. Außerdem gibt es neue Jobs. Deutsche Topfputzer!

    Das hat nichts, aber auch gar nichts mit Diffamierung zu tun, denn es geht bei jedem ums Überleben , inzwischen im Wortsinn.

    Eine Gesellschaft, die importierte Verbrechen quasi entschuldigt mit eigenen innergesellschaftlichen Verbrechen , ist nicht überlebensfähig.Vor allem, wenn bunte Kapitalverbrechen nach buntem Recht geahndet werden, während für Einheimische , das Braune gerade gut genug ist.

    In dem bunten Kandel, dürfen nur die Neusiedler wirklich bunt sein, mit allen mitgebrachten Eigenschaften. Wer bei Edeka einen 400 €- Job will und ein Kreuz um den Hals trägt (Joop hatte das mal in der Kollektion) wird sofort belehrt, dass das unterm T-Shirt zu verschwinden hat. Liegt ganz auf der Linie vom “Bettfort”-Strom und dem Marx. Weg mit dem Kreuz, der Islam ist soviel leichter zu tragen. Von Produkten bei Lidl, die man kastriert hat, damit die Bunten sich nicht verletzt fühlen, will ich gar nicht groß anfangen.

    Es ist überall in der westlichen Welt zu beobachten, dass es auf der Agenda steht, das Weiße auszumerzen.
    Eines der besten Zitate zu diesem Thema:
    “Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen.” ( Klonovsky)

    Die Entwicklung läuft dahin, dass wir uns gesellschaftlich kontinuierlich zurückentwickeln. “Einfache” Sprache , einfache Bildung , einfaches Denken, ständig beschäftigt, die bösen Wörter zu vermeiden, von denen wir gestern noch nicht wußten, dass sie böse sind. Heiko Mass hat 7 Jahre gebraucht, um zu lernen, dass Idiot in seinem Tweet geäußert, ein böses Wort ist. Sozusagen ein Slowlearner, der es zu Justiz-Minister gebracht hat. Das zeigt, wo wir bereits angekommen sind. Allahu Akbar, kann man da nur sagen. Deren etabliertes Führungspersonal hat allerdings gelernt , die Instrumente meisterhaft zu spielen.Die blasen uns deshalb schon perfekt den Marsch! Warum auch nicht? Denn das ist das reale Leben.

    • Blogwart sagt:

      Heli, so kenn ich Dich!

    • palina sagt:

      super geschrieben Heli.

      • Argus sagt:

        “die alle gleichberechtigt Zugriff auf alle Versorgungs-Systeme haben.” Davon sind nur die längerhierlebenden Rentner und Obdachlosen ausgenommen. Oder bekommen die auch Wohnungen und / oder Häuser vom Staat bezahlt? Die überleben gerade so.
        Zum Thema “bunte” Gesellschaft ist zu fragen, wie sieht es in den islamischen Ländern aus? Die schwarzgekleideten Frauen machen das Straßenbild mitnichten bunt, sondern eintönig finster. Was soll also das ständige Gerede von der bunten Gesellschaft? Denken ausgeschaltet, Propaganda an.

        • Andreas sagt:

          Ich habe eine Wohnung an die Stadt vermietet, in der eine Familie mittlerweile anerkannte Flüchtlingsfamilie untergebracht ist. Wenn Menschen einen anerkannten Flüchtlingsstatus in D haben dürfen sie eine Arbeit aufnehmen oder sollen, wenn sie keine Arbeit finden auch Hartz IV beziehen wie auch die, die hier schon länger leben. Aber weit gefehlt. Die Stadt ist weiter Mieter dieser Wohnung und die Familie bekommt diese kostenlos gestellt. Die Stadt kommt für sämtliche Nebenkosten ach den erhöhten Wasser und Heizungsbedarf ihrer Schützlinge auf. Ein Hartzer sitzt hier in D in einer kalten Bude, weil der berechnete Anteil an Heizkosten vorne und hinten nicht reicht. Diese Familie Heizt ihre Bude auf 30° und wenn denen zu warm wird werden eben die Fenster aufgerissen. Diese Kosten übernimmt dann die Stadt. Die Nebenkosten für diese Wohnung haben sich nach dem Einzug der Familie mehr als verdoppelt. Die Mieter, die vorher in dieser Wohnung waren haben weniger als die Hälfte verbraucht.
          Wenn unsere neuen Mittbürge auf Hartz IV abfallen, dann schimpfen diese über D und wir sind alle Rassisten. Nur wir Deutschen werden im Amt gequält. Es werden nur „angemessene“ Mieten übernommen, die weit unter dem liegen, was Städte und Gemeinden für die Wohnungen der neuen Mittbürger bezahlen.
          In meinen Augen ist das Rassismus gegen die eigene Bevölkerung.

  15. Hermano sagt:

    Also ich hab mir das jetzt angeguckt und ist doch eigentlich ganz nett, aber auf KiKa hat das so (unkommentiert ohne das notwendige Hintergrundwissen zum Islam) nichts zu suchen bzw. ist einfach nur grob fahrlässig (siehe Kandel/Darmstadt etc.). Die spannende Frage, die sich mir stellt ist ob “Diaas” Liebe stärker ist als seine überkommenen Religions-/Moralvorstellungen. Wer sich z.B. mit Hamed Abdel-Samads Biographie beschäftigt hat, weiß wie schwer die Trennung von islamisch geprägten Moral- und “Kultur”-Vorstellungen sein kann. Umgang mit Entäuschungen und Demütigungen sind nicht unbedingt die Stärke unserer “Neubürger” wie die Polizeiberichte dokumentieren. Interessant ist eigentlich nur wie es weiter geht, bekommt das Mädel noch was ab oder trennt sich “Diaa” von seinen inkompatiblen Glaubensvorstellungen? Da seine Familie uns nun ebenfalls bereichert, wird vermutlich eher der Weg in die muslimisch geprägte Gegengesellschaft die aussichtreichste Option für ihn sein (Importbraut anybody?). Anderfalls könnte man ja eine Daily-Soap für “gelungene Integration” daraus machen …

    • Susi Sorglos sagt:

      @Hermann

      “Die spannende Frage, die sich mir stellt ist ob “Diaas” Liebe stärker ist als seine überkommenen Religions-/Moralvorstellungen.”

