Adopt – bloß nicht – a Revolution!

Fast wäre mir eine Klitzekleinigkeit durchgerutscht, aber in einer Zuschrift bei Gellermanns Rationalgalerie zu der Blindendemonstration wurde darauf hingewiesen: Die Transparente kamen von der sehr merkwürdigen Organisation Adopt a Revolution. Als altlinker Romantiker klingt das auf den ersten Blick gut, aber auf den zweiten Blick packt einen meistens das Grauen. Wer steckt hinter dieser Organisation? Bei der Recherche bin ich auf einen Bericht von Doris Pumphrey über eine Veranstaltung zu Syrien vor 17 Monaten gestoßen. Da heißt es u.a.

Unter dem wohlklingenden Namen „Schutzverantwortung“ „Responsibility to Protect (R2P)“ will die westliche Interventionsgemeinschaft, kurz NATO genannt, das Grundprinzip des Völkerrechts, die souveräne Gleichheit aller Staaten abschaffen. Interventionen aller Art, auch militärische, sollen dazu dienen in anderen Ländern „Menschenrechte zu schützen“ oder gar „Genozid zu verhindern“. Es geht um nichts anderes als die Verbrämung der Durchsetzung imperialistischer Interessen. Es geht um die völkerrechtliche Anerkennung des „Rechts der Stärkeren“ – oder kann man sich vorstellen, dass Syrien in den USA militärisch interveniert, um die Afroamerikaner vor der rassistischen Polizeigewalt zu schützen?

Die Bellizisten scheinen sich in dieser Organisation zu tummeln. Grund dafür, dass sogar der leichtgläubige Konstantin Wecker seine Unterschrift zurückgezogen hat, als er merkte, wer da die Musik macht. Interessant ist der Werbefilm dieser Organisation. Gleich am Anfang kommt der Ferhad Ehmê (auch bundesweit unter Farhad Ahma bekannt) zu Wort, der vor Jahren in allen Talgschaus saß, bis eine klitzekleine Räuberpistole an der Glaubwürdigkeit des Kurden Zweifel aufkommen ließ. Dieser Vogel Herr hat in Berlin mal eine große Nummer abgezogen. Die Qualitätspresse hat das auch gleich als Assad-Geheimdienstaktion hochgejazzt – wie immer in solchen Fällen – nur die Pi-News haben die richtigen Fragen gestellt. Das zum Thema Lückenpresse. Mittlerweile ist es still um dieses grüne Jungtalent geworden. Wer sich über die vielen Paten der syrischen Cosa Nostra informieren will, dem sei die Fleißarbeit von Dominic H empfohlen. Vielleicht träumt der Ferhad schon von einem schönen Job in einem assadfreien Syrien und kann es kaum erwarten? 

Die Destabilisierung von Syrien wurde bereits in den 90er Jahren von den USA geplant. In unserer Qualitätspresse klingt das natürlich vollkommen anders: Da hat der böse Assad die friedlichen Studenten, die gegen ihn protestiert haben, gnadenlos niedergeprügelt, gefoltert oder gleich erschossen. Die beliebte Formulierung lautet: “Assad schlachtet sein eigenes Volk”. Dass die Unruhen in bewährter Manier von außen befeuert wurden – im Wesentlichen von Katar, den Saudis und den USA – hat Jürgen Todenhöfer beschrieben. In diesem Artikel ist auch ein Link zu einem Geheimdokument, dessen Veröffentlichung von Judical Watch gerichtlich durchgesetzt wurde. Wer englisch kann, der sollte unbedingt diesen Artikel der Washington Post vom 17. April 2011 (!!) lesen … und wie konnte es anders sein, sogar die Bundeswehr war schon seit 2012 auf Seiten der Terroristen – fälschlich als Rebellen bezeichnet – aktiv. Eine klar völkerrechtwidrige Einmischung, oder hat Assad der Bundesrepublik den Krieg erklärt? Wo war damals der Cohn-Bandit und die blinden Schriftsteller?

Was halten die Blinden von der Informationsstelle Militarisierung e.V. die hier geschrieben haben: “Adopt a Revolution muss zur Gewaltfrage Farbe bekennen”?

An der dubiosen Arbeit dieser Organisation hat sich auch das Finanzamt in Leipzig gestoßen. Sofort konterte die Ministerin für Betroffenheit, Bestürzung und Empörung:

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) ist empört. Sie kenne “Adopt a Revolution” seit Anfang 2012, habe den Verein “immer unterstützt”. Die Initiative verfolge einen “klaren zivilgesellschaftlichen und gewaltfreien Ansatz”.

Diese Konifere muss es ja ganz genau wissen. Schlimm, wie immer sind die Linken keinen Deut besser. Mich ärgert, dass ich über die Steuerfreiheit dieser merkwürdigen Gruppierung indirekt die Gewalt gegen die syrische Bevölkerung mitfinanziere.

Allen namentlich hier genannten Personen empfehle ich, sich mal über Syrien und die politischen Ursachen zu informieren. Nur dem Kleberclaus zu glauben, das reicht nicht.


Dank an Filer für diesen Link.


Wer Zeit hat, sollte sich mal die Pressekonferenz der UN vom 8.Dezember in 2016 anhören. Speziell das, was die kanadische Journalistin Eva Bartlett ab 13:58 zu der Situation in Aleppo sagt. Ein norwegischer Journalist bekommt auf seine Frage (27:16), ob den alles gelogen wäre, was man in unseren Medien über Aleppo hört, die richtige Antwort.

Dieser Beitrag wurde unter Arabische Welt, Qualitätspolitik, Qualitätspresse, Syrien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

65 Kommentare zu Adopt – bloß nicht – a Revolution!

  1. GM sagt:

    Danke für den Artikel. Für mich Pflichtlektüre. Vor Jahren habe ich als von den Medien betreuter Gutbürger vor dem Fernseher gegen Assad gewettert (Giftgasangriffe auf die Zivilbevölkerung). Habe Alles geglaubt was die Medien bringen. War nicht schlimm weil ich nichts zu melden habe. Inzwischen bin ich vorsichtig mit meinen Urteilen und glaube den Medien nichts mehr. Der Artikel auf dieser Website müsste für alle Bürger Pflichtlektüre in ARD und ZDF sein. Ratlosigkeit bei mir.

  2. b'ina sagt:

    Na, diese “Revolutionäre” passen ja hervorragend zu den “White Helmets”, denen dieses Jahr der heiß begehrte “Alternative Nobelpreis” verliehen wurde.

    Dazu u.a.:

    http://www.hintergrund.de/201611244160/globales/kriege/weisse-helme-ohne-weisse-westen.html

    http://www.globalresearch.ca/white-helmets-new-breed-of-mercenaries-and-propagandists-disguised-as-humanitarians-in-syria/5473381

    http://www.rationalgalerie.de/schmock/weisse-helme-blauer-dunst.html

    Nicht darüber ärgern, dass diese Leute von der Bundesregierung mit 7 Millionen Euro “gefördert” werden, schliesslich wissen Koniferen immer was sie tun.

  3. Günter Hempel sagt:

    Fürstin Gloria von Thurn und Taxis’s kurzes Statement in Welt- online.
    Sehr lesenswert.
    Bitte um Beeilung, bevor es gelöscht wird.
    Gruß Günter

  4. Roland K. sagt:

    Unseren “Politisch Korrekten” geht ganz offensichtlich derart die Düse, daß sie zu selbst für den politisch wenig interessierten Menschen ziemlich leicht durchschaubaren Manövern greifen müssen.

    Die “rückständigen Russen”, die doch kurz vorm Zusammenbruch dank Sanktionen stehen, sollen plötzlich das Internet beherrschen und beliebig manipulieren? Wo uns doch immer die amerikanischen Grösse und Allmacht ihrer unzähligen Geheimdienste vermittelt wird? DAS ist selbst den “nur-bild-lesern” mit Sicherheit kaum zu vermitteln.
    Wenn Putin pfeift, springt der Wähler und wählt Trump? Oder Frauke Petry oder Marine Le Pen?
    Dabei hats doch gereicht, täglich einen Apfel zu essen, um vor Putin sicher zu sein (“An apple a day, keeps Putin away”- Zitat eines unsäglich blöden Darstellers eines Landwirtschaftsministers, der dem Namen “Schmidt”regelrecht entwertet).

    Ja, was denn nun?

    Entweder “Putin der Allmächtige” oder “der-mit-dem apfel-vertriebene”? Beides geht wohl nicht.
    Früher hätte man gesagt, “ins Knie gef*ckt”……

  5. Jonny Walker sagt:

    Moin, Moin,
    Stichworte Medienkrieg, Aleppo, Assadtruppen, Regime Truppen, Putin, Isis, usw. Usw. mir kommt das Alles so unglaublich gesteuert vor. Denn diese o.g. Worte tauchen ja generell negativ besetzt in jeder Nachrichtensendung auf. Eben gerade, als Eilmeldung, auf N-tv 84 Tote durch die Regime Truppen . Und als ob das nicht schon genug ist die Steigerung: nn Kinder und nn Frauen in ihren Häusern getötet. Diese Meldung wurde sofort auf allen Kanälen verbreitet. Ja, es ist tragisch. Ja es herrscht dort Krieg.
    Man stelle sich einmal vor: Es ist 1944/45 und es gibt schon NTV Internet und Ähnliches. Alle 2 Minuten eine Live schalte nach Dresden, Hamburg, Ruhrgebiet usw. Das Dröhnen der Bomber live eingefangen und verbreitet. Dann nach einer 3 stündigen Zählpause der aktuelle Zwischenstand der getöteten Hausfrauen/Kinder . Da redet man nicht über 84 Opfer, die in ihren Häusern getötet wurden, da geht es um Tausende. Noch nicht ein Einziges Mal habe ich einen Hinweis auf Parallelen gehört/gelesen. Aber das so unendliche Leid der Syrer, mit der falschen Religionszugehörigkeit, wird auf allen Kanälen zelebriert, dass es mich nachdenklich macht. Was steckt dahinter? Ich vermute, dass das Ganze von Amerika angezettelt wurde, was ja unstrittig ist, und es denen aus der Kontrolle geraten ist. Nun, da der ach so tumbe Trump, doch die Wahl gewonnen hat, der doch gar kein Politiker ist und demnach auch garnicht die geopolitische Idee der Amis vertreten kann und dann auch noch ein Putin Freund sein soll, das Sagen haben wird, wird es den etablierten Vereinigungen um die Clintons usw. mulmig. Sie sehen die Geschäftsidee der USA flöten gehen. Und dann die absolute Ohrfeige für alle Amis: Da sagt der Trump doch glatt, dass man wieder Firmen aus China zurückholen will. Donnerwetter, wo bleiben denn da die Profite? Sche…ß doch auf die Bürger der USA, so die Stellung der Großkonzerne, warum sollen die in USA Arbeit finden? Der Profit muß stimmen. Und die Gelben freuen sich. Streit in den westlichen Ländern ist immer gut fürs Geschäft. Osram , Kuka usw. nun in chinesischer Hand, sind nur Beispiele für den Weltkrieg der anderen Art den China betreibt. Und der ist schon seit Jahren im Gange. Alle Börsengurus bekommen Brechdurchfall wenn sie verkünden müssen, dass in China die Wirtschaftsleistung zurückgeht. Denn dann bricht bei uns das Chaos aus.Die Wirtschaft bricht zusammen usw. usw. . Kein Politiker denkt daran, dass wir, der gesamte Westen, uns unter den Schutz der kommunistischen Partei der Chinesischen VR begeben. Der Nahostkrieg ist nur die Wurst die man dem Köder hingeworfen hat um sich im Hintergrund den Braten einzuverleiben.

    • Günter Hempel sagt:

      Der Krieg um Aleppo geht seinem Ende entgegen. Der Krieg in Syrien ist für den Westen gescheitert.
      Das letzte Aufbäumen der westlichen Propaganda ist in vollem Gange.
      Assad, der Schlächter tötet wahllos Frauen und Kinder.
      Na dann hat er ja mit den Männern große Einsicht.
      Aleppo ist gefallen. Nein Nein, nicht daß es besiegt wurde von der syrischen Armee, die Kopfabschneider vertrieben wurden. Nein, es ist gefallen an den Schlächter Assad.
      Und der Russe ist Schuld.
      Der Russe hat Trump gewählt.
      Der Russe wird AFD wählen.
      Der Russe wird Ende 2017 die rote Fahne auf dem Brandenburger Tor hissen und von da aus ganz Europa einnehmen.
      Und das ganze über seinen Cyberwar.
      Wat ‘n Wahnsinn!
      Und den Trump sein neuer Außenminister, der Putinfreund von Exxon-Mobil wird die Russen zur neuen Weltmacht mit Zustimmung von Trump erklären.

      Leute, für die Zukunft können wir uns alle auf erfrischende Änderungen gefasst machen.

      Sylvester gehen die Mädchenfreunde nicht mehr nach Köln auf die Domplatte. Da ist zu viel Polizei. Die verabreden sich für woanders, wo’s auch Mädels gibt, aber ohne Aufsicht. Da könnse in Ruhe ihrer Passion nachgehen.
      Huch, sagt dann die Politik, det konnte man ja nicht ahnen.

      Na denn,
      Frohe Weihnacht
      und den Rutsch nicht vergessen.

  6. Heli sagt:

    “Adopt – bloß nicht – a Revolution!”

    Warum nicht, wenn sie künftig so sexy daherkommt!
    “Putin zieht mit Sexmobs in den hybriden Krieg gegen Deutschland? Nun dreht die BILD-Zeitung endgültig durch”
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=36242

    Da sind uns doch islamische Sexmöps im Vergleich hetzlich willkommen. Die Schreibfehler wollte ich korrigieren, finde aber die zufälligen Neuschöpfungen ganz gelungen.

    Sollten wir nicht an all die Quoten-Genderistas und unsere Politik – Grandinnen die Aufforderung richten, sich als Köder zur Verfügung zu stellen. Sie könnten uns dann auch zeigen, ob sie die Methoden beherrschen, die sie uns Pack – istanerinnen anempfehlen. Wir versprechen ihnen, für die nicht identifizierbaren Täter auch Lichterketten zu organisieren.

    Allerdings könnten die Sexmöbs auch ausfallen, weil den Möbsern bei deren Anblick doch auch die Lust vergeht.

  7. Heli sagt:

    “Scholz & Friends ” sind weder originell noch kreativ. Sie kopieren nur, was man in anderen westlichen Ländern, bereits vormacht.

    Der Wahnsinn grassiert ja überall. Man kann nur noch von Blaupausen sprechen in den unterworfenen oder sich unterwerfenden Ländern. Möglicherweise haben wir uns wirklich überlebt. Sado-Maso hat Einzug in die Politik gehalten. Die “Eingeborenen” und Assimilierten ohne Kulturbonus müssen sich masochistisch unterwerfen, während die eingewanderten Dominos durch den Kulturbonus die Grenzen immer weiter stecken dürfen. In “Pack”istan sieht man ganz klar, dass die Heuchelschleimer ganz oben, uns zur Schlachtbank führen wollen.

    Sehr lesenswert:
    http://frankfurter-erklaerung.de/2016/12/die-politisch-korrekte-diktatur-des-westens/

  8. multiman sagt:

    Aaach Leute – es ist schön, in diesen Zeiten noch Menschen mit Hirn und – äh E- Sprit? – äh E- 10?, – also irgenwas mit Sprit zu finden.

    Liebe Grüße

  9. palina sagt:

    Halten Scholz & Friends Kunden und Unternehmen für dumm?
    Wie Sie wissen, gilt neuerdings Kritik an der Bundesregierung bereits als rechts. Wir glauben: Es ist die Aufgabe der Medien als Vierte Gewalt, auf Missstände hinzuweisen. Dies ist nicht mehr Common Sense. Ausgehend von der Werbeagentur Scholz & Friends und Mitarbeitern kündigen einige Unternehmen ihre Werbe-Aufträge. Wir glauben an Vernunft, Rechtstaat und das Recht auf freie Meinungsäußerung. Wir glaubten, dass Boykott-Aufrufe schrecklicher Tradition der Vergangenheit angehören; dass es in unserem Land nicht mehr möglich sei, unbequeme Meinungen abzuschalten. Wir lassen uns von Scholz und Gesinnungsfreunden in der Politik und ihren Gehilfen in Agenturen nicht den Mund verbieten. Kunden und Unternehmen sind nicht so dumm, wie sie von Scholz und Freunden verkauft werden.

    Hier tobt ein echter Medien-Krieg.

    Auszug aus dem Artikel.
    http://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/halten-scholz-friends-die-kunden-und-unternehmen-fuer-dumm/

  10. Heidi Preiss sagt:

    Ich habe mal in meinem Heft “Wider das Vergessen” nachgeschaut und fand noch folgende Notizen über Syrien.
    “Monatelang haben sich Assad-Gegner geheim in Berlin getroffen” (Zeit-online am 26-07.2012)
    Weiter heisst es dort:
    “Bei der Stiftung SPW hat sich seit Januar eine Gruppe von bis zu 50 syrische Oppositionelle aller Couleur geheim getroffen, um Pläne für die Zeit nach Assad zu schmieden. Das geheime Projekt unter dem Namen “Day after” wird von der SWP in Partnerschaft mit dem United States Institut of Peace organisiert.
    Im August soll ein Dokument veröffentlicht werden, das den Konsens der Opposition darüber darstellt, wie die neue Verfassung aussehen muss, wie Armee, Justiz und Sicherheitsapparate reformiert werden können, wie die Konfessionen künftig zusammen leben können und die Wirtschaft umgebaut werden muss.”
    (https://www.zeit.de/2012/31/Syrien-Bundesregierung)

    In einem Dokument der Defense Intelligence Agency (DIA), das von August 2012 datiert und an US-Behörden wie CENTOM, CIA und FBI ging, hieß es, dass für den Westen, die Länder des Golfes und für die Türkei die Möglichkeit bestünde, “ein erklärtes salafistisches Fürstentum in Ost-Syrien zu etablieren, was wieder exakt das sei, was die Unterstützer der syrischen Opposition wollten, um das syrische Regime zu isolieren.”
    (https://www.judicicalwatch.org/document-archive/pgs-287-293-291-jw-v-dod-and-state-14-812-2/)

    Der TV-Sender Al Mayadeen berichtete im Juni ds.Js., dass dutzende Sonderkräfte Deutschlands in Syrien eingetroffen sein sollen, welche sich französischen und amerikanischen Kräften in Manbidsch und Aleppo angeschlossen haben im Kampf gegen die Terrormiliz.

    Deutschland dementierte zwar, aber es macht Sinn. Evtl. Beseitigung von Zeugen aus Wilmersdorf?
    Es scheint doch offensichtlich, dass in Wilmersdorf eine Pflanze namens IS ordentlich Wasser bekommen hat, damit daraus ein staatlicher, nein, stattlicher Baum werden konnte.

    Wo bleiben in unserem Land Würde und Anstand?
    Wie kommt man der Heuchelei der Politiker bei?

    P.S.: Die Links muss man, falls interessiert, selbst eingeben, da ich sie seinerzeit nur notiert, jedoch nicht kopiert und abgespeichert habe.

    • Filer sagt:

      Liebe Heidi, Deine Recherchen zeigen doch anschaulich, wie tief der Sumpf ist- nur trocken legen wird ihn niemand.
      Herrlich: Heft „Wider das Vergessen“. Bei mir heißt es „Poesiealbum“ 🙂 Wie wichtig so ein Merkbuch ist oder auch screenshots sind, zeigt schon die ständige Löschung von Artikeln in online- Medien. Auch wollen immer mehr sogenannte Leitmedien ihre Inhalte künftig nur noch begrenzt kostenlos ihren Lesern anbieten. Nicht zu vergessen die Zensur selbsternannter Schnüffler, die trotz Art. 5 des GG ungerührt die Meinungsfreiheit beschneiden. Andersdenkende, Kritiker am System werden als animalisch beschimpft, nette Umschreibung für Viehzeug, auf „hatespeech.pdf“ der bekannten Stiftung einzusehen. Mit Verlinkungen sollte man in Zukunft auch vorsichtiger umgehen, denn die Zeit wird kommen, wo nicht nur gewerblich betriebene Webseiten betroffen sein werden. Egon W. Kreutzer lässt ab sofort auch keine Verlinkungen mehr zu. Wie kurios die Rechtsprechung dazu ist, hat „Heise online“ hier veröffentlicht: “Warum-heise-online-derzeit-keine-Links-zum-LG-Hamburg-setzt“.
      Du fragst: Wo bleiben in unserem Land Würde und Anstand?
      Wie kommt man der Heuchelei der Politiker bei? Diese Fragen werden unbeantwortet bleiben. „Das Land“ und „die Politiker“ wissen ganz genau, dass sie nicht haftbar gemacht werden- weder für verursachte Auslöschung von Menschenleben (es bomben ja immer die anderen) noch für enorme Kostenverursachungen (kostet auch das Geld der anderen), außerdem sind sie ja im Wählerauftrag unterwegs und nur ihrem Gewissen verpflichtet. Na dann!

  11. Oliver sagt:

    AlterMann goes Investigativjournalismus…
    … das war TOP!
    Besten Dank!

  12. Eugen sagt:

    Mein Gott ich glaub es nicht, wir müssen uns auf Lügengeschichten bis zur Wahl 2017 einstellen.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160204294/Wir-muessen-uns-auf-Luegengeschichten-einstellen.html

    Mmmh… Wie hieß der Minister normal der meinte behaupten zu müssen:

    Der Bevölkerung ist die Wahrheit nicht mehr zu zumuten?
    Irgendwas mit Demenzer oder so ähnlich, habs vergessen.

    • Heidi Preiss sagt:

      eugen, das war genau der, der offensichtlich seit langem (Sachsensumpf) an Demenz leidet.

    • Rainer sagt:

      Sind es wenigstens neue Lügengeschichten oder doch wieder die alten? Also diese “Putin war’s”-Lügengeschichte kann ich nun schon nicht mehr hören. Und auch der russische Hacker (=pöse, pöse!) als Protaginist einer Geschichte ist ziemlich ausgelutscht.
      Ich wäre mal für einen chinesischen Triadenboss, der Angela stürzen will und deshalb Deutschland mit billigem Heroin überschwemmt. Diese Geschichte hatten wir noch nicht!

  13. Heli sagt:

    Weil es ja mit der AA-Stiftung zu tun hat, ist es nicht off-topic!

    https://sciencefiles.org/2016/12/12/1933-laesst-gruessen-amadeu-antonio-stiftung-und-zeit-publizieren-liste-falsch-deutscher-erzeugnisse-im-internet/

    Gefährliche Liste! Au-au-au

    Lest bloß nicht bei denen! Der Spion sammelt die Daten und die Guten errichten das Reich und holen uns heim, bzw. suchen uns heim. Ist gut eigentlich neu-schlecht?

  14. Rainer sagt:

    Mit dieser Vorgehensweise, in einem Land eine unzufriedene Gruppe zu suchen, deren Mitglieder Repressionen erleiden, und diese dann zu unterstützen, kann man praktischerweise in jedem Land dieser Welt tätig werden. Und immer für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte. Das gibt es überall. Deshalb ist das auch so beliebt bei den Amerikanern. Da kann man überall seine schmutzigen Finger reinstrecken.

    In Russland sind das z.B. die Homosexuellen, in Syrien die Assad-Gegner, in Lybien waren es die Gegner Gaddafis. Man findet immer irgendeine Gruppe, wenn man nur sucht. Die Gesellschaften dieser Welt sind ziemlich inhomogen. Da funktioniert das immer.

    • Blogwart sagt:

      Wann findet man hier die Merkel-Gegner?

      • Rainer sagt:

        Da die Angie im Enddarm von Amerika hinten links sitzt, brauchen die schmutzigen Finger hier nicht zu rühren. Auch bei Donald wird sich Angie da gemütlich einrichten. Keine Angst, die Angie ist da flexibel, ganz nach dem Motto: Auch in diesem Darm ist es warm!

      • Ulrich Christoph sagt:

        Merkel-Gegner? Wo gibt’s denn sowas? Das geht ja gar nicht! (Und wenn, dann bitte nur in Verbindung mit dem populären P-Wort…)
        11 Minuten Applaus (!)

        • Heidi Preiss sagt:

          Aber, aber……

          1. Gebot für das Pack

          Angela, die Göttliche, ist die unfehlbare Führerin der Nation und wird Dich umsichtig durch alle Krisen in den Untergang führen.
          Du sollst nicht an ihren Worten zweifeln und ihre Taten nicht in Frage stellen, vor allem nie eine andere Partei wählen als die mit dem “C”

    • Eugen sagt:

      Das ist amerikanische Machtpolitik seit 200 Jahren

      Ein Indianerstamm gegen den anderen ausspielen und den Einzelstamm (auch den Verbündeten) spalten wo es geht. Es haben sich immer welche kaufen lassen, ihr eigenes Volk zu verraten. Das läuft so bis heute und das könne sie perfekt.

      • Heidi Preiss sagt:

        So ist das – wessen Brot ich esse, dessen Lied ich singe (pfui).

        Ob CDU/CSU, SPD, Grüne, Linke
        Parteihuren bleiben eben Parteihuren – gekauft ist gekauft.
        Für Macht und Koffer voller Moneten tun die ALLES …..
        nur nicht vor die Tür treten und zugeben, dass sie allesamt schmarotzende Volksverräter sind.

    • Argus sagt:

      „Assad schlachtet sein eigenes Volk“ so wie Milosevic, Saddam Hussein, Muammar Gaddafi und und und. Nur Honecker hat nicht geschlachtet, schade. Dabei hatte der Köhler schon die KZs und die Leichensäcke ausgemacht.
      Dieser Verein Adopt a Revoution erschließt sich mir nicht, die Rolle vonKarin Leukefeld auch nicht.

  15. Heli sagt:

    “Wo ist die Linke, die den Pazifismus wie eine Monstranz vor sich herträgt und jeden Kriegseinsatz der NATO scharf verurteilt? Wie erträgt die AfD, die inzwischen ihr Herz für den „großen Führer“ Putin entdeckt hat, ihre Blindheit?”

    “Putins Vernichtungskrieg gegen Aleppo ist „lupenreiner“ Massenmord!
    Bürger Europas! Tragt eure Empörung vor die russischen Botschaften, bevor Aleppo endgültig dem Erdboden gleichgemacht ist.”

    Wenn jetzt noch jemand der Meinung ist, Hitler hätte verhindert werden können, dann hol ich nur seufzend tief Luft. Wir erleben in Echtzeit eine Propaganda durch moderne Medien, eine Denunziationskultur, ein Selbstmord auf Raten und erleben, was für “Koniferen” und “Experten” sich vor den Karren spannen lassen. Ich habe mir die Liste der “Personen ” angeschaut. Viele Namen sagen mir nichts, aber die, deren Werke ich gelesen und die mir z.T. was zu sagen haben, haben mich verblüfft. Sie unterwerfen sich nicht weniger als das Pack einer konstruierten Wirklichkeit, nur ist das Pack besser geerdet. Der dümmste Bauer hat immerhin die größten Kartoffeln, während die verbildeten Koniferen offensichtlich ohne Selbstzweifel die für sie erfundene Wirklichkeit mit Wahrheit verwechseln.

    Übrigens Blogwart, Du bist offensichtlich noch nicht gut genug, denn in der “List of blame” ignoriert man Dich.
    http://www.netz-gegen-nazis.de/taxonomy/term/5147/all/feed

    Wir sind schon längst mittendrin im 4.Reich. Und die Ähliten sind die Platzanweiser.

    • Blogwart sagt:

      Ich schaffe das bestimmt auch noch. Auch Zwerge haben klein angefangen!

    • palina sagt:

      “Wenn jetzt noch jemand der Meinung ist, Hitler hätte verhindert werden können, dann hol ich nur seufzend tief Luft.”
      Dachte mir schon länger, dass es genauso damals gewesen sein musste.
      Kenne diese Begeisterung von damals auch nur aus Erzählungen.
      Was hier abläuft ist der Oberhammer.
      Höre die letzten Wochen gerne dem Hörstel zu.

      • osthollandia sagt:

        Der Hörstel sagt vernünftige Sachen. Ich mag den. Ich befürchte nur, das der gut 10 Jahre zu spät ist.

        Ich hab aber einen ähnlichen Eindruck, meine Oma hat immer “von früher” erzählt. Breite Fan-Basis dürfte der sterreicher nicht gehabt haben, aber den Brüning konnte man wohl einfach nicht mehr ertragen. Die Sozialdemokraten waren so nützlich wie jetzt, also gar nicht, und die Leute haben gehungert, jeden Tag waren Straßenschlachten Rechts gegen Links und die Nazis waren eben völkische SPD bzw. wurden so wahr genommen. Gesinnungsterror kam von allen Seiten und die Engländer waren auch nicht hilfreich mit ihren Intrigen in Polen.
        Die Polen waren nicht zwingend für ihren freundlichen Umgang mit Minderheiten bekannt und was man mit dem Danziger Korridor veranstaltet hat, war da auch nicht unbedingt friedensfördernd, und die haben das gewußt.

        Auch damals fielen die Dinge nciht vom Himmel, sondern haben sich entwickelt. Ein ehrlicher Umgang mit dieser Entwicklung wäre hilfreich für die Erkenntnisse aus den Entwicklungen von heute. Hitler und Goebels stiegen doch nicht vom Himmel und Deutschland war nicht über Nacht Nazi, das war doch eine schleichende Entwicklung.

        Wir dürften uns an einem Scheideweg befinden, so ähnlich wie Anfang der 30er und es driftet in ungute Gegenden.

    • Filer sagt:

      Hallo Heli, Du hast bestimmt auch schon die Achse gelesen- die sind schlimm gebrandmarkt, neudeutsch: geblacklistet”! Unter dem Link für „Netz gegen ….“ kann man nicht so einfach die Liste einsehen. Nein, Kahane will die totale Kontrolle durch Registrierzwang! Und da hatte ich keine Lust drauf.
      Es ist wirklich ein Hohn, wie hier freie Meinungsäußerung mit Füßen getreten wird. Und da regen sich einige Leute über die Zustände in der Türkei auf oder die in der verflossenen DDR…

      • Blogwart sagt:

        Mein Kommentar wäre in der Qualität und Quantität an “Hatespeech” nicht zu überbieten – deshalb lasse ich das in Anbetracht des spezialdemokratischen Ministerdarstellers und seiner Stasitante.

      • Filer sagt:

        Die Liste hat auch ScienceFiles veröffentlicht. Eben gefunden.

        • Blogwart sagt:

          Die Originalliste der Denunziantenagentur liegt jetzt hinter verschlossener Internettür – im Darknet?

        • Heli sagt:

          Filer, die Liste habe ich kopiert und werde sie als Leseempfehlung weitergeben. Wen die AA- Stiftung auf die Blackliste setzt, der muss was zu sagen haben.

          • Blogwart sagt:

            eher durch Zufall heute gefunden (vom August 2015), passt aber zu der Lage der “Linken”: Das linke Paradox.

          • Filer sagt:

            @ Blogwart
            Wen möchte die Linke eigentlich überhaupt noch vertreten? So die Frage im empfohlenen Artikel. Die Juden- ginge dann gegen den Islamismus, die Moslems- dann müssten sie sich von den liebgewordenen Minderheiten trennen, mit denen der Islam so seine Probleme hat. Dann könnte sie doch für die Arbeiter eintreten? Das ist ja das Paradox, das ist nicht mehr ihr Metier! Es herrscht Massenarbeitslosigkeit in Europa und die Linke hat nichts Besseres zu tun, als noch mehr „Niedrig- niedriger- am niedrigsten -Löhner“ in die Länder zu holen. Ein insgesamt interessanter Artikel!

          • Heli sagt:

            Blogwart, für “Das linke Paradox” bin ich Dir dankbar, und wie!

            Hier wird genau und ausführlich zusammengefasst, warum sich kein normal tickender Mensch jetzt noch als links bezeichnen kann.
            Es ist vorbei, weil die verblödet, degeneriert und mit ihren Widersprüchen höchstens als Totengräber der Gesellschaft zu bezeichnen sind. Wer sich dieser Links-Krankheit nicht ergeben will, ist nicht rechts, er ergreift nur die Flucht vor diesen Linken.

            Der Danisch sattelt mit dystopischen Satiren noch eins drauf: Alles extrem sehenswert und abspeicherungswürdig!
            http://www.danisch.de/blog/2016/12/10/modern-educayshun-2/

            Genau das hat man mit uns vor und wer sich wehrt beweist nur, dass das Oberstübchen noch intakt ist.

      • Argus sagt:

        “Eine Öffentlichkeit ohne „rechte“ Seiten ist keine demokratische Öffentlichkeit, und ein parlamentarisches System ohne „rechte“ Parteien ist kein demokratisches System.” Interessante Einschätzung von Henrik M. Broder.

      • osthollandia sagt:

        War bei den Weltraumaffen am Sonntag Thema, hier der Stream: https://www.youtube.com/watch?v=izpowW3LPmk

    • palina sagt:

      Gerade NL bekommen Heli.
      Steuerfinanzierte Schweinereien nur für Registrierte: Netz gegen Nazis macht Prangerseite zu.
      https://sciencefiles.org/2016/12/12/steuerfinanzierte-schweinereien-nur-fuer-registrierte-netz-gegen-nazis-macht-prangerseite-zu/

      • Heli sagt:

        Palina,so schnell kann man gar nicht gucken, wie die “Alleredelsten” sich “anpassen”!.

        Gibt es irgendwo bei den Edlen einen Hinweis auf “indymedia”, als nicht ganz ungefährliche Seite, wo man schon mal den einen oder anderen besonderen Aufruf lesen kann?

        Nee! Also geht es einzig und allein darum, uns einzumauern und nur das betreute Denken zuzulassen.

        Wovor soll man sich eigentlich noch fürchten? Vor rechts? Ich fürchte mich absolut vor den kaputten Linken. Anonyme Denunziation ohne Begründung, da haben wir es doch weit gebracht in unserer erfundenen Wirklichkeit. Irgendwie visualisiere ich einen Haufen Giftschlangen! Es heißt ja: DIE Schlange! Ganz ohne Genderstar!

        • Heidi Preiss sagt:

          Heli, Heli, Du kennst doch das 9. Gebot der Politmafia an den Mob:

          Du sollst gegenüber Finanzamt, Einwohnermeldeamt, Polizei, Staatsanwaltschaft und Verfassungsschutz stets die Wahrheit sagen, sowie auch sonst in Wort und Schrift, in E-Mails und Blogbeiträgen, in Leserbriefen und Kommentaren stets “politisch korrekt” bleiben.

        • palina sagt:

          geht verdammt schnell bei denen. Wenn nur die Gerichte genauso schnell wären. Vielleicht kann das Wahrheitsministerium mit Personal aushelfen.
          Sende der AA Stiftung jetzt meine Weihnachtspost zur Überprüfung. Und dann geht die an die Lieben weiter.

          Meine Lieben,
          ich lade euch ein zum Weihnachtsessen der knusprig braunen Weihnachtgans.
          Vorspeise gibt es dieses Jahr nicht. Letztes Jahr wurde deswegen das Zigeunerschnitzel nicht aufgegessen.
          Der Nachtisch, wie jedes Jahr, unsere leckeren Mohrenköpfe, frisch aus der Fabrik.
          Für die Kinder habe wir die schöne Geschichte von der Pippi und ihrem Vater dem Negerkönig.
          Vergesst die Geschenke nicht. Und lasst eure Handys und sonstiges Getüttel zuhause. Ich mag das nicht so gerne, dass die Nikolaus sieht alles Firma bei uns mitkriegt wenn wir schöne deutsche Weihnachtslieder singen.
          Liebe Grüße
          Eure Oma

          • Heli sagt:

            Palina, ich habe gerade überlegt, ob weißer Ganter nicht politisch korrekter wäre. Wir haben zu viele dumme Gänse in Quotenjobs mit Talkshow-Präsenz, manche vielleicht solariengebräunt. Die können sich sehr schnell “offended” fühlen, auch wenn man sie weihnachtlich garniert.

            Ist Nikolaus noch erlaubt? Oder betrachtet man ihn als “offensiv” für Moslems, wegen des Barts. Der gehört ist doch inzwischen zur Moslem-Identity. Auch schwarze Bärte werden im Alter grau oder weiß. Alles vermintes Gelände!

  16. Oskar Sauerteig sagt:

    Guten Morgen, altermann,

    sei doch bitte so freundlich und vermeide zukünftig die Erwähnung des Namens “Claudia Roth”. Vielen Dank!
    Warum?
    Weil ich jedesmal KOTZEN muss!!! 🙂

Kommentare sind geschlossen.