Asylpolitik durch eine chinesische Brille

Meine These: Um so bekloppt wie die Deutschen zu sein, bedarf es einer großen Kraftanstrengung. Die Störer des gesetzlich vorgeschriebenen AfD-Parteitages beschweren sich, dass die Temperatur des Wassers im Wasserwerfer nicht zur Jahreszeit passt. Das ist mein Humor. Ob da eine Chinesin mitkommt, wage ich allerdings zu bezweifeln. Nehmen wir mal die Zhang Danhong. Die kennt hier kaum jemand, aber vielleicht sorge ich für größere Bekanntheit, denn diese Frau darf (noch) beim Staatssender “Deutsche Welle” (DW) ihre Wellen machen und das macht sie ausgesprochen gut. Ich vermute aber, nicht mehr lange.

Was die deutschen Chefdenker in Politik und Medien ja gar nicht abkönnen, ist Kritik. Sie wissen alles und was sie nicht wissen, wissen sie besser. Wären diese Chefdenker auch die Chefbestimmer in der Welt, dann wäre alles anders. Dann gäbe es keinen Trump, keinen Brexit, die Krim würde weiterhin vom Korrupto Poroschenko wie Dreck behandelt werden, Putin wäre durch den Ganoven Chodorkowski ersetzt worden, der als Ehrenmitglied der parteigrünen Heinrich-Böll-Stiftung persönlich durch das Ehepaar Fücks/Beck im Kreml inauguriert worden ist, weil die blöden Russen doch keine Ahnung von richtiger (= atlantikverbrückter) Demokratie haben, sonst würde der Unhold im Kreml keine 83%  Zustimmung haben. Den ehemaligen Ostblockstaaten wird auf EU-Ebene das Stimmrecht entzogen, sie bekommen Zwangszuweisungen afrikanischer Kulturbereicherung, und ihnen wird klargemacht, dass ihre Länder nur als Glacis der NATO einen Sinn machen. Zur neuen Liebe zum Macrönchen will ich mich nicht ohne meine Rechtsanwältinnen äußern (hätte was mit Madame Schab-Raque zu tun) und zum exzessiven Klimazismus™ habe ich mich schon früher geäußert.

Ich schweife mal wieder ab. Dissiplin!!

Zurück zu Frau Zhang Danhong. Ein Wikipedia-Eintrag, der wenigstens das Geburtsdatum als einzige (meistens) unverfälschte Tatsache bringt, gibt es nicht. Was wissen wir über diese Frau? Sie wurde bei der DW als Stellvertretende Chefredakteurin 2009 suspendiert, weil sie sich – so liebevoll werden die Arschtritte im Spätkapitalismus verbrämt – einer tendenziösen, zu chinafreundlichen Berichterstattung im Hinblick auf die Regierungspartei (KPCh) im Sommer 2008 befleißigt hat. Zur Erinnerung: Da war in Peking Olympiade und die Qualitätsjournalisten berichteten aus China im Stile Christian Gödeckes vom SPIEGEL: China blendet die Welt. Liebe Frau Zhang Danhong, so sieht bei uns Journalismus aus: In Papier gegossene Abscheu, für Staaten und Personen, die noch nicht von dem demokratischen Segen des westlichen Hegemons zusammengebombt überzeugt wurden!

Liebe Frau Zhang Danhong, wir lieben Schoßhündchen, die aber nur dann kläffen, wenn das Herrchen es will. Oh, weiowei, einer wie Ai Weiwei!? Wenn schon kein Nobelpreis, dann aber den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels oder zumindest einen Bambi – natürlich in der Sparte “Mut“. Denn Mut steht bei uns hoch im Kurs! Wir Deutsche sind immer besonders mutig – aber nicht vorher, sondern eher nachher. Erst wenn endgültig geklärt ist, wer gewonnen hat, schlagen wir uns auf die richtige Seite. Unser Mut ist nicht ex-ante, sondern ex-post. Wir bekämpfen erst so richtig vehement die Nazis, wenn kaum noch welche da sind, aber dafür unendlich Geld vom Familien-, Justizministerium, Gewerkschaften und Kirchen bereit steht und alles natürlich schön aus der Komfortzone heraus.  Man nennt das dann Kampf gegen Rechts. Dieser Mut wird belohnt. Aber Mut gegen unsere Nomenklatura und gegen die Feinen aus Funk, Film und Fernsehen etwas zu sagen – das mögen wir eher nicht. Deshalb ist dieser Brief – dazu noch auf DW-Briefpapier, den sie dem ZEIT-Di Lorenzo geschrieben haben, zwar mutig, aber nicht im abgesicherten, deutschen Modus! Ich prophezeie ihnen, auf ihrer Personalakte steht jetzt “Edeka” (Ende der Karriere) und die Flüchtlingspolitik so zu nennen und noch zu schreiben, “dass Armut kein Asylgrund und die Aufnahmekapazität Deutschlands begrenzt ist” das geht einfach nicht.

Hat noch der frankophile Käselutscher 2009 ein gutes Wort für sie eingelegt, schwimmen jetzt eher die Felle davon. Zu freundlich über Feinde berichten, mag man eine gewisse Zeit dulden, aber zu feindlich über Freunde – das ist ein no go! Es wird nicht lange dauern, dann kommt die Herta Müller wieder aus dem Eck, die auch immer gerne genommen wird, wenn mal kruder Antikommunismus gefragt ist.

Eine Agentin der kommunistischen Partei Chinas bei der Deutschen Welle. Das könnte man ja noch verkraften, aber sich jetzt bei #meToo degoutierlich zu äußern, das macht frau aber richtig sauer. Ich nehme, an die Chebli wird ihre Seilschaft ins Auswärtige Amt spielen lassen, denn diesen Text Mein Deutschland: #MeToo: Auch ich bin sexistisch! können Sie wirklich nicht bringen.

Liebe Frau Frau Zhang Danhong, sollten Sie nicht über eine – sie schützende – Hand verfügen, sehe ich Gewitterwolken aufziehen. In China – so unser chinesischer Reiseführer in Peking, der sein Deutsch beim Bosch gelernt hat – würde man sagen, dann bist Du Pechvogel. Gegen Baizuos hilft keine Ratio und erst recht nicht Konfuzius. Tragen Sie es mit Fassung: Sie werden die meisten Kolumnen für die DW wohl geschrieben haben. Ich kann Ihnen in meinem kleinen Bauchladen allerdings Asyl gewähren. So lange ich kann, drucke ich auch alles ab. Ich meinerseits habe Ihre klugen und fundierten Kommentare immer sehr geschätzt, sogar den Serviervorschlag! Seit dieser Zeit ziehe ich auch zartes Hündchen einem hageren Maasmännchen vor. In diesem Jahr sogar als echte Alternative zur Weihnachtsgans.


Materialien zum Thema:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Putin-Bashing, Qualitätspolitik, Qualitätspresse abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

120 Kommentare zu Asylpolitik durch eine chinesische Brille

  1. Oliver sagt:

    Jaja, keine “Einzelfall”sammlung, aber es ist doch sehr speziell (noch – bald Alltag):

    Mann in Unterhose attackiert Rentnerin
    http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/mann-unterhose-attackiert-rentnerin_628300

    …dort auch Link zu Video… übel!

    Davon brauchen wir unbedingt mehr, nicht wahr?!

    • Blogwart sagt:

      Das war ja mit Ansage: Da filmt jemand seelenruhig diesen Angriff. Wie der ins Gesicht tritt. Kulturbereicherung pur. Der arme Traumatisierte verursacht Kosten in Millionenhöhe: Für die Frau in Lebensgefahr, Krankenhaus, Unterbringung des “Schutzsuchenden” in der Klapse. Herden von Betreuern, Rechtsanwälte, Gutachter, Gegengutachter, Richter, Polizei … da könnte man vielen Rentnern eine ordentlichere Rente finanzieren. Man müsste mir mal erklären, weshalb wir solche gewalttätigen Vollidioten importieren. Wir haben doch bereits ein Überangebot.

      • osthollandia sagt:

        Das ist so gewollt. Das ZDF hat seinen ob mal gemacht und die haben einen Film im Rahmen von ZDF Zoom rausgebracht (Link bei mir im Blog), wichtig aber, ich hab das Drehbuch dazu aufgetan:
        https://thejihadproject.files.wordpress.com/2016/04/ebook-muslim-gangs-the-future-1.pdf

        Das muss man gelesen haben und dann fällt es einem wie Schuppen aus den Haaren. Junge Moslems sollen gewalttätig sein und mit dem Gesetz in Konflikt geraden, werden dann eingesammelt in diesen Gangs, finanzieren sich mit Überfällen oder sprengen Geldautomaten und verbreiten schließlich Angst und Terror mit LKW und Bombe, Bastelanleitung wird im Buch mitgeliefert.

      • Oliver sagt:

        Naja, mit Ansage muß das nicht gewesen sein, heutzutage haben ja die meisten Leute ein ahandy mit Kamera…. ind das ist wohl von winem Wohnsilo aus aufgenommen worden… imd ein nakckter Schwarzer in weisser Unterhose in winterlicher Zeit, nunja. Ist ein Hingucker.
        Aber die anderen Sachen seh ich genauso.

    • Filer sagt:

      Unglaublicher Vorfall, nee Einzelfall natürlich! Und facebook löscht fleißig dieses Video.

  2. Oliver sagt:

    Nicolaus Fest zu Muslim Rockern & IS-Kämpfern
    https://www.youtube.com/watch?v=df_E6hyxD9Q

    • Hen Dabizi sagt:

      Das klingt schon sehr nach “Wahlkampfmodus”. Ich bin mir leider ziemlich sicher, dass die SPD ihre 100jährigen Verhaltensmuster beibehält. Wenn nicht, würden Neuwahlen das Problem kaum lösen. Ein paar Prozent hier und da, aber 20-30%(LINKE und AfD) des Bundestags fallen wieder weg und es beginnt das Affentheater von vorn.
      “Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?” (B. B. 1953)

  3. Jede Unstimmigkeit, die immer wieder
    zur Diskussion führt, ist letztendlich die
    Sehnsucht nach Harmonie.

    • frank sagt:

      ..oder die nach Macht über andere zu erhalten.
      Mal weitergedacht, Harmonie kann es nur auf Augenhöhe geben z.B. zwischen Mann/Frau/Kind/Oma/Opa, niemals zwischen Unabhängigen und Abhängigen.
      Sind wir uns da einig?

  4. Oliver sagt:

    Noch Berlin oder schon Neu-Gaza?
    http://www.politikversagen.net/noch-berlin-oder-schon-neu-gaza

    Antisemitismus in Berlin
    http://www.danisch.de/blog/2017/12/09/antisemitismus-in-berlin/

    Da hat er Recht, der Danisch: keine Antifa weit und breit.
    Aber daß die nur so heissen, es aber nicht sind, ist ja seit langem schon klar.

    Nicolaus Fest zu Israel und Bürgerversicherung
    https://politikstube.com/nicolaus-fest-zu-israel-und-buergerversicherung/

  5. Heli sagt:

    Asylpolitik durch gut geputzte deutsche Brille!

    Was ist ein FUMF? Ein FUMF ist ein SCHLEI, der es schafft, bei Rundumvollversorgung, auch noch 400 € Taschengeld zu bekommen.

    FUMF = Fake-Unbegleiteter Minderjähriger Flüchtling
    SCHLEI = Schlauer – Erwachsener – Invasor

    Der damals 32jährige FUMF, eigentlich SCHLEI wurde bei einer afghanischen ARZTfamilie für 2800.-€ untergebracht und bekam 400.-€ bar auf die Kralle. Selbstverständlich hat ein afghanischer Arzt keine Zweifel am Alter. Da dürfte ein DON ( Deutsches Obdachloses Nichts) verschämt feuchte Augen kriegen und sich fragen, wie die echten Nazis es geschafft haben , im linken Gewand zu reüssieren.
    10 Gutachter sind mit diesem Fall beschäftigt, der uns Kosten aufbürdet, die ein ganzes afghanisches Dorf auf längere Sicht ernähren könnten. Wir bringen Menschenopfer dar und zahlen auch noch dafür, in der Hoffnung ,dass von SCHLEIS die Opfer angenommen werden.

    Wendung im Mordprozess: Vater verrät am Telefon das Alter von Hussein K.
    https://www.youtube.com/watch?v=JjFosuzA0ok

    http://www.journalalternativemedien.info/meinungen-kommentare/ra-lutz-schaefer-die-ewige-jugend-des-wuestenwindes/

    In einem Land, dass sich zum Ziel gesetzt hat, alles weiße Männliche wegzuzüchten, und als Kompensation archaische Männlichkeit zu importieren, müssen Frauen mit Durchblick und Verstand den Aufstand wagen. Nur Frauen können das Ruder rumreissen, weil von Femi-Männchen in charge nichts zu erwarten ist und Männer berechtigterweise keine Lust haben, sich zu opfern.

    Ich eröffne hiermit eine neue Opfergruppe: #NIMIMI ( Nicht mit mir)!
    Wer schreit mit mir?

    • Blogwart sagt:

      Wir sind das GRADUVO = das größte anzunehmende Dummvolk.

    • frank sagt:

      Ich kann es nur mutmaßen, der Vater , ungeübt in westlicher Lügerei wollte mit seiner Aussage das Leben seines Sohnes retten.
      In seinem Land funktioniert sowas, hier wird diese Offenheit von allen benutzt zum eigenen Vorteil.
      Mit Sicherheit ging der Vater davon aus das sein Sohn, ohne diese Aussage, in D-Land geköpft wird, und welcher Vater möchte das ?
      Dieser Bevölkerungsaustausch wird noch so manche skurrile Situation hervorbringen.

  6. Eugen sagt:

    Komisch, dass man so häufig erst nach der Wahl erfährt, was die SPD eigentlich so vor hat. Vor der Wahl war von Vereinigten Staaten von Europa bis 2025 nicht die Rede. Jetzt wo man eigentlich Opposition spielen wollte, aber vom Bundespräsident den Befehl zu Übernahme einer staatstragenden Rolle bekam (Oppositionsdarstellung wird offensichtlich nicht als staatstragend angesehen) kündigt das trojanische Pferd der EU- Schulz an, diesen Staat bis 2025 abwickeln zu wollen.
    Wie Staatstragend, für mich ist das Landesverrat.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171358179/Schulz-will-Vereinigte-Staaten-von-Europa-bis-2025.html

    Die Junkers und Co geben Vollgas für Ihre Version von Eurabia. Wie sagte Junker: Das Zeitfenster schließt sich bald.

  7. palina sagt:

    Erfolg vor Gericht – Pressemitteilung
    Urteil macht den Weg frei für die Verleihung des Kölner Karlspreises an Ken Jebsen am 14. Dezember im Babylon.
    https://kenfm.de/erfolg-vor-gericht-pressemitteilung/

  8. alte Frau sagt:

    https://juergenfritz.com/2017/12/05/cdu-eigene-volk-betrogen/

    Habe den Film bei der ARD gesehen. Man ahnte ja so manches…

    • Blogwart sagt:

      Dieser Satz ist universal gültig, sonst gäbe es keine Kriege.

    • Filer sagt:

      Hab die Doku auch gesehen. Alles iin allem- alles bleibt, wie es war und ist. Ohne Konsequenzen.

      • palina sagt:

        Ohne Konsequenzen, genau richtig. Habe den Film noch nicht gesehen, aber darüber gelesen.
        Wie sagte mir ein Bekannter, der Beziehungen zu gewissen Kreisen hat, die Deutschen sind am Billigsten, wenn es um Bestechung geht.
        Gehört auch zur Vergangenheit.
        Abmachung 1990: “Keine Osterweiterung der NATO” || Aussenminister Genscher & Baker
        https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=JXcWVTpQF3k

        • Filer sagt:

          Interessantes Zeitdokument, palina. Wo doch immer das Versprechen, sich nicht weiter nach Osten auszudehnen und damit dem Russen unangenehm auf die Pelle zu rücken, vehement geleugnet wurde.

          • Oliver sagt:

            Ja, genau DAS wollte ich eben auch kommentieren!
            Von wegen alles erfunden von russischer Propaganda, es gäbe keine Belege dafür usw.

            Das ist wirklich ein toller Fund, palina!!!
            Danke für den Link, palina! 🙂

          • palina sagt:

            abspeichern sage ich nur, Filer und Oliver.
            Hatte das auch noch nie in solch einer Deutlichkeit gehört. Dieses Video fand ich bei der “Propagandaschau” unter den Kommentaren.

          • Oliver sagt:

            @palina: Ja, sowohl runter geladen, als auch den Link weiter geschickt an mehrere Leute, und auch an die Nachdenkseiten. Vielleicht übernehmen die es ja in ihre Videohinweise.

        • Eugen sagt:

          Große Klasse palina. Da sieht man wie einige Medien lügen. Auch Gorbatschow hatte von einer solchen Abmachung gesprochen. Aber was gilt hier schon das gesprochene Wort, hier gelten ganz andere “Werte”.

        • Heli sagt:

          Super, Palina! Selbstverständlich abgespeichert.

  9. Karo sagt:

    Ok, Danke erstmal für die Antwort @Blogwart, für meinen doch ziemlich bösartigen Post.

    Dennoch fühle ich mich im falschen Film.
    Können Sie beweisen, dass es in Deutschland eine Gleichschaltung gibt? Indizien?

    Mit der immer weiter voranschreitenden Überwachung gehe ich übrigens mit Ihnen konform. Herr “de Misere” ist kein Demokrat. Die Vorratsdatenspeicherung widerspricht übrigens der UN-Menschenrechtscharta, “Jeder … hat solange als unschuldig zu gelten, bis seine Schuld… nachgewiesen wurde”. Die Vorratsdatenspeicherung macht uns alle zu mutmaßlichen Verbrechern, Terroristen etc…

    Übrigens, blind einem staatlich gelenktem Newsportal wie RT Deutsch zu folgen… Ihr hasst die angebliche “Gleichschaltung” der deutschen Medien, postet aber Links zu RT Deutsch? Wie clever…

    @Hen Dabizi.
    Wie kommst du auf “Selbstzerstörung”? Zu welchem Zweck? Warum sollte sich Deutschland selbst zerstören? Und – wie kann man stolz darauf sein, Deutscher zu sein, wo man doch selbst keinerlei Entscheidungsgewalt darüber hat, in welchem Land man geboren wird? Patriotismus ja. Sobald fremde Nationalitäten geächtet oder gehasst werden, geht es zu weit. /

    @Oliver
    Stichwort “muslimische Kinder – inzestgeschädigt” ist Rassenhass. Damit wird suggeriert, dass alle Muslime Inzest betreiben. Inzest gibt es überall, nicht nur bei Muslimen.

    Wer wegen Krieg, Verfolgung und Terror fliehen muss, hat das Recht, aufgenommen zu werden. Danach auch bitte wieder zurück.

    Übrigens – Frau Merkel sorgt dafür, dass in Afrika Unternehmen gegründet werden – damit die Flüchtlinge dort bleiben! Aber allel hacken auf Frau Merkel rum. Die meisten Menschen sind der Meinung, dass die Fluchtursachen bekämpft werden. Die Bundesregierung tut das, Euch passt das auch nicht.

    • humorlos sagt:

      Karo hier ist der falsche Platz für deine Kindereien. Dein Beitrag hier zeigt das du eigentlich nur trollen willst. Daran ändern auch die angeblich interessierten Fragen auf politischem Grundschulniveau nichts.
      Also bitte bleib hier stiller Leser und verschwende nicht unsere Zeit.

      • Oliver sagt:

        humorlos, danke.
        Ich wollte erst schon auf Karo antworten, aber das Stichwort Troll, das Du erwähntest hat mich dann doch abgehalten davon.
        Du hast das sicherlich richtig eingeschätzt.

        Aber das mit dem Grundschulniveau passt auch…
        …also, ich sende daher eine freundliche Geste an Karo und geb’ sogar ein Getränk aus:
        “Bestellung! Einen Karokaffee bitte für das kleine Karolein, das sich hierher verirrt hat!”

        • Blogwart sagt:

          Seid nicht so barsch! Wie kann jemand das wissen, was wir wissen? In allen Kulturen gab es einen “Senat”, d.h. im Vorgooglezeitalter musst man auf Erfahrungen zurückgreifen, die nicht in Bücher oder Files zur Verfügung stand, sondern in Form einer weichen Fleischmasse, die man Hirn nannte und um so wertvoller war, je mehr Info sie über die Jahre gesammelt hatte. Heute ist das eben überholt.

    • Hen Dabizi sagt:

      “Wie kommst du auf “Selbstzerstörung” Die Frage gebe ich gern zurück. “selbstzerstörerische Unterwürfigkeit” ist wohl etwas anderes. Unterwürfigkeit ist per se selbstzerstörierisch.
      ” Sobald fremde Nationalitäten geächtet oder gehasst werden, geht es zu weit.”
      Wohl wahr, wäre in meiner multinationalen Sippe auch ziemlich unmöglich.

    • osthollandia sagt:

      Liebe Karo,
      es ist schade, dass Sie den Tipp von unserem Blockwart nicht ernst genommen haben und sich nicht über die Gleichschaltung der aktuellen Medien zu erkundigen.

      Es gibt keinen Erlass für die Einheitspresse, was es aber gibt ist eine defakto Einheitspresse. Und das wurde in diesem Blog auch oft thematisiert und ebenfalls wie das funktioniert. Ich verlinke Ihnen hier einen Beitrag der Anstalt vom ZDF: https://www.youtube.com/watch?v=f0_Ow-utmZ8

      Sie sollten auch nicht denken, dass hier blind irgendeinem Nachrichtenportal gefolgt würde. Was aber passiert ist, dass die Nachrichtenportale miteinander verglichen werden. Das heißt, da wird NZZ gelesen, genau wie Tichy und Spiegel und FAZ und TAZ, oder halt die Tagesschau und RT.

      Ich weiß nicht genau wie Sie auf die Idee kommen, dass jeder das Recht hätte, hierher zu kommen, der verfolgt sei, hierzu verweise ich auf §16a GG, nachzulesen hier: https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_16a.html. Wer aus einem sicheren Drittstaat kommt, hat gerade KEIN Recht dazu, steht in Absatz 2.

      Und das Frau Merkel irgendwas gegen Fluchtursachen tut, hätte ich ganz gerne Belegt.

    • Eugen sagt:

      Frau Merkel ist mit verantwortlich für die deutsche Kriegsbeteidigungen an den amerikanischen britischen und französischen Hegemonialkriegen, und damit auch Mitverantwortlich für Elend, Flucht und Vertreibung. Oder glauben Sie etwa das Märchen von den humanitäre Einsätzen der Bundeswehr im Ausland. In dem Fall sind Sie auf dem Blog tatsächlich falsch, da sich hier kritisch mit Propaganda auseinander gesetzt wird.
      Es geht immer um die Sicherung von Rohstoffrecourcen, Macht und deren geostrategischen Absicherung westlichen “Wert”: Money making und das über Leichen.
      Googlen sie mal in welchen Ländern die USA z.Z. interveniert bzw. Miltärstützpunke unterhält. Dann erfährt man viel über Fluchtursachen.

    • Gudrun Enigmayr sagt:

      Werte/r Karo,

      wie Sie da in Ihrer Ansprache vom “Sie” zum “du” und “ihr” übergehen, ist schon schön. Aber wenn Ihnen das hier nicht gefällt – Sie müssen es ja nicht lesen!

      Verwandtenheiraten kritisieren ist Rassenhaß? Wiki: “In der Türkei wird die Häufigkeit von Verwandtenehen auf 20 bis 30 Prozent geschätzt, im Oman liegt sie um das Zwei- bis Dreifache höher.” – Na, dann los – da muß man ja auch nicht so weit herumsuchen und ist dann immer unter sich, die Äcker bleiben zusammen wie vor 200 Jahren. Und die Patentanmeldungen für die Verbesserung von Steinigungsmaschinen ((C)Nuhr) steigen endlich wieder.

      So, Frau Merkel sorgt für etwas? – “Mia doch ejal…”

      • Blogwart sagt:

        Wow, da riss jemanden die Hutschnur, oder?

      • Jeanne sagt:

        Oder hier, in der Taz (gilt dann wohl für eine Gutmenschin als unverdächtig): Es ist keine Seltenheit, dass Verwandte untereinander verheiratet werden. In Westeuropa war die Heirat innerhalb einer Familie noch im 19. Jahrhundert durchaus üblich. Bis heute ist in Deutschland die Ehe zwischen Verwandten dritten Grades – also zwischen Cousin und Cousine – nicht verboten, aber doch eher selten. Am weitesten verbreitet sind Verwandtenehen im Nahen Osten, in Ländern, in denen der Islam praktiziert wird. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des australischen Centre for Comparative Genomics.
        Mehr als die Hälfte der Ehen wird dort innerhalb einer Familie geschlossen. Warum die Tochter einem Fremden geben, wenn diese doch in der Familie bleiben kann? Tabu sind nicht die Beziehungen, tabu sind die daraus eventuell entstehenden Folgen. Ein Genetiker, der nicht namentlich genannt werden will, sagt zynisch: “Oman ist ein Paradies für uns Humangenetiker. Die heiraten dort alle untereinander, es gibt die verrücktesten Krankheiten”.

        • Johannes Streck sagt:

          Werte Jeanne,
          19. Jahrhundert, aber nicht nur, sondern auch noch später. – Als Bub bin ich mit meinen Freunden ab und zu in den Fünfzigern und Sechzigern des letzten Jahrhunderts nicht weit, also nur über einen Bergrücken von vier Kilometern, mit einer Pferdekutsche ins Nachbardorf gefahren.
          Der Unterschied war nur, daß unsere Gehöfte diesseits direkt an einer Eisenbahnlinie zur Provinzhauptstadt lag, während das Nachbardorf am Ende einer wäldlerischen Sackstraße war. Und was habe ich mich als Kind gefürchtet vor den armen Gestalten in meinem Alter, die da in den Gassen an den Hauswänden lehnten!
          Beim Lesen der „Tischgespräche des *Führers*“ habe ich vor 40 Jahren laut gelacht, als diese Oberkappe naiv folgendes äußerte: „Von der Odin- und Wotans-Wald-Vorstellung bin ich geheilt worden dadurch, daß ich eines Tages in den Odenwald kam. In der Rheinebene sahen wir fabelhafte Menschen, im Wald lauter Kretins. Da wurde mir klar: Die germanischen Sieger haben sich in die fruchtbare Ebene gesetzt, während die Ureinwohner sich in das kümmerliche Gebirge zurückzogen.“ Der Rhein war die breite und lange vorindustrielle Wasserbahn, auf der die Menschen sich bewegten, kennen- und liebenlernten sowie vermischten.

    • Ulrich Zischewski sagt:

      ach karo
      zum letzten Absatz
      Zieh dir mal die ZDF ja ZDF Doku “Milch” rein: was sieht du da?
      ich sehe das wir pardon die brüssler Verbrecher genau das gegeteil machen den Afrikanern die Selbstversorgung und die Möglichkeiten der eignen Wirtschaft kaputtmachen
      und das mit den Steuern der Europäer also meiner deiner und der anderen in Europa lebenden.
      ich will wissen wievielt die korrupten Fürsten bekommen haben das diese die Verträge mit den Multis unterschrieben haben die mit unserem geld – nicht ihrem – diese Länder dahin treiben wo sie sind und darüber hinaus

  10. Heli sagt:

    Asylpolitik betrachtet durch eine sauber geputzte Brille!

    Das ganze ist auf deutscher Seite ein parasitäres System, dessen sich zurecht die Neusiedler bedienen. Sie kennen den Slogan: Ich bin doch nicht blöd! Dagegen habe ich nichts einzuwenden. Aber von der Flüchtlingsindustrie sich auch noch irgendwelchen humanitären Scheiss anzuhören, während sie sich an dem locker sitzenden Geld des Staates bedienen, dessen Regierung sich gerade ein neues Volk bastelt, das geht nicht.

    http://www.freiewelt.net/nachricht/die-fluechtlingskrise-wird-angerichtet-von-leuten-die-daran-verdienen-10072919/

    Hier ist nochmal gut aufgedröselt wie die parasitäre Industrie operiert. Vieles wissen wir, aber eben nicht alles.

  11. Karo sagt:

    Völlig unverständlich. Nazis schimpfen über Linke, weil die eine Nazi-Diktatur errichten wollen? Seid ihr wirklich so blind, dass ihr Euer ureigenes Ziel, die Errichtung eines neuen Deutschen Reiches, die Verbrennung von nicht genehmen Büchern, die Vernichtung von Menschen mit anderer Meinung, nicht seht?
    Ihr werft den Linken ein Messer in den Rücken und ruft “Haltet den Dieb”? AfD-Gauland will einen Menschen in Anatolien “entsorgen” und ihr heißt es gut? Ihr tut genau das, was ihr den Linken vorwerft. Die Zeit von 1933-1945 war das dunkelste Gesamtdeutsche Kapitel in der Geschichte – und ich hoffe, dass es sich nicht wiederholt. Egal ob die Nazis behaupten, die neuen Nazis seien Linke Nazis.
    Nazis raus! Wehret den Anfängen!!!!

    • Blogwart sagt:

      Ich versuche mal die Sachebene anzustreben, denn mit ihr und wir ist niemanden geholfen. Damit mal keine Pappkameraden aufgestellt werden:
      1) Der Gauland hat das gleiche gesagt, was der Sprecher der Grünen 1994 Ludger Volmer gesagt hat: “Wir werden den Kanzler jagen.” Nur damals hat sich keiner aufgeregt. Als Allegorie durchaus nicht zu beanstanden. Das gleiche gilt für “Entsorgen”. Wer in der Geschichte der Bundesrepublik schon so alles entsorgt wurde … (Goggle hilft)
      2) In meinem Blog habe ich bislang keinen getroffen, der ein Deutsches Reich (was soll das denn mit dem ureigenen Ziel?) errichten will. Im Gegenteil! Hier will keiner Juden oder sonstige Menschen in den Ofen schieben und auch keine Ukraine, Syrien oder Krim befreien, wie es mittlerweile linke und grüne Bellizisten verlangen. Niemand hat hier bis jetzt nach einem Führer gerufen (das ist nebenbei eines der Kennzeichen für Faschismus), aber es haben sich hier schon sehr viele aufgeregt, dass Frau Merkel führerähnlich regiert, was niemanden gefällt. Der Begriff “Blockparteien” ist genau das, was die Diskutanten hier sehen: Einheitsbrei der gleichgeschalteten Meinung in Presse und Politik. Da ich vermute, dass Sie noch relativ jung sind, empfehle ich mal “Blockparteien” und “Gleichschaltung” zu googeln. Vielleicht wird dann klar, dass genau dieser latente Meinungsterror hier kritisiert wird. Wir wollen, dass keine Bücher verbrennt oder verboten werden. Das sollte man aus meinem leicht satirischen Beitrag Lasst uns ihre Bücher verbrennen schon erkennen. Wer das nicht tut, der sollte sich an leichtere Kost wagen.
      3) Wenn jemand den Alleinvertretungsanspruch für Wahrheit hat, dann sind es z.Z. die, die sich darin gefallen, Personen und Sachen zu zerstören. Ich habe nichts dagegen, wenn Frau Katrin Göring Eckard von ihren Schmetterlingen gewählt werden will, aber ich möchte mir das Recht rausnehmen, das zu denken und zu sagen, was ich für richtig halte. Muss ich gut finden, dass Muslime unseren Staat übernehmen? Muss ich gut finden, dass Deutschland zum unsicheren Land wird, dass China schon eine Einreisewarnung ausspricht? Muss ich gut finden, wenn eine Weltanschauung vorschreibt, Frauen in schwarze Säcke mit Sehschlitzen zu packen? Muss ich gut finden, dass die EU in erster Linie den Konzernen dient? Nicht mal die Abschaffung der Steuerprivilegien innerhalb der EU kriegen die hin. Weshalb soll ein Land, dass sich in der Geschichte gegen den Islam immer gewehrt hat, auf einmal Muslime aufnehmen? Die Völker Europas (das sind mehr als die EU) haben eine Bevormundung durch die Brüsseler Eurokraten einfach satt.

      Es wäre noch einiges mehr zu sagen, aber ich habe zu den meisten Themen ja schon was geschrieben. Wer heute Meinungsfreiheit unterdrückt, der braucht nur IM Victoria zu googeln oder das beste aktuelle Beispiel: Wie Linke den Ken Jebsen behandeln. Wer mit Killerphrasen (Nazi, Verschwörungstheoretiker, Populist, u.ä.) um sich wirft, hat meistens keine Argumente. Wenn jemand dummes Zeug redet, sollte man in der Lage sein, sich argumentativ damit auseinanderzusetzen.

      • Hen Dabizi sagt:

        Lieber Blogwart,
        Dank für deine ruhige Reaktion!
        Ich konnte nicht schreiben, weil ich so einen dicken Hals hatte, dass ich die Tastatur nicht mehr sehen konnte.
        Seid ihr wirklich so blind, dass ihr Euer ureigenes Ziel, die Errichtung eines neuen Deutschen Reiches, die Verbrennung von nicht genehmen Büchern, die Vernichtung von Menschen mit anderer Meinung, nicht seht?
        Ne, die untere Tastenreihe verschwindet schon wieder. 😪

        • Oliver sagt:

          “Ich konnte nicht schreiben, weil ich so einen dicken Hals hatte, dass ich die Tastatur nicht mehr sehen konnte.”

          L O L

      • alte Frau sagt:

        Danke lieber blogwart. Ich sehe hier auch keine Nazis oder Führer. Nur weil wir hier unsere Meinung sagen, unsere Bedenken äußern, sind wir nicht rechts (um im Schema zu bleiben).
        Gestern gute Sendung über das Versagen des Rechtsstaates betreffs Anis Amri. Glaube im ZDF. Bittere Realität. Und die Politik lernt nichts draus. Die Razzia gegen den Mob beim G20 in Hamburg wurde wohl verpfiffen. Die Ermittler worden mancherorts schon erwartet. Auf ntv gelesen.
        Hier ein Link aus dem Cicero mit dem Schweizer Hr. Meyer

        https://youtu.be/d0YKOabHwD0.

        Die Anstalt war gestern sehr nah dran an der Wirklichkeit beim Pflegenotstand. Kann ich so bestätigen. Sehenswert. An den Zuständigen ändert auch die Gemeinnützigkeit nichts. Diese Einrichtungen sind auch nur gemein und nützlich. Aber wenn Geldgeber und Aufsicht im gleichen Haus ansässig sind, wie in Sachsen, was soll da andres rauskommen.

        • Oliver sagt:

          Hallo alte Frau, interessantes Interview.
          Das Feind- statt Gegnerdenken sehe ich aber nicht wie der Meyer auf der Seite der “Rechtspopulisten” (falls er hiermit die AfD meint), sondern eher bei den Pseudolinken, Merkel-Lakaien und Antifanten.

          • Hen Dabizi sagt:

            Ne, ist doch schon zum gesamtgesellschaftlichen Verhalten geworden. Nur die denkende “Mitte” möchte sich keinem oktroyierten Feindbild unterordnen.
            Wer ein Feindbild bedient ist ein “Populist” im aller negativsten Wortsinne.

      • Heli sagt:

        Diese Antwort ist große Klasse!

        Da verkneife ich mir meinen Senf, um sie nicht zu verwässern.

      • alte Frau sagt:

        https://www.cicero.de/innenpolitik/Muslime-Anzahl-Deutschland-Europa-Studie-Pew-Research

        Der Cicero sollte ja unverdächtig sein.
        Ähnliche Zahlen habe ich bei der Veranstaltung von Friedrich & Weik gehört.

        • Blogwart sagt:

          Sogar die höhere Zahl halte ich für stark untertrieben. Wir haben bereits jetzt 5-6 % Muslime und ohne Immigration sorgt allein die hohe Fertilitätsrate (Karnickelfaktor) für höheren Anteil.

      • Blogwart sagt:

        Nachtrag: Dieser Kommentar von Ken Jebsen bringt es auf den Punkt.

        • palina sagt:

          ganz genau. Deshalb bekommt er schon lange von mir per Dauerauftrag einen Obulus.
          Zu Weihnachten verschenke ich auch wieder ein Abo von Free21. Kostet 60 Euro im Jahr und erscheint alle 2 Monate. Es werden immer 10 Hefte kostenlos mitgeliefert, die ich dann verteile.
          Beim Friseur, bei der Bank, bei Bekannten, die kein Internet haben. Beim Arzt, im Krankenhaus, an der Tankstelle usw. Sozusagen Guerilla-Marketing.
          Nur mal so als Tipp.
          http://www.free21abo.de/

    • Eugen sagt:

      Nazis gibt es hier auf dem Block nicht, eher ehemalige SPD Wähler.

      Nazis raus, oder meinen Sie alle raus die Sie für Nazis halten.

      Was schwebt Ihnen denn so vor— Anatolien?
      Oder doch lieber ein sibirisches Arbeitslager?
      oder gleich erschießen?

  12. Heli sagt:

    Während das Reich der Mitte immer mehr zu einer echten Könnermacht wird, verliert Europa seine Mitte und deklassiert sich auf allen Ebenen:

    Die verlorene Mitte
    VON DAVID ENGELS am 4. Dezember 2017
    https://www.cicero.de/aussenpolitik/unruhen-bruessel-polizei-migranten
    Ein sehr lesenswerter Artikel!

  13. Ulrich Christoph sagt:

    Lieber Altermann,
    erstmal Dank und Anerkennung für Ihre wichtigen Zeilen zu Frau Zhang Danhong, deren öffentlicher Nasenstüber für Herrn di Lorenzo meinen herzlichen Beifall findet; im Zeitalter der R…, nein! es heißt wohl Geschlechtertrennung (der exakte Terminus ist mir gerade entfallen), ist es nicht ganz falsch, die Long-Distance-Chancellorette als Baizuo zu bezeichnen, wie es DIE WELT kolportiert hat, es ist allerdings unpräzise.
    Die Pekinger Global Times bezeichnete the most powerful woman in the world im Mai vergangenen Jahres – (ihre größte Tat erregte damals noch globales Mißvergnügen und verständnisloses Grinsen) – als shengmu (圣母), um ihre alternativlos verheerende Irrealpolitik gebührend zu würdigen. Shengmu bedeutet in etwa “Heilige Mutter”.
    Ehre wem Ehre gebührt.

  14. peteristboese sagt:

    >Meine Frage: Weshalb hört bei den Frauen die Menstruation mit ca. 50 auf?<
    Weil Sie das Blut für die Krampfadern brauchen!
    #duckundwech#

    • Argus sagt:

      Und warum haben Männer Krampfadern auch ohne Menstruation? Das nebenbei.
      Danke, lieber Altermann, wieder für den treffenden Beitrag! Jetzt bin ich ein Fan von Frau Zhang Danhong. Sie besitzt fast den gleichen Humor wie Du (Bsp. über Sexismus). Ja so sieht es mit der Freiheit der Meinung aus, wenn sie von der herrschenden abweicht. Eine kleine Richtigstellung hätte ich noch an Frau Zhang zu richten: ” vor 60 Jahren keine Frau in Deutschland ein eigenes Konto eröffnen oder ohne die Genehmigung ihres Mannes arbeiten gehen durfte” Das betraf Westdeutschland! In der DDR wurde mit ihrer Gründung am 7.Oktober 1949 (1/2 Jahr nach der BRD) die Gleichberechtigung von Mann und Frau festgeschrieben. Kein Mann konnte seiner Frau irgendetwas vorschreiben.

  15. Heli sagt:

    Baizuos , White Left oder schlicht und ergreifend nur herzensgut, voll Antinazi?

    Wieviele schwer Kranke gibt es auf der Welt? Wieviele Länger-Hierlebende müssen dafür aufkommen, um einen Einzigen zu therapieren? Wieviele sitzen auf gepackten Koffern, weil durch Smartphone alle Welt in Echtzeit informiert wird?

    https://www.youtube.com/watch?v=fvtttbvsVvQ&feature=youtu.be

    Hoffentlich bleiben wir wenigstens gesund, damit wir dieses Gesundheitssystem nicht auch noch strapazieren!

  16. frank sagt:

    Die chinesische Community (Internetplattform zur Kommunikation) ist bereits entsetzt über die Zustände in D-land.
    Es werden AFD Postings geteilt, die Krönung war der hinterhältige Missbrauch und Mord an der Studentin in Dessau, Yangjie Li!

    https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/dessau/aussage-beim-mordprozess-dessau-100.html

    Mir hat in China 8 Jahre lang keiner ein Leid zugefügt, sie haben meinen Sohn das Licht der Welt erblicken lassen, ich muss ihn warnen vor D-land !

    • Hen Dabizi sagt:

      Gerade hat mir meine Frau (zurzeit in Südchina bei ihrer Mutter) ähnliches berichtet. Eine Freundin wollte eine der “typischen” Europatouren machen. Von Deutschland und Frankreich wurde ihr abgeraten. Zu gefährlich. Na toll!

  17. Uwe sagt:

    Lieber altermann,
    auch von mir wieder ein großes Lob für diesen Beitrag. Die verlinkten Artikel von Frau Zhang Danhong waren sehr lesenswert für mich.
    Was ich nicht verstehe: Diejenigen, die den Zugang zu einem Parteitag blockieren, handeln unrechtmäßig. Genau wie diejenigen, die einen genehmigten Demonstrationszug der Identitären blockieren. Mir will nicht in den Kopf, dass es offenbar eine Gruppierung gibt, die sich über das geltende Recht stellt und gegen die die Staatsgewalt, die die einzige Gewalt im Staate sein sollte, nichts unternimmt.

  18. Oliver sagt:

    “Die Störer des gesetzlich vorgeschriebenen AfD-Parteitages beschweren sich, dass die Temperatur des Wassers im Wasserwerfer nicht zur Jahreszeit passt.”

    Die Polizei demnächst mit Schneekanone. 🙂

    • Milu sagt:

      Oder doch vielleicht lieber mit Flammenwerfer!

    • osthollandia sagt:

      Ich finde das gut. Bei den Temperaturen hätten sich die Antifanten doch tatsächlich einen Schnupfen holen können. Nicht auszudenken, was die Mutti dazu gesagt hätte! Wir brauchen unbedingt mehr unbedenkliche Demo-Auflösungen und schlage daher vor, ein Bällebad vor jedem AfD-Parteitag aufzubauen. Dann kann die Polizei endlich mit Wattebällchen werfen.

      • Antipas sagt:

        Für einen guten Zweck z.B. den Parteitag um halben Tag verschieben, Demonstranten also erfolgreich blockieren lassen, dann polizeilich einkesseln, Personalien, Anzeige wegen Nötigung und Einsatzkosten auf die Demonstranten aufteilen…in der Ruhe liegt die Kraft.
        Ich verstehe nicht, weshalb sich die Polizei prügeln müsste.

        • Hen Dabizi sagt:

          Weil sie keinen Bock mehr haben für ein paar Kröten sich von Randalierern und Kriminellen vorführen zu lassen. Und das ist auch gut so!

          • Heli sagt:

            Ich hätte für Dienst nach Vorschrift inzwischen auch Verständnis.

            Wir werden immer mehr zu einer Fake-Gesellschaft, mit einem Gemisch aus Fake- und Real-Problemen. Lohnt es sich, sich dafür zu opfern? Nee!

            Ähnliches gilt für Lehrer. Immer schön langsam und rechtzeitig in Deckung gehen, oder gesund krank sein, um gesund zu bleiben.

            Wer soll sich in Plemplemistan noch für irgendwas einsetzen? Höchstens krankhaft Gute!

  19. Oliver sagt:

    Fluchtursachen?

    Blick in die Geschichte: Wie Angela Merkel für den Irak-Krieg geworben hat
    https://deutsch.rt.com/inland/39556-blick-in-geschichte-wie-angela/

    • Eugen sagt:

      Tolles Dokument,
      ja so ist das mit den Werteverteidigern, Weltenrettern Leichen pflastern Ihren Weg.

      Das sie ausgerechnet die Bergpredigt für Kriegswerbung heranzieht, ist schon pervers.
      Damals war aber Schröder an der Macht und der gehörte zum alten Europa der Unwilligen. Ein Verdienst was ich Ihm heute noch hoch anrechne, Deutschland aus dem 2. Irakkrieg heraus gehalten zu haben.

      • Argus sagt:

        Nanana! Aber in Jugoslawien hat er flugs mitgebombt wegen “Auschwitz” seines Außen-Fischers und des “Hufeisenplans” von Scharping

  20. Heli sagt:

    Ist das wieder ein toller Beitrag.
    Lieber Blogwart, dieser Blog fungiert als Safe Space im Irrenhaus.

    Es dauert ja , bis man die Links durchgearbeitet hat. Aber hinterher staune ich doch, was mir ohne Deine Arbeit alles duch die Lappen gegangen wäre.

    Besonders genossen habe ich die gescheite Zhang Danhong. Was bin ich dankbar, von gescheiten Frauen zu erfahren, egal von wo sie herkommen. Bin ich doch davon überzeugt, dass die von ihrer Biologie befreiten , sich neu konstruierenden Frauen, schwere Konstruktionsfehler gemacht haben. Glaubten sie doch, die Menstruation abgeschafft zu haben, um dann in blutendem Sportdress stolz auf dem Siegertreppchen, dieses schnell zu Blut-Kunst umzudefinieren, statt Konstruktionsfehler zuzugeben. Weibliche Taqiya!

    Herta Müller sagt gegen Geld grad alles. ZDF-Kampagne gegen Putin war vom Sender mit großzügigen Honoraren ausgestattet, wie der Anna Thalbach aus Versehen aus dem Mund gefallen ist. Upps! Ich habe nur ein Buch von Herta Müller gelesen und empfand dies als Un-Literatur, die eher krank macht. Ähnlich wie die “Blutkunst”.

    Widerstandsgesten ohne Risiko sind nichts als geltungssüchtig! sagt Stefan Zweig.

    Was steht bei Klonovsky heute?
    Zitat eines seiner Leser, der für Chinesen deutsche High-Tech-Firmen zum Aufkaufen sucht:
    ‘Den Chinesen unsere Firmen – den Arabern unsere Frauen’

    Der Leser erfüllt den 1. Teil, die Bundesregierung den 2. Teil mit überwältigender Unterstützung der meisten Regiererinnen.

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/710-4-dezember-2017

    • Blogwart sagt:

      .. und wieder ein neues Wort gelernt: Hippiestaatshaushalt

    • Oliver sagt:

      Blut-Kunst auf dem Siegertreppchen, was habe ich gelacht, Heli. 🙂
      Ist das nur Ironie, oder gab es da tatsächlich ein passendes Ereignis?

      • Heli sagt:

        Oliver, goggel mal nach FreeBleeding, Kiran Gandhi und London Marathon 2015.

        Dass sie es während des ganzen Marathons laufen ließ, sichtbar, war ein Statement gegen Sexismus, Chauvinismus, denn Menstruation wurde ja von Männern erfunden, um Frauen zu unterdrücken, oder so ähnlich. Also von westlichen Männern, denn südländisch Aussehende vergöttern ja FreeBleederinnen , oder so ähnlich.

        ” Anhängerinnen der “Free Bleeding”-Bewegung sind der Meinung, dass Männer Binden und Tampons erfunden haben, um Frauen zu unterdrücken und die “unappetitliche” Blutung zu verstecken. Extreme Aktivistinnen sprechen sogar davon, dass Männer sie mit den Tampons vergewaltigten. ”

        Deshalb kann ich mich für Frauen wie die Chinesin Zhan Danhong richtig begeistern. Hoffentlich sorgt die dafür, dass ihre Gene im Pool bleiben.

        • osthollandia sagt:

          Apropros FreeBleeding, kennst Du den schon?
          Triggerwarnung: nichts für schwache Nerven!
          https://noizz.de/kultur/hier-fahrt-ein-tampon-graffiti-durch-deutschland/0ehc5fb, abgerufen am 04.12.2017

          • Heli sagt:

            Osthollandia, aufmerksame Frauen haben festgestellt , dass die schnittigen Züge einem Tampon nicht unähnlich sind. Fahren sie dann durch ein Tunnel ist das wie Einfahrt in eine V….a. Somit ist das Ganze schon wieder chauvinistisch-sexistischer Schweinekram . Damit die lieben Mitschwestern den Tamponvergleich auch kapieren, musste man ihn aufgesprühen. Sind ja nicht alle Schnellmerker.

            Ab morgen kommt ein Aufschrei :#ICE/withoutmeyoubloodybastards

            Auch Politikerinnen und ihre verweiblichten männlichen Kollegen wollen das Zugfahren aus dem gleichen Grund einstellen. Denn Zugfahren ist ab jetzt nur noch mit entsprechenden Fantasien verbunden.

        • Oliver sagt:

          Freebleeding? Au weia!
          Das ist die andere Seite von Ganze-Frau-in-Burka hüllen.

          Man sollte Burkabefürworter und Freebleederinnen mal in eine Arena pferchen… bin mal gespannt auf das Duell.
          Wo doch Stierkampf Tierquälerei ist, so lasset uns die Kämpfe unter Menschen (äääh Idioten) austragen…

          • osthollandia sagt:

            Banause. Das ist feministische Kunst! Die machen praktisch alles rund um Körperfunktionen zur Kunst. Und weil Kunst von können kommt…

            Hier ein Bericht von Premium Magazin Bento (Jugendableger Spiegel) über eine phantastische Ausstellung in Stockholm: http://www.bento.de/gefuehle/stockholm-diese-bilder-zeigen-menstruierende-frauen-ist-das-okay-1822465/, abgerufen am 05.12.2017

            Ist das jetzt eigentlich das Stockholm-Syndrom?

          • Heli sagt:

            osthollandia sagt:
            5. Dezember 2017 um 8:00

            Hab über die Stockholmer Blutkunst meditiert und bin zu dem Ergebnis gekommen: Nix Stockholm-Syndrom, sondern Wegweiser. Für importierte Männer, die keine Ahnung von weiblicher “Konstruktion” haben, mangels heimischem Praktikum, soll das praktisch die Pforte ins Himmelreich markieren.

            Die Schwedinnen sind auf ihrem Integrationspfad nur bis zu “Welcome home in paradise!” gekommen. Es war ihnen schlicht unmöglich, diesen Gruß in allen benötigten Sprachen zu lernen, so dass immer wieder ein paar Ausgegrenzte furchtbar böse wurden ob der Missachtung. Als einer dann in seinem berechtigten Zorn Ohren – und Nasenlöcher malträtiert hat, entschlossen sie sich ,lösungsorientiert den Weg über die Kunst zu wählen.

            Solch geniale Lösungen schreien gerade danach, Frauen zu “Leaderinnen” zu machen, denn sie tragen alle Befriedungswerkzeuge on body stets bei sich.

            Damit ergänzen wir Blogwarts Artikel um Asylpolitik aus schwedischer Sicht und kommen zurück auf den Pfad der Kommentartugend, die heißt: Beim Thema bleiben!

          • Blogwart sagt:

            Machtwort: Genug menstruiert! Meine Frage: Weshalb hört bei den Frauen die Menstruation mit ca. 50 auf?

          • Oliver sagt:

            @Osthollandia…
            tut mir leid, ja ich bin ein Kunstbanause 🙂
            Ich habe es eher mit Technik, nicht so mit Kunst.

            Habe ich jetzt irgendwem seine künstlerischen Gefühle verletzt und muß demnächst mit “sie werden – noch lebend – zu Kunst verarbeitet!”-Attentatsdrohungen rechnen?

            Btw: Kommt Kunst nicht von künstlich?!

    • Oliver sagt:

      Heli, bei Klonovsky stand:
      “Es kommt ja noch der Inzest dazu. Meine Nichte ist Logopädin in Berlin-Neukölln. Die muslimischen Kinder sind ihre Hauptklientel, da durch Inzest geschädigt.”

      …lass das mal nicht den Schäuble hören 😉

      • Roland K. sagt:

        “Weshalb hört bei den Frauen die “Men”struation….”
        Wie bereits am Wortstamm “men=MÄNNER” erkennbar, ist auch die Monatsblutung eine der perfiden Erfindungen unterdrückender Männer zum Behufe der Erzeugung unguter oder gar “Schuld”-Gefühle bei den absolut unschuldigen Frauen!

        Haben Tiere so was auch? Nein! DAS IST DER BEWEIS!
        Dient alles nur der Unterdrückung und gehört deshalb ersatzlos abgeschafft!

        Wir veranstalten regelmässig (!!) Demos gegen die Monatsblutung – bitte alle mitmachen!

    • Filer sagt:

      So ist es, liebe Heli:” Es dauert ja , bis man die Links durchgearbeitet hat. Aber hinterher staune ich doch, was mir ohne Deine Arbeit alles duch die Lappen gegangen wäre. … Besonders genossen habe ich die gescheite Zhang Danhong.”

      Mit der Lektüre der Artikel der (wirklich) gescheiten Frau Zhang bin ich immer noch beschäftigt 🙂 Herrlich, den Spiegel vorgehalten zu bekommen- aus der Perspektive einer Chinesin, die deutsch denkt und mittlerweile fühlt. Hier sehr gut beschrieben:
      http://www.dw.com/de/mein-deutschland-die-obergrenze-eine-typisch-deutsche-debatte/a-40913021
      und
      http://www.dw.com/de/mein-deutschland-vom-schmatzen-und-schn%C3%A4uzen/a-19413766
      Gut, dass sie hier, in dem “kleinen Bauchladen”, Asyl bekommen würde.

  21. Hen Dabizi sagt:

    Aber unsere “Meinungsfreiheit” ist viel freier als die chinesische! Nur China steht zu dem was es tut. Ist auch nicht immer super, aber ehrlich. Unser Lügenregime kann da was lernen, will es aber nicht.
    Wir arbeiten lieber an an einer Nachfolgeorganisation der schönen, tradierten deutschen Spitzelorganisationen samt Eingreiftruppen. Dient natürlich der “freiheitlich-demokratischen” Grundordnung.
    Wer das immer noch glaubt, hat es nicht besser verdient.
    Viele Chinesen glauben an “Mìngyùn(命运)“. Unser Schicksal scheint eben die selbstzerstörerische Unterwürfigkeit zu sein. Kann man nichts machen …

Kommentare sind geschlossen.