“Lesen was gesund macht” – ohne Apothekenrundschau

Die großen Google-Dominatoren sind ja der LOCUS und die WELT. Wenn man die Artikel aufmacht, fliegen erst die Popp-Abbs durch die Gegend und irgendeine bescheuerte Werbung, die auf die geistige Qual_ität der Leser schließen lässt, dröhnt los und man findet oft nicht den Knopf, um den Müll zum Verstummen zu bringen. Beim SPIEGEL ist es noch nicht ganz so schlimm, aber das kann nur noch eine Frage der Zeit sein. Dann liest man überall den gleichen Mist – unreflektiert – aus den gleichen Tickermeldungen von dpa bis REUTERS. Dahinter stehen – etwas verdeckt – die Einflüsterer, die mittlerweile die Planstellen der einstigen Journalisten eingenommen haben. Auch gibt es diese seltsamen NGO’s (wie lange kennt Ihr eigentlich diesen Ausdruck?), die staatliche Gelder verbrennen dürfen. Zum Dank berichten sie dann, wie es das Herrchen will. In der mehr als berechtigten Kritik steht die Amadeu Antonio Stiftung, mit der Ex-Stasi-Agentin IM Victoria an der Spitze. Ein gewisser Justizminister hat maaslos an diese Stiftung staatliche Aufgaben outgesourced. Andere Läden, wie Atlantikbrücke, haben eigene Nachrichtenkleber in ihren Reihen, die schon dafür sorgen, dass “ordentlich” berichtet wird und seriös klingt Stiftung Wissenschaft und Politik, die immer gerne genommen wird, um das eigene Weltbild zu untermauern. Die Mitglieder sind schon Garant dafür, dass nicht zu systemkritisch gedacht wird (Wess’ Brot…).

Wie informiert sich ein alter Mann?

Einen guten Überblick über Off-Mainstream liefert Net News Express und ähnliche Nachrichtensammler, wie blognetnewsamticker.de, News Locker oder Journal Alternative Medien.

Die Nachdenkseiten sind ja bekannt.

Gerne lese ich Tichys Einblick mit dem Nachwuchstalent Anabel Schunke und dem Lachgaranten Stephan Paetow. Erfreut hat mich heute Klaus-Jürgen Gadamer. Er hat berichtet, dass das Selbsterlebte mit dem Fernsehberichten nicht viel zu tun hat. Große Zustimmung des altenmannes. Die Autoren um Tichy sind fast alle gut (Ausnahme: z.B. Rafael Seligmann, den brauch ich nicht. Wer “friedens-verwöhnt” als Negativeigenschaft bezeichnet, der hat sie nicht alle). Diesen Leuten wünsche ich einen Urlaub in Aleppo.

Geistige Anstrengungen – quasi  Gehirnjogging – verspricht der Michael Klein von den sciencefiles. Die Wahl der Waffen hängt ab vom Gegner: Zwischen Hellebarde und Skalpell.

Feinste Wortwahl garantiert der Ästhet alter Schule: Michael Klonovsky. Sein Tagebuch ist Pflicht.

Juwelen kann man bei der Achse des Guten finden. Heute hat mich die Dosis Moralin entzückt – und zum Beitragstitel inspiriert.

Dankbar bin ich für den Hinweis von Ansgar Neuhof, dass im November dieses Jahres wieder eine Rechtsextremismus-Studie auf Steuerzahlerkosten mit dem Titel „Gespaltene Mitte – feindselige Zustände“, herausgegeben von der Friedrich-Ebert-Stiftung der SPD und erstellt von Andreas Zick, dem Stiftungsratsvorsitzenden der Amadeu Antonio Stiftung, auf den Markt kommt. Diese (zu erwartende) Junk-Studie dürfte bei mir – und nicht nur bei mir – Thema werden.

Trockene Analysen verspricht der Danisch. Da lohnt es sich auch, ab und zu mal reinzulesen.