      Hat er sich ein einziges Mal so geäußert? Ich hatte nicht den Eindruck, dass er es auch nur in Erwägung ziehen würde, seine Kultur der hier noch vorherrschenden anzupassen.

      • Blogwart sagt:

        Seit wann passt sich ein höherstehende Kultur einer niedrigeren (Köterrasse) an? Da hätten wir ja Integration!

      • Heli sagt:

        Wieso sollte Diaa sich anpassen ? Es gibt keinen Grund. Er wird gerade von der deutschen Gesellschaft bestätigt, dass er aus der höheren Kultur kommt. Die deutschen Mädels fallen ihm wie reife Äpfel in den Schoß. Er hat vom Staat die Grundausstattung bekommen, auf echt gutem Niveau, incl. Fitnessclub, hat seinen Clan hier, der ausstattungsmäßig von Fulda nicht schlechter behandelt werden wird, und wenn er sich dafür interessierte, würde er aus allen Kanälen erfahren, dass die Deutschen lieber ihre Kinder opfern, als den Neusiedlern etwas abzuverlangen. Was mit dem Hussein K. für ein Zinnober veranstaltet wird, nur um ihn nicht wirklich betrafen zu müssen, ist ein Beweis für bunte Gehirne, oder wie es Kertesz in “Letzte Einkehr” völlig zutreffend beschrieb:

        „Es endet immer auf dieselbe Weise: Die Zivilisation erreicht eine Reifestufe, auf der sie nicht nur unfähig ist sich zu verteidigen, sondern auf der sie in scheinbar unverständlicher Weise ihren eigenen Feind anbetet.“

        • Hen Dabizi sagt:

          Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft (Aristoteles)

        • Susi Sorglos sagt:

          @Heli

          “Wieso sollte Diaa sich anpassen ? Es gibt keinen Grund. Er wird gerade von der deutschen Gesellschaft bestätigt, dass er aus der höheren Kultur kommt.”

          Genau, das ist das Widerwärtigste an der ganzen Sache. Abgesehen von der viel zu großen Zahl von “Flüchtlingen”, die unsere Ressourcen in allen Aspekten weit überschreiten, ist es der meinungsbestimmende Teil der deutschen Gesellschaft, der eine Integration verhindert.

          • Hermano sagt:

            Fakt ist, wir wissen nicht was zw. den Beiden noch geschehen wird. Mein Kommentar bezog nur die (zugegeben) wenig wahrscheinliche Möglichkeit ins Kalkül, dass Liebe hier stärker sein könnte als religiös-sozio-kulturelle Prägung. Träumereien, ich weiß …
            Letztendlich habt ihr natürlich alle Recht, es wird keinen Frieden mit den zugewanderten Muslimen geben können, da sie mehrheitlich unsere Art zu leben ablehnen. Aber das ist ja jetzt auch nix Neues, wie wusste schon Herr N. aus F vor knapp 500 Jahren:
            XXXI

            (Die) Ismaeliten werden offene Räume (vor-) finden,
            Esel werden auch (nach) Carmania wollen.

            siehe auch (1. Mo 16,12)

    • Hen Dabizi sagt:

      Es gibt doch in dem Medien nur noch vor sich hin plätschernde “gelungene Integration”. Und das nicht nur in den ÖR. Riefenstahl 2.0 ist doch längst allgegenwärtig. Aber sich über die “Parolen” anderer Systeme das Maul zerreißen. Dann sollen sie doch zur Meinungsdiktatur stehen. Wer hier was werden will muss folgende Meinung demonstrieren oder sollte es wo anders versuchen. Das wäre wenigstens ehrlich. Aber diese unausgegorene Moralisieren und unterschwellige Drohen ist unlauter.

    • BD sagt:

      Und ich Dummerchen dachte immer, dass wir hier Gesetze haben und dass Menschen ohne Asylgrund hier generell nichts verloren haben und “Kriegsflüchtlinge” (“Männer”, die ihre Alten, Kranken, Verletzten, Eltern, Frauen und Kinder zurück ließen?) spätestens nach Kriegsende zurück dürfen, um ihr eigenes Land wieder aufzubauen und ihren zurückgelassenen Landsleuten zu helfen.

      Aber gut, vergessen wir Gesetze und Menschenverstand mal ganz schnell wieder und überlegen, wie das mit Moslems und deutschen Frauen (umgekehrt ja wohl eher nicht!) funzen könnte.

      man man…du da oben bist auch “ganz nett”!!!

  16. palina sagt:

    Gerade bei YT gefunden.
    Myriam Kern die mutige Frau aus Kandel
    https://www.youtube.com/watch?v=yDnqcIiDkVE

  17. osthollandia sagt:

    Ich hab mir dieses Machwerk jetzt nochmal in aller Ruhe und voll konzentriert angesehen. Eigentlich möchte man sich ja freuen, junge Leute verliebt, das ist ja schön. Die liebliche Musik, Zupfen an der Gitarre, Jungmädchen Lachen und so… Aber da war sowas surreales, so verstörendes und unheimliches. Diese Naivität – och, dann trenne ich mich halt, ich bin ne Emanze *flöt flöt*

    Sicher kein schlechtes Format, für 3 bis 13 jährige komplett ungeeignet. Wenn das auf mich, selbst beim 3. mal gucken mit all den Untertönen kaum einzuordnen ist, bezweifle ich, dass eine gewöhnliche 13 jährige das hinbekommt.

    Propaganda Blabla (haben andere schon gesagt), Goebbels wäre blass vor Neid, blabla

    Es ist schade, das Kuppelei nicht mehr verboten ist. 10 Jahre Zuchthaus und Aberkennung der Bürgerlichen Ehrenrechte wären wirklich angebracht.

  18. Heli sagt:

    Das ergänzt den Artikel oben:
    Dem Vorsitzenden des Kandeler Karnevalvereins geht der Tod der 15jährigen Mia und die Rektionen darauf so unter die Haut, dass zu einer Menschenkette aufgerufen wird. Der Karnevalsverein verteilt dann bunte Fähnchen nach dem Motto : Kandel bleibt bunt!

    Danke Mia, dass Dein Ableben dem Karnevalsverein so eine tolle Gelegenheit gibt, seine Buntheit unter Beweis zu stellen.
    http://www.pfalz-express.de/kandel-bi-ka-ge-ruft-buerger-zu-menschenkette-in-der-hauptstrasse-auf/

    • Heli sagt:

      Kandel noch bunter:
      http://bikage.pfalz-art.de/presse/114-aufruf-zeichen-setzen.html

      Eigentlich ist Tod doch nichts anderes als der Wechsel in ein anderes Leben. Das sollte man ganz bunt feiern.

      • palina sagt:

        nicht aufrufbar – jedenfalls im Moment.

        • palina sagt:

          verfolge die Berichte schon die letzten Tage, Heli.
          Oliver Janich hatte auch informiert.

          Der Mörder (angeklagt wegen Totschlag) wird hier in meiner Stadt von 3 Menschen Tag und Nacht betreut.
          Hier die Seite von dem Verein.
          Auszug: Die Tat eines Einzelnen wird zur Last aller, wird zur Massenverurteilung.
          Aber lese selbst das ganze Statement
          http://www.kjh-mio.de/

          Diese bunten A………. sind nur dumm.
          Bunt
          blaue Augen
          blonde Haare
          rotes Blut
          braune Haut

          bunt genug.

          Propaganda im TV. AWO in Fulda. In weiteren Städten gibt es bestimmt auch solche Aktionen.

          Kaum einer blickt es, dass diese “Eingeschleusten-Aktion” schon lange geplant war.

          Das hat System.

          • Oliver sagt:

            “Das hat System”.
            Ja.
            Man will uns ein system(at)isches Problem als Einzelfälle verkaufen, und wenn möglich alles besser noch totschweigen.

            In der Schule musste ich damals “Biedermann und die Brandstifter” lesen. Ich habe es gehasst, hatte damals keinen Kopf dafür. Was sollte der Quatsch?! Aber vielleicht werde ich mir das Buch – nun Jahrzehnte später – doch mal besorgen und freiwillig lesen… ohne pädagogischen (lernwillentötenden) Zwang, sondern freiwilllig, aus Interesse…
            …ich denke, es passt gut in die Zeit.

        • Heli sagt:

          Palina, die Beiträge sind wegen eines heftigen Shitstorms gelöscht worden. Ich wette, dass die Verantwortlichen alles im Netz verfolgen. Und wenn die Ehefrau dazu verdonnert wird, alles haarklein zu sammeln.

          Philosophia Perennis hat eine umfangreiche “Shit”-Liste präsentiert.
          https://philosophia-perennis.com/2018/01/10/kandel-karneval/

          Das macht Hoffnung, denn eines ist klar: Die scheinbar im Kopf Bunten, sind nicht ganz so doof, wie es scheint. Die Situation ist denen durchaus bewusst. Außerdem kippt die Stimmung spürbar. Nur , sie wissen einfach nicht , wie sie ohne Gesichtsverlust und als Braune beschimpft zu werden, aus dem Shit herauskommen. Deshalb reiten sie das bunte Pferd, kommen nicht vom Fleck, weil es aus aufweichender , bunter Pappe ist.

          Der Mannheimer OB Kurz, ein vormals Superbunter, der auch noch in einem infantilen Bunt-Musical aufgetreten ist, um seine Buntheit musikalisch zu betonen, weint jetzt öffentlich, dass er nicht mehr weiter weiß . Ein paar Dutzend ( nach Meinung von Imad Karim, dem Mannheimer) heben die Stadt aus den Angeln. Vor den Türken haben sie allerdings Respekt, denn die regeln die Sache unbunt, robust und nachhaltig. Die haben ihre Ruhe. Ist ja nicht alles schlecht an der Scharia.

          • palina sagt:

            danke Heli. Das von den Mannheimern verfolge ich auch.
            In Mannheim wird die Stadt von den “C-Quadraten” beherrscht. Ist aber schon viele Jahrzehnte so.

            Da gab es letztes Jahr einen Mord direkt vor einer Polizei-Station.
            Fahr mal hin und schau dir das an.
            Auf dem Marktplatz nur noch türkische Lokale. Ohne Alkohol, genau wie der Karim das beschreibt.
            Das ist eine Welt für sich. Eigene Lokale, Reisebüros, Friseure, Geschäfte usw.
            Ich war letztes Jahr mal da und habe mir die Klingelschilder rund um diese Wohngegend angesehen. Da findest du nix, null Komma nix an deutschen Namen.

            Die Stimmung kippt sehr wahrscheinlich.

            Kenne auch einige von den Türken, die gestrichen die Schnauze vollhaben von den “Eingeschleusten.”

  19. Helga sagt:

    Stellvertretend veröffentliche ich einen Brief einer besorgten Mutter an KIKA:

    http://vera-lengsfeld.de/2018/01/09/kika-propagiert-islamisierung-sie-gehoert-mir/#more-2180

  20. Sahara sagt:

    Die Rundfunk-Gebühr (als Gebühr formuliert, dass jedem klar wird, dass hier für eine sog. “Leistung” zu zahlen sei) wird von jeden Haushalt pauschal eingetrieben. Wer angibt kein Fernsehen zu schauen, dem wird unterstellt, dass er’s heimlich doch macht und er wird fleißig weiter abkassiert oder ab in den Knast.
    Technisch gesehen wäre es ein Klacks, alle Öffentlich Rechtlichen zu verschlüsseln und nur wer zahlt kriegt eine Freischaltung- bei Sky u.a. funktioniert’s fehlerlos. Wäre gespannt, ob ARD/ ZDF & Co. dann noch mehr als 1% ihrer heutigen (bislang gezwungenen) “Abonnenten” behalten würden- halte aber jede Wette, dass die Politik (alle bei diesem Thema einträchtig vereinten Altparteien) sich bis zu ihrem eigenen Untergang sträuben werden, das Volk aus dem Zwangsjoch der Zwangs-Rundfunk-Gebühren zu entlassen, denn wo gibt es sowas schon: Die Opfer & Geiseln müssen die Politpropaganda u. deren angestellte Producer selbst bezahlen- bis ins Grab hinein.

    • eugen sagt:

      Die Lösung wäre technisch einfach, aber natürlich von dem sogenannten öffentlich rechtlichen Rundfunk unerwünscht:
      Die Sendungen werden wie beim pay TV einfach verschlüsselt, wer sich den Schmontz anschauen will, zahlt und kauft sich einen Decoder, wer es nicht haben möchte muss auch nichts zahlen. Eigentlich was ganz selbstverständliches. Wer nichts bestellt muss auch nicht zahlen!!

      Die Schweizer dürfen im März über die Abschaffung der Rundfunkgebühr abstimmen. Warum geht das nicht in Deutschland?
      Auch ich vergaß, wir leben ja in der besten aller denkbaren Demokratien die es auf deutschen Boden je gegeben hat, -und das ist wahrlich nicht viel.

  21. Helmut Pirkl sagt:

    Hier ist einer dieser linken Typen, der mit dem Belzebub den Teufel auszutreiben versucht und sich dabei selber mit der rechten Hand ins linke Bein schießt.

    https://www.facebook.com/helmut.pirkl/posts/1701879076541863

  22. schatzhauser sagt:

    how-old.net wirft für den Merkel-Gast ein Alter von 33 aus.

  23. Freiberufler sagt:

    Wir sind längst in der Realsatire angelangt. Offensichtlich in völliger Unkenntnis, dass orientalische Männer strikt unterscheiden zwischen “Frauen” und “Huren”, fordert die Propanda die Frauen auf, sich wie Huren zu benehmen.

  24. Milu sagt:

    Zwar off topic aber aktuell.
    Der “Volkslehrer” wurde aufs Abstellgleis gestellt, man könnte auch sagen Berufsverbot!
    Mich schauderts vor der Zukunft!
    https://deutsch.rt.com/inland/63287-berliner-lehrer-suspendiert-er-soll-rechte-verschw%C3%B6rungstheorien-verbreiten/

  25. Johannes Streck sagt:

    Die momentane Aufregung ist zwar verständlich, doch gemach liebe Leute, denn das Gegenmittel wird gerade in Position gebracht: Familiennachzug nach hier. Damit die männlichen „nu sind se halt da“ Goldstücke sich in jederlei Hinsicht den weiblichen Goldstücken aus dem eigenen Kulturkreis zuwenden können. Da versteht man sich auf Anhieb.

    • Oliver sagt:

      Das verhindert keine Übergriffe auf kartoffeldeutsche Kuffar-Schlampen, das will man uns aber einreden. Funktioniert ja, wie man sieht.

    • Eugen sagt:

      Der neue Film heißt in ein paar Jahren: Nicht ohne meine Tochter ,
      nur, dass die Handlung und Flucht (nach einer wahren Begebenheit) diesmal aus Deutschland stattfindet.
      (siehe Flucht aus Europa vorletzter Beitrag vom Altenmann.)

  26. Freiwirt sagt:

    Hallo lieber Alter Mann, ich bin nun auch nicht mehr ganz so jung (61) und wohl auch mit viel Lebenserfahrung gesegnet. Ich habe mich eingehend mit diesem Beitrag befasst. Ich habe den Film, weil ich den capturen wollte (leider) zweimal angesehen, und dabei eine immer größere Kragenweite bekommen. Zum einen wird hier eine jugendliche Verleibtheit als “Die Liebe” schlechthin und die 16 jährige wie eine vernunftgeführte Mitzwanzigerin dargestellt. Mein Gott sie ist 16!! und erkennt nicht im entferntesten die Tragweite ihres Handelns. Desweiteren, wenn dieser “Junge” 17 – 18 – 19 Jahre ist, dann heisse ich Egon. Alleine die Aufnahmen im Badezimmer des Mannes zeigen einen voll ausgewachsenen Mann, vergleichen wir Pascal, ihren besten Freund mit Diaa (ungefähr gleich alt nach Aussage des Films), dann liegen da mindestens 5 bis 8 Jahre dazwischen. Überhaupt die Wohnsituation kann man fast als wohlsituiert ansehen. Was arbeitet dieser Junge Mann eigentlich? Über sein Erwerbsleben wird nicht ein Ton verloren. Wie hat er sich überhaupt in Deutschland integriert? Oder kommt der deutsche Steuerzahler vollumfänglich für seinen Lebensunterhalt auf? Wahrscheinlich. Aber was die Krone ausschlägt, ist der Satz von ihm, die Religion gibt dir die Regeln vor( 16:33). Das bedeutet, das es für ihn keine Trennung zwischen Staat und Religion gibt, und der Islam / Koran das ganze Leben regelt. Es ist hiermit belegt, das Islam und Scharia zusammengehören und nicht trennbar sind. Genau das ist aber das absolut inkompatible zu unserer Kultur. Schlimmer noch, er sieht nur den Islam als gültige regelnde Gesellschaftsstruktur an. Und genau da ist der Punkt der Unvereinbarkeit unserer Kulturen! Entweder man unterwirft sich dem Koran, oder?? Da haben wir uns wohl ein Trojanisches Pferd ins Land geholt. In diesem Film ist von einem syrischen Flüchtlingskind aus Aleppo die Rede. Es wird in keinem Satz erwähnt aus welchem Stadtteil Allepos er kommt. West und Ost Allepo ist nicht das gleiche. Im einen herrschte Krieg und der andere Teil blieb weitestgehend verschont.
    Kurzum, dieses Machwerk ist für mich ein herrvorragend gemachter Propagandafilm und was noch perverser ist, er läuft auf dem Kinderkanal völlig unkommentiert. Mich schüttelt es schon seit geraumer Zeit, welch Propaganda ich mit meiner GEZ bezahlen muss, da wäre der Tatort mit Antifa /AfD Inhalt, dieser Film, demnächst Flucht aus Europa etc. pp. Es wird dringend Zeit zum Aufwachen und selber denken. Henry Ford sagte vor langer Zeit, Denken ist wohl eine der anstrengsten Arbeiten überhaupt, das ist wohl der Grund, warum sich so wenige damit befassen.
    In diesem gute Nacht Freunde

  27. Heli sagt:

    Die AWO Fulda lieferte zu dem Ganzen die Initialzündung.

    Malvina und Mutter fühlten sich persönlich durch ein Projekt angesprochen und übernahmen im Rahmen der Aktion Patenschaften. Da war die Fast-Ehefrau Malvina gerade 14. Patenschaften für den kleinen Diaa und für einen offiziell 32jährigen.

    Sina IIlchmann hat sich das ausgedacht.”Die 26-Jährige hat an der Hochschule Fulda ihren Bachelor in Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt „Interkulturelle Beziehungen“ absolviert. Derzeit macht sie ihren Master in Soziale Arbeit in Jena und sammelt in ihrer alten Studien-Stadt erste Praxiserfahrungen. ”

    Mich fasziniert das Werbefoto, mit dem für die Aktion geworben wird. Weiße, weibliche Hände , Streichelhände, umschließen wie eine Höhle eine schwarze Männerhand. Die Aussage des Fotos ist an Eindeutigkeit nicht mehr zu überbieten. Pirincci würde das präziser beschreiben.

    http://www.marktkorb.de/index.php?id=366&tx_ttnews%5Byear%5D=2016&tx_ttnews%5Bmonth%5D=12&tx_ttnews%5Bday%5D=05&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1266&cHash=3bd4f2cd2d9f142305a809d075b4d78e

    In dem ganzen vorgestellten Personenkreis ist Diaa , der Intelligenteste und Reifste, deshalb klappt für ihn alles wie am Schnürchen. Eigene schicke Wohnung, Fitness-Club, Taschengeld , eine noch nicht abgenutzte, leicht erziehbare Freundin, absolutes Primat seiner Kultur, jetzt noch die Rückendeckung durch die Familie, da ging fast alles, was die Anwerbekampagnen seit Jahren versprachen, in Erfüllung.. An dem jungen Mann gibt es nichts zu kritisieren. Er macht alles richtig. Ich würde es genauso machen. Allerdings müsste ich eine Geschlechtsumwandlung vornehmen, denn die Männerprivilegien würde ich mir nicht entgehen lassen. Jetzt kann er bald auch seine zurückgelassene Freundin herholen, denn das Verwaltungsgericht Mannheim hat den Präzedenzfall geliefert. Sie sollte nur bereits geschwängert und per Imamehe mit Diaa verheiratet sein.

    Es sind die an dem Projekt involvierten Frauen, die offensichtlich eine Macho-Kultur herbeisehnen , diese befördern, weil sie sich so überemanzipiert fühlen, dass sie mal wieder was Neues wollen,nämlich das genaue Gegenteil . Dass hier Männer kommen, die sich nicht zähmen lassen von Muttchen oder Prinzesschen, schon gar nicht von einer Bacheleuse, geht in weibliche Gehirne nur schwer rein, trotz Gender und Equality. Hier fungiert ganz brutal die Biologie als Türöffner.

    Man müsste jeder Organisation auferlegen, dass sie Houellebecqs Unterwerfung kostenlos verteilen müssen, bevor sie so was starten. Eine derart infantile Gesellschaft ist hochgradig gefährdet, wenn man die Entwicklung “Kindern” überlässt.

    Was würde der gute Pröbstl daraus machen! Er fehlt mir so.

  28. Susi Sorglos sagt:

    Nn gibt es ja auch eine Erklärung zur falschen Altersangabe. “Komischerweise” hat man sich bei Malvina nicht geirrt und ihr Alter zum Zeitpunkt des Kennenlernens angegeben. Aber der junge Mann ist auch keine 19, da muss KIKA noch eine Schippe rauflegen.

    Man kann nur hoffen, dass dieses Video manchem die Augen darüber öffnen wird, wie wir hier verar…. werden – so konnte der junge Mann seine sechsköpfige Herkunftsfamilie ja sehr sicher nur deshalb hierher holen, weil er angeblich noch “minderjährig” war.
    http://www.kika.de/erwachsene/begleitmaterial/sendungen/schau-in-meine-welt/einordnung100.html

  29. Hen Dabizi sagt:

    Seid doch froh, dass die lebenden Samenbanken das übernehmen, was die durchgegenderten (kastrierten) einheimischen Bubis längst nicht mehr dürfen (#metoo u.ä.) und können, Nachwuchs erzeugen. Der Beleg ist ein Blick auf das Bevölkerungswachstum in den “Herkunftsländern”. Schließlich soll ja Deutschland auch wieder Teil der Überbevölkerung werden, wenn es mit handfesten Leistungen in Forschung und Technik schon nicht mehr klappt.
    Und, da die Träger der Erbgutauffrischung ja, laut öffentlicher Darstellung, überwiegend Mensa-Mitglieder sind, sollte es ja die Probleme mit dem deutschen Bildungsstandard zeitnah lösen. Oder waren es doch nur Kantienen-Benutzer?
    Sei es drum: “Wat mutt, dat mutt!”

    • Eugen sagt:

      Wie sagte Schäuble; der Zuchtexperte;
      „Die Abschottung ist doch das, was uns kaputt machen würde, was uns in Inzucht degenerieren ließe”

      Na, bitte, wenn das keine Aufforderung an die arabischen Zuchthengste ist.

  30. osthollandia sagt:

    Lieber alter Mann,
    weil es so schön passt muss ich Reklame für meinen letzten Artikel machen:
    https://osthollandia.wordpress.com/2018/01/08/deutsche-sollen/

    • Filer sagt:

      Der Artikel erschien 2012, da war man in den Medien noch nicht gar zu politisch verklemmt: https://www.welt.de/debatte/kolumnen/der-onliner/article109126825/Was-Google-Instant-ueber-deutsche-Interessen-verraet.html

    • BD sagt:

      Mit Verlaub, das ist die Logik eines kleinen Kindes.

      Auch an die Adresse von Vera Lengsfeld!!! Wenn man als ehemalige BT-Abgeordnete einen solchen Unsinn verbreitet, müssen wir uns heute nicht wundern, wie es im Land aussieht. Immerhin haben solche Leute die Politik der letzten Jahre mitgetragen.

      Genau das Gegenteil ist nämlich der Fall. Guggel spiegelt das wider, was Menschen am häufigsten angefragt haben. Ergo ist es wohl wahrscheinlich, dass noch Hoffnung besteht und sich viele Menschen Gedanken machen.

      Wer’s nicht glaubt und an diesem Unsinn fest hält, kann folgendes eingeben:

      Migranten sollen
      Renten soll

      mfg

      • Blogwart sagt:

        Wie wir so schön dabei sind: Dann gebt mal ein “Britain should” und dann “americans should”. Dann stellt man fest, dass die Amerikaner nichts müssen und das entspricht dem Spielverlauf. Das Imperium “macht” und die anderen “müssen”.
        @BD: Dann gib mal statt “Migranten sollen” “Flüchtlinge sollen” ein und dann bekommt das ganze einen anderen spin.

        • BD sagt:

          jepp,
          Wäre das Spiel mit: “Flüchtlinge sollen” gelaufen, hätte ich auch nicht gemeckert :-)…

          …isses aber nicht.

        • BD sagt:

          ps

          davon abgesehen, dass guggel, wikipädium und co. bereits vollständig auf (linke) volksverdummung justiert wurden. ganz gefährliche sache dat, besonders für kinder und menschen mit halbbildung!!! stichwort: ruhrbarone

  31. humorlos sagt:

    Der Anfang des Videos ist wie eine Zeitreise in die 80er für mich. Da haben bei uns die türkischen Jungs auch mit dieser billigen Anmache “Isch lib disch voll, du bis einzige Frau für misch, isch will disch heiraten …” die intellektuellen oder strohdummen Hühner ins Bett gekriegt! Und nun, 35 Jahre Emanzipation später, haben diese sozial und kommunikativ doch so überlegenen Wesen immer noch nicht geschnallt was ´wer ficken will muss freundlich sein´bedeutet.
    Aber wieso die Aufregung? Minderjährige Mädchen erwachsenen Männern zuzuführen ist doch der Traum vieler männlichen Grünen und nun wird er im Wahn von Multikulti endlich wahr! Und die Mütter mischen bei diesem ´Steinzeitmacho sucht Entsafter´auch noch kräftig mit. Vielleicht erklärt ja bald der Pädo-Bär auf KiKa das alles okay ist, so lange der Onkel dabei lächelt.

  32. Filer sagt:

    Roger Letsch schreibt sinngemäß zu diesem Thema: Es ist keine gelungene Integration IN das Gastland, sondern eher eine Integration DES Gastlandes.
    „Und so wird sich ein junges deutsches Freilandhuhn wohl für arabische Käfighaltung entscheiden, noch dazu wird der Käfig in Deutschland stehen und zahlreiche Politiker werden mit feuchten Augen auf all die Käfige blicken und rufen „Schaut, wie bunt es bei uns zugeht.“

    • Rainer sagt:

      Ein lesenswerter Artikel von Roger Letsch! Was ich allerdings anders sehe als er, ist, dass solche Beziehungen nicht massenhaft darauf hinauslaufen werden, dass sich die Frauen dauerhaft anpassen. Ich glaube vielmehr, dass hier unzählige Konfliktpotentiale schlummern und sich die meisten in Deutschland aufgewachsenen Frauen aus solchen Beziehungen mit der Zeit (und nach einigen seelischen und vielleicht auch körperlichen Blessuren) zurückziehen. Und dann werden eben auch noch junge Frauen aus den Herkunftsländern nachgezogen und es bilden sich vollkommen unabhängige Parallelgesellschaften auf Hartz-IV-Basis mitten in Deutschland. So wie es im benachbarten Frankreich schon lange ist. Der Unterschied zu Frankreich: Die mehr als 1 Million zusätzlichen arabischen Hartzer wohnen nicht in riesigen Hochhäusern am Stadtrand sondern in ihren von Papa Staat hochgezogenen Doppelhaussiedlungen mit Satellitenantenne (für den Empfang arabischsprachiger Sender) in Musterdorf. Da sage noch einer Deutschland sei nicht gastfreundlich. Mal wieder haben wir dann den Franzosen gezeigt, dass wir alles besser machen als sie.
      Ich glaube allerdings, dass dann alle Bundestagsparteien bis auf die AfD glücklich sind. Erfolgreich hat man das Bild des Deutschen an sich in Europa menschlicher gestaltet…

      • Filer sagt:

        Ob sie sich dauerhaft anpassen werden, das wird die Zukunft zeigen. Die Grundbausteine sind jedenfalls gelegt, dass in 20- 25 Jahren alles ganz normal scheint. Nur eine Generation lang weiter..
        Und solche Filmchen aus dem öffentlich- rechtlichen Sendungsbunker eignen sich ja auch hervorragend, das Mäntelchen des Vergessens über das grandiose Scheitern der links- grünen Weltverbesserer mit der vielgepriesenen Integration zu legen.

  33. Alfred sagt:

    Forward Ever, Backward Never
    Ist das nun ein rechter oder linker Spruch?? Nee Der rechte Spruch geht so: Forward newer, backward ewer
    Siehe CDU,CSU, FDP, AFD !!! Ich möchte aber das es vorwärts geht.
    Im übrigen sind die Komunisten in die SU geflohen oder von den rechten ermordet worden.

    • Blogwart sagt:

      Ach Alfred, Du hast den Genossen Stalin vergessen, der nicht mit den Teddybärchen am Moskauer Bahnhof stand. Im übrigen bin ich der Meinung, dass Du eigentlich in Deinem Alter über Schwarzweiß-Klischees erhaben sein müsstest. Hast Du bei Deiner Aufzählung nicht einiges vergessen?

    • Manfred sagt:

      Mein lieber Alfred,
      es stellt sich die Frage was für Grasserl Du rauchst. Es gibt noch einen derberen urbairischen Spruch. Aber den kann ich aus Höflichkeitsgründen nicht bringen.
      CDU/CSU u. AfD in einen Topf werfen zeugt schon von tiefer Einsicht in die Welt der Dinge.
      Aber das die Kommunisten (Honnecker mal ausgenommen) in die SU geflohen geflohen sind u. von den “Rechten” ermordet wurden zeugt von einen Tiefstand geistiger Verblödung. Ergo, ein leuchtendes Beispiel für die Wirkung staatlicher Propaganda.

      • Hen Dabizi sagt:

        In meinem mütterlichen Familienzweig war es kein “Tiefstand geistiger Verblödung” sondern tödliche Realität. So einfach funktioniert es denn doch nicht. Die anderen “vorzeitig Verstorbenen” in dieser Zeit waren wirklich nicht links sondern hatten die falsche Religion, um es ähnlich euphemistisch zu betrachten.

  34. BD sagt:

    Ach, ich wusste gar nicht, dass die NationalSOZIALISTEN RECHTE waren, so kann man sich irren:

    Zitat:
    ” Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke …..
    Nichts ist uns verhasster als der rechsstehende nationale
    Besitzbügerblock.”

    Zitat Goebbels 1931 aus “Der Angriff”

    Wenn es dann noch stimmt, dass die Anhänger der damals verbotenen KPD (wurde verboten) zu NSDAP wechselten, wäre ich total verunsichert, was denn nun stimmt.

    mfg

    • Blogwart sagt:

      Stimmen tut immer nur das, was die Sieger als “richtig” definieren. Das sollte sich langsam in diesem Blog rumgesprochen haben. Oder bestimmt das der liebe Gott oder die Frau Käßmann? Oder die Unterlegenen, oder die katholischen Landfrauen, vielleicht das Maasmännchen – wäre ja auch denkbar.
      Geschichte ist ein Hure.

      • Oma sagt:

        politik ist eine Hure. nicht die Geschichte. Sie meinen sicherlich die Auslegung.

        • Blogwart sagt:

          Nee, das ist so richtig. Die Geschichte schreibt sich weder selbst, noch der liebe Gott. Geschichte ist die Interpretation der Vergangenheit, wie sie der beschreibt, der das Privileg hat, seine Meinung als die gültige im Herrschaftssystem zu verankern. Eine “wahre” oder “objektive” Geschichte gibt es nicht oder ist ein Mythos. Geschichte wird – wenn nötig – umgeschrieben, umgedeutet, ignoriert oder gefälscht, je nach dem, wer damit etwas bezweckt.

      • BD sagt:

        Das war ein rhetorischer Kommentar 😉

        mfg

    • Susi Sorglos sagt:

      Und weil man so “links” ist, bringt man als erstes Linke um? Klingt logisch.

      • Matthias sagt:

        Wieso “als erstes”? Zu allen Zeiten werden von machtgeilen Menschen Konkurenten aus dem Weg geräumt. Ob die links oder rechts sind, ist doch dabei Wurst. Dazu kommt noch, dass es nach meiner Ansicht, in den letzten 28 Jahren doch eine erhebliche Veränderung der Definition ergeben hat, was “links” oder “rechts” ist.
        Schau Dir doch die SPD und die “Linke” an. Beide links (?) und können sich ums verrecken nicht leiden…
        Um den gesamten Komplex zu begreifen, wäre es vielleicht sinnvoll, auch Literatur aus dem 3. Reich zu lesen. Wer weiß wohl, warum diese geächtet, ja oftmals verboten ist…..
        Vielleicht liegt es wohl daran, dass, wie der Blogwart richtig schreibt, der Sieger die Geschichte schreibt und man keine Zweifel an dieser Version wünscht. Außerdem könnte das ja selbständiges Denken anregen, was ja auch nicht wirklich erwünscht ist. Wieso wohl, wird uns der GEZ-Beitrag abgepresst?
        Leute, es bleibt spannend, aber auch traurig. Eine ernsthafte Trendwende ist ja wohl kaum in Sicht, genau wie eine ernsthafte Opposition.

        • Susi Sorglos sagt:

          @Matthias

          *Schau Dir doch die SPD und die “Linke” an. Beide links (?) und können sich ums verrecken nicht leiden…*

          haha…es mag dort noch den einen oder die andere geben, die links ist. Die Parteien sind es nicht.

          Zum Dritten reich: Wir alle haben ja noch Menschen erlebt, die Zeitzeugen waren, deshalb sind wir nicht nur auf Literatur angewiesen.

          Vielleicht sollte man die Begriffe links und rechts gar nicht mehr verwende, da sie mehr Verwirrung stiften.
          Die Nazis waren ganz sicher nicht links.

          • Matthias sagt:

            Ich habe ja nicht umsonst ein (?) dahinter gemacht. Für mich ist einfach nur erstaunlich, was sich heut zu Tage so als “links” bezeichnet.
            Vielleicht ist die Unterscheidung in “links” und “rechts” lediglich ein Witz für Idioten (die im Streit die Foren füllen und sich über Definitionen streiten…..)

      • BD sagt:

        Klar, wenn sie nicht gerade nützlich oder störend waren, hat das den gemeinen Nazi eher weniger interessiert ob links, rechts oder hellblaudunkelgrünkariert…

        Übrigens haben die Nationalsozialisten später ja auch Teile der eigenen SA ausgelöscht oder andere Gefolgsleute. Also haben da nun linke rechte umgebracht, oder linke linke oder rechte linke oder rechte rechte?

        Erklär das mal mit deiner Mädchen-Logik 😉

        Ich kenne aus den Geschichtsbüchern nur linke Mordgesellen. Kennt jemand rechte Massenmörder, außer die angeblich rechten NationalSOZIALISTEN? Oder wäre das dann der berühmte Einzelfall?

    • Susi Sorglos sagt:

      @BD
      *Ach, ich wusste gar nicht, dass die NationalSOZIALISTEN RECHTE waren, so kann man sich irren:*

      Und das wussten sie nicht, weil sie diesem Goebbels-Zitat vertraut haben? oder haben Sie eine definition von rechts und links?

      *Wenn es dann noch stimmt, dass die Anhänger der damals verbotenen KPD (wurde verboten) zu NSDAP wechselten, wäre ich total verunsichert, was denn nun stimmt.*

      Weiß ich nicht…vielleicht gab es da welche.
      Die meisten werden wohl im Gefängnis/KZ gesessen haben oder umgebracht worden sein. Davon künden z.B. Gerichtsunterlagen aus dem Dritten Reich, die man in Archiven einsehen kann.

      • Blogwart sagt:

        Ich sehe da keine großen Unterschiede. Die Nationalsozialisten haben sich von den Kommunisten in der Zielsetzung nicht groß unterschieden. Bei dem Kommunisten war die Moskauorientierung und die Verstaatlichung oberste Maxime, während die Nazis “deutsch” ausgerichtet waren. Die Großindustrie war kapitalistisch orientiert, aber die Arbeitsgesetzgebung war sehr fortschrittlich und modern. Das Sozialgesetzbuch aus dieser Zeit konnte sich sehen lassen. Die Arbeitszeitordnung galt lange Zeit und wurde erst in den letzten Jahren dem neokapitalistischen Bedarf angepasst, das ist aber off Topic.

        • Susi Sorglos sagt:

          @Blogwart

          Was war denn die Zielsetzung der Nazis?

          Verstaatlichung der Schlüsselindustrien war auch noch das Ziel der CDU nach dem 2.WK.

          Man müsste jetzt erstmal klären, was links und was rechts nach deiner Definition ausmacht. Bei den Nazis müsste man fragen: was ist denn entscheidender für die Einordnung – soziale Wohltaten oder das Bedienen imperialistischer Interessen?

      • BD sagt:

        Ich erwähnte bereits, dass es ein rhetorischer Kommentar war. Auch denke ich nicht in links und rechts, zumindest bin ich weder das eine oder das andere. Völlig Ideologiebefreit!
        Was landläufig als links bezeichnet wird, hat genug Unheil über die Welt gebracht, um jeden denkenden Menschen zu heilen (außer die verborten).
        Genau wie Stalin (oder war das auch wieder kein linker so wie Mao oder Pot?), der den kommunisten Einheits-Menschen wollte und der 200 russischen Völkern seinen Kommunismus aufgezwungen hat, war auch Hitler kein Nationalist, sondern ein Fan des Weltreiches. Der eine wollte den aufopfernden Sowjetmenschen, der andere den Arier. Unterschiede sind nur marginal. Hitler und Co waren definitiv linke, auch wenn die Verschwurbeler immer wieder kommen um links neu zu definieren oder zu relativieren. Immer wie es gerade in den Kram passt. Wer wann und wo und warum ermordet wurde und ob das wegen rechtslinks oder Selbstdenkertum geschah, wird wohl immer ein geheimnis bleiben. Entscheident ist nur, dass Derartiges immer aus irgend einer Ideologie hervor geht. Auch oder gerade die guten Ideologen (sind die ja ausnahmslos alle) haben zu allen Völkermorden beigetragen (muss ja anfänglich nicht mit Absicht gewesen sein, was es aber nicht besser macht).

        Ich brauche weder links noch rechts, ich bin nämlich schon groß und komme ohne Fööööhrer klar. Wer den linken Klassenkampf möchte muss erst mal dafür sorgen, dass es möglichst vielen Menschen schlecht geht, ansonsten wird das nämlich nichts 🙂

        srry für tipselfehler, so wichtig ist mir das alles nicht. Löst euch von links und rechts und versucht einfach nur Mensch zu sein (obwohl…wenn ich’s mir recht überlege was der Mensch so alles verbrochen hat).

  35. MECKERER sagt:

    Verbrecher…Das ist schwere Kuppelei und Zuhälterei mit Minderjärigen. Das ist Sache der Staatsanwaltschaft. Für alle Beteiligten mehrere Jahre Zuchthaus. Pfui Teufel.

Kommentare sind geschlossen.