Nee, Nee, Super Holland!

Gestern Abend habe ich richtig mitgefiebert und der Wunsch ging in Erfüllung. Die Kaaskoppe haben ihrer Regierung schön einen verbraten. Es kristallisiert sich langsam so richtig raus, dass auf der einen Seite die Bürger stehen und auf der anderen das Imperium mit seiner Presse (oft als “Lügenpresse” meist zutreffend charakterisiert). Der Beweis meiner These liefern die Schreiberlinge Markus Becker und Steffen Dobert in SPIEGEL und ZEIT. Die Bezeichnung  Schreiberling für Journalistendarsteller ist sehr schmeichelhaft für Leute, die anscheinend dafür bezahlt werden, wie oft sie das Wort “Rechtspopulismus” benutzen oder/und Putin in einem negativen Kontext erwähnen. Die Panama-Paper-Nummer lief auch nach diesem Strickmuster. Wer tauchte nicht in diesen Papieren auf? Putin und Assad. Wer war auf dem wunderschön gezeichneten Bild: Putin und Assad. Dieser Gossen-Journalismus ist es, den die Leute einfach satt haben. Das sollte sich auch mittlerweile zu der Journaille in den noch verbliebenen Medienhäusern durchgesprochen haben. Meint man – aber da sitzen ja die Unbelehrbaren, die glauben, man müsste jedem die Atlantikbrückenweisheiten mit aller Gewalt einhämmern. So ähnlich sieht das jedenfalls auch Egon W. Kreutzer in der Person des ZEIT-Herausgebers Joffe und wes’ Brot ich ess’, … gilt für viele der schreibenden Zunft. Wer treffend, kurz und richtig das Referendum analysiert hat, ist der Unabhängige EU-Blog aus Brüssel. Bei diesem kurzen Artikel sieht man, dass da nicht gebeckmessert oder genudget wird. Geht doch!

Das Scheitern der europäischen Flüchtlingspolitik wird durch Aktionismus übertüncht, der nur auf Zeit spielt, bis die Kapazitäten aus allen Nähten platzen. Ich schick Dir ein Syrer und ich nehme dafür einen Syrer ist eine so tolle Erfindung, dass dafür die EU eigentlich nochmals einen Nobelpreis bekommen müsste. Allerdings wäre dafür erst die passende Kategorie zu schaffen, die Tricksen und Täuschen heißen könnte.

Die dümmliche Fremdenfeindlichkeitsdebatte, wie sie hier in Deutschland – typisch deutsch – gefahren wird, erzeugt in anderen Ländern eher ein müdes Arschrunzeln. Kein EU-Land hat die Flutung des eigenen Landes so auf dem Panier wie Merkelland. Aber zurück zur EU: Wer Europa bedingungslos an die USA verkauft, nein verschenkt, der hat den Schuss nicht gehört. Die beiden alten Kumpanen nimmt doch keiner Ernst! Das EU-Parlament, das kein Parlament ist, hat nichts zu sagen und die Kommission macht was sie will. Wollte irgendein Bürger, dass der amerikanische Geheimdienst die Konten abfragen darf? Weshalb wurde das gestattet? Braucht jemand TTIP um glücklich zu sein? Weshalb dürfen nicht mal Abgeordnete das frei einsehen, über das sie abstimmen sollen? Weshalb lässt sich der Bundestag so etwas gefallen? Weshalb macht da der große Sozialdemokrat Gabriel mit? Ist Geheimhaltung ein sozialdemokratischer Wert, von dem ich bislang noch nichts wusste? Von jedem Hartzer wird ökonomisches Naggischmachen verlangt, das Kapital ist aber ein scheues Reh und frisst ungehindert – und unter staatlichem Schutz – die Schonung kahl.

Die Liste der Irrationalismen, mit der man die Bevölkerung piesackt, kann beliebig erweitert werden. “Da es nicht für alle reicht, springen die Armen ein” schrieb Ernst Bloch, der einzige Pfälzer Philosoph. Die beiden Lichtgestalten Schulz und Juncker haben Europa nicht mehr im Griff – und das ist gut so. Neidisch blicken wir zu den Niederländern, die erst seit letztem Jahr dieses Gesetz haben: Es sollte das Vertrauen des Volkes in seine gewählten Volksvertreter erhöhen (!!). Es ermöglicht den Niederländern, über jedes vom Parlament erlassene Gesetz einen Volksentscheid zu organisieren. Wenn dann so abgestimmt wird, wie es die Regie nicht will, dann wurde das Gesetz “instrumentalisiert”, wie o.g. Steffen Dobert meint. Die Leserschaft seines Artikels sieht das diametral anders, wie die Sortierung der Leserbriefe nach Zustimmung zeigt. Das Verhalten der EU im Zusammenhang mit dem Maidan-Putsch und die Rolle der Frau “Fuck-the-EU”-Nuland (da hat sie eigentlich ja was Wahres gesagt) bleibt unvergessen! An die Journaille: Ihr hättet darüber auch ordentlich berichten können und nicht die Soros-Propaganda verblasen müssen! Nur das mal nebenbei.

So an alle, die meinen, dass hier ein xenophober, rechtspopulistischer Dummschwätzer seine Jauche abkippt: Widersprecht mir bitte, wenn ich etwas falsch sehe oder nennt mir Beispiele, was in den letzten zwanzig Jahren sich für die normale, arbeitende, lernende, oder sich in Ruhestand befindende Bevölkerung zum Positiven verändert hat? Damit meine ich nicht die Preise für einen Flachbildschirm! …. oder schweigt für immer (wie es irgendwo so schön heißt).

Breaking News: +++ Niederlande droht Zerschlagung, wegen erwiesenem Demokratiemissbrauch, wie hier gemeldet wird. Das haben sie nun davon!

Dieser Beitrag wurde unter Qualitätspolitik, Qualitätspresse, Ukraine abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

58 Kommentare zu Nee, Nee, Super Holland!

  1. eudlinks sagt:

    Pjotr56 Danke für den Hinweis auf Ingo Schulze.
    Hervorragender Text, wirklich Lesepflicht. Mein Problem, wem soll ich diesen Text näherbringen? Habe bis jetzt wenig Erfolg mit meinen Hinweisen gehabt, aber einfach weiterversuchen! Hier beim altenmann finde ich, wie man früher gesagt hat fast täglich “Erbauliches” was nicht negativ gemeint ist. Immer wieder lesenswert auch die meisten Beiträge der “Gemeinde”.

    • Pjotr56 sagt:

      @eudlinks
      Gute Frage. Was anstellen, mit den ganzen Infos? Ehrlich gesagt, weiss ich da auch nicht weiter.
      Die Schlüsse bzw. Strategien, die sich aus der hervorragenden Informationslage entwickeln lassen laufen m. E. sternförmig auseinander zu unterschiedlichen Polen und jede/r ist sich sicher auf dem richtigen Weg zu sein.
      Eine gemeinsame Strategie auf ein einheitliches Ziel gerichtet ist nicht erkennbar, also wird erstmal alles so weiter laufen wie bisher.
      Optimale Bedingungen zur Stabilisierung der nicht nur in D herrschenden oligarchischen Verhältnisse die erschreckend viele noch als Demokratie wahrnehmen.
      Ich, als bekennender Linker und Verfechter einer deutsch-russischen Freundschaft, mache mir große Sorgen um die Zukunft unseres Landes, insbesondere wegen der Kinder, für die wir Alten bekanntlich eine gewisse Verantwortung tragen.
      Vielleicht geht es vielen einfach (noch) zu gut und sie sind (noch) nicht von den Folgen des konsequenten Abbaus des Sozialstaates (Neoliberalismus) und der Renaissance des Krieges als wesentliches Mittel der Außenpolitik betroffen.
      Vielleicht haben viele auch vergessen, dass sie nach wie vor zu den sog. “Kleinen Leuten” gehören.
      Anders ist die seit vielen Jahren zu beobachtende Entsolidarisierung unserer Gesellschaft kaum zu erklären.

      • Hen Dabizi sagt:

        Ich hoffe immer einen kleinen Teil leisten zu können, indem ich meine altes Leitbild der Erziehung realisiere: “Erziehung ist Liebe und VORBILD”. (Im DDR-Lehrerstudium gehört und 40 Jahre nicht vergessen)
        Ich versuche einfach jedem meine Weltsicht zu zeigen. Entscheiden muss er sich selbst. Meine Erfahrung ist, dass eine Argument in entspannter Situation oft viel später noch Wirkung zeigt.
        Also eudlinks und Pjotr56, Ausdauer haben und die Hoffnung nicht verlieren. Jeder Erfolg kann zum Multiplikator werden.
        Und immer schön “kleinschrittig” nach Grundschullehrerart. Das wird eher ankommen als der “große Hammer”. 😉

  2. Pjotr56 sagt:

    Lasst uns alle gemeinsam dafür kämpfen, dass diese sympathische, um nicht zu sagen liebenswerte Frau in nicht allzu ferner Zukunft politische Verantwortung in und für Deutschland übernimmt:
    https://www.youtube.com/watch?v=R_Xj5H9q1b8&nohtml5=False

    • Hen Dabizi sagt:

      Und wie? Ich glaube kaum, dass die LINKE sie als Kanzlerkanditatin, wenn es dann diese Option gäbe, nominierte. Leider!
      Es ist also ein Wunschtraum und wird es wohl bleiben. Nochmals, leider!

  3. Heidi Preiss sagt:

    @ Heli,
    @ Filer

    sehr interessant:

    https://www.youtube.com/watch?v=CY3DiyHZFDA

  4. Pjotr56 sagt:

    Hier eine Plattform für alle, die sich ein demokratisches Europa des Friedens, der Freiheit und Solidarität wünschen:
    http://diem25.org/home-de/

  5. palina sagt:

    Stricke gerade für meinen dieses Jahr auf die Welt kommenden Enkel oder Enkelin?
    Bin daher mehr auf Seiten unterwegs, die Strickanleitungen bieten.
    Verfolge aber dennoch die anderen Seiten auf denen auch was zurecht gestrickt wird.
    Was hier in der Welt ab geht ist das reinste Irrenhaus.

    Da kann man schon leicht den Überblick verlieren. Wer bombt denn wo gerade?
    Und wo ist zukünftig ein Anschlag geplant?
    Wer steuert das alles?
    Es gibt keine Zufälle.
    Dank Internet und Blogs, wie diesen hier, erfahren wir endlich mehr über Zusammenhänge.
    Möchte hier noch auf einen Blog verweisen, den ich persönlich sehr gut finde. Und der viel über die Hintergründe berichtet:
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/
    Gab auch eine interessante Rede aus Ungarn.
    Viktor Orban spricht hier klare Worte zur EU:
    https://www.youtube.com/watch?v=OoLHAoKuci0

    • Heidi Preiss sagt:

      Hallo palina,

      schön, wieder von Dir zu lesen.Du bekommst einen Enkel, wunderbar. Du wohnst doch hoffentlich nicht in Hannover? Wenn doch, pass gut auf Dich auf, wenn der America first-Men und Drohnenbaron dort auftaucht. Keine falsche Bewegung – und es könnte die letzte gewesen sein (überspitzt).

      Zu Deiner Frage, wer bombt gerade wo, hier eine für mich gute Darstellung, wem wir das ganze Elend der Welt verdanken können:

      https://www.youtube.com/watch?v=I628LBBRbyw

  6. Demüt Protag sagt:

    Alta, Du bist doch kein xenophober, rechtspopulistischer Dummschwätzer, der seine Jauche abkippt, oder?

    Was sich zum Positiven verändert hat? Na, Knut, hier ein paar Beispiele…

    -Erste Amtshandlung der GroKo..: Vergrößerung des Parlaments und damit die Wiedereinbringung von diversen ehemals “Arbeitslosen” in ehrliche Arbeit, Brot und Lohn… http://www.spiegel.de/politik/deutschland/vergroesserung-des-bundestags-durch-neues-wahlrecht-wird-teuer-a-862032.html
    -Zweite Amtshabdlung der Groko: Die vorhandenen “Volksvertreter” sollten ja auch nicht am Hungertuch nagen, nich wa… http://www.sueddeutsche.de/politik/bundestag-diaeten-steigen-ab-abgeordnete-verordnen-sich-mehr-geld-1.1113005
    Dann ein anderes gesetzgeberisches Meisterwerk: Schließlich sollten notleidende Hoteliers das bekommen, was sie verdienen… http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/886414/fdp-wegen–hotel-steuer–unter-druck.html
    Dann ein großartiges neues Geschäftsmodell für klamme, aber gut vernetzte “Politiker” sowie ehrliche und tüchtige Unternehmer… das Toll-Haus, äh, Toll Collect…. http://www.fr-online.de/politik/lkw-maut-toll-collect-mit-tricks-gegen-den-bund,1472596,32052472.html
    Dann ein paar wenige unbedeutende Probleme bei den Großbaustellen der Republik. Aber das Geld ist gut angelegt… http://www.fr-online.de/politik/lkw-maut-toll-collect-mit-tricks-gegen-den-bund,1472596,32052472.html

    Grundsätzlich kann man wohl sagen, Es ist ALLES besser geworden. Für die Reichen und die Schönen! http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/7963794/schere-zwischen-arm-und-reich-immer-groesser.html

    Was geht mich nur das arme Pack an, denkt sich der Fette und lacht schmierig grinsend in sich hinein…

    Also, Genossin Merkel, genannt das Reptil….. Alles richtig gemacht… Und die CDU ist immer noch stärkste Partei auf dieser BRDigung….
    Das Volk scheint auf Deiner Seite, Erika…

  7. aristo sagt:

    [QUOTE]Widersprecht mir bitte, wenn ich etwas falsch sehe oder nennt mir Beispiele, was in den letzten zwanzig Jahren sich für die normale, arbeitende, lernende, oder sich in Ruhestand befindende Bevölkerung zum Positiven verändert hat?[/QUOTE]

    Die Antwort ist einfach. Es ist schlechter geworden und den Zeitraum würde ich um 10 Jahre vergrößern.

    Warum ist das so? Nun, darüber könnte man ein dickes Buch schreiben. Habe hier eine interessante Sicht gefunden:

    [QUOTE]Wenn Deutschland sozial so abwirtschaftet, wie in diesen Rundbriefen und auch in meinem neuesten Buch immer wieder nachgezeichnet, so sind dafür vor allem zwei Menschengruppen mitverantwortlich, die es der Politik und den vorherrschenden Kreisen bei ihrem Vorhaben sehr einfach machen. Die erste Gruppe läßt die Fakten nicht an sich herankommen, weil sie nur positive Nachrichten zur Kenntnis nehmen will und alles andere als weit überzogene Horrornachrichten einschätzt. Die zweite Gruppe fühlt sich einfach nicht betroffen, weil es ihr gut geht und sie nicht verstehen will, daß es in einer Gesellschaft dauerhaft keine Insel der Seligen geben kann. Mit Vertretern beider Gruppen hatte ich jetzt über deren Zuschriften Kontakt, als ich auf die Verkrustung der Gesellschaft mit immer weniger sozialer Mobilität durch einen Rundbrief und mein letztes Buch aufmerksam machte.

    Da schrieb mir einer zu meinem Buch: “Werke, die Horrorszenarien um uns herum aufzeigen, gibt es schon genug!”

    Ein anderer schreibt mir: “Mit dem Dauerjammern über Ungleichheit gibt es nur eine einzige Lösung: zurück in die DDR. Da hatten alle dasselbe Einkommen (1100 bzw. 1400 Ostmark), war auch egal, zu kaufen gab es eh nicht viel. Die Menschen waren glücklich, Neid konnte nicht aufkommen, bis die böse freie Marktwirtschaft unterschiedliche Begabungen zur Geltung brachte und damit Ungleichheit. Diesen Tenor kann man kaum noch ertragen! Die Litanei über die ungleich verteilten Vermögen (als ob es jemanden gebe, der Vermögen verteilen würde) kommt meist von einem geisteswissenschaftlich ausgebildeten Kreis, also Politologen, Sozialarbeiter, Journalisten etc., die es sich oft in alimentierten Positionen in Parteien, Medien oder staatlichen Institutionen bequem eingerichtet haben, und aus einer unproduktiven Ecke heraus Erfolgreichere als sich beneiden und über Ungleichheit lamentieren. Ich habe ausreichende Erfahrungen mit Lehrern, Justizbeamten uvm. In meinem Umfeld sammeln können.”

    Ein dritter schrieb mir zum Buch über die Verkrustung der Gesellschaft: “Zudem ist das soziale Thema für mich als gebeutelten Selbständigen nicht von hoher Priorität.”

    Da ist eigentlich jeder weitere Kommentar schlicht überflüssig. Armes Deutschland, wenn solche Menschen zahlreich sind (was sie wahrscheinlich sind)![/QUOTE]

    [URL=http://www.jjahnke.net/rundbr117.html#3451]http://www.jjahnke.net/rundbr117.html#3451[/URL]

  8. Pjotr56 sagt:

    @Filer 8. April 2016 um 17:09
    Wer das was in Europa abgeht (hier geht es um das NL Referendum zum Assoziierungsabkommen EU-UA = Europapolitik) noch mit Demokratie in Verbindung bringt, hat offensichtlich den Durchblick verloren.

    Wer daran zweifelt, dass in Europa Plutokratie/Oligarchie herrscht kann das gerne tun, soll sich aber später biite nicht beschweren, zumal die Begriffe Demokratie, Oligarchie, Plutokratie mit wenigen Klicks zu klären sind und die Realität jedem klar denkenden Menschen eindeutige Erkenntnisse liefert.

    • Hen Dabizi sagt:

      Pjotr56 sagt:
      9. April 2016 um 0:09
      Da bin ich voll und ganz bei dir!
      Wie der Scheißhaufen heißt, den ich “betreten” soll, ist mir herzlich egal.
      Dass “Demokratie” eine idealisierte, aber unerreichbare Wunschvorstellung ist (ebenso wie der Kommunismus), ist mir schon lange klar. Man kann sich ihr allenfalls annähern. Aber selbst davon ist zurzeit nichts zu bemerken.
      Im Wust gedopter Nebenfragen geht die wichtigste, die nach dem “Schweinesystem”, sang- und klanglos unter.
      Man beschäftigt die Leute von Seiten der Politik mit Problemen, die man ohne diese Politik gar nicht hätte. Eine Krise nach der anderen wird geschaffen und als sprichwörtliche “Sau” durchs Dorf getrieben. Hauptsache keiner zweifelt an der “Wachstumsreligion”.
      Da passt die AfD als Pseudo-Buhmann doch super in die Landschaft, als “bad cop” mit exakt “marktkonformen” Vorstellungen. Huu, ich habe ganz “böse” gewählt! Gegen die AfD ist selbst die SPD noch arbeitnehmerfreundlich. Wer da den „Sozialstaat“ erwartet hat den Schuss nicht gehört.
      Und das ganze Trallala mit den Obergrenzen, die es nicht gibt, die aber de facto jetzt von der Türkei und demnächst Libyen von hinten durch die Brust ins Auge doch eingeführt wurden/werden. Der peinliche Affentanz um die ukrainische Bande von kriminellen Söldnern, die immer wieder, wider besseres Wissen, als Regierung bezeichnet wird. Der Witz von „Geldpolitik“, den die FED (USA) und EZB („Europa“) veranstalten, um in einem Zug die weitere Enteignung der Massen und deren orwellsche Überwachung durch die Abschaffung der zuvor entwerteten Bargeldes zu verwirklichen.
      All das, lieber Pjotr56, hängt wahrlich nicht an der Wortklauberei um den Namen des „Scheißhaufens“.

      • Pjotr56 sagt:

        Lass mich dann und wann vom demokratischen Sozialismus träumen, sonst halte ich die Scheiße gar nicht mehr aus.
        Ironie an:
        Im tagtäglichen politischen Kampf müssen die Gegner benannt werden: Ich schimpfe sie Oligarchen.
        Würde ich gegen Scheißhaufen kämpfen, hätte ich Hundebesitzer am Hals und das kann es nicht sein.
        I aus.

    • Heli sagt:

      “Wer daran zweifelt, dass in Europa Plutokratie/Oligarchie herrscht kann das gerne tun, soll sich aber später biite nicht beschweren,”

      Wieso später beschweren, wenn doch alles jetzt schon herrscht? Bei wem später beschweren? Warum nicht schon heute beschweren und bei wem?

      Ich wüßte einfach jetzt gerne, wie man sich gegen eine Plutokratie/ Oligarchie zur Wehr setzen kann. Ein Wacher sollte mir doch wenigstens einen leisen Hinweis geben können, damit ich nicht auch schuld bin am Untergang.

      So allmählich festigt sich in mir die Überzeugung, dass “Schlafende” nicht unbedingt falsch leben. Ich kenne auch Menschen, die sich fast jeder Form von Propaganda entziehen, einfach durch Abstinenz . Sie gehen davon aus, dass sie ohnehin nicht an die Wahrheit kommen , sorgen wenigstens für ein sauberes Oberstübchen und widmen sich produktiver Gartenarbeit. Gar keine so schlechte Lösung. Auf keinen Fall schlechter als eine wache Nichtlösung.

      Was mir so tierisch auf den Senkel geht , ist dieses ” Ich (wach) gegen die (Schlafenden), die dann auch noch an der Diktatur schuld sein sollen. Mit dieser Art Absetzung von den “Doofen” , die so weit unter einem stehen , entwickelt man erst recht keine Lösungen, denn mit Doofen ist halt nichts zu machen.

      Wir leeren uns hier den Kropf, weil es ganz schön ist, Menschen zu erleben, die aufmerksam unterwegs sind und dabei auch Zusatz- Informationen rum kommen. Da ist natürlich ziemlich viel Selbstbefriedigung dabei und auch Entlastung, weil man sich nicht als allein erlebt. Aber mehr wird es nicht, weil wir niemals zu einer echten Kraft werden. Es gäbe sofort wieder jemanden, der von links auf rechts eindreschen würde, nicht weil es so ist, sondern weil es nicht waffenscheinpflichtig ist und genau deshalb so gut wirkt.

      Der Friedenswinter, bei dem Drewermann eine fulminate Rede gehalten hat, von einem tollen Publikum aufgenommen, wurde doch auch mit der Rechts-Keule gekillt. Bei Dir wüßte ich zum Beispiel auch nicht, ob Du mir nicht so ganz human, eine überbraten könntest und wolltest, nur gedanklich natürlich, weil ich zwar wach, aber offensichtlich falsch wach bin. Kleiner Scherz!

      • Heidi Preiss sagt:

        Hallo Heli,

        schau einmal hier rein, aber bitte bis zum Schluss lesen, darin ist im Grunde alles gesagt:

        https://terragermania.files.wordpress.com/2016/04/wer-ist-merkel.pdf

        LG

      • Heidi Preiss sagt:

        Weißt Du Heli,

        es gibt so große Teile der Urbevölkerung, die nur so bequem vor sich hin dösen und einfach nur abwarten. Die Wut, die mich z.B. öfter bei so viel selbstverleugnender Ignoranz überfällt, der steuere ich für mich entgegen und sage mir, wer fallen will, der soll doch endlich fallen, die wollen ja nicht anders. Viel Sinn hat dieses “Wachsein” derzeit eh nicht.

        Aber, die Hoffnung stirbt zuletzt.

        Habe mir gestern ein Video von Hörstel angeschaut und war etwas geschockt. Bei Hörstel war ich immer etwas anderer Meinung als unser blogwart. Jetzt muss ich sagen, er hat vollkommen recht. Wie er das, was er dort darlegt, ernsthaft in seinem Kopf zusammenbringt, bleibt wohl sein Geheimnis. Das schoss dem Fass die Krone ins Gesicht.

        LG

      • Pjotr56 sagt:

        Die Deutschen haben 2005, 2009, 2013 mehrheitlich für die Fortsetzung der Rot/Grünen Dreckspolitik durch die CDUCSUFDPSPD gestimmt, oder?
        Ich übrigens nicht!
        Um Merkel zu verhindern und den Neoliberalismus zu stoppen muss man halt ein wenig nachdenken, bevor die Kreuzchen gesetzt werden.
        Und weisst du was Heli, 2017 wird sie wieder BK, dann sogar mit “Hilfe” der AFD und lässt sich später von Flinten-Uschi ablösen.
        Hör dir mal die Argumente von CDUCSUSPDFDPGRÜNEN-Wählern an, dann verstehst auch du:
        DIE HABEN NICHT MEHR ALLE LATTEN AM ZAUN!
        Aber als ehemalige SPD Wahlkämpferin, nach 1998, weisst du ja wovon ich rede.

          • Pjotr56 sagt:

            @Hen
            Danke für die Links!!!
            Schwarmidiotie = genialer Begriff
            “Die grundsätzliche Bereitschaft, absurde Übungen durchzuführen wird nirgendwo so fulminant deutlich wie bei der Betrachtung religiösen oder politischen Verhaltens unterschiedlichster Couleur, Kasi kollektiver Dummheit aber sind auch im Kleinen überall präsent.

            Dass das Wissen hierum im kollektiven Gedächtnis, als deren Spuren Märchen ohne weiteres gelten können, in so famosen Geschichten wie „Des Kaisers neue Kleider“ abgelegt wurden, lässt aber Raum für Hoffnung: In dieser bekannten Erzählung über Meinung und sozialen Druck scheint sich der Verdacht zu bestätigen, dass das Individuum, zumal wenn noch kindlich unverfälscht, der Wahrheit zugänglicher ist, als die Durchschnittsmasse mit ihrer Durchschnittsmeinung.”
            Quelle:
            http://kepler-magazin.de/schwarmidiotie-die-schwarze-schwester-der-kollektiven-intelligenz/
            Ingo Schulze hat uns die Botschaft des Märchens “Des Kaisers neue Kleider” 2012 nochmal ausführlich erklärt, Lesebefehl!
            http://www.nachdenkseiten.de/upload/pdf/SchulzeDresden.pdf

        • Heli sagt:

          Lieber Pjotr,

          es gibt Leute, denen fehlen ein paar Latten am Zaun , aber weil sie sie gedanklich ergänzen , merken sie das nicht einmal.
          Als Chef”konstrukteur” arbeitest Du Dich an mir ab und glaubst mir Dinge vorwerfen zu können, die Du zusammenfantasierst. Und Du fantasierst viel!

          “Aber als ehemalige , nach 1998, weisst du ja wovon ich rede.”

          Nein, ich weiß nicht von was Du redest? Außerdem verwechselst Du so manches. “SPD Wahlkämpferin” ? Mach Dich an die Arbeit, um das zu belegen!

          Auf klare Fragen hast Du keine einzige Antwort!

          DAS verstehe ich.
          Da muss ich nichts hinzudichten, nichts projezieren, sondern Dich nur beim Wort nehmen.

          Viva la revolucion!

          • Pjotr56 sagt:

            @Heli
            Hast du nach 1998 niemals für die SPD Wahlkampf gemacht?
            Später auch für DIE LINKE?
            Ich erinnere mich an einen Beitrag von dir, wo du das berichtetest, habe jetzt aber keine Lust den zu suchen.
            Deinem letzten Satz stimme ich uneingeschränkt zu.
            Der Rest ist Kokolores.

          • Heli sagt:

            Pjotr56 sagt:
            10. April 2016 um 11:14

            Also,ich habe noch nie für eine Partei Wahlkampf gemacht. Wenn ich sage, dass ich die Linken mitverbrochen habe, dann heißt das, dass ich sie gewählt habe. Allerdings bekannte ich mich auf Nachfrage dazu. Wenn Du so etwas Wahlkampf nennst? Es sei Dir gegönnt.

            Antworten hast Du keine ! Das ist halt Fakt. Wenn Du das Kokolores nennst, gerne.

            Jetzt mal die Frage an den Möchtegern-Revolutionär:
            Warum wartest Du auf andere?
            Warum setzt Du Dich nicht an die Spitze einer Bewegung? Auf welche Supernanny wartest Du, um ein Manifest auszuarbeiten, das Du dann wenigstens mal hier unterbreitest?

            Ich sagte ja schon: Ich frage nicht nach DER Lösung, sondern nach DEINEN Lösungsvorschlägen.

            Vielleicht wäre das ja der Beginn einer großen Bewegung und Du hättest dann möglicherweise endlich Deine Revolution.

  9. Erich sagt:

    Wir sollten uns nicht zu früh freuen, auch wenn das Votum umgesetzt werden sollte, der Aufstand der Visegrad-Gruppe ( Polen, Tschechien, Slowakei und Ungarn ), die Panama-papers, das alles folgt mir zu dicht aufeinander und wird auch noch als Menetekel des auseinanderfallenden Europas mainstreammedial dargestellt. Was in der ganzen Aufregung im Nirwana verschwunden scheint ist TTIP. Gib dem Volk das Gefühl, daß nicht mehr durchregiert wird, ala Merkel ( fällt Euch nicht auf wie sie abtaucht, wenn Entscheidungen gefragt sind, aber bei den refugees totale Präsenz???), das Volk hat endlich wieder eine Stimme! Lass sie das ruhig glauben! Erinnern wir uns an 2006 : http://www.fussballdaten.de/wm/2006/endrunde/halbfinale/deutschland-italien/ nur mal die Überschrift lesen! Die waren schon beim Elfmeterschießen, da haben wir noch sauber was reinbekommen. Der dicke Klops kommt noch! Wir haben keine Stimme, wir werden nur verarscht. Irgendwo in Amerika wird plötzlich eine Integrationsculturecorporation aus dem Boden gestampft, die gegen Germany klagt, weil nicht genug Wohnraum zur Verfügung gestellt wird, um ihr Integrationsbusiness durchziehen zu können und irgendein Schiedsgericht verpflichtet jeden Wohneigentumbesitzer, über TTIP,ein paar Zimmer freizumachen. Kahane und Harms schreien dazu: Supiee, Supiee!! Wenn Europa geschlossen zusammensteht hat TTIP keine Chance. Gespalten werden die EUkommissionsgangster das Ding unter dem Radar der öffentlichen Wahrnehmung durchziehen und Siegmar “Knut” Gabriel wird im Ductus von Angie ( verweise nochmal auf den Stonessong, was sie wirklich ist https://www.youtube.com/watch?v=a-6GFXoM8nI ) behaupten: Diese Entscheidung ist alternativlos! Wann bekommt er den Orden umgehängt? ( http://cache2.asset-cache.net/gc/80200238-german-chancellor-angela-merkel-holds-her-gettyimages.jpg?v=1&c=IWSAsset&k=2&d=GkZZ8bf5zL1ZiijUmxa7QTRDDjCWGSh5tu%2Bqyn990RuWl7AqZIMC2sw1sRPY665vzt0g2TvjmIihrFy802jC1Q%3D%3D) Kann sein, muss nicht sein, ich weiß es nicht, aber wenn er ihn bekommt, dann weiß ich, es ist so. Also warm anziehen, auch wenn der Frühling die Tür eintritt. Übrigens, kann es sein, daß die Grippesaison beendet ist? Vonwegen nießen und so? Atme erst mal tief durch und Semper video ( Schau ma moi! , wie der Kaiser sagt.) Salve!

  10. Helmut Pirkl sagt:

    Auf persönliche öffentliche Anfrage von Willy Wimmer an Putin am 7. April 2016 in Sankt Petersburg erwiderte dieser u. a.:

    „Einer der Hauptbestandteile unseres nationalen Selbstbewusstseins, einer der nationalen Werte oder einer der nationalen Ideen Russlands ist der Patriotismus. – . . . der Patriotismus ist die Liebe zum eigenen Vaterland“

    Merkel dagegen fühlt sich mehr noch zu den Muslimen hingezogen als zum eigenen Volk. Wie glücklich können dagegen die Russen über ihren Putin sein, der ihnen ein Gefühl von Heimat und Geborgenheit vermittelt.

    https://youtu.be/Xvy77dpRP2Q

    • Heidi Preiss sagt:

      Helmut,

      wie wahr, dafür umarme ich Dich jetzt ganz dolle.

      LG

      • Helmut Pirkl sagt:

        Hallo Heidi,
        schade nur digital, in deinen Armen zu liegen.
        Wenn ich wie Putin an Patriotismus und Vaterland denke übermannt mich ein Gefühl von Zuneigung und Geborgenheit. Dann fühle mich von der Heimat liebevoll in den Arm genommen.
        Dagegen zeigt Merkel in dieser Hinsicht mit gefühlsloser Menschenverachtung ihr wahres Gesicht, hinter dem sich ein Monster verbirgt, welches ferngesteuert ihr eigenes Volk zu versklaven hat.

  11. Filer sagt:

    Hatte auch schon von der „drohenden Zerschlagung“ (eher vom drohenden „arabischen“ Frühling )
    der Niederlande schreiben wollen, da steht das schon in den Breaking News. Danke für die topaktuelle Information!
    “Ich schick Dir einen Syrer und ich nehme dafür einen Syrer” – das ist eine so genial auf den Punkt gebrachte Zusammenfassung des AltenMannes- aber dafür liebe ich ja auch diesen Blog mit all den streitbaren und den weniger streitbaren Kommentatoren:-). An diesem einzigen kleinen Satz erkennt man doch, wie verlogen und hinterhältig das ganze politisch- militärische Konstrukt ist, das dahintersteckt. Aber vielleicht tun wir den Machteliten auch Unrecht, schließlich wird ständiges Lügen auch bald zur unbewussten Gewohnheit. Die können gar nichts dafür! Passiert ja auch in der kleinen Politik ständig, kann man aber auch wieder für sich so hinbugsieren, dass man zum Schluss wie ein Held aussieht: (http://www.achgut.com/artikel/wie_man_die_luegen_von_gestern_als_politische_ehrlichkeit_von_heute_verkauf
    Aber schön, dass auch mal ab und zu mal einer aufwacht und sich an den Kopf fasst, was er all die Jahre so mitgetragen hat: https://deutsch.rt.com/inland/36186-offener-brief-mitglieds-an-spd/
    Und wo es Lügner gibt, da gibt es auch die Belogenen: die Wähler, die immer wieder alle 4 Jahre das schleichende Ende jeglicher Demokratie wählen-die neoliberale Dominanz, die sich immer unverhohlener zeigt.
    Ach, ich mag die Niederlande, da hören die Politiker noch aufs Volk- obwohl es doch eine Monarchie ist. Am 12. April wissen wir mehr.

    • Hen Dabizi sagt:

      Filer sagt:
      7. April 2016 um 23:24
      Niemand “hört auf’s Volk”. Es ist doch schon klar, die Argumentation, die 68% Nichtwähler plus die 49% Nein-Stimmer als klare Zustimmung von 117% 😉 der Bevölkerung zu bewerten, wandert bereits durch die “Medien”. Sind doch alle rassistische Nazis, die den rassitischen Nazis in der Ukraine nicht den Ar… pudern wollen. Damit ist die Sache praktisch vom Tisch. Es besteht alternativlos kein “Handlungsbedarf”.

  12. osthollandia sagt:

    Heute morgen hab ich auf dem Weg zur Arbeit das WDR5 Morgenecho gehört. also wie immer. Man sprach über die Wahl von gestern und dann meine ich gehört zu haben, wie einer der Koniferen die Kaaskopjes aber mal so richtig fett beleidigt hat.

    Wurde gesagt, dass immerhin fast 70 % sich nicht beteiligt hätten, das wären richtige Niederländer. Nur der rechte Mop sei zu dieser Wahl gegangen. Dabei gäbe es das Gesetz erst ein Jahr und man würde hoffen, dass der Missbrauch der Demokratie aufhört und man das Gesetz wieder abschafft. Die Rechten hätten nämlich schon die nächste Abstimmung am Start und man würde Stimmung gegen TTIP machen.

    Das ist so mega unverschämt, eine solche Frechheit.

    • Blogwart sagt:

      Demokratie ist nur schön und gut, wenn alles so läuft, wie das Imperium es will.

    • Heidi Preiss sagt:

      Hallo osthollandia,

      Da kann man nur noch sagen, Herr erbarme dich leerer Gehirne und aktiviere darunterliegende Herzen, sofern die noch zu retten sind.

      Klamauk beiseite.

      Was mich stört ist die Aussage der niederl. Regierung, man werde das Votum der Wähler nicht ignorieren. Was soll das bedeuten? Soll das implizit bedeuten, dass die Sesselwärmer zugeben, den Willen des Volkes doch zu
      ignorieren? Es müsste doch heißen, 61 % (?) der Wähler haben entschieden, dass mit “nein” gestimmt werden soll und wir werden mit NEIN stimmen. Ende.

      Denke daran (WDR 5):

      Früher kam man ins Gefängnis, wenn man Feindsender gehört hat, heute kommt man ins Gefängnis, wenn man sie nicht mehr hören will.

      • chaukeedaar sagt:

        Geschätzte Heidi,
        Ob deiner guten Frage werde ich dir ein kleines Geheimnis verraten: Wann immer Politmarionetten gegenüber der Öffentlichkeit eine Statement mit “nicht” aussprechen, kannst du dir das “nicht” getrost wegdenken. Unser aller Unterbewusstsein tut dies übrigens auch, weshalb der unbewusste Zuhörer schon mal auf die neue Realität eingestimmt wird. Ist so eine Eso-Regel, aber die “Mächtigen” glauben an son’ Mysterienscheiss, und offensichtlich funktioniert es…
        Herzlichst, der Chaukee

  13. Helmut Josef Weber sagt:

    Ach— wer nun glaubt, dass der Wählerwillen der Holländer anerkannt wird, der muss schon sehr naiv sein. Entweder wird so lange neu gewählt, bis das Ergebnis passt oder die Wahl wird ignoriert.
    Der Würgegriff der EU-Diktatur geht immer weiter voran.
    In Spanien werden die Leute komplett damit mundtot gemacht, das z. B. auf spontane Demonstrationen oder einen Polizisten fotografieren 600.000,00 Euro Strafe stehen;
    in Worten: Sechshunderttausend.
    So können die Banken die überschuldeten Hausbesitzer ohne Proteste der Bevölkerung aus den Häusern werfen und die Polizei kann dabei ungesehen Hilfestellung leisten/knüppeln.
    Oder Portugal, Island, Polen usw., die Diktatur in der EU greift immer weiter um sich.
    Wer durfte in Deutschland jemals etwas entscheiden als Bürger, außer die Parteien wählen, die uns seit Jahrzehnten verraten.
    Jetzt wird den Europäern die Freihandelsabkommen untergejubelt und wenn alles unter Dach und Fach ist, wird Gabriel auch wohl einen Schröder machen, denn der Stuhl im Aufsichtsrat einer größeren Firma wird sicherlich schon vorgewärmt.
    Viele Grüße aus Andalusien
    H. J. Weber

  14. Hen Dabizi sagt:

    Die ultrarechte Ukraine (bzw. die Herrescherkaste) wird weiter gemästet, Griechenland endgültig mit “Außengrenzsicherung” ausgeblutet und dann TTIP klamm heimlich durchgedrückt. Alle wissen, dass es nur dem “scheuen Reh” nützen wird. Alle wissen, dass die 90% wieder dafür zahlen werden. Und?
    Naja, ist ja nicht gut, aber auf RTL läuft gerade …

    • Heidi Preiss sagt:

      Hallo Hen,

      der Gipfel der Heuchelei ist es, einerseits Krokodilstränen für das Schicksal der Flüchtlinge zu vergießen und andererseits dem ukrainischen Massenmörder Poroschenko Kredite in Milliardenhöhe zu gewähren, damit er möglichst viele Ostukrainer aus ihren Häusern bomben und zu Flüchtlingen machen kann.

      Wi-der-lichst!

      Oh, muss mich berichtigen, ich meine natürlich nicht Massenmörder, sondern Schokoladenheini.

  15. FDominicus sagt:

    “Ich schick Dir ein Syrer und ich nehme dafür einen Syrer”

    Haben Sie sich da nicht vertan?Müsste es nicht heißen ich schick Dir einen Syrer und gebe 1,1 “Syrern” Asyl?

    • Blogwart sagt:

      Alles ist möglich. Ich blicke da nicht durch. Man muss Blödsinn nicht auswendig lernen, wenn man merkt, dass es Blödsinn ist.

  16. Heidi Preiss sagt:

    Nee, Deiner Analyse, was soll ich sagen, wie immer Klasse.

    Als Ergänzung finde ich diesen Kommentar auch gut:

    http://sichtplatz.de/?p=5710

    M.E. kommt leider hier bei uns besonders hoch zum Tragen:

    auf der einen Seite die durch nichts zu überbietende Blödheit eines erschreckend großen Teils der Ureinwohner, auf der anderen Seite eine kleine, übersichtliche Zahl bundesrepublikanischer Verantwortungsträger mit hoher krimineller Energie.

    • Blogwart sagt:

      Wunderbar, die Rebecca Harms hat mir noch in der Sammlung gefehlt! Die treibt noch immer ihr Unwesen.

    • Filer sagt:

      Heidi, danke für den Link. Der Blog hier ist wirklich eine Fundgrube:-).

      • Heidi Preiss sagt:

        @ Heli
        @ Filer,

        habe ich alles von Euch gelernt.

        Ihr bemerkt es sicher, die Links funktionieren wieder (tote Maus).

        LG

        • Filer sagt:

          Liebe Heidi, du hattest eine tote Maus- musste richtig schmunzeln:-). Aber Hauptsache, du hast das technische knock out gefunden!

Kommentare sind geschlossen.