Bei der Hitze habe ich bestimmt viele vergessen. Die baue ich nachträglich ein, dann entsteht eine Leseliste für die noch nicht so bekloppten Michels und Michelinen. Genießt die Hitze, für die kalten Duschen sorgen andere!

Dieser Beitrag wurde unter Qualitätspresse abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

71 Kommentare zu “Lesen was gesund macht” – ohne Apothekenrundschau

  1. Peter Schwarz sagt:

    Sehr geehrter Alter Mann,
    erstmal Danke für die Menge Arbeit, es ist zwar letztlich alles umsonst, aber erst am Ende des Universums, vorher lohnt sich die Arbeit immer!
    Viele gute Hinweise, Informationen und Links, von gelegentlichen
    Abtörner (ich bin nicht so der Fan allzu prolliger Sprache, das geht immer auch anders, Schwamm drüber, es gibt Menschen, die können nicht anders…) abgesehen eine interessante Seite.
    Kleiner Hinweis: immer wieder mal lohnend ist cashkurs.com, wegen der gut übersetzten Beiträge nicht zu unterschätzender (Ex)Politiker. Nicht alles dort ist kostenpflichtig! Hier habe ich erstmals die Willy Wimmer Herzblut-Artikel entdeckt, fast alles von ihm ist freigeschaltet, den Vogel schiesst derzeit allerdings Dr. Roberts ab, dessen Weltuntergangs-Prophezeiung einem Schauder verpasst.
    Sollte durchaus verbreitet werden, hier der Link:
    http://www.cashkurs.com/kategorie/wirtschaftsfacts/beitrag/trump-vs-hillary-eine-aufrechnung/

    Freundlichen Gruß

    Hugo Fôrell

  2. Mifab sagt:

    “Jetzt schreibt mir ein – mir durchaus wohlgesonnener – Freund folgende Zeilen:
    Der Glaube an die eigene Integrität,ist bereits der Verlust derobjektivenWahrnehmung!Wieso habe ich das Gefühl, dass
    Dein Bemühen SINNLOS ist?
    Du glaubst tatsächlich daran, dass Dein Bemühen etwas auf dieser Welt verändert?
    M.E. hat es nur einen Zweck, nämlich den Zweck, dass Du meinst, etwas Wertvolles
    getan zu haben – ich werde immer mehr zum Misanthrop – weil ALLES auf dieser Welt verlogen ist !!!
    Ich wünsche Dir weiter gutes Gelingen, damit Deine Träume wahr werden tongue-out
    Du kannst recherchieren wie Du willst – Dein Bemühen ist das Bemühen von Sisyphus – man bemüht sich – erreicht jedoch nichts!… es zeigt jedoch, das Du über einen starken Glauben verfügst, nämlich den Glauben, an Dich selbst – wohl dem,der über so einen Glauben verfügt! wink”
    Eine freundliche Nachricht, von einem der aufgegeben hat; verständlich.
    “Wir” können gar nichts tun, haben keine Einfluss … usw. ”
    Alles was uns umgibt, jedes Gesetzt, jedes Gebäude, ja sogar der gesamte Wald und die sog. Flur sind Menschen gemacht, also von “Uns”.
    Also bewirkt auch dieser Blog etwas, wieso auch nicht ?
    Jeder auf seine Weise !
    Gruß
    Mifab

  3. Milu sagt:

    Kann ja sein, dass ich es übersehen habe, aber es fehlt mir bei
    der Aufzählung Uli Gellermanns http://www.rationalgalerie.de/

  4. gabriela sagt:

    Der neue Wahnsinn.

    http://www.youtube.com/watch?v=bRD2f-mjyNE

    Ich fasse es einfach nicht, was bei uns passiert. Nur Verrückte, können den jetzigen Zustand noch als normal empfinden.

    http://www.youtube.com/watch?v=Fn573t30DqY

  5. Heidi Preiss sagt:

    Auch wenn von Wisnewski:

    https://www.youtube.com/watch?v=V–TdxLSjKM

    Tja, so ist das derzeit.

  6. Hen Dabizi sagt:

    Etwas OT, aber sooo schön.
    Am Tag der offenen Tür 2016 der Bundesregierung ist (/sind Käpt’n Blaubär und) Hein Blöd im Ministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. (OT rbb Inforadio)
    Na und, ist das nicht immer so?
    😉

    • Nachdenker sagt:

      Da hat sich die Muppet Show wohl Gäste eingeladen.

    • Heidi Preiss sagt:

      Du musst bedenken, in der regulären Zeit sind die wahrscheinlich damit beschäftigt, die neue Creation von Montblanc-Kugelschreibern und versilberten Tintenfäßchen zu begutachten, ob die auch gut genug für diese Parasiten ist und natürlich müssen die 70.000 Euro für solchen Schmus erhalten bleiben; bitte keinen Cent weniger. Das sind sie sich doch wert, wenn auch nicht uns.

  7. Heidi Preiss sagt:

    Zu dem hier schon aufgeführten Lesestoff gehört zu meinen Favoriten noch
    – Luftpost
    Netzfrauen
    Krisenblick (hat gute Links)
    Hinter den Kulissen.

    Nichtsdestotrotz handhabe ich es so – egal bei welchem Thema – verschiedene Veröffentlichungen gegeneinander abzuwägen; die endgültige Meinungsbildung obliegt doch jedem selbst.

    • Heidi Preiss sagt:

      Fällt mir gerade noch ein. Ich hoffe doch, dass Ihr alle die open Petition “Staatliche Förderung der Amadeu-Antonio-Stiftung stoppen” unterschrieben habt.

      • Blogwart sagt:

        Claro que si

      • Heidi Preiss sagt:

        Das muss ich noch loswerden. Wie kommt eine Schwesig dazu, an diese dubiose Stiftung 6,2 Mio von 2008 – 2014 zu zahlen? Auch die gehört in die Wüste geschickt. Man kann es kaum noch fassen.
        (wurde auf Eigentümlich frei veröffentlicht).

        Familienministerium – das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen; dieses ganze Gesocks ist an Widerlichkeit nicht mehr zu überbieten. Ich werde immer wütender.

    • Filer sagt:

      Heidi, die aufgezählten Seiten sind genau auch meine- nicht regelmäßig, aber zu bestimmten Themen finde ich sie sehr hilfreich.
      Gestern Abend habe ich mir noch 2 h Daniele Ganser angehört (“Verdeckte Kriegsführung” und Michael Lüders mit einem Vortrag zu “Wer den Wind sät”). Sehr spannend, da brauche ich kein Fernsehen.

      • Heidi Preiss sagt:

        Filer, die Vorträge habe ich mir auch schon zu Brust geführt.
        Es ist doch so, alles kann man nicht lesen und hören. Ich denke, dafür hat jeder seine speziellen Seiten. Daniele Ganser ist m.M. nach hervorragend; eben deshalb darf er ja auch an bestimmten Unis hier bei uns seine Vorträge nicht mehr halten. War das letztens nicht in Bielefeld, wo man ihn rausbugsiert hat???

        • Heli sagt:

          Wir sollten mal eine Liste zusammenstellen, wer alles seinen Job verlor, weil er nicht über die ,in diesem Land notwendige, Feigheit verfügte, bzw. nicht genug Deutschlandhass aufbringen konnte. Ich schreibe “er”, wie mir in meiner ungegenderten Schreibweise erst jetzt auffällt. Fällt jemandem eine “sie ” ein? Eher nicht, denn die besitzen rechtzeitig die richtige Feigheit und den “Mut” , sie im richtigen Moment anzuwenden.

          Nee, nicht ganz: Schunke, Röhl,Lengsfeld,Bestek,Kelle, Eussner, Alexandra Baader und bestimmt noch etliche andere gut Geerdete sind alles andere als feige.

          • Heidi Preiss sagt:

            Da hast Du mal wieder eine Idee gehabt.

            Kennst Du das:

            “Wir stellen unseren eigenen Trupp zusammen und schicken den Mob dann auf euch rauf. Die Bullenhelme – sie sollen fliegen. Eure Knüppel kriegt ihr in die Fresse rein und danach schicken wir euch nach Bayern, denn die Ostsee soll frei von Bullen sein.”
            Wer meinst Du wohl klatschte hierzu Beifall und äußerte sich wörtlich: “Tolles Zeichen gegen Fremdenhass und Rassismus. Danke.
            Richtig, der “Herr” Maaslos.
            Amtsenthebung müsste hier greifen zumindest aber eine fette Strafe wegen Verhetzung. Ein wirklich feiner “Justizminister”, den wir uns leisten.

          • Blogwart sagt:

            Der Mann würde – hätten wir eine ordentliche Demokratie – keinen Tag länger mehr Justizminister sein.
            Was sagt den die Polizeigewerkschaft? Was sagt die Opposition? Genau: Nichts, weil das ja auch das Credo der Oppositionsparteien widerspiegelt!
            Welcum in der Idiotokratie 😉

        • Filer sagt:

          Von Bielefeld habe ich nichts gefunden, Heidi. Aber von Freising , hier haben die A…- Löcher der Antifa wieder ganze „Arbeit“ geleistet!
          Es geht aber auch anders: hier ist zu lesen, dass die Uni in Witten trotz Gegenproteste auf dem Vortrag Gansers bestanden hat (die Intention dabei: „…die Studierenden möglichst nicht zu belehren, sondern sie zu ermutigen, ihren eigenen Augen, ihren eigenen Einsichten zu vertrauen, so dass sie zu eigenen Lösungen, eigenen Ideen durchdringen können und sich nicht einem Kollektiv, einer Autorität unterwerfen müssen.“)!!!

  8. Susi Sorglos sagt:

    Ich würde für die Leseliste noch die Propagandaschau nennen.
    Der Ton ist manchmal, nun ja, sehr direkt…aber die Inhalte gut recherchiert und analysiert.

    • Blogwart sagt:

      Die propagandaschau ist unter meinen Links gespeichert. Meine Einschätzung findest Du auch dort.

      • Susi Sorglos sagt:

        Was ist denn eine “eine Seite der Gegenpropaganda”?

        Dass die Seite kein Impressum hat, ist ja wohl nachvollziehbar.
        Geheimdienste hätten ganz sicher ein Impressum erstellt, das ist ja nun deren leichteste Übung 😉

        • Blogwart sagt:

          Wir haben die Westpropaganda und die gegen unsere Propaganda arbeiten, das ist die Gegenpropaganda. So einfach ist das. Siehe auch: http://www.altermannblog.de/zdf-mit-propaganda-auf-du-und-du/

          • H.Ott sagt:

            Wird man nicht zwangsläufig zum “Gegenpropagandisten”, weil die hirnlose westliche Propaganda erstens Putin und nebenbei auch ganz Russland für alles Unglück dieser Welt verantwortlich macht?
            Deshalb halte ich diese Kritik an der “Propagandaschau” (meistens) für überflüssig.

            Wenn allerdings die offensichtliche Sympathie für die AFD – dort wie hier – auch als “Gegenpropaganda” anerkannt wird, dann geht beides in Ordnung.
            (Wie nennt man diese Propaganda? Dunkelgelbe?)

            Und dann auch noch die Broderachse …, ich brauche frische Luft.

  9. Heli sagt:

    Zur Gesunderhaltung, ganz ohne Apotheke, eine gerade gelesene Weisheit:

    “Toleranz und Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft.”
    Aristoteles

    Filer, für Deine Zitatensammlung!

  10. Filer sagt:

    Wer hier liest, dem sind die genannten Alternativ- Medien garantiert ein tägliches liebgewordenes Ritual, wie mir. Achse, Tichy, W. Kreutzer, Rott & Meyer (vor allem, wenn Frank Meyer schreibt- wie hier z. B. und mit Verlinkung auf Net News Express Feed), Danisch sowieso, Klonovsky, ab und zu Nicolaus Fest mit vielen klugen Gedanken, gern mal qpress (Satire pur), Ken FM ab und zu, genauso wie ab und zu die NachDenkseiten. Jeder hat seine persönlichen Präferenzen. Oder der Postillion, der für mich manchmal sehr albern, aber oft auch ätzend sarkastisch ist. Wie die Reaktion auf diesen unglaublichen Artikel: http://www.n-tv.de/politik/Frauen-sind-selbst-schuld-an-Sex-Attacken-article16823801.html.
    Der Kopp- Verlag ist mit etwas Vorsicht zu genießen, da wird auch gern mal ungefilterter Müll veröffentlicht (ist aber nur meine persönliche Meinung). Aber wenn man- wie hier- sozusagen in „Qualitätsmedienkunde“ geschult wird, dann bekommt man langsam einen kritischen Blick und dieser ist eigentlich für alle Medien unabdingbar. Und irren ist menschlich und wird ja nicht bestraft:-). Nur dem sturen Unbelehrbaren sollte dieses Schicksal ereilen!

    • Little Louis sagt:

      Zu:
      “..Der Kopp- Verlag ist mit etwas Vorsicht zu genießen, da wird auch gern mal ungefilterter Müll veröffentlicht ”
      (Zitatende)

      Aber nur, wenn es nicht allzu antikatholischer spekulativer Müll (nicht immer !) ist.

  11. Little Louis sagt:

    Danke für den Link zum “Freundeskreis” . Ich kannte ihn noch nicht. Die Sciencefiles tun zwar streng orthodox (natur-) -wissenschaftlich, sind aber leider zu oft nur eine rhetorische Krawallbude zur Durchsetzung atlantisch – neoliberaler Interessen.
    Man kann zu den Betreibern ja mal recherchieren.
    Aber so einigen hier scheint das ja trotzdem zu gefallen.

      • Little Louis sagt:

        Zu:
        ” ..Trotz meiner Fähigkeit, zu differenzieren, fällt es mir schwer, zwischen einem Land wie Ägypten mit seiner Verfassungsnorm, nach welcher der Islam die Staatsreligion sei, und Deutschland mit seinem Staatsmantra der Willkommenskultur zu unterscheiden.
        ….”
        (Zitatende)
        Sorry, aber das ist maßlos polemisch übertrieben. Es passt zur angesagten vorrevolutionären Hysterie ,die auch deutlich bei altermanns blog durchschlägt.
        Mag er auch in vielem recht haben, so ist der Autor (selbst als PolitikWISSENSCHFTLER) nicht mal ehrlich genug zu schreiben , dass die BRD gerade KEIN laizistischer Staat ist, sondern die organisierten (!) Religionen behandelt, als wären staatlich oder wenigstens halbstaatlich.
        Sich nur schnell auf Kant zu berufen, ist zu oberflächlich und zu einfach argumentiert.
        Vielleicht später mehr. Oder auch nicht . (-;

  12. notarfuzzi sagt:

    Jede noch so überlegte Leseliste wird sicher unvollständig bleiben. Wichtig erscheint mir nur zu sein: Selbst recherchieren und mitdenken beim Lesen! Dann merkt man schnell, wes geistes Kind der Urheber ist. Und auch noch die Kommentare lesen. Die sagen viel über den Leserkreis und dessen Bildung. Und dann kann man Schlußfolgern!

  13. RogerK sagt:

    Hallo Blogwart,

    vielen Dank für die zahlreichen Links 🙂 die ich auch noch nicht alle kannte. Gerne mehr davon 🙂

    Es seien mir noch einige Worte zu Herrn Klonovsky gestattet.

    Ich lese gerade sein Buch “Land der Wunder”. Was soll ich sagen. Es hat schon lange nicht mehr so viel Spaß gemacht, die doch so wundervolle deutsche Sprache auf sich wirken zu lassen, wenn sie denn von einem Könner verwendet wird.
    Aber in der Tat nicht nur ein Ästhet, sondern auch ein Wein- und Musikkenner von erstem Range.

    Zu Tichys Einblick. Meine tägliche Lektüre der Suche nach der Wahrheit in Zeiten der Lückenpresse (kein Rechtschreibfehler!). Bettina Röhl hast du vergessen, bewusst? Nur bei Thomas Spahn bekomme ich meist Brechreiz:-D

    • Blogwart sagt:

      Ich wollte nicht jeden nennen. Ulrike Meinhofs Tochter gehört natürlich auch zu den Guten!

      • RogerK sagt:

        Sie ist vor allem auch sprachlich sehr gut.

        Was hältst du von Thomas Spahn? Deine ehrliche Meinung würde mich interessieren. Mir geht seine Russenphobie ziemlich auf den Keks. Das ist schon fast krankhaft oder wird gut bezahlt 🙂

        • Blogwart sagt:

          Finde ich nicht. Was er über den Mazyek schreibt, u.ä. ist doch in Ordnung. Allerdings muss ich zugeben, dass seine Haltung zu Ukraine u.ä. nicht auf meiner Wellenlänge liegt.

          • RogerK sagt:

            Solange er nicht über Russland schreibt, kann man es lesen. Er versucht aber auch bei solchen Artikeln oft mit abstrusen Konstruktionen irgendwie doch darauf zu kommen, dass letztlich Putin an allem Schuld ist. Achte mal darauf.
            Und wenn ich den Artikel https://spitzwege.wordpress.com/2016/08/16/plaedoyer-fuer-eine-renaissance-der-rechten/ auf seiner Seite lese. Mann oh Mann. Das ist durchaus ein interessanter Ansatz. Aber die Welt so einfach mal in Atlantiker (die Guten) und Internationalisten (die Bösen) einzuteilen spricht, trotz aller sprachlichen Brillanz, für ein sehr eingeschränktes Weltbild. Und auch dort kommt er wieder auf sein Lieblingsthema, das böse Russland.
            Und wie du ja weißt oder dir denken kannst, reagiere ich auf darauf sehr empfindlich.

  14. Ulrich Christoph sagt:

    Lesenswerte Artikel, auch von deutschen Autoren die im deutschen Presseclub wenig populär sind, finde ich beim Stöbern in der Schweizer Presse, z. B. diesen von Bassam Tibi:
    http://bazonline.ch/ausland/europa/die-tyrannei-der-willkommenskultur/story/31497298

    • Blogwart sagt:

      Ich habe hier auf Tibi verlinkt http://www.altermannblog.de/post-von-den-linken/ und fand es ungeheuerlich dass Trittin diesen Mann so abgekanzelt hat.
      Wenn man nackt in Lichtgeschwindigkeit um einen Baum rennt, ist es durchaus möglich dass man sich selbst fickt! Das gleiche Gefühl stellt sich ein, wenn man GRÜN wählt.

      • Filer sagt:

        So, der letzte Satz kommt wieder in mein Poesiealbum! Prima!
        Krieg jetzt aber das Bild nicht mehr aus dem Kopf und wenn das der Einstein in seiner Gruft hört!

      • RogerK sagt:

        Leider sind die Genossen von der SPD auch schon lange nicht mehr wählbar. Mittlerweile frage ich mich, waren sie es jemals?

      • Nachdenker sagt:

        Das ist unlogisch. Denn der Arsch rennt in Lichtgeschwindigkeit mit.

        • Blogwart sagt:

          Rabulist!

          • Hen Dabizi sagt:

            Jetzt habe ich endlich gelernt, woher der Begriff “Rabauke” kommt, von Rabulistik (lateinisch rabere „toben“).
            😉
            Ne, ne, ich weiß ja vom niederdeutschen Rabau – „Schurke“.

        • Oliver sagt:

          Wenn man so schnell beschleunigt, daß einem der Arsch abfällt, wird das schon klappen…
          … vermutlich reicht dann auch knapp über Schallgeschwindigkeit.

          Und der Überschallknall könnte das Arschabfallen bewirken…
          … da wir dann noch nicht ernsthaft mit relativistischen Problemen kämpfen müssen, sind die langsamen Erdbewohner auch noch nicht so sehr gealtert, so daß sie einen noch persönlich kennen, wenn man diese seltsame Sexualpraktik abgeschlossen hat.

          Man kann dann also seinen derzeitigen Mitmenschen noch darüber berichten. Und wenn die das gut finden, kann man sich als Guru aufführen, seine eigene sekte gründen. Kommen mehr Anhänger dazu, kann man vielleicht das Siegel des Propheten brechen und die vierte monotheistische Weltreligion (dann sicherlich die allerletzte) gründen.
          Man wird da aber nur Mitglied des gehobenen Standes, wenn man jene Altermannpraktik selbst auch ausführen kann. Man muss also immer schön das Spurten trainieren… kann ja auch sonst ganz hilfreich sein, falls man Horden der Neubürgern, die noch bei der dritten Monotheistischen Religion hängen geblieben sind, mal schnell weg laufen muss…
          Die niederen Stände müssen die Selbstarschfickerei nicht praktizieren können. Bei ihnen reicht es – wie auch in anderen Religionen üblich- , den Arsch hinzuhalten (und die sollen gerade NICHT schnell rennen können, sondern stillhalten).

      • Little Louis sagt:

        Einspruch, Herr Blockwart. Das wäre nur möglich, wenn man auf Über- Lichtgeschwindigkeit beschleunigen könnte . Aber das verbietet die aktuelle Mainstreamphysik leider. Denn sonst könnte sich Herr Blockwart selbst von hinten grünficken.
        Aber wer fickt dann wen? Der ockergelbe den Grünen oder der Grüne den Ockergelben?

        Aber dieser Einwand sollte eigentlich von den SCIENCEfiles kommen. Ob ich nur schneller war – bgleich nur unter – lichtschnell ?
        (Aber jetzt nicht den “unterbelichtet” – Witz anhängen. Das habe ich nicht verdient, denn ich mus bei dieser klimatisch- apokalyptischen Temperatur jetzt Rasenmähen)
        Ganz im Ernst.

      • Heli sagt:

        Blogwart, danke für die Wiedervorlage.

        Habe alles nochmal mit Interesse gelesen und bin damit immer noch absolut einverstanden, sowohl vom Kopp als auch vom Gefühl her.

        Selbstfick ist bestimmt auch ohne Gerenne möglich.Die Porno-Industrie hat dafür bestimmt genügend Gerätschaften entwickelt . Aber mit Grün-wählen gleichzusetzen ,kann ich mir nur beim Hirnfick ins Schwammerlgehirn vorstellen.

        Übrigens gibt es jetzt Geldbuße, wenn man die Roth als ekelhaft bezeichnet:
        http://www.ksta.de/region/rhein-erft/bruehl/fremdenfeindlichkeit-angeklagter-wedelte-am-ende-des-prozesses-mit-geldscheinen–24640798

      • Ulrich Christoph sagt:

        “Wenn man nackt in Lichtgeschwindigkeit um einen Baum …” – Wie soll ich mir dieses Sinnbild grüner Autoerotik jemals wieder aus dem Kopf schlagen?
        Und zu dem Kommentar von Little Louis: Physik war noch nie die Stärke der grünen Weltverbesserer.

  15. Heli sagt:

    Volle Zustimmung!
    Die stehen schon lange auf meiner Liste und bereichern mein Leben und meinen Kopp!

  16. Paul Schellack sagt:

    Bei mir fliegt da gar nichts, dank NoScript & uBlock Origin, 2er Firefox Erweiterungen!

  17. Ulrich Christoph sagt:

    In aller Bescheidenheit schlage ich vor, in die illustre Leseliste auch der-postillon.com aufzunehmen, wegen der schlechten Zeiten.
    Kostprobe? http://www.der-postillon.com/2015/01/15-alte-manner-die-wie-attraktive-junge.html

Kommentare sind geschlossen